kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Wenn bald Wahlen(Bundestag) wären, was würden Sie wählen?

lima-cityForumSonstigesPolitik & Wirtschaft

  1. daswing schrieb:
    Also wenn du da runter gehst, dann glaube ich nicht das alle dich akzeptieren und erst recht nicht als Soldat. Klar es gibt auch die Leute da unten die hinter Deutschland stehen. Aber wir kämpfen doch nicht für die Afghanen sondern für die NATO und warum sind wir als demokratischer Staat in einem Militärbündnis. Das verstehe ich nicht. Zu deinen zweiten teil aus dem Zitat. Frau Merkel ist doch schon ganz bange wenn sie Taliban hört. Wir machen uns denn Terroristen als Feind, klar er sollte nicht unser Freund werden doch auch Neutralität können wir doch zeigen. Sie hatten bis zum Einmarsch keinen Anschlag und bis heute keinen erfolgreichen.
    Wie ich schon mehrfach erwähnte, ist Afghanistan da die Ausnahme. Das Ding mit Afghanistan ist aber nicht unser erster Auslandseinsatz. Beispielsweise waren bekannte von mir im Kongo, wo sie mit offenen Armen empfangen wurden - natürlich nicht von jedem einzelnen, aber von der Mehrheit. Auch in Afghanistan war das alles gar kein Problem, bevor Obama hier auftauchte und meinte, wir müssten uns da mehr einmischen. Es gab damals nur einen Anschlag auf deutsche Soldaten, welcher wahrscheinlich sogar nur ein Versehen war. Erst seitdem wir von Amerika praktisch "gezwungen" wurden, uns dort exzessiv einzumischen, gibt es dort Ärger. Dummerweise stehen wir aber in einer gewissen Abhängigkeit zu Amerika (sowie zu Frankreich, Großbritannien und Teilweise auch zu Russland)

    Dass Demokratie nichts mit Krieg zutun hat, zeigt uns Amerika - auch dort herrscht Demokratie. (im weitesten Sinne) Du bringst da scheinbar ein paar Begriffe durcheinander.

    Praktisch dürfen wir keinen Krieg führen, aber wir müssen unseren Verbündeten zur Seite stehen. Ich bin mir ziemlich Sicher, dass uns das noch in den Ruin treibt (Hat es ja schon im ersten Weltkrieg) - lässt sich aber nicht ohne weiteres ändern. Wir können nicht plötzlich unsere Bündnisse kündigen - denn wie schon sehr richtig bemerkt wurde, sind wir praktisch Wehrlos. Die Alliierten würden sofort wieder einmaschieren.

    Die Bundeswehr hatte bisher allerdings kaum Tote zu beklagen. Natürlich fällt da mal der eine oder andere - aber es fallen mehr Leute im Straßenverkehr, als von der Bundeswehr niedergeschossen werden oder Soldaten von der Bundeswehr durch "Feinde" verletzt werden. Wir sind eine Wehrmacht, keine Armee. Und dummerweise stehen wir beim Rest der Welt ziemlich in der Kreide.
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Autor dieses Themas

    daswing

    Moderator Kostenloser Webspace von daswing

    daswing hat kostenlosen Webspace.

    Ja du hast schon recht nur ist immer die Frage welchen Standpunkt (Sichtweise)man wählt.
    Zurück zur Ausgangsfrage. Ich wähle Grüne weil sie mir mehr zusagen, vielleicht würde ich auch Piraten wählen die stehen aber mit ihren Tierversuchen in Kontrast zu den Grünen. Was wählst du denn so(bzw. was würdest du wählen). Schade das so wenige bei der Diskussion mit machen.

    Ich glaube eine Partei aus Piraten, Grünen, Linken und SPD würden eine gute Mischung ergeben.

