kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Homepage machen aber wie ?

lima-cityForumDie eigene HomepageHomepage Allgemein

  1. Autor dieses Themas

    german-stunt-paradise

    german-stunt-paradise hat kostenlosen Webspace.

    Hallo Lima City

    Habe eine Frage und zwar ich hab mir von euch heute einen webspace geholt.

    Suche aber nun ein Programm bzw Eine Software Damit ich eine Homepage machen kann, wenn es geht eine Einfache und sehr gut Verständliche Software

    Wer was weiß Bitte Melden

    Mfg
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Google mal nach Wordpress oder Joomla.

    Ich empfehle Wordpress, das ist einfach zu verstehen und zu bedienen...
  4. Autor dieses Themas

    german-stunt-paradise

    german-stunt-paradise hat kostenlosen Webspace.

    Kann ich damit zum Beispiel auch eine Seite Mit login und Register etc machen ?

    Kann man damit auch Sachen Einbinden wie Werbebanner etc ?

    Mfg
  5. Was für eine Webseite soll es denn werden?
  6. g******r

    Hallo,

    Bevor du irgendein CMS benutzt, lerne und verstehe HTML, PHP, MySql und so.

    german-stunt-paradise schrieb:
    Kann ich damit zum Beispiel auch eine Seite Mit login und Register etc machen ?

    Kann man damit auch Sachen Einbinden wie Werbebanner etc ?

    Mfg



    Worpess ist eine "Blogsoftwear", und ja, da kann man das machen.
    Joomla ist ein CMS, und ja, da kann man das auch machen.
  7. Autor dieses Themas

    german-stunt-paradise

    german-stunt-paradise hat kostenlosen Webspace.

    Sorry für die Frage

    Ich will zum Beispiel so eine Webseite machen

    http://www.stunt-planet.com/

    Ist das Möglich ?

    Mfg
  8. Sowas kannst du mit Joomla machen.
    Das ist aber auc nicht ganz so selbsterklärend und du wirst auf jeden Fall Arebit und Zeit investieren müssen um dir alles anzueignen, was du dafür brauchen wirst.
  9. Hier findest du eine Liste verschiedener Programme.
    german-stunt-paradise schrieb:
    Sorry für die Frage

    Ich will zum Beispiel so eine Webseite machen

    http://www.stunt-planet.com/

    Ist das Möglich ?

    Mfg
    Du siehst doch diese Seite also ist es möglich, es kommt nur auf deine Kenntnisse bzw Lernbereitschaft an. Das Forum der Seite ist definitiv ein Simple-Machines-Forum um eine ähnliche Seite aufzubauen kommst du warscheins nicht mit einem Programm aus, gut mit Joomla oder Typo3 könnte es realisierbar sein aber dann musst du gute Kenntnisse in CSS, HTML, MySQL und PHP haben.
  10. Bei solchen Seiten kommst du an den Websprachen nicht herum. Du musst sicher HTML und CSS für so eine Seite lernen. Da hilft dir das beste Programm nichts, besonders, wenn du auch irgendwann etwas hinzufügen oder verändern willst. Du must halt eine menge Zeit investieren.
  11. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    schau mal auf http://selfhtml.org/ da findest du alle Grundlagen für das Webdesign....
  12. Hier wird aber einiges durcheinander geschmissen und der arme Kerl verwirrt ;)

    Joomla ist ein CMS, das steht für Content Management System. Wenn man ein fertig (programmiertes) Template für eine Webseite hat, kann man mit Joomla den Inhalt verwalten. Man definiert in welchen Bereich des Templates Joomla welche Art von Beiträgen setzen soll (Blogtexte, Menüs, Logins, Werbebanner...) im Backend, also der Joomla Oberfläche kann man dann Beiträge jeder Art anlegen und Joomla füllt sie dann dahin wo sie hinsollen. Es managed also ausschließlich die Beiträge im Betrieb.

    Mit Wordpress kann man Blogs erstellen. Es ist eine Art WYSIWYG-Editor, bei dem man sich aus Bausteinen ein Template baut oder ein fertiges runterlädt und das dann mit seinen Blogbeträgen füllt. Es verbindet also Templateerstellung und CMS. Ich nenn das jetzt mal Pseudo-CMS.

