kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


[Suche] Englisches Buch für "Anfänger"

lima-cityForumSonstigesLiteratur und Kunst

  1. Autor dieses Themas

    rick1993

    Kostenloser Webspace von rick1993

    rick1993 hat kostenlosen Webspace.

    Hallöchen!


    Habe folgendes anliegen:

    Ich bin in der 9. Klasse Realschule, stehe in englisch so zwischen 2und 3!

    Nun würde ich gerne mal ein Buch in englisch lesen! (die kann man ja überall kaufen!)

    Aber ich finde nicht wirklich ein Buch das ich mir zutraue^^

    Denn ich will am anfang nicht wirklich gleich mit so einem Brecher wie "harry Potter" anfangen! (Von der Seitenzahl her!)

    Kann mir jemand eines Empfehlen?

    Danke schonmal für eure hilfe!


    MFG Rick
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. rick1993 schrieb:
    Denn ich will am anfang nicht wirklich gleich mit so einem Brecher wie "harry Potter" anfangen! (Von der Seitenzahl her!)

    Wieso Brecher?

    Also Harry Potter wäre gerade mein Vorschlag gewesen. Es macht doch nichts, dass die Bücher so dick sind. Schließlich ist die Geschichte spannend und man kriegt das Buch deswegen auch recht schnell durch.
    Natürlich darf man die Geschichte vorher nicht kennen, sonst wird das nichts ;)
  4. Ich hätte auch Harry Potter vorgeschlagen. Ist nun nicht allzuschwer, aber sicherlich etwas dicker.
    Was ich grad lese ist "The curious incident of the dog in the night-time" von Mark Haddon.
    Ist kein schwieriges Englisch und im Taschenbuchformat. Geht um Autismus. Ganz interessant bisher.
  5. Das ist wohl eher ne Sache, was du dir persönlich zutraust. Prinizpiell sind die meisten "modernen" Bücher einfach zu lesen, auch wenn man nicht jede Vokabel versteht.
    Von den meisten Verlagen gibts aber auch nach Lehrjahren unterteilte Bücherempfehlungen. Ich glaube auf dieser Seite findest du viele gute Bücher. Ich würde mir aber eher etwas Anspruchsvolleres holen, da die anderen wahrscheinlich von der Handlung nicht so interessant sind. Also Sekundarstufe II kanns schon sein, wobei ich letztlich nur von den Klassikern wie Shakespeare abraten würde.
    Meine besondere Empfehlung ist dabei das Buch von Louis Sachar - Holes. Hab das meines Wissens vor einigen Jahren schon gelesen und habs auch ein zweites Mal gelesen, da es einfach ne schöne interessante Geschichte ist.

    Gruß
  6. cbhp

    Co-Admin Kostenloser Webspace von cbhp

    cbhp hat kostenlosen Webspace.

    Wie wärs mit der Truman Show (Drehbuch) auf Englisch, hab ich auch gelesen, hat nur rund 100 Seiten:
    http://www.amazon.de/Truman-Show-Original-Screenplay/dp/3125774608

    Oder mit "An Inspector Calls", auch sehr schön zu lesen, auch rund 100 Seiten:
    http://www.amazon.de/Inspector-Calls-Play-Three-Acts/dp/3150092183

    Sowie "Holes", sehr einfach zu verstehen, rund 180 Seiten:
    http://www.amazon.de/Cornelsen-Senior-English-Library-Juvenile/dp/3464310515

    In allen 3 Büchern sind Anmerkungen am Ende jeder Seite (für nicht alltägliche Wörter etc.)
  7. 9. Klasse... mhh in der 10. habe ich folgendes gelesen (ich habe Englisch allerdings erst als 2. Fremdsprache, bei mir war Latein die 1. Fremdsprache):

    The Giver (deutscher Titel ist: "Der Hüter der Erinnerung") von Lois Lowry (http://www.amazon.de/s/ref=nb_ss_w_0_9?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Daps&field-keywords=the+giver+lois+lowry&sprefix=The+giver).

    Es geht um einen Jungen in einer utopischen Gemeinschaft, der auserwählt wurde zum "keeper of the memory". Es ist sehr interessant, hat ca. 140 S. Wir haben die Klettausgabe (http://www.amazon.de/The-Giver/dp/312578140X/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=books-intl-de&qid=1231612190&sr=8-2) benutzt, die erklärt manche englische Begriffe, die etwas schwieriger sind.
    Sehr schön zu lesen und nicht zu anspruchsvoll von der Sprache her.

    Warum willst du denn nicht Harry Potter? Der Umfang ist zwar recht groß, aber die Sprache dürfte für einen Neuntkläßler nicht überfordernd sein - vor allem, weil du die Geschichte mehr oder weniger kennst.

    bladehunter schrieb:
    Natürlich darf man die Geschichte vorher nicht kennen, sonst wird das nichts ;)

    Warum nicht? Ich "lese" Harry Potter auf altgriechisch und ich bin überaus dankbar dafür, daß ich Harry Potter 1 fast auswendig kann, sonst hätte ich deutliche Schwierigkeiten. Ich gebe zu, Englisch ist einfacher, aber vermutlich kann rick1993 auch nicht Harry Potter im Wortlaut zitieren ;)
  8. zwiebeldoener

    Moderator Kostenloser Webspace von zwiebeldoener

    zwiebeldoener hat kostenlosen Webspace.

