kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Gewaltspiele verbieten

lima-cityForumHeim-PCSpiele

  1. ich finde das einzige was Sie damit aufhalten is die Wirtschaft.
    Spiele kann man sich immer besorgen ob im Internet runterladen oder kaufen.
    Wenn man sie nicht ker kaufen kann, gibt es nicht weniger Spieler sondern weniger Verkäufe.
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. r*******r

    Lol, ich find das nicht gerade total bescheuert, spiele selbst sowas, muss ich zugeben, zum Beispiel Battlefield 2 und so was. Ich denke aber es sollte Spiele geben die erst ab 21 Jahren erlaubt werden sollten. Und Gewaltspiele jeglicher Art, sei es Moorhuhn und War-Race, alles erst ab 16 und 18, die krassen wie Battlefield oder Counter Strike (welches ich persönlich total larm finde) ab 21. Dann müsste natürlich noch besser die Ausweise kontrolliert werden, aber es ganz zu verbiten, total verblödet und überlegt mal, das hält niemanden davon ab, dann bestellt man die sich einfach aus dem Internet´, wäre dann illegal, aber das stört doch niemand....
  4. naja erstens is diese disskusion offiziel ja nun beendet aber zum thema:

    ich denke nich das ein generelles verbot das problem beheben würde, ich denke lediglich das den verkäufern in den läden mehr auf die finger geschaut werden müssen UND das der waffenverkauf in deutschland stärker kontrolliert werden sollte...

    denn ohne waffe -> nix amok
  5. Die im bundestag haben sich ja wieder beruigt^^
    zum glück in bein leidenschaftlicher css playa, wenn es verboten wird wander ich aus xD :)

    mfg
  6. g**o

    Ich denke das verbieten von solchen Spielen bringt garnichts. Wer die Spiele haben will bekommt sie auch. Wenn man damit anfängt, sollte man auch unsere Medien entschärfen. Diese ganzen Amokläufer die es in letzter Zeit gibt, kommen bestimmt nicht durch solche Games. Würde davon nie einer erfahren, könnte es keiner nachmachen, aber da unsere Medien immer gleich Tagelang darauf rummreiten, bekommt jeder "Psycho" eine genaue Anleitung wie man es mam besten macht.

    Sorgt lieber mal in unserem Land dafür, das Kinder und Jugendliche besser betreut werden, das sie Anschluss finden, das sie in Sportvereine gehen.
    Ich will bestimmt keine Kontrolle, aber ein Amokläufer ist nie einer, der mitten im Leben steht, gute Freunde hat und Hobbys mit anderen teilt.
    Ein Amokläufer ist ein Einzelgänger, von der Gesellschaft ausgeschlossen, ein Unbeobachteter. Eben ein Selbstgemachtes Produkt unserer Gesellschaft.

    Die können diese Spiele garnicht verbieten. Stellt euch mal vor solche Spiele sind verboten und innerhalb der nächsten 12 Monate gibt es 2 Amokläufer..........ja sollte man dann etwa mir recht geben???????
  7. m**************n

    Naja ich finde, das Gewaltverherlichende Spiele, oder "Killerspiele" wie sie Herr Beckstein gerne nennt, auf jeden Fall nicht in die Hände von Kindern gehören. Ich finde diese Spiele allerdings nicht schlimm, ich bin selber 15 Jahre und spiele sehr gerne Counter-Strike: Source. Ich bin weder aggressiv, noch leide ich unter aggressiven Vorstellungen. Ich halte nichts von einem Killerspiel-Verbot, da sich daren warscheinlich keiner halten wird, denn es sind ja schon etliche Millionen Exemplare Diverser Ego-Shooter-Titel im Umlauf.
    Ich finde es des weiteren eine unheimlich Frechheit wegen solchen Diskussionen Steuergelder zu verschwenden. Die Politiker sollen sich lieber um wichtigere Themen kümmmern, und nicht um PC-Spiele.

    Mit freundlichen Grüßen

    Harry
  8. j*****l

    Heyho!

    Ich habe bis vor kurzem noch als Leader einen Call of Duty Clan geführt!

    Das war eine richtig geile Zeit! Wir haben uns immer gefreut uns im Teamspeak zu treffen und uns auszutauschen! Das war mal ernst und häufig einfach nur drauf los gequasselt!
    Diese Spiele zu spielen, hat bei uns keinerlei Gewaltbereitschaft hervorgerufen.

