kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Was ist denn in Frankreich los?

lima-cityForumSonstigesPolitik & Wirtschaft

  1. Autor dieses Themas

    thw

    Kostenloser Webspace von thw

    thw hat kostenlosen Webspace.

    Im Radio und in Zeitungen und bei tagesschau.de lese bzw. h?re ich seit Tagen von den Krawallen in Paris, die sich mittlerweile auf's ganze Land ausgebreitet haben. Was ist denn dort nur los? Die Ausschreitungen m?ssen doch irgendeinen Grund haben? Alles was ich herausfinden konnte war was von zwei Jugendlichen die in einem Trafogeb?ude Stormschl?ge bekommen haben (selbst schuld?).
    Aber da muss doch mehr dahinter stecken, oder? Sind die Leute unzufrieden mit der gesellschaftlichen Situation oder der Politik? Kann das auch bei uns passieren?

    thw
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. kp was da los ist ich h?rs auch die ganze Zeit


    vielleicht gibts da auch so eine terror gruppe die jugendliche daf?r bezahlt wer braucht kein Geld oder


    mfg muccapazza2
  4. Hallo

    http://de.wikipedia.org/wiki/Unruhen_in_Frankreich_2005

    Der Grund ist, dass sich eine Bev?lkerungsgruppe nicht vom Staat vertreten f?hlt.
    Sie werfen den Staat vor, dass er sie als Verbrecher abstempelt. Diese beiden Jugendlichen waren aus dieser Bev?lkerungsgruppe und Polizisten h?tten denen Helfen k?nnen, haben es aber nicht getan.
    Das war der eigendliche Grund.
    Verst?rkt wurde das ganze noch durch den franz?sische Innenminister Sarkozy, welcher die Jugendlichen als "Gesindel" und "Abschaum" bezeichnet hat.

    Jens
  5. RIOOOOOT!!!!
    DIE URSACHE:
    liegt darin das Frankreich verdammt viele afrikanische einwanderer hat die aus der gesellschaft ausgeschlossen sind. Sie werden mittlerweile von f?hrenden ministern als Gesindel und abschaum bezeichnet. Daher verst?rkt sich der Hass gegen den staat zunehmend.

    Der Anlass:
    f?r die aktuellen unruhen sind irgendwelche zwei jugendlichen freaks die sich vor der polizei in nem trafoh?uschen versteckt haben und da drin gut verschmort sind. die polizei h?tte ihnen nat?rlich helfen k?nnen, tat sie aber nich.....

    Das Problem besteht seit mehreren jahren in Frankreich. Es giebt bereits einen sehr guten Film der das Problem veranschaulicht.... informiert euch, schaut folgenden FILM: HASS (franz?sisch: "la haine"). schaut ihn euch an und denkt mal dr?ber nach. ich finde die unruhen finden definitiv zurecht statt, denn es ist zeit f?r eine ver?nderung, und frankreich z?hltt ja eh als die wiege der menschenrechte!
  6. klengenterrorist

    Kostenloser Webspace von klengenterrorist, auf Homepage erstellen warten

    klengenterrorist hat kostenlosen Webspace.

    hi

    gag05c schrieb:

    Der Anlass:
    f?r die aktuellen unruhen sind irgendwelche zwei jugendlichen freaks die sich vor der polizei in nem trafoh?uschen versteckt haben und da drin gut verschmort sind. die polizei h?tte ihnen nat?rlich helfen k?nnen, tat sie aber nich.....


    fragt sich nur, wieso die kerle abgehaun sind, obwohl sie nach wicki nix getan haben

    ich glaub kaum dass die kerle ne weisse weste hatten, denn ich geh von zeit 6zu zeit nach frankreich, und in den vor und grossst?dten ist die kriminalit?t seeeehhhhhrr hoch


    ausserdem, wenn irgendjmd unter ner hochspannung sitzt, isser selber schuld, denn die polizisten hatten 1st-rangig den befehl, die anderen zu suchen, wer will da schon riskieren, sich zu grillen(?)



    gag05c schrieb:
    RIOOOOOT!!!!
    DIE URSACHE:
    liegt darin das Frankreich verdammt viele afrikanische einwanderer hat die aus der gesellschaft ausgeschlossen sind. Sie werden mittlerweile von f?hrenden ministern als Gesindel und abschaum bezeichnet. Daher verst?rkt sich der Hass gegen den staat zunehmend.


