kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Wer zahlt? Er oder Sie?

lima-cityForumSonstigesReallife

  1. harrybotter schrieb:
    kigollogik schrieb:
    Emanzipation bitte auch hier:

    Die Frau hat den Mann einzuladen :-) bzw. das Mädchen den Jungen
    Ich glaube du hast den Begriff Emanzipation nicht verstanden. Aber mit deiner Einstellung könntest du Gigolo werden.


    bitte entschuldige, hätte ich gewusst, das du der nächste bist der meine ANtwort liest, hätte ich natürlich von vornherein kenntlich gemacht, das meine Aussage nicht ernst zu nehmen ist.

    und zum Thema:
    Das sollte jeder doch selbst entscheiden, ob man einläd oder nicht.
    wie ggamee schreibt: Wenn man allerdings eine Einladung ausspricht, dann sollte es selbstverständlich auch so sein das man zahlt.

  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. masterakio1995 schrieb:
    Hay,
    Ich wollte mal fragen was ihr meint wer zahlen sollte. Es geht um das Alter von 14-16. Meiner Meinung nach sollte man in so einem Alter jeder für sich selbst zahlen. Aber es gibt auch ausnahmen wo der Junge das z.b. das Mädchen ins Kino einlädt o.ä. . Ab dem Moment wo man aber Arbeitet ist es meiner Meinung nach selbstverstänldich das der Mann bezahlt.


    Also ich sehe es so das in der Altersspanne viele für sich bezahlen, ausser der Junge führt das Mädel aus!
    Aber es ist heute nicht mehr so selbstverständlich das der Mann zahlt, hab schon oft erlebt das die Frau bezahlt, bzw die Frau den Mann ein geladen hat. Auch in der Altersklasse von 14-16 habe ich das schon erlebt.

    Aber im allgemeinen bin ich dafür das der Mann alles zahlt, und wenn die Frau mal was bezahlt hat, es der Mann durch ne kleine Geste oder Geschenk wieder gut macht :-)
  4. kommunikationskonzepte

    kommunikationskonzepte hat kostenlosen Webspace.

    Um Auf das eigentliche Thema zurückzukommen: Im Alter von 14-16 sollte jeder für sich selbst bezahlen. Die Taschengeldsituation wird etwas anderes auf Dauer auch nicht zulassen. Es sei denn: Er läd Sie (oder auch andersherum) zum z. B. Kinobesuch ein. Das ist doch sehr nett und dann muss derjenige/diejenige aber auch bezahlen!
  5. p*******r

    naja ich finde es kommt auch stark darauf an, was die Umgebung ist. Ich meine, beim McDonalds zu bezahlen ist ja nicht gerade 'romantisch' geht einmal gut essen und zahl' da. Aber so Kleinigkeiten sind ja übertrieben. Und: Dauernd Zahlen bedeutet auch, dass es irgendwann keine Besonderheit mehr ist.
  6. Für mich war es von Grund auf auch immer selbstverständlich dass immer ich zahle, aber viele Mädels wollen das garnicht. Ich hab schon oft darum gekämpft dass ich zahlen kann und bin auch schon oft eingeladen worden. Ich denk das kommt halt immer auf die Person und Situation an.
    Das soll jetzt nicht machomäßig oder so rüberkommen, weil so bin ich überhaupt nicht, aber ich fühlte mich ehrlich gesagt immer schon etwas unwohl wenn ich von einer Frau eingeladen wurde... Wahrscheinlich einfach die alte Rollenverteilung die sich durch meine Eltern doch irgendwie in mein Hirn gebrannt hat..

    Edit:
    kigollogik schrieb:
    harrybotter schrieb:
    kigollogik schrieb:
    Emanzipation bitte auch hier:

    Die Frau hat den Mann einzuladen :-) bzw. das Mädchen den Jungen
    Ich glaube du hast den Begriff Emanzipation nicht verstanden. Aber mit deiner Einstellung könntest du Gigolo werden.



    Naja, es ist zwar jetzt wieder genau umgekehrt extrem ausgedrückt und somit falsch aber einen wahren Kern hatte diese Aussage schon. Mit der Emanzipation fällt meiner Meinung nach nicht nur das Klischee der Frau am Herd weg, sondern auch solche vonwegen das der Mann immer die Frau anzusprechen hat und nicht umgekehrt. Man kann den Begriff nicht nur für die angenehmen Bereiche nehmen, sondern wenn dann komplett.

