kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Haben SchreibSchrift und Sprache noch Zukunft...

lima-city: kostenloser WebspaceForumSonstigesTechnik und Elektronik

  1. Autor dieses Themas

    mukerbude

    Kostenloser Webspace von mukerbude

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bediensteter

    1514 Gulden

    21 positive Bewertungen
    -5

    mukerbude hat kostenlosen Webspace.

    ...oder
    werden sie durch Piktogramme und Emojis ersetzt, um uns so auf komplexe Bilder vor zu bereiten? Immerhin wäre eine reine BilderSprache (wie auch immer die funktionieren könnte) eine echte WeltSprache!

    es grüßt
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. kitty

    Kostenloser Webspace von kitty

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Teufelsweib

    5695 Gulden

    74 positive Bewertungen
    2

    kitty hat kostenlosen Webspace.

    Würde es dazu kommen, wäre das ein deutlicher Rückschritt in der Entwicklung des Homo Sapiens. Es gibt schon einen Grund dafür, dass man von Mammuts an Höhlenwänden über Runenschrift hin zu den modernen Sprachen gelangt ist. Das war eine natürliche Entwicklung. Das, was du dir vorstellst, könnte man theoretisch erzwingen, aber es wäre weder natürlich, noch effizient.

    Zunächst einmal steht man vor dem Problem, dass Symbole nur eine begrenzte Aussagekraft haben. Wie willst du beispielsweise Personal- und Possessivpronomen ersetzen? Wenn du ein weinendes Emoji verwendest, wird dein Gegenüber davon ausgehen, dass du traurig bist. Wie willst du aber vermitteln, dass jemand anderes traurig ist? Eine ganz bestimmte Person zum Beispiel? Würde man Namen weiterhin ausschreiben? Das wäre ja die erste Einschränkung. Die nächste Frage ist, wie du die verschiedenen Tempora ersetzen willst. Wie sieht das Symbol für Plusquamperfekt aus und wie das für Futur II? Natürlich könnte man sagen, dass beispielsweise zwei Pfeile vorwärts für Futur II stehen und drei Pfeile rückwärts für Plusquamperfekt.

    Aber das führt uns zu dem nächsten Problem: Deine Emojis, Symbole und Piktogramme werden immer komplexer, wie du ja selbst sagtest. Wie sollen die effizient zum Einsatz kommen? Entweder hättest du eine Liste aus Millionen (!) von Symbolen, aus denen du auswählen müsstest oder du müsstest die Symbole selbst zeichnen. Diese Symbole müssten dann von deinem Gegenüber ausgewertet und verstanden werden. Wenn du nicht einfachste Emotionen zum Ausdruck bringen willst, geht das mit Sprache immer noch etwas schneller.

    Du darfst nicht vergessen, dass unsere Welt nicht mehr nur aus grünen Wiesen und Mammutjagd besteht. Sachen wie "Wir treffen uns in einer Stunde am Bahnhof." könntest du natürlich realisieren, indem du ein Symbol für eine Gruppe Menschen, ein Symbol für einen Bahnhof und ein Symbol einer Uhr mit einer bestimmten Uhrzeit verschickst, aber sobald du an einem Ort wohnst, an dem es mehr als einen Bahnhof gibt, hast du ein Problem. Selbst wenn du Fotos von Orten hättest, müsstest du dich darauf verlassen, dass die andere Person diese Orte (er)kennt. Man würde wohl also den Namen des Ortes dazu schreiben. Und das ist noch ein sehr einfaches Beispiel. Wie willst du beispielsweise mit Symbolen über die Vor- und Nachteile des modernen Kapitalismus in der westlichen Welt diskutieren?

    Das größte Problem kommt aber noch: Die gesprochene Sprache hat vor der geschriebenen Sprache existiert und sie wird nicht einfach verschwinden. Niemand wird "Gesicht Emoji Haus Emoji Auto Emoji Hochhaus Emoji" sagen, um auszudrücken, dass er zur Arbeit fährt. Die gesprochene Sprache wird weiterhin die geschriebene Sprache erzwingen und nicht umgekehrt. Man wird weiterhin sagen "Ich fahre zur Arbeit" und realisiert wird das durch die Zeichen unseres Alphabets. Das ist ein überaus effizientes System.

