kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Dateien per Alt-PC als Server übers Internet austauschen

lima-cityForumHeim-PCNetzwerke

  1. Autor dieses Themas

    joyjoy

    joyjoy hat kostenlosen Webspace.

    Hallo,
    ich habe einen alten Pc mit einem Pentium 3 Prozessor, 4 GB Arbeitsspeicherund einer 60 GB Festplatte.Ich möchte diesen als Server in meinem Heimnetzwerk einrichten, es sollen aber auch meine Verwandten über das Internet zugriff haben. Wer hat so etwasschon einmalgemacht und kann mir hilfreiche Tipps über Software geben. Am liebsten wäre es mir wenn es Freeware gäbe.
    Bitte ernstgemeinte Vorschläge hier imForum machen.
    Gruß Günni
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. a******a

    joyjoy schrieb:
    es sollen aber auch meine Verwandten über das Internet zugriff haben.

    Deswegen kein Heimnetzwerk denke ich


    Xampp instalieren
    Ports im router freigeben bzw. "Exposed Host"
  4. Mit einem Webserver macht man so etwas, wenn es um reinen Datenaustausch geht, i.d.R. nicht. Weswegen (X)/(L)AMPP vermutlich nicht die richtige Wahl sein dürfte, versteht mich nicht falsch, das könnte gehen und tut es auch, ist aber nicht im Sinne des Erfinders.

    Du möchtest ja nur authorisierte Benutzer auf die Daten zugreifen lassen und benötigst da es sich ja um einen Direktzugriff auf dein privates Netz handelt ein hohes Maß an Sicherheit, das kann eigentlich nur ein SFTP Server leisten.

    Eine Andere Möglichkeit wäre ein VPN aufzubauen und z.B. SMB über SSH zu tunneln, das finde ich aber ehrlichgesagt etwas aufwändig.

    Die 3. Variante wäre die Daten hier bei Lima hochzuladen (geht ja per webdav ganz einfach und unterscheidet sich vom arbeiten mit lokalen Ordnern nur in der Geschwindigkeit, sodass eine gescriptete Datensynchronisation durchaus möglich wäre) und dann ein Loginsystem in PHP zu schreiben das dann den Ordnerzugriff regelt und die Inhalte der jeweiligen Verzeichnisse darstellt. (man kann das auch mit .htaccess machen aber ich habe ja oben schon beschrieben das das eine zwar mögliche aber extrem unschöne Lösung ist)

    Bei der Lima Variante wäre noch zu bedenken das die Regeln nicht jede Datei auf dem Webspace erlauben aber dann kann man ja automatisiert überprüfen lassen bevor man die Daten in das webdav Verzeichniss kopiert oder per FTP versendet.

    Beitrag zuletzt geändert: 27.2.2010 9:32:39 von fatfox
  5. Installier Dir auf den PC ein Debian 5 und eine FTP Software, bei dieser richtest Du Benutzer ein. Somit sind die Daten schonmal etwas geschützt. Im Router kannst Du dann einen DNS-Service einrichten der auf die IP geht, welche der Server besitzt. Nicht vergessen den FTP Port freizugeben (forwarden). Zur Sicherheit kannst ja noch den Standartport 21 in einen anderen ungenutzen ändern.

    Wenn Dir FTP zu umständlich ist, geht natürlich auch ein Apacheserver, diesen kannst Du natürlich ebenfalls absichern.

    Von XAMPP rate ich grundsätzlich ab!
  6. ein kollege von mir (fachinformatiker systemintegration) spielt auch gern so rum
    in dem sinne brauch man den sinn eig nich hinterfragen

    system:
    Apache/2.2.8 (Ubuntu) PHP/5.2.4-2ubuntu5.9
    ipcop
    dyndns
    mal so als stichworte
    das glaube n PII 350 mhz oder bisl mehr ka
    is nich mein genre technik is für mich nur mittel zum zweck ^^



    wichtiger ist das du dich mit der sicherheit beschäftigst
    als welches progamm kann ich nehmen
    windows als os ist in der regel kein optimaler server
    und sicherheit kann dir kein programm abnehmen
    das ist nähmlich für gewöhnlich ein problem der konfiguration

    wenn du es zum spaß machen möchtest
    viel glück
    für gewöhnlich steht kein server 10 min im netz ohne min 1mal durch autoscripts bombadiert zu werden
    welche den server kompromittieren wollen
    die schwachen sind dann die welche sich in die cluster der zombie netze einreihen

    Beitrag zuletzt geändert: 27.2.2010 12:37:03 von aero23
  7. Autor dieses Themas

    joyjoy

    joyjoy hat kostenlosen Webspace.