    Hier nochmal ein Link wie Jugendliche unter 18 Jahren wählen würden
    http://www.u18.org/
  4. In der Abstimmungsliste fehlt noch Die Partei. Mittlerweile immerhin eine recht große und Mitgliederstarke Partei, die man nicht völlig ignorieren sollte - vor allem wegen der vielen Protestwähler.
  5. Autor dieses Themas

    daswing

    Moderator Kostenloser Webspace von daswing

    daswing hat kostenlosen Webspace.

    kanexo schrieb: In der Abstimmungsliste fehlt noch Die Partei. Mittlerweile immerhin eine recht große und Mitgliederstarke Partei, die man nicht völlig ignorieren sollte - vor allem wegen der vielen Protestwähler.

    Habe die ersten 9 mit den meisten Stimmen genommen, weil hier nur 10Antworten verfügbar sind. Dann wähle Sonstige, Nicht wählen habe ich bewusst nicht mit hinein genommen, denn wer das wählt wählt ja hier auch was dann soll er auch bei der richtigen Wahl wählen. Jeder Viewer der nicht abgestimmt hat. Ist potenzieller Nichtwähler.

    mfg Stephan
  6. daswing schrieb: Habe die ersten 9 mit den meisten Stimmen genommen, weil hier nur 10Antworten verfügbar sind. Dann wähle Sonstige, Nicht wählen habe ich bewusst nicht mit hinein genommen, denn wer das wählt wählt ja hier auch was dann soll er auch bei der richtigen Wahl wählen. Jeder Viewer der nicht abgestimmt hat. Ist potenzieller Nichtwähler.

    mfg Stephan


    Dabei hast Du aber vergessen, dass die Partei bei der letzten Bundestagswahl nicht zugelassen war und so garkein Wahlergebniss erreichen konnte. Jetzt sind sie es.

    Vergleichen wir mal die Mitglieder mit der kleinsten von Dir angegebenen Partei:
    Tierschutzpartei 794 (Stand: 2009)
    Die Partei 4.800 (Stand: 2009)
  7. Autor dieses Themas

    daswing

    Moderator Kostenloser Webspace von daswing

    daswing hat kostenlosen Webspace.

    kanexo schrieb: /.../

    Dabei hast Du aber vergessen, dass die Partei bei der letzten Bundestagswahl nicht zugelassen war und so garkein Wahlergebniss erreichen konnte. Jetzt sind sie es.

    Vergleichen wir mal die Mitglieder mit der kleinsten von Dir angegebenen Partei:
    Tierschutzpartei 794 (Stand: 2009)
    Die Partei 4.800 (Stand: 2009)

    Du hast ja recht nur kann ich hier eben nicht alle rein nehmen und da habe ich die mit den meisten Stimmen genommen. Wenn zur Zeit 2009 Die Partei noch nicht zugelassen war, kann man hier keinen Vergleich sehen zur jetzigen, da sie ja mindestens einen 4stellingen Anstieg verzeichnet hätten. Nur zum Stand 2009 mit Wahlergebnissen unter den TOP 9 habe ich rein genommen. Ich könnte ja 10 Themen aufmachen mit allen Parteien und dann wäre es allen immer noch nicht recht. Ich weiß ja nicht was Die Partei so inhaltlich macht aber deine Meinung und damit Werbung zu machen ist ja nicht verboten, wenn du nur deine Meinung kund tust.

    mfg Stephan
  8. das ist doch egal...

    ich kenne keine von beiden Parteien, gechweige denn einen vertreter irgendeiner von den Parteien, noch was die überhaupt wollen... Tierschutz fällt schonmal flach, ich will weiterhin in Lederschuhen durchs Leben wandeln und nicht in synthetik-Knisterbotten... Die Partei sagt mir auch nix... und das online-Portal sagt mir auch nicht zu... einfachster Webauftritt... der Webauftritt der SPD ist einfach hässlich und unübersichtlich... eh man da Infos bekommt, klickt man sich durch etliche Seiten geschwafel... die CDU-Seite ist schon etwas besser...
    die Piratenpartei hat einige schräge Vögel und kein wirkliches Parteiprogramm... ein paar verrückte frauen wollen sich von der "Männerwelt" separieren und ihr eigenes Informationsportal aufmachen, das gegen Gleichberechtigung verstößt...

    Die FDP fällt sowieso flach, ich bin gegen Raubtierkapitalismus und die grünen wollen blos regieren und passen sich an, egal ob CDU oder SPD... man hat die grünen immer an der backe kleben...

