kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Sparkasse oder Volksbank

lima-cityForumSonstigesPolitik & Wirtschaft

  1. Autor dieses Themas

    skateen

    skateen hat kostenlosen Webspace.

    Hey ich will mir Online Banking machen, aber ich bin mir nicht sicher welche Bank.

    Welche Bank ist besser, bzw bei welcher Bank bekommt man am wenigsten Gebühren?

    (Bin 18 Jahre alt und gehe zur Schule)

    Gruß LeyUp
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Die Frage läßt sich nicht so einfach mit der Alternative Volksbank oder Sparkasse beantworten. Wer die besseren Konditionen anbietet, ist lokal sehr unterschiedlich. Persönlich bin ich, was Privat- und Firmenkonten angeht, Volksbankfan. Die haben es auch schon geschafft, die Deutsche Bank alt aussehen zu lassen. *g* Bei den Sparkassen hatte ich oft den Eindruck, daß man dort zu bürokratisch denkt.

    Du schreibst, Du wärest 18. Da gehe ich davon aus, daß es sich um das erste eigene Girokonto handelt. In diesem Fall würde ich nach Gebühren schauen. Neben den Kontoführungsgebühren gehören da auch die Kosten für Abhebungen am Automaten dazu. Bist Du viel im Ausland unterwegs? Dann solltest Du auch darauf achten, mit welchen Auslandsbanken deine Wunschbank Verträge hat. Das kann sich, bei den Gebühren für Abhebungen im Ausland, schnell lohnen.


    was mich nebenher für Volkabanken stimmen läßt ist ProfiCash. Eine Software, mit der sich Onlinebanking auch offline bewältigen läßt. Ich brauche keine TANs und keinen Browser. Ich mache meine Aufträge fertig und schicke sie dann gesammelt an den Bankenserver. Phishing? Was ist das.? :wink:

    Bist Du Schüler, Azubi, oder Student? Wenn ja, bieten viele Banken Sonderkonditionen an. Nachfragen macht schlau.

    Fazit: Allgemein kann man nicht sagen, ob Volksbank oder Sparkasse besser ist.
  4. Ich kann Dir nur sehr die Sparkasse und ihren Service für das Online Banking empfehlen. Ich bin dort schon seit ich 18 bin angemeldet und musste zum Beispiel als ich Student war keine Gebühren dafür bezahlen. Außerdem gab es nie Probleme.
  5. Autor dieses Themas

    skateen

    skateen hat kostenlosen Webspace.

    stefanostsee schrieb:
    Ich kann Dir nur sehr die Sparkasse und ihren Service für das Online Banking empfehlen. Ich bin dort schon seit ich 18 bin angemeldet und musste zum Beispiel als ich Student war keine Gebühren dafür bezahlen. Außerdem gab es nie Probleme.

    Ich jedoch relative unterschiedlich eure Meinungen.
    Gibt es irgendwo eine Gebühren Übersicht für Sparkasse oder Volksbank?
  6. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    Zumindestens ist bei uns in der Region (Vogtland, Gera, Greiz, Plauen) die Volksbank von den Konditionen her am günstigsten. Ich selbst bin bei der Volksbank Vogtland und ein Onlinekonto kostet da im Monat 2 Euro Gebühren. Es fallen keine weiteren Gebühren an, egal wieviel Transaktionen du auf deinem Konto hast (egal ob Geldeingänge oder Geldausgänge beispielsweise Abheben oder Überweisungen). Im Volksbankenverbund hier in der Region befiundet sich noch die Raifeisenbank und die Spardabank, bei denen und anderen Volksbanken kann man kostenlos Geld abheben. Kontoauszüge gibts bei der Volksbank Vogtland nur noch online zum selber drucken.

    Anders siehts bei den Sparkassen in meiner Region aus. Hier gibts über 5 Euro Monatliche Grundgebühren fürs Konto. Jede Transaktion kostet Gebühren, egal ob du oder irgendjemand anders (beispielsweise dein Arbeitgeber) Geld einzahlt oder du an jemand anderen überweist oder Geld abhebst.

    Ich denke ähnlich wirds Deutschlandweit sein, genaue Gebühren erfährst du in den Filialen vor Ort oder auf den Websiten der regionalen Sparkassen und Volksbanken bei dir in der Nähe.

    Also ich würde auf die Volksbank plädieren, aber erkundige dich bei den Filialen bei dir vor Ort nach den genauen Konditionen, die können Regional variieren.

    Alternative:

    Willst du reines Onlinebanking, machst du dir ein Girokonto bei der IngDiBA auf. Zusätzlich kannst du dort noch ein Sparkonto anlegen.... bzw soviele Konten wie du möchtest. An Araltankstellen beispielsweise findest du Geldautomaten zum Abheben. Mit dem Girokonto dort bekommst du neben einer EC-Karte noch eine Visa-Card. Das ganze kostet dich keinen Cent im Monat.

