kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre...

lima-cityForumSonstigesPolitik & Wirtschaft

  1. Was die Piraten angeht bin ich echt gespannt wie viel % die wirklich bekommen. Ich persönlich bin mir noch nicht ganz sicher was ich wählen werde. Wobei ich Linke, SPD, Grüne und NPD (falls erwähnenswert) schonmal ausschließe.

    MfG

    Faultier
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. wie kommt es, dass du die Grünen von vornherein ausschließt (und vorallem nicht die CDU)
    (das machen irgendwie recht viele)

    würde mich echt interessieren


    @kalina: zum Glück verliehren die Rechtsradikalen wieder recht viele Stimmen.

    Beitrag zuletzt geändert: 20.8.2009 22:25:03 von raubritta
  4. Also ich würde die FDP wählen besonders bei deren Wahlprogramm mit einem super Einkommenssteuerkonzept und einer Gegenfinanzierung bei der z.B. endlich das Postmonopol fällt....
  5. unnamednetwork

    Kostenloser Webspace von unnamednetwork, auf Homepage erstellen warten

    unnamednetwork hat kostenlosen Webspace.

    Ein Fakt der über die Piraten und die ganzen Wahlprognosen veröffentlicht wird ist doch der das die Piraten innerhalb von drei Jahren sich eine massive Public Relaitions Basis aufgebaut haben. Wenn man vor einem halben Jahr in die Zeitungen geschaut hat, wurde dort von einer Internet-Spinner Partei geredet, und in den meisten Statistiken oder Wahlprognosen wurde sie gar nicht aufgelistet. Z.Zt. wird in den meisten Medien, nicht nur im Netz, sachlich darüber berichtet und von manchen Parteien als echte "Wahlalternative" angesehen, sonst würden sie sich bei dieser Bundestagswahl nicht um den Kopf und Kragen reden. Natürlich ist das Programm schwammig und hat nur einige wenige Fixpunkte aber sie treffen auf eine Wählerschaft die eine Alternative im Breiech Internet sieht. Das war damals bei den Günen auch so. Keine der damalaigen Parteien hat sich damals auch nur annähernd um Uweltschutz oder eine wirkliche Familienpolitik eingesetzt. Zu dieser Zeit trafen die Grünen auf den Plan und lieferten diese Alternative und auch wenn es manche nicht gerne hören wollen, aber viele haben diese nur aus Protest gewählt. Ich z.B. Die Medien redeten auch über Hippis und Chaoten die in Wollpulovern und Sneakern Politik betreiben wollen und wurden von vielen belächelt. Zeiten ändern sich. Heutzutage steht der Datenschutz und Netzpolitik an erster Stelle und ich finde es auch nicht verwunderlich, denn egal was dieses Jahr gewählt wird, diese Wahl wird über die Zukunft vieler Menschen. Uns. Entscheiden.
  6. fitsein schrieb: Also ich würde die FDP wählen besonders bei deren Wahlprogramm mit einem super Einkommenssteuerkonzept und einer Gegenfinanzierung bei der z.B. endlich das Postmonopol fällt....
    Ja klar, die FDP verspricht ma wieder das gelbe vom Ei. Steuersenkungen hören sich zwar nett an, sind aber auch oft verbunden mit einer Erhöhung an einer anderen Stelle. Irgendwie müssen ja die Staatsschulden abgebaut werden.
    Ich wusste gar nicht, dass die Post noch ein Monopol hat! Bei mir ist das nicht so (lebe im Jahr 2009 in Deutschland;-) )!
  7. m******s

    werktags schrieb:
    Ich wusste gar nicht, dass die Post noch ein Monopol hat! Bei mir ist das nicht so (lebe im Jahr 2009 in Deutschland;-) )!

    Faktisch ist das der Fall, zumindest bei der klassischen Briefpost. Ich hab auf jeden Fall noch nie einen nichtgelben Briefkasten gesehen...
    Die Frage, inwiefern das was schlechtes ist, oder sich verhindern lässt, ist natürlich eine andere.
  8. Es gab mal eine recht große Konkurrenz: (hieß die Pin?)

    aber die ist Insolvent gegangen. Hatte mehrere grüne Postkästen bei uns
  9. merovius schrieb:
    werktags schrieb:
    Ich wusste gar nicht, dass die Post noch ein Monopol hat! Bei mir ist das nicht so (lebe im Jahr 2009 in Deutschland;-) )!