    Das "Hybridsystem", das wir vermehrt erleben, sollte man nicht überschätzen. Emojis können nützlich sein, wenn das Gegenüber nicht in Reichweite ist, um Gestik, Mimik und Emotionen wahrzunehmen und zu deuten. Komplexere Emojis sind hingegen reine Spielerei. Piktogramme, wie man sie auf Warn- und Hinweisschildern findet, eignen sich nur, um einfachste Sachverhalte abzubilden und werden darüber hinaus häufig durch Schrift unterstützt, weil es ansonsten zu viel Spielraum für Missverständnisse gibt.
  4. fatfox

    Kostenloser Webspace von fatfox

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinz

    25077 Gulden

    108 positive Bewertungen
    0

    fatfox hat kostenlosen Webspace.

    Es gibt alle paar Jahrzehnte mal versuche eine "Weltsprache" zu schaffen, das Unterfangen ist jedes Mal gleichermaßen sinn- und erfolglos weil:

    a) Es zu keinem vollständigen Konsens über Art und Umfang dieser Sprache gibt
    b) keine universelle Verbreitung erreicht wird
    c) keine hinreichende Akzeptanz erreicht wird

    Speziell Symbole, Piktogramme, Farben usw. sind sehr viel missverständlicher als man gemeinhin glaubt, denn Ihre Bedeutung für den Einzelnen ist abhängig von Erfahrung, Umfeld sowie Bildung und Erziehung und diese Dinge sind in verschiedenen Teilen der Welt nunmal sehr unterschiedlich.
  5. karpfen

    Kostenloser Webspace von karpfen

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Held

    56618 Gulden

    69 positive Bewertungen
    0

    karpfen hat kostenlosen Webspace.

    Schreibschrift und Sprache haben sicherlich noch Zukunft. Ich denke da an Einladungskarten, Liebesbriefe oder Ähnliches. Sowas macht man einfach nicht 0815 und mit einer EDV. Da muss eine persönliche Note rein, da hilft es wirklich sehr, die Worte mit einem Füller zu schreiben :-) Auch wenn es altmodisch sein mag.

    Ähnlich ist es mit der Sprache, ich mag es nicht missen, den Klang und die Wärme einer Stimme zu hören. Oder das schöne Lachen einer Person. :-) Wie soll das ohne gehen?
  6. kigollogik

    Kostenloser Webspace von kigollogik

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knappe

    7575 Gulden

    81 positive Bewertungen
    0

    kigollogik hat kostenlosen Webspace.

    karpfen schrieb:
    Schreibschrift und Sprache haben sicherlich noch Zukunft. Ich denke da an Einladungskarten, Liebesbriefe oder Ähnliches. Sowas macht man einfach nicht 0815 und mit einer EDV. Da muss eine persönliche Note rein, da hilft es wirklich sehr, die Worte mit einem Füller zu schreiben :-) Auch wenn es altmodisch sein mag.

    Ähnlich ist es mit der Sprache, ich mag es nicht missen, den Klang und die Wärme einer Stimme zu hören. Oder das schöne Lachen einer Person. :-) Wie soll das ohne gehen?


    Ich denke die Zeit, in der die von die angesprochenen Liebesbriefe und Einladungskarten noch per Hand geschrieben werden, dürfte auch bald vorbei sein.

    An diesem Thema verstehe ich die Intention der Fragestellung nicht. Gibt es denn jetzt bereits erste Lebensbereiche in der man ohne das gesprochene Wort oder die Schrift auskommt? Also, es steht die Frage im Raum, ob die Kommunikatioin wieder zurückversetzt werden wird?
  7. karpfen

    Kostenloser Webspace von karpfen

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Held

    56618 Gulden

    69 positive Bewertungen
    0

    karpfen hat kostenlosen Webspace.

    kigollogik schrieb:
    Ich denke die Zeit, in der die von die angesprochenen Liebesbriefe und Einladungskarten noch per Hand geschrieben werden, dürfte auch bald vorbei sein.

