kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Suche auf lima-city

  • in: Problem mit HTTP Request auf Android (Java)

    geschrieben von na-web

    Hallo und erstmal danke für die schnelle Antwort
    In der Datei AndroidManifest.xml habe ich folgende Zeile innerhalb des manifest-tags eingefügt:
    <uses-permission android:name="android.permission.INTERNET"/>
    Genügt das und ist das korrekt, oder muss man da noch mehr machen? Soweit ich gelesen habe, müsste es eigentlich genügen. Da die App ja abstürzt, nehme ich an es handelt sich um das Zweite, das du angesprochen hast. Ich nutze Android 8.0.0. Ich bin wie gesagt Anfänger, könntest du mir vielleicht ein Beispiel zeigen, wie man das mit einem Worker-Thread macht?
    Vielen Dank im Voraus
    na-web
  • in: Problem mit HTTP Request auf Android (Java)

    geschrieben von na-web

    Liebe Community
    Wieder einmal bin ich komplett aufgeschmissen. Ich habe ein kleines Problem, ich habe folgenden Code:
    package com.nfasoftware.myschool;
    
    import androidx.appcompat.app.AppCompatActivity;
    
    import android.os.Bundle;
    import android.view.View;
    import android.widget.Button;
    
    import java.io.BufferedInputStream;
    import java.io.IOException;
    import java.io.InputStream;
    import java.net.MalformedURLException;
    import java.net.URL;
    
    import javax.net.ssl.HttpsURLConnection;
    
    public class student_register extends AppCompatActivity {
    
        @Override
        protected void onCreate(Bundle savedInstanceState) {
            super.onCreate(savedInstanceState);
            setContentView(R.layout.activity_student_register);
    
            Button button = (Button)findViewById(R.id.button);
            button.setOnClickListener(new View.OnClickListener() {
                @Override
                public void onClick(View view) {
                    try {
                        URL url = new URL("https://www.android.com/");
                        HttpsURLConnection urlConnection = (HttpsURLConnection) url.openConnection();
                        try {
                            InputStream in = new BufferedInputStream(urlConnection.getInputStream());
                        } finally {
                            urlConnection.disconnect();
                        }
    
                    }
                    catch (MalformedURLException e) {
    
                    }
                    catch(IOException e) {
    
                    }
    
                }
            });
        }
    }
    In Android Studio werden mir keine Fehler angezeigt, wenn ich nun aber die App auf mein Smartphone lade, stürzt die App beim Klick auf den Button ab. Bzw. schliesst sich auf mysteriöse Weise (zumindest für mich). Ich bin Java Anfänger, vermutlich handelt es sich also um einen Anfängerfehler, trotzdem wäre ich dankbar für einen Hinweis, woran der Fehler liegen könnte.
    Das Ziel dieser Aktivität ist es schlicht und ergreifend nur eine Website abzurufen und später, sobald ich soweit bin Daten per Post an einen Webserver zu senden. Ich habe schon sehr (sehr) viele Tutorials zu HTTP Requests gesehen, aber irgendwie funktioniert es bei mir einfach nicht.
    Ich hoffe, jemand kann mir helfen.
    Grüsse na-web
  • in: Keine Verbindung nach Änderung in /etc/network/interfaces

    geschrieben von na-web

    Meine Frage war eigentlich, ob man trotzdem noch in der "alten" Interfaces-Datei Änderungen vornehmen kann und wenn ja, wie. Wie bereits erwähnt, habe ich verschiedene Konfigurationen, alle mit dem selben Resultat getestet. Ich habe auch Konfigurationen getestet, die in früheren Versionen Standard waren. Zb. wie folgt:
    auto lo
    iface lo inet loopback
    auto eth0
    iface eth0 inet dhcp
    In dieser Konfiguration hatte ich das WLAN und alles andere weggelassen, um zu sehen ob es daran liegt. Gebracht hat es aber nichts.

    Einen Fehler kann ich leider nicht genauer beschreiben, denn nachher konnte ich mich ja nicht mehr verbinden und in Virtual Box hat mir die grafische Darstellung nicht mehr geliefert, als dass eth0 nicht verbunden werden konnte.

    Wenn das nicht mehr gehen sollte, hat vielleicht jemand von euch eine Idee, wie das Einrichten eines WLAN-Repeaters mit der neuen Datei gehen könnte? Alle Tutorials die ich finden konnte arbeiten mit /etc/network/interfaces.

    PS: Ich habe ua. mit diesem Tutorial gearbeitet: https://kaiuwe.xn--hber-0ra.de/raspberry-pi-wifi-repeater-ohne-adapter/
  • in: Keine Verbindung nach Änderung in /etc/network/interfaces

    geschrieben von na-web

    Liebe Community
    Vor einigen Wochen habe ich mir einen Raspberry Pi zugelegt. Vorübergehend wollte ich diesen nun als WLAN-Repeater einsetzen. Mir ist durchaus klar, dass der Raspberry Pi wohl dafür nicht die erste Wahl ist, aber ich wollte es mal versuchen. Da ich bei mir keinen freien Bildschirm zur Verfügung habe, schalte ich mich jeweils per SSH auf den Raspberry Pi. Soweit so gut.

    Ich habe für mein Ziel einige Tutorials gelesen. Ihnen zu Folge konnte das nicht so schwierig sein. In diesen wird jeweils eine Änderung in der Interfaces-Datei (/etc/network/interfaces) vorgenommen. Das habe ich versucht, nach einem Neustart konnte ich mich jedoch nicht mehr per SSH aufschalten. Um das Problem zu lösen, wollte ich das ganze nachvollziehen und habe das gleiche Prozedere in Raspbian in Virtual Box durchgeführt. Dort funktionierte es auch nicht. Beim über das Symbol fahren, gab Raspbian den Fehler preis. Offenbar gab es einen Fehler mit dhcpcd. Ich habe mal gegoogelt und erfahren, dass offenbar in neueren Versionen von Raspbian solche Fehler auftreten. An der eingetragenen Konfiguration kann es nicht liegen. Ich habe verschiedene Varianten von verschiedenen Tutorials probiert.