    Faktisch ist das der Fall, zumindest bei der klassischen Briefpost. Ich hab auf jeden Fall noch nie einen nichtgelben Briefkasten gesehen...
    Die Frage, inwiefern das was schlechtes ist, oder sich verhindern lässt, ist natürlich eine andere.


    Schlecht ist es sicher nicht da es zur Arbeitsplatzsicherung gehört laut den Postoberen, andererseits entgehen dem Staat rund 500 Mio Euro Pro Jahr durch diesen Lex Post. 2011 fällt laut einer EU-Verordnung vorraussichtlich der Lex Post sowieso, warum also nicht schon nach der Wahl wenn die FDP regiert?

    Also die FDP hat noch viele andere Ideen die Sinn machen wie z.B. in der aktuellen Lage die Überweisungen an die ESA mindestens zu halbieren.....
  10. Ich wähle dieses Jahr nicht, denn ich tu was gutes und mach den Wahlhelfer. Ansonsten würde ich die SPD wählen, vl mach ich auch eien Briefwahl ich weiß es noch nicht. Eigentlich ist es nötig das ich die Briefwahl in betrach ziehen sollte bei dem dessintresse der Jugendlichen.

    Beitrag zuletzt geändert: 21.8.2009 23:23:59 von kid
  11. merovius schrieb: [...] Faktisch ist das der Fall, zumindest bei der klassischen Briefpost. Ich hab auf jeden Fall noch nie einen nichtgelben Briefkasten gesehen...
    Die Frage, inwiefern das was schlechtes ist, oder sich verhindern lässt, ist natürlich eine andere.
    Hm, ich sehe in meiner Region eine Entwicklung, die gegen diese Monopolbildung wirkt. Aber naja - offiziell wurde dieses Monopol aufgelöst;-)

    Ich habe gerade auf http://www.ich-bin-pirat.de/ gesehen, dass sie mal wieder Spenden brauchen. Und da fiel mir ganz spontan das Theme Parteifinanzierung ein? Es gibt ja pro Wählerstimme Zuschüsse, genauso wie es auch noch andere staatliche Zuschüsse gibt. Können die denn in Anspruch genommen werden?
    Dies zeigt aber auch klar, dass Wählen wichtig ist. Es füllt die Kassen der Parteien..
  12. Autor dieses Themas

    kochmarkus

    Co-Admin Kostenloser Webspace von kochmarkus

    kochmarkus hat kostenlosen Webspace.

    werktags schrieb:
    Ich habe gerade auf http://www.ich-bin-pirat.de/ gesehen, dass sie mal wieder Spenden brauchen. Und da fiel mir ganz spontan das Theme Parteifinanzierung ein? Es gibt ja pro Wählerstimme Zuschüsse, genauso wie es auch noch andere staatliche Zuschüsse gibt. Können die denn in Anspruch genommen werden?
    Dies zeigt aber auch klar, dass Wählen wichtig ist. Es füllt die Kassen der Parteien..

    Ich glaube ab einer Stimmenzahl von 0,5% werden Wahlkampfkosten erstattet.

    €dit: Hier steht es im Detail: http://www.wahlrecht.de/lexikon/wahlkampfkostenerstattung.html

    Beitrag zuletzt geändert: 21.8.2009 23:35:19 von kochmarkus
  13. werktags schrieb:

    Ich habe gerade auf http://www.ich-bin-pirat.de/ gesehen, dass sie mal wieder Spenden brauchen. Und da fiel mir ganz spontan das Theme Parteifinanzierung ein? Es gibt ja pro Wählerstimme Zuschüsse, genauso wie es auch noch andere staatliche Zuschüsse gibt. Können die denn in Anspruch genommen werden?
    Dies zeigt aber auch klar, dass Wählen wichtig ist. Es füllt die Kassen der Parteien..


    Du meinst sicher die Wahlkampfkostenerstattung, die setzt sich aus den Stimmen bei Europa-, Bundestags- und Landtagswahlen sowie aller Mitglieds- und Mandatsträgerbeiträge und durch die eingeworbenen Spenden.

    Es gibt pro gültiger Stimme bei Europa-, Bundestags- und Landtagswahlen 0,70€ und ab der 4 Millionsten sogar 0,85€.
    Pro Mitglieds- und Mandatsträgerbeitrag resp. Spende gibt es 0,38€ wobei die Summe der spendeneden Person auf 3.300€ per anno begrenzt ist.

