kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


IOS oder Android?

lima-cityForumSonstigesHandys, Smartphones und MP3-Player

  1. tchab schrieb:
    Ich kann aus Erfahrung sagen, dass die iOs-Geräte wesentlich kratzfester sind, als die Android-Geräte, die ich hatte. Now what?
    Dann hast Du halt Glück gehabt. Mir passierte das Gegenteil.

    Kompatibler heißt also, zugänglicher für Entwickler. Aha, ja. Öh ...
    – Ja, aber nicht nur. Das war bloß eines vieler Möglicher Beispiele.

    Auch wenn das S3 dazu fähig ist, Ubuntu Phone ist weiterhin nur mit Fachwissen nutzbar und auch noch nicht für den Alltag zu gebrauchen.
    – Oooh nein, guckst Du hier:


    Ach, das System ist also gut nutbar, wenn ich es verändere und erweitere
    – Ja!

    ... oh wait .. das muss ich bei iOs nicht machen um es gut nutzen zu können.
    – Meiner Meinung nach ist das schon nötig, es GEHT NUR NICHT (so schnell und einfach)... :megarofl:

    Na ja, ich persönlich kann nur sagen: SIII gewinnt!
    Und ja, DOCH, ES IST GESCHMACKSACHE. Und, wie man sieht: Über Geschmack lässt sich streiten! :-)

    Ich könnte jetzt noch Romane über iPhones, Apple, iOS, Samsung, Google, HTC, Android, Ubuntu, S3, Unix, Linux u. s. w. u. s. f. schreiben – es würde doch nur wieder auf das Gleiche hinauslaufen – die menschlich-natürlichen Meinungsverschiedenheiten.
    :spammer:

    Also viel Spaß noch
    mit dem Kampf der Datenkraken :wall:
    Liebe Grüße
    Funny Web :cookie:

    Beitrag zuletzt geändert: 24.5.2013 14:14:28 von funnyweb
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Naja Linux/Unix basieren beide... Ohne Rooten geht aufm Android auch nicht viel mehr... Und n Iphone kannste auch Jailbreaken.
    Komischer Vergleich.
  4. qbuut schrieb:
    Ohne Rooten geht aufm Android auch nicht viel mehr... Und n Iphone kannste auch Jailbreaken.

    Doch, es geht ohne rooten auf einem Android Gerät um einiges mehr als auf iOS.
    Zum Beispiel kannst du bei Android einfach so Apps installieren, auch ohne den Market.
  5. d******0

    Der endlos lange iOS vs Android Kampf :D!

    Ich persönlich bin von iOS zu Android gewechselt, einfach wegen den Möglichkeiten die du hast, wie z.B. die Fremdsoftwareinstallation (siehe UBUNTU oben).

    iOS ist zwar deutlich angenehmer zu erlernen (gilt nicht für junge User), dennoch einfach langweiliger!

    Es gibt keine wirklichen Änderungen im Design über die Jahre (Marketingzwecke), anpassen kann man sowieso kaum etwas..

    Von daher lieber Android ;)!
  6. olbrich-nachhilfe

    olbrich-nachhilfe hat kostenlosen Webspace.

    Schon allein aus Preisgründen würde ich Android-Geräte vorziehen. Außerdem sind Adroid-Handys nach meinem Enpfinden vielseitiger.
  7. Ebenfalls pro Android nachträgliches ETA für tchab: in Verbindung mit Samsung aus diesen Erfahrungswerten/Gründen:


    Du kannst mp3s, Bilder etc direkt überspielen, ohne eine nervige Software installieren zu müssen (itunes, die vermutlich auch schön mitloggt was für Daten du überspielst und speziell bei Musik woher die kommt). Man kann Samsung KIES benutzen, muss aber nicht. Auch für das Backup der Daten gibt es Apps. Wenn du deine Medinlibrary aktualisiert kannst du einzelne Dateien austauschen, via iTunes werden alle Dateien gelöscht und dann wieder aufgespielt, auch wenn man nur einen Clip hinzufügt. WTF?