    Kann mir jemand sagen, was ich falsch mache? Irgendwo habe ich gelesen, man müsse dhcpcd abschalten um weiterhin die Interfaces-Datei verwenden zu können. Stimmt das? Und wenn ja wie geht das?
  • in: Welcher Laptop für mich? 12 oder 16GB RAM usw.

    geschrieben von na-web

    Das mit den Bildschirmrändern kann störend sein [...] etwas mehr Stabilität gibt und besser anzufassen ist
    Interessanter Aspekt, das mit der Stabilität. Auf das wär ich nicht gekommen, auch wenn es eigentlich logisch ist. Eigentlich sah ich das eher als Nachteil, aus dieser Sicht kann es aber sogar ein Vorteil sein. Vorallem wenn man bedenkt dass es sich ja um einen Touchscreen handelt, den man ja sonst gar nicht an den Seiten anfassen könnte, weil man damit eine Aktion auslösen könnte. So gesehen ist es vielleicht sogar ein Vorteil.
    Wenn der Sound gut sein soll nimmt man eh nie irgendwas internes
    Stimmt auch wieder...
    Und ja, man muss die Maschine ueber einen laengeren Zeitraum richtig kloppen, bevor die Kuehlung nicht mehr ausreicht und es in die Knie geht.
    Das bin ich aber beruhigt.
    dass auf der einen Seite geprotzt wird und auf der anderen Seite der Rotstift angesetzt wird[...]
    Leider. Das traurige ist, dass mit dem Sound gar noch geprotzt wird, siehe: https://www.acer.com/ac/de/CH/content/series/spin5. Tja, jetzt lügt entweder der Test, oder Acer hat etwas übertrieben. Es ist ja eine bekannte Taktik, etwas das nicht viel taugt einen coolen Namen zu geben, damit es nicht sofort auffällt.
    Am besten ist, du gehst mal in einen Laden rein und nimmst dir mal ein paar verschiedene Geraete in die Hand und testest mal ein wenig vor Ort, bevor du zugreifst.
    Da war ich schon, aber die hatten die Modelle nicht. Muss wohl noch in 'nem anderen Laden vorbeischauen. Die haben mir folgendes Gerät ans Herz gelegt, auch wenn es keinen Tochscreen hat: http://digit.ec/8985079.
    Ich klinke mich dann mal aus. Ansaetze hast du ja jetzt genuegend.
    Denk' ich auch. Vielen Dank für die Hilfe euch beiden!
  • in: Welcher Laptop für mich? 12 oder 16GB RAM usw.

    geschrieben von na-web

    horstexplorer schrieb:
    na-web schrieb:
    Wenn man das jetzt unnormal anfängt zu treten und die CPU auf 500MHz drosselt, dann ist aber definitiv was faul. Wäre die Kühlung ausreichend würde das nur bis auf den Basistakt von 1.8Ghz drosseln und nicht auf 30% davon.
    Da ist in der Tat ein bisschen was faul. Jedoch muss man das realistisch sehen. Im Normalbetrieb (gelegentlichen, bzw. seltenen Videoschnitt mal ausgenommen) wird man wohl niemals diese Leistung brauchen, schon gar nicht auf den ganzen Zeitraum des Tests, oder? Die 1.8GHz sollten für den normalen Einsatz (Office, Videostreaming etc.) doch ausreichen, oder? Ich denke, so sollte dann auch die Kühlung dann ausreichen.

    Beim Videos kucken oder Office arbeiten wird da eher nix passieren, vermutlich läuft das auch noch in der Nähe von 4Ghz also ohne irgendwie großartig an Geschwindigkeit zu verlieren oder sonderlich heiß zu werden. Nur wenn man eben sowas wie Videoediting oder ähnliches auspackt, wird man wahrscheinlich mehr oder minder darauf stoßen. Aber wenn man das eh nicht so oft macht wird es einen eher wenig stören.
    Ja, ich denke, der würde schon ausreichen. Denn das wird vermutlich schon der Haupanwendungsbereich sein. Laut Test kam der Prozessor auf 91*, ohne das Thermal Throttling festgestellt werden konnte. Das sind etwa 5* weniger, als der maximal erreichte Wert von 96*. Ich denke deshalb, dass man über längere Zeit den Prozessor voll belasten muss, um Thermal Throttling zu bewirken. Meint ihr nicht auch? Und was meint ihr zu den anderen zwei Haken, also den kaum vorhandenen Bässen und den relativ breiten Bildschirmrändern? Meint ihr, das stört?
  • in: Welcher Laptop für mich? 12 oder 16GB RAM usw.

    geschrieben von na-web

    Wenn man das jetzt unnormal anfängt zu treten und die CPU auf 500MHz drosselt, dann ist aber definitiv was faul. Wäre die Kühlung ausreichend würde das nur bis auf den Basistakt von 1.8Ghz drosseln und nicht auf 30% davon.
    Da ist in der Tat ein bisschen was faul. Jedoch muss man das realistisch sehen. Im Normalbetrieb (gelegentlichen, bzw. seltenen Videoschnitt mal ausgenommen) wird man wohl niemals diese Leistung brauchen, schon gar nicht auf den ganzen Zeitraum des Tests, oder? Die 1.8GHz sollten für den normalen Einsatz (Office, Videostreaming etc.) doch ausreichen, oder? Ich denke, so sollte dann auch die Kühlung dann ausreichen.
  • in: Max. RAM Belegung einer 32bit Anwendung

    geschrieben von na-web

    Kommt drauf an, wie du das meinst. So wie ich das verstehe, heisst das, dass einem 32bit Prozess insgesamt maximal 4GB zugeordnet werden können. Davon geht aber auch was für das System drauf, dass heisst das je nach Speicherlayout entweder 2GB oder 1GB. Das heisst, es bleiben im ersten Fall 2GB für die Anwendung übrig, im zweiten schon 3GB. Jedoch muss die Anwendung mit den 3GB umgehen können, sonst ist es unnötig. Somit ist es für die Anwendung entweder bei 2GB oder bei 3GB Schluss. Wenn du aber meintest, dass max. 4GB insgesamt zur Verfügung stehen, siehst du das richtig. Ich bin leider kein Experte, ich hoffe ich hab' das richtig erklärt.
  • in: Welcher Laptop für mich? 12 oder 16GB RAM usw.

    geschrieben von na-web

    Solange die Abwärme nicht abgeführt werden kann (was bei dünnen Designs immer schwieriger wird und fette Grafikkarten erleichtern das auch nicht) kann noch so fette Hardware eingebaut sein, die Leistung kann man einfach nicht nutzen.
    Das heisst also, dass es allgemein bei vielen Modellen vorkommt?
    Wenn die CPU jetzt ne Angabe hat das bei 1.8Ghz der Basistakt liegt und bei 4Ghz der Boost (AllCore liegt der sicher noch weit überm Basistakt) ,vermute ich stark dass man sich diese CPU ausgesucht hat, weil das ganze ziemlich heiß wird und so weit runter getaktet werden kann ohne Probleme mit der Systemstabilität zu bekommen.
    Heisst das, dass ihr das Gerät so nicht empfehlen würdet, da davon auszugehen ist, dass es wegen hoher Temperaturen des öfteren heruntertakten würde?
  • in: Welcher Laptop für mich? 12 oder 16GB RAM usw.

    geschrieben von na-web

    Natürlich ist es am Ende meine Entscheidung, welches Gerät ich kaufe. Da ich aber persönlich nicht besonders viel Erfahrung mit Notebooks habe, wollte ich wissen, ob ich vielleicht etwas übersehen haben könnte, oder ob mir vielleicht jemand helfen könnte, was dann ja auch der Fall war. Vielen Dank an dieser Stelle für die vielen Tipps und Hinweise auf Geräte, die mir möglicherweise zusagen könnten. Aber denkt ihr, dass das Thermal Throttling wegen mangelnder Kühlung oder aus anderen Gründen ein ganz allgemeines Problem bei dünnen Notebooks (unter 2cm) ist, oder ist das eher Modell-, bzw. Materialabhängig?

