kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Google verklagen!

lima-cityForumHeim-PCSoftware

  1. Autor dieses Themas

    benutzername

    Kostenloser Webspace von benutzername

    benutzername hat kostenlosen Webspace.

    Nein, will ich nat?rlich nicht, aber mir ist da doch mal ein Gedanke gekommen:

    Microsoft wurden schon wieder Klagen bzgl. Monopol-Stellung angedroht sofern nicht dieser und jener Teil seines Betriebssystems ger?ndert wird.
    Angeblich wegen Monopolstellungs-Verhinderung!

    Sprich:
    Man will nicht, dass Microsoft sein Betriebssystem forciert...

    Soso... Wegen Monopolstellung...

    Und jetzt kommen wir doch mal zu Google!
    Google ist die Suchmaschine schlecht hin. So gro?, dass man da doch auch von Monopol sprechen k?nnte, denn wer verwendet heute noch Altavista, MSN oder Yahoo??
    Da dr?ngt sich mir die Frage auf, warum eigentlich niemand Google verklagt?! Hat ja auch ein Monopol und ist nicht irgendwie staatlich, was ein Monopol rechtfertigen w?rde!

    Warum?

    Klar, ich werd die Frage jetzt einfach mal von meinem Standpunkt aus selbst beantworten!

    Meine Meinung:
    Microsoft bietet eine komplette L?sung an. Sprich:
    Server- und Client-Systeme. MS hat hier gute Arbeit geleistet und da es in Amerkia einfachere Wege gibt, an Geld zu kommen (genau: klagen!) denken sich manche Leute:
    Schneiden wir uns auch ein St?ck von Microsofts hart erarbeitetem Kuchen ab!
    Wobei das ja noch allt?glich w?re!

    Aber, bringen wirs auf einen Punkt:
    Microsoft wird daf?r verklagt, dass es SEINE Produkte auf SEINEM, SELBST programmierten und entwickeltem System forciert!

    Eine meiner Weisheiten kommt hier zum Tragen und erkl?rt da einiges:
    Wer nicht denken kann, der klagt!

    Ich meine, die Leute k?nnten ja Linux nehmen, dass iss gratis, kann das selbe, iss angelich sicherer und funktioniert ja genauso toll!
    Aber wen rufen sie an, wenn sies nicht hinkriegen?
    Gibts eine Linux-Hotline?
    Eben...

    Das ist das sch?ne an der freien Marktwirtschaft:
    Macht doch, was ihr wollt!

    Es ist ein entgegenkommen Seitens MS, dass Drittsoftware darauf funktioniert, keine Pflicht, die sich einklagen l?sst!
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Google solltest du aus dem Grund nicht verklagen, weil es keinen zwingt, es zu verwenden. Du kannst auch ?berall sonst suchen und hast dabei keinen Nachteil.
    Anners isses bei MS: Wenn ALLE Word verwenden, haben die einen Nachteil, die es nicht tun da sie Word-Dokumente nicht mit anderer Software ?ffnen k?nnen, da MS nicht verr?t, wie .doc-Dateien genau aufgebaut sind. Das ist der Unterschied. Wenn man MS kein Geld in den Rachen schmeisst, ist man benachteiligt, Google kostet ja sowieso nix. (Ich wei?, OpenOffice KANN Word-Dokumente lesen, aber nur weil sie reverse-engineering betrieben haben, MS hat ihnen das nich gesagt, wie's geht).

    So, zur Sache Support (Gibt es Linux-Hotlines?):
    Was denkste denn, f?r was es kommerzielle Distributionen gibt (SuSE, RedHat, Mandriva, ...)? Was zahlt man denn da, wenn man die lustig-bunten Boxem im Media-Markt kauft, anstatt sich die ISOs zu saugen? Genau, den Support! Sprich Hotlines, Mail-Support, ...
    Also: Es gibt kommerziellen Support, wenn man das will.
    Will man daf?r kein Geld bezahlen (so wie ich), muss ich ned. Bei MS zahlt man immer f?r den Support mit, ob man ihn brauch/will oder net.
  4. Wer Spa? damit hat, zu versuchen, gro?e Konzerne zu verklagen, bitte viel Spa? dabei.

    Jedenfalls leg ich mich nicht mit solchen Leuten an!!!

    Die Chance da zu gewinnen ist einfach zu gering
  5. Autor dieses Themas

    benutzername

    Kostenloser Webspace von benutzername

    benutzername hat kostenlosen Webspace.

    Na ja, wie gesagt, man wird auch nicht gezwungen, MS zu nehmen...
    Man kann ja Linux verwenden...

    Kostet halt ein wenig Einarbeitungszeit, Wissen, Knowhow, ...