    Du kannst das Gerät als UBS Speicher nutzen. Alles was du dazu brauchst ist das Mitgelieferte USB Kabel und einen Rechner mit USB Anschluss.

    Es hat via Samsung Apps inklusive kostenlos eine Funktion mit der du das Gerät nicht nur Orten sondern auch per Remote deinen Daten löschen kannst, sollte es dir abhanden gekommen sein. Apple lässt dich für die gleiche Funktion meines Wissens nach 99 € im Jahr als .me Service löhnen.

    Und lasst not but least: der Akku ist bei Samsung nicht fest verbaut (zu mindestens nicht bei meinem etwas älteren Gerät), das heißt du kannst dir einen Ersatzakku zulegen. Bei Apple bekommst du irgendein Wiederaufbereitetes Gerät und siehst "deins" nie wieder. Und wehe die Garantiezeit ist abgelaufen, dann wird's teuer.

    Beitrag zuletzt geändert: 1.10.2013 14:45:04 von cayce
  8. cayce schrieb:
    Ebenfalls pro Android aus diesen Gründen:


    Du kannst mp3s, Bilder etc direkt überspielen, ohne eine nervige Software installieren zu müssen (itunes, die vermutlich auch schön mitloggt was für Daten du überspielst und speziell bei Musik woher die kommt). Man kann Samsung KIES benutzen, muss aber nicht. Auch für das Backup der Daten gibt es Apps. Wenn du deine Medinlibrary aktualisiert kannst du einzelne Dateien austauschen, via iTunes werden alle Dateien gelöscht und dann wieder aufgespielt, auch wenn man nur einen Clip hinzufügt. WTF?

    Du kannst das Gerät als UBS Speicher nutzen. Alles was du dazu brauchst ist das Mitgelieferte USB Kabel und einen Rechner mit USB Anschluss.

    Es hat via Samsung Apps inklusive kostenlos eine Funktion mit der du das Gerät nicht nur Orten sondern auch per Remote deinen Daten löschen kannst, sollte es dir abhanden gekommen sein. Apple lässt dich für die gleiche Funktion meines Wissens nach 99 € im Jahr als .me Service löhnen.

    Und lasst not but least: der Akku ist bei Samsung nicht fest verbaut (zu mindestens nicht bei meinem etwas älteren Gerät), das heißt du kannst dir einen Ersatzakku zulegen. Bei Apple bekommst du irgendein Wiederaufbereitetes Gerät und siehst "deins" nie wieder. Und wehe die Garantiezeit ist abgelaufen, dann wird's teuer.


    Du hast gerade schön erklärt, warum du ein Samsung-Handy bevorzugst, nicht was an Android so toll ist.

    1. Bei iOs aktualisiert sich nicht die ganze Bibliothek wenn man einen Titel löscht. Das war ein Anwenderfehler. Was hat das eigentlich mit Android zu tun?
    2. Ich kann Samsung Kies nicht benutzen, ich habe kein Samsung sondern ein Nexus. Was hat das also mit Android zu tun?
    3. Das Orten und Sperren ist auch für iPhones kostenlos. Informiere dich vielleicht mal besser bevor du sowas postest. Außerdem ist der Service von Samsung und hat so nichts mit Android zu tun, ist nicht mehr als eine App, wie es beim iPhone auch der Fall ist.
    4. Android hat nichts mit der Art zu tun, mit der der Akku verbaut ist. Mein Nexus hat auch einen fest verbauten. Who cares? Das macht doch eh keinen Unterschied. Ich habe noch nie einen Ersatzakku benötigt und werde das auch nie tun. Man hat sowieso 2 Jahre Gewährleistung auf den Akku. http://www.garanbo.de/blog/garantie/709-gewaehrleistung-bei-akkus-akku-muss-zwei-jahre-halten Wenn der Akku also nach knapp 2 Jahren kaputt ist bekomme ich immer noch einen neuen, der dann wieder mindestens 2 Jahre hält.
    5. Du beschwerst dich also darüber, dass man ohne große Probleme einfach ein Handy bekommt, dass praktisch neu ist und du nicht 4 Wochen auf dein Handy warten musst? Zumal Apple dafür sorgt, dass dieses neue Handy mit einem klick wieder genau so, wirklich genauso aussieht wie jenes, das du abgegeben hast. Außerdem hat dieser Service von Apple auch wieder nichts mit Android zu tun sondern mit dem Hersteller.

