kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Abmahnung im Haus (Debian 5 Torrent)

lima-city: kostenloser WebspaceForumSonstigesReallife

  1. shual

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    50 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    shual hat kostenlosen Webspace.

    Zum letzten Mal und in noch schönerem Deutsch: Es besteht ein grundsätzlicher Unterschied zwischen einer echten Abmahnung und einer unechten Abmahnung. Nach den bisherigen Angaben handelt es sich keinesfalls um eine "echte" Abmahnung. Weder entsprechen die Angaben einer Negele-Abmahnung, noch entsprechen sie überhaupt einer Abmahnung und zu guter Letzt... keine Adresse in der Vollmacht. Gefälschte Abmahnungen sind unter den Filesharing-Rechtsanwälten ein regelmäßig auftretendes Problem. Auf gefälschte Abmahnungen muß besonders schnell und deutlich hingewiesen werden, da es nämlich allen Ernstes Leute gibt, die sowas sofort bezahlen.

    Ist die Abmahnung jedoch echt (also ich habe nur seltsame Auszüge gelesen) ändert sich die Situation deutlich.

    Wie dem auch sei, was auch immer dieser Komplex mit einer (")Abgemahnten(") zu tun haben mag.... sie hat nun mal ein nettes Schreiben bekommen und Ostern ist ab heute eh gelaufen. Man wird sich schnell mit Negele in Verbindung setzen und einfach nachfragen, was denn nun an der Sache dran ist.

    PS: Die Frage "Wer ist Shual" ist für den Filesharingbereich .... allerdings eine interessante Frage. Zwei blogs, 5.570 Beiträge bei Netzwelt.de, eine Unmenge an Hetzkampagnen gegen den Kerl und seit mittlerweile fast drei Jahren aktiv. Wirklich... eine tolle Frage.

    Das war auch die letzte Antwort, denn ich weiß mit Sicherheit in ein paar Stunden sicher ob denn nun die Abmahung echt war oder nicht.
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. pflanzenfreund

    Kostenloser Webspace von pflanzenfreund, auf Homepage erstellen warten

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bettler

    279 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    pflanzenfreund hat kostenlosen Webspace.

    Leider habe ich gerade eine fürchterlich lahme Internetverbindung. Schon seit einer halben Stunde versuche ich hier den Text abzusetzen, daß Google viele Ergebnisse auf den Namen liefert. Zwei davon passen sofort ins Bild, darum habe ich nicht weiter gesucht. Ich wollte das schon schreiben, bevor er selbst sich hier nochmal meldete.

    http://shual-antiwahn.blogspot.com/
    http://vsberg.blogspot.com/
  4. schrotti12

    Moderator Kostenloser Webspace von schrotti12

    Moderator Scharfrichter

    15877 Gulden

    11 positive Bewertungen
    0

    schrotti12 hat kostenlosen Webspace.

    Öha, jetzt habe ich gerade darüber auf Computerbase gelesen. Wie es scheint, schlägt der Fall höhere Wellen als erwartet...

    Interessant finde ich es trotzdem. Bin mal gespannt, wie das ganze ausgeht.
    Es häufen sich ja die Abmahnungen, welche offensichtlich von Betrügern ausgehen, aber kurios ist das ganze trotzdem da es ja über eine Kanzlei zu laufen scheint.

    Beitrag zuletzt geändert: 26.4.2011 9:41:46 von schrotti12
  5. s***k

    0 positive Bewertungen
    0
    wohl wahr, der fall wird in sämtlichen communities behandelt...
    u.a. wird auch der Bug im GPLv2 erwähnt wodrunter Debian released ist.
    der besagt, dass die Nutzung des BitTorrent Protokolls nicht wirklich GPLv2 Conform ist (quelle: identi.ca feed, bkuhn ist der user).
    Wie sicher diese quelle allerdings ist, kann ich nicht bestätigen. Bin jedoch mit Jura-Studenten an der GPLv2 nachlesen sowie die BitTorrent Lizenz.

