kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Joomla für Fußballseite geeignet?

lima-cityForumDie eigene HomepageHomepage Allgemein

  1. Autor dieses Themas

    benne388

    benne388 hat kostenlosen Webspace.

    Hallo,

    ich möchte für meinen Fußballverein gern eine Homepage zaubern und habe dabei von Freunden gehört, dass sich Joomla eignet, weil es sehr Benutzerfreundlich ist. Könnt ihr das bestätigen, kann mir vlt jemand damit helfen?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. daswing

    Moderator Kostenloser Webspace von daswing

    daswing hat kostenlosen Webspace.

    Thema verschoben nach -> Homepage Allgemein.
    +
    Titel angepasst

    Du findest außerdem viele Threads über Joomla mit der Suchfunktion. Trotzdessen kann ich dir auch andere CMS an das Herz legen, eine gute Liste findest du auch bei uns. Joomla, ist nicht das einfachste aber ein sehr umfangreiches CMS. Du könntest dir aber auch Wordpress ansehen, aus eigener Erfahrung eignet es sich auch gut für Vereinsseiten.

    mfg Stephan

    Beitrag zuletzt geändert: 12.6.2012 19:55:17 von daswing
  4. Nun, es kommt immer drauf an was du vorhast. Hier mal mein eigenes Fazit:

    Joomla - bietet eine recht gute einsteiger freundliche oberfläche, wenn du viele Themen machen möchtest ist es interessand.
    ilch - auch sowas wie joomla, wäre eher was für clans oder sportvereine, die haben schon interne einstellungen für *chalanges*
    oder falls du nur ein forum machst, wäre auch phpbb interessant.

    alle drei haben schon recht viele addons die du dazu installieren kannst. musst dich einfach mal austoben
  5. Hallo.

    Joomla ist für jeden Bereich geeignet.
    Ist nur sehr mächtig, um nur eine Seite zu veröffentlichen und zu verwalten.
    Besonders ist Joomla geeignet wenn mehre Personen unterschiedliche Seiten pflegen müssen.
  6. Ich schließe mich meinen Vorrednern an.

    Joomla ist mächtig, und am Anfang wenn man noch keine Erfahrung damit hat, etwas komplizierter. Für eine Vereinsseite kann man es durchaus verwenden, da es genügend Erweiterungen gibt, wie z.b. Photogallerien. Joomla bietet sich vor allem an, wenn viele User daran arbeiten, Artikel schreiben, Bilder hochladen etc.

    WordPress ist eine gute Alternative und wird sehr häufig verwendet. Vom Aufbau her, finde ich das leichter zu verstehen, und es gibt ebenfalls genügend Erweiterungen.

    Es gibt durchaus weitere CMS die sich eignen könnten. Du solltest dir klar sein was du machen willst. Nur Text, statische Seiten, Bildergalerien, eventuell mit Animation usw.
  7. fredericmaurer

    fredericmaurer hat kostenlosen Webspace.

    Für kleinere Seiten kann ich Wordpress nur empfehlen. Joomla wird dich mit seinen Möglichkeiten, die du größtenteils nicht benötigen wirst, erschlagen. Wordpress dagegen ist schnell erlernt und absolut ausreichend. Wordpress ist schon längst keine kleine Blogsoftware mehr sondern ein schlankes CMS.
  8. c*******a

    Joomla eignet sich besonders, wenn die Website später mal sehr umfangreich werden soll. Es ist alles sehr gut organisiert. Alles lässt sich bis ins kleinste Detail ausbauen. Für kleinere Websites, die auch darauf ausgelegt sind, nicht so umfangreich zu werden, ist Wordpress eine die bessere Wahl.
  9. Solltest dir vielleicht mal PHP-Fusion anschauen. Ist sehr einfach zu bedienen. Zudem gibt es gerade für den Sportbereich viele Community Erweiterungen.

  10. Ich rate immer gern von Joomla ab, denn irgendwann kommst du in Verlegenheit unter der Haube etwas anpassen oder ändern zu wollen und dann wird's schmutzig. Wordpress ist nicht wirklich Community-tauglich. Aber wenn du lediglich ein Forum und Kommentare auf der Seite anbietest, dann ich dir Wordpress wärmstens ans Herz legen. Die Lernkurve ist ziemlich gering, der Support in Deutsch ist wahnsinnig gut und es macht einfach Spaß. Möchtest du mehr Communityfeatures, dann empfehle ich immer gern Drupal. Drupal ist zwar am Anfang etwas undurchsichtig und hat eine große Lernkurve zu beginn, aber es zahlt sich in jedem Fall aus.
    Es wäre gut zu wissen, was an Features auf deiner zukünftigen Seite Verwendung finden sollen. Danach ist es immer etwas einfacher zu raten, welches CMS sich dafür eignet.
  11. n*****t

    Ich kann mich auch fredericmaurer nur anschließen.
    Joomla! ist ein sehr umfangreiches CMS, mit dem sich sehr viel realisieren lässt und, das sich in vieler Hinsicht erweitern lässt.
    Benutzerfreundlich ist dabei natürlich immer eine relative Sache. Ich halte es für sehr Benutzerfreundlich, wärend andere mich dafür totschlagen würden.
    Da spielen nämlich mehrere Faktoren mit hinein: Mit welchem Ehrgeiz man an die Sache geht, was die Seite können soll, wie viele Leute an der Seite arbeiten.