    Übrig bleibt der Vorteil des "USB-Sticks". Kein Vorteil für mich, da es einen richtigen USB-Stick nicht ersetzen kann und ich immer einen solchen mit mir trage. Wer will schon immer mit dem doofen USB-Kabel rumfummeln, da nehm ich lieber nen richtigen Stick und muss keine Angst haben, das ein von der NSA infizierter Windows-PC was auf meinem Android installiert oder so.

    Außerdem braucht man auch ohne Apple ein Programm um eine große Musiksammlung zu verwalten. Oder soll ich meine 10k+ Titel von Hand sortieren und synchronisieren?
  9. zu 1) Verlinke mir doch bitte eine Artikel wie man mit Itunes auf Iphone 3 eine Datei hinzufügt, ohne die gesamte Bibliothek synchroniseren zu müssen. Ich konnte dazu bisher nichts finden.

    zu 3) Das das Orten und Sperren 99 € kostet wurde mir von einem Telefonprovider Businesscenter so mitgeteilt. Warum sollte ich diese Information als nicht Apple Jünger hinterfragen?

    zu 2 +4 und generell)
    meine Antwort bezieht sich auf die konkret Entscheidungsfrage des TE (Entschuldige, das ich das Samsung nach Android in meiner Antwort nicht konkret erwähnt habe und du dadurch eventuell verwirrt warst) und du das nicht auf dein Nexus anwenden kannst:

    Ich möchte mir ein neues Handy holen und möchte Erfahrungswerte bevor ich mir ein neues Handy hole, für 2 Handys habe ich mich entschieden 1. Apple Iphone 4s, 2. Samsung Galaxy SIII welches Betriebssystem findet ihr besser / einfacher / übersichtiger / usw?

    MfG,
    Sören


    zu 5) Habe mein Samsung seit 14 Monaten und es war bisher nicht defekt, deshalb kann ich zum Support nichts sagen. Aus dem Bekanntenkreis von denen ein Teil IPhones und ein Teil Androids (nichts nur Samsung sondern auch Xperia etc) nutzt mussten von den Android Nutzern bisher noch keiner zum Support, die iPhone Nutzer haben nach 1 Jahre alle nicht mehr ihr Originalgerät. Aber das ist keine Wissenschaftliche Studie, nur meine persönliche Beobachtung
  10. cayce schrieb:
    zu 1) Verlinke mir doch bitte eine Artikel wie man mit Itunes auf Iphone 3 eine Datei hinzufügt, ohne die gesamte Bibliothek synchroniseren zu müssen. Ich konnte dazu bisher nichts finden.

    zu 3) Das das Orten und Sperren 99 € kostet wurde mir von einem Telefonprovider Businesscenter so mitgeteilt. Warum sollte ich diese Information als nicht Apple Jünger hinterfragen?

    zu 2 +4 und generell)
    meine Antwort bezieht sich auf die konkret Entscheidungsfrage des TE (Entschuldige, das ich das Samsung nach Android in meiner Antwort nicht konkret erwähnt habe und du dadurch eventuell verwirrt warst) und du das nicht auf dein Nexus anwenden kannst:

    Ich möchte mir ein neues Handy holen und möchte Erfahrungswerte bevor ich mir ein neues Handy hole, für 2 Handys habe ich mich entschieden 1. Apple Iphone 4s, 2. Samsung Galaxy SIII welches Betriebssystem findet ihr besser / einfacher / übersichtiger / usw?