    Dies soll KEINE panik mache sein, lediglich nur ein informativer Post - betrachtet es quasi als feedback.

    ich werde weiterhin posten was wir herausfinden.


    Wichtig für Deinen Anwalt ist nur, dass er sich die GPLv2(!) durchlesen soll, in der GPLv3 ist dieses problem behoben worden (!!).

    Ich empfehle dir noch eine mail an die FSF'ler zusenden, die können dir da bestimmt weiter helfen, auch im Juristischem Sinne.

    Grüße


    //Edit1

    Von bkuhn auf identi.ca:

    !disturbing: ∃ members of !FaiF community who don't realize !GPLv2 doesn't allow for #torrent distribution. I gotta give my GPLv3 talk more.

    @mem, Don't see valid !GPLv2 §3(b)-complaint offer on those URLs. This doesn't matter for side-by-side distribution but #torrent isn't that.

    @leannec @vinzv, the fact that one can't legally #torrent !Linux is a known bug in !GPLv2. Its © holders should upgrade to GPLv3 to fix this



    //Edit2

    JEDOCH ist diese Abmahnung WERTLOS, da sich diese Media Art Holland BV angeblich die rechte von Debian GNU/Linux gesichert hat. das ist darstellung falscher tatsachen!
    Eine E-Mail zum Debian-Dev team mit einer Notariell beglaubigten übersetzung oder beglaubigte Kopie an das Deutsche Dev-Team senden mit der Bitte, diesen Fall aufzuklären sollte sowohl die (Fiktive?) Media Art Holland BV als auch die Kanzlei in größte schwierigkeiten bringen.

    Beitrag zuletzt geändert: 26.4.2011 11:00:32 von snaek
  6. Autor dieses Themas

    kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinzessin

    33546 Gulden

    82 positive Bewertungen
    0

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    kalinawalsjakoff besitzt 6 kostenlose Domains und 6 günstige Domains.

    Wir hatten heute einen Termin bei unserem Anwalt gehabt. Es stellte sich heraus, daß diese Abmahnung eine Fälschung war. Nach telefonischen Anfragen bei unterschiedlichen Stellen stellte sich der Verdacht auf eine Fälschung heraus. Zu Zahlen sind die 700 Euro nicht, stattdessen ist eine Anzeige bei der örtlichen Polizei eingegangen.

    An der Stelle möchte ich mich auch noch wegen dem Ärger den dieser vorzeitig erstellte Thread verursacht hat bei den Betroffenen Entschuldigen.

    Beitrag zuletzt geändert: 26.4.2011 12:43:58 von kalinawalsjakoff
  7. shual

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    50 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    shual hat kostenlosen Webspace.

    kalinawalsjakoff schrieb:
    Wir hatten heute einen Termin bei unserem Anwalt gehabt. Es stellte sich heraus, daß diese Abmahnung eine Fälschung war.
    Tja... ...

    allerdings tippen auch weitere Experten aufgrund des Ausbleibens weiterer Meldungen (bei Fake-emails kanns schon hunderte hageln) auf eine "Beziehungstat" eines Einzeltäters/Gruppe, die keinen wirtschaftlichen Vorteil erzielen kann, sondern auf die Zersetzung der Reputation der Kanzlei Negele setzt. Du siehst ja selbst wie schnell die Leute (darunter auch Verdächtige -anderswo-) gleich rumschrien. "Betrüger" ist noch das Harmloseste.

    Normalerweise kann man jedoch einen solchen Täter nicht ermitteln. Er kündigt seine Tat nicht im Net an und läßt sich nicht erwischen.

    In diesem Fall wäre aber möglich nachzuforschen, da ja ein ellenlanger Text, der von einer Negele-Abmahung erkennbar abweicht geschrieben wurde. Es wäre daher (und damit man die Seiten total-geschwärzt veröffentlichen kann) immer noch ratsam sie mir einfach mal zu schicken. Scan mal alles ungeschwärzt ein ... Deinen Namen kennt ja nun auch schon jeder.