    Beitrag zuletzt geändert: 3.11.2011 16:13:47 von yorecords
  7. Ich bin einer der alten Schule und finde, dass er bezahlen sollte, da es sich so für einen Gentleman gehört.
  8. Es kommt immer auf die Lebensituation an. Es gehört dazu, dass der Mann die Frau auch mal ins Kino und ins Restaurant einlädt. Aber es sollte nicht selbstverständlich werden. Die Frau sollte das zu schätzen wissen. Und wenn beide arbeiten gehen, dann geört es auch dazu, dass die Frau einiges mitbezahlt. Es sollte ein gutes Verhältnis zwischen geben und nehmen, bzw. teilen sein.
  9. masterakio1995 schrieb:
    Hay,
    Ich wollte mal fragen was ihr meint wer zahlen sollte. Es geht um das Alter von 14-16. Meiner Meinung nach sollte man in so einem Alter jeder für sich selbst zahlen. Aber es gibt auch ausnahmen wo der Junge das z.b. das Mädchen ins Kino einlädt o.ä. . Ab dem Moment wo man aber Arbeitet ist es meiner Meinung nach selbstverstänldich das der Mann bezahlt.



    Moin,
    ich find, darüber kann man immer reden... wenn mann den Wunsch hat ein Mädchen einzuladen kann das ja geäußert werden... heißt ja nun nicht das die einladung Beziehung angenommen werden muß. "DOCH ich bestehe darauf, dass du zuhause bleibst und NICHT arbeitest und so von mir abhängig bist."(...)

    gruß
  10. Also wir machen das so, je nach dem wer gerade etwas "flüssiger bei Kasse " ist, der bezahlt.
    Bei einem Date, bezahlt der Mann! Wenn die Frau ausdrücklich sagt, ich lade sich zum Essen ein, dann bezahlt natürlich sie.
    Schwierig finde ich das beim zusammen in den Ulraub fahren. Wir haben uns hier ein Hotel ausgesucht und haben jeweils 50/50 gemacht. Aber wie ist es denn jetzt, wenn wir was unternehmen? Zahlt da jeder für sich? Ist unser erster Skiurlaub...
  11. Smile,
    so Gedanken hatte ich nicht in meiner Jugend:)
    Da zahlte jeder für sich weil das Taschengeld bei allen immer knapp war:)
    Vom guten Erziehungsstandpunkt her ist dein Ansatz aber schon richtig das der Mann die Rechnung begleicht da er ja auch meistens derjenige ist der einlädt.
  12. Wer einlädt sollte auch zahlen, aber zum Anstand gehört halt auch, dass die Rechnung der Mann begleicht. :)
  13. Es wird grundsätzlich getrennt gezahlt. Die einzige Ausnahme ist, wenn von Anfang an klargestellt ist, dass der einen den anderen einlädt.

    Aber der Grundsatz, dass der Mann zahle, riecht doch schon etwas nach Prostitution.

    Was passiert eigentlich, wenn zwei Frauen oder zwei Männer ausgehen?
  14. teutates schrieb:
    Ich glaube auch nicht dass man das Thema verallgemeinern kann. Zu viele Faktoren stehen da im Raum.

    Genau so denke ich auch. Die Ausgangssituation müsste klarer definiert und der Kontext ein bisschen dargestellt werden. Allgemein würde ich das auch nicht festlegen wollen. Normaler weise zahlt der Junge, wenn es um ein Date geht, ganz klar. Damit geht es nicht um Gleichberechtigung oder Prostitution, sondern um den simplen Sachverhalt, dass (doch wohl meistens) der Junge das Mädchen umgarnen will. Und das kostet eben auch was :-D
    Bei einem Treffen unter Freunden, also kein Date, sondern eine normale Verabredung kenne ich das so, dass man, je nach Art der Freundschaft,sich selbstverständlich abwechselt oder eben getrennt bezahlt. Da hier aber nicht festgelegt wurde, was für eine Art von Treffen das sein soll und wer wen und überhaupt eingeladen hat, ist es schwer allgemein zu sagen.

    Apropos allgemein. Was sagt Herr Knigge denn zur Problematik? Habe leider kein Buch zu Hand, worin ich nachschlagen könnte..


    Beitrag zuletzt geändert: 27.1.2012 11:28:58 von flockhaus
  15. burgi

    Co-Admin Kostenloser Webspace von burgi

    burgi hat kostenlosen Webspace.

    flockhaus schrieb:
    Was sagt Herr Knicke denn zur Problematik? Habe leider kein Buch zu Hand, worin ich nachschlagen könnte.

    Dieser wäre wohl erstmal beledigt, da du ihn knicken willst:
    http://www.knigge.de/aktuelles/der-bezahl-knigge-7464.htm
    Geschlechterkampf passé
    Tipp: Am besten laden Sie Ihren Gast offiziell ein (das gilt natürlich jeweils für beide Geschlechter), so sind die Fronten geklärt.