    Der Komfort von MS kostet halt Geld...
  6. eben ... man wird ja nicht zu irgendwas gezwungen..... das ist mehr so ein Herdentrieb....
    alle wollen microsoft, da will ich es doch auch.....
  7. Ein Punkt der Klage war aber auch, das sich der IE automatisch mit installiert und das nicht unterbinden kann. Genau das Gleiche gilt f?r MSN.

    Die amerikanischen Gerichte haben in diesem Punkt den Kl?gern auch Recht gegeben.
  8. Servus.

    Also man kann das sehr verschieden sehen. Microsoft hat Ende der 70er, Anfang 80er einfach schneller geschaltet, als alle anderen: Stichwort "OEM-Vertrag" (siehe Wikipedia)

    Sicher hat jeder die freie Wahl, sich ein OS seiner Wahl auszusuchen. Aber die breite Masse will nicht suchen, ausprobieren und, und, und... Sie wollen einfach einen PC, mit dem man arbeiten kann. Und da auf den meisten PC's Windows vorinstalliert ist, w?hlt man nicht lange. Das Problem liegt aber auch in der Verbreitung. Wenn meine Freunde, Familie, Bekante alle Windows haben, dann nehme ich als Normal-Anwender kaum ein Linux, denn dann kann mir kaum einer in meiner N?he bei Problemen weiter helfen. Und wer ruft st?ndig die Support-Hotline an, oder hat Lust, seinen PC bei jedem Pubs zum Fachh?ndler zu bringen? (Es sei denn, man hat noch eine Garantie).

    Mit Linux ist es so eine Sache. Sicher ist es durch grafische Oberfl?chen schicker und einfacher geworden. Dennoch ist z.B. die Installation f?r "Einfach nur eMail- und Text-Schreiber" schwierig. Auch muss man sich durch so einiges Fuchsen und es ist anstrengend, den PC zum perfekten laufen zu bringen. Wenn es einmal so weit ist, ist Linux unschlagbar. Aber wie gesagt. Es wollen nur wenige den Aufwand betreiben.

    Und wenn Microsoft eine Monopolstellung hat, dann ist nicht die Firma daran Schuld, sondern der Konsument. Denn der entscheidet letztendlich. :biggrin:

    Gru?,

    Flocke.
  9. Hallo, also ist letztendlich der konsument selber schuld .. wie immer .
    Aber jetzt Spass beiseite.

    Ich gebe Flockhaus vollkommen recht, der Anwender k?uft sich einen PC und will damit arbeiten. Im Grunde ist es ihm ja v?llig egal was f?r ein Betriebssystem drauf ist, hauptsache es funktioniert. Wenn dann zuf?llig alle noch das gleiche haben, und man sich ohne Probleme Daten austauschen kann, dann ist das schon prima.
    Was dann die Firmen oder besser gesagt die Firma daraus macht mit ihrer Sofware und der verbreitung das m?ssen halt Gerichte entscheiden.
    Ist in Deutschland ja mit Kartell und so alles geregelt.
    Gru? Goerdi
  10. p*****s

    Na super. Aber nur weil MS seine Dokumente als Word-Dokumente speichert, hat das doch nix zu sagen. Ich kann ja auch mein eigenes Format entwickeln, es wird verbreitet, funktioniert aber nur unter Linux.
    Dann hab ich ja wohl nur gemacht, was ich wollte. Und so Theorien von wegen MS bringt alle mit unlauteren Mitteln dazu, Windows zu unterst?tzen, sind ja meines Erachtens nach auch frei erfunden und Leute, die so was erz?hlen, wollen einfach nur "dagegen" sein
  11. k****8

    Soweit ich wei?, gilt das kastellrecht, oder wie ds hei?t nur f?r comoncielle Firmen. Google verdient mit der Suchmaschine bis auf Werbung nichts, somit kann man es meiner meinung nach nicht verklagen

    M$ kann man in den Sinn auch nicht verklagen, solange es noch einen anderen Kommonziellen OS-Hersteller gibt. ?brigens ist M$ nur so beliebt, weil es im gegensatz zu Linux so einfach wie m?glich gehalten ist. Somit kann schon jeder N00b nen PC bedienen, und die Probleme h?ufen sich, weil keiner auch nur nen Funken Ahnung hat. DIe meisten wissen warscheinlich nichtmal, wie man mit Linux ne exe ausf?hrt (unterst?tzt ohne Emu n?mlich keine)

    PS: Ich habe kein Office, und bin voll zufrieden damit. Nur weil Word ne unbekannte Komprimierung/Formatierung verwendet, bedeutet das nicht das ende der Welt

    Beitrag ge?ndert am 3.03.2006 20:55 von kai008

    Beitrag ge?ndert am 3.03.2006 20:56 von kai008
  12. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!