    Die Frage wie man zu Deiner Postadresse gekommen ist mußt Du selbst beantworten. Hast Du eine statische IP? Hast Du beim filesharing (das ja echt war) einen besonderen rückverfolgbaren account angegeben?

    PS: Die Polizei... das kann man leider gewöhnlich total vergessen.



  8. Autor dieses Themas

    kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinzessin

    33546 Gulden

    82 positive Bewertungen
    0

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    kalinawalsjakoff besitzt 6 kostenlose Domains und 6 günstige Domains.

    Statische IP habe ich leider nicht. Aber ich gehe mal stark davon aus, daß man hier eine willkürliche Zahlenkollone gesetzt hat um die Echtheit der Abmahnung zu unterstreichen und man die Adresse aus öffentlich zugänglichen Quellen hat.

    Beitrag zuletzt geändert: 26.4.2011 14:15:41 von kalinawalsjakoff
  9. b******r

    14 positive Bewertungen
    0
    Aber du sagst ja das du runtergeladen hast, woher können die das wissen?
    Ich könnte mich vorstellen das die Anwälte nur den Schwanz eingezogen haben - weil sie wissen das sie nicht damit durchkommen und sie die Welle, welche du losgetreten hast, fürchten.

    Schließlich bist du nicht der einzige Fall (siehe Video-Art weiter oben).

    Aber egal wie - hauptsache du bist raus aus dem ganzen.
  10. voloya

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Drachentöter

    11833 Gulden

    36 positive Bewertungen
    0

    voloya hat kostenlosen Webspace.

    Na toll xD das erste was ich mir dachte, als ich das hier las, war , dass das Betrug ist.. naja jetzt hast du den Anwalt schon bezahlt.. :|
  11. shual

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    50 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    shual hat kostenlosen Webspace.

    @ kalinawalsjakoff

    Jetzt ... gehts wieder los.... :-)

    Ohne intensive Überprüfung der Orginal-Dokumente sind weitere Nachforschungen nicht möglich.

    @ Bewahrer

    Halt... Halt.... die Porno-Abmahnungen der "Videoart" sind in jedem Fall nicht nur echt, sondern auch seeeehr begründet. Zumindest ist das Abmahnpapier da geduldig und der Hausgerichtsstand der N-Teile der Pornoindustrie in München willig.

    "Video-Art" - Minimum fristgerechte Abgabe einer modiifizierten Unterlassungserklärung
    "Media-Art" - Betrug = Strafanzeige bei der örtlichen Polizei (eher besser gleich bei der STA)

    Ob es sich bei der "Media-Art"-Geschichte aber um Einzelfälle handelt und wer dahinter steckt wird sich zeigen. Wir haben in diesem Bereich auch schon viel gesehen.

    Plauderecke: Gerade geht in Hamburg ein Rechtsstreit zu Ende in dem ein Typ einem Webseitenbetreiber Downloadlinks unter dessen eigenen Namen untergejubelt hat. Nach dem Unterjubeln hat er den Webseitenbetreiber bei einer Abmahnkanzlei verpfiffen und die will jetzt "viel Geld".
  12. Autor dieses Themas

    kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinzessin

    33546 Gulden

    82 positive Bewertungen
    0

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    kalinawalsjakoff besitzt 6 kostenlose Domains und 6 günstige Domains.

    @Shual

    gerade ging bei mir ein Anruf ein, von einem mehr oder weniger guten Bekannten. Shual du hattest recht, daß das eine Beziehungstat war. Der Bekannte (aus Baden Württemberg) hatte vor längerer Zeit eine Abmahnung bekommen wegen Urheberrechtverletzung an pornografischen Material. Und in diesem Gespräch ging hervor, daß das von ihm einselten dämlicher Aprilscherz war und er hat das ganze Trara im Internet auch gelesen und nach den letzten Postings von heute wurde ihm das doch zu heiß. Auf alle Fälle werde ich mir vorbehalten rechtliche Schritte gegen den vorzunehmen, schon wegen den Kosten die durch diese Scheiße mir entstanden sind.

