kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Will router haben.

lima-cityForumHeim-PCNetzwerke

  1. Autor dieses Themas

    narutozees

    narutozees hat kostenlosen Webspace.

    Ja ja,ich will auch einen.Nur da gibts einige Probleme:
    -Welchen preisg?nstigen/verh?ltnism??iger qualitativer router empfehlt ihr mir?
    -Vorteile
    -Nachteile
    -Muss man beide pcs an haben?Um zugang zum inet zu bekommen?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. willst du nen router oder nen switch?
  4. Autor dieses Themas

    narutozees

    narutozees hat kostenlosen Webspace.

    Was si der unterschied?Kenn nur router.
  5. ein switch ist daf?r gedacht ein netzwerk einzuricht also 2 oder mehrere pc mit einander zu verbinden einrouter hat auch ne art switch drin nur das er daf?r ausgerichtet ist damit ins inet zu gehen. wenn du ins netz willst denke ich du willst einen router.

    also welchen du am besten nimmst wei? ich nicht. aber du wei?t das dir nen router nur was nutzt wenn du dsl hast. und nein du brauchst nicht beide pc's an zuhaben um damit ins netz zu gehen

    hoffe, dass alles richtig war ;)
  6. Autor dieses Themas

    narutozees

    narutozees hat kostenlosen Webspace.

    Jo thanks soweit ich jetzt richtig verdstanden hab:Roter is n modem mit zugang zu inet und switsch nur zwischen den beiden zu wechslen?Achja hab dsl 1000.
    Und kann mir jemand nachteile auflisten?
  7. Guck doch mal bei Versandh?usern. Die haben fast alle DSL-Router im Angebot; meist sogar in eigener Kategorie.
    Du musst nur darauf achten, dass der Router NAT, Switch, ne Firewall und PPPoE f?r DSL hat. Und das haben so gut wie alle.

    Speziell empfehlen kann man da nichts. Ich kann nur sagen, dass ich mit Barricade von SMC oder WRTxx von Linksys (gerade in Verwendung) sehr zufreiden bin.
    Abraten muss ich dir von D-Link. Da hab nicht nur ich schlechte Erfahrungen gemacht. Schlechte Performance, Hitzeprobleme, instabiele Firmware ... :nosmile:


    edit: achja, wegen integrietem Modem. Brauchts nicht wirklich, hab ja eins.

    Beitrag ge?ndert am 23.08.2005 22:04 von gsk
  8. Autor dieses Themas

    narutozees

    narutozees hat kostenlosen Webspace.

    danke und es gibt also keine nachteile?Wird das inet net langsam?
  9. Geschwindigkeitseinbu?en konnte ich bisher bei Routern nicht feststellen.

    Was allerdings passieren kann, ist dass bestimmte Sachen nicht sofort laufen, da der Router die Datenpakete nicht an die Ports am korrekten Rechner weiterleitet (Hardware Firewall).

    Dazu gibt es das sogenannte Port Forwarding (http://www.portforward.com), damit geht dann meist alles.

    Ich selbst besitze den Linksys WRT54gs (Kostenpunkt ca 80 ? bei Amazon).

    Dieser ist ein Kabel/Wlan Router auf dem man verschiedene Linuxfirmwares installieren kann um ihn an seine Bed?rfnisse anzupassen (in meinem Fall die Freifunkfirmware zum Projekt http://olsr.freifunk.net)

    ?ber diesen Router hab ich bisher nur gutes geh?rt und meine Erfahrungen decken sich damit.

    Falls du Wlan benutzen willst, solltest du aber vom WoW spielen absehen, das funktioniert meistens nicht zusammen.


    Gr??e
    Imrael

    Beitrag ge?ndert am 24.08.2005 07:45 von imrael
  10. s********s

    Ein Router routet die Datenpakete an die Empf?nger IP-Adresse, w?hrend ein Switch das Datenpaket an alle Ports (Rechner, die am Switch angeschlossen sind) sendet.
    Die Rechner, die die Empf?nger-IP nicht besitzen, terminieren das Datenpaket.

    Das hei?t, desto mehr Rechner an einem Switch, desto mehr Traffic.
    Und desto mehr Traffic, desto langsamer ist das ganze Netz.