    Einen guten Rutsch ins 2019 noch an dieser Stelle!
  • in: Welcher Laptop für mich? 12 oder 16GB RAM usw.

    geschrieben von na-web

    [...] etwas bedenklich da es schon so wirkt als würde das ganze Teil Thermal Throttling betreiben wenn halbwegs was damit macht [...]
    Ja, so wie ich das gesehen habe sollte dieses Gerät eigentlich ungefähr das leisten, was ich wollte. Leider hat es auch einige Haken. Die Kühlung scheint bei diesem Gerät die Schwachstelle zu sein. Es bringt natürlich nichts, mir einen i7 zu kaufen, der sowieso nicht leistet was er soll, weil er ständig fast überhitzt. Ich wollte deshalb mal wissen, was ihr dazu meint. Aber ansonsten sollten die 1.8GHz, bzw. 4GHz Turbo schon ausreichen, sofern sie auch genutzt werden können, oder? Und was meint ihr zum anderen Modell? Das wäre das mit 12GB Arbeitsspeicher, den man aber aufrüsten können sollte.
  • in: Welcher Laptop für mich? 12 oder 16GB RAM usw.

    geschrieben von na-web

    Du hast den Beitrag bearbeitet? Bitte mache Absaetze, damit man den Text auch lesen kann. Von so einer Textwand bekommt man Augenkrebs.

    Dafür entschuldige ich mich, ich habe was unterwegs und habe den Text auf meinem Smartphone verfasst, was offensichtlich nicht gerade zu einem leichten Verständnis beigetragen hat. Ich hoffe nun ist es verständlicher.

    Notebooks sind theoretisch leichter und kleiner aber eigentlich ist da kaum noch nen Unterschied.

    Das macht Sinn, ist mir aber noch nie wirklich aufgefallen. Leider kann ich es nun im Titel des Themas nicht mehr zu Notebook wechseln, oder?

    Die Kombination wird nicht unbedingt einfach zu finden sein.

    Da stimme ich zu, wenn ich es selbst gefunden hätte, hätte ich nicht fragen müssen. Ich wollte nur wissen, ob vielleicht jemand so etwas in dieser Richtung kennt.

    Touchscreen mit dem 360* Scharnier gibt es z.Bsp beim HP Spectre x360, dafür fehlt es an ner HDD und dem Fingerabdruck Scanner. Das Feature haben die wenigsten Laptops und wirklich sinnvoll ist es meiner Meinung nach nicht, da gibt es angenehmere Alternativen (Gesichtserkennung mit Windows Hello).

    Ich hatte bisher noch keine Gesichtserkennung, funktioniert das zuverlässig?

    Interessant könnten HP Sprectre x360, Lenovo Yoga, Asus VivoBook und Microsoft Surface Modelle sein, für 'möglichst dünn' aber ohne HDD und Fingerabdruckscanner (Lenovo Yoga hat teilweise welche).
    Etwas dicker wären Dell Inspiron mit Fingerabdruckscanner und mit SSD/HDD dafür aber ohne Touchscreen.

    Einige der vorgeschlagenen habe ich auch schon gesehen. Werde mir sicher die Lenovo Yogas nochmal anschauen.

    + Fingerabdruckscanner
    + Touchscreen
    + 15"
    + möglichst dünn
    + i7 der 8. Generation
    + SSD+HDD (256/1000)
    + 16GB Arbeitsspeicher (Aufrüsten?)
    + (opt) 360-Grad Scharnier
    + Anschluss für Kopfhöhrer

    Das scheint korrekt zu sein.

    terrafertile schrieb:
    Es gibt eine schoene Seite, bei der man auf Basis der gewuenschten Kompenenten suchen kann. Ist zwar auf Griechisch, aber auch fuer Deutschsprachige leicht zu verstehen.

    Ich habe in der Suche ungefaehr die Komponenten angekreutzt, die du dir vorstellst und es wurde mir folgendes Ergebnis ausgespuckt:

    https://www.skroutz.gr/c/25/laptop/f/342323_363863_437674_728946/SSD-Intel-Core-i7-Touch-Screen-16GB.html

    Die Preise sind gesalzen. Jetzt weisst du aber nach was und wo du suchen kannst und wo du dir einen kleinen Ueberblick verschaffen kannst.
    Danke, die Preise sind wirklich gesalzen. Da sind die, die ich gesucht habe, schon etwas günstiger. Aber ich werde wohl oder übel meine Preisvorstellung oder einige meiner Wünsche über Bord werfen müssen. Ich werde wegen (leider) begrenztem Budget meine Wünsche noch einmal überdenken und sehen, was ich wirklich unbedingt brauche. Werde mir die Seite mal ansehen.

    Ich weiss natürlich, dass all' meine Wünsche wohl kaum möglich sein werden, aber ich wollte nur fragen ob jemand so etwas in der Richtung kennt.

    Danke auf jeden Fall allen für die Hilfe
  • in: Welcher Laptop für mich? 12 oder 16GB RAM usw.

    geschrieben von na-web

    Guten Tag Community
    In letzter Zeit habe ich mir immer wieder überlegt, einen neuen Laptop, bzw. ein neues Notebook zuzulegen (was ist eigentlich der Unterschied?). Da ich ein begrenztes Budget dafür habe, sollte es natürlich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aufweisen, in der Vergangenheit habe ich relativ schlechte Erfahrungen mit ganz günstigen bzw. leicht unterdurchschnittlichen Modellen gemacht. Am Anfang war ich mit Ihnen zufrieden, jedoch haben sich meine Ansprüche in Zwischenzeit erhöht. Dazu zu sagen ist noch, dass ich gewissermassen "Multitasker" bin, was bedeutet dass bei mir immer mindestens zwei (je nachdem auch einige mehr) Programme offen sind. Davon ist mindestens eines jeweils passiv, weil ich gerne im Hintergrund etwas Musik höre (muss dabei nicht unbedingt auf eingebaute Speaker zurückgreifen, da ich Zuhause auch auf externe Speaker zurückgreifen kann.