    An diesem Thema verstehe ich die Intention der Fragestellung nicht. Gibt es denn jetzt bereits erste Lebensbereiche in der man ohne das gesprochene Wort oder die Schrift auskommt? Also, es steht die Frage im Raum, ob die Kommunikatioin wieder zurückversetzt werden wird?


    Das dachte man von Vinyl-Scheiben auch, doch die halten sich immer noch hartnäckig am Markt. Ich denke auch, dass es noch seeehr lange Menschen geben wird, die sich der Schreibschrift für Einladungen und Co nicht verwehren werden, sondern sich das als Besonderheit aufbewahren, um sich vom 0815-Müll der restlichen Gesellschaft abzuheben.

    Anzeichen, dass Sprache und Schrift abgeschafft werden, gibt es aber meiner Meinung nach sowieso nicht, da die Techniken, die das ersetzen könnten sicherlich auch Datenschutz-Problematiken mit sich bringen :-)
  8. hbss

    Kostenloser Webspace von hbss

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Narrenkönig

    3028 Gulden

    16 positive Bewertungen
    0

    hbss hat kostenlosen Webspace.

    Wir schreiben Briefe mit Tinte. Gerade wurde Brief mit Bild mit Filzstift gemalt dazu fertig gemacht. Ich weiss, Leute schicken gern Geld an Weihnachten oder Geburtstag, ich finde Brief mit Tinte besser. Also macht Freude beim Schreiben. Musst nicht in Tastatur hacken. Dazu ein Gedicht den Sprache ist ein Fest.
  9. Autor dieses Themas

    mukerbude

    Kostenloser Webspace von mukerbude

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bediensteter

    1514 Gulden

    21 positive Bewertungen
    -1

    mukerbude hat kostenlosen Webspace.

    Ich werde es wohl nicht mehr begreifen, warum man für eine Frage anonym negativ bewertet werden kann.
    Habt ihr denn alle so eine Riesen Angst vor der Zukunft, dass ihr euch krampfhaft am alt hergebrachten festhaltet. Ich bin mir sicher, das eine Sprache in Bildern in Zukunft bestand haben wird. Oder warum glaubt ihr wird weltweit genau in diese Richtung geforscht?
  10. kitty

    Kostenloser Webspace von kitty

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Teufelsweib

    5695 Gulden

    74 positive Bewertungen
    1

    kitty hat kostenlosen Webspace.

    mukerbude schrieb:
    Habt ihr denn alle so eine Riesen Angst vor der Zukunft, dass ihr euch krampfhaft am alt hergebrachten festhaltet.

    Das hat mit "krampfhaft" wenig zu tun und darauf gehe ich eigentlich auch in meinem Beitrag ein, aber entweder hast du den nicht gelesen oder du glaubst einfach nicht, was darin steht. Das ist natürlich dein gutes Recht, aber wenn du dir Mehrwissen erarbeitet hast oder zumindest über eine andere (fundierte) Meinung verfügst, wäre es doch äußerst hilfreich, du würdest mich verbessern, damit wir alle von dieser Diskussion profitieren. Stattdessen gehst du gar nicht auf Beiträge ein, sondern schreibst einfach sowas:

    mukerbude schrieb:
    Ich bin mir sicher, das eine Sprache in Bildern in Zukunft bestand haben wird. Oder warum glaubt ihr wird weltweit genau in diese Richtung geforscht?


    Wenn "weltweit" an so einer Sprache geforscht wird, würde ich dich an dieser Stelle bitten, mal sieben wissenschaftliche Artikel von promovierten oder habilitierten Linguisten führender Universitäten innerhalb Europas und Nordamerikas zu verlinken (Sprache ist egal). Wenn du dein Wissen aus Printmedien hast, reicht eine einfache Quellenangabe.

    Aber wenn du dich wirklich mit diesem Thema beschäftigt hast und dir so sicher bist, muss man sich doch wundern, warum du diese Frage im Eröffnungspost so unbedarft gestellt hast, warum deine Beiträge so substanzlos sind und warum du ausweichst, anstatt auf andere Beiträge einzugehen. Es ist doch dein Thread, also gehe ich mal davon aus, dass dich das Thema interessiert.

