Wenn ein Fehler 500 auf Deiner Webseite angezeigt wird bedeutet dies, dass ein Fehler im PHP-Script oder in einer .htaccess-Datei vorliegt. Die Fehlermeldung ist aber nicht genau genug um den Fehler zu beheben. Schalte daher BEVOR du dich an den Support wendest die Fehlermeldungen ein. Oft ist hieraus bereits abzuleiten was schief gelaufen ist. Solltest du dennoch weitere Hilfe benötigen kopiere uns die neue, detaillierte Fehlermeldung.

In der Verwaltung kannst du eine Option einschalten, die nicht die allgemeine Fehlerseite sondern eine detailliertere Fehlermeldung zeigt.

Für WordPress

WordPress hat einen eigenen Debug-Modus, der aktiviert werden muss. Öffne dazu die wp-config.php und füge folgende Zeilen nach dem öffnenden PHP-Tag (<?php) hinzu.

define( 'WP_DEBUG', true );
ini_set('display_errors', 1);
error_reporting(E_ALL);

Nach einem Neuladen der Seite werden Fehlermeldungen angezeigt.

Für andere Scripte & Webseiten

1. Methode: Aktivierung für eine Website

Aus Sicherheitsgründen solltest du diese Option nur kurzfristig aktivieren.

Zu Websites & Domains wechseln: Verwaltung -> "Websites & Domains" Nun die Website auswählen, auf welcher der Fehler erscheint und auf das Stethoskop-Symbol klicken.

Diese Option hilft nur, wenn dein Skript die Fehlerausgabe nicht zusätzlich unterdrückt! Hier hilft dann nur Methode 2 und ggf. eine andere Konfiguration deines Skripts.

Liegt ein Fehler in der .htaccess-Datei vor, erscheint weiterhin ein Fehler 500. Hier können keine genaueren Details angezeigt werden. Überprüfe daher jede einzelne Zeile in der .htaccess

2. Methode: Für einzelne PHP-Skripte

Schreibe an den Anfang deiner PHP-Datei folgendes:

<?php
ini_set('display_errors', 1);
error_reporting(E_ALL);

3. Methode: Für ganze Ordner:

Erstelle eine .htaccess-Datei oder ergänze eine vorhandene mit folgender Zeile:

php_value display_errors 1

Keywords: PHP Error, PHP Fehler, PHP Warning