    Edit:

    Mir lag es fern, daß Betroffene hier irgendwie zu schaden kommen.

    Beitrag zuletzt geändert: 26.4.2011 15:23:29 von kalinawalsjakoff
  13. sneppa

    Kostenloser Webspace von sneppa

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinz

    22773 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    sneppa hat kostenlosen Webspace.

    Na, dann hat sich das Lostreten so einer Welle richtig gelohnt....

    Der 1. April ist schon ein wenig her?
    Ich würde mir zumindest die Kosten erstatten lassen,
    wenn er das nicht macht -> Anzeige.

    Man hätte ja wenigstens eine fiktive Kanzlei angeben können,
    mit der man darauf kommt, dass es dein Bekannter ist :rolleyes:
    Oder ein Satz ganz am Ende :)
    Obwohl man sowas generell nicht tun sollte, aber Humor ist sehr verschieden.

    Das nächste Mal einfach etwas ruhiger alles angehen und die Öffentlichkeit raus lassen :)

    Beitrag zuletzt geändert: 26.4.2011 15:20:16 von sneppa
  14. Autor dieses Themas

    kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinzessin

    33546 Gulden

    82 positive Bewertungen
    0

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    kalinawalsjakoff besitzt 6 kostenlose Domains und 6 günstige Domains.

    sneppa schrieb:
    Na, dann hat sich das Lostreten so einer Welle richtig gelohnt....

    Der 1. April ist schon ein wenig her?
    Ich würde mir zumindest die Kosten erstatten lassen,
    wenn er das nicht macht -> Anzeige.

    Man hätte ja wenigstens eine fiktive Kanzlei angeben können,
    mit der man darauf kommt, dass es dein Bekannter ist :rolleyes:

    Das nächste mal einfach etwas ruhiger alles angehen und die Öffentlichkeit raus lassen :)


    Die Welle hat sich gelohnt gelle Sneppa? :wave: Naja ich hab meinem Anwalt schon von besagter Person berichtet der kriegt in den nächsten Tagen die Rechnung meines Anwalts.

    Naja stimmt schon ich hätte das ruhiger angehen können, der erste Beitrag im Thread hier war eine Kurzschlussreaktion meinerseits. Ich hätte das einfach mal überschlafen müssen und mit freien Kopf angehen lassen. Aber vielleicht hätte der sich nicht gemeldet, wenn das nicht so publik gemacht wurde.
  15. bladehunter

    Kostenloser Webspace von bladehunter

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinz

    33608 Gulden

    27 positive Bewertungen
    0

    bladehunter hat kostenlosen Webspace.

    Du bist sicherlich kein Einzelfall [edit: Anscheinend ja doch.]. Und irgendwo muss dann auch dokumentiert werden, dass es Fake-Abmahnungen wie diese gibt. Von daher ist es doch okay, wenn man sich damit beschäftigt?

    Die große Frage ist jetzt natürlich, was mit der Abmahnung beabsichtig war. Ist für die Zahlung ein Konto angegeben? Wem gehört dieses Konto? Oder geht es nur darum freie Software in Miskredit zu bringen?

    Beitrag zuletzt geändert: 26.4.2011 15:48:23 von bladehunter
  16. Autor dieses Themas

    kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinzessin

    33546 Gulden

    82 positive Bewertungen
    0

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    kalinawalsjakoff besitzt 6 kostenlose Domains und 6 günstige Domains.

    bladehunter schrieb:
    Du bist sicherlich kein Einzelfall. Und irgendwo muss dann auch dokumentiert werden, dass es Fake-Abmahnungen wie diese gibt. Von daher ist es doch okay, wenn man sich damit beschäftigt?