    nach statistiken sind aber auch der gr?sste teil der kriminellen ausl?nder, haupts?chlich die ausm arabischen weltteil

    sowas gibt's ?berall, in deutschland stempelt man die t?rken oft als kriminelle ab, bei uns in luxemburg sind die portugiesen und jugoslaven, in frankreich die araber,...


    aber was haltet ihr vom verhalten der polizei, und deren recht, die die gegen die krawallbr?der haben?

    glaubt ihr, man sollte brutaler gegen sie antreten, diplomatischer, sagen: "chiesst se doch alle ?bern haufen" , oder wie stellt ihr euch das vor?


    mfg
    kt
  7. Ich finde es grausam, was sich Ausl?nder manchmal erlauben. Ich meine, ich bin kein Nazi, aber ich kann es absolut nicht leiden, wenn Ausl?nder aus ?rmeren L?ndern nach Europa kommen und meinen, man m?sste ihnen helfen. Das ist doch etwa so, als wenn ich zu meinem Nachbar geh, der ein dreimal so gro?es Haus hat wie ich, mich auf sein Sofa setze und sage: "Jetzt hol mir ein Bier und back mir ne Pizza und wo ist ?brigens die Fernbedienung ich will jetzt auf deinem HD-TV des Fu?ballspiel anscheuen und wenn du nicht spurst, verw?st ich dein Haus und z?nd es an!"
    Macht das irgendjemand von euch? Ich glaube kaum. Warum soll mein Nachbar f?r mich das Opfern, was er scih hart erarbeitet hat?
    Wer von den Franzosen kann denn etwas daf?r, dass so viele Einwanderer kommen? Und die Franzosen k?nnen auch nichts daf?r, dass es nicht genug Arbeit f?r alle Einwanderer gibt, ich meine, die sind doch schon froh, wenn sie selber Arbeit haben!
    Mir ist zwar klar, dass diese Menschen in ihrem Heimatland keine gro?en Chancen haben, aber die haben sie in Frankreich oder Europa genausowenig, und Wegrennen vor Problemen ist noch nie das richtige Mittel gewesen, zur L?sung beizutragen.
    Und aus dieser Sichtweise verstehe ich sogar den franz. Innenminister mit seinen Behauptungen "Abschaum, Gesindel", weil wer sich so benimmt, braucht sich nicht wundern, so genannt zu werden! Der hat ja auch gesagt, dass er die Randalierer am liebsten mim K?rcher aus den Stra?en fegen wolle. Aber wenn die Regierung jetzt nachgibt, dann kommen nur noch mehr Einwanderer, weil die merken, dass mit Gewalt was zu holen ist!
  8. Jo vor allem wenns denen in Frankreich nichmehr gef?llt k?nnen sie ja wieder dahin gehen wo sie hergekommen sind. Ich meine die sind in einem fremden Land und sollten sich auch so benehmen als wenn sie zu gast w?ren und nich 2400 Autos an einem WOCHENENDE anz?nden.
  9. Erstmal wollte ich sagen, dass meine Infos aus der franz?sischen Zeitung Liberation meinte, dass die Polizisten schon seit 20 Minuten wieder auf der Wache waren, als die beiden Jungs die Stromschl?ge bekamen.

    Aber die Integrationsproblematik ist doch allgegenw?rtig. Wir sind da ja auch in vielen Bereichen nicht unbedingt vorbildlich und dass Frust ("warum haben die das alles und ich nicht") und Hoffnungslosigkeit ("ich hab eh nix zu verlieren") zu Aggressionen f?hren k?nnen, l?sst sich in der Geschichte h?ufig genug sehen.

    Ich bin mal gespannt, wie die Franzosen da wieder raus kommen, und welche Konsequenzen wir in Europa f?r die Integrationspolitik ziehen. Jedenfalls halte ich es f?r wichtig, dass die Regierung mit Zuckerbrot UND Peitsche agiert.
  10. m***y

    joa ne ziemlich heikle sache im mom... die probleme die es in frankreich gibt haben wir auch man denke einfach nur mal an die gro?st?dte in deutschland fast ?berall gibt es siedlungen in denen fast nur ausl?nder wohnen. in diesen gebieten kann es auch in deutschland schnell zu solchen taten kommen. also sollten wir nicht ?ber die franzosen "lachen" sondern aufpassen, dass es uns nicht genauso ergeht...
    wie man diesen konflikt l?sen kann? da hebe ich mal sowas von keine ahnung meiner meinung nach m?ssen die sich irgendwann mal von selber beruhigen und dies kann nur durch eine bessere integration in die gesellschaft entstehen und das geht nicht von heute auf morgen, also nen ziemliches problem das frankreich da hat!
  11. n********r

