kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Achtung: Werbung auf der Homepage = Gewerbe

lima-city: kostenloser WebspaceForumDie eigene HomepageGeld verdienen im Internet

  1. Autor dieses Themas

    phyroad

    Kostenloser Webspace von phyroad

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knappe

    6275 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    phyroad hat kostenlosen Webspace.

    Ich möchte ich darauf Hinweisen das man bei geschalteter Werbung - mit der Geld verdienst wird - auf einer HP idR ein Gewerbe angemeldet werden MUSS!!!
    Je nachdem wieviel man mit dieser Werbung verdient und je nach persönlicher Situtation, kann ganz schnell der Tatbestand der Steuerhinterziehung gegeben sein. Vater Staat versteht da keinen Spass.

    Was Kostet ein Gewerbeschein?
    Ein Gewerbeschein kostet idR bei der Stadt 20,- EUR (Ausserdem kommt man damit auch in die Metro^^)

    Warum ist eine HP mit Werbung ein Gewerbe?
    Die grundlage finde man im § 15 Abs. 2 EStG
    "(2) Eine selbständige nachhaltige Betätigung, die mit der Absicht, Gewinn zu erzielen, unternommen wird und sich als Beteiligung am allgemeinen wirtschaftlichen Verkehr darstellt, ist Gewerbebetrieb, wenn die Betätigung weder als Ausübung von Land- und Forstwirtschaft noch als Ausübung eines freien Berufs noch als eine andere selbständige Arbeit anzusehen ist. (...) Ein Gewerbebetrieb liegt, wenn seine Voraussetzungen im Übrigen gegeben sind, auch dann vor, wenn die Gewinnerzielungsabsicht nur ein Nebenzweck ist."

    Mehr zum Gewerbe siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Gewerbe

    Ab wieviel € muss ich ein Gewerbe Anmelden
    Laut der Auskunft meines zuständigen Finanzamtes wird ein verdienst bis zu 410€/jahr nicht berücksichtigt. Erst ab einem Gewinn von mehr als 410€ muss ein Gewinn beim Finanzamt gemeldet werden. Auch eine Gewerbeanmeldung ist in diesem Fall der überschreitung erforderlich.
    Dieses gilt nicht überall und ein nachfragen beim Wohnsitz-Finanzamt kann nie schaden und kostet nichts!

    Wie sieht es Steuerlich aus?
    Wird ein Gewerbe angemeldet bekommt das zuständige Finanzamt eine Mitteilung.
    Das Alter spielt dabei keine Rolle. Das Einkommen eines 15 Jährigern ist genau so Steuerpflichtig wie das eines 20 Jährigen.

    Liegt das zu versteuernde Einkommen unter 7.664EUR bezahlt man eh keine Steuern zudem gibt es nach §26 EStG eine Regelung bei dem ein Gewinn aus diesem Gewerbe nicht berücksichtigt wird, wenn dieser unter 410EUR bleibt dies geht aber nur wenn man noch Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit hat.

    Eine Umsteuererklärung und die USt-Voranmeldungen braucht man bei einem Umsatz von bis zu 17.500,- Eur/Jahr nicht abzugeben da greift die Kleinunternehmerreglung §19 UStG.

    Welche folgen können noch eintreten?
    Sollte man noch Kindergeld bekommen, kann dieses gestrichen werden wenn man wenn das Einkommen 7.664EUR übersteigt.

    Was passiert bei einem Verlust?
    Sollten bei dieser HP Verluste entstehen weil die Aufwendungen höher sind als die der Einnahmen, können diese Verluste in der Einkommensteuererklärung angegeben werden. Der Verlust mindert das Einkommen und es gibt meist Geld vom Finazamt zurück. Vorrausgesetz man hat überhaupt Steuern bezahlt.
    Sollten die Verluste mehrere Jahre andauern (5-8 Jahre) kann das Finanzamt diese Tätigkeit als Liebhaberei (Hobby) einstufen, somit ist die HP steuerlich vorerst abgehakt.

