kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Welces CMS für Hobby Homepage

lima-cityForumDie eigene HomepageHomepage Allgemein

  1. Autor dieses Themas

    kpplx

    kpplx hat kostenlosen Webspace.

    Alsoo ich bin am Überlegen welches CMS Besser Passt Joomla oder Wordpress.

    Ich möchte eine Hompage bauen wo ich gelegentlich verschiedene Fotoalben hochleaden kann und halt Ein Paar beiträge Veröffendlichen kann vielleich soll auch ein downloadbereich für schripte und kostenlose software drauf daa bin ich mir noch nicht soo sicher.

    Amlsoo womit is das eurer tag/meinung">Meinung nach besser zu realisiren??
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    Nutze Wordpress, das ist für "Anfänger" leichter zu bedienen und es ist auch recht gut skalierbar.
  4. Autor dieses Themas

    kpplx

    kpplx hat kostenlosen Webspace.

    alsoo ich habe das gefül heir gibt es einen Joomla hater es geht nicht darum dAas ich anfänger bin sondern habe ich persönlich noch nie mit Wordpress gearbeitet und veile haben es mir enfolen ich fine für jomla gibt es viel schöne plugins das auch kostenlos.

    Nur wei ist das ganze bei wordpress so mit Like Plugins oder vill einem Download Plugin??
  5. kpplx schrieb:
    vielleich soll auch ein downloadbereich für schripte und kostenlose software drauf daa bin ich mir noch nicht soo sicher.
    dann stelle die Frge zurück bis du dir sicher bist. Bist dhin würde ich dir Wordpress empfehlen. Dies kann von jedem der lesen kann und es auch tut (Liesmich.html) in 5 Minuten instlliert werden. Bei Joomla hast du zwar mehr Möglichkeiten dadurch aber evtl. mehr Arbeitsaufwand.
  6. Autor dieses Themas

    kpplx

    kpplx hat kostenlosen Webspace.

    alsoo bei Joomla brauche ich auch nich mehr als 5 min aba ok

    alsoo schließe ich daraus richtig das es für wordpess solche plugins nicht gibt ??
  7. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    kpplx schrieb:
    alsoo ich habe das gefül heir gibt es einen Joomla hater es geht nicht darum dAas ich anfänger bin sondern habe ich persönlich noch nie mit Wordpress gearbeitet und veile haben es mir enfolen ich fine für jomla gibt es viel schöne plugins das auch kostenlos.

    Nur wei ist das ganze bei wordpress so mit Like Plugins oder vill einem Download Plugin??


    Also Like Plugins gibts für Wordpress haufenweise. Ich nutze beispielsweise eine 2-Klick Variante. Die kannste auf http://medienspürnase.de/think-social-medienspurnase-goes-to-facebook-twitter-and-google/ begutachten (ist mein Blog der auch auf wordpress läuft) und dort findest du auch die entsprechenden Downloadlinks dazu. Was Downloadplugins und so angeht, hab ich momentan keine Ahnung, denn sowas nutz ich momentan noch nicht wirklich.

    omeganova schrieb:
    Kannst gerne im Internet nachschauen. Dafür habe ich keine Zeit. Doch kannst überall nur noch Wordpress Stuff finden. Für Jomla kommen diese entweder nach oder gar nicht!


    Nun die Eingabe von Joomla bei Google förderte 75.800.000 Einträge zu Tage, und Seiten nur auf Deutsch förderte es mir 24.000.000 Einträge nur in Deutsch zu Tage. Aber da scheint einer kein Google benutzen zu wollen, weil da irgendwas seinen Aussagen widerspricht :blah: Google richtig zu bedienen ist schon ne Kunst für sich will ich mal sagen.

    Wordpress versus joomla:

    Joomla kan mehr, ist ein dickeres CMS, welches schon von Haus aus mehr funktionen mit bringt, aber mann kann auch mehr Module und Plugins installieren um mehr Funktionen zu bekommen. Der Einarbeitungsaufwand ist bei Joomla ungleich größer als bei Wordpress.

    Wordpress ist da etwas schlanker und minimalistischer. Es bringt dir eine Grundausstattung mit, um einen oder mehrere Artikel zu schreiben und Bilder dort einzufügen. Möchte man mehr, hat man die Auswahl zwischen tausenden Plugins, wo jedes gewünschte Funktionen mit nach installiert. Ich selber habe wohl 12 oder 15 Plugins installiert, die ich zusätzlich noch brauche, angefangen von AntiSpamBee um mir Spam abzuwehren, über ein Plugin um die Datenbank zu entrümpeln, dann um Artikel und Bücher von Amazon in meine Schreiberei auf Wordpress einzubinden und um es für Smartphones anzupassen und und und.....