    Um von diesen Mitteln zu profitieren muss die Partei bei den letzten Bundestags- resp Europawahl mindestens 0,5% der Stimmen erreicht haben
  14. kid schrieb:
    Ich wähle dieses Jahr nicht, denn ich tu was gutes und mach den Wahlhelfer. Ansonsten würde ich die SPD wählen, vl mach ich auch eien Briefwahl ich weiß es noch nicht. Eigentlich ist es nötig das ich die Briefwahl in betrach ziehen sollte bei dem dessintresse der Jugendlichen.


    Auch ein Wahlhelfer darf wählen.

    Wenn du in eine anderen Wahlbezirk wählen musst, kannst du das in der Pause machen.
    Aber Briefwahl geht natürlich auch.
  15. s************t

    Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, dann dürfte ich nicht wählen. =D Darf ich aber auch im September nicht. Mal davon ausgegangen ich dürfte wählen, dann würde ich die SPD wählen - welch Überraschung.

    An anderer Stelle habe ich es sicher schon erwähnt, aber ich bin von dieser Partei überzeugt, da ich sie im Gegensatz zur CDU für sozial halte und ich selbst schon immer nach links bzw. zum sozialen hin ausgerichtet war. Ich finde das Ziel von Frank-Walter Steinmeier neue Arbeitsplätze zB. im Bereich der erneuerbaren Energien zu schaffen gut und diese zu fördern auch. Die SPD will, wenn sie all das, was im Regierungsplan steht, wirklich tut, viel Geld ausgeben, Das will die CDU auch. Mit dem Unterschied, dass die SPD investieren will in zB. eben diese neuen Arbeitsplätze, in (kostenfreie!) Bildung, erneuerbare Energien, Schaffung von Gerechtigkeit und die CDU will einfach nur die Steuern senken, müsste aber im Gegensatz vermutlich Sozialleistungen kürzen, was ich durchaus inaktzeptabel finde.
  16. sonok

    Moderator Kostenloser Webspace von sonok

    sonok hat kostenlosen Webspace.

    socialdemocrat schrieb:
    Die SPD will, wenn sie all das, was im Regierungsplan steht, wirklich tut, viel Geld ausgeben, Das will die CDU auch. Mit dem Unterschied, dass die SPD investieren will in zB. eben diese neuen Arbeitsplätze, in (kostenfreie!) Bildung, erneuerbare Energien, Schaffung von Gerechtigkeit und die CDU will einfach nur die Steuern senken, müsste aber im Gegensatz vermutlich Sozialleistungen kürzen, was ich durchaus inaktzeptabel finde.


    das ist aber billig - das geld für neue arbeitsplätze, bildung, energien und gerechtigkeit (ha, die kann man kaufen ?? ) kommt bei der spd woher? hats da noch einen geldtopp in der brd, von dem niemand was weiß?
  17. s************t

    sonok schrieb:
    das ist aber billig - das geld für neue arbeitsplätze, bildung, energien und gerechtigkeit (ha, die kann man kaufen ?? ) kommt bei der spd woher? hats da noch einen geldtopp in der brd, von dem niemand was weiß?


    Weder kann man Gerechtigkeit kaufen, noch wird das billig und beides habe ich auch nicht gesagt ;-) Im Gegenteil: Meine Devise war und ist, dass beide Wege und ich habe mich ja nur auf SPD und CDU beschränkt nicht billig sind, aber das mir den von der SPD wohl wesentlich besser gefällt. Auch wenn man Gerechtigkeit nicht kaufen kann, so kann man sie doch herstellen und das kostet auch Geld, das war alles, was ich sagen wollte. Zum Beispiel kostenlose Bildung vom Kindergarten bis inklusive dem Studium empfinde ich als gerecht und das kostet auch Geld.
    Geldtöpfe hats hier denke ich schon, aber die sind in den Händen von Privatleuten :-P
  18. sonok

    Moderator Kostenloser Webspace von sonok

    sonok hat kostenlosen Webspace.

    socialdemocrat schrieb:
    sonok schrieb:
    das ist aber billig - das geld für neue arbeitsplätze, bildung, energien und gerechtigkeit (ha, die kann man kaufen ?? ) kommt bei der spd woher? hats da noch einen geldtopp in der brd, von dem niemand was weiß?


