kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Katze aus bestimmten Raum fernhalten?

lima-cityForumSonstigesReallife

  1. es gibt geräte, die einen hochfrequenten Ton abspielen, den Menschen nicht hören, tiere aber schon. da ist aber das problem, dass sich die Katze dann wohl in der ganzen Wohnung, im ganzen Haus unwohl fühlen wird, wenn es die ganze Zeit ein pfeifen im ohr hat...
    gut dressieren wäre ne möglichkeit ;)
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. cuweso schrieb:
    es gibt geräte, die einen hochfrequenten Ton abspielen, den Menschen nicht hören, tiere aber schon. da ist aber das problem, dass sich die Katze dann wohl in der ganzen Wohnung, im ganzen Haus unwohl fühlen wird, wenn es die ganze Zeit ein pfeifen im ohr hat...
    gut dressieren wäre ne möglichkeit ;)


    die Katze wird auf den Frequenzen taub werden und nach 1 Monat auf dieses Pfiepen gar nciht mehr reagieren, keine Lösung... abgesehen davon, dass der Mensch dann auch durchgehend so einen unangenehmen druck aufs Ohr hat... ich weiß nicht, aber diese Ultraschall-sachen hört man zwar nicht, aber der Druck aufs ohr, als würde einer dir reinbrüllen ist trotzdem da...

    Beitrag zuletzt geändert: 27.10.2010 13:44:05 von sebulon
  4. sebulon schrieb:
    cuweso schrieb:
    es gibt geräte, die einen hochfrequenten Ton abspielen, den Menschen nicht hören, tiere aber schon. da ist aber das problem, dass sich die Katze dann wohl in der ganzen Wohnung, im ganzen Haus unwohl fühlen wird, wenn es die ganze Zeit ein pfeifen im ohr hat...
    gut dressieren wäre ne möglichkeit ;)


    die Katze wird auf den Frequenzen taub werden und nach 1 Monat auf dieses Pfiepen gar nciht mehr reagieren, keine Lösung... abgesehen davon, dass der Mensch dann auch durchgehend so einen unangenehmen druck aufs Ohr hat... ich weiß nicht, aber diese Ultraschall-sachen hört man zwar nicht, aber der Druck aufs ohr, als würde einer dir reinbrüllen ist trotzdem da...


    stimmt auch wieder. gerüche gibts wahrscheinlich auch keine.

    aber es gibt doch sicher so dinger. nen sender ans halsband, nen lautsprecher, der auf den sender reagiert wenn er in der nähe ist und dann los bellt ;)
  5. cuweso schrieb:
    sebulon schrieb:
    cuweso schrieb:
    es gibt geräte, die einen hochfrequenten Ton abspielen, den Menschen nicht hören, tiere aber schon. da ist aber das problem, dass sich die Katze dann wohl in der ganzen Wohnung, im ganzen Haus unwohl fühlen wird, wenn es die ganze Zeit ein pfeifen im ohr hat...
    gut dressieren wäre ne möglichkeit ;)


    die Katze wird auf den Frequenzen taub werden und nach 1 Monat auf dieses Pfiepen gar nciht mehr reagieren, keine Lösung... abgesehen davon, dass der Mensch dann auch durchgehend so einen unangenehmen druck aufs Ohr hat... ich weiß nicht, aber diese Ultraschall-sachen hört man zwar nicht, aber der Druck aufs ohr, als würde einer dir reinbrüllen ist trotzdem da...


    stimmt auch wieder. gerüche gibts wahrscheinlich auch keine.

    aber es gibt doch sicher so dinger. nen sender ans halsband, nen lautsprecher, der auf den sender reagiert wenn er in der nähe ist und dann los bellt ;)


    die katze ist nicht blöd, die hört, dass das bellen vom Hals kommt... die denkt höchstens drüber nach, die Zigarettenmarke zu wechseln...
  6. das hat wie beim menschen auch was mit der erziehung zu tun. wir haben auch ein sofa wo die haare immer hängen bleiben, ein strenges nein, und die katze wieder runternehmen. nach einigen wochen schaut die das sofa nicht mehr an. man kann auch in eine ecke des sofas eine decke legen, wo sich die katze hinlegen darf. wenn sie das macht, mit leckerli belohnen, genau so , wenn sie ins wohnzimmer kommt und nicht aufs sofa geht, immer leckerli und loben...das hilf, glaub mir
  7. Ich kenne einen älteren Trick, den man sehr gerne in Russland benutzt, früher waren die Sofas in Russland aus dünnem Stoff, wenn die Katze ihr Krallen einmal reinhieften, wars mit dem Sofa. Es klingt ein wenig brutal, ist aber wirksam : du rollst eine Zeitung zusammen und gib ihr ein Schlag, aber nicht auf ihr Kopf !!! Klingt blöd, aber ist wirklich wirksam, du musst die Zeitung einfach in der Nähe des Sofas stellen, sie wird dann Angst haben. Du darfst sie aber nicht mit der Hand schlagen, sonst hat sie vor dir Angst. LG
  8. sonok

    Moderator Kostenloser Webspace von sonok

    sonok hat kostenlosen Webspace.

    bestwow schrieb:
    [...] du rollst eine Zeitung zusammen und gib ihr ein Schlag, aber nicht auf ihr Kopf !!! Klingt blöd, [...]