    Die große Frage ist jetzt natürlich, was mit der Abmahnung beabsichtig war. Ist für die Zahlung ein Konto angegeben? Wem gehört dieses Konto? Oder geht es nur darum freie Software in Miskredit zu bringen?


    Nun er wollte weder Geld haben, noch Debian und co irgendwie verteufeln. Es ging allein darum mir eins auszuwischen. Wir waren vor Zeiten mal sehr eng befreundet der Kerl und ich, aber ich habe mich von ihm getrennt aus persönlichen Gründen die ich nicht näher erörtern will hier. Und die Trennung hat die besagte Person nie so recht verkraftet und wie es den Anschein hatt, wollte er sich mal auf negative Weise bei mir in Erinnerung rufen. Aber diese Sache ist wohlwar sehr übel nach hinten losgegangen.

    Einerseits der Eröffnungsthread hier den ich unüberlegt hier geschrieben habe, der diese ganze Welle losgetreten hat und dann eben später die Info die Polizei und co einzuschalten. Und das hat ihn dazu gebracht sich doch zu melden, weil ihm die ganze Sache zu heiß wurde. Jedenfals ist mein Anwalt darüber informiert und der Bekannte weiß auch daß er die Anwaltskosten zu übernehmen hat.

    Was da IP Adressen, Datum und Uhrzeit, aber auch das gedownloadete Debian anging, so hat er einfach zufällige Sachen da in diesen Fake reingeschrieben und meine Adresse dazu gesetzt und ein paar Sachen schlichtweg einfach hinzugefügt.

    Beitrag zuletzt geändert: 26.4.2011 15:39:07 von kalinawalsjakoff
  17. baxter

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    20 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    baxter hat kostenlosen Webspace.

    @kalinawalsjakoff:

    Und woher wusste dein "Bekannter", wann genau du denn Debian 5 geladen hattest?
    EDIT: Du hattest doch geschrieben, daß du tatsächlich an dem Tag Debian 5 gezogen hattest...
    Wie kommt er ausgerechnet auf diesen niederländischen "IT-Dienstleister" ?
    Zufälligerweise hat(te) nämlich der eigentliche "Haus-und-Hof"-IT-Dienstleister der besagten Kanzlei tatsächlich auch holländische Firmen, die nicht im HR gelistet sind.


    Alles sehr kurios...

    Gruß, Baxter

    --------------------------------------------------------------------
    NACHTRAG:

    Deine Worte (vom 23.04.2011):

    Hallo Community,

    heute Vormittag war bei mir der Schrecken groß. Im Briefkasten lag ein 6-seitiges Schreiben einer Rechtsanwaltskanzelei aus Augsburg.
    [...]
    Dazu steht daß ich die Software Anfang Januar (7. Januar 2011) um 14 Uhr 22 und 20 Sekunden unter meiner IP (die ich hier nicht nenne) heruntergeladen habe und gleichermaßen auch wieder zum Download angeboten habe. Naja das stimmt ja soweit, ich habe Anfang Januar zu Testzwecken Debian 5 gezogen und auch über BitTorrent.


    'N bißchen spät für'n "Aprilscherz", oder!?

    Beitrag zuletzt geändert: 26.4.2011 16:02:54 von baxter
  18. Autor dieses Themas

    kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinzessin

    33546 Gulden

    82 positive Bewertungen
    0

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    kalinawalsjakoff besitzt 6 kostenlose Domains und 6 günstige Domains.

    baxter schrieb:
    @kalinawalsjakoff:

    Und woher wusste dein "Bekannter", wann genau du denn Debian 5 geladen hattest?
    EDIT: Du hattest doch geschrieben, daß du tatsächlich an dem Tag Debian 5 gezogen hattest...
    Wie kommt er ausgerechnet auf diesen niederländischen "IT-Dienstleister" ?
    Zufälligerweise hat(te) nämlich der eigentliche "Haus-und-Hof"-IT-Dienstleister der besagten Kanzlei tatsächlich auch holländische Firmen, die nicht im HR gelistet sind.