    Mal ganz nebenbei: Ich habe dich für deine Frage nicht negativ bewertet und werde es auch bei deiner "Antwort" nicht anders handhaben, aber in Anbetracht deiner Argumentationsstruktur bzw. der kompletten Abwesenheit ebendieser, kann ich es anderen Benutzern kaum verdenken.
  11. kigollogik

    Kostenloser Webspace von kigollogik

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knappe

    7575 Gulden

    81 positive Bewertungen
    0

    kigollogik hat kostenlosen Webspace.

    mukerbude schrieb:
    Ich werde es wohl nicht mehr begreifen, warum man für eine Frage anonym negativ bewertet werden kann.
    Habt ihr denn alle so eine Riesen Angst vor der Zukunft, dass ihr euch krampfhaft am alt hergebrachten festhaltet. Ich bin mir sicher, das eine Sprache in Bildern in Zukunft bestand haben wird. Oder warum glaubt ihr wird weltweit genau in diese Richtung geforscht?


    Was die Bewertungen angeht kann ich es in der Tat auch nicht nachvollziehen. Ich denke, der Verlauf zeigt, dass du eine ganz ordentliche Diskussion damit angestoßen hast. Das ist ja auch der Sinn hinter diesem Beitrag gewesen.

    Angst als Vorwurf. Dein hier von mir zitierter Beitrag würde jedoch aus meiner Sicht eine negative Wertung wiederum rechtfertigen. Denn auf negative Wertungen mit solch absurden Vorwürfen zu reagieren spricht nicht für eine besonnene Reaktion.

    Ich denke, das hat nichts mit Angst zu tun. Es hat auch nichts mit Angst zu tun, wenn man denkt, dass ein solche von dir vorgeschlagenes System nicht funktionieren wird. Für deine Bildersprache- hast du denn Beispiele?

    Also, ich habe eine Zeit lang Chinesisch gelernt. Ich kann dir sagen dass eine Sprache, die aus Bildern besteht eine Katastrophe zum Lernen ist. Denn nichts anderes ist das Chinesische. Sie besteht aus kleinen Bildern die zusammengefügt wurden. Okay, man würde es heute eher als Symbol bezeichnen.
    Wenn du an der Bilder bzw. Zeichensprache Interesse hast, dann befasse dich doch einmal mit dem chinesischen.

    Wo wird denn an einer Bildsprache geforscht?

    Also, das Problem bei der Ikonographie ist doch ganz klar die Deutung. Schon in unserer Schriftsprache haben wir Probleme mit der Deutung. Das geht ja soweit, dass Leute wie Luhmann behaupten, wir können gar nicht kommunizieren, weil eine Kommunikation niemals funktioniert. Ein interessanter Ansatz, denn woher weiß man, was der andere wirklich meint? Wir haben von Schulz von Thun das Kommunikationsquadrat aufgezeigt bekommen, indem er darstellt, dass eine Nachricht, die vom Text her eindeutig ist, immer mehrere Botschaften haben kann. Ein Bild jedoch ist in meinen Augen niemals eindeutig. Dann noch verschiedene Botschaften die es vermitteln kann und das Verständnischaos ist perfekt.
    Wenn du dich mit der Thematik wirklich beschäftigst, freue ich mich auf einen regen Austausch mit dir.



    Beitrag zuletzt geändert: 26.4.2017 7:39:19 von kigollogik
  12. tempel-des-offler

    Kostenloser Webspace von tempel-des-offler

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knecht

    1167 Gulden

    54 positive Bewertungen
    1

    tempel-des-offler hat kostenlosen Webspace.