    Beitrag zuletzt geändert: 17.8.2013 22:27:16 von kalinawalsjakoff
  7. skateen schrieb:
    Gibt es irgendwo eine Gebühren Übersicht für Sparkasse oder Volksbank?

    Es gibt ncht die Sparkasse, oder die Volksbank. Bei beiden hast Du es mit Zweckverbänden einzelner Banken zu tun, deren einzelne Mitglieder in ihrer Preisfindung und ihren Angeboten frei sind. Die Preisüersicht einer bestimmten Volksbbank/Sparkasse wirdt Du also bei eben jener finden.

    Dir sind aber bisher einige hilfreiche Ratschläge und Infos gegeben worden. Wenn die Gebühren noch immer das wesentliche Kriterium für deine Entscheidungsfindung sind, ist dir eh nicht zu helfen. Leistung zählt! Wer billig anbietet, ist nicht unbedingt preiswert!

  8. Autor dieses Themas

    skateen

    skateen hat kostenlosen Webspace.

    kalinawalsjakoff schrieb:
    Zumindestens ist bei uns in der Region (Vogtland, Gera, Greiz, Plauen) die Volksbank von den Konditionen her am günstigsten. Ich selbst bin bei der Volksbank Vogtland und ein Onlinekonto kostet da im Monat 2 Euro Gebühren..

    Muss man 2€ im Monat zahlen, wenn man nichts verdient? oder kostet das 2€ im Monat für online Banking?

    Gruß LeyUp
  9. m**********n

    Die 2€ sind Kontoführungsgebühren, die musst du also jeden Monat zahlen. Falle dabei aber zum Beispiel nicht auf die Werbung der Postbank herein, denn du zahlst zwar keine Kontoführungsgebühren, dafür für alles andere aber mehr.
    Für Onlinebanking selbst dürfte meines Wissens nichts anfallen (ich zahle aus Gründen eh nichts ;)), da es für die Banken Arbeit erspart (Wenn du einen Überweisungsschein zum Schalter bringst, dann müssen die jemanden dafür bezahlen, online läuft das größtenteils automatisch ab)

    OT: Volksbank, weil mir (da wo ich wohne) die Leute sympathischer als bei der Sparkasse sind. Da ich aber nie Onlinebanking bei der Sparkasse gemacht habe, kann ich nicht objektiv vergleichen.
  10. Für Schüler und Studenten gibt es gegen Nachweis oft kostenfreie Girokonten.

    Man sollte aber die Bedingungen genau lesen, oftmals kostet bspw. der Versand von Kontoauszügen etwas wenn man sie nicht binnen einer bestimmten Spanne abholt, außerdem verfügen Girokonten für Schüler und Studenten (sinnigerweise) meist nicht über einen Dispositionskredit. Oftmals sind auch bestimmte Verfügungsgrenzen enthalten.

    Geh zu deiner Sparkasse am Ort (man sucht sich in der Regel eine Bank am Heimatort damit man zur Not auch die Geschäftsstelle nutzen kann) und tu das selbe mit einer Volksbank, lass dir Angebote mitgeben und vergleiche.

    Ich denke beide werden dir ein kostenfreies Girokonto anbieten (das tun Banken in der Regel um frühzeitig Kunden an sich zu binden) also schau dir die Details an.

    Die Entscheidung kann dir Niemand abnehmen, die Kostenfreiheit wird dann in der Regel enden wenn du einen bestimmten Monatllichen Geldeingabg verbuchen kannst, aber auch dann gibt es wieder Möglichkeiten (bei meiner Bank bspw. ab 1.200€ monatlichem Geldeingang) ein kostenfreies Girokonto mit "vollem" Funktionsumfang zu erhalten.
  11. Autor dieses Themas

    skateen

    skateen hat kostenlosen Webspace.

    fatfox schrieb:
    Für Schüler und Studenten gibt es gegen Nachweis oft kostenfreie Girokonten.

    Man sollte aber die Bedingungen genau lesen, oftmals kostet bspw. der Versand von Kontoauszügen etwas wenn man sie nicht binnen einer bestimmten Spanne abholt, außerdem verfügen Girokonten für Schüler und Studenten (sinnigerweise) meist nicht über einen Dispositionskredit. Oftmals sind auch bestimmte Verfügungsgrenzen enthalten.

    Geh zu deiner Sparkasse am Ort (man sucht sich in der Regel eine Bank am Heimatort damit man zur Not auch die Geschäftsstelle nutzen kann) und tu das selbe mit einer Volksbank, lass dir Angebote mitgeben und vergleiche.