    sf-media schrieb:
    Wieso willst du da überhaupt einen Server einrichten.
    Du kanst - vorausgesetzt alle Rechner liegen über Switches an dem selben Router doch in Windows ohne Probleme ein "Heimnetzwerk" einrichten um deine Family zu verkabeln.
    Mir ist nicht klar welchen Vorteil dieser Server bringen soll, (außer vielleicht, dass du einen Zeitvertreib für einen ausrangierten Rechner schaffst.)
    gruß
    sf-media

    Hallo, die anderen Rechner sind nicht im gleichen Haus, sondern über den ganzen Ort verteilt. Ich bin auch für andere Vorschlge dankbar. Es geht hauptsächlich um den Austausch jeder Menge von Bildern.
    Gruß Günni
  8. naja wenn ihr nur lan verbindung haben wollt bzw das reicht get auch ein vpn via hamachi
    oder halt wlan
    das zwar nich die geschwindigkeits krönung aber zum spielen scheints zu reichen

    ansonsten spricht nicht ggn ein webserver mit entsprechender user verwaltung
    was auch über wlan gehen würde also sowas wie ein intranet
    jenachdem was wer wie können soll
    ein reiner web server ohne ftp und ohne datenbank ist relativ sicher außer du hast gefährlichen phpcode drauf
    bietest möglichkeiten gefählichen code selbst zu erstellen oder auszuführen

    unlink oder openfile ist bespielsweise schon ganz nützlich
    ähm ja jenachdem wie wer es kontrolliert und vor hat

    am besten machst du ne list für die anforderung dann kann man weiter sehen
    - was muss
    - was kann
    - was darf/soll nicht

    und wie ist die aktuelle situation (am besten vollständig)
    - wer kann was
    - wer kann was nicht
    - was wäre möglich zu ändern

    Beitrag zuletzt geändert: 27.2.2010 13:24:07 von aero23
  9. joyjoy schrieb:
    sf-media schrieb:
    Wieso willst du da überhaupt einen Server einrichten.
    Du kanst - vorausgesetzt alle Rechner liegen über Switches an dem selben Router doch in Windows ohne Probleme ein "Heimnetzwerk" einrichten um deine Family zu verkabeln.
    Mir ist nicht klar welchen Vorteil dieser Server bringen soll, (außer vielleicht, dass du einen Zeitvertreib für einen ausrangierten Rechner schaffst.)
    gruß
    sf-media

    Hallo, die anderen Rechner sind nicht im gleichen Haus, sondern über den ganzen Ort verteilt. Ich bin auch für andere Vorschlge dankbar. Es geht hauptsächlich um den Austausch jeder Menge von Bildern.
    Gruß Günni

    Ooops das hatte ich übersehen.
    Aber prinzipiell müsste Limas Webdav die passende Lösung sein, wenn die Bilder im Rahmen der hier akzeptierten Formate bleiben.
    Also
    *.png, *.gif, *.jpg, *.jpeg, *.ico und *.swf Dateien
    sollte kein Problem sein.
    WebDav (Verwaltung Addons), das geht wenn alle Netzwerkteilnehmer über die Zugangsdaten deines Lima-Accounts informiert sind.

    Aber auch wenn es um den Dateienaustausch über das Internet geht, leuchtet mir ein eigener Server aus einem zusätzlichen PC nicht unbedingt ein, weil jeder Zugriff die Performance des Internetanschluss beansprcht, an dem der Server steht. Und prinzipiell würde jede Art Webspeicher reichen.
    OK, viele Anbieter haben entweder begrenzten Speicherplatz oder erwarten mehr als bloß Alibiseiten aber es gibt auch eine Reihe von Anbietern, die ausdrücklich zum Upload von Bildern geschaffen wurden.
    Hier ist der Überblick über Webspaceanbieter. Ich bin zwar grundsätzlich der Meinung, das da kaum etwas über Lima rüber kommt. Aber wenn deine Anwendung eher Datentausch als ein eigene Site ist, könnte es welche geben die sich eher in diese Richtung sapezialisiert haben.
    http://www.dmoz.org/World/Deutsch/Computer/Internet/Webdesign_und_-entwicklung/Webhosting/Webspace/Kostenlos/
    gruß
    sf-media
  10. Autor dieses Themas

    joyjoy

    joyjoy hat kostenlosen Webspace.