    Das klingt nicht nur blöde, es ist vollkommen dumm das auch noch zu empfehlen. Es geht hier nicht darum, die eigene Kinderstube zu beschreiben ... :sauer:

    Wer anfängt, seine Tiere zu schlagen (oder anders zu quälen), weil sie eine eigene Natur etc haben, der sollte darüber nachdenken, ob er geistig wirklich in der Lage ist, ein Haustier zu halten. Du bist es definitiv nicht.
    Hab auch eine Miez, die darf sich bei mir in der Wohung auch frei bewegen; über die Polster habe ich Ikeadecken liegen.
  9. sonok schrieb:
    bestwow schrieb:
    [...] du rollst eine Zeitung zusammen und gib ihr ein Schlag, aber nicht auf ihr Kopf !!! Klingt blöd, [...]


    Das klingt nicht nur blöde, es ist vollkommen dumm das auch noch zu empfehlen. Es geht hier nicht darum, die eigene Kinderstube zu beschreiben ... :sauer:

    Wer anfängt, seine Tiere zu schlagen (oder anders zu quälen), weil sie eine eigene Natur etc haben, der sollte darüber nachdenken, ob er geistig wirklich in der Lage ist, ein Haustier zu halten. Du bist es definitiv nicht.
    Hab auch eine Miez, die darf sich bei mir in der Wohung auch frei bewegen; über die Polster habe ich Ikeadecken liegen.



    Das meine ich mit "falsch verstehen". Ich meine ja nur einen leichten Schlag, damit das Kätzchen merkt, dass es falsch ist. Ich habe auch eine Katze, die ich so aufgezogen, mein Ledersofa ist in Ordnung und meine Katze ist fröhlich, man soll sie ja nicht verletzten, nur ein wenig wegschubsen, es ist ein Signal für die Katze, sie wird Angst haben vor der Zeitung. Man sagt ja auch "Nein", "Hör auf" usw. das merken sich junge Katzen und hören manchmal auch auf, das ist das Gleiche wie mit der Zeitung, sie weiß dann, was falsch ist und was richtig.

    Beitrag zuletzt geändert: 27.10.2010 22:37:02 von bestwow
  10. b******r

    mein Ledersofa ist in Ordnung und meine Katze ist fröhlich
    Grinst sie - oder woran merkst du das??
    Schlagen - NIEMALS! Auch nicht leicht.
  11. Katzen halten sich ja besonders gerne an bestimmten orten auf (bsp erdstrahlen)
    vielleicht geht die katze so gerne zum sofa weil dieser ort so besonders interessant ist?
    würde es helfen das sofa 2 m weiterzuschieben- der raum ist ja anscheinend gross genug :-)

    ansonsten: Katzen sind sehr geruchsempfindlich und markieren ihre lieblingsplätze mit ihrem duft
    man könnte also das sofa öfter mal mit parfümierter lederpolitur (orangenduft oder so) putzen...

    und zuguterletzt gibts noch besondere pflanzen wie die katzenminze
    ich weiss jetzt aber nicht mehr ob die die katzen anlockt oder vertreibt :-)))
  12. Natürlich kann man Katzen auch erziehen, zwar nicht so wie nen Hund, Katzen sind ja nicht blöd, aber je nach Bindung zum Herrchen und Lust und Laune kann man ihr was Beibringen.
    Zum Thema Sofa hat sich bei mir altbewährt, eine Kratzmöglichkeit direkt vor die Stelle zu setzen, zu der sie immer so gern hingeht. Ich kann mir vorstellen, dass das nur eine am ganzen Sofa ist. Dann kratzen sie daran und nehmen nach einiger Zeit (etwa 2-3 Monate) das Teil, auch wenn man es um ein paar Meter verschiebt... und noch ein paar..., bis es dann irgendwann in ner Ecke steht.
    Weigert sich die Katze, die Kratzmöglichkeit zu benutzen, hilft Katzenminze Wunder. Katzenminze ist für Katzen Glück, Droge, Wohlbefinden in Einem, also definitiv zum Anlocken und nicht zum Vertreiben :biggrin: . Bei meinem letzten Kratzbaum war sogar ein Fläschen dabei, von dem 3 Tropfen gereicht haben und meine war ganz hin und weg von ihrer neuen Kratzmöglichkeit.

    Eine Katze sollte immer etwas zum Kratzen haben und man muss nur nicht keine Krallen stutzen, sondern man sollte es auch nie niemals machen, außer der Tierarzt empfiehlt es ausdrücklich. Ach sämtliche anderen elektrischen, chemischen Mittel halte ich für fragwürdig. Wenn man seine Katze gern hat, sollte man die Finger davon lassen.

    Eine andere Möglichkeit, von der ich mal gehört habe, allerdings noch nie testen musste, ist anspritzen. Dabei sollte man versuchen, die Katze nicht sehen zu lassen, wer spritzt. Dann verbindet sie das unangenehme Nass mit dem Sofa als mit dem Menschen. Natürlich auch keine Chemie verwenden, einfach Leitungs- oder Regenwasser ;-)
  13. d******d

    Es gibt so ein spray, welches wir als solches nicht wahrnehemen aber Katzen hassen dieses Zeug! zudem kannst du den eigentlichen Platz deiner Katze mit einem anderen Spray einsprühen. Dieses spray riecht vielleicht etwas streng aber solange es nur auf dem Platz ist wird sich die Katze dort gern aufhalten :-D

    Beitrag zuletzt geändert: 9.11.2010 21:12:52 von diggakid
  14. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!