    Ich würde dir empfehlen Joomla! und Wordpress (und wenn dir beide nicht gefallen auch andere) CMS-Systeme auf deinem Computer zu testen, ohne, dass die Seiten gleich im Internet sind. Hat den Vorteil, dass die Seite wesentlich schneller ist und du vor der Installation keine Dateien hochladen musst.

    Daher: Teste aus, was dir persönlich am besten gefällt. Die Geschmäcker sind verschieden und der eine schwört auf Wordpress, der nächste auf Contao und ein anderer eben auf Joomla!. Deshalb sehe ich es als relativ sinnlos an, dich in einer der Schienen zu drücken, wenn die ein anders CMS eventuell besser gefällt. Wenn aber deine Freunde auch Joomla! einsetzen, können sie dir am Anfang aber auch sicher helfen, da es sonst schon etwas länger dauern kann, bis alles so läuft wie du es gerne hättest.

    Gruß,
    nr-soft
  12. nr-soft schrieb:

    Benutzerfreundlich ist dabei natürlich immer eine relative Sache. Ich halte es für sehr Benutzerfreundlich, wärend andere mich dafür totschlagen würden.

    Naja, totschlagen muß ja nicht sofort sein, wobei ich, was Joomla betrifft, durchaus darüber nachzudenken bereit bin. :wink:
    Von administrativer Seite ist Joomla nicht wirklich Benutzerfreundlich. Es hat eine sehr spezielle Philosophie und zum Teil sehr eigenwillige Wege, die gewünschten Ergebnisse auf der Website darzustellen.Ok, das Meiste davon ist historisch bedingt, aber das macht es nicht unbedingt einfacher bedienbar. Darüber ließe sich jetzt lange diskutieren, was nicht wirklich zielführend wäre.

    @zum Thema: Sollte die Frage nicht besser lauten "Ist Joomla für eine Vereinsseite NÖTIG, oder gibt es Besseres?"
    Diese Frage ließe sich aber nur beantworten, wenn der Fragesteller Auskunft darüber gibt, was er von seiner Vereinsseite erwartet und welche Funktionen sie erfüllen soll.
    Es gibt Vereine, die setzen auf Schwergewichte wie Typo3, anderen reicht eine kleine HTML-Seite aus dem Homepagebaukasten des Providers. Wer hat Recht? Beide! Wenn sie wissen, was sie tun.
  13. n*****t

    Da benne388 sich nicht weiter dazu geäußert hat, würde ich interpretieren, dass es um eine Seite geht, auf der der Verein kurz vorgestellt wird und noch ein paar Termine zu finden und vielleicht noch die Spielergebnisse.

    Na klar, ob Joomla! ja oder nein ist eine Glaubensfrage, die wir an dieser Stelle nicht unbedingt austragen müssen. ;)

    Wenn die Vereinsseite statisch ist und sich nichts ändert, ist es natürlich einfacher eine kleine HTML-Seite zu haben. Wenn es jedoch einen Bereich mit aktuellen Informationen gibt und vielleicht noch einen Terminkalender und eine Bildergalerie, dann ist der Einsatz eines CMS sinnvoll, ohne sich da jetzt auf ein bestimmtes festzulegen.

    Gruß,
    nr-soft
  14. nr-soft schrieb:
    Da benne388 sich nicht weiter dazu geäußert hat, würde ich interpretieren, dass es um eine Seite geht, auf der der Verein kurz vorgestellt wird und noch ein paar Termine zu finden und vielleicht noch die Spielergebnisse.

    Da er sich nicht äußert, haben wir gar keine Veranlassung, irgendwas zu vermuten. Alles ist möglich :wink: Allerdings hat ihn auch noch niemand ernsthaft dazu befragt..
    Wenn es jedoch einen Bereich mit aktuellen Informationen gibt und vielleicht noch einen Terminkalender und eine Bildergalerie, dann ist der Einsatz eines CMS sinnvoll, ohne sich da jetzt auf ein bestimmtes festzulegen.

    Dem würde ich jetzt ohne Bedenken zustimmen. Für Elemente wie Terminkalender und Bildergalerie kann er aber durchaus auf ein einfaches CMS wie Websitebaker oder Citus zurückgreifen. Damit wäre auch die Individualisierung der HP einfacher zu realisieren. Ein Joomla-Template zu basteln bedarf schließlich einiger Arbeit.

    Weitere Interpretationen/Vermutungen/Ratschläge sind und bleiben aber von Äußerungen und Erklärungen des Fragestellers abhängig.
  15. Ich kann dir auch WordPress sehr empfehlen. EInfach zur Installation (sie selbst nennen es die "Famous 5 MInute Installation") und bei mir gings sogar in 3 :) Es gibt sehr viele Designvorlagen (die meisten davon gratis) und ein babyleichtes Interface! Also sehr gut geeignet wenn man seine ersten Homepages macht.
    Ich benutze auch wordpress für eine Seite für einen MinecraftServer :)
  16. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!