kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Abmahnung im Haus (Debian 5 Torrent)

lima-city: kostenloser WebspaceForumSonstigesReallife

  1. koufl

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    5 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    koufl hat kostenlosen Webspace.

    Hallo,

    eazrael schrieb:
    Hi,

    ich bin gerade über Fefes Blog (http://blog.fefe.de/?ts=b34c1093) hier hin gelangt.

    dito ;-)

    Die wirklich Interessante Frage ist doch, woher sie deine Anschrift bekommen haben?!
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Autor dieses Themas

    kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinzessin

    34180 Gulden

    114 positive Bewertungen
    0

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    In dem Schreiben steht, daß die Firma ein Anti-Piracy Tool von irgendwelchen (leider nicht genannten) EDV Sachverständigen genutzt haben um erstmal an meine IP zu kommen. Und dann haben die die oben genannten Zeit genommen und beim Provider eine Anfrage gemacht (über ein Landgericht). Ich sitze momentan im Garten und bin jetzt zu faul um reinzugehen und das Schreiben zu holen. Ich werde euch aber in einem meiner nächsten Posts das noch nachreichen wenn das gewünscht wird.

    Aber mittlerweile fahr ich auch meine Geschütze hoch, weil ich will das geforderte Geld, genaue Summe 702 Euro und 84 Cent nicht zahlen für eine Software die es normalerweise umsonst gibt. Weiterhin ist debian ja frei verfügbar und ich will mir nicht das Recht nehmen lassen das auch auf irgendeinem weg weiter zu verbreiten.

    Beitrag zuletzt geändert: 23.4.2011 16:44:36 von kalinawalsjakoff
  4. m******e

    71 positive Bewertungen
    0
    kalinawalsjakoff schrieb:
    Aber mittlerweile fahr ich auch meine Geschütze hoch, weil ich will das geforderte Geld, genaue Summe 702 Euro und 84 Cent nicht zahlen für eine Software die es normalerweise umsonst gibt. Weiterhin ist debian ja frei verfügbar und ich will mir nicht das Recht nehmen lassen das auch auf irgendeinem weg weiter zu verbreiten.

    :thumb:

    Nur nicht entmutigen lassen. Und demnächst saugste halt über Proxys :-P
    - da kommen dann auch abmahnwütige holländische Anwälte nich so schnell ran.. :thefinger:
    ;)
  5. nullacht15

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    5 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    nullacht15 hat kostenlosen Webspace.

    Diese Geschichte ist ja wohl an Dreistigkeit kaum zu überbieten...

    An Stelle des Debianprojekts würde ich hier sofort aus allen Rohren zurückschießen. Ich bin zwar kein Jurist, aber denke schon, bei dem, was diese Kanzlei sich da leistet, sollte sicher einiges zu holen sein. Es fängt damit an, dass sie behaupten, die Rechte an Debian 5 inne zu haben, bzw. jemanden zu vertreten, der sie inne hat. Das ist schon mal offensichtlich dreist gelogen. Da sie von den angeschriebenen Leuten mit einer vorgespielten, aber nicht wirklich echten Rechtsgrundlage Geld verlangen, könnte da auch noch was mit gewerbsmäßigem Betrug drin sein.

    Als nächstes ist vielleicht was mit Rufschädigung, Geschäftsschädigung oder Verleumdung oder so ähnlich drin - immerhin behaupten sie hier implizit, das Debianprojekt würde illegale Downloads anbieten, bzw. Debian über BT herunterzuladen wäre illegal.

    Disclaimer: Das obige ist keine Rechtsberatung sondern meine laienhafte Privatmeinung.
  6. zeri

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    5 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    zeri hat kostenlosen Webspace.

    . Weitere E-Mails an Heise, die Computerbild und die Akte-Redaktion bei Sat1 folghen jetzt noch, mit Kopien des Schreibens. Weiterhin gehe ich mit meinem Anwalt dagegen vor.

    Guten Tag Du ;).

    Mit der Blöd-Zeitung und dem Akte-Mist wirst Du nichts erreichen. Dann wende dich lieber an Leute, die etwas von der Sache verstehen bzw sich mit dem Thema beschäftigen.

    www.netzpolitik.org (kontakt: http://beckedahl.org/kontakt/ )
    www.piratenpartei.de
    www.gulli.com
    www.internet-law.de (sehr gute Anlaufstelle!)