    NPD kann man nicht wählen... die sind zu extremistisch und bringen auhc kein ordentliches Programm... die NPD ist nur eine gute Opposition... die sollten schon ihre 6 sitze bekommen... wenn die NPD mit den Ideen der SPD einverstanden sind, können die sich mal überlegen, wieso ;-) vielleicht zähmt das ja die Leute von der CDU und SPD etwas, wenn die Rechten denen Beifall für ihre Ideen spenden und sagen, dass sie es nicht andersmachen würden (dann hätte man bestimmt nicht ELENA verabschiedet... die würden das mit der Gestapo vergleichen und sagen, dass das ein Tolles instrument ist)...

    Die Linken sagen manchmal wirklich das Richtige... die wären eine gute Regierungspartei... aber man weiß nicht, ob sie auch so handeln, wie sie es sagen...

    manche erzählen einem das blaue vom Himmel und nach der Wahl wird nicht mal 1% aller Versprecher gehalten...

    von daher bin ich mir sicher:

    egal wen ich wähle, er macht nicht das, was er gesagt hat... es kommt immer was anderes raus... halbwegs ehrlich war ja die CDU unterwegs...

    von daher ist eher die Frage: bringt es heutzutage was, wählen zu gehen?

    Leider gibt es keine Mindestwahlbeteiligung... aber wenn bei nur 10% wahlbeteiligung eine Regierung gebildet wird, kann die Regierung sich nciht brüsten, dass die von der Mehrheit des Volkes akzeptiert wird... Ich hoffe, dass dann anerkannt wird, dass hier keine demokratie herrscht und die Amis wieder kommen und uns eingliedern... zwar wird es nciht besser, aber dann denken die Leute vielleicht auch mal nach, was hier schief läuft...

    dann machen wir wieder eine DDR draus... war doch viel besser... vollbeschäftigung, durch Reisebeschränkungen blieb das Geld wenigstens im Land, Krankenversicherung hat nicht so viel gekostet, weil alles staatlich war... ein ordentliches bildungssystem...

    wenn müssen wir wählen, wenn wir das haben wollen?
  9. sebulon schrieb:
    generell fehlt hier die möglichkeit in der aus wahl: Ich gehe NICHT wählen!




    Wenn du so denkst trittst du dein Recht aber mit füssen.
  10. funguild schrieb:

    Wenn du so denkst trittst du dein Recht aber mit füssen.


    die Politiker treten mein Vertrauen mit Füßen... Welchen Wert hat denn dann mein Wahlrecht? Unsere Demokratie ist nichts als eine scheinwelt... der mit dem Geld kauft sich die Meinung und Fürsprache der Politiker, die reden, was der will, weil die sein Geld brauchen und wollen, aber die Wahlversprecher werden nciht gehalten... Sie bleiben eben nur "Versprecher"
  11. daswing schrieb:

    Du hast ja recht nur kann ich hier eben nicht alle rein nehmen und da habe ich die mit den meisten Stimmen genommen. Wenn zur Zeit 2009 Die Partei noch nicht zugelassen war, kann man hier keinen Vergleich sehen zur jetzigen, da sie ja mindestens einen 4stellingen Anstieg verzeichnet hätten. Nur zum Stand 2009 mit Wahlergebnissen unter den TOP 9 habe ich rein genommen. Ich könnte ja 10 Themen aufmachen mit allen Parteien und dann wäre es allen immer noch nicht recht. Ich weiß ja nicht was Die Partei so inhaltlich macht aber deine Meinung und damit Werbung zu machen ist ja nicht verboten, wenn du nur deine Meinung kund tust.

    mfg Stephan


    Ich weiß allen rechtmachen kann man es nie und im Grunde hast Du recht, Die Partei hat bei einem reinen Vergleich im der Wahl im letzten Jahr nicht sonderlich viel zu tun - da sie ja nicht teilnehmen durfte. Von daher entschuldige ich mich, da mein Einwand wohl wirklich nicht ganz fair war.
    Im übrigen eine ziemlich krasse Sache bei der Bundestagswahl 2005 durfte sie bekanntlich teilnehmen und bekam auch einen ganzen Prozent, über vier Jahre wuchsen sie weiter was Mitglieder angeht und dann spricht der Bundeswahlleiter ihnen die ernsthaftigkeit ab um an der Bundestagswahl teilzunehmen.


    sebulon schrieb: das ist doch egal...