    Ich denke beide werden dir ein kostenfreies Girokonto anbieten (das tun Banken in der Regel um frühzeitig Kunden an sich zu binden) also schau dir die Details an.

    Die Entscheidung kann dir Niemand abnehmen, die Kostenfreiheit wird dann in der Regel enden wenn du einen bestimmten Monatllichen Geldeingabg verbuchen kannst, aber auch dann gibt es wieder Möglichkeiten (bei meiner Bank bspw. ab 1.200€ monatlichem Geldeingang) ein kostenfreies Girokonto mit "vollem" Funktionsumfang zu erhalten.


    Achso Ok, alles klar, danke :D
  12. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    skateen schrieb:
    kalinawalsjakoff schrieb:
    Zumindestens ist bei uns in der Region (Vogtland, Gera, Greiz, Plauen) die Volksbank von den Konditionen her am günstigsten. Ich selbst bin bei der Volksbank Vogtland und ein Onlinekonto kostet da im Monat 2 Euro Gebühren..

    Muss man 2€ im Monat zahlen, wenn man nichts verdient? oder kostet das 2€ im Monat für online Banking?

    Gruß LeyUp


    Die 2€ im Monat bezahle ich auf alle Fälle, egal ob und wie ich das Konto nutze. Bei meiner regionalen Volksbank zahle ich nur die Kontofürhungsgebühren. Jede Transaktion bleibt für mich kostenfrei. Nähere Infos kriegst du bei der VR-Bank vor Ort. Sparkasse ist auf jeden Fall (zumindestens in meiner Region) erheblich teurer.

    Beitrag zuletzt geändert: 18.8.2013 21:26:06 von kalinawalsjakoff
  13. Es gibt im Netz einen Girokontenvergleich.

    Schau dir das mal an und klicke dich durch.

    Ich persönlich bin ohnehin Fan von Onlinebanking. Meine Bank hat mich sicher schon 5 Jahre nicht mehr gesehen.
  14. Autor dieses Themas

    skateen

    skateen hat kostenlosen Webspace.

    workhappy schrieb:
    Es gibt im Netz einen Girokontenvergleich.
    .

    Danke,

    Gruß LeyUp



    Beitrag zuletzt geändert: 19.8.2013 0:47:56 von skateen
  15. Ich lese gerade, dass die Postbank nun sogar 50.-€ + 50.-€ Prämie springen läßt, wenn du bei denen ein Konto eröffnest.
    50.- € für den Werber (kann ja Mutter, Vater, oder so sein) und 50.-€ für den, der das Konto eröffnet. Nachdem es ja Postdienststellen im ganzen Land gibt, könnte ein Konto da auch eine interessante Alternative sein.

    Hier gibts genauere Information dazu.
  16. s**************3

    Hallo,
    Bei den meisten Genosenschaftsbanken (Volksbanken, Raiffeisenbanken, Sparda-Bank, ...) sollte man irgendwann Mitglied werden, das will nicht jeder. Die Dividende auf den Geschäftsanteil lässt sich aber meist sehen, da die Einlage aber begrenzt ist (oft 500€), ist es trotzdem nur ein Taschengeld.
    Ich war auch schon ewig nicht mehr in der Bank, mache alles online. Wie Tests diverser Organisationen immer wieder ergeben, kann man die Beratung der Banken sehr oft vergessen, und das ist recht egal bei welcher man ist.
    Seit ich umgezogen bin, liegen die Geldautomaten "meiner" Sparda-Bank ungünstig. Dank Cashpool http://www.cash-pool.de kann ich aber auch bei vielen anderen Banken kostenlos abheben. Andere Banken haben ähnliches anzubieten. Seit man in einigen Geschäften auch an Bares kommt, ist das nicht mehr so wichtig.

    Zu guter letzt - es ist nicht verboten mehrere Konten bei verschiedenen Banken zu haben und man ist auch nicht sein Leben lang an eine Bank gebunden. Richtig interessant wird das aber erst, wenn man mal Summen auf dem Konto hat, die durch die Einlagensicherung nicht mehr voll gedeckt sind. Es ist aber auch so praktisch alle laufenden Ausgaben (Miete, Strom, Versicherungen, ...) vom Rest getrennt zu haben. Dann kommt man nicht so leicht in die Versuchung kurz vor dem ersten das Geld für die Miete doch für was anderes auszugeben...

    LG Strommanager
  17. Meine Erfahrung ist diese:

    Vor 10 Jahren war ich seit ich denken kann Mitglied de Sparkasse. Als ich mit der Schule fertig und die Zusage für's Studium bekam (aber noch nicht offiziell Immatrikuliert war) Erhielt ich einen Tag nach Ablauf der Schulbescheinigung (sprich wie lange ich im Status Schüler war), eine Aufforderung, Kontoführungsgebühr für das aktuelle Quartal zu zahlen.
    Beim Vorsprechen beim Kundenberater mit dem Hinweis, das ich quasi Student bin (mit der Bestätigung der Uni über Aufnahme), gab es kein Rütteln dran, ich sollte als Mensch ohne Einkommen Kontoführungsgebühr bezahlen.