    Da erreichst Du in kürzester Zeit mehr Menschen ;).

    Scanne die Schreiben doch mal ein (Namen schwärzen) und lade diese hoch.

    Ansonsten wünsche ich Dir viel Erfolg.

    MfG
    Zeri
  7. pflanzenfreund

    Kostenloser Webspace von pflanzenfreund, auf Homepage erstellen warten

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bettler

    279 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    pflanzenfreund hat kostenlosen Webspace.

    @menschle :
    Und demnächst saugste halt über Proxys
    Dachtest Du noch an was anderes als an JonDo und Tor ?

    paar Stunden später : Hätte ich geahnt, was sich aus dieser simplen Frage für ein Chat zwischen bladehunter und menschle ergibt, hätte ich doch das besser nie gefragt ! :eek: Sorry, kalinawalsjakoff ! :nosmile:

    Beitrag zuletzt geändert: 23.4.2011 21:08:56 von pflanzenfreund
  8. bladehunter

    Kostenloser Webspace von bladehunter

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinz

    33838 Gulden

    49 positive Bewertungen
    0

    bladehunter hat kostenlosen Webspace.

    pflanzenfreund schrieb:
    @menschle :
    Und demnächst saugste halt über Proxys
    Dachtest Du noch an was anderes als an JonDo und Tor ?

    Dateien von der Größe eines CD-Images sollte man wirklich nicht über einen Proxy runterladen. Damit bremst man andere Proxy-Nutzer unnötig aus. Und im Falle von Debian ist es ja auch vollkommen legitim: es ist kostenlos und die Weiterverbreitung ist ein explizit erlaubt.

    Einer der Gründe, warum Tor so langsam ist, ist, dass nicht gerade wenig Leute sich illegales Zeugs darüber runterladen. Dafür ist das Tor-Netzwerk aber nicht gedacht.

    @kalina: Mich würde interessieren, ob die Abmahnung überhaupt die benötigte Form hat, um gültig zu sein. Wenn da einfach nur "Urheberrechtsverletzung" steht, dann ist das meiner Einschätzung nach (bewusst?) zu ungenau. Mal sehen, was dein Anwalt dazu sagt.
  9. espa

    Kostenloser Webspace von espa, auf Homepage erstellen warten

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    5 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    espa hat kostenlosen Webspace.

    Ihr seit alle zu empfindlich und regt euch zu sehr auf. Es passieren halt mal kleine Missgeschicke, niemand ist perfekt :angel:

    http://www.gulli.com/news/kanzlei-u-c-mahnt-22-mal-das-falsche-werk-ab-2010-10-17
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Filmlobby-entdeckt-angeblich-illegale-Kopien-bei-Linux-Australia-Update-105543.html
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/OLG-Koeln-zweifelt-IP-Adressen-Erfassung-fuer-Tauschboersen-Abmahnungen-an-1199730.html
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Falscher-Anschluss-unter-dieser-IP-Nummer-184448.html
    http://www.heise.de/tp/blogs/6/146946

    Es kreht kein Hahn nach so was. Mal schnell ein paar IP-adressen sammeln und dann per Copy&Paste einen Wäschekorb an Post rauhauen... Wenn genug abgemahnte zahlen und am Ende des Monats der Kontostand stimmt, dann ist doch alles gut. Habt ihr ein Problem mit Geld verdinen? Die Berufssparte Abmahner läuft doch seit Jahren toll :scared:

    Kümmertt euch mal um die wichtigen Dinge. Es kann nicht sein, dass Kaffee, Benzin, Strom jedes Jahr teuerer wird. Irgendwer muss halt die Rechnungen zahlen :puke:

    Beitrag zuletzt geändert: 23.4.2011 18:08:36 von espa
  10. m******e

    71 positive Bewertungen
    0
    pflanzenfreund schrieb:
    @menschle :
    Und demnächst saugste halt über Proxys
    Dachtest Du noch an was anderes als an JonDo und Tor ?
    Jepp.
    Es gibt Proxy-Zugänge, die innerhalb von US-Universitäten die IPs bei jeder Anfrage austauschen. Coole Sache, das. Das wird auch von deren Abgeordneten genutzt, und hat nix mit JohnDo oder TOR zu tun - sollte allerdings auch nicht für gewisse Zwecke mißbraucht werden. Jedenfalls kommen keine normalen Anwälte an weitere Infos.

    bladehunter schrieb:
    Dateien von der Größe eines CD-Images sollte man wirklich nicht über einen Proxy runterladen. Damit bremst man andere Proxy-Nutzer unnötig aus.