    Ich denke, wenn in den Märkten darauf geachtet wird , solche Spiele nicht an Minderjährige zu verkaufen, dann reicht das auch aus!

    Für alle die auch denken, das aus "Gewaltspiele"-Spielern nicht gleich Killer werden, schaut doch mal auf dieser Page vorbei http://www.verbietetbrot.de/ Der hat sich echt Mühe gegeben!
  9. Ich finde beide arteien haben in diesem Fall recht, zwar sollten gewisse Ballerspiele oder Egoshouter schón verboten werden, andererseits sollte man es aber auch nicht übertreiben
  10. nein!!

    dann hab ich ja keine zukunftsperspektiven mehr
    und wie soll ich dann meine familie ernähren also in zukunft mein ich

    die idee gedankengut zu verbieten ist an sich schon blöd
    jeder muss selber entscheiden was er tut
    zu behaupten die spiele würde die menschen erst auf die dummen ideen bringen oder dazu verleiten ist absurd

    einfach nur absurd
    wer kommt eigentlich auf so ne ideen
  11. oocrazyladyloveroo

    oocrazyladyloveroo hat kostenlosen Webspace.

    Also so nebenbei erwähnt. Ich habe als 7jähriger diverse Shooter gespielt.
    Also ich muss wohl keine Namen nennen. Diese Spiele standen auf dem Index &
    dennoch konnte ich unterscheiden, was real ist und was virtuell ist. Es hängt
    auch mit der Erziehung der Eltern zusammen. Wenn sie dir den Unterschied erklären
    so dass du es verstehst, ist es kein Problem. Ich habe \"Ballerspiele\" ohne Ende
    gehabt & ich habe niemals mit einer Waffe im realen Leben auf einem Menschen
    gehalten oder durch Kampfspiele, niemals jemanden verletzt. Mein Bruder war 4
    als er sowas spielte und ich kenne noch genug andere, die sowas von klein auf an
    spielen und niemals Gewaltätig waren. Also ist es Blödsinn sowas zu verbieten.

    Was sie machen sollten, wäre ein Sperre in einem Handy zu installieren, damit z.B.
    keine Gewaltvideos raufkommen etc. & auch in der Schule sollte dieses Thema mehr
    behandelt werden. Aber nicht erst in der 8. Klasse, sondern viel eher. Je eher, desto
    mehr verstehst du es und kommst weniger auf die Idee, jemanden eben mal eine Knarre
    etc. vorm Kopf zu halten und ihm dann zu sagen, \"Es ist nur ein Spiel!\"

    Ich hoffe, dass ich nicht zuweit vom Thema abgegangen bin, aber es ist meine Meinung
    und auch meine Erfahrung die ich machen konnte & was halt positiv war. Sicherlich
    gabs auch bei mir eine Prügelei, aber diese war im Rahmen eines Kinderstreits gewesen &
    wurde auf dem Schulhof ausgetragen & prügeln wars weniger, wir sind mehr über den halben
    Hof lang gerollt und haben ne Menge Grasflecke inner Hose gehabt xD
  12. Gewaltspiele verbieten ist nich die wahre Loesung vieler Probleme unser Gesellschaft!
  13. Die Schuld immer nur auf die armen Spiele-Programmierer zu schieben ist doch nun wirklich keine Lösung!!!
    Man muss doch nur mal auf die Straße schauen... die Gewaltbereitschaft steigt durch fehlende Kommunikation. Das verängstigt die Leute. Und die Schwächsten sind nun mal die Jugendlichen.
    Dass dann mal wer nicht mit den \"normalen\" Problemen des Erwachsen-Werdens klar kommt und ausrastet, wundert doch keinen... Und das muss dann mit irgendeinem Spiel zu tun gehabt haben, dass vor dessen PC rumlag, das die Eltern/die Polizei zufällig fand.

    Sind wir denn alle Attentäter, nur weil wir mal ein paar Nächte durchzockt haben und dabei nicht irgendwelche \"NintenDogs\" zu pflegen oder \"Gras\" zu ernten...!
  14. bicyclegaming

    Kostenloser Webspace von bicyclegaming

    bicyclegaming hat kostenlosen Webspace.

    das ist eigentlich totaler schwachsinn da man nicht gleich gewaltätig wird nur wiel sagen wir mal jemand counterstrike spielt......