    Wie erfährt das Finanzamt von nicht erklärten Umsätzen?
    Jedes Unternehmen ist verpflichtet kaufmännische Unterlagen bis zu 10 Jahre aufzubewahren. D.h. jede Benachrichtigung über Guthaben oder Gutschriften die überwiesen werden, werden Jahrelang gespeichert. Wird nun ein Unternehmen z.B. ein Affiliate-System steuerlich geprüft - das passiert regelmässig - so werden "Kontrollmitteilungen" an das zuständige Finanzamt versendet. Man ist dann beim Finanzamt gespeichert, gibt man nun seine Erklärung ab sieht der Beamte sofort das da noch Einnahmen zugeflossen sind. Wurden diese nicht angegeben hat man ein Problem.

    Gewerbeschein als Minderjähriger
    Etwas schwer wird es für die, die noch keine 18 sind aber trotzdem einen Onlineshop oder ähnliches eröffnen wollen. Personen unter 18 Jahren sind nach dem Gesetz "beschränkt geschäftsfähig" und somit dürfen diese eigentlich kein Gewerbe anmelden.

    Es gibt aber eine Möglichkeit trotzdem ein Gewerbe anzumelden dafür braucht man:

    1. Eine "Formfreie Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten".

    2. Wie hier schon zum teil erwähnt bracht man dazu noch eine Bestätigung des Vormundschatsgerichts. Dieses "prüft" ob man sich bewust ist welche verantwortung man durch dieses Gewerbe hat.

    Hat man beides erledigt steht einem nichts mehr im Weg.

    Sollten noch fragen sein bin jetzt des öfteren hier anzutreffen... =)
    Des Weiteren werde ich diesen Betrag in nächster Zeit ausführlicher gestallten.


    UPDATE 13.03.2009


    Beitrag zuletzt geändert: 13.3.2009 23:10:57 von phyroad
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. behueter-des-ohm

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Stallbursche

    306 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    behueter-des-ohm hat kostenlosen Webspace.

    Das ist wirklich mal ein interessanter Post. Werde mich da nochmal informieren.
    Wie schaut das eigentlich aus mit der Werbung bei dynamischen Seiten?
    Gibts da irgendwelche Sachen zu beachten?
  4. t*****b

    1 positive Bewertung
    0
    Es ist völlig egal ob die Seite dynamisch oder sonst wie ist.
  5. kevinmeyer

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Büttler

    2093 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    kevinmeyer hat kostenlosen Webspace.

    Joa, aber, ich z.B. bin 16 Jahre - darf somit kein Gewerbe anmelden, aber will auch nich 30¤ im Monat zahlen fürn Server und nichts einnehmen...

    Ok, Eltern.. und wenn die das nicht machen?

    Muss man bei einem Kleinstgewerbe Steuern zahlen? Wenn man z.B. 100¤ im Monat verdient....

    Darf man sich die umkosten (muss man natürlich beweisen können) nicht wieder einnehmen? Ok, wenn es zuviel is dann is das n prob...

    Nuja...

    Mit freundlichen Grüßen eines nicht schlafen könnenden Kevins....
  6. behueter-des-ohm

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Stallbursche

    306 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    behueter-des-ohm hat kostenlosen Webspace.

    Du kannst auch mit 16 Jahren ein Gewerbe führen, soweit ich weiss.
    Da muss man zwar, glaube ich, mit Einwilligung der Eltern und der eines Vormundschaftsgerichtes arbeiten, aber du darfst auch in diesem Alter dann ein Gewerbe führen. Allerdings darfst du dann auch nur branchenbezogen aktiv sein.

    Müsstest dich aber mal im BGB erkundigen.
  7. item

    Kostenloser Webspace von item

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Stallbursche

    336 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    item hat kostenlosen Webspace.

    es gibt meines wissens aber eine gewisse einkommensgrenze
    unter der man kein gewerbe anmelden muss!
  8. e**6

    0 positive Bewertungen
    0

    es gibt meines wissens aber eine gewisse einkommensgrenze
    unter der man kein gewerbe anmelden muss!


    Gukst du (;-) :
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gewerbe
  9. t*****b

    1 positive Bewertung
    0
    Jaja, das gute alte Copy&Paste: http://www.s-a-ve.com/faq/Gewerbeanmeldung.txt :slant:
  10. Autor dieses Themas

    phyroad

    Kostenloser Webspace von phyroad

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knappe

    6275 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    phyroad hat kostenlosen Webspace.


    Muss man bei einem Kleinstgewerbe Steuern zahlen? Wenn man z.B. 100¤ im Monat verdient....