    Wäre dabei völlig irrelevant. ^^
  11. siebentupel

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    5 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    siebentupel hat kostenlosen Webspace.

    Interessant wäre auch noch zu hinterfragen

    a. Es ist rechtlich äußerst zweifelhaft, wenn irgendein "Experte" mit einem beliebigen Tool überwacht, wer eine bestimmte Datei runterläd, obwohl diese ganz deutlich frei verfügbar sein darf. Die Frage ist, ist das nicht schon illegale Überwachung/Spionage (-> Verstoß gegen Grundgesetz!) ?

    b. Offensichtlich hat die Firma aus der IP Adresse deine Daten bekommen. Diese sind aber nicht frei verfügbar, sondern dürfen nur durch einen Richterlichen Beschluss von dem zuständigen Provider weitergegeben werde.
    Entweder hat sich der Provider hier strafbar gemacht, weil er die Daten ohne einen solchen Richterlichen Beschluss weitergegeben hat, oder aber irgend ein Richter hat die Erlaubnis erteilt, ohne Informationen über die Rechtmäßigkeit der Anfrage zu haben.
    Im ersten Fall sollte man den Provider auf jeden Fall belangen können. Wie es im zweiten aussieht weiß ich nicht, fürchte aber das man hier rechtlich nicht viel machen kann. Ich würde aber meinen Anwalt oder bei einer entsprechenden Stelle nachfragen.

    Auch ich kann dir das Blog www.netzpolitik.org und www.ccc.de wärmstens empfehlen. Die haben öfters mit Fällen dieser Art zu tun und können dich an entsprechende Experten weitervermitteln und dazu eine Öffentlichkeit schaffen.

    Auf jeden Fall: nicht einfach klein bei geben, auch wenn ein Verfahren vor Gericht immer stressig ist und man das eigentlich nicht haben möchte.



    *ich bin kein Jurist und gebe keine Gewähr auf die Korrektheit meiner Aussagen
  12. kaetzle7

    Moderator Kostenloser Webspace von kaetzle7

    Moderator Scharfrichter

    14759 Gulden

    58 positive Bewertungen
    0

    kaetzle7 hat kostenlosen Webspace.

    siebentupel schrieb:
    Auf jeden Fall: nicht einfach klein bei geben, auch wenn ein Verfahren vor Gericht immer stressig ist und man das eigentlich nicht haben möchte.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass so etwas vor Gericht landet. Die sind doch nur auf das schnelle Geld aus und hoffen, dass jemand aus Angst sofort zahlt. Wäre natürlich toll, wenn man denen gerichtlich das Handwerk legen könnte, doch ich schätze mal wer die "Media Art Holland b.v" sucht, wird wohl ins Leere laufen...
  13. bladehunter

    Kostenloser Webspace von bladehunter

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinz

    33838 Gulden

    49 positive Bewertungen
    0

    bladehunter hat kostenlosen Webspace.

    menschle schrieb:
    bladehunter schrieb:
    Dateien von der Größe eines CD-Images sollte man wirklich nicht über einen Proxy runterladen. Damit bremst man andere Proxy-Nutzer unnötig aus.

    Wäre dabei völlig irrelevant. ^^

    Das verstehe ich nicht. Wenn du einen Proxy nutzt, dann hat dieser Proxy eine begrenzte Bandbreite. Wenn du isos darüber ziehst, dann belastest du diese Bandbreite erheblich. Und da du den Proxy wahrscheinlich nicht alleine nutzt, ist dann weniger Bandbreite für andere übrig.

    Warum wäre das also irrelevant?
  14. briangriffin

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    5 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    briangriffin hat kostenlosen Webspace.

    Er erkundigte sich, und schickte eine modifizierte Unterlassungserklärung per Einschreiben zurück.

    Seitdem hat er nix mehr gehört. :wink:


    Das mag bei klassischen Abmahnungen im Bereich Filesharing ein guter Tipp sein, wenn man tatsächlich beim Up-/Download erwischt wurde, ohne über die entsprechenden Rechte zu verfügen.

