kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Empfehlungen für günstiges Labornetzgerät

lima-cityForumSonstigesTechnik und Elektronik

  1. Autor dieses Themas

    fatfox

    Kostenloser Webspace von fatfox

    fatfox hat kostenlosen Webspace.

    Hi@all

    Ich suche für das Heimlabor ein Labornetzgerät, jetzt frage ich mich was ich mir kaufen soll, ev. hat jemand eine empfehlung, folgendes sollte das gerät können:

    mind. 1 ausgang, lieber 2
    strom und spannung unabhänig regelbar
    mind 0 bis 30 V (lieber 0 bis 60) 0 bis 3A (mehr schadet auch nichts)
    die spannungen und ströme müssen stabilisiert sein,
    kurzschlussfestigkeit der ausgänge versteht sich von selbst,
    es sollten neben sicherheitsbuchsen auch normale kabel anschließbar sein,
    remote steuerung wäre cool,
    einstellung sollte gut gehen (ev. grob/fein regler)
    anzeigen am liebsten digital (is aber kein muss)

    und nun der hammer:

    ich wollte nicht mehr als 200€ ausgeben
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Bei den Anforderungen kannste wohl nicht allzuviel verlangen.

    http://www.pollin.de/shop/shop.php?cf=detail.php&pg=OA==&a=ODU4OTQ2OTk=&w=Nzk1OTc5&ts=0

    Dashier erfüllt sie aber soweit alles. "Remote"? hats jedenfalls nicht, Bananenbuchsen sollten für Kabel wohl reichen, ansonsten ist das Ding zu gebrauchen ;)
  4. Autor dieses Themas

    fatfox

    Kostenloser Webspace von fatfox

    fatfox hat kostenlosen Webspace.

    ich könnte auch noch 100€ mehr erübrigen...das von dir gezeigte hatte ich auch schon gefunden, hast erfahrungen damit bzgl quaslität (hab bei pollin immer etwas bauchschmerzen)
  5. fatfox schrieb:
    ich könnte auch noch 100€ mehr erübrigen...das von dir gezeigte hatte ich auch schon gefunden, hast erfahrungen damit bzgl quaslität (hab bei pollin immer etwas bauchschmerzen)


    Nein, mit genau dem Modell hab ich keine Erfahrungen. Wir setzen aber das billige für 50€ da in einer AG ein, in der vorallem Kinder damit rummspielen, das haben die Teile bislang recht gut überlebt ;) .

    Von der Qualität bzw dem Preis fangen die richtigen Labornetzteile aber sonst ja auch viel weiter oben an...
  6. Also mit 100€ kommst du leider nicht weit (zumindest nicht mit den geschriebenen Anforderungen).

    Wir haben hier im Labor ein Hameg HM7044 stehen. Das ist echt geil, sogar programmierbar. Kostet jedoch um die 1400€, daher scheidet das wohl aus. Aber wenn man eine Stufe runter geht landet man beim Hameg HM7042. Kostet nurnoch ca. 500€ weil das den ganzen Schnick Schnack Sachen nichtmehr hat.

    Von HP gibt es auch noch tolle Netzgeräte. Ich weiß aber leider ncihtmehr welche ich da in den Händen hatte, daher möcht ich dazu nichts sagen. Aber Hameg kann ich defintiv empfehlen :). Lieber etwas mehr ausgeben, ist schließlich eine Investition fürs Leben!

    Gruß Tobi
  7. Autor dieses Themas

    fatfox

    Kostenloser Webspace von fatfox

    fatfox hat kostenlosen Webspace.

    na 100€ waren ja nie gedacht,

    es ging um 200 (zu beginn) bis 300 (laut meinem letzten beitrag) ich weiß natürlich in etwa was sowas kostet und sowohl 1400 als auch 500 euronen sind mir deutlich zu teuer, die preislagen hab ich auf arbeit (haben wir ein sehr schönes straton)

    aber mit den 170 euro für das pollin kann ich für zuhause noch gerade eben leben und deswegen werd ich das wohl kaufen zumal erasmuz ualitativ nichts negatives zu berichten weiß.

    danke an alle für ihre hilfe.
  8. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!