    Bei 100EUR/Monat sind das schon 1.200EUR/Jahr wenn dann auch noch das zu versteuernde Einkommen 7.664EUR (ledig) übersteigt zahlt man Steuern.


    Darf man sich die umkosten (muss man natürlich beweisen können) nicht wieder einnehmen? Ok, wenn es zuviel is dann is das n prob...


    ??? hab ich so jetzt nicht verstanden aber "kosten" bzw. Aufwendungen können natürlich den Gewinn mindern und sogar einen Verlust entstehen lassen. Dieser Verlust ist in der Steuererklärung ansetzbar und mindert den Gesamtbetrag der Einkünfte.

    Problematisch ist dies nur wenn das so über mehrere Jahre (idR 8-15 Jahre) geht, dann sagt das FA schnell das es nur Liebhaberei ist.
  11. t*****b

    1 positive Bewertung
    0
    Finde ich auch gut, dass du hier aufklären willst, nur hattest du die Quelle nicht genannt ;)

    Ich habe da noch einige Fragen:
    Wenn ich eine GbR gründe und mit dieser Geld verdiene, reicht es da eine Steuernummer bzw. Steuerumsatzidentifikationsnummer (oder wie das Ding auch immer heißt) zu beantragen? Wie viel ¤ darf ich verdienen (Gewinn), ohne dem Finanzamt Geld abdrücken zu müssen? Wie läuft das ab, an wen muss ich mich bei diesem Vorhaben wenden?
  12. Autor dieses Themas

    phyroad

    Kostenloser Webspace von phyroad

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knappe

    6275 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    phyroad hat kostenlosen Webspace.


    Ich habe da noch einige Fragen:
    Wenn ich eine GbR gründe und mit dieser Geld verdiene, reicht es da eine Steuernummer bzw. Steuerumsatzidentifikationsnummer (oder wie das Ding auch immer heißt) zu beantragen? Wie viel ¤ darf ich verdienen (Gewinn), ohne dem Finanzamt Geld abdrücken zu müssen? Wie läuft das ab, an wen muss ich mich bei diesem Vorhaben wenden?


    Also ne schwere frage nicht weil es kompliziert ist sondern weil du mehrere begriffe "durcheinander" würfelt hast.

    GbR: ist eine "Gesellschaft Bürgerlichen Rechts" dafür brauchst man mindestens 2 Personen. Willste das alleine machen oder mit einem Freund? Wenn man es alleine machst ist eine GbR sinnfrei. :)
    Die USt-ID-Nummer ist nur interessant wenn man am innergemeinschaftlichen Waren/Dienstleistungsverkehr teilnimmt. (einfach gesagt)
    Eine Steuernummer bekommt man bei der ersten ESt-Erklärung automatisch.
    Auf die frage wieviel man verdienen kann ohne steuern zu zahlen kann man nur sagen: es kommt darauf an!
    -Wieviel verdient man sonst noch
    -Ledig Verheiratet
    -Alter usw.

    Beitrag geaendert: 25.4.2007 15:03:35 von phyroad
  13. t*****b

    1 positive Bewertung
    0
    Ich will die GbR mit zwei Weiteren gründen, eine GmbH oder andere Geschäftsformen kommen erst einmal nicht in Betracht, da diese teuer in der Gründung sind. Wir wollen Dienstleistungen anbieten.
    Wir haben einige Aufträge, es fehlt nur noch die Firma, also die GbR.
    Was sollten wir jetzt am besten machen? An wen müssen wir uns wenden, um eine GbR zu gründen? Kriegen wir dann eine USt-ID? Wie müssen unsere Rechnungen aussehen? Müssen wir eine Steuererklärung verfassen?

    /Edit: Es sollte früher oder Später unsere Haupteinnahmequelle darstellen, also eine komplett eigene Firma, bei genügendem Gewinn wollen wir eine GmbH gründen.

    Beitrag geaendert: 25.4.2007 15:16:42 von trueweb
  14. Autor dieses Themas

    phyroad

    Kostenloser Webspace von phyroad

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knappe

    6275 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    phyroad hat kostenlosen Webspace.