    Dieses Probelm in Frankreich erinnert mcih sehr an die USA.
    Dort werden schwarze auch immer noch nicht als vollwertig B?rger gesehen. Die Polizei kloppt mit Gumischl?gerna auf sie ein ohne Grund.
    Stimmten der Schwarzen wurden bei der Wahl 2000 wo Bush gew?lt wurde nicht ausgez?h?t (ca. 20000) und die Amis sehen sich auch als Demokratisch.
    Die schwarzen werden auch als Unruhe stifter in den Staaten gesehn.
    Zum Beispiel der Kuckucksclan

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ku-Klux-Klan

    hat keiner was dagegen, wenn die schwarzen gegen sie wehren ist das geschrei auch gro?.

    ein anderes Beispiel ist auch bei Kindern. Wenn ein wei?es kind verschwunden ist in den USA, werden alle Nachrichtensender wach gemacht sie sollen es austrahlen und auch alle Zeitungen. Aber wenn dann eine schwarze, mexicannerin oder andere ausl?ndische mitb?rger in der USA verschwunden sind, kommt viellleicht in zwei Zeitunge was...

    Das h?hrt sich dann in Frankreich sehr vertraut an
  12. klengenterrorist

    Kostenloser Webspace von klengenterrorist, auf Homepage erstellen warten

    klengenterrorist hat kostenlosen Webspace.

    "der kl?gere gibt nach"

    das hoffen die ausl?nder, und dem ist ja ach so


    das ist wie wenn man zu seinem kleinen bruder sagt: wenn du mir dein taschengeld nicht gibts, schmeiss ich deine psp ausm fenster und lass es wie'n unfall aussehen

    ist ja klar, dass der kleine blecht




    das problem ist, dass man die ausl?nder nimmer mit gewalt verjagen kann, davon gibts zu viele




    und das schlimmste:

    ich wei ss jetzt nicht, wie gut ihr (die deutschen) euch mit der franz?sischen politik auskennt, aber es gibt da so ein politiker namens Lepen

    ist so ungef?hr die franz?sische variante von Hitler

    hat zwar andere vorstellungen, aber die selbe skrupellosigkeit


    und der is im moment stark im kommen, bei jeder wahl schneidet er besser ab


    ich weiss nicht, ob das noch so ist, aber er hier einige seiner pl?ne:
    -wiedereinf?hrung der guillotine
    -abschiebung (fast) aller ausl?nder ?ber die grenze
    -k?ndigung zahlreicher vertr?ge mit der EU(da bin ich mir aba nimmer sicher)
    -...




    ach ja, ncht vergessen, nicht alle ausl?nder sind schweine, ?ber die h?lfte von denen sind gut, aba die andern fallen halt mehr auf



    mfg
    kt
  13. wenn das jetzt so weiter geht und auch noch das Milit?r eingreift, haben wir bald b?rgerkrieg?hnliche Verh?ltnisse in Frankreich! Dann steht sp?ter in den Geschichtsb?chern: Die Franz?sische Revolution II
    War nen guter Filmtitel!
  14. @gunner (und einige andere):
    Es liegt mir fern hier irgendjemanden als Nazi zu bezeichnen, aber was du da schreibst hat schon mal 2 starke Gemeinsamkeiten mit Nazi-Agitation:
    1. Du l?sst essentielle Fakten weg.
    2. Die Einwanderer kommen ziemlich schlecht weg.

    Nicht die Afrikaner waren die ersten Eindringlinge, sondern die Europ?er, die dann die Afrikaner im Kolonialismus fein ausgebeutet haben und ?berhaupt erst den Stein ins Rollen gebracht haben, der die Problemlawine in Afrika nach sich zog. W?ren diese Probleme nicht, w?rden nicht Tausende Afrikaner in Nussschalen ?ber das Mittelmeer segeln.