    Wer einlädt, zahlt die Zeche
    Grundsätzlich gilt: Wer einlädt bezahlt auch! Egal ob Mann oder Frau – wenn Sie sich als Gastgeber avisiert haben, müssen Sie später auch die Rechnung begleichen. Also überlegen Sie gut, bevor Sie in großer Runde verkünden, dass „heute alles auf Sie“ geht. Ein Zurück ist nicht möglich; peinlich besonders dann, wenn das Portemonnaie leer ist – dann sollte man wenigstens eine Karte vorweisen können.


    bettcrew schrieb:
    Aber der Grundsatz, dass der Mann zahle, riecht doch schon etwas nach Prostitution.

    So würde ich das nun auch nicht betiteln. Allerdings wäre es sehr interessant zu wissen, was Frauen zum Thema sagen würde, wenn man davon ausgeht: aus Gründern der Emanzipation sollte die Frau bezahlen, war ja lange genug umgekehrt :shaft:

    Edit: ich habe auch kein Buch zur Hand, wäre aber auch Blödsinn, wei lich da eh nie was finde. Dann doch lieber den Gockel fragen:stupid:

    Beitrag zuletzt geändert: 27.1.2012 11:23:55 von burgi
  16. burgi schrieb:
    Dieser wäre wohl erstmal beledigt, da du ihn knicken willst

    Schöne Spitze. Mal nicht mit gedacht und schon zieht der Burgherr den Strick :-D

    Dem, was du von Knigge raus gefunden hast, ist nichts hinzu zu fügen. Dürfte auch Allgemeingültigkeit besitzen.
    Wie Frauen dazu stehen, fände ich auch sehr interessant. Gab's hier schon mal eine Spekulation oder Umfrage, wie der Frau/Mann-Anteil auf Lima ist? Ich spekuliere mal - ziemlich gering.
    Gehe ich von meinem Umfeld und meinen Erfahrungen aus, so ist das Bezahlen definitiv keine Frage der Emanzipation. Knigge hat es gut erfasst, wer einläd' der zahlt, pasta.

    Und meiner Ansicht nach: Wer groß gestikulierend zu seiner Geldbörse greift, sollte auch zur Strafe zahlen :-D
  17. burgi schrieb:
    bettcrew schrieb:
    "Aber der Grundsatz, dass der Mann zahle, riecht doch schon etwas nach Prostitution."

    So würde ich das nun auch nicht betiteln.


    Ein Mann gibt einer Frau damit zu verstehen: wenn du mit mir schläfst, dann erwächst dir daraus ein finanzieller Vorteil. Was ist daran keine Prostitution? (Prostitution ist ja nicht schlecht, aber man sollte es doch beim Namen nennen.)
  18. malia

    Moderator Kostenloser Webspace von malia

    malia hat kostenlosen Webspace.

    bettcrew schrieb:
    burgi schrieb:
    bettcrew schrieb:
    "Aber der Grundsatz, dass der Mann zahle, riecht doch schon etwas nach Prostitution."

    So würde ich das nun auch nicht betiteln.


    Ein Mann gibt einer Frau damit zu verstehen: wenn du mit mir schläfst, dann erwächst dir daraus ein finanzieller Vorteil. Was ist daran keine Prostitution? (Prostitution ist ja nicht schlecht, aber man sollte es doch beim Namen nennen.)


    Also wenn mich ein Mann einladen würde mit solchen Hintergedanken könnte er sich die Einladung sonstwohin stecken :pissed:

    Ich bin Frau genug mein Essen selber zu bezahlen :biggrin:

    Allgemein würde ich es nicht so eng sehen entweder bezahlt jeder für sich selbst wenn man beschliesst zum Essen zu gehen oder etwas zu trinken oder ich sage ausdrücklich "Ich lade dich ein".

    Grüsse Malia
  19. Auch interessant, in welche Richtung sich das Thema entwickelt. Von unverfänglichem - wer bezahlt, zu Prostitution :-P Und das in dem Alter.
    Ich wollte mal fragen was ihr meint wer zahlen sollte. Es geht um das Alter von 14-16.
    Meint ihr im ernst, dass das eine Rolle bei durchschnitts 14-16jährigen spielt? Ich hoffe nicht, sonst sieht die Zukunft unserer Gesellschaft doch dunkler aus, als ich bisher annahm ;-)
  20. flockhaus schrieb:
    Meint ihr im ernst, dass das eine Rolle bei durchschnitts 14-16jährigen spielt? Ich hoffe nicht, sonst sieht die Zukunft unserer Gesellschaft doch dunkler aus, als ich bisher annahm ;-)

    Da halte ich es für besonders problematisch, wenn jungen Männern eingeredet wird, der "Erfolg" bei Frauen hängt davon ab, wieviel er bereit ist für sie auszugeben.
  21. Wer redet denn ein, dass der Erfolg bei Frauen an den Finanzen hängt?
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!