    Geh doch einfach mal in den örtlichen Bucheinzelhandel und lass dich da von einem Mitarbeiter beraten. In den meisten Buchhandlungen findet man wirklich kompetente belesene Verkäufer, die einem gut helfen können.
    Ansonsten könntest du auch noch deine(n) Englisch-Lehrer(in) fragen, ob er/sie dir was empfehlen kann.

    Ich könnte dir noch "Crying Freedom" empfehlen. Da geht es um die Apartheid in Südafrika.
  9. Autor dieses Themas

    rick1993

    Kostenloser Webspace von rick1993

    rick1993 hat kostenlosen Webspace.

    cbhp schrieb:


    Sowie "Holes", sehr einfach zu verstehen, rund 180 Seiten:
    http://www.amazon.de/Cornelsen-Senior-English-Library-Juvenile/dp/3464310515




    Das Buch hört sich sehr interessant an!

    Zum thema harry potter:

    Hm, weiß nicht, das buch bzw. den film kennt eig. jeder! Und ich denke da ich den film und das deutsche buch kenne, werde ich wohl kaum meinen inneren schweinehund besiegen können, und das Buch bis zum schluss durchlesen^^


    Aber schonmal danke @ all!

    PS: Weitere vorschläge sind immer willkommen! (Meine Amazon wunschliste is nach Weihnachten und b-day ziemlich leer geputzt^^)
  10. Also, das erste Buch, das ich vor ein paar jahren auf Englisch gelesen habe war Harry Potter and the Deathly Hollows. Nachdem ich verstanden habe von was für ne Wand sie die ganze Zeit reden (wand - Zauberstab) war es eigentlich inhaltlich ziehmlich gut verständlich auch wenn man nicht alle Wörter kennt. Also, das würde ich dir raten.
  11. Okay, you want to read English, so I write English :D

    I also warmly recommend the Harry Potter books.
    I read part 5-7 in English, and part 6 and 7 not even in German ;)

    The language is simple and, in my opinion, definitely suitable for a 15-year-old.
    Words you don't know you can look up in a dictionary.

    At the beginning I often read the book in front of my PC, looking up every word I didn't know at dict.cc ;)

    After about 50 pages you don't need a dictionary anymore. If the action is exciting it doesn't matter whether there are words you don't know or not.


    Just try it.
    Go to your local library and look for an English Harry Potter book or something else. Try it and then decide by yourself whether that is the right thing or not.


    greets
    ferdinand24
  12. cbhp schrieb:
    Wie wärs mit der Truman Show (Drehbuch) auf Englisch, hab ich auch gelesen, hat nur rund 100 Seiten:
    http://www.amazon.de/Truman-Show-Original-Screenplay/dp/3125774608

    Oder mit "An Inspector Calls", auch sehr schön zu lesen, auch rund 100 Seiten:
    http://www.amazon.de/Inspector-Calls-Play-Three-Acts/dp/3150092183

    [...]


    An Inspector Calls ist ein absoluter Klassiker und wirklich empfehlenswert. Allerdings soweit ich mich erinnere vom Niveau her eher 10./11. Klasse Gymnasium. Sollte man trotzdem mal irgendwann gelesen haben.
  13. hallo,

    ich empfehle die "Penguin Readers".
    Das ist, falls nicht bekannt, eine Reihe von vielen, bekannten Büchern, die man in verschiedenen Versionen (Easystarts, Beginners, Elementary, Pre-Intermediate, Intermediate, Upper Intermediate and Advanced) bekommt. Sehr praktisch, da man mit einer Stufe beginnen kann und sich, je nach Lernerfolg weiterarbeiten kann.
    Dadurch ist es egal, welches Buch du wählst, alle haben das gleiche level.

    Habe "Forrest Gump" auf Pre-Intermediate gelesen und fand es sehr gut und leicht geschrieben. Auch der Film (auf englisch natürlich) ist sehr gut.

    lg icefox

    Beitrag zuletzt geändert: 19.1.2009 1:10:09 von icefox
  14. Hallo

    ich kann noch "About a boy" empfehlen. Das Buch hat nicht viele Seiten und wenn du 2 - 3 stehst, dann sollten deine Vokabelkenntnisse ausreichen und es sollte kein Problem mit dem Verständniss geben.

    http://de.wikipedia.org/wiki/About_a_Boy

    lg
    silent
  15. hi

    wie wärs mit:

    the picture of dorian gray? oscar wilde eben - man kann auch schon mal lachen beim lesen -

    http://www.amazon.de/Picture-Dorian-Gray-Buch-CD/dp/3526522782/ref=sr_1_9?ie=UTF8&s=books-intl-de&qid=1233008586&sr=1-9


    oder wie wärs mit krimis - sherlock holmes? miss marple?