    Die randalierenden Jugendlichen sind doch h?ufig auch gar keine Ausl?nder, sondern seit einigen Generationen Franzosen (allerdings wei? ich nicht, ob die meisten Migranten vor oder nach dem 2. Weltkrieg kamen). Jedenfalls kamen sie wahrscheinlich, ?hnlich wie in Deutschland, in einer Phase des Aufschwungs, wo ihre Arbeitskraft gebraucht wurde.
    Und die, die jetzt kommen, sehen in ihrer Heimat Bilder aus dem reichen Europa und machen sich in ihrer Illusion auf einen kilometerlangen Weg auf.


    Wer von den Franzosen kann denn etwas daf?r, dass so viele Einwanderer kommen?
    Das ist doch erstmal egal. Fakt ist, dass die Einwanderer ins Land gelassen wurden und jetzt muss sich halt um sie k?mmern und sie nicht in den Ghettos versauern lassen.

    Mir ist zwar klar, dass diese Menschen in ihrem Heimatland keine gro?en Chancen haben, aber die haben sie in Frankreich oder Europa genausowenig, und Wegrennen vor Problemen ist noch nie das richtige Mittel gewesen, zur L?sung beizutragen.
    Solche Spr?che finde ich immer richtig klasse. Musstest du schon mal l?ngere Zeit Hunger und Durst leiden? Hast du schon mal einen Tag in einer afrikanischen Problemregion gelebt?
    Aber ich bin mir sicher, du w?rdest trotz deines leeren Magens und deiner verdorrten Kehle t?chtig in die H?nde spucken und dich gleich an die Probleml?sung machen. Selbstverst?ndlich w?ren f?r dich undemokratische Regime, Korruption et cetera keine H?rden, vor denen du nicht weglaufen w?rdest, obwohl hinter dem Mittelmeer das gelobte Land, das Paradies, liegen soll.


    Aber wenn die Regierung jetzt nachgibt, dann kommen nur noch mehr Einwanderer, weil die merken, dass mit Gewalt was zu holen ist!
    Ist dir noch nicht aufgefallen, dass die Autos angez?ndet und nicht geklaut werden, dass staatliche Einrichtungen und nicht Gesch?fte angegriffen werden???

    Beitrag ge?ndert am 8.11.2005 22:52 von widar3
  15. Ich bin auch der Meinung, dass das Problem nicht bei denen Liegt sondern bei "Uns".

    denn ist es nicht so, wir sind die, die M?glichkeit haben etwas zu ver?ndern und nicht die Einwanderer und Fl?chtlinge. Au?erdem, ist es nicht so, das wir alle auf der gleichen Erde Leben?

    Klar es wird immer Unterschiede geben zwischen den Menschen geben, muss es auch, aber sollte es nicht unser aller Ziel sein Systeme zu schaffen, in denen f?r alle gleicherma?en gesorgt ist?

    Vom Prinzip her, m?sste ich jetzt sogar jeden als Asozial bezeichnen, der dagegen ist.

    Tue ich aber nicht, denn fehlen ist menschlich.
    Aber meint ihr nicht auch, dass irgendwann mal nicht immer die gleichen Fehler wiederholt werden sollten?
    Ja, uns geht es noch gut... noch doch das in Frankreich zeigt doch worauf es am Ende hinaus f?hrt.. zu Gewalt..

    Und nun denkt mal dr?ber nach...

  16. @gunner (und einige andere):
    Es liegt mir fern hier irgendjemanden als Nazi zu bezeichnen, aber was du da schreibst hat schon mal 2 starke Gemeinsamkeiten mit Nazi-Agitation:
    1. Du l?sst essentielle Fakten weg.
    2. Die Einwanderer kommen ziemlich schlecht weg.

    Nicht die Afrikaner waren die ersten Eindringlinge, sondern die Europ?er, die dann die Afrikaner im Kolonialismus fein ausgebeutet haben und ?berhaupt erst den Stein ins Rollen gebracht haben, der die Problemlawine in Afrika nach sich zog. W?ren diese Probleme nicht, w?rden nicht Tausende Afrikaner in Nussschalen ?ber das Mittelmeer segeln.

    Die randalierenden Jugendlichen sind doch h?ufig auch gar keine Ausl?nder, sondern seit einigen Generationen Franzosen (allerdings wei? ich nicht, ob die meisten Migranten vor oder nach dem 2. Weltkrieg kamen). Jedenfalls kamen sie wahrscheinlich, ?hnlich wie in Deutschland, in einer Phase des Aufschwungs, wo ihre Arbeitskraft gebraucht wurde.
    Und die, die jetzt kommen, sehen in ihrer Heimat Bilder aus dem reichen Europa und machen sich in ihrer Illusion auf einen kilometerlangen Weg auf.