    Bei $FreierSoftware hingegen ist eine ModUe ein Schuss mit Anlauf von hinten ins Knie. Und zwar mit einem Granatwerfer.

    Und zwar schlicht ergreifend, weil man sich gegenüber einem bis zum Zeitpunkt der Abgabe völlig unbeteiligten Gegner verpflichtet, die $FreieSoftware nicht mehr hoch/runterzuladen (und vsl. genau das tut, was der Gegner beabbsichtigt)? *PENG*

    Und zwar, sofern nicht anders vereinbart (was keine gegnerische Kanzlei mit machen lässt) ein Leben lang (andere behaupten 30 Jahre, tatsächlich gibt es aber keine klar definierte Höchstgrenze). Verstößt man die lebenslang gültige Erklärung, wird in der Regel eine durch den Gegner festzusetzende Vertragsstrafe fällig.

    Wie dumm kann also sein, für $FreieSoftware eine ModUe abzugeben?
  15. Autor dieses Themas

    kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinzessin

    34180 Gulden

    114 positive Bewertungen
    0

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    espa schrieb:
    Ihr seit alle zu empfindlich und regt euch zu sehr auf. Es passieren halt mal kleine Missgeschicke, niemand ist perfekt :angel:

    http://www.gulli.com/news/kanzlei-u-c-mahnt-22-mal-das-falsche-werk-ab-2010-10-17
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Filmlobby-entdeckt-angeblich-illegale-Kopien-bei-Linux-Australia-Update-105543.html
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/OLG-Koeln-zweifelt-IP-Adressen-Erfassung-fuer-Tauschboersen-Abmahnungen-an-1199730.html
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Falscher-Anschluss-unter-dieser-IP-Nummer-184448.html
    http://www.heise.de/tp/blogs/6/146946

    Es kreht kein Hahn nach so was. Mal schnell ein paar IP-adressen sammeln und dann per Copy&Paste einen Wäschekorb an Post rauhauen... Wenn genug abgemahnte zahlen und am Ende des Monats der Kontostand stimmt, dann ist doch alles gut. Habt ihr ein Problem mit Geld verdinen? Die Berufssparte Abmahner läuft doch seit Jahren toll :scared:

    Kümmertt euch mal um die wichtigen Dinge. Es kann nicht sein, dass Kaffee, Benzin, Strom jedes Jahr teuerer wird. Irgendwer muss halt die Rechnungen zahlen :puke:


    Das ist ein eher unnötiger Beitrag von dir. Sitzt du auf einmal vor einer ungerechtfertigten Abmahnung, dann sieht die Welt mit Strom und Benzin für dich Mau aus. 700 Euro für sowas zu berappen ist nicht gerade ein Pappenstil, dafür kann ich 8 bis 9 mal bei aktuellen an die Tanke fahrn und mein Auto samt 20 Liter Kanister zusätzlich vollknacken.


    kaetzle7 schrieb:
    siebentupel schrieb:
    Auf jeden Fall: nicht einfach klein bei geben, auch wenn ein Verfahren vor Gericht immer stressig ist und man das eigentlich nicht haben möchte.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass so etwas vor Gericht landet. Die sind doch nur auf das schnelle Geld aus und hoffen, dass jemand aus Angst sofort zahlt. Wäre natürlich toll, wenn man denen gerichtlich das Handwerk legen könnte, doch ich schätze mal wer die "Media Art Holland b.v" sucht, wird wohl ins Leere laufen...


    Ich hoffe eigentzlich, daß sich genug Leute finden um eben diese Leute vor Gericht zu kriegen

    siebentupel schrieb:
    Interessant wäre auch noch zu hinterfragen

    a. Es ist rechtlich äußerst zweifelhaft, wenn irgendein "Experte" mit einem beliebigen Tool überwacht, wer eine bestimmte Datei runterläd, obwohl diese ganz deutlich frei verfügbar sein darf. Die Frage ist, ist das nicht schon illegale Überwachung/Spionage (-> Verstoß gegen Grundgesetz!) ?

    b. Offensichtlich hat die Firma aus der IP Adresse deine Daten bekommen. Diese sind aber nicht frei verfügbar, sondern dürfen nur durch einen Richterlichen Beschluss von dem zuständigen Provider weitergegeben werde.
    Entweder hat sich der Provider hier strafbar gemacht, weil er die Daten ohne einen solchen Richterlichen Beschluss weitergegeben hat, oder aber irgend ein Richter hat die Erlaubnis erteilt, ohne Informationen über die Rechtmäßigkeit der Anfrage zu haben.
    Im ersten Fall sollte man den Provider auf jeden Fall belangen können. Wie es im zweiten aussieht weiß ich nicht, fürchte aber das man hier rechtlich nicht viel machen kann. Ich würde aber meinen Anwalt oder bei einer entsprechenden Stelle nachfragen.