    Äusserlich (Anschlüsse etc.)
    Anschlüsse
    Diese Speaker sind auch nicht mehr die neusten, deshalb ist ein Anschluss für Kopfhöhrer (Klinke 3.5 mm) dringend erforderlich. Dazu hätte ich gerne eine Möglichkeit mein Gerät mit meinem TV zu koppeln (vorzugsweise HDMI) und einige USB-Anschlüsse (möglichst schnell, also 3.0). Ein LAN-Port ist für mich optional, muss also nicht sein, da ich es Zuhause nicht brauche. Soweit zu den Anschlüssen.

    Schnickschnack und Grösse
    Abgesehen davon hätte ich gerne einen Fingerabdruckscanner, das macht das einloggen meiner Meinung nach viel einfacher und ist daher eine lohnende Investition. Ich konnte dies bei meinem Smartphone feststellen und möchte diesen seither nicht mehr missen. Abgesehen davon finde ich Touchscreens extrem praktisch (ja, ich bin vielleicht etwas anspruchsvoll), seit ich einen kleinen Tablet-Computer hatte, weil damit vorallem das zoomen, anstreichen, starten von Programmen aus der Taskleiste usw. einfach viel komfortabler wird. Die Grösse sollte um die 15" liegen. Dazu darf es auch gern ein 360-Grad Scharnier sein, das hatte ich zwar noch nie, kann mir aber vorstellen das es praktisch ist, wenn man bspw. seinem Gegenüber etwas zeigen will, ohne seinen Platz zu verlassen.

    Gehäuse
    Beim Gehäuse bin ich relativ offen (einfach kein Gamer PC), auch wenn mir vorallem am Herzen liegt, dass es natürlich möglichst dünn ist. Meiner Meinung nach wirkt Aluminum am hochwertigsten und fühlt sich auch am Besten an, aber vielleicht weiss ja jemand es besser.

    Inneres
    Speicher
    Speicher habe ich mir einen Mix aus HDD und SSD vorgestellt, um die Vorzüge beider Technologien voll auskosten zu können. Ich habe mir da 256GB SSD kombiniert mit einem 1TB HDD vorgestellt. Was meint ihr dazu?

    Prozessor und Arbeitsspeicher
    Was mir auch wichtig ist, ist natürlich die Leistung. Wie gesagt habe ich bisher teilweise schlechte Erfahrungen gemacht (mit zu wenig Leistung, bzw. meine Ansprüche wurden höher und der Computer (Intel Atom (Taktrate weiss ich nicht mehr) und 4GB RAM) konnte da nicht mehr mithalten, der Speicher wurde auch bald knapp). Diesen Fehler möchte ich nicht noch einmal begehen, das Notebook sollte ruckelfrei und zuverlässig sein. Daher habe ich mir einen i7 der 8. Generation vorgestellt, am besten mit 16GB Arbeitsspeicher (mit 8GB habe ich auch schon Erfahrung, für meinen Arbeisstil war es etwas wenig), jedoch könnte ich mir auch 12GB mit einer Option zum Aufrüsten auf 16GB vorstellen, sollte ich feststellen dass 12GB nicht reichen. Was das Aufrüsten angeht, habe ich leider keine Ahnung. Muss man da nur die Module austauschen (also 4GB gegen 8GB zB.) und kann man die einfach rausziehen und das andere einstecken? Auf was muss man da in Sachen Kompatibilität achten? Und meint ihr, das ist angemessen für meine Anwendung (die ich gleich noch beschreiben werde)?

    Anwendungsbereich
    Zu der Anwendung. Mein Anwendungsbereich ist vielseitig, was mir die Suche nicht gerade leicht macht, er liegt zum einen im Gebrauch der üblichen Office-Werkzeuge, dem streamen von Videos, dem coden und natürlich im Hintergrund, wie oben bereits genannt, im hören von Musik im Hintergrund. Manchmal sollte ich jedoch auch hobbymässig kleinere Videos schneiden und noch vieles mehr. Darauf zu gamen ist derzeit nicht geplant, aber normale Spiele sollten natürlich schon drinliegen. Kurz gesagt, sollte es ein Allrounder sein, der auf jeden Fall eine gute Leistung mit sich bringt, für ganz vielfältige Aufgaben. Zum Schluss meiner Beschreibung, was der Computer können sollte noch kurz zum Betriebssystem. Ich weiss, viele hier mögen das gar nicht, aber ich würde gern mit Windows 10 arbeiten.

    Einige Modelle
    Ich habe mich dazu schon mal schlau gemacht und mit Hilfe der Filterfunktion bin ich auf die folgenden beiden Geräte gestossen: Acer Spin 5 (siehe http://digit.ec/6880832) und ASUS VivoBook Flip 15 (siehe http://digit.ec/8763163). Das Letztere wäre mit 12GB, würde aber 16GB unterstützen. Ich wollte dazu gerne wissen, was ihr davon haltet, ob ihr noch andere ähnliche Geräte kennt, oder sogar Erfahrung mit einem dieser Geräte habt.

    Nachtrag: Ich habe den Beitrag versehentlich schon zu früh veröffentlicht und ihn daher noch fertiggeschrieben, bzw. bearbeitet. Zusätzlich habe ich noch (etwas später) Absätze gemacht, damit er leichter verständlich wird. Ich entschuldige mich an dieser Stelle für die Komplexität des Texts.
  • in: Funktionen der Seite in externer SVG-Datei nutzen

    geschrieben von na-web

    Sorry, ich hab das wohl falsch erklärt. Ich werde unten den Aufbau der Seite (anhand eines Beispiels) kurz genauer erläutern und hoffe, ihr könnt mir dann helfen.

    <script src="functions.min.js"></script><object id="map" data="map.svg" type="image/svg+xml"></object>


    functions.min.js:
    function example() {
    alert('Es hat geklappt');
    }


    map.svg (Ausschnitt nach dem eigentlichen Bild):
    <script>example();</script>

    Vorher war noch die Rede der DOM-Struktur, die ist zwar nicht gefragt, aber ich würde trotzdem gerne fragen, wie ich denn von aussen auf die Struktur zugreifen würde, was eine Alternative wäre. Der direkte Zugriff per document.getElementById() gibt lediglich "null" zurück. Wie müsste ich das denn lösen?
  • in: Funktionen der Seite in externer SVG-Datei nutzen

    geschrieben von na-web

    Geschätzte Community
    Wieder einmal habe ich ein Problem und keine Ahnung wie ich es lösen kann. Ich möchte ganz einfach eine bisher inline eingebundene SVG-Datei auslagern, was an sich kein Problem darstellen würde. Dabei gibt es nun aber das Problem, dass bisher Funktionen verwendet wurden (Javascript), die in anderen externen Dateien definiert sind. Nun musste ich aber feststellen, dass die durch <object> eingebundene SVG-Datei mit JS nicht auf die Funktionen zugreifen kann, die in der Hauptseite nutzbar sind (eingebunden durch <script src="..."></script>). Ich könnte die Funktionen zwar noch einmal in der SVG-Seite definieren, dann müssten Sie aber mit jedem laden der Seite zwansläufig doppelt geladen werden, was meines Erachtens nach keinen Sinn macht. Kenn jemand eine Möglichkeit das Problem zu umgehen?