    Wer von den Franzosen kann denn etwas daf?r, dass so viele Einwanderer kommen?
    Das ist doch erstmal egal. Fakt ist, dass die Einwanderer ins Land gelassen wurden und jetzt muss sich halt um sie k?mmern und sie nicht in den Ghettos versauern lassen.

    Mir ist zwar klar, dass diese Menschen in ihrem Heimatland keine gro?en Chancen haben, aber die haben sie in Frankreich oder Europa genausowenig, und Wegrennen vor Problemen ist noch nie das richtige Mittel gewesen, zur L?sung beizutragen.
    Solche Spr?che finde ich immer richtig klasse. Musstest du schon mal l?ngere Zeit Hunger und Durst leiden? Hast du schon mal einen Tag in einer afrikanischen Problemregion gelebt?
    Aber ich bin mir sicher, du w?rdest trotz deines leeren Magens und deiner verdorrten Kehle t?chtig in die H?nde spucken und dich gleich an die Probleml?sung machen. Selbstverst?ndlich w?ren f?r dich undemokratische Regime, Korruption et cetera keine H?rden, vor denen du nicht weglaufen w?rdest, obwohl hinter dem Mittelmeer das gelobte Land, das Paradies, liegen soll.


    Aber wenn die Regierung jetzt nachgibt, dann kommen nur noch mehr Einwanderer, weil die merken, dass mit Gewalt was zu holen ist!
    Ist dir noch nicht aufgefallen, dass die Autos angez?ndet und nicht geklaut werden, dass staatliche Einrichtungen und nicht Gesch?fte angegriffen werden???

    Beitrag ge?ndert am 8.11.2005 22:52 von widar3


    Sicherlich hast du recht, sicherlich ist auch mein Beitrag purer M?ll und b?ses Gelaber, aber ich halte nicht viel von Leuten, die etwas mit Gewalt dursetzen wollten!
    Keine Frage, Afrika geht es schlecht! Aber wieviele Mia. ? bringt Europa un der gesamte Westen jedes Jahr f?r Entwicklungshilfe auf? Damit k?nntest du jedes Jahr einen Europ?ischen verschuldeten Staat wie Deutschland sanieren. Sicherlich ist das, was da gespendet wird zu wenig! Aber Deutschland zum Bsp. hat doch auch kein Geld, sicher geht es uns besser, aber wir haben auch unsere eigenen Probleme!
  17. @gunner dann vergleich mal die probleme... das w?rde ich eher als Jammern auf hohem niveau bezeichnen

    stell dir doch mal vor wie unsere Probleme w?ren wenn wir nicht eine gesicherte grundversorgung h?tten... und selbst dann w?rst du noch nicht in Afrika
  18. Glaubst du eigendlich, ich weis nicht wies in Afrika aussieht? Ich weis sehr wohl, dass die Zust?nde dort schlimm sind! So ist es ja nicht. Ich finde wie gesagt nur, dass man das Problem nicht mit gewalt l?sen sollte, was jetzt aber schon zu sp?t ist, da meiner Meinung nach eine Eskalation nicht mehr zu vermeiden ist!
  19. Dann sind wir uns da ja einig... was ich mein, ist dass wir an die Zukunft denken sollten, denn selbst wenn diese Eskalation wieder einged?mmt ist, sind WIR es die DIESES Problem zu l?sen haben...
  20. n********r

    Ja ber versuch das erstmal in alle K?pfe zu bekommen, das sich dann auch wirklich was ver?ndert....

  21. Glaubst du eigendlich, ich weis nicht wies in Afrika aussieht? Ich weis sehr wohl, dass die Zust?nde dort schlimm sind! So ist es ja nicht. Ich finde wie gesagt nur, dass man das Problem nicht mit gewalt l?sen sollte, was jetzt aber schon zu sp?t ist, da meiner Meinung nach eine Eskalation nicht mehr zu vermeiden ist!


    Alder, wieso meint ihr alle das ne eskalation ncihmehr vermeidbar is? is euch noch ncih aufgefallen das in den vorst?dten seit 11 tagen b?rgerkriegs?hnliche zust?nde herrschen? is euch das noch ncih genug eskalation? oder muss in paris erst mit AK47 einger?ckt werden?

    ?brigens: NIEDER MIT LEPEN

    tsch?....
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!