    Was du brauchst, ist ein Template und ein CMS. Für Anfänger ist Wordpress als Pseudo-CMS wohl einfacher, weil man sieht wie das ganze später aussehen soll. Das Template kannst du selbst programmieren, dazu hast du schon genug Hilfen bekommen, oder dir ein freies Template für Wordpress runterladen. Davon gibt es viele und vielleicht findest du eins, dass dir zusagt oder das nur sehr wenige Anpassungen braucht. Wenn du das hast suchst du dir am Besten ein Wordpress Anfängertutorial und setzt alles zusammen. Der letzte Schritt ist das Hochladen auf den Webspace. Dabei kann dir dann nochmal wer helfen wenn du das brauchst.

    Blendboom
  13. Wenn du es noch einfacher als Wordpress willst kann ich GetSimple (siehe Link in meiner Signatur) sehr empfehlen. Die Installation ist kinderleicht und das System ist angenehm und intuitiv zu bedienen.

    Was du allerding eher suchen könntest, wenn ich mir die von dir gepostete Webseite anschaue ist ein Clansystem ala Ilch oder Webspell
  14. http://www.homepage-starterkit.de/aller-anfang-ist-schwer/

    Dort hatte ich mir mal die Mühe gemacht, so einen Einsteigerüberblick zu machen, damit man die Möglichkeiten sieht, die einem zur Verfügung stehen. Dann muss man natürlich noch überlegen, was davon für einen persönlich in Frage kommt.
  15. hintergrund-dc

    hintergrund-dc hat kostenlosen Webspace.

    Wenn du gerne ein CMS, wie z.B. Wordpress oder Joomla, benutzen möchtest gibt es für den Einstieg auch gute Bücher in denen die wichtigsten Grundlagen vermittelt werden.
  16. gatterer schrieb:
    Hallo,

    Bevor du irgendein CMS benutzt, lerne und verstehe HTML, PHP, MySql und so.

    ....


    Sorry aber mir ist nicht ganz klar warum jemand zuerst HTML, PHP und MySql lernen soll bevor er mit einem fertigen CMS oder einem Blogscript wie Wordpress eine Seite aufsetzt :slant:

    Wenn sich jemand mit den genanten Techniken auskennt braucht er kein CMS mehr sondern kann sich sein System selber stricken und hat dann nur das was er haben will oder braucht allerdings fällt dann die Möglichkeit weg mit einpaar Klicks neue Funktionalitäten ein zu fügen.

    Ich würde Ihm auf jedenfall Wordpress empfehlen da es auch für einen Anfänger leicht zu verstehen ist und man im Netz viele kostenlose Themes und Templates findet, erst wenn er die ändern oder anpassen will gehts ans eingemachte aber da finden sich im Netz auch Leute die es für kleines Geld oder sogar kostenlos anpassen.

    Wordpress hat so wie Joomla auch den großen Vorteil das es viel Erweiterungen gibt die mit wenigen Mausklicks einzubauen sind und auf die Art fast alle Funktionalitäten eingebaut werden können die man nur brauchen könnte.

    Allerdings sollte man bei sochen fertig Systemen nicht verschweigen das es sehr wichtig ist immer sehr Zeitnahe alle updates zu installieren die rausgebracht werden da man sonst schnell das Opfer von Scriptkiddys wird und die, die Seite verändert/übernommen/beschädigen.
  17. g******r

    Hallo,

    jamessalzer schrieb:
    Sorry aber mir ist nicht ganz klar warum jemand zuerst HTML, PHP und MySql lernen soll bevor er mit einem fertigen CMS oder einem Blogscript wie Wordpress eine Seite aufsetzt :slant:

    Es ist dir nicht klar? dann erklähre ich es dir gerne: Man soll ja wissen was hinter der Softwear steckt. Oder man soll ja wissen wie ein Backup einer MySql Datenbank angelegt wird. Ich empfehle dass man sich mit den grundlagen von HTML vertraut macht.

    jamessalzer schrieb:
    Wenn sich jemand mit den genanten Techniken auskennt braucht er kein CMS mehr sondern kann sich sein System selber stricken und hat dann nur das was er haben will oder braucht allerdings fällt dann die Möglichkeit weg mit einpaar Klicks neue Funktionalitäten ein zu fügen.