    Auch ich kann dir das Blog www.netzpolitik.org und www.ccc.de wärmstens empfehlen. Die haben öfters mit Fällen dieser Art zu tun und können dich an entsprechende Experten weitervermitteln und dazu eine Öffentlichkeit schaffen.

    Auf jeden Fall: nicht einfach klein bei geben, auch wenn ein Verfahren vor Gericht immer stressig ist und man das eigentlich nicht haben möchte.



    *ich bin kein Jurist und gebe keine Gewähr auf die Korrektheit meiner Aussagen


    Nun kann ichs dir auch sagen, es ist nur von einem "Zuständigen Landgericht" die Rede welches den Beschluss erlassen hat, daß die Telekomm die Daten herausgegeben hat. Ich gehe mal stark davon aus, daß es das Landgericht Augsburg bzw ein in Holland ansässiges Gericht war, welches die Telekomm dazu beauftragt hat.

    Aber das ist auch solch eine Frage, die ich mit dem Anwalt nächsten Dienstag klären werde, weil es mich schon interessiert, welches Gericht die Telekomm dazu verdonnert hat meine Daten rauszugeben.

    Aber ich nehme mal stark an, daß das besagte Gericht nicht wirklich nachgegrast hat um was es da ging bei dem Download sondern nur auf eine Klage der Abmahnflut reagiert hat ohne grünclich zu lesen. Was da zu machen ist diskutiere ich nächste Woche mit meinem Anwalt.

    bladehunter schrieb:
    pflanzenfreund schrieb:
    @menschle :
    Und demnächst saugste halt über Proxys
    Dachtest Du noch an was anderes als an JonDo und Tor ?

    Dateien von der Größe eines CD-Images sollte man wirklich nicht über einen Proxy runterladen. Damit bremst man andere Proxy-Nutzer unnötig aus. Und im Falle von Debian ist es ja auch vollkommen legitim: es ist kostenlos und die Weiterverbreitung ist ein explizit erlaubt.

    Einer der Gründe, warum Tor so langsam ist, ist, dass nicht gerade wenig Leute sich illegales Zeugs darüber runterladen. Dafür ist das Tor-Netzwerk aber nicht gedacht.

    @kalina: Mich würde interessieren, ob die Abmahnung überhaupt die benötigte Form hat, um gültig zu sein. Wenn da einfach nur "Urheberrechtsverletzung" steht, dann ist das meiner Einschätzung nach (bewusst?) zu ungenau. Mal sehen, was dein Anwalt dazu sagt.


    @bladehunter

    Was die Formsache angeht, befrage ich auf alle fälle meinen Anwalt und gebe dir nächste woche hier oder im Messenger diesbezüglich gern Auskunft.

    Was einen Proxy angeht..... hätte ich nutzen können, aber woher soll denn jemand wissen, daß bei freier Software gleich ne Abmahnung ins Hause Flattert?

    zeri schrieb:
    . Weitere E-Mails an Heise, die Computerbild und die Akte-Redaktion bei Sat1 folghen jetzt noch, mit Kopien des Schreibens. Weiterhin gehe ich mit meinem Anwalt dagegen vor.

    Guten Tag Du ;).

    Mit der Blöd-Zeitung und dem Akte-Mist wirst Du nichts erreichen. Dann wende dich lieber an Leute, die etwas von der Sache verstehen bzw sich mit dem Thema beschäftigen.

    www.netzpolitik.org (kontakt: http://beckedahl.org/kontakt/ )
    www.piratenpartei.de
    www.gulli.com
    www.internet-law.de (sehr gute Anlaufstelle!)

    Da erreichst Du in kürzester Zeit mehr Menschen ;).

    Scanne die Schreiben doch mal ein (Namen schwärzen) und lade diese hoch.

