kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Was haltet ihr von Energydrink

lima-cityForumSonstigesReallife

  1. kigollogik schrieb:
    Was definierst du als Leistungsniveau?
    WIe hast du das gemessen, bzw. festgestellt?


    Als Leistungsniveau definiere ich persönlich vieles. Das würde Aufmerksamkeit, Wahrnehmungsfähigkeit, Reaktion usw. zählen. Festgestellt habe ich es mehrmals, speziell in diesen Herbstferien (Reise nach Paris). Es wurden lange Nächte, sehr lange Nächte. Manchmal hatte ich nur 2 bis 4 Stunden tag/schlaf">Schlaf, wobei ich um die 10 bis 12 Stunden benötige. Also habe ich versucht, mein "Leistungsniveau" mit Energydrinks aufrecht zu halten, jedoch habe ich keine merkliche Erhöhung dieses Niveaus festgestellt, ich wurde teilweise nooch erschöpfter und konnte mich noch viel weniger konzentrieren, wobei natürlich meine physische sowie psychische Verfassung in Mitleidenschaft gezogen wurde ...
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. 1. Wer glaubt mit Energy-Drinks dem Schlaf über Dauer zu entgehen ist aber auch den Marketing-Lügen aufgesessen. Das Hirn benötigt schließlich den Schlaf , ganz egal ob die Adaptive- (schließe ich mal fast aus :D), Regenerative-, Kalibrations- oder Psychische Hypothese stimmt. Das wir den Schlaf zwingend benötigen ist erwiesen, man kann ihn hinaus zögern, aber das man über Dauer nur 2-4 Stunden Schlaf durch EnergyDrings weg machen kann ist natürlich schwachsinn.

    2. Mal einen Arzt aufgesucht? 10-12 Stunden Schlaf liegt, wenn du ihn "wirklich benötigst", definitiv an einer Erkrankung deines Organismus.
  4. Wieso trinkt man sowas überhaupt? Wie wir alle wissen ist es ungesund und helfen tut es meiner Meinung nach auch nicht sonderlich gut.
  5. kigollogik schrieb:
    2. Mal einen Arzt aufgesucht? 10-12 Stunden Schlaf liegt, wenn du ihn "wirklich benötigst", definitiv an einer Erkrankung deines Organismus.


    Da hab ich vielleicht etwas übertrieben ._. Ich meinte eigentlich 8 bis 10 Stunden, hab in dem Moment aber nochmal an was anderes gedacht.

    kigollogik schrieb:1. Wer glaubt mit Energy-Drinks dem Schlaf über Dauer zu entgehen ist aber auch den Marketing-Lügen aufgesessen. Das Hirn benötigt schließlich den Schlaf , ganz egal ob die Adaptive- (schließe ich mal fast aus :D), Regenerative-, Kalibrations- oder Psychische Hypothese stimmt. Das wir den Schlaf zwingend benötigen ist erwiesen, man kann ihn hinaus zögern, aber das man über Dauer nur 2-4 Stunden Schlaf durch EnergyDrings weg machen kann ist natürlich schwachsinn.


    Okay, man lernt jeden Tag etwas neues dazu. EIgentlich habe ich auch noch nie den Aussagen der Energydrinkwerbung geglaubt, aber ich wollte es mal in diesem Extremfall unter die Probe stellen. Da trinke ich jetzt lieber einen schwarzen Tee :)

    Beitrag zuletzt geändert: 23.12.2012 11:20:44 von devalistic
  6. devalistic schrieb:

    Okay, man lernt jeden Tag etwas neues dazu. EIgentlich habe ich auch noch nie den Aussagen der Energydrinkwerbung geglaubt, aber ich wollte es mal in diesem Extremfall unter die Probe stellen. Da trinke ich jetzt lieber einen schwarzen Tee :)


    Hier mal wieder ein interessanter bericht passend zu diesem Thema:
    http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/herzkreislauf/article/829890/energy-drinks-alkohol-fluegeln-klinik.html

    Im vergangenen Jahr gab es übrigens 5 Todesfälle, die mutmasslich im Zusammenhang mit dem EnergyDring "Monster" stehen. Soweit ich mich erinnern kann, gibt es den auch hier?
    Ist er hier in abgeschwächter Form in den Läden?

    Deine Sache mit dem schwarzen Tee ist natürlich Top, wird aber abends in der Discothek schwer umzusetzen sein :D:D

  7. sonok

    Moderator Kostenloser Webspace von sonok

    sonok hat kostenlosen Webspace.

    kigollogik schrieb:
    [...]
    Im vergangenen Jahr gab es übrigens 5 Todesfälle, die mutmasslich im Zusammenhang mit dem EnergyDring "Monster" stehen. Soweit ich mich erinnern kann, gibt es den auch hier?
    [...]


    Gleich mal gegoogelt und angelesen ... hier, zB.

    In den USA, natürlich. Die sind dort auch so deppert und geben 14-Jährigen solche Koffeinschocks ... wenn alle 5 solche Deppenergebnisse sind, dürfte die "Gefahr" des Drinks nicht am Inhalt, sondern einmal mehr an der Mentalität der betroffenen Personengruppe liegen. Oder wozu bitte braucht eine 14-Jährige 2 Energiekicks, die sich gewaschen haben? Schon eine Speedimmunität entwickelt oder was ...

    Und in Deutschland eine Vorschrift, ob irgendwas mit irgendwelchen Maximalwerten versehen ist? In Deutschland? Vorschrift? Aber sicher ... auch nur angelesen ... http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=37440.
    (wenn ich die Infos aus den beiden Artikeln richtig lese, hat eine Dose demnach 480 mg/l (wenn die abgebildeten Dosen 0.5l-Dosen sind) - aber da hab ich nun wirklich kein Plan von).

    Beitrag zuletzt geändert: 21.1.2013 12:09:57 von sonok
  8. s**************3

    In Deutschland dürfen maximal 320mg/l Koffein enthalten sein (steht in irgendeiner der vielen Verodnungen zum LFGB, die ich aber leider nicht im Netz finden kann, aber im folgenden Link zitiert wird). Aber da gibt es noch das recht aktuelle http://www.bvl.bund.de/DE/01_Lebensmittel/04_AntragstellerUnternehmen/07_Allgemeinverfuegungen/01_Archiv_Uebersicht/05_Erfrischungsgetraenke/lm_av2012_001_01_basepage.html nach dem der Import und Vertrieb auch mit mehr erlaubt ist, wenn es im Herstellungsland (EU oder EWR) zulässig ist. Das betrifft nur Energydrinks (ist dort viel schöner formuliert), was in anderen Lebenmitteln enthalten ist, ist dort nicht geregelt. Bei Kaffee, Tee, ... hängt es ja stark von der Zubereitung ab. Ich habe auch schon erlebt (da gab es noch keine Energydrinks), dass jemand Espresso aus eienr normalen Kaffeetasse getrunken hat, man kann alles übertreiben.
    Wenig bekannt ist, dass auch Schokolade Koffein aus dem Kakao enthält, Sorten mit hohem Kakaoanteil (dunkle Schokolade) kommen auch über 80mg/100g. Wer jetzt sagt niemand würde eine Tafel Zartbitter auf einmal essen, der sagt auch niemand würde mehrere Dosen Energydrinks hintereinander trinken.

    Ich gehe ins Bett, wenn ich müde bin, das hat bisher immer geholfen wieder wach zu werden und besonders im Straßenverkehr oder dem Arbeitsleben halte ich alles andere für bedenklich.
    Was ich gar nicht verstehe ist, warum die Leute freiwillig so viel Zucker in sich reinschütten und dann joggen gehen um ihr Gewicht trotzdem nicht zu halten, weil sie gleich danahc wieder so Zeug nachschütten. Dann lieber gleich Wasser trinken und sich das mühsame joggen sparen :cool:
  9. strommanager2013 schrieb:
    In Deutschland dürfen maximal 320mg/l Koffein enthalten sein (steht in irgendeiner der vielen Verodnungen zum LFGB, die ich aber leider nicht :


    In den meisten Energydrinks sind 32 mg Koffein pro 100 ml enthalten. Dieser Wert entspricht dem in Deutschland zulässigen Höchstwert für Erfrischungsgetränke.

    http://koffein.com/energydrinks.html

    Ja, du hast mit der Angabe recht.
    Die 320mg/l werden aber auch von allen Herstellern komplett ausgenutzt.
    Mit Schokolade würde ich das allerdings nicht gerade vergleichen, eine 70% Zartbitterschokolade enthält ca. 20mg/100Gr. Bei welcher Schokolade bist du auf die 80mg/100gr. gekommen? (aus Interesse, nicht aus Ungläubigkeit)
    Da muss man schon ordentlich futtern um die gleiche Dosis, wie bei einem Energy-Drink zu bekommen.

    Zum Abnehmen dann natürlich noch besser entweder Kaffee oder Wasser trinken und zusätzlich noch Joggen, da nimmt man noch besser ab:P
  10. sonok

    Moderator Kostenloser Webspace von sonok

    sonok hat kostenlosen Webspace.

    kigollogik schrieb:
    [...]
    Mit Schokolade würde ich das allerdings nicht gerade vergleichen, eine 70% Zartbitterschokolade enthält ca. 20mg/100Gr. Bei welcher Schokolade bist du auf die 80mg/100gr. gekommen?
    [...]


    Um Deine Neugierde zu befriedigen: http://de.wikipedia.org/wiki/Scho-Ka-Kola. Da steht was von ca 200 mg / 100 g, und weil ich die Schokolade kenne kann ich bestätigen - es wirkt.

    *Werbung*
    Schmecken tut diese Sorte auch, und die Blechdosen kann man prima weiterverwenden :prost:

    *Werbung*

    Beitrag zuletzt geändert: 21.1.2013 17:08:37 von sonok
  11. sonok schrieb:
    kigollogik schrieb:
    [...]
    Mit Schokolade würde ich das allerdings nicht gerade vergleichen, eine 70% Zartbitterschokolade enthält ca. 20mg/100Gr. Bei welcher Schokolade bist du auf die 80mg/100gr. gekommen?
    [...]


    Um Deine Neugierde zu befriedigen: http://de.wikipedia.org/wiki/Scho-Ka-Kola. Da steht was von ca 200 mg / 100 g, und weil ich die Schokolade kenne kann ich bestätigen - es wirkt.

    *Werbung*
    Schmecken tut diese Sorte auch, und die Blechdosen kann man prima weiterverwenden :prost:

    *Werbung*


    Ach du je, danke dir.
    Ich habe noch nie von dieser Schokolade gehört, geschweige denn einmal probiert.
    Wundert mich, das die dann noch gar nicht so populär ist. Kann man doch sicherlich Marketingtechnisch mehr draus machen. Was allerdings zur Folge haben könnte, das es auch dafür Grenzen gibt, irgendwann. :D

    Diese Schokolade lässt ja wirklich jeden Energy-Drink alt aussehen, was den Koffeingehalt angeht.

    So, gerade nach googlen noch einmal gesehen. Sie wird im Netz auch mit Energie-Schokolade beworben und ist mit 1.80€ ja gar nicht mal so teuer. (Verglichen mit den E.-Drinks)

  12. s**************3

    Hallo,
    in der dort http://www.theobroma-cacao.de/wissen/herstellung/zusammensetzung/ beschriebenen Schokolade mit 60% Kakao sind nach http://www.theobroma-cacao.de/wissen/gesundheit/inhaltsstoffe/ 68mg/100g Koffein und 60% ist ja lang noch nicht das Ende der Fahnenstange. Nur aus Interesse, wie kommst du auf 20mg/100g, Kakao enthält etwa 0,2%, also 200mg/100g Koffein, war das nur ein Kommafehler? Und dazu kommen noch die 500mg/100g Theobromin, das eine ähnliche wirkung wie Koffein hat :cool: aber darauf wollte ich gar nicht raus. Aus http://de.wikipedia.org/wiki/Theobromin: "Chronische hohe Aufnahme von etwa 1,5 g/Tag über einen Zeitraum von 10 Tagen verursachte Kopfschmerzen, Schweißausbrüche und Zittern."
    Und das ist nicht, wie bei der anderen, durch (Cola-)Zusätze gepusht sondern nur Kakao und Zucker, also ganz normale Schokolade.

    LG Strommanager

    Beitrag zuletzt geändert: 23.1.2013 13:42:27 von strommanager2013
  13. Wie schon gesagt, musst du wissen wie viel oder wenig du davon trinkst.
    Ich selber halte schon was von Energydrinks aber ich trinke sie nur sehr selten und auch nur in geringer Menge, da
    Energydrinks im überfluss schädlich sind.
    Es kommt auch rein auf die Kofeein Verträglichkeit an und auf die adneren Inhaltsstoffe.

    MfG Kovel
  14. exotic-mgc schrieb:
    Ich selber halte schon was von Energydrinks...
    l


    Inwiefern hälst du etwas von Energy-Drinks? Kommt irgendwie nicht so klar rüber.
    Als aufpusher, oder wie?
  15. Also
    Falls man mal müde ist, können Energy Drinks schon helfen,
    aber ich trinke sie eher selten.
    Es gibt Energy Drinks die echt gut schmecken und die ich mir mal gönne,
    aber nur 1 mal im Monat.
  16. Also ne nacht wach bleiben kann ich auch so :D
    Aber ich mag Energydrinks sowieso nicht so gerne, wenn man mehr Kofein will sollte man Kaffee trinken!
    Sowas wie Redbull oder ähnliches schmeckt immer so über krass süß nach Gummibärchen und Kaugummi, schmeckt mir einfach nicht ;)
  17. strommanager2013 schrieb:
    In Deutschland dürfen maximal 320mg/l Koffein enthalten sein (steht in irgendeiner der vielen Verodnungen zum LFGB, die ich aber leider nicht im Netz finden kann, aber im folgenden Link zitiert wird)


    Diese erlaubte Menge, hatte ich auch im Kopf (als Zahl, nicht als Rauschmittelmenge! :wink:), aber dann wären die Mini-Döschen von Red Bull, die sog. Energy-Shots in D nicht legal. Sie enthalten, lt. Wikipedia, 80mg Coffein je 60ml-Dose. Das wäre die beeindruckende Menge von 1333mg/l, die aber auch im Espresso steckt. Habe dieses Dosen noch nie in den Fingern gehabt und wäre daher daran interessiert, wenn jemand mal die Inhaltsangaben von einer solchen Dose zitieren könnte.

    Beitrag zuletzt geändert: 24.1.2013 1:34:20 von fatfreddy
  18. fatfreddy schrieb:
    strommanager2013 schrieb:
    In Deutschland dürfen maximal 320mg/l Koffein enthalten sein (steht in irgendeiner der vielen Verodnungen zum LFGB, die ich aber leider nicht im Netz finden kann, aber im folgenden Link zitiert wird)


    Diese erlaubte Menge, hatte ich auch im Kopf (als Zahl, nicht als Rauschmittelmenge! :wink:), aber dann wären die Mini-Döschen von Red Bull, die sog. Energy-Shots in D nicht legal. Sie enthalten, lt. Wikipedia, 80mg Coffein je 60ml-Dose. Das wäre die beeindruckende Menge von 1333mg/l, die aber auch im Espresso steckt. Habe dieses Dosen noch nie in den Fingern gehabt und wäre daher daran interessiert, wenn jemand mal die Inhaltsangaben von einer solchen Dose zitieren könnte.


    60ml Dosen....ich weiß das es so etwas mal gab, aber gibt es die noch?
    Und wenn, dann werden die sicherlich nicht als Energy-Drink verkauft, sondern sind anders deklariert, womit der Koffeingehalt erlaubt sein dürfte, ähnlich wie beim Espresso, dort trinkt ja auch keiner nen viertel Liter :D

    "Der Koffeingehalt einer Dose (250 ml) entspricht mit 80 Milligramm etwa dem einer Tasse Filterkaffee;"
    http://de.wikipedia.org/wiki/Red_Bull

    In deinem Wiki-Link steht übrigens auch der richtige RedBull-Wert für die 250ml Dose

    Update:
    "Seit 20. Oktober 2009 wird in Deutschland der Red Bull Energy Shot angeboten. Der „Energy Shot“ ohne Kohlensäure wird in pfandfreien Kunststofffläschchen mit 60 ml Inhalt angeboten, wobei der Koffeingehalt mit 133 mg/100 ml höher ist als bei den üblichen Red-Bull-Dosen. Somit enthält ein „Energy Shot“ in 60 ml die gleiche Menge Koffein wie eine 250-ml-Dose reguläres Red Bull.[2]"
    http://de.wikipedia.org/wiki/Red_Bull

    Ich schätze somit, das dieser "Shot" nicht als Erfrischungsgetränk gilt und daher diese erhöhte Menge haben darf. Mal davon abgesehen, das man auch echt bescheuert sein muss, wenn man mit den 60ml Dosen seinen Durst stillen möchte :-)



    Beitrag zuletzt geändert: 24.1.2013 8:27:22 von kigollogik
  19. coopfungamers

    coopfungamers hat kostenlosen Webspace.

    also da ich nie Kaffee trinke und auch nie Energydrinks, stehe ich auch eine Nacht ohne Puchmittel durch da mein Körper es gewohnt ist ohne aus zukommen

    und wenn es mal nötig sein sollte reicht Cola und es hat eine gute Wirkung da ich ja sonst so etwas nicht zu mir nehme ;)
    wer täglich Kaffee trinkt wird ohne Kaffee schnell müde und dem hilft auch kein Schluck Cola mehr weiter
  20. kigollogik schrieb:
    Ich schätze somit, das dieser "Shot" nicht als Erfrischungsgetränk gilt und daher diese erhöhte Menge haben darf.


    Richtig! Habe mich noch mal auf die Suche begeben und diese Erläuterung gefunden:
    Die Höchstmengenregelung gilt für Energy Shots nicht, weil Energy Shots nicht als koffeinhaltige Erfrischungsgetränke sondern als Nahrungsergänzungsmittel verkauft werden. Diese benötigen nicht einmal eine Zulassung, solange sie mit einer Verzehrsempfehlung gekennzeichnet sind. Beispiel: „Empfohlene Tagesdosis 1 Flasche. Die empfohlene Tagesdosis nicht überschreiten".
    Wer sich nicht an diese Empfehlung hält, gefährdet womöglich seine Gesundheit.

    Quelle: Verbraucherservice Bayern

    Dort sind auch die Grenzwerte für Erfrischungsgetränke dokumentiert.
  21. Ich persönlich finde Energydrinks sind eine gute Lösung für das spontane Wachbleiben, Dauerkonsum kann aber abgängig machen. Die Erfahrung habe ich mit Cola gemacht, und passe von daher gut auf, wenn ich Cola trinke. Und auf die Erfahrung kann man verzichten..
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!