    Alles sehr kurios...

    Gruß, Baxter


    Nun laut Aussage von dem Bekannten, wollte er mir einfach wegen der Trennung vor ein paar Jahren eins auswischen, die er mir noch nachträgt. Wie ich sagte wurde er vor längerer Zeit wegen dem Tausch von Pornofilmen und so abgemahnt. Ich nehme stark an, daß die abmahnende Firma die bekannte Video Arts Holland b.v. war. Jedenfals hat er den Namen nen bisschen verändert in Media Art Holland und einfach ein paar Daten erfunden um mir eins auszuwischen. Er hat jedenfals nicht damit gerechnet, daß ich bei Erhalt seines schreibens das gleich in einem Forum schreibe. Er kam Gestern Abend aus dem Osterurlaub wieder und hat doch die dramatische Entwicklung um den Fall Debian gelesen. Und daß ich wegen dem zur Polizei gegangen bin, hat ihm wahrscheinlich die Füße kalt werden lassen.

    Diesews Wann war einfach nur geraten, um irgendein Datum reinzuschreiben. Debian war auch so eine Schnapsidee von ihm, er hatte laut eigener Aussage nicht vor Opensource und Debian in Mißkredit zu bringen, daran hat er nicht gedacht, er hat auch nicht damit gerechnet daß ich so reagieren werde. Er ist selbst davon ausgegangen daß die Nutzung von Bittorrent im allgemeinen Strafbar ist und hat sich da auch irgendwas rausgesucht um mir da etwas beweisen zu wollen.
  19. baxter

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    20 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    baxter hat kostenlosen Webspace.

    ... du bist MIR keine Rechenschaft schuldig. Weißte auch selbst. Selbstverständlich ist das deine (Privat-)Sache.

    Ist doch schon 'n komischer Zufall, daß er quasi "ins Blaue" Anfang Januar und die Datei Debian 5 auswählt.

    Wie dem auch sei: Keine Bange, ich frag' auch nix mehr...auch nicht, wie lange er denn im Osterurlaub war. Denn wenn der Brief am Samstag kam, dann hätte er ihn ja am Donnerstag (21.04.) einsenden müssen. Er war nicht zufällig in Augsburg im Urlaub (Scherz)...

    Kannst ja mal nachsehen, wo der Brief frankiert wurde, wenn du Lust hast.

    Alles Gute und Gruß aus Kölle, Baxter


    Beitrag zuletzt geändert: 26.4.2011 16:10:39 von baxter
  20. Autor dieses Themas

    kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinzessin

    33546 Gulden

    82 positive Bewertungen
    0

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    kalinawalsjakoff besitzt 6 kostenlose Domains und 6 günstige Domains.

    baxter schrieb:
    ... du bist MIR keine Rechenschaft schuldig. Weißte auch selbst. Selbstverständlich ist das deine (Privat-)Sache.

    Ist doch schon 'n komischer Zufall, daß er quasi "ins Blaue" Anfang Januar und die Datei Debian 5 auswählt.

    Wie dem auch sei: Keine Bange, ich frag' auch nix mehr...auch nicht, wie lange er denn im Osterurlaub war. Denn wenn der Brief am Samstag kam, dann hätte er ihn ja am Donnerstag (21.04.) einsenden müssen. Er war nicht zufällig in Augsburg im Urlaub (Scherz)...

    Kannst ja mal nachsehen, wo der Brief frankiert wurde, wenn du Lust hast.

    Alles Gute und Gruß aus Kölle, Baxter


    Nun der Brief selbst trug den Stempel der Augsburger Post. Das Anschreiben selbst war auf Anfang letzter Woche datiert den 18 April.
  21. baxter

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    20 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    baxter hat kostenlosen Webspace.

    Meines Wissens nach liegt Augsburg in Bayern...
    Der Bekannte (aus Baden Württemberg)

    Dein Bekannter ist aber nicht zufällig Anwalt, oder!?

    :-) (Spaß)
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!