    Ansonsten wünsche ich Dir viel Erfolg.

    MfG
    Zeri


    Erstmal danke für die Info. Die Mails an Akte, an Heise und an die Bildzeitung sind bereits raus. Aber ich werde auf alle fälle noch die anderen Stellen die du mir genannt hast und die Verbraucherzentrale in Sachsen informieren, das werde ich aber am Dienstag in persönlichen Gesprächen via Telefon erledigen und nicht n ur per Mail.
  16. m******e

    71 positive Bewertungen
    0
    bladehunter schrieb:
    menschle schrieb:
    bladehunter schrieb:
    Dateien von der Größe eines CD-Images sollte man wirklich nicht über einen Proxy runterladen. Damit bremst man andere Proxy-Nutzer unnötig aus.

    Wäre dabei völlig irrelevant. ^^

    Das verstehe ich nicht. Wenn du einen Proxy nutzt, dann hat dieser Proxy eine begrenzte Bandbreite. Wenn du isos darüber ziehst, dann belastest du diese Bandbreite erheblich. Und da du den Proxy wahrscheinlich nicht alleine nutzt, ist dann weniger Bandbreite für andere übrig.

    Warum wäre das also irrelevant?

    Zitiere bitte richtig.
    Das Zitat bezog sich auf die Uni-Proxys, und ist so ^^ aus dem Zusammenhang gerissen.

    menschle schrieb:
    pflanzenfreund schrieb:
    @menschle :
    Und demnächst saugste halt über Proxys
    Dachtest Du noch an was anderes als an JonDo und Tor ?
    Jepp.
    Es gibt Proxy-Zugänge, die innerhalb von US-Universitäten die IPs bei jeder Anfrage austauschen. Coole Sache, das. Das wird auch von deren Abgeordneten genutzt, und hat nix mit JohnDo oder TOR zu tun - sollte allerdings auch nicht für gewisse Zwecke mißbraucht werden. Jedenfalls kommen keine normalen Anwälte an weitere Infos.

    bladehunter schrieb:
    Dateien von der Größe eines CD-Images sollte man wirklich nicht über einen Proxy runterladen. Damit bremst man andere Proxy-Nutzer unnötig aus.

    Wäre dabei völlig irrelevant. ^^

    @briangriffin
    Danke für Deine Neu-Anmeldung, extra, um hier antworten zu können. :wink:
  17. bidorian

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    5 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    bidorian hat kostenlosen Webspace.

    Ich denke Du solltest maximal zurückschießen, denn Du hast hier sehr gute Karten.

    1) Du kannst negative Feststellungsklage erheben (googeln & wikipedia)

    2) Du kannst eine Gegenabmahnung vornehmen lassen. In dieser läßt Du dann das Gegenüber bestätigen, dass SIE DICH nicht mehr unberechtigt abmahnen dürfen, sonst $$$

    Und, am spannendsten ist das:

    3) Schadensersatz bei offensichtlich ungerechtfertigter Abmahnung. Denn: Es geht hier um ein Stück Software, bei dem Du das RECHT hast, sie weiter zu verbreiten. Daher ist das offensichtlich ungerechtfertigt. Das ist DIR aufgrund des Fehlers der Kanzlei Kosten verursacht , Mühen, Schweiß und Ärger - und dafür willst DU nun Schadenersatz.

    Es gibt ein ganz gutes FAQ dazu:

    http://www.abmahnungs-faq.de/pages/de_index_reaktionen.html

    Viel Glück !!
  18. Autor dieses Themas

    kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinzessin

    34180 Gulden

    114 positive Bewertungen
    0

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    @bidorian

    Erstmal danke für die Auskunft. Was alles möglich ist, werde ich mir allerdings von meinem Anwalt nächste Woche sagen. Und ich denke da kommt sicher etwas zusammen.
  19. gobuki

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    5 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    gobuki hat kostenlosen Webspace.

    Hi Kalina,

    ich hoffe du schießt mit maximaler Kraft zurück. Wenn du finanzielle Hilfe brauchst, falls es nach hinten los geht, lass es uns wissen. Ich bin bereit einen kleinen Teil meines bescheidenen Gehalts zu opfern um diesen Typen mal ordentlich auf die Finger zu kloppen. Da finden sich bestimmt noch mehr die helfen würden.