    kitty schrieb: Wenn "weltweit" an so einer Sprache geforscht wird, würde ich dich an dieser Stelle bitten, mal sieben wissenschaftliche Artikel von promovierten oder habilitierten Linguisten führender Universitäten innerhalb Europas und Nordamerikas zu verlinken (Sprache ist egal). Wenn du dein Wissen aus Printmedien hast, reicht eine einfache Quellenangabe.....
    Es gab 2010 mal den Versuch eine internationale Bildersprache zu etablieren https://www.heise.de/newsticker/meldung/Globale-Bildersprache-iConji-soll-Sprachbarrieren-ueberwinden-1000235.html der Versuch ist aber offensichtlich gescheitert http://www.iconji.com und wenn ihr Euch mal die Piktogramme auf iconji.com anschaut, würdet ihr ohne Bildunterschrift nicht wissen, was sie darstellen sollen. Selbst die recht simple Aussage "Das Konzert war genial" ist den 4 Symbolen meiner Meinung nach nicht zu entnehmen. Sobald es um komplexere Details geht, sind Symbole sowieso unbrauchbar. iconji hat mehr als 1200 Symbole, es ist für mich unvorstellbar, dass ein Mensch ohne maschineller Unterstützung in der Lage wäre, diese "Sprache" komplett zu erlernen und korrekt zu deuten. Abgesehen davon sind infolge kultureller Unterschiede auch Symbole nicht eindeutig.

    mukerbude schrieb:
    Ich werde es wohl nicht mehr begreifen, warum man für eine Frage anonym negativ bewertet werden kann.
    Habt ihr denn alle so eine Riesen Angst vor der Zukunft, dass ihr euch krampfhaft am alt hergebrachten festhaltet. Ich bin mir sicher, das eine Sprache in Bildern in Zukunft bestand haben wird. Oder warum glaubt ihr wird weltweit genau in diese Richtung geforscht?
    Vermutlich beziehst Du Dich auf Facebooks Plan zur Gedankenübertragung http://meedia.de/2017/04/20/nachrichten-schreiben-durch-gedankenuebertragung-facebook-will-science-fiction-real-werden-lassen/. Allerdings setzen solche Mechanismen immer eine Menge Technik voraus. Abgesehen davon sind gesundheitliche und andere Folgen schwer abschätzbar,

    Ich könnte mir vorstellen, dass irgendwann in fernerer Zukunft mal die Schreibschrift verschwindet, aber Sprache als einfachste und ständig verfügbare Kommunikationsmöglichkeit wird bleiben.
  13. kitty

    Kostenloser Webspace von kitty

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Teufelsweib

    5695 Gulden

    74 positive Bewertungen
    2

    kitty hat kostenlosen Webspace.

    tempel-des-offler schrieb:
    Sobald es um komplexere Details geht, sind Symbole sowieso unbrauchbar. iconji hat mehr als 1200 Symbole, es ist für mich unvorstellbar, dass ein Mensch ohne maschineller Unterstützung in der Lage wäre, diese "Sprache" komplett zu erlernen und korrekt zu deuten. Abgesehen davon sind infolge kultureller Unterschiede auch Symbole nicht eindeutig.

    Genau. Damit sieht man sich nämlich ganz objektiv konfrontiert, wenn man so eine Sprache erschaffen oder lernen möchte. Und Linguisten wissen das ziemlich genau. Deswegen würde ich auch jederzeit in Frage stellen, dass "weltweit" auf wissenschaftlicher Ebene an einer vollwertigen Sprache dieser Art als Alternative für Schriftsprache und nicht als Hilfssystem für Menschen mit Einschränkungen gearbeitet wird. iConji ist gar nicht schlecht gemacht. Es sieht genauso aus, wie man sich das vorstellen würde, aber auch mit mehr als 1200 Symbolen ist die Sprache einfach nicht annähernd fertig. In den Beispielen taucht ein SUV auf. Wenn ich sagen möchte, dass ich eine bestimmte Marke gekauft habe, müsste das Logo der jeweiligen Marke vor dem Symbol des Fahrzeugs stehen. Wenn ich einen BMW 318i von einem BMW 316i unterscheiden möchte, brauche ich noch mal ein weiteres Symbol. Das heißt, dass man für jede Sache, die existiert, irgendein Symbol braucht. Das schließt Menschen ein, das schließt die beiden Bahnhöfe in einer Stadt aus meinem ersten Beispiel ein und es schließt abstrakte Konzepte und Verben ein.

