kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Linux,aber welches?

lima-cityForumHeim-PCBetriebssysteme

  1. Autor dieses Themas

    jocko

    Kostenloser Webspace von jocko

    jocko hat kostenlosen Webspace.

    Hallo,
    Ich möchte auf meinem Notebook (Win Vista H Premium) noch Linux installieren, doch ich weiss nicht welche Version.
    Ich hatte noch nie Linux, doch möchte Ubuntu oder OpenSuse.
    Ich schaute mal: Ubuntu ist 700 MB gross und Open Suse 3.7Gb.
    Was ist der unterschied im benutzen und weshalb die grossen Unterschiede?
    Welches würded Ihr mir empfehlen?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Also wenn du den PC nicht als server nutzen möchtest Ubuntu aber sonst Suse linux 10.3 (das ist aber fast 4GB groß).Aber man kommt mit beidem eigentlich recht gut klar.
  4. Ich finde Mandrivia Linux besonders gut.
    Ist eine gute Einsteiger Distribution.
  5. m****s

    ich hab auf meinem kubuntu
    mit compiz ist aber bloss spielerei
    ansonsten schliess ich mich meinem vorredner no-smoke an
  6. Autor dieses Themas

    jocko

    Kostenloser Webspace von jocko

    jocko hat kostenlosen Webspace.


    Suse linux 10.3 (das ist aber fast 4GB groß)

    Weshalb ist denn der Unterschied der Dateigrösse so unterschiedlich?
  7. Das kommt drauf an, was noch so installiert wird (mehr sourcen, mehr Programme, mehr Dienste oder mehr MAN-Pages)

    Wenn du nicht unbedingt immer neue Software installieren willst, dann würde ich dir SUSE raten, weil es schöner aufgebaut ist und dank YAST mehr möglichkeiten der einfachen Konfiguration. Wenn du Linux lernen willst und mehr in WIKIs und so lesen willst, dann ist Ubuntu/Kubuntu/Debian zu empfehlen. Das sind quasie zwei Linux-Unterschiede wie Tag/Nacht Man/Frau usw... nur kann man sich nicht entscheiden, was was ist ;)
  8. Der Größenunterschied bei Ubuntu und OpenSuse kommt daher, dass bei OpenSuse sehr, sehr viele Programme bereits in der Iso enthalten sind, bei Ubuntu dagegen nur das grundlegende. So enthält z.B. OpenSuse KDE, Gnome und einige andere kleine Window Manager während Ubuntu nur Gnome als Desktop Environment enthält. Das heißt aber nicht das es die Programme für Ubuntu nicht gibt, die kannst du nämlich bei beiden Distributionen bequem aus dem Internet installieren.
  9. kochmarkus

    Co-Admin Kostenloser Webspace von kochmarkus

    kochmarkus hat kostenlosen Webspace.

    http://www.zegeniestudios.net/ldc/index.php?lang=de
  10. Also ich empfehle dir Ubuntu hab damit auch angefangen für alle Problem die Auftreten sind die ubuntuuser auf ubuntuuser.de da
  11. bluedragonebook

    Kostenloser Webspace von bluedragonebook

    bluedragonebook hat kostenlosen Webspace.

    Ich habe mit dem Debian-Derivat Kanotix Thorhammer gute Erfahrungen gemacht. Vielleicht schaust du dir einfach die LIVE-CD davon einmal an. Installation und Hardwareerkennung sind dort sehr gut.
  12. Ubuntu(Xubuntu oder auch Kubuntu) ist/sind eigl. am besten geeignet für einsteiger, find ich
  13. Also ich persönlich habe 2 Betriebssysteme:
    Windoof XP SP3
    und Linux OpenSuse 10.3 mit GNOME

    XP kann man ja vergessen, ich lauf ständig auf Linux (außer jetzt gerade ^^).
    OpenSuse kann ich dir nur empfehlen, da es schon viele Programme vorinstalliert hat und man eben nicht viel nachinstallieren muss.
    Mandriva Linux wollte ich mir auch mal installieren, jedoch hat bei mir die Installation so lange gedauert, dass ich sie dann abgebrochen habe.. (Nicht einmal die Hälfte nach 8 Stunden :slant: ).
    Also bei Mandriva kenn ich mich nicht aus, bei Ubuntu leider auch nicht.
    Also kann ich nur über OpenSuse sprechen, also ist alles, was ich darüber sagen kann:
    OpenSuse ist super und jedes Linux ist um Welten besser als Windoof. (besonders als Vista)


    Beitrag geändert: 19.3.2008 10:34:14 von cscrack
  14. stefanlachner

    stefanlachner hat kostenlosen Webspace.