    Nicht jeder der sich "auskennt" vertigt sich sein eigenes CMS an. Das wäre eine heiden arbeit und davon angesehen würde man eine ewigket dran sitzen es so auszubauen wie Joomla. Desshalb greifen auch jene die es schaffen würden sich ein eigenes CMS zu bauen auf vertige freie CMS zurück.


    jamessalzer schrieb:
    Ich würde Ihm auf jedenfall Wordpress empfehlen da es auch für einen Anfänger leicht zu verstehen ist und man im Netz viele kostenlose Themes und Templates findet, erst wenn er die ändern oder anpassen will gehts ans eingemachte aber da finden sich im Netz auch Leute die es für kleines Geld oder sogar kostenlos anpassen.

    WordPress ist kein CMS sondern eine Blogsoftwear (wie man aus der Offiziellen Homepage entnehmen kann). Der Quelltext ist für anfänger nicht leicht zu verstehen, die Benutzeroberfläche schon.
    Ich erlaube mir nochmal auf deine Frage "warum jemand zuerst HTML, PHP und MySql lernen soll " zurückzukommen: Wen man sich mit den Grundlagen auskennen würde dan bräuchte man erst gar kein "kleines Geld" zu investieren.

    jamessalzer schrieb:
    Wordpress hat so wie Joomla auch den großen Vorteil das es viel Erweiterungen gibt die mit wenigen Mausklicks einzubauen sind und auf die Art fast alle Funktionalitäten eingebaut werden können die man nur brauchen könnte.

    Diese "Erweiterungen" so wie du Sie beschreibst nennt man Plugins. Diese müssen (soweit mir bekannt) bei Lima-City manuell hochgeladen werden, somit ist das nicht nur mit einigen Mausklicks geschehen (Auser man ändert die Ordnerrechte manuell).

    jamessalzer schrieb:
    Allerdings sollte man bei sochen fertig Systemen nicht verschweigen das es sehr wichtig ist immer sehr Zeitnahe alle updates zu installieren die rausgebracht werden da man sonst schnell das Opfer von Scriptkiddys wird und die, die Seite verändert/übernommen/beschädigen.

    Und genau dieses Updaten ist für Anfänger schwer, z.B. müssen umbedigt ein Backup der MySql Datenbank angelegt und dan wieder eingespielt werden, und dann müssen soweit mir bekannt teile des WordPess neu eingespielt werden. Die Updates von WordPess bringen meist Irgenwelche neuerungen und Bugfixes.



    Beitrag zuletzt geändert: 10.4.2012 11:54:21 von gatterer
  18. Auch wenn man Wordpress und co benutzt sollte mann etwas von Html und css verstehen, ansonsten kann man die Vorlagen nur 1zu1 übernehmen und hat keine Chance was zu ändern.
  19. jamessalzer schrieb:
    gatterer schrieb:
    Hallo,

    Bevor du irgendein CMS benutzt, lerne und verstehe HTML, PHP, MySql und so.

    ....


    Sorry aber mir ist nicht ganz klar warum jemand zuerst HTML, PHP und MySql lernen soll bevor er mit einem fertigen CMS oder einem Blogscript wie Wordpress eine Seite aufsetzt :slant:

    Wenn sich jemand mit den genanten Techniken auskennt braucht er kein CMS mehr sondern kann sich sein System selber stricken und hat dann nur das was er haben will oder braucht allerdings fällt dann die Möglichkeit weg mit einpaar Klicks neue Funktionalitäten ein zu fügen.

    Ich würde Ihm auf jedenfall Wordpress empfehlen da es auch für einen Anfänger leicht zu verstehen ist und man im Netz viele kostenlose Themes und Templates findet, erst wenn er die ändern oder anpassen will gehts ans eingemachte aber da finden sich im Netz auch Leute die es für kleines Geld oder sogar kostenlos anpassen.


    An sich hast du dir deine Frage doch schon selbst beantwortet...

