kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Facebook in der Schule sinvoll?

lima-cityForumSonstigesSchule, Uni und Ausbildung

  1. Ich lese nur eines aus dem Beitrag des Threaderstellers. Neudeutsch würde ich es etwa so benennen:: Social incompetence. :wink:

    Wäret ihr früher auf die Idee gekommen, eure Lehrer in eure kleine Tratschecke auf dem Schulhof einzuladen? Sicher nicht.

    Wenn Facebook euch eure Privatsphäre nicht garantiert, macht einen Bogen darum. Es gibt andere, seit Jahrzehnten erprobte Kommunikationswege, die Ungestörtheit ermöglichen, aber leider nicht so trendy sind. :wink: Entweder lernt ihr (was für Schüler ja durchaus zum Tagesgeschäft gehören sollte), mit dem Medium FB umzugehen, oder ihr nutzt es besser nicht. So einfach ist das.

  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Wir haben auch eine Facebook Gruppe.
    Meistens werden dort nur Links zu dieversen Youtube Videos gespamt, aber man kann dort immer nach den Hausaufgaben fragen und vergisst auch nicht, wenn Klausuren anstehen, denn dort wird das immer irgendwie erwähnt.
    Ich kann es nur empfehlen ;)
  4. foto-friedrich

    foto-friedrich hat kostenlosen Webspace.

    auch wenn du es vermutlich nicht hören möchtest, aber es hat sowieso keinen Sinn sich Hausaufgaben hin und her zu senden.
    Ich meine, es wäre schlichtweg besser die einfach zu machen. Man lernt ja daraus auch etwas.
    Stehe kurz vor der Matura (wie Abi in Deutschland) und bereue es, dass ich in meiner aktuellen Schule auch oft die Hausaufgaben kopiert hab.
    Also falls ihr die Schule gut bestehen wollt, macht die Hausaufgaben lieber selber.
    Wie gesagt, ich erlebe es gerade am eigenen Leib.

    Liebe Grüße
    Daniel
  5. s**************3

    Hallo,
    meine Schulzeit liegt wohl zu lang zurück...
    Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie man etwa einen Klausurtermin vergessen könnte, wenn man auch nur gelegentlich in die Schule geht. Redet man da heute wirklich nicht mehr miteinander oder nur noch über das neue Handy, Outfit, ..? Ich hielt es ja imemr für ein Gerücht, aber es ist wohl was dran, dass drei Leute an einem Tisch sitzen und statt miteinander zu reden miteinander facebooken, whatuppen, ...
    Ich war schon zu faul die Hausaufgaben abzuschreiben (dabei hätte man zumindest minimal was gelernt), habe dann halt auch die Konsequenzen getragen. Die Lehrer merken es ja doch, so blöd wie manche Schüler denken, ist die Mehrheit ihrer Gattung auch wieder nicht. Rechtzeitig vor dem Abitur habe ich dann aber noch die Kurve bekommen, einiges war aber nicht aufzuholen, davon konnte ich aber auch das eine oder andere abwählen oder wenigstens nicht einbringen. Was Hausaufgaben angeht bin ich schon immer für deren Abschaffung und statt dessen für Ganztagsunterricht in dem (unter anderem, natürlich soll da auch Spiel, Sport, Spass und von mir aus Facebook nicht zu kurz kommen) der Stoff ähnlich aufgearbeitet wird.
    Für mich kopiere ich bis heute kaum etwas. Ich habe festgestellt, dass ich die Kopien doch nie anschaue, da kann ich mir auch nur den Verweis archivieren. Das Web macht das aber nicht einfach, weil heutzutage Links schon nach wenigen Monaten oft nicht mehr gehen, da hilft wirklich nur ausdrucken (wer macht schon regelmässig Sicherheitskopien seiner Datenmüllfestplatte und wie lang halten selbstgebrannte CDs?), das kann man auch nach vielen Jahren noch entziffern.

    LG strommanager2013
  6. north-reloaded

    Kostenloser Webspace von north-reloaded

    north-reloaded hat kostenlosen Webspace.

    Im Prinzip fördert so eine Gruppe unselbstständige Personen, die sich fortan nur noch über diese Gruppe Informationen über Hausaufgaben, Unterrichtsinhalte etc. holen. Frei nach dem Motto: So wat hat et früher nicht gegeben!

    Dennoch: Auch Schule geht mit der Zeit und auf kurz oder lang werden solche Medientrends Schule und Unterricht beeinflussen und mitbestimmen. Vor zwei Jahren war im Abitur NRW auch eine Englisch-LK Klausur ein Sachtext über Facebook. Selbst im Bildungsministerium ist einem Social Media nicht fremd.
  7. Ich hab da ne andere Meinung!
    Wer FB von der Klasse hat, soll die Gruppe beitreten. Wer kein FB hat, sollte sich einen Account erstellen und die Gruppe beitreten. So bekommt man immer Änderungen im Stundenplan, Hausaufgaben, Arbeiten usw. Mit

  8. mrandroid schrieb:
    Ich hab da ne andere Meinung!
    Wer FB von der Klasse hat, soll die Gruppe beitreten. Wer kein FB hat, sollte sich einen Account erstellen und die Gruppe beitreten. So bekommt man immer Änderungen im Stundenplan, Hausaufgaben, Arbeiten usw. Mit