    Um schließlich noch meine Erfahrungen zu posten:
    Angefangen hab ich mit Kubuntu, wil mir die Oberfläche besser gefallen hat.
    Du kannst natürlich auch unter Ubuntu KDE nachinstallieren!
    Nun bin ich bei SUSE hängengebliebenund bin recht zufrieden!

    Stefan
  15. d*g

    Ich bin auf dem Gebiet Linux nicht allzu erfahren, rate dir aber zu Ubtubu. Ich hab openSUSE mal installiert, irgendwie hat es mir nicht zugesagt. Weiss auch nicht mehr weshalb. Ubuntu gefällt mir sehr gut, man muss nicht allzu viel dran rumbasteln bis es richtig funktioniert. Zudem hat Ubuntu eine grosse Community.
  16. also ich nutze nach wie vor suse, oder jetzt opensuse.
    ich hatte aber auch noch nie was anderes ausprobiert.
    gibts da was besseres für den fortgeschrittenen desktop-user?
  17. Also ich persönlich kann nur von meinen Erfahrungen berichten vom Umstieg und habe festgestellt dass Ubuntu mit KDE, also Kubuntu, meiner Meinung nach die Beste Distri ist, und das aus folgenden Gründen:
    a) Die vorhin schon erwähnte Community (ubuntuusers.de bzw. ubuntuforums.org, wo es max. 3h (!) bis man eine Antwort auf eine Frage erhält)
    b) Bei Suse gab\'s bei mir nur Probleme, angefangen von (zugegeben allgemein etwas verzwickten) ATI-Treiber, weiterführend bei meiner Trust-Webcam endend bei meinem C-Media Soundchip der mal mochte, dann spontan nichtmehr, das war bei Suse wie Kinderüberraschung-Spiel, Spaß und Spannung ob nachm Neustart noch alles funktioniert.
    Ubuntu habe ich einmal installiert, das sogennante Kickoff-Startmenü von Suse bei Ubuntu nachgerüstet und seitdem bin ich wunschlos glücklich mit meinem Kubuntu \"Hardy Heron\" 8 Beta =)
    Es ist halt etwas schwieriger, weil man sich tiefer einlesen muss, man muss z.B. auf die Kontrollzentrale von Suse\'s YAST verzichten, hat dafür allerdings ein wesentlich stabiler laufendes und wenn man damit klar kommt ein besser zu kontrollierendes OS
    Summa Summaro: Kubuntu4ever!!!
    =D

    MfG
    SUiZIDE
  18. a*********8

    Nimm Debian mit Gnome-Oberfläche :) Habe ich auch und kann es nur weiterempfehlen. ;D
  19. also ich kann eig ubuntu jede version mit gnome und fedora mit gnome empfehlen!
    Finde beides sehr gut!
    Lg.
  20. s*****i

    Aslo ich habe seit kurzen Opensuse und kann das empfehlen da schon sehr viele programme vorinstalliert sind. Auch ist meiner Meinung nach die benutzerfreundlichkeit sehr gut. Habe als Desktop KD installiert das sich Xp in Teilen ähnelt und einen Einstig leichter macht.
  21. g*****************y


    also ich nutze nach wie vor suse, oder jetzt opensuse.
    ich hatte aber auch noch nie was anderes ausprobiert.
    gibts da was besseres für den fortgeschrittenen desktop-user?

    So wie das aussieht scheinst du keine erfahrung mit linux zu haben jede distribution hat seine stärken und schwächen. Ich empfele dir für den anfang ubuntu wenn du dich damit auseinander gesetzt hast und du gerne die fähigkeiten deines llinux erweitern möchtes nimmst du dann am besten die suse version.... sind meiner meinung nach auch die besten distributionen auf dem markt für den anfänger und den novisen
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!