    Danke im Voraus und noch einen schönen Tag
  • in: Sehr grosse Dateien mit phpMyAdmin importieren

    geschrieben von na-web

    Danke für die Hilfe, ich habe das Skriptbeispiel verwendet (an den angegebenen Stellen angepasst) und das hat Prima geklappt. Meine Datenbanken sind nun auf dem MYSQL-Server, funktioniert genau wie geplant.

    Danke allen beteiligten für die Hilfe und noch einen schönen Tag
  • in: Sehr grosse Dateien mit phpMyAdmin importieren

    geschrieben von na-web

    Ich würde zur dritten Variante tendieren, ich habe die Dateien auch bereits auf dem Webserver. Jedoch kann ich mir immer noch nicht ganz vorstellen, wie ein solches Skript aussehen müsste. Kann man mir da vielleicht noch etwas konkreter helfen?
  • in: Sehr grosse Dateien mit phpMyAdmin importieren

    geschrieben von na-web

    Hallo und schon mal danke für die Antwort. Die Dateien sind 67.9 MB und 47.5 MB gross. Leider verstehe ich nicht genau, was mit dem zweiten und dritten Punkt der Vorschläge gemeint ist, könntest man mir das noch etwas genauer erläutern (am besten mit passendem Codebeispiel)?
  • in: Sehr grosse Dateien mit phpMyAdmin importieren

    geschrieben von na-web

    Ich habe das Problem, dass ich zwei sehr grosse Datenbanken im CSV-Format habe. Diese speichere ich derzeit lokal auf meinem PC. Ich möchte diese nun nutzen und beide in zwei verschiedene Tabellen der selben Datenbank importieren. Ich habbe die beiden Tabellen in der Datenbank erstellt, funktioniert Prima. Nun möchte ich nur noch die Daten aus den Dateien importieren. Ich dachte miur, dass das doch kein Problem sein kann und habe versucht die importieren-Funktion zu verwenden. Jedoch kam dann nur die Meldung, dass die Datei wohl zu gross sei. Weiss jemand, was es noch für andere Möglichkeiten gäbe?
  • in: Emails verschlüsselt senden php

    geschrieben von na-web

    Wie ist das denn bei Lima-City? Und kann man darauf irgendwie Einfluss nehmen?
  • in: Emails verschlüsselt senden php

    geschrieben von na-web

    Da hast du auch wieder recht, dann muss ich wohl meine Frage anpassen. Ist die Verbindung verschlüsselt, wenn ich eine Email mit mail() sende, wenn nicht, wie kann ich sie verschlüsseln?
  • in: Emails verschlüsselt senden php

    geschrieben von na-web

    Natürlich. Aber es werden die Mails, die man mit dem Client versendet ja auch mit TLS verschlüsselt, sofern dies in den Einstellungen aktiviert ist. Da frage ich mich, weshalb das mit PHP nicht gehen soll, wenn es mit den Clients doch auch problemlos funktioniert. Verstehe ich da was falsch?
  • in: Mail wird nicht bei allen Clients richtig dargestellt

    geschrieben von na-web

    Ich habe eine Email, die ich mit Hilfe von PHP verschicke. Nun habe ich ein Problem, wenn ich den Source-Code im Browser anzeige, gibt es da keine Probleme. Alles wird vollkommen korrekt dargestellt. Wenn ich die Mail in Thunderbird darstelle sieht es ebenfalls genau so aus wie es beabsichtig ist. Wenn ich das jedoch in Gmail darstelle, sieht das ganz anders aus. Sowohl in der App als auch am Computer im Web (am Computer und in der App wird es gleichermassen falsch dargestellt). Nun frage ich mich, ob da gewisse CSS Regeln nicht greifen. Damit kein Inhalt von aussen angefragt werden muss, habe ich das Stylesheet direkt in einen <style>-Tag reingeschrieben. Ist das falsch? Oder vielleicht liegt es auch an den Headern, aktuell habe ich diese Header:
    $headers .= "Content-type: text/html; charset=utf-8\r\n";
    $headers .= "MIME-Version: 1.0\r\n";
    Mache ich da etwas falsch? Ich hoffe mir kann da jemand helfen.
  • in: Emails verschlüsselt senden php

    geschrieben von na-web

    Klingt interessant, aber ich verstehe nicht ganz wie das dann beim Client wieder entschlüsselt werden soll. Kannst du mir da helfen?
  • in: Emails verschlüsselt senden php

    geschrieben von na-web

    Leider hilft mir das nicht weiter, da wir hier bei Lima-City ja keinen Zugriff auf die php.ini haben und ich den Webserver auch nicht neustarten kann. Auch kann ich hier keine eigenen Module installieren oder? Bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege. Hat da jemand vielleicht noch eine andere Idee?
  • in: Emails verschlüsselt senden php

    geschrieben von na-web

    Ich habe eine Frage. Wenn ich eine Email per PHP mail() Funktion verschicke. Ist diese dann verschlüsselt? Ich nehme mal an nicht. Wie kann ich sie dann verschlüsseln? Ich habe schon gegoogelt, aber nur wenige Artikel gefunden. Die haben mir auch nicht geholfen. Kann mir da jemand helfen? Evt. mit Codebeispiel?
  • in: Element ziehbar machen

    geschrieben von na-web

    Hallo Community.
    Wieder einmal habe ich ein Problem. Ich habe ein Canvas Element, das eine Weltkarte mit einigen zusätzlichen Informationen enthält (deswegen auch keine normale Grafik). Nun habe ich eine Javascript-Funktion geschrieben, die das Canvas-Element auf Klick vergrössert oder verkleinert:
    var act_scale = 0.6; // 0.6 weil das Canvas bereits jetzt nur noch 0.6 seiner Grösse hat wenn es am Anfang 1 war
    function zoom_in() {
    act_scale = parseFloat(act_scale + 0.1);
    document.getElementById("map").style.width = parseFloat(1280 * act_scale) + "px";
    document.getElementById("map").style.height = parseFloat(649 * act_scale) + "px";
    }
    function zoom_out() {
    act_scale = parseFloat(act_scale - 0.1);
    document.getElementById("map").style.width = parseFloat(1280 * act_scale) + "px";
    document.getElementById("map").style.height = parseFloat(649 * act_scale) + "px";
    }
    Soweit so gut, funktioniert Prima. Nun ist mein Problem, dass nun einfach Scrollbars eingeblendet werden. Ich möchte aber, dass man es ziehen kann wie man es von Kartendiensten so kennt. Ausserdem springt es beim vergrössern immer etwas nach links, was ich unterbinden möchte. Das Canvas sieht also so aus:
    <div style="width:768px;height:389px;"><canvas id="map" width="1280" height="649" style="width:768px;height:389px;"></canvas></div>
    Kann mir da jemand helfen?
  • in: PHP array mit eigenen Keys an Javascript übergeben