    Weder kann man Gerechtigkeit kaufen, noch wird das billig und beides habe ich auch nicht gesagt ;-) Im Gegenteil: Meine Devise war und ist, dass beide Wege und ich habe mich ja nur auf SPD und CDU beschränkt nicht billig sind, aber das mir den von der SPD wohl wesentlich besser gefällt. Auch wenn man Gerechtigkeit nicht kaufen kann, so kann man sie doch herstellen und das kostet auch Geld, das war alles, was ich sagen wollte. Zum Beispiel kostenlose Bildung vom Kindergarten bis inklusive dem Studium empfinde ich als gerecht und das kostet auch Geld.
    Geldtöpfe hats hier denke ich schon, aber die sind in den Händen von Privatleuten :-P


    mit billig meine ich - wir (oder du spd) wollen dies, wir (oder du spd) wollen das, alles schöne und gute - die cdu will jenes :eek: aber ja wer soll denn das bezahlen!! -> billiges gefasel deinerseits im sinne von wertlosem agitieren.
    kostenlose bildung muß immer bezahlt werden. die fliegt ja nicht vom himmel. wer soll das bezahlen? der staat? und wer bezahlt den staat? der steuerzahler? also irgendwo werden alle "kostenlosen" leistungen wieder auf die bürger zurückfallen. es gibt keine kostenlose bildung, jedes vermittelte wort muß bezahlt sein.
    die geldtöpfe der privatleute, die sich ihre geldtöpfe eventuell sogar selbst verdient haben, sind eh nur halb so dick wie das was die leute verdient haben - die andere hälfte wirft der staat doch bereits mit beiden händen raus (zb straßenreperaturen im tiefsten winter). was meinst du eigentlich damit? die steuern noch ein wenig anheben?

    [offtobic]
    fitsein schrieb
    Es gibt pro gültiger Stimme bei Europa-, Bundestags- und Landtagswahlen 0,70€ und ab der 4 Millionsten sogar 0,85€


    hehehe, in dem moment, wo der bürger wählt, bezahlt er bereits für seine wahl - effizient, sozusagen :blah:
    [/offtobic]
  19. Ich denke wohl, dass es genügend Geldtöpfe gibt, die man öffnen könnte, um die so wichtigen Punkte wie Bildung und Kinderförderung zu finanzieren.

    @sonok: Das dies am Ende die Steuerbezahlen sollte wirklich klar sein, aber mir ist das Finanzieren von Bildung, Kinderförderung und Co deutlich wichtiger, als damit Banken zu unterstützen, die mitunter an der derzeitigen Situation teilschuldig sind und die scheinbar nichts gelernt haben und mit unseren Steuergelder munter weitermachen.
    Eigentlich sind die Banken wichtig, um die Wirtschaft wieder in Schwung zu bekommen und deshalb haben sie günstigste Geldmittel von der Zentralbank bekommen. Aber was machen die Banken damit? Sie spekulieren, anstatt das Geld den Betrieben zur Verfügung zu stellen, welche unseren Wohlstand ausmachen.

    @spd: Die SPD hat 2 Wahlperioden unter Schröder zur Verfügung gehabt, um zu beweisen, dass man wirklich was in Bildung und Co steckt, Ergebnisse sind nicht zu sehen. Da fehlt mir persönlich derzeit ganz stark die Motiviation, dieser Partei glauben zu schenken. Auch die Führungslosigkeit der Partei ist absolut indiskutabel.
  20. unnamednetwork

    Kostenloser Webspace von unnamednetwork, auf Homepage erstellen warten

    unnamednetwork hat kostenlosen Webspace.

    karpfen schrieb:

    @spd: Die SPD hat 2 Wahlperioden unter Schröder zur Verfügung gehabt, um zu beweisen, dass man wirklich was in Bildung und Co steckt, Ergebnisse sind nicht zu sehen. Da fehlt mir persönlich derzeit ganz stark die Motiviation, dieser Partei glauben zu schenken. Auch die Führungslosigkeit der Partei ist absolut indiskutabel.


    Das finde ich auch. Dieses Jahr hat die SPD viele Fehler gemacht die meiner Meinung nach, gerade viele Jugendliche Wähler/innen, vergrault hat. Natürlich hat sie Positionen die sie bei der Wahl anstrebet aber ich denke das diese Uneinigkeit im inneren der Partei einige Probleme bei der Umsetzung bringen.

    Ich habe dieses Jahr meinen Focus auf den Standpunkt der "Digitalen Verantwortung" gelegt und hier konnte die SPD an keiner Stelle punkten.
  21. ich würde zur Zeit die Piraten wählen habe mir ihr Wahlkonzept durchgelesen und ich finde das das am besten zur mir passt, da ich auch solche Anforderungen stellen würde an die nächste Regierung.

    Greetz
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!