    Tierschutz fällt schonmal flach, ich will weiterhin in Lederschuhen durchs Leben wandeln und nicht in synthetik-Knisterbotten.


    Ich als Vegitarier und nichtträger von Leder, muss Dir in einem zustimmen vernünftige Synthetikschuhe zu bekommen ist nahezu ein Ding der Unmöglichkeit, im Winter hält ein recht teueres Paar wirklich gerade so von Oktober bis Februar - dann fällt es auseinander, Streusalz, Matsch und Schnee damit kommen sie einfach nicht klar.


    Die FDP fällt sowieso flach, ich bin gegen Raubtierkapitalismus und die grünen wollen blos regieren und passen sich an, egal ob CDU oder SPD... man hat die grünen immer an der backe kleben...


    Bei der FDP bin ich ganz klar Deiner Meinung, bei den Grünen leider auch. Frühr habe ich immerzu Grün gewählt, aber seit die sich nur um Regieren zu können an jeden ranschmeißen bin ich mit denen Fertig. Eine Partei die als Regierungspartei in Hamburg ein Kohlekraftwerk mitträgt ist mit Sicherheit nicht Grün. Leider.


    NPD kann man nicht wählen... die sind zu extremistisch und bringen auhc kein ordentliches Programm... die NPD ist nur eine gute Opposition... die sollten schon ihre 6 sitze bekommen... wenn die NPD mit den Ideen der SPD einverstanden sind, können die sich mal überlegen, wieso ;-) vielleicht zähmt das ja die Leute von der CDU und SPD etwas, wenn die Rechten denen Beifall für ihre Ideen spenden und sagen, dass sie es nicht andersmachen würden (dann hätte man bestimmt nicht ELENA verabschiedet... die würden das mit der Gestapo vergleichen und sagen, dass das ein Tolles instrument ist)...


    Ich verstehe Dich zwar schon - aber die NPD als schlechtes Beispiel hat einige ziemlich negative Begleiteffekte:

    1) Momentan sieht es so aus, als würden die rechten spinner bald pleite gehen, kämen sie in den Bundestag würden sie recht viel Staatsknete bekommen, was dazu führt, dass:
    --> sie auch weiterhin bestehen werden.
    --> Mein mir ohnehin schon für viel zu viel unsinn verschwendetes Steuergeld auch noch bei denen landet.


    Die Linken sagen manchmal wirklich das Richtige... die wären eine gute Regierungspartei... aber man weiß nicht, ob sie auch so handeln, wie sie es sagen...

    manche erzählen einem das blaue vom Himmel und nach der Wahl wird nicht mal 1% aller Versprecher gehalten...


    Alle erzählen einem das blau vom Himmel, als Opposition hat man den Luxus, dass man sich nicht an die realität halten muss und man somit im Pronzip nur alles nieder machen und Dinge versprechen kann von denen man ohnehin weiß, dass sie nie durchzusetzten sein werden. Oder glaubst Du die FDP hat das Haushaltsloch erst nach dem Wahlgewinn endeckt?

    halbwegs ehrlich war ja die CDU unterwegs...


    Ja das Stimmt - Nichts wurde versprochen und das haben sie ja auf alle Fälle auch geleistet.
  12. Autor dieses Themas

    daswing

    Moderator Kostenloser Webspace von daswing

    daswing hat kostenlosen Webspace.

    kanexo schrieb:

    sebulon schrieb: halbwegs ehrlich war ja die CDU unterwegs...


    Ja das Stimmt - Nichts wurde versprochen und das haben sie ja auf alle Fälle auch geleistet.