    geschrieben von na-web

    Danke, das war das was ich suchte, ich habe den Code noch etwas angepasst. Am Ende jedes Keys wurde ein \r\n angehängt. Vielleicht liegt das an der Art wie ich das Array erzeugt habe. Aber mit str_replace() funktioniert es jetzt:
    str_replace('\r\n', '', json_encode(array_count_values($array)));
    Vielen Dank noch einmal und einen guten Tag.
  • in: PHP array mit eigenen Keys an Javascript übergeben

    geschrieben von na-web

    Hallo Community.
    Ich habe ein Problem. Ich habe ein Array in PHP, es enthält die Namen von Ländern als Schlüssel und eine Zahl dazu als Wert. Dieses Array möchte ich nun in Javascript verwenden. Aber wie muss ich das übergeben, wenn ich die eigenen Schlüssel beibehalten möchte und es weiterhin nach dem folgenden Schema ansprechen will?
    länder['Schweiz'];
  • in: Problem beim ausgeben eines Cookies mit PHP

    geschrieben von na-web

    Hallo Coummunity.
    Leider bin ich mir nicht sicher, wo ich das fragen muss. Meine Frage beinhaltet nämlich ausser PHP auch Javascript. Ich hoffe mal ich bin hier nicht ganz falsch. Mein Skript zählt die wesentlichen Aktionen wie Klicks und Scrolls und speichert die Anzahl als Cookie. Ich habe folgende Ausgangslage:

    Javascript:
    function newAction() {
    actions++;
    document.cookie = 'actions=' + actions;
    }
    document.addEventListener('click', newAction, true);
    document.addEventListener('scroll', newAction, true);
    Eigentlich ganz simpel, aber wenn ich das nun per PHP speichern bzw. ausgeben will (zu Testzwecken ist die Ausgabe-Datei per Iframe eingebunden):
    echo $_COOKIE["actions"];
    Erhalte ich immer die Ausgabe 0, auch nach einigen reloads. Das obwohl der Cookie, wenn man ihn sich im Browser anzeigen lässt nicht mehr 0 enstpricht. Ich verstehe das nicht ganz, nach einem Reload müsste doch nun eine andere Anzahl angezeigt werden oder?
  • in: Meta-Tags mit JS auslesen ?

    geschrieben von na-web

    Hallo, ich habe gleich eine ähnliche Frage. Wie müsste ich es machen, wenn ich auf die Meta-Tags auf der eigenen Seite zugreifen möchte (zwingend mit JS)?
  • in: Leere Elemente aus Array ersetzen

    geschrieben von na-web

    Tut mir leid, das nützt nichts. Ihr habt gesagt ich solle das verwenden:
    <?php
    $array = array('', '', 'test');
    preg_replace("/^[\s]?$/", "Ersatz", $array);
    var_dump($array);
    ?>
    Leider nützt das nicht. Die Rückgabe ist immer noch
    array(3) { [0]=> string(0) "" [1]=> string(0) "" [2]=> string(4) "test" }
    Woran liegt das wohl?
  • in: Leere Elemente aus Array ersetzen

    geschrieben von na-web

    Hallo Community.
    Ich habe mal wieder ein Problem. Ich möchte alle leeren Elemente in einem Array mithilfe von PHP ersetzen. Ich habe bereits gegoogelt. Jedoch habe ich nur Lösungen gefunden, die alle leeren Elemente löschen. Das hilft mir aber nicht weiter, kann mir jemand helfen? Ich habe bereits das versucht, hat aber nicht geklappt:
    preg_replace("/^$/", "Ersatz", $array);
  • in: Mit PHP Zeichenkette ausgeben, die am häufigsten in String..

    geschrieben von na-web

    Danke horstexplorer, dass war so ungefähr was ich gesucht habe. Ich musste den Code aber noch etwas anpassen (ua. hat auf Zeile 5 eine Klammer gefehlt). Nun sieht der Code so aus:
    $str = "eins zwei drei zwei";
    $str = explode(' ',$str);
    $count = array_count_values($str);
    $idlist = array_keys($count, max($count));
    $mostused = $idlist[0];
    echo $mostused;
    Das funktioniert Prima.
    Danke an alle die geholfen haben mein Problem zu lösen und noch einen schönen Abend!
  • in: Mit PHP Zeichenkette ausgeben, die am häufigsten in String..

    geschrieben von na-web

    Ich möchte wenn der String "Hallo, Hallo, Welt" ist die Zeichenkette ausgeben, die am häufigsten vorkommt also "Hallo" in diesem Fall ausgeben. Mir wäre auch ein Array recht. Fast lieber eigentlich.
  • in: Mit PHP Zeichenkette ausgeben, die am häufigsten in String..

    geschrieben von na-web

    Hallo. Ich benötige mal wieder Hilfe. Ich möchte mit PHP die Zeichenfolge, die in einem String oder Array am öftesten vorkommt ausgeben. Weiss jemand wie das geht?
  • in: Umlaute in urls

    geschrieben von na-web

    Danke für die Hilfe. Also brauche ich nichts zu verändern.

    <meta charset="UTF-8">
    Hatte ich schon vorher in Verwendung.
  • in: Problem beim Einbinden eines Videos

    geschrieben von na-web

    Das funktioniert nicht. Ich hatte es schon mit versucht. Bei einem Direktaufruf hat es geklappt, sonst nicht.
  • in: Problem beim Einbinden eines Videos

    geschrieben von na-web

    Hallo Community
    Ich habe wieder einmal ein Problem. Ich möchte auf meiner Seite ein Video einbinden. An sich wäre das ja kein Problem, ich habe es so probiert:

    <video src="http://video.nfa.square7.ch/fledermaeuse.webm" autoplay controls>Fledermäuse</video>

    Das funktioniert auch, wenn ich das lokal ausführe. Wenn ich es aber dann hochlade, funktioniert es nicht. Firefox sagt es sei ein nicht unterstützter MIME-Type oder ein nicht unterstütztes Format. Internet Explorer sagt es sei eine Ungültige Quelle. Chrome sagt gar nichts. Ich weiss einfach nicht, was ich falsch mache. Könnt Ihr mir helfen?
  • in: Google Analytics IP-Adressen anonymisieren

    geschrieben von na-web

    Liebe Community.
    Leider funktioniert die Suche nicht, entschuldigt also bitte wenn ich etwas frage, was schon einmal gefragt wurde. Ich habe eine Frage. Auf meiner Seite möchte ich Google Analytics nutzen. Ich habe gehört, dass man die IP-Adresse anonymisieren lassen sollte. Ich verstehe aber nicht ganz wie. Ich habe nun folgenden Code (Tracking-ID natürlich entfernt):