    Das liegt einfach nur an der erziehung ob ein kind gewaltätig ist und die spiele sind da nicht schuld.......... meiner meinung


  15. Ich finde es ebenfalls Schwachsinn, Gewaltspiele immer als Auslöser für Amoktaten oder anderen Gewalttaten zu beschuldigen. Bei solchen sachen spielen meist mehrere Faktoren eine Rolle, wie zum Beispiel eine Scheidung der Eltern, schlechte Noten, Mobbing und andere Sozial dinge die jemanden tagtäglich über einen längeren Zeitraum passieren. Durch die Spiele wird dann diese Situation gesteiger, ist aber nicht der Auslöser (sonst hätten wir mit ein paar millionen CS und anderer Shooter Spieler in Deutschland eine Tickende Zeitbombe im Land).

    Das Argument Spiele seien Schuld und müssten verboten werden ist eine Einfache und für Laien die diese Spiele nicht selber spielen und den Hintergrund warum man sie spielt (wie z.B. tuniere und Ligen um sich zu präsentieren) eine einläuchtende lösung. Denn es ist einfacher den Spielen die Schuld zu geben als Soziale Misstände breitzutreten.

    Ich glaube nicht das gewalt Spiele verboten werden, da zum einen Arbeitsplätze dran hängen und die Wirtschaft viel mit ihnen Verdient. Zum anderen gibt es keine beweise für diese Behauptungen. Außerdem wird durch das Verbot kein echtes Hinderniss dargestellt. Das Internet wird immer noch möglichkeiten bieten, wo sich leute die Sachen einfach besorgen und trotzdem spielen werden.

    Somit wird es auch weiterhin gewalt Spiele geben , wenn auch vielleicht mit verschärften Verkaufsrichtlinien und strengeren Kontrollen.

    Gandariel

    Sry für eventuelle Rechtschreibfehler :)
  16. Spiele werden die wohl nicht für sich haben wollen da dann keine mehr hergestellt werden:lol::lol::lol::lol::lol:
    Und ich finde es scheiße das die keine gewalt mehr einbauen wollen...Jeder muss für sich selber endscheiden und die kinder die das spielen müssen das auch irgendwie bekommen..und das meist von den eltern oder freunden...die eltern bekommen das auf jeden fall mit.
  17. ich spiel zwr solche spiele nicht aber sie sollten nicht verboten werden. vielleicht, das man die fsk anhebt.
  18. erst gewaltspiele ganz verbieten wollen und dann nen vorschlag machen waffen ab 18 zu verkaufen statt ab 21... HALLO? ich meine wie bescheuert sind die? also wenn ihr mich fragt, ich meine die haben KEINE AHNUNG!
  19. Richtig, die haben einfach alle nen Schuss,
    solln die doch alles lassen wie bisher,
    wenn sie die Gewaltspiele verbieten, wirds
    immer mehr Leute geben, die sich die Spiele dann
    aus\'m Internet laden. Und das will hier wohl keiner.
  20. ich find des unsinnig des liegt net an spielen des liegt an den die davor sitzen!
  21. jokerplace schrieb:
    ich spiel zwr solche spiele nicht aber sie sollten nicht verboten werden. vielleicht, das man die fsk anhebt.


    Solagne es Torrentseiten, Kazaa usw gibt brigt fsk anheben garnichts.

    Ich hab auch zeitweise Spiele gespielt die ich nicht spielen durfte bin desshalb aber auch kein Massenmörder geworden.

    Action-, Ego- und Third-Personshooter spiele ich persönlich sehr oft! Warum auch nicht?! dafür sind sie ja da oder? Spiel aber auch gerne Rollenspiele wie Dungeon Siege oder Titan Quest und trotzdem lauf ich nicht mit einem Riesen Bihänder oder einer Axt in den Landen und spalte dem Verkäufer den Kopf.

    Spiele wie Counter-Strike oder Medal of Honor zu verbieten würde genau den gleichen Effekt haben wie das Verbot von Wiederbetätigung. Leute die sich interessiern für Uniformen, waffen, Dolche und Abzeichen bekommen diese auch.

    Solange die schießerei im Computer bleibt meine ich, dass es absolut ok ist solche Spiele kaufen und spielen zu dürfen.
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!