    Du hast zwar schon einen Antwalt, aber möglicherweise ist es hilfreich die Meinung von einem Zweiten einzuholen. Da fallen mir z.B. die Free Software Foundation Europe und Harald Welte's großartige Projekt gpl-violations.org als Anlaufstelle ein.

    Das European Legal Network der FSFE empfiehlt ein paar Juristen und Harald Welte als technischen Kontakt. Der Fall hat ja wenig mit der GPL direkt zu tun, aber vielleicht hat Harald Erfahrung mit ähnlichen Fällen und kann ein paar Tipps geben. Ich glaube interessieren würde es ihn auf jeden Fall.

    FSF, European Legal Network: http://fsfe.org/projects/ftf/recommended.de.html

  20. Autor dieses Themas

    kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinzessin

    34180 Gulden

    114 positive Bewertungen
    0

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    gobuki schrieb:
    Hi Kalina,

    ich hoffe du schießt mit maximaler Kraft zurück. Wenn du finanzielle Hilfe brauchst, falls es nach hinten los geht, lass es uns wissen. Ich bin bereit einen kleinen Teil meines bescheidenen Gehalts zu opfern um diesen Typen mal ordentlich auf die Finger zu kloppen. Da finden sich bestimmt noch mehr die helfen würden.

    Du hast zwar schon einen Antwalt, aber möglicherweise ist es hilfreich die Meinung von einem Zweiten einzuholen. Da fallen mir z.B. die Free Software Foundation Europe und Harald Welte's großartige Projekt gpl-violations.org als Anlaufstelle ein.

    Das European Legal Network der FSFE empfiehlt ein paar Juristen und Harald Welte als technischen Kontakt. Der Fall hat ja wenig mit der GPL direkt zu tun, aber vielleicht hat Harald Erfahrung mit ähnlichen Fällen und kann ein paar Tipps geben. Ich glaube interessieren würde es ihn auf jeden Fall.

    FSF, European Legal Network: http://fsfe.org/projects/ftf/recommended.de.html



    Oki erstmal danke für das Angebot. Ich selber bin mir schon fast sicher, daß ich nix zahlen muss, der Anwalt der mich vertritt hat sich selbst auf Internet und Markenrechtspezialisiert und das geht ja nun in diese Ecke. Außerdem ist der mein Semester, ich kenn den Persönlich, er war ein Klassenkamerad von mir (wir haben beide 10 Jahre und den Realschulabschluss gemacht) und er hat dann noch nach der Schule sein Abi und sein Jurastudium gemacht. von daher kennen wir uns ganz gut und er kennt sich was GPL und Opensolurce angeht schon recht gut aus, vielleicht besser als ältere Anwälte hier in der Gegend.

    Aber momentan geb ich mich damit zufrfieden die 700 Euro nicht zahlen zu müssen, das ist schonmal nen kleiner soieg für mich. und ich währe auch bereit diuese 700 Euro einem Opensourceprojekt zu spenden

    Beitrag zuletzt geändert: 23.4.2011 20:13:12 von kalinawalsjakoff
  21. bladehunter

    Kostenloser Webspace von bladehunter

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinz

    33838 Gulden

    49 positive Bewertungen
    0

    bladehunter hat kostenlosen Webspace.

    menschle schrieb:
    bladehunter schrieb:
    menschle schrieb:
    bladehunter schrieb:
    Dateien von der Größe eines CD-Images sollte man wirklich nicht über einen Proxy runterladen. Damit bremst man andere Proxy-Nutzer unnötig aus.

    Wäre dabei völlig irrelevant. ^^

    Das verstehe ich nicht. Wenn du einen Proxy nutzt, dann hat dieser Proxy eine begrenzte Bandbreite. Wenn du isos darüber ziehst, dann belastest du diese Bandbreite erheblich. Und da du den Proxy wahrscheinlich nicht alleine nutzt, ist dann weniger Bandbreite für andere übrig.

    Warum wäre das also irrelevant?

    Zitiere bitte richtig.
    Das Zitat bezog sich auf die Uni-Proxys, und ist so ^^ aus dem Zusammenhang gerissen.

    Den Teil davor habe ich auch nicht so wirklich verstanden. Es ist ja schön und gut, dass in Uni-netzen in der USA die IPs ständig wechseln, aber was hat man als Privatperson in Deutschland davon?
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!