    <!-- Global site tag (gtag.js) - Google Analytics -->
    <script async src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id="></script>
    <script>
    window.dataLayer = window.dataLayer || [];
    function gtag(){dataLayer.push(arguments);}
    gtag('js', new Date());

    gtag('config', '');
    </script>

    Nun weiss ich aber nicht, was ich damit tu soll. Kann mir jemand helfen?
  • in: Umlaute in urls

    geschrieben von na-web

    Sorry, ich habe das gesehen und wollte nur sichergehen, dass damit nicht die umcodierte Variante, sondern wirklich die von mir gemeinte Variante gemeint war.
  • in: Nach ankleben Style-Eigenschaften ändern

    geschrieben von na-web

    Ja, habe ich mir angeschaut aber wenn ich versuche den Event mit addEventListener() auszulesen, funzt das nicht.
  • in: Umlaute in urls

    geschrieben von na-web

    Hallo Community,
    wieder einmal muss ich euch etwas fragen. Ich weiss leider nicht ganz genau, ob dies die richtige Kategorie ist, fand es aber am passendsten. Zum Problem. auf meiner Seite habe ich urls mit Umlauten. Um das ganze zu erleichtern, habe ich Umlaute einfach so verwendet:
    Römer --> Roemer
    ...für den Nutzer ist das kaum ein Unterschied, der Link ist dann auch viel kürzer als die umcodierte Variante von "ö". Nun habe ich die Frage, ob dies richtig ist wenn ich meine Seite für Suchmaschinen optimieren will. Wird das von Suchmaschinen wie Google erkannt und wird dann Römer und Roemer gleichgesetzt, wenn der Nutzer nach Römer sucht? Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, ich hoffe Ihr könnt mir helfen.
  • in: Nach ankleben Style-Eigenschaften ändern

    geschrieben von na-web

    Sorry, scheinbar habe ich mein Problem nicht genug eingehend erläutert. Mein Problem ist, dass ich eine Möglichkeit suche herauszufinden wann das Element oben angekommen ist und nicht die Farbe zu ändern.
  • in: Zeilenumbruch in einem <select>

    geschrieben von na-web

    Danke, dass war wirklich sehr hilfreich. Ich hatte mir schon gedacht, dass das nicht klappt habe es aber trotzdem versucht. Vielleicht gibt es auch gar keine Lösung, aber fragen kann man ja mal. Hat denn keiner eine Idee wie es klappen könnte?
  • in: Nach ankleben Style-Eigenschaften ändern

    geschrieben von na-web

    Hallo Community.
    Es tut mir leid, euch schon wieder stören zu müssen. Aber ich habe schon wieder ein Problem. Ich habe das den Titel via:
    position: sticky;
    oben festgeklebt. Nun hat der Titel aber keinen Hintergrund und ist weiss. Weil der Hintergrund des darunter folgenden Texts jedoch auch weiss ist, kann man den Text unten und den Titel jetzt nicht mehr lesen. Jetzt suche ich eine Möglichkeit die Farbe des Texts in Schwarz zu ändern, wenn er oben angekommen ist. Wisst Ihr wie ich das machen kann?
  • in: Zeilenumbruch in einem <select>

    geschrieben von na-web

    Sorry, dass verstehe ich jetzt nicht genau. Falls es hilft, das Problem ist besonders deutlich zu sehen auf dieser Seite: https://wissen-bedeutet-macht.de.cool/quiz-griechische-goetter.php. Das mit
    overflow: auto;
    nützt leider nichts.
  • in: Zeilenumbruch in einem <select>

    geschrieben von na-web

    Sorry, dass ich mich nicht so klar ausgedrückt habe. Ich werde es erst einmal so versuchen, wie Ihr es beschrieben habt. Aber eigentlich war die Idee, dass ein Zeilenumbruch automatisch eingefügt wird, wenn die Zeile zu Ende ist. Also wie bei einem normalen Text. Dies funktioniert ja bisher nicht und ich bin mir auch nicht sicher ob das überhaupt geht. Ich hoffe Ihr könt mir noch einmal helfen.
  • in: Zeilenumbruch in einem <select>

    geschrieben von na-web

    Liebe Community.
    Es tut mir leid, dass ich euch schon wieder stören muss. Aber mir ist gerade noch eine Frage im Bezug auf die mobile Ansicht eingefallen. Ich habe ein Auswahlfeld (<select>) und einen Button (<input type="button"...). Beide enthalten einen Text. In der Desktop-Ansicht gibt es keine Probleme und alles sieht gut aus. Wenn man die Seite jedoch bspw. auf einem Smartphone ansieht ist der Text zu lang. Der ganze Rand der Seite wird also nach rechts verschoben, die Seite wird also breiter als gedacht und weil der Browser dies nicht mit zurückzoomen ausgleicht ist dann ein Teil des Texts verdeckt und man muss nach rechts scrollen. Zurückzoomen wäre auch keine Alternative, weil dann der ganze Rest kleiner wird, was auch doof ist. Ausserdem habe ich einen guten Hintergrund, weil der Button und das Auswahlfeld aber nun weiter nach rechts gehen als geplant, gehen Sie über den Hintergrund, was auch doof aussieht. Ich hab' schon gegoogelt aber nichts gefunden. Es wäre also wie ein Zeilenumbruch im Auswahlfeld oder Button, was ich bräuchte. Wisst ihr was man da machen kann?
  • in: Bei Mobilgeräten Margin ändern

    geschrieben von na-web

    Danke, wieder einmal habt ihr mir aus der Patsche geholfen. Das mit dem @media wusste ich wirklich nicht und habe es nun verwendet. Das Ganze macht die Seite auch wieder viel schneller! :thumb: Ich muss wohl noch viel lernen. Vielen Dank auf jeden Fall und frohe Weihnachten!
  • in: Bei Mobilgeräten Margin ändern

    geschrieben von na-web

    Liebe Community.
    Ich habe da ein kleines Problem. In einem Stylesheet habe ich den Margin für Text-Abschnitte wie folgend festgelegt.
    p {
    margin-left: 18%;
    margin-right: 18%;
    }

    Nun möchte ich Nutzer auf Mobilgeräten den Margin geringfügig verändern. Nämlich auf 10%. Ich habe dies so versucht:
    var p = document.getElementsByTagName("p");
    var pstatus = "0";
    while(pstatus!=p.length && screen.availWidth < 640) {
    p[pstatus].style.marginLeft = "10%";
    p[pstatus].style.marginRight = "10%";
    pstatus++;
    }