    Wenn man keine Hybridsprache erschaffen will, die sich letztlich wieder zum Großteil auf bestehende Systeme verlässt, wäre man also, wie gesagt, bei Millionen oder sogar Milliarden Symbolen. Und die kann man ganz sicher nicht alle lernen. Wie du auch sagst, sind die Symbole gar nicht intuitiv. Es ergibt sich also keinerlei Vorteil.

    Um so eine Sprache in irgendeiner Weise effizient oder überhaupt funktionsfähig zu machen, müsste man die Anzahl der Symbole reduzieren. Dazu gibt es eine relativ einfache Methode: Anstatt einzigartige Symbole für Sachen, Konzepte und grammatikalische Phänomene zu erschaffen, legt man sich auf eine Anzahl bestimmter Symbole fest, kombiniert diese und weist sie einer Sache zu. Das kann man mit 200, 100, 50 oder ca. 26 Symbolen machen.

    Das wäre dann Arbitrarität. Wir schaffen einfach Worte, indem wir eine begrenzte Anzahl an Symbolen kombinieren und einer Sache zuweisen.

    Eine Sprache wie iConji kann das einfach nicht besser machen. Denn mal ganz davon abgesehen, dass auch solche Sprachen auf Arbitrarität angewiesen sind, da viele Konzepte keinen "Körper" haben, den man beschreibend abbilden könnte, sind auch beschreibende Symbole, wie du ebenfalls sagtest, nicht eindeutig. Das kann an kulturellen Unterschieden oder einem Mangel an Details liegen. Obwohl diese Sprachen und Symbole also deskriptiv sein möchten, kann man durchaus darüber streiten, ob nicht auch solche Sprachen arbiträr sind - und zwar auf sehr ineffiziente Art und Weise. Ich kann nur sagen, dass Projekte dieser Art wahrscheinlich nicht aufgrund ihres immensen Erfolgs scheitern.

    Träumen ist sicherlich nicht verboten, aber am Ende des Tages hat man die Wahl zwischen einer Sprache, die aus Piktogrammen besteht, die nur schriftlich funktioniert, die entweder nur einfachste Themen zulässt oder in einem ganzen Leben nicht gelernt werden kann und die offenbar voraussetzt, dass der Gesprächspartner die genaue Lebenssituation des Gegenübers kennt, oder einer "richtigen" Sprache, die sich vergleichsweise einfach lernen lässt und der keinerlei Grenzen gesetzt sind.

    Eine Weltsprache ist eine schöne Idee, die zumindest technisch gesehen eigentlich relativ leicht umzusetzen ist. Aber was auch immer sich in der Zukunft als Weltsprache durchsetzen wird, es wird keine Symbol- bzw. Piktogrammsprache sein.
  14. fatfox

    Kostenloser Webspace von fatfox

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinz

    25077 Gulden

    108 positive Bewertungen
    2

    fatfox hat kostenlosen Webspace.

    mukerbude schrieb:
    Ich werde es wohl nicht mehr begreifen, warum man für eine Frage anonym negativ bewertet werden kann.
    Habt ihr denn alle so eine Riesen Angst vor der Zukunft, dass ihr euch krampfhaft am alt hergebrachten festhaltet. Ich bin mir sicher, das eine Sprache in Bildern in Zukunft bestand haben wird. Oder warum glaubt ihr wird weltweit genau in diese Richtung geforscht?


    Auch wenn es eigentlich OT ist erscheint mir hierzu eine Richtigstellung angebracht:

    Was bringt dich auf die wahnwitzige Idee die negativen Bewertungen wären der thematischen Reichweite deines Beitrags geschuldet? Die Downvotes werden vergeben weil du ein an sich interessantes Thema in vollkommen ineffizienter Weise zur Diskussion stellst.