    Nein, dem kann ich nicht zustimmen. Wenn die Lehrer es vernünftig sagen und man selbst zuhört ist es ein Problem, das alles auch ohne die Gruppe hinzubekommen.
    Wieso muss sich jeder einen Account machen?
  9. Ich sitze selbst bei jeder Kleinigkeit in Facebook ;D
    Schaut der Lehrer nicht, hops bin ich schon fleißig am Chatten :D
  10. k****s

    Ich kann ohne Facebook nicht mehr Leben würde ich behaupten
    heute hat fast jeder Nutzer Facebook sogar Google+ und Co
    haben weniger Nutzer als Facebook insgesamt.
  11. empire-scorpions

    empire-scorpions hat kostenlosen Webspace.

    ich warte ja noch auf die erste SchulAapp für Lehrer. Damit informationnen vom lehrer zu den schülern weitergeleitet werden.

    hausaufgaben oder so
  12. s*************r

    wo genau liegt denn bitte der unterschied, ob ich informationen mit den lehrer über eine lernplattform austausche, oder über facebook?
    ich finde das halb so wild, ist eben eine plattformen unter vielen..
  13. stefanmastaller schrieb:
    wo genau liegt denn bitte der unterschied, ob ich informationen mit den lehrer über eine lernplattform austausche, oder über facebook?
    ich finde das halb so wild, ist eben eine plattformen unter vielen..

    Der Unterschied liegt im Datenschutz und dem Verhältnis zwischen Betreiber und Benutzer. In den Lernplattformen ist der Zugang nicht von der willkür eines Betreibers abhängig, da es ein festes Vertragsverhältnis gibt zum Beispiel.

    Beitrag zuletzt geändert: 5.5.2013 14:04:25 von trik
  14. Ich würde mir nur wegen den Klassengruppen kein Facebook machen. Man kann sich genau so gut über SMS oder E-Mail verständigen... :wink:
  15. h***e

    berit123 schrieb:
    Ich würde mir nur wegen den Klassengruppen kein Facebook machen. Man kann sich genau so gut über SMS oder E-Mail verständigen... :wink:

    Warum??
    Über SMS ist es sowieso sinnlos!
    Man kann nur 160 Zeichen in einer SMS schreiben und jeder braucht eine Flatrate
    Mit den Vorgänger vom SMS schreiben würde ich es machen da man unbegrenzt viele Zeichen senden kann und dazu kann man auch noch Dokumente hinzufügen.
  16. meine Meinung: wofür gibt es E-Mails?
  17. Vernünftige Cloudsysteme und so etwas würden meiner Meinung nach in der Schule helfen. Zum Beispiel für Lehrer dann soetwas wie BitTorrent Sync mit RO Keys für die Schüler, damit könnte man schon dafür sorgen, dass diese auch mitbekommen, wenn da was hochgeladen wird.
  18. So einen Quatsch braucht die Welt nicht :biggrin:
    Nein, aber jetzt mal im Ernst: Wozu soll das dienen? Höchstens um die Hausaufgaben möglichst schnell ran zu bekommen, wenn man mal keinen Bock hat :stupid: :spammer:
    Wenn es irgendwas Wichtiges gibt in der Klasse, schreiben sich doch sowieso alle eine SMS oder bereden das in der Schule.

    Beitrag zuletzt geändert: 6.5.2013 20:29:46 von fuhnefreak
  19. Meine Antwort: NEIN!
    Weshalb?
    Facebook ist eigentlich erst ab 13! (Ja ok, ich bin 12 und habe es..) Aber außerdem dürfen sich manche Kinder dort nicht einmal anmelden und wollen es auch nicht. Außerdem: HÜ weiterschicken geht doch genauso gut per WhatsApp, Skype, usw.
    Außerdem: Weshalb sollte man per Facebook (oder sonstigem) mit Lehrern befreundet sein? Nur damit die Lehrer alles überprüfen können? Aber egal...

    Liebe Grüße
    Njarsel
  20. Also meine ehemalige Klasse hat auch eine Facebookgruppe aufgemacht,
    allerdings erst nach der Schule, um im Kontakt zu bleiben oder als Klasse
    etwas abzumachen.

    Leher würde ich dort niemals mit einladen, da hat man nur Probleme mit.

    Ansonsten extra ein Facebookprofil zu erstellen würde ich auch nicht machen
    wollen. Da muss man sicht halt auf eine Platform einigen auf die alle Lust
    haben.

    Mit freundlichen Grüßen,
    KruzifixGER

    Beitrag zuletzt geändert: 11.5.2013 22:17:28 von kruzifixger
  21. battleforlorwynn

    battleforlorwynn hat kostenlosen Webspace.

    Meiner Meinung nach ist Facebook eine super möglichkeit um schnell viele Leute zu erreichen. Grade in der schule hat es mir eher genützt als geschadet, da man innerhalb von wenigen Sekunden hilfe bekommen konnte, wenn man eine Frage hatte.
    Wer Lehrer da mit einlädt ist selber schuld. Auch wenn es "coole" Lehrer sind. Im Lehrerzimmer ist sowas immer super Gesprächsstoff. Das gleiche gilt für den eigenen Chef später im Job. Wer ihn als Freund hat sollte sich besser überlegen was er postet und was nicht.

    mfg
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!