    grüße


    henneholle
  16. k******************9

    Wie wärs mit "The Catcher in the Rye". Ist ein Klassiker und für 15jährige wirklich nett.
    Mehr dazu auch auf http://en.wikipedia.org/wiki/The_Catcher_in_the_Rye oder http://de.wikipedia.org/wiki/Der_F%C3%A4nger_im_Roggen.
    Viel Spaß beim Lesen.
  17. hk1992

    Moderator Kostenloser Webspace von hk1992

    hk1992 hat kostenlosen Webspace.

    Es gibt von vielen Büchern auch Easy-Reader Ausgaben, wo die Bücher gekürzt bzw. von den Vokabeln vereinfacht wurden. Diese finde ich für den Anfang nicht schlecht. Ich habe in der 9. Klasse (allerdings Gymnasium) damals das Buch "The Body" von Stephen King gelesen und kann es nur empfehlen, auch wenn es in der Originalfassung wohl nicht so einfach ist.
    mfg
    hk1992
  18. kaetzle7

    Moderator Kostenloser Webspace von kaetzle7

    kaetzle7 hat kostenlosen Webspace.

    Ich habe gern Agatha Christie Bücher auf Englisch gelesen. Sie hat oft Bücher mit mehreren Kurzgeschichten, die aber spannend und relativ einfach zu lesen sind. Damit umgehst du das Problem einen dicken Wälzer durchlesen zu müssen und kannst zwischen den einzelnen Geschichten immer wieder eine Pause machen :wink:.

    Auf WP gibts eine lange Liste mit Büchern - auch die englischsprachigen Titel: http://de.wikipedia.org/wiki/Agatha_Christie
  19. Ich gebe dir mal nen Tipp, ohne dir gleich ein Buch anzudrehen!

    1) Fang doch mit englischen Kinderbüchern an und arbeite dich dann hoch, je nachdem wie viel du dir zutraust!
    2) Lese das Buch davor (danach) nochmal auf Deutsch!

    MFG
  20. I think Ferdinand24 was right^^

    My first thought, when I read your Post was also Harry Potter. I think I was in 9 or 10th in Gym. And it wasn't that difficult i thought in the beginning. There are sometimes words you dont understand. (I didn't understood WAND!! (Zauberstab) for over 400 sites! (Just because i was too lasy to search for it. It was no problem. I just read the book because it was so exciting.^^

    But if you dont want it. There are many friends recommended me Holes. Perhaps you try that book
  21. ho ;)

    Es gibt auch "Penguin Readers".
    Das sind englische Bücher, die in leichtere Sprache gebracht wurden... Es werden beispielsweise weniger Vokabel als beim Original verwendet. Die Bücher haben großteils eine geringe Seitenanzahl (So um die 100-200 Seiten)...
    Homepage: http://www.penguinreaders.com/

    Auf der anderen Seite kann auch ich dir Harry Potter nur ans Herz legen. Es ist wirklich nicht schwer zu lesen, die Story fesselt einen, und die paar Hundert Seiten sind im nu gelesen.
    Ich habe den 7. Teil damals in den Ferien gelesen... Hatte einen Ferialjob, und habs im Zug immer gelesen. Ich war nach einem Monat fertig.
    Kleiner Tipp für den Anfang: "Wand" ist das englische Wort für Zauberstab XD

    //EDIT: @Raubritta: LOL, gleicher Gedanke, es ging mir genauso wie dir... nur das ich dann so nach 100 Seiten bei dict.cc nachgesehen habe ^^ Das ging mir einfach voll auf den Sack... das Wort kommt auf jeder 3. Seite vor, und ich hatte keinen blassen schimmer, was es heißen sollte :P (Im nachhinein kam ich mir dann etwas blöd vor h3h3h3)

    Falls dir das trotzdem zu viel sein sollte, dann kann ich dir weiters auch noch "The Beach" von "Alax Garland" empfehlen. Hat im Taschenbuchformat nur 430 Seiten *gerade raus gekramt habe* und die Story ist wirklich fesselnd. Auch dann noch, wenn man den Film (der übrigens auch klasse ist - Leonardo DiCaprio) bereits gesehen hat ;)
    Der Stil (Es ist in der Ich-Form geschrieben) ist auch sehr fesselnd, weil man sich richtig hinein versetzen kann :D


    Aber hey, denk nicht darüber nach, was du lesen willst, sondern lies!
    Wenn dir ein Buch nach 30-50 Seiten noch immer nicht gefallen sollte, kannst du es ja weglegen, und ein anderes probieren. Du ist ja schließlich auch keine Kekse, die dir nicht schmecken *g*

    lg
    Sincer

    Beitrag zuletzt geändert: 28.1.2009 18:00:42 von sincer
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!