    Wir haben einige Aufträge, es fehlt nur noch die Firma, also die GbR.
    Was sollten wir jetzt am besten machen? An wen müssen wir uns wenden, um eine GbR zu gründen? Kriegen wir dann eine USt-ID? Wie müssen unsere Rechnungen aussehen? Müssen wir eine Steuererklärung verfassen?


    Nach § 5 StBerG darf ich dir die frage so nicht beantworten. Das wäre eine Steuerberatende Leistung.

    Allgemein: Eine GbR muss man nicht gründen die ist einfach da, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind. zB ist eine Fahrgemeinschaft eigentlich auch eine GbR. siehe dazu http://de.wikipedia.org/wiki/Gesellschaft_b%C3%BCrgerlichen_Rechts
    Eine USt-ID muss man beantragen. Aber wie gesagt kommt darauf an an wenn man die Dienstleistung anbietet und ob es ggf nur im Inlang ist.
    Wie eine Rechnung auszusehen hat steht im §14 USt (googeln) dazu siehe auch §33UStDV (Kleinbetragsrechnungen bis 150¤)
  15. behueter-des-ohm

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Stallbursche

    306 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    behueter-des-ohm hat kostenlosen Webspace.

    Naja wenn du keine GmbH gründen magst aus finanziellen Gründen kannst du auch noch überlegen, ob eine Limited eine geeignete Form wäre. Musst dich eben mal informieren.
  16. kevinmeyer

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Büttler

    2093 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    kevinmeyer hat kostenlosen Webspace.



    Darf man sich die umkosten (muss man natürlich beweisen können) nicht wieder einnehmen? Ok, wenn es zuviel is dann is das n prob...


    ??? hab ich so jetzt nicht verstanden aber "kosten" bzw. Aufwendungen können natürlich den Gewinn mindern und sogar einen Verlust entstehen lassen. Dieser Verlust ist in der Steuererklärung ansetzbar und mindert den Gesamtbetrag der Einkünfte.

    Problematisch ist dies nur wenn das so über mehrere Jahre (idR 8-15 Jahre) geht, dann sagt das FA schnell das es nur Liebhaberei ist.


    Also ich betreibe einen Uploadservice und habe einen Server...
    30¤ zahl ich im Monat dafür und bin Schüler (16 Jahre) und kann somit auch nicht arbeiten (ok, Zeitung austragen und so schon) und deshalb stell ich mir die Frage: Darf ich z.B. layer auf meiner Website haben ohne Gewerbe? Also... 1000 Views 4¤ und da nich jeder den layer solang offen hat 1500 Views = 4¤... und 1500 Besucher haben (Meine Website is noch im aufbau^^) dauert auch etwas... somit dauerts auch bis dann halt auch bis zur auszahlgrenze kommt....

    Und mit 16 Gewerbe: Japp, könnte vor Gericht gehen.. aber dann kommen da au wieder Fahrtkosten zu und so... da überred ich lieber meine Mama xD
  17. Autor dieses Themas

    phyroad

    Kostenloser Webspace von phyroad

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knappe

    6275 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    phyroad hat kostenlosen Webspace.


    Naja wenn du keine GmbH gründen magst aus finanziellen Gründen kannst du auch noch überlegen, ob eine Limited eine geeignete Form wäre. Musst dich eben mal informieren.


    Ltd. würde ich mir überlegen. D.h. Gesellschaft ist in GB und das Tochterunternehmen in D. Schon mal versucht bei Vodafone einen Handyvertrag über die Ltd. laufen zu lassen? Ohne 500¤ Kaution geht da nix.




    Und mit 16 Gewerbe: Japp, könnte vor Gericht gehen.. aber dann kommen da au wieder Fahrtkosten zu und so... da überred ich lieber meine Mama xD


    Als minderjährige nicht voll geschäftsfähige natürliche Person ist das nicht so einfach. Da würde ich das auch über deine Mom laufen lassen. Aber wieviel kommt am ende des Jahres raus als Gewinn? oder verschenkst du Geld?

    Beitrag geaendert: 26.4.2007 14:14:41 von adrians
  18. behueter-des-ohm

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Stallbursche

    306 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    behueter-des-ohm hat kostenlosen Webspace.

    Hat alles seine Nach- und Vorteile. Ich wollte nur auf diese Möglichkeit hinweisen. Bei den anderen Formen ist der riesen Nachteil meist die Haftungsfrage.
    Aber soll jeder selbst entscheiden.
  19. Autor dieses Themas

    phyroad

    Kostenloser Webspace von phyroad

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knappe

    6275 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    phyroad hat kostenlosen Webspace.