    MfG,
    Sören


    zu 5) Habe mein Samsung seit 14 Monaten und es war bisher nicht defekt, deshalb kann ich zum Support nichts sagen. Aus dem Bekanntenkreis von denen ein Teil IPhones und ein Teil Androids (nichts nur Samsung sondern auch Xperia etc) nutzt mussten von den Android Nutzern bisher noch keiner zum Support, die iPhone Nutzer haben nach 1 Jahre alle nicht mehr ihr Originalgerät. Aber das ist keine Wissenschaftliche Studie, nur meine persönliche Beobachtung


    1. Dazu braucht man keinen Artikel. ;)

    3. Weil du diese Information in einer Diskussion nutzen willst. Hey, alle Samsung-Telefone haben explodierende Akkus, das habe ich gelesen, warum sollte ich das hinterfragen?

    2 + 4. Du hast trotzdem gesagt, was an Samsung so toll ist, nicht was an Android gut ist.

    5. Das liegt vielleicht daran, dass man ein iPhone 5 sogar beim leichten abblättern der schwarzen Farbe einsenden kann. Oder man sogar bei einem Akku, der leicht zu warm wird ein neues Gerät bekommt. Der Apple-Support ist da wesentlich kulanter als andere Hersteller und du kannst beim kleinsten Makel einsenden. Kostenlos, solange man nicht selber dran schuld ist. Man bekommt sogar das Ersatzgerät, bevor das alte abgeholt wird.
  11. tchab schrieb:
    1. Dazu braucht man keinen Artikel. ;)


    Oh großer weiser tchab, erhelle bitte dieses nicht-iPhone Kompatible Wesen mit deiner unendlichen Weisheit ;) Es wird mich um den Schlaf bringen, wenn ich das nicht endlich erfahre.

    tchab schrieb:
    3. Weil du diese Information in einer Diskussion nutzen willst. Hey, alle Samsung-Telefone haben explodierende Akkus, das habe ich gelesen, warum sollte ich das hinterfragen?

    Wenn mir das mein Businesscenter gesagt hätte, hätte ich das auch geglaubt. Offensichtlich habe ich dem Businesscenter zu viel Kompetenz zugestanden. Gut zu wissen. Anscheinend habe die nicht viel Ahnung (oder sind wohl eher nicht auf dem aktuellen Stand), obwohl sie Tarife mit iPhones vertreiben.

    tchab schrieb:
    2 + 4. Du hast trotzdem gesagt, was an Samsung so toll ist, nicht was an Android gut ist.
    Dann möge man meinen Betrag lesen als "Warum Android mit Samsung gut ist". Hatte bisher kein anderen Android Gerät, kann deshalb nur iPhones und Samsung vergleichen (was auch die Frage des TE war).

    tchab schrieb
    5. Das liegt vielleicht daran, dass man ein iPhone 5 sogar beim leichten abblättern der schwarzen Farbe einsenden kann. Oder man sogar bei einem Akku, der leicht zu warm wird ein neues Gerät bekommt. Der Apple-Support ist da wesentlich kulanter als andere Hersteller und du kannst beim kleinsten Makel einsenden. Kostenlos, solange man nicht selber dran schuld ist. Man bekommt sogar das Ersatzgerät, bevor das alte abgeholt wird.

    Und wenn es ein iPhone 3 ist (ohne Garantie), was jetzt kaputt geht? Wie sieht es denn da mit der Kulanz und den Kosten aus?
  12. cayce schrieb:
    Dann möge man meinen Betrag lesen als "Warum Android mit Samsung gut ist". Hatte bisher kein anderen Android Gerät, kann deshalb nur iPhones und Samsung vergleichen (was auch die Frage des TE war).

    Könntest du mir bitte den Unterschied zwischen Android auf einem Samsung und Android auf z.B. einem HTC erklären?

    cayce schrieb:
    Und wenn es ein iPhone 3 ist (ohne Garantie), was jetzt kaputt geht? Wie sieht es denn da mit der Kulanz und den Kosten aus?