    Man muss die Grundlagen berherrschen um zu verstehen wie (ganz grundlegend) der Hase läuft, andenfalls werde ich nicht verstehen wie ich Links aufzubauen habe, werde nicht verstehen warum ich bei meinem CMS mitunter nur eine Teil des Pfades angeben muss während ich im Browser eine ellenlange Adresse eintippen muss wenn ich ein einzelnes Bild sehen möchte und es wird mir ein Rätsel bleiben wie ich ohne Editorkomponente die farbe für bspw. eine Überschrift definiere, und genau hier liegt der Knackpunkt:

    Grundsätzlich muss ich das nicht wissen um eine Website zu betreiben, ich kann eine Vorlagen (neu deutsch: Template) benutzen und eine Software (CMS, Blog, Wiki usw.) die sich um die Gestalltung meiner Seite kümmert, so weit so einfach. Jeder der aber schon mal mit Lego gespielt hat weiß das ich damit zwar wunderbar Dinge machen kann die Eckig sind, aber spätestens wenn die Dinge komplexer werden bekomme ich Probleme und brauche entweder Spezialelemente mit eckigen Verbindungsstellen (Schnittstellen) oder ich muss die eckigen Elemente ändern (bspw. absägen) das bedeutet das mir eine Vorlage zwar erlaubt schnell erste ergebnisse zu sehen, erweiterte Funktionen aber eher behindert als unterstützt.

    Jemand der gelernt hat wie die Dinge funktionieren der wird sich sein System anschauen, sich überlegen wie er das was ihn stört ändern könnte, er wird kreativ sein und etwas erschaffen und mitunter sein Wissen und seine Ergebnisse anderen zur Verfügung stellen.

    Jemand der bei jeder kleinen Änderung hergeht und darauf wartet bis ihm irgendjemand das Problem löst (wir haben hier jeden Tag solche Leute) wird auf ewig ein konsument bleiben, jemand der immer nur nimmt und nie etwas gibt und soetwas ist für eine Gemeinschaft kontraproduktiv, deswegen ist der Hinweis die Grundlagen zu erlernen der einzigst rcihtige, auch wenn HTML für den Anfang genügen würde.
  20. Hmm nach eurer Theorie wird es also nicht mehr lange dauern bis man zum TV kauf nen Elektroniker Grundlagen Lehrgang vorweisen muss oder zum Auto kauf am besten ein KFZ Mechaniker ist, sorry etwas überspitzt ausgedrückt.

    Es tut mir ja leid das ich nicht eurer Meinung bin aber es ist nunmal Tatsache das nicht jeder ein Interesse daran hat diese Grundlagen zu lernen anders herum gibt es aber viele die trotzdem eine Webseite haben wollen und für genau solche Leute sind Systeme wie Joomla oder Wordpress, bevor mich wieder jemand belehrt das Wordpress eine Blogsoftware ist. Ich weiß es, ich bin Fachinformatiker AWE und mein Abschlussprojekt war damals ein Login System für eine Informationsbroker Firma in HTML, PHP, MySql und css :wink: ich kenne mich also etwas aus.

    Das Betriebssystem Linux wäre vermutlich schon an Windows vorbei gezogen wen die von Kleinweich auch denken würden das der benutzer erstmal wissen muss wie es funktioniert und aufgebaut ist. Aber nein, da darf der Benutzer alles mögliche tun nur nicht unter die Haube schauen. Ich bin mir sicher das wenn HTML und PHP in eine Art Maschinen sprache Kompiliert werden könnte dann würden die meisten das auch tun und dann währe es nicht mehr so einfach möglich alles zu analysieren und anzupassen dann müsste man nehmen was man bekommt oder viel Geld damit verdienen es für andere zu erstellen.

    Lange Rede kurzer Sinn, warum den einen die Spass daran haben die Arbeit/Hobby wegnehmen und andere die es absolut nicht interesiert und es nur nutzen wollen damit quälen das sie es lernen sollen.

    Ich nutze im übrigen gerne WP in unveränderter form und hatte deshalb noch nie Probleme bei einem Update, ich hatte meistens noch nicht mal ein Backup gemacht und es ist nie etwas passiert. Das heist jetzt nicht Ihr sollt kein backup ziehen im gegenteil ein Backup ist sehr wichtig sonnst könnten die Daten futsch sein aber auch dazu gibt es wunderbare Programme die ebenfals schnell auf dem Webspace installiert sind und ein Backup mit 2-3 Klicks realisieren.
  21. Wordpress haut mich von den Socken. Die freien Themes kann man schön anpassen und sogar kombinieren. Z.B. .png's als Content Rahmen aus nem anderen theme in eigenes einbauen.
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!