    Wir schnappen uns mal eben deinen Eröffnungsbeitrag und validieren diese Aussage:

    mukerbude schrieb:
    ...oder [Zeilenumbruch entfernt] werden sie durch Piktogramme und Emojis ersetzt, um uns so auf komplexe Bilder vor zu bereiten? Immerhin wäre eine reine BilderSprache (wie auch immer die funktionieren könnte) eine echte WeltSprache![...]


    a) Themeneinstieg: Warum zur Hölle sollten gerade diese Dinge geeignet sein die bis herigen Kommuniklationsformen zu ersetzen, wie kommst du darauf ? (Bericht in den Medien, Problemstellung aus deinem eigenen Betätigungsfeld, Allgegenwärtigkeit bzw. Trend zu z.B. Emojis)

    b) Eigener Argumentationsbeitrag: hier (aber das zieht sich durch ettliche deiner sonstigen Beiträge in gleicher Art durch): eine Bildersprache währe eine Weltsprache du trägst also einen halben Fakt (oder besser eine halbe These, halb weil unbegründet) im Gegenwert von 5 Worten zur Diskussion bei und wunderst dich allen Ernstes warum da keiner Beifall klatscht ?

    c) Recherche, Quellen, Verweise: fehlt
    d) Argumentationstruktur, Begründung, Pro, Contra: fehlt
    e) Eigene Meinung (so vorhanden): fehlt

    Kurz und gut dein Beitrag erfüllt etwa 10% der Kriterien für einen sinvollen Beitrag gemäß Forenregeln, deswegen habe ich ein Minus vergeben.

    Zu Zeiten als ich bei Lima noch moderiert habe wäre sowas in "meinen Foren" kommentarlos in den Spam gewandert.

    Ach so und Tante Edith meint: Falsches Forum ist es auch noch.

    Beitrag zuletzt geändert: 26.4.2017 19:45:20 von fatfox
  15. Autor dieses Themas

    mukerbude

    Kostenloser Webspace von mukerbude

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bediensteter

    1514 Gulden

    21 positive Bewertungen
    -3

    mukerbude hat kostenlosen Webspace.

    Das Thema ist:
    Haben ScheibSchrift und Sprache noch Zukunft...
  16. sonok

    Moderator Kostenloser Webspace von sonok

    Moderator Scharfrichter

    24311 Gulden

    140 positive Bewertungen
    2

    sonok hat kostenlosen Webspace.

    mukerbude schrieb:
    Das Thema ist:
    Haben ScheibSchrift und Sprache noch Zukunft...


    Nein, so funktioniert das nicht. Fatfox hat ziemlich einleuchtend erklärt, warum Deine Darbietung nicht zum Glück der Allgemeinheit beiträgt. Auch ...

    mukerbude schrieb:
    [...] Habt ihr denn alle so eine Riesen Angst vor der Zukunft, dass ihr euch krampfhaft am alt hergebrachten festhaltet. Ich bin mir sicher, das eine Sprache in Bildern in Zukunft bestand haben wird. Oder warum glaubt ihr wird weltweit genau in diese Richtung geforscht?


    ... macht Dich nicht sympathischer, denn zum einen greifst Du die Leute an, die nicht Deiner Meinung sind, anstatt Dich mit der Meinung von Ihnen auseinander zu setzten, zum anderen führst Du nach wie vor kein Argument an, warum eine Bildsprache den Garaus für Schreibschrift bedeuten sollte.
    Edit: Diese angesprochenen Forschungen mögen stimmen, sind allerdings kein Argument für ein Aufstreben einer Bildkommunikation auf Kosten der Schriftkommunikation, denn ich behaupte mal einfach so, daß auch die Schriftsprache weltweit erforscht wird. Ein Blick in Vorlesungsverzeichnisse dürfte diese Behauptung schnell untermauern.

    Vieles wurde ja schon erwähnt, zB daß die Komplexität der Schriftsprache die von der Bildsprache überflügelt. Vielleicht kannst Du dazu Gegenargumente bringen? Oder bist Du der gleichen Meinung, dann gib doch bitte Gründe für die Bildsprache, die gewichtiger sind als die Komplexität einer Schriftsprache!
    Vielleicht wäre es auch gut, Dein Anliegen genauere einzugrenzen? Sind chinesische Schriftzeichen für Dich eine Bildsprache? Sollen wir uns in Zukunft nur mittels Emoticons verständigen?