    Und das ist bei welcher Firma anders?
    Vor allem geht es hier jetzt wieder um das Handy und nicht um das OS.
  13. doltar schrieb:
    Könntest du mir bitte den Unterschied zwischen Android auf einem Samsung und Android auf z.B. einem HTC erklären?


    Samsung hat eine ganz andere User Experience als HTC (ich bleibe mal bei dem Beispiel).

    Angefangen bei Software wie "Smart Stay" und "Smart Pause" über das Erscheinungsbild bis hin zu den Buttons unterm Display (Samsung ist der einzige Hersteller, der immer noch einen wirklich überflüssigen Menü-Button einbaut) und natürlich darf man die integrierte Software (Kamera, Kalender, Browser, Email, SMS, Kontakte/Telefon, Einstellungen, Musik) nicht vergessen. Dazu gibt es auch noch Cloud-Dienste, Musik-Läden und im Fall von Samsung einen eigenen App-Store. Auch Icons, Launcher und die Benachrichtigungen sind anders. Während Samsung ein eher verspieltest Bild auf den Bildschirm zaubert versucht HTC einen eleganteren Weg zu gehen (diese Interpretation ist jetzt natürlich Geschmackssache).

    Und wenn wir mal ehrlich sind: Bei den Androids ist die zusätzliche (oder im Falle von Nexus-Geräten eben das Fehlen solcher) Software der Unterschied zwischen den Geräten. Ein bisschen Hardware hier und da, aber für viele Samsungkäufer wird der Grund sein, wieder eins zu nehmen, weil sie das System schon kennen. Denn obwohl auch auf meinem Nexus Android läuft, wenn ich das einem 0815-Samsung-User in die Hand gebe, dann wird der erst mal schauen müssen, wie das genau funkioniert (aber er wäre begeistert davon, wie flüssig es läuft, Samsung konnte bis heute seine Mikrorukler nicht unter Kontrolle bringen).
  14. Damit hast du auf jeden Fall recht.
    Aber in beiden Fällen wurde auf dem selben Android-System aufgebaut. Das meinte ich.
  15. doltar schrieb:
    Damit hast du auf jeden Fall recht.
    Aber in beiden Fällen wurde auf dem selben Android-System aufgebaut. Das meinte ich.


    Jain. Die Hersteller haben sozusagen ihre eigene Distribution von Android, mit eigenen SDKs und Frameworks (nimm den S-Pen als Beispiel). Viele der Funktionen können nicht ohne viel Aufwand auf einem anderem Android-Sytsem ausgeführt werden (Der Launcher von HTC zum Beispiel. Cyanogenmod, Paranoid Android und andere "Custom Roms" sind auch nur Android-Derivate, mit eigenen Funktionen.

    Ähnliches ist auch bei Linux "auf dem Desktop" zu beobachten. Dort ist es sogar noch drastischer, fast jede Distribution hat zum Beispiel eigene Paketquellen. Diese Pakete kann ich ohne "großen Aufwand" auch nicht unter anderen Distributionen installieren und manche Software (Unity zum Beispiel) muss in einem langwierigem Prozess portiert werden. Oder die Pantheon-Shell, welche zum Beispiel immer noch nicht richtig unter Arch Linux läuft.

    Android != Android. Von den verschiedenen Versionen (4.3, 4.2 etc) die im Umlauf sind möchte ich gar nicht erst anfangen. Wer Pech hat sieht nie ein Update für sein Gerät und bleibt - ohne Fachkenntnisse, die man bei einem normalem User ja auch nicht vorraussetzen kann - auf einer alten Version zurück, was wiederum darin resultiert, dass irgendwann bestimmte Software nicht funktioniert oder eine Sicherheitslücke das System unbrauchbar macht.
  16. Ganz klar Android

    - Bequemer
    - Schneller
    - offener
    - billiger
    - vielfältiger an Funktionen


    Das Flagschiff Galaxy S4 ist dafür noch technisch ausgereifter als das aktuelle 5s und 5c von Apple ;D

    Beitrag zuletzt geändert: 22.10.2013 17:21:01 von newbro
  17. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!