    Das kann es aber auch nicht sein, denn man sieht ja wie die auch nur noch Merkel regieren lassen. Da passt ihnen dann die FDP auch nicht weil sie ja nicht das macht was die CDU sich wünscht. In Thüringen haben sie ja eine Koalition mit der SPD. Nur dort bewegt sich nicht und wieder nichts. Die CDU hat sich den Finanzministerposten gesichert, so kann die SPD im Kulturministerium auch nicht besser handeln. Die stellen unsinnige Gelder zur Verfügung. Wir haben neue Win7-Rechner 2-Tage nach der Veröffentlichung bekommen und stellen sie in nasse und bröckelnde Klassenräume. Das bringt gar nichts, wir haben im Winter so viel Heizöl verbraucht, dass das eigentlich für 3 Jahre reichen würde, doch die Fenster sind so undicht das bei geschlossenen Fenster noch Durchzug herrscht. " Es ist kein Geld für Dichtungsmaterial da"(Ist ja bei den Banken). Unsere Schule soll schon ca 15Jahre renoviert werden. Die letzte Renovierung war 1970 oder so. Einzig Fachräume für Biologie, Physik und Chemie haben wir vor 10 Jahren bekommen, die aber auch langsam wieder auseinander fallen. Da fhelen für Renovierung 8mio €, und es regnet immer noch ins Dach.

    Also ich kann der CDU keinen Tropfen vertrauen zusprechen. Die schickt lieber Geld in die Banken und die Bundeswehr. Die kaufen Flugzeuge für 73 Bundeswehr-Maschinen (A400M) kosten zusammen rund 8,7 Milliarden Euro. (Quelle:http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,224851,00.html). Wo sparen die bitte??
  13. daswing schrieb:
    kanexo schrieb:

    sebulon schrieb: halbwegs ehrlich war ja die CDU unterwegs...


    Ja das Stimmt - Nichts wurde versprochen und das haben sie ja auf alle Fälle auch geleistet.


    Das kann es aber auch nicht sein, denn man sieht ja wie die auch nur noch Merkel regieren lassen. Da passt ihnen dann die FDP auch nicht weil sie ja nicht das macht was die CDU sich wünscht. In Thüringen haben sie ja eine Koalition mit der SPD. Nur dort bewegt sich nicht und wieder nichts. Die CDU hat sich den Finanzministerposten gesichert, so kann die SPD im Kulturministerium auch nicht besser handeln. Die stellen unsinnige Gelder zur Verfügung. Wir haben neue Win7-Rechner 2-Tage nach der Veröffentlichung bekommen und stellen sie in nasse und bröckelnde Klassenräume. Das bringt gar nichts, wir haben im Winter so viel Heizöl verbraucht, dass das eigentlich für 3 Jahre reichen würde, doch die Fenster sind so undicht das bei geschlossenen Fenster noch Durchzug herrscht. " Es ist kein Geld für Dichtungsmaterial da"(Ist ja bei den Banken). Unsere Schule soll schon ca 15Jahre renoviert werden. Die letzte Renovierung war 1970 oder so. Einzig Fachräume für Biologie, Physik und Chemie haben wir vor 10 Jahren bekommen, die aber auch langsam wieder auseinander fallen. Da fhelen für Renovierung 8mio ?, und es regnet immer noch ins Dach.

    Also ich kann der CDU keinen Tropfen vertrauen zusprechen. Die schickt lieber Geld in die Banken und die Bundeswehr. Die kaufen Flugzeuge für 73 Bundeswehr-Maschinen (A400M) kosten zusammen rund 8,7 Milliarden Euro. (Quelle:http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,224851,00.html). Wo sparen die bitte??


    Ich kann zwar nicht beschwören, dass es der vom Mir Zitierte sebulon auch so gemeint hat, aber bei mir war das auch in erster Linie Sarkasmus, als lob. Ich kann der Union ebenfalls nichts abgewinnen, dennoch muss man eben zugeben, dass es im gewissen Sinne ehrlicher ist völlig Argumentationsfreien Wahlkampf zu machen ("War haben die Kraft"), als irgendwelche Konkreten Dinge zu versprechen, die dann nach vier Jahren nicht umgesetzt wurden und sich im Wahlkampf angreifbar zu machen.
    Die SPD hat 2005 noch versprochen, dass es keine Umsatzsteuererhöhung geben wird, wenn sie in der Regierung sind. Auch dies wurde ihnen im letzten Wahlkampf von den Gegnern um die Ohren geschlagen, der FDP wird es ebenfalls so gehen.
  14. a*******u