    Aktuell ist meiner Ansicht nach die Bildsprache wenn dann eine Ergänzung der Schriftsprache. Oftmals auch nur eingesetzt weil es eben geht, ohne tieferen Sinn oder Verstand. Wie ich eine Diplomarbeit zB in naher Zukunft mittels Bilderchen (wissenschaftlich anspruchsvoll) schreiben soll erschließt sich mir nicht.

    Beitrag zuletzt geändert: 29.4.2017 2:07:35 von sonok
  17. muellerlukas

    Kostenloser Webspace von muellerlukas

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Haudegen

    5625 Gulden

    155 positive Bewertungen
    0

    muellerlukas hat kostenlosen Webspace.

    mukerbude schrieb:
    Ich werde es wohl nicht mehr begreifen, warum man für eine Frage anonym negativ bewertet werden kann.
    Habt ihr denn alle so eine Riesen Angst vor der Zukunft, dass ihr euch krampfhaft am alt hergebrachten festhaltet. Ich bin mir sicher, das eine Sprache in Bildern in Zukunft bestand haben wird. Oder warum glaubt ihr wird weltweit genau in diese Richtung geforscht?

    Und damit hat der TO bei mir direkt versagt.
    Was hier ankommt: "Mimimi, ich wurde schlecht bewertet". Hat immer noch keine Konsquenzen. Siehe andere Threads hier.
    Weiter: "Ihr seid nicht meiner Meinung, also ihr habt Unrecht."
    Der Thread ist imo keine Diskussion mehr wert (und gehört in den Mülleimer oder zumindest in den unvergüteten Bereich) wenn der TO erst nach der Meinung fragt und dann alle die anderer Meinung sind blöd anmacht von wegen "alle anderen haben ja Angst vor der Zukunft" und so Zeug.

    Edit: Und wenn du dir ja so sicher bist dass deine "Bildersprache" Zukunft hat: Warum die Ausgangsfrage wenn du eh keine anderen Meinungen zulässt? Gulden sammeln? > Unvergüteter Bereich

    On-Topic: Eine reine Bildersprache macht genauso Sinn wie jede andere Sprache ebenso. Auch die alten Hieroglyphen waren und sind Bilder. Und wer kann sie lesen?

    Beitrag zuletzt geändert: 29.4.2017 4:51:22 von muellerlukas
  18. hbss

    Kostenloser Webspace von hbss

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Narrenkönig

    3028 Gulden

    16 positive Bewertungen
    0

    hbss hat kostenlosen Webspace.

    Die Geschichte geht doch umgekehrt. Stonehenge etc sagen ja früher wurde in Bildern gesprochen. Heute geht es um 0 und 1.
    Oder um es auf Kneipe umzulegen: Gehst Du mit ins Kino ja und nein.
    Und für Multiplechoicerede brauchst Du keine Bilder mehr. Null und eins geht schneller.
  19. mein-wunschname

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Lanzenträger

    9726 Gulden

    127 positive Bewertungen
    0

    mein-wunschname hat kostenlosen Webspace.

    Naja, irgendwie scheint es ja zu gehen mit der Emoji-"Schrift"
    https://berlinerbuchhaendlerclub.wordpress.com/2015/05/15/ein-roman-aus-emojis/
    - allerdings verstehe ich nichts.
    So ganz nebenbei mutieren manche Emojis zu Admojis und hämmern uns die Bildmarken bestimmter Unternehmen in den Kopf
  20. hbss

    Kostenloser Webspace von hbss

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Narrenkönig

    3028 Gulden

    16 positive Bewertungen
    0

    hbss hat kostenlosen Webspace.

    Richtig
    und es ist ja ein Unterschied etwas in den Kopf hämmern zb ein Logo
    oder ein Text:

    Ein Veilchen auf der Wiese stand
    in sich gebückt und.

    Das ist Goethe und Text macht Hirn also Fantasie. Das geht mit Bildern nicht. Weil Bilder sind Pics und Texte sind Filme.


  21. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!