    Daf?r sind Router teurer, die haben eine integrierte Steuereinheit. In sogenannten Routing-Tabellen steht drin, welcher Rechner an welchem Anschluss des Routers sitzt.

    Nat?rlich benutzen viele den Router f?r die Internetverbindung, jedoch ist das nicht der einzige Zweck. Das war mal anders gedacht.

    Beitrag ge?ndert am 24.08.2005 08:22 von sovietcars
  11. imrael schrieb:
    Dazu gibt es das sogenannte Port Forwarding (http://www.portforward.com), damit geht dann meist alles.

    oder Port Triggering


    sovietcars schrieb:
    Ein Router routet die Datenpakete an die Empf?nger IP-Adresse, w?hrend ein Switch das Datenpaket an alle Ports (Rechner, die am Switch angeschlossen sind) sendet.
    Die Rechner, die die Empf?nger-IP nicht besitzen, terminieren das Datenpaket.

    Das hei?t, desto mehr Rechner an einem Switch, desto mehr Traffic.
    Und desto mehr Traffic, desto langsamer ist das ganze Netz.

    Daf?r sind Router teurer, die haben eine integrierte Steuereinheit. In sogenannten Routing-Tabellen steht drin, welcher Rechner an welchem Anschluss des Routers sitzt.

    Nat?rlich benutzen viele den Router f?r die Internetverbindung, jedoch ist das nicht der einzige Zweck. Das war mal anders gedacht.

    Beitrag ge?ndert am 24.08.2005 08:22 von sovietcars

    *gr?bel* Meinst du den Unterschied zwischen Hub und Switch? :confused:
  12. ein switsch ist "inteligenter" er erkennt an wem ein packet gerichtet ist und verbindet so direkt und er kann glaube ich computer mit verschiedenen verbindungsgeschwindichkeiten verwalten.

    Ein Hub verbindet simpel alle Computer im Bus prinzip keine eigeninteligenz.
  13. Und was ich der unterschied zwischen hub(?),wlan und router?:confused:

  14. Und was ich der unterschied zwischen hub(?),wlan und router?:confused:

    Router: arbeitet auf OSI Layer 3
    Switch: arbeitet auf OSI Layer 2
    Hub: arbeitet auf OSI Layer 1

    Und W-LAN ist einfach ein normales Netzwerk, aber eben nur kabellos...

    Ein Hub kann keinerlei Entscheidungen treffen und ist somit das "d?mmste" dieser 3 Ger?te. Und ein Router ist das intelligenteste dieser 3 Ger?te (am intelligentesten ist imho ein Brouter).

    Nun aber zum Thema: Wie bereits vorher kurz angesprochen solltest du dir einen Router selbst bauen. Denn f?r einen guten Router bezahlt man schonmal schlappe 3000 Euro.
    Du kannst aber einfach ein paar Netzwerkkarten in deinen Rechner bauen und dann Linux aufspielen. Das Routing-Programm "Quagga" (oder auch "Zebra". Das Benutzerinterface erinnert stark an das eines Cisco-Routers.
    Also mit so einer Linux-Kiste kannst du extrem viel sparen (die Kiste sollte aber mind. 200MHz haben...).

    mfg, direx

    PS: Ich habe mir auch einen Router gebaut mit Linux 2.4 und "zebra"...

    http://www.zebra.org/
    http://www.quagga.net/

    Beitrag ge?ndert am 28.08.2005 16:34 von direx
  15. s************5

    ich koennte dir meinen alten router verkaufen...ich rbauch den jetz nich mehr bei interesse PN
  16. s****************c

    also ich hab netgear, und es funktioniert.
    was nat?rlich am besten ist, wenn der router und der empf?nger beide von der gleichen marke sind
  17. p*********b

    also ich kan dir von wlan nur abraten....mein internet kackt st?ndig ab
  18. Hi
    im prinzip gibts bei vielen(!) routern keinen unterschied, dein stream wird nur langsamer wenn du/ihr mit mehreren PCs gleichzeitig online bist, oft liegt der Unterschied nur an den M?glichkeiten den Router zu bedienen , zum Beispiel die menge an freigebbaren ports oder so.
    aber normal isses vollkommen schnurz ausser zwischen wlan und kabel
    gru? megadeth
  19. ja.
    Da hat megadeth recht.

    Aber bei meinem Netgear Router war es ziemlcih schwer alles richtig einzustellen.
  20. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!