    Mh, ich denke, Umfragen die im Internet statt finden sind weniger repräsentativ. Obwohl es mich fröhlich stimmt, dass viele der Nutzer für die Piraten sind. Es zeigt also, dass die Bewegung am Leben ist und vorbereitet in die kommenden Jahre schaut. Die Akzeptanz in der Bevölkerung ist gestiegen, wie man auf der Statistikseite der Piraten sehen kann. Das ist natürlich klasse, wenn sie auch außerhalb des Netztes wahrgenommen werden.
  15. ich versteh die leute schon die nich wählen wollen is auch alles asche. ich wähl auch nur weil ich irgendwie hoffe oder mehr träume, kein plan.

    mit dem nicht raucher gesetz haben sie unserer wirtschaft dann den todes stoß versetzt. jedenfalls sieht es so aus. wo soll man hingehen, alles ist dicht. und kommt jez nich mit finanzkriese. räume die man nicht mal schnell zum rauchen verlassen kann sind alle tod oder haben umgebaut, der raucher kabuff stinkt nach gott weiß was. alternativ werden die toiletten zum rauchen benutzt. die sind übrigens auch sehr lecker. kein wunder das alle aufgeben. ich kann ja zu ali gehen da kann man zwar rauchen aber der highlight isses nich. geht mir ja nich ums rauchen aber ich sehe das es hier nichts mehr gibt.

    sie hätten gleich das rauchen grund sätzlich verbieten sollen und den alkohol gleich mit. ich meine wo ist da das argument. handy beim auto fahren strafzettel, aschenbecher suchen auffahrunfall. es ist gesundheitsschädlich ja das isses sogar mehr als kiffen. personen unter drogen einfluß sind unzurechnungsfähig und gewalttätig, aber nicht mehr als betrunkene.

    alles schein heiliges gerede egal von wem, und die freiheit geld erfolg gehirn wäsche scheint auf jedenfall funktioniert zu haben. wir werden alle popsternchen, ja höchstens auf der sofa. wir können alles schaffen, klar lasst und politiker werden und die welt ändern. im laufe der jahre hab ich fest gestellt das die menschen nicht an eine welt glauben die auf teilen statt tauschen basiert funktioniert. und es hat auch hacken und da muss man eben abstriche machen oder kompromisse eingehen. aber alle denken nur nein meine freiheit nein niemals. welche freiheit meint ihr eigentlich. sogar die rosablümchen hocuspus prediger veraten sich selbst auf der einen seite so aber dann doch lieber so. scheinheilige.
  16. man sollte prinzipiell nur volksvertreter wählen, die das tun, wie sie heißen! zumal aber kein einziger das tut ...
    ein anderer weg ist ziviler ungehorsam.
  17. nunja, da ich selbst mit den grünen zu tun hab würde ich die auch wählen :D

    momentan kann ich aber nur sagen, dass ich mit der aktuellen regierung extrem unzufrieden bin, das eskaliert in einen kindergarten :/

    wobei merkel ihren job ganz gut macht.. aber die fdp an ihrer backe tut nicht gut :/
  18. Hi all

    sebulon schrieb: das ist doch egal...

    Auslassung.................

    Die Linken sagen manchmal wirklich das Richtige... die wären eine gute Regierungspartei... aber man weiß nicht, ob sie auch so handeln, wie sie es sagen...
    manche erzählen einem das blaue vom Himmel und nach der Wahl wird nicht mal 1% aller Versprecher gehalten...

    von daher bin ich mir sicher:

    Auslassung..................

    von daher ist eher die Frage: bringt es heutzutage was, wählen zu gehen?
    wir wieder eine DDR draus... war doch viel besser... vollbeschäftigung, durch Reisebeschränkungen blieb das Geld wenigstens im Land, Krankenversicherung hat nicht so viel gekostet, weil alles staatlich war... ein ordentliches bildungssystem...
    wenn müssen wir wählen, wenn wir das haben wollen?


