kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre...

lima-cityForumSonstigesPolitik & Wirtschaft

  1. karpfen schrieb zur SPD: Auch die Führungslosigkeit der Partei ist absolut indiskutabel.
    Wahre Worte. Das größte Problem ist, dass die SPD keine Führung übernehmen kann. Thomas Ellwein sagte einmal über das "Führen":
    Wer führt, setzt Ziele, bestimmt die Mittel und setzt sie ein.
    Die SPD hat in dieser Periode gezeigt, dass sie zu nichts in der Lage ist. Die Große Koalition hat wohl eher zu einer Resignation der Partei geführt. Ein dumpfes Wiederholen der CDU-Ziele ist keine Politik!
    Dazu passt:

    Zur Finanzierung: Letztlich muss man mehr staatl. Ausgaben in Kauf nehmen, wie das Konzept dann sein wird, bestimmt die Wahl.
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. m******s

    sonok schrieb:
    kostenlose bildung muß immer bezahlt werden. die fliegt ja nicht vom himmel. wer soll das bezahlen?

    Niemand - sie ist doch kostenlos :biggrin:

    @socialdemokrat: Wenn es nur CDU und SPD gäbe, würden viele Menschen bei der Wahl wohl zuhause bleiben. Denn wie wir gelernt haben ist im digitalen Zeitalter eine Kopie immer identisch zum Original - selbst wenn man sie umbenennt in "SPD".

    Die SPD sagt selber, dass sie nicht links sein will, sondern ihre Wähler in der Mitte sucht - also der CDU Wähler abjagen will. Die SPD hat damit gesagt dass sie nicht mehr gerechtfertigt als soziale Partei gesehen werden kann.

    Was die freie (bitte nicht kostenlose) Bildung angeht: Sie ist Grundlage einer funktionierenden Demokratie und notwendige Bedingung für Chancengleichheit (die wiederum notwendige Bedingung für ein System ist, welches sich "sozial" nennt, was die BRD ja tut). Von daher steht es ausser Frage, dass der Staat in freie Bildung investieren muss.
    Was die Finanzierungsfrage angeht: Deutschland gehört (in summa) zu den wirtschaftlich Einflussreichsten Ländern der Welt. Kein Mensch kann mir erzhälen, dass das Geld fehlt. Wenn es also ein Finanzierungsproblem gibt in Deutschland, dann ist das direkte Folge mangelnder Verteilungsgerechtigkeit. Ebenfalls self-evidently. Das von der CDU und FDP (und mitlerweile auch von der SPD, da darf sich die linke Mitte keine Illusionen machen) propagierte und mantrisch wiederholte Finanzierungsproblem ist also ein Selbstgeschaffenes und zwar von der CDU, der FDP (und mitlerweile auch von der SPD, da darf sich die linke Mitte keine Illusionen machen).
    Und übrigens: Mein Mitleid hält sich doch recht stark in Grenzen, wenn ein Manager von seinen paar Millionen Gehalt dann die Hälfte als Steuern abführen muss. Denn auch die Hälfte von ein paar Millionen sind immer noch mehr, als ein Mensch braucht (oder als einem Menschen gut tut).

    [edit:] Ähnlich wie übrigens das Finanzierungsproblem ein von der CDU geschaffenes und dann zum Wahlkampfthema gemachtes Problem ist, verhält es sich auch mit Gewalt, Terrorismus und innerer Sicherheit.

    Beitrag zuletzt geändert: 22.8.2009 14:37:41 von merovius
  4. Wenn man hier schon Lieder postet:

    Hier mal ein Lied der CDU:


    Das Lied ist wirklich Wahlwerbung der CDU.
    Aber gerade der Anfang könnte auch als "Satire" verstanden werden.:biggrin:

    Jetzt mal Satire zur FDP


    Dann noch Wahlwerbung für die Piraten


    Das ich hier kein Lied zu den Grünen und den Linken poste liegt daran, das ich keines finde.
  5. Also sehe dass es doch schön ist und die Vielfalt in der Politik erhalten bleibt wenn viele wirklich so wählen und nicht nur die Kartellparteien.....

    Was mich persönlich näher zur FDP rücken lässt ist dass diese neben dem Wahlprogramm auch einen kompletten Refinanzierungsplan veröffentlicht haben was ich bei den anderen Parteien nicht finden tue....
  6. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!