    Wir sollten zur Gewerblichkeit von HP's zurückkehren nur so als erinnerung. :cool:
  20. kevinmeyer

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Büttler

    2093 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    kevinmeyer hat kostenlosen Webspace.



    Und mit 16 Gewerbe: Japp, könnte vor Gericht gehen.. aber dann kommen da au wieder Fahrtkosten zu und so... da überred ich lieber meine Mama xD


    Als minderjährige nicht voll geschäftsfähige natürliche Person ist das nicht so einfach. Da würde ich das auch über deine Mom laufen lassen. Aber wieviel kommt am ende des Jahres raus als Gewinn? oder verschenkst du Geld?


    Genau kann mans ja nie wissen, aber unter 100¤ wird es bestimmt... maximal 100¤...

    Soweit ich weiß kann man dann halt vor Gericht, die testen die reife (also ob man den Vertand eines 18Jährigen hat und dann kann man ein Gewerbe bekommen, hab ich ma gehört)
  21. schoolop

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bettler

    281 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    schoolop hat kostenlosen Webspace.

    So einfach in W/R Unterricht auf passen ...

    Kleinunternehmen:
    - Umsatz (mit Ust.) nicht über 17.5000¤ (Kalendarjahr)
    - voraussichtlicher Umsatz nicht über 50.000¤

    => Kleinunternehmer werden wie Privatpersonen behandelt
    => Einfache Aufzeichungspflicht: Umsatz minus Alle Ausgaben = Gewinn

    Wo soll man sich bei Gründungsproblemen/fragen melden IHK

    http://www.dihk.de/inhalt/ihk/index.html

    Service für die Unternehmen
    Die IHK München bietet ihren Mitgliedsunternehmen eine Fülle von Dienstleistungen an. Sie informiert über Rechtsformen, neue Gesetze und künftige Entwicklungen, zum Beispiel auf den Gebieten Handels- und Wettbewerbsrecht, Umweltschutz, EU-Binnenmarkt und Außenwirtschaft.


    Gilt nicht nur für München sondern für alle so weit ich weiß ;)

    Rechtsform GbR darf eine Haftungsbeschränkung durch Begrenzung der Vertretungsmacht durchführen unteranderem AGB's etc. aber bei der IHK wird man da schon beraten ;)

    Kenne welche in der Schule die das über IHK gemacht haben und die fanden es sehr einfach und die Firma läuft noch immer (natürlich sind sie nicht rießig sondern noch unter der Steuerverpflichtungsgrenze ...)

    Beitrag geaendert: 25.4.2007 18:16:58 von schoolop


    Soweit ich weiß kann man dann halt vor Gericht, die testen die reife (also ob man den Vertand eines 18Jährigen hat und dann kann man ein Gewerbe bekommen, hab ich ma gehört)


    BGB lesen und Rechte weisen ...

    Abschnitt 3. Rechtsgeschäfte
    Titel 1. Geschäftsfähigkeit
    §104 - §113 BGB

    und was du meinst steht natürlich in §112

    Buch 1 - Allgemeiner Teil (§§ 1 - 240)

    Abschnitt 3 - Rechtsgeschäfte (§§ 104 - 185)

    Titel 1 - Geschäftsfähigkeit (§§ 104 - 113)

    § 112
    Selbständiger Betrieb eines Erwerbsgeschäfts

    (1) Ermächtigt der gesetzliche Vertreter mit Genehmigung des Vormundschaftsgerichts den Minderjährigen zum selbständigen Betrieb eines Erwerbsgeschäfts, so ist der Minderjährige für solche Rechtsgeschäfte unbeschränkt geschäftsfähig, welche der Geschäftsbetrieb mit sich bringt. Ausgenommen sind Rechtsgeschäfte, zu denen der Vertreter der Genehmigung des Vormundschaftsgerichts bedarf.

    (2) Die Ermächtigung kann von dem Vertreter nur mit Genehmigung des Vormundschaftsgerichts zurückgenommen werden.


    => man muss zum Vormundschaftsgerichts ...

    Beitrag geaendert: 25.4.2007 18:21:16 von schoolop
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!