    Hi Sebulon, schöner Name den du dir da ausgesucht hast, einer der 12 Söhne Israels und Begründer des Stammes der Sebuloniter, sind ein paar mächtige Bankhäuser daraus geworden, wenn ich mich nicht täusche gehört da Goldman Sax auch dazu.

    Ja, wenn man nicht wählen geht beraubt man sie eines der wenigsten Instrumentarien die man als deutsches Stimmvieh besitzt. Es ist auch gar nicht so wichtig wen man wählt, es ist wichtig wen man wann wählt.
    So haben uns die Grünen damals gezeigt dass eine andere Grundstimmung im Land herrschte, auch die Linken zeigen uns heute, viele sind mit dem Einheitsbrei der institutionellen Parteien nicht mehr zufrieden und du siehst was für einen Umschwung die Linken alleine dadurch verursachen, dass sie den Großen 5% und die entsprechenden Sitze klauen.
    Die SPD kommt damit in die Situation sich entscheiden zu müssen ob sie die Wähler gleich nach dem Wahlerfolg mit einer großen Koalition verprellt und bei der nächsten Wahl noch mehr Wählerstimmen verliert, da sie damit das Zeichen setzt, wir wollen den Status Quo erhalten oder mit ROT ROT GRÜN einen neuen Weg beschreiten.
    Deine Stimme ist wichtig, jede Simme ist wichtig.
    Tschüss Ludwig

    Beitrag zuletzt geändert: 19.5.2010 11:49:07 von tutmoses
  19. kanexo schrieb:



    Die FDP fällt sowieso flach, ich bin gegen Raubtierkapitalismus und die grünen wollen blos regieren und passen sich an, egal ob CDU oder SPD... man hat die grünen immer an der backe kleben...


    Bei der FDP bin ich ganz klar Deiner Meinung, bei den Grünen leider auch. Frühr habe ich immerzu Grün gewählt, aber seit die sich nur um Regieren zu können an jeden ranschmeißen bin ich mit denen Fertig. Eine Partei die als Regierungspartei in Hamburg ein Kohlekraftwerk mitträgt ist mit Sicherheit nicht Grün. Leider.

    also ich denke das man nicht so schnell über ne ganze partei nen schluß ziehen kann.und das teilweise der kompromisweg nötig ist ist meiner ansicht nach auch klar und in hamburg sieht man ja das das experiment schwarz-grün gescheitert ist und in anderen bundesländern läuft das anders und in der rot-grünen bundesregierung haben die viel für die Umweltpolitik eingesetzt und die waren auch mal ne ein-themen-partei wie die Piraten
  20. gjp schrieb:
    also ich denke das man nicht so schnell über ne ganze partei nen schluß ziehen kann.und das teilweise der kompromisweg nötig ist ist meiner ansicht nach auch klar und in hamburg sieht man ja das das experiment schwarz-grün gescheitert ist und in anderen bundesländern läuft das anders und in der rot-grünen bundesregierung haben die viel für die Umweltpolitik eingesetzt und die waren auch mal ne ein-themen-partei wie die Piraten


    Es ist natürlich eine lange Zeit vergangen, seit ich das geschrieben habe -damals war eine so schnelles Ende von Schwarz-Grün nicht abzusehen. Aber ist es nicht auch denkbar, dass Schwarz-Grün, eben genau wegen des Machtstrebens zerbrochen ist? So hoch wie jetzt waren die Umfragewerte noch nie, jetzt ist evtl. eine Koalition mit der SPD oder zumindst mit SPD und Linken möglich, vielleicht sogar als Seniorpartner . Ich halt den Bruch nicht für Ideologisch sonder rein Macht kalkulatorisch.

    Die Grünen waren nie eine Ein-Thema-Partei wie die Piraten, sie waren für Umweltschutz und zudem noch ein Stückchen weiter links als die SPD. Die Piraten sind in keine politsche Richtung einzuordnen und haben zu keinen anderen Thema ein richtiges Konzept, ein Freund von mir meinte deren Parteiprogramm wirke als sei es von weltfremden