    Darauf hab ich bei der Volksbank gefragt, wie das da wäre, ob ich als Schüler/designierter Student ohne Imma Kontoführungsgebühr zahlen müsste, und da war das überhaupt kein Problem. Den reichte bis zum Erhalt der Imma die Bestätigung der Uni, so das ich Kostenfrei ein Konto eröffnen konnte. Kurzum Sparkassenkonto gekündigt und seit dem einen großen Bogen darum gemacht. Kundenfreundlichkeit Fehlanzeige, Die Sparkasse hat auch mit die höchsten Kontoführungsgebühren, wenn man sieht das die meisten Konten für Studenten oder ab einen gewissen Mindesteingang kostenlos sind.

    Einziger Nachteil bei der Volksbank: Ich konnte außerhalb deren Gebiets keine Kontoauszüge am Drucker holen, ist aber mittlerweile mit Onlinebanking vermutlich kein Problem mehr.
  18. s***********y

    Ich bin selbst Volksbank-Kunde und kann nur davon abraten. In vielen großen Städten suche ich vergeblich nach Automaten. Sparkasse gibts dagegen überall. Pahhh, wird Zeit für nen Wechsel!!
  19. Ich würde zur Volksbank gehen. Meist sind die freundlicher und mit den Genossenschaftsanteilen kannst Du jede Menge Zinsen kassieren.
    Ausserdem kannst Du wegen Kredit bei einer Volksbank besser verhandeln und bessere Konditionen rausholen.
  20. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    kalinawalsjakoff schrieb:
    skateen schrieb:
    kalinawalsjakoff schrieb:
    Zumindestens ist bei uns in der Region (Vogtland, Gera, Greiz, Plauen) die Volksbank von den Konditionen her am günstigsten. Ich selbst bin bei der Volksbank Vogtland und ein Onlinekonto kostet da im Monat 2 Euro Gebühren..

    Muss man 2€ im Monat zahlen, wenn man nichts verdient? oder kostet das 2€ im Monat für online Banking?

    Gruß LeyUp


    Die 2€ im Monat bezahle ich auf alle Fälle, egal ob und wie ich das Konto nutze. Bei meiner regionalen Volksbank zahle ich nur die Kontofürhungsgebühren. Jede Transaktion bleibt für mich kostenfrei. Nähere Infos kriegst du bei der VR-Bank vor Ort. Sparkasse ist auf jeden Fall (zumindestens in meiner Region) erheblich teurer.


    Also bei meinen 2 Euro im Monat sind die die Gesamtgebühren für das Konto. Man kann kann Überweisungen und Daueraufträge nur Online durchführen, Abheben klar an jedem Automaten des Volksbanken verbundes gratis, an Fremdautomaten wie denen der Spaßkasse kostets dann natürlich Geld.

    Beim Einreichen von Papierbelegen (Überweisungsträgern etc) zahlt man dann natürlich pro Transaktion Bearbeitungsgebühren, aber wenn das eh alles Online geht, warum dann noch Papierdokumente ausfüllen und abgeben?

    Als Arbeitslosengeldempfänger oder Harz4 Empfänger zahlt man natürlich die Gebühren. Ob es andere Möglichkeiten gibt, um die Gebühren herumzukommen (beispiel Student/Schüler/Zivi/Azubi oder weiteres) müsstest du vor Ort klären.

    Das Onlinekonto ist allerdings das günstigste Konto. Auszüge erhälst du Monatlich zum Ausdrucken als PDF in deinen Kontoaccount.

    Bei anderen Konten gehts natürlich auch schon über 5 Euro pro Monat Kontoführungsgebühren. Da allerdings kannst du zwischen Onlinebanking und Banking in deiner Filiale wählen. Das heißt du kannst also per Computer auf dein Konto zugreifen oder eben auch Papierüberweisungen in die Filiale einreichen. Da gibts auch gewisse Limits wieviel du Transaktionen frei hast. Kontoauszüge gibts wie gewohnt am Drucker in der Filiale.

    Genaue Gebühren und Konditionen erfährste in der Filiale in der Nähe.
  21. Ich habe Glück und hab noch ein älteres Konto der ehemaligen Dresdner Bank wo man nur 650 € Geldeingang pro Monat benötigt (das ist auch Geldeingang, nicht Gehaltseingang). Für mein Onlinekonto zahle ich übrigens überhaupt keine Gebühren.
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!