kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Kann PC zu kalt sein?

lima-cityForumHeim-PCHardware

  1. Autor dieses Themas

    zet

    zet hat kostenlosen Webspace.

    Hi Leute

    Ich hab meinen PC jetzt schon seit 2005. (3 GHz Cpu 1024Mb Ram Gforce 6200 PCI-Express ... nur mal die grundlegenden daten ;) )
    Und vor ca einem halben Jahr hat der mit so komischen \"Verhaltensweisen\" angefangen. Wenn ich ihn am morgen starte höre ich dass er sich ununterbrochen neustartet. Also wirklich pro sekunde 1 mal. Dann wenn die CPU so an die 28° erreicht hat (hab n Hardware Display) muss ich den strom kappen und den pc wieder starten. Dann zeigt der irgendwas an von wegen CPU Overclocking failed. Und Press F2 to restore default Values. Dann drück ich F2 und darf neustarten. Dann leuft alles wie geschmiert. Nochdazu startet er sich ab un zu einfach neu. Man hört so ein komisches klicken und dann ist alles schwarz und er startet wieder. Das geschieht wenn ich zocke oder wenn ich ihn einfach laufen lasse und nichtmal dran arbeite. Was könnte da kaputt sein? Wär euch echt dankbar wenn ihr rat wüsstet. Danke schonmal
    MFG
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Hey,
    hört sich echt an als was kaputt wäre. Kann dazu nicht mehr sagen als dass ein PC nicht \"zu kalt\" sein kann, Probleme gibts nur bei zu heiß. (Bei extremer Kälte funzter natürlich auch nicht mehr, aber die würde ziemlich weit unter Zimmertemperatur liegen...)
    Kann es sein, dass du mal irgendwas in Richtugn overclocking versucht hast?

    MfG
    jai
  4. hast du mal geschaut, ob noch alle lüfter richtig laufen
    und ganz wichtig - entferne die staubschicht zwischen cpu-lüfter und kühlkörper
    evtl. ist auch der temperatursensor defekt oder an die falsche stelle gerutscht - 28° klingt ja fast wenig
  5. o********n

    Ein pc kann \"kalt\" sein wusste ich gar nicht dachte immer das er warm wird. man lehrnt im leben nie aus
  6. t*****b

    In der Regel laufen elektronische Komponenten besser, umso kälter es ist, ich denke also nicht, dass es ein Überhitzungsproblem ist, viel eher könnte das Mainboard deffekt sein. Probiere mal alle Bios-Einstellungen zu resetten und ob es dann funktioniert. Andernfalls ist das Mainboard kaputt.
  7. Autor dieses Themas

    zet

    zet hat kostenlosen Webspace.

    Hi,
    Danke erstmal für die schnellen Antworten.
    Mit Overclocking hab ich nie was gemacht. Das mit der Staubschicht werd ich jetzt versuchen und wegen den Lüftern: das kleine Display am Tower zeigt auch an ob die funken oder nicht, aber ich werds mal überprüfen(was weiß schon ein display ;) ). Bioseinstellungen hab ich resettet und bringt leider gar nichts.
  8. ALso rein von der Temperatur könnte dein Rechner auch bei Minus Graden betrieben werden....

    Problem wäre da eher eine Feuchtigkeitsbildung oder \"Gefriebrand\" um das mal ganz salop zu sagen ;-)


    Es gubt sogar Tests von Prozessorenherstllern. Je Kälter desto schneller lief dat ding.....
  9. Hatte ein ähnliches Problem mal mit meiner Festplatte. Bei mir war es ein art Wackelkontakt: bei kälte ziehen sich die Einzelteile zusammen => kein Kontakt und bei Wärme dehnen sie sich aus => Kontakt hergestellt. Wenn das bei dir auch so ist hilft wohl nur Prozessor und/oder Mainboard tauschen.
  10. Was ich nicht verstehe: Wer lässt das Zimmer wo der Rechner drinne steht so kalt werden?
  11. kälte stört im normalfall nich, wenn du bock hast kannst du deinen CPU auch mit flüssigem stickstoff auf -100°C kühlen und damit ganz normal arbeiten
  12. g*****a

    Flüssigstickstoff ist \"etwas\" kälter als 100°C
    Und wegen dem \"Gefrierbrand\": Wenn man wirklich so extreme Kühlung haben will, schmiert man schlicht alle komponenten mit Vaseline ein.
  13. Bei manchen Prozessoren gibt/gab es einen sogenannten \"Cold-Bug\" da haben die sich, wie du beschrieben hast, so lange neugestartet bis sie eine gewisse Temperatur erreicht haben..selbst erlebt habe ich es noch nicht, nur beiläufig im forumdeluxx mal gelesen...ist an und für sich aber kein Grund zur Beunruhigung.
    Zu kalt kann der Prozessor aber eben nicht sein bzw wirste ihn nie so kalt kriegen, dass er nicht mehr \"anspringt\"...
  14. geh mal ins bios und tackte den cpu runter könnte daran liegen hatte auch nen pc mit nen amd 3000+ der war auf 2,4ghz getacktet der lief 2jahre top und dan wurden die abstürze immer häufiger bis ich den runtergetacktet habe dan lief er wieder top :thumb:


    Beitrag geändert: 28.5.2008 11:19:24 von dragon0099
  15. Autor dieses Themas

    zet

    zet hat kostenlosen Webspace.

    Danke werd ich machen ;)
  16. browsergameforum

    browsergameforum hat kostenlosen Webspace.

    zu kalt kann ein pc nur unter extremer kälte sein.
  17. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!