    Nun musste ich jedoch feststellen, dass dies nicht ganz wie geplant. Es verändert zwar den ersten Abschnitt, hat aber keinerlei Auswirkungen auf die anderen Abschnitte. Ich weiss einfach nicht, was falsch ist. Falls dies eine Rolle spielen sollte, dieser Code ist in einer externen Datei gespeichert und wird, um die Ladegeschwindigkeit nicht zu beeinträchtigen Asynchron geladen. Also ist es nicht so:
    <script src="dasSkript.js"></script>
    sondern wie folgt eingebunden:
    <script src="dasSkript.js" async></script>
    Um dieses Problem zu umgehen habe ich es noch so probiert:
    var p = document.getElementsByTagName("p");
    var pstatus = "0";
    while(screen.availWidth < 640) {
    p[pstatus].style.marginLeft = "10%";
    p[pstatus].style.marginRight = "10%";
    pstatus++;
    }
    Ich hatte mir erhofft, dass er nun alle berücksichtigt, aber falsch gedacht. Nun wird der erste, der fünfte und der achte Abschnitt berücksichtigt, also auch nicht das, was ich wollte. Könnt Ihr mir helfen? Was mache ich falsch?
  • in: Redirect mit .htaccess (mit www. auf ohne www)

    geschrieben von na-web

    Auf jeden Fall vielen Dank! Ich habe nun den Code von mein-wunschname verwendet. Vielleicht bringt es dann doch nichts, wie manche von euch gesagt haben. Aber das ist ja dann nicht so schlimm. Übrigens musste ich den Code noch um ein...:
    RewriteEngine On
    ...am Anfang ergänzen. Nun funktioniert es super!

    Allen vielen Dank und noch einen schönen Tag!
  • in: Redirect mit .htaccess (mit www. auf ohne www)

    geschrieben von na-web

    Hallo,
    Ich hätte da ein kleines Problem. Meine Seite ist ja mit und ohne www erreichbar. Wenn aber zwei Seiten den gleichen Inhalt haben bewertet das Google negativ. Ich hab mal gegoogelt und herausgefunden, dass dies mit der .htaccess-Datei geändert werden kann. Aber ich möchte nicht wie dort meist vorgeschlagen von der "Nicht-www-Seite" auf die "www-Seite" weiterleiten sondern genau umgekehrt. Das ist kürzer und man kann sich das so leichter merken. Wie das umgekehrt geht hab' ich nicht herausgefunden. Kann mir da jemand helfen?
  • in: setTimeout in einer Funktion

    geschrieben von na-web

    Also noch einmal danke, ich werde es auch mal mit solchen Ausgaben versuchen!
  • in: setTimeout in einer Funktion

    geschrieben von na-web

    Top! Danke für die Hilfe funktioniert jetzt prima. Noch eine Frage, wie hast du die Fehler so schnell gefunden? Ich habe die Fehler nicht gefunden!
  • in: setTimeout in einer Funktion

    geschrieben von na-web

    Also, eigentlich ist es kein Button sondern ein Tastendruck, der das ganze auslöst:
    HTML-Code
    <body onkeydown="KeyCheck()"><span id="Text"></span>

    und der Javascriptcode:
    function KeyCheck() {
        var KeyID = event.keyCode;
        if(KeyID==83) {
            document.getElementById("Text").innerHTML = "Der Text";
            setTimeout(function { document.getElementById("Text").innerHTML = "";  }, 3000);
        }
    }

    Aber irgendwie klappt das bei mir nicht! Und ganz abgesehen davon, einen Intervall kriege ich auch nicht hin, obwohl ich gerne möchte, klappt irgendwie nur in der Funktion drin nicht!
  • in: setTimeout in einer Funktion

    geschrieben von na-web

    Hallo
    Ich habe das Problem, dass ich einen Button habe, wenn man ihn anklickt wird ein Text eingeblendet (mit Javascript), nach einer bestimmten Zeit soll der Button aber wieder ausgeblendet werden (ebenfalls mit Javascript). Ich habe nun das Problem, dass es mit setTimeout() nicht funktioniert. Um genau zu sein ruft der Button also die Funktion auf, dass soll dann nach einer bestimmten Zeit aber wieder rückgängig gemacht werden. Habt ihr eine Idee, wie man das machen könnte?
  • in: https bei .de.cool "Nicht Sicher"

    geschrieben von na-web

    Tja, ich fürchte da viel lässt sich da nicht machen, da man beim Freespace (oder verwendest du Premium?) das SSL-Zertifikat leider nicht ändern kann, kannst wohl bei dem nur hoffen, dass das Zertifikat bald wieder als vertrauenswürdig eingestuft wird.
  • in: Opera stellt PDF-Dateien falsch dar

    geschrieben von na-web

    Da kann ich dir leider nicht helfen, ich benutze Opera nicht, hast du es schon in einem anderen Browser versucht? Vielleicht liegt es an der Datei...
  • in: Office Word 2007 sehr langsam - Wie geht's schneller?

    geschrieben von na-web

    Das mit dem defragmentieren ist eine gute Idee, ich weiss leider nicht welches Betriessystem du nutzt, aber unter Windows mus man den Explorer starten, dort einen Rechtsklick auf das entsprechende Laufwerk machen Eigenschaften wählen, und dann unter Tools defragmentieren wählen. Vielleicht liegt es ja auch daran, dass deine Festplatte fast voll ist, dass kann das ganze System extrem verlangsamen... wenn du etwas Platz schaffen möchtest und Windows verwendest, kannst du auch die ganze Festplatte komprimieren, Programme und alles sind dann immer noch perfekt ausführbar usw. Das ist auch unter Eigenschaften der Festplatte, dort musst du dann "Laufwerk komprimieren um Speicherplatz zu sparen" anwählen...
  • in: Flash ist Tod

    geschrieben von na-web

    Ja, Flash ist sehr alt. Ich selber kann für sehr einfache Animationen auch Canvas empfehlen, welches auch zu HTML5 gehört, aber durch Javascript gesteuert wird. So weit ich weiss ist Canvas auch deutlich sicherer!
  • in: Office Word 2007 sehr langsam - Wie geht's schneller?

    geschrieben von na-web

    Zusätzlich müsste man noch sagen, dass Office 2007 auch nicht mehr gerade das neuste ist, wenn die Tipps also nicht helfen, würde ich dir raten es vielleicht mit einer neueren Version zu versuchen. Wenn du herausfinden möchtest, ob es nur an Office liegt, könntest du auch erst mal ein anderes Programm nutzen, um zu sehen, ob es auch so lange dauert das Dokument zu speichern...
  • in: Reload-Quelle feststellen

    geschrieben von na-web

    Ausser dem gibt es zwei Möglichkeiten des reloads, so viel ich weiss nämlich:
    location.reload(false);

    Lädt die Seite neu aus dem Cache hingegen
    location.reload(true);

    lädt die Seite erneut vom Server

Login zum Webhosting ohne Werbung!