    Hallo,
    über das Sicherheitsrisiko habe ich leider nicht nachgedacht. mir ist die Idee eigentlich gekommen, weil der Rechner nutzlos herumsteht.
    Danke für die Antworten.
    Ich werde mich für die lima Variante entscheiden und auf meiner noch zu gestaltenden homepage einen geschützten Bereich einfügen.
    nochmals dankeschön für eure Ratschlge
    Gruß Günni
  11. Eine weitere Variante, sofern es nur um Bilder-Sharen geht(also eigentlich: Dateien auf einem Windowslaufwerk) ist, den alten(so alt und schlecht ist er ja eigentlich gar nicht) als NAS , also NetworkStorage einzurichten.
    www.freenas.org bietet hier ne preiswerte Lösung.

    Ich habe sowas mit wirklich alten PCs(P2, 196MHz) im Keller und das rennt gut - und die Speichergröße ist nur durch die FEstplatte vorgegeben.

    Nach aussen gibst Du die SMB-Ports frei via firewall.
  12. Enfachste Variante: VPN-tunnel

    z.B. kannst du hamachi einrichten, passwortvershclüsseln und das läuft... musst dann nur noch den Server an sich konfigurieren...
  13. Hallo ich habe eine Frage weiß jemand zufällich eine Seite wo ich über Ftp oder so .exe auf dem Server hochladen kann und da starten kann das meiner nicht die ganze Zeit laufen muss ???

    Bitte um Antwort !

    Mfg Michael
  14. Wenn du einen eigenen Server auf einem fremden Server laufen lassen willlst (so versteh ich das Posting) dann handelst du illegal - in dem SInne wäre so eine Anfrage hier nicht erlaubt.

    Wenn du Daten an Kumpels etc. weiter geben willt kannst du jeglichen Webspace im Internet nutzen.
  15. a****n

    Man sollte sich bei der Idee "alte Hardware als Server benutzen" vor Augen halten, was die Geräte für Strom verbrauchen.

    Normal braucht so ein alter PC im Leerlauf 80 Watt. Das sind im Jahr ca. 150 Euro Stromkosten. Für das gleiche Geld bekommt man einen Rechner mit AMD Geode Prozessor, der von CF-Card bootet. Der verbraucht gerade mal 8 Watt im Betrieb. Das sind ca. 15 Euro Stromkosten im Jahr. Zum Herumspielen und Daten-Austausch reicht das vollkommen.
  16. das stimmt nicht... neue Rechner schlucken noch mehr strom als alte... meine alten rechner schlucken alle um die 60 Watt... mein Tower schluckt an die 200W im Idle, unter Vollast geht er bis fast 400W hoch...

    donnie-darko schrieb: Wenn du einen eigenen Server auf einem fremden Server laufen lassen willlst (so versteh ich das Posting) dann handelst du illegal - in dem SInne wäre so eine Anfrage hier nicht erlaubt.

    Wenn du Daten an Kumpels etc. weiter geben willt kannst du jeglichen Webspace im Internet nutzen.


    muss nicht sein, wenn der Anbieter das zulässt (ich kenne keinen), oder wenn er sich einen Root-Server mietet.
  17. Es hörte sich nur nicht so an als wäre eine legale Tätigkeit gesucht - Natürlich kann man sich Server für z.b. Teamspeak oder andere Anwendungen bei div. Anbietern bestellen - allerdings halt gg. Geld.
  18. joyjoy schrieb:
    Hallo,
    ich habe einen alten Pc mit einem Pentium 3 Prozessor, 4 GB Arbeitsspeicherund einer 60 GB Festplatte.Ich möchte diesen als Server in meinem Heimnetzwerk einrichten, es sollen aber auch meine Verwandten über das Internet zugriff haben. Wer hat so etwasschon einmalgemacht und kann mir hilfreiche Tipps über Software geben. Am liebsten wäre es mir wenn es Freeware gäbe.
    Bitte ernstgemeinte Vorschläge hier imForum machen.
    Gruß Günni


    Also geht des mit Linux? Open Suse....

    Oder du kaufst dir einfach ne "BILLIGE" Server-Software...


  19. natürlich geht das mit opwnSuse...

    ich präferiere sogar OpenSuse, auch wenn die HedgeFonds vor der Tür stehen...
  20. joyjoy schrieb:
    Hallo,
    über das Sicherheitsrisiko habe ich leider nicht nachgedacht. mir ist die Idee eigentlich gekommen, weil der Rechner nutzlos herumsteht.
    Danke für die Antworten.
    Ich werde mich für die lima Variante entscheiden und auf meiner noch zu gestaltenden homepage einen geschützten Bereich einfügen.
    nochmals dankeschön für eure Ratschlge
    Gruß Günni


    Problem erledigt, Thread *closed*
  21. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!