    Beitrag zuletzt geändert: 24.10.2012 14:02:43 von kalinawalsjakoff
  8. kpplx schrieb:
    alsoo bei Joomla brauche ich auch nich mehr als 5 min aba ok
    warum eröffnest du dann noch deses Thema? Instlliere Testversionen von beiden und teste die verschedenste Plugins aus!

    kpplx schrieb:
    alsoo schließe ich daraus richtig das es für wordpess solche plugins nicht gibt ??
    doch du musst sie nur suchen. Tante Google hilft dabei.
  9. Also ich benutze Joomla und ich kann nur sagen, dass ich jetzt immer noch nicht alles verstehe und noch nicht 100 Prozent durchblicke, obwohl ich mich seit ungefähr 3 Monaten mit Joomla beschäftige. Ich habe mich für Joomla entschieden, weil mir gesagt wurde, dort gibt es mehr Möglichkeiten und ich bin bis jetzt sehr zufrieden. Wenn man etwas nicht versteht dann hilft Google und Youtube ja weiter.
  10. Ich kann zu Drupal raten:


    es ist klein und kompakt, einfach zu bedienen, wenn du die grundfunktionen nur nutzen willst, es gibt einige Addons dazu, wo du auch selbst bissel hand anlegen musst, damit du die so gebogen bekommst, wie du die brauchst.

    Du kannst diene eigenen Module schreiben und die Drupal-Klassen/Funktionen nutzen und du lernst halbwegs sauber zu arbeiten.


    Alles in allem Ideal für bastler.


    Alternativ nimmst du Joomla, machst 5 klicks, hast alles zusammen was du brauchst, aber Sicherheit ist immer so eine Sache. Ich empfinde Drupal sicherer als Joomla. und bei Drupal weißt du, wie das läuft... joomla kannst du blackbox installieren und lauffähig bekommen...


    oder du bist arbeitslos, hast zu viel geld für Literatur, dann holst du dir Typo3, lernst TypoScript und baust dir damit eine HP. du hast wahnsinnig viele möglichkeiten, musst aber auch neben Typoscript wissen, wie das ganze ding strukturell aufgebaut ist(wie bei Drupal) um damit gescheit arbeiten zu können...
  11. flemmingvonseht

    flemmingvonseht hat kostenlosen Webspace.

    Ich habe selber kein CMS im Einsatz... allerdings läuft Joomla auf dem Server von einem Kumpel, den ich administriere.
    Er ist damit sehr zu frieden und hat sich in die Sache recht schnell reingearbeitet. Also empfehle ich es einfach mal weiter ;)
  12. Joomla-Hater gibt's hier nicht. Nur viele Leute, die Joomla aus gutem Grund nicht einsetzen. Der einzige Vorteil, den ich bei Joomla bemerken konnte, ist die Mannigfaltigkeit der PlugIns. Sicher hat man innerhalb kürzester Zeit eine Webseite zusammen gestellt. Sobald man aber etwas individueller werden möchte, fängt das gefrickel an und man merkt/sieht den schrecklich aufgeblähten und undurchsichtigen Unterbau. Und glaube mir, man möchte irgendwann einfach ein paar Anpassungen machen, die über *Klick klack* hinaus gehen.
    Wordress ist auf dem Deutschen Markt seit längerem aus gutem Grund vorherrschend. Es ist sehr simpel zu bedienen, bietet gute CMS-Funktionen, ist sehr gut dokumentiert, bietet sauberen Code und hat einen hervorragenden Support. Drupal empfehle ich keinen Einsteiger, da der Weg zum Ergebnis ein sehr langer werden kann und man vielleicht unterwegs seine Motivation liegen lässt.

    Eine gern ungenannte, aber sehr gute und einfache Alternative ist Contao und meiner Meinung nach auf jeden Fall einen Blick wert - gerade auch für Einsteiger. Seiten sind schnell, einfach und gut erstellt. Teste es ruhig mal ;-)
  13. Drupal empfehle ich keinen Einsteiger, da der Weg zum Ergebnis ein sehr langer werden kann und man vielleicht unterwegs seine Motivation liegen lässt.

    Das kommt natürlich darauf an was du machen willst. Eine Seite mit bloß einigen einfachen Beiträgen, Fotoalben und einem Downloadbereich bekommt man auch mit Drupal schnell hin.

    Aber es gibt halt sehr viele CMS und jedem passt was anderes besser. Mein Tipp: Geh auf www.opensourcecms.com. Dort findest du zu allen gängigen Cms Demos und kannst so ausprobieren welches die am besten gefällt, ohne etwas installieren zu müssen
  14. sebulon schrieb:
    Ich kann zu Drupal raten:
    es ist klein und kompakt, einfach zu bedienen, wenn du die grundfunktionen nur nutzen willst, es gibt einige Addons dazu, wo du auch selbst bissel hand anlegen musst, damit du die so gebogen bekommst, wie du die brauchst.
    Drupal ist klein, kompakt und einfach zu bedienen? Da habe andere Erfahrungen gemacht. Mein Tipp ist der Website Baker. Damit ist es meiner Meinung nach wirklich einfach, einen kleinen aber feinen Web-Auftritt zu realisieren. Auch eine Gallery lässt sich lässt sich leicht einbauen.





    Beitrag zuletzt geändert: 11.11.2012 20:50:14 von michabraun
  15. Am einfachsten zu bedienen ist ohne Frage Contao: www.contao.org
  16. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    Du könntest natürlich auch Mediawiki für deine Hobbyseite nutzen, ist auch nen feines CMS, recht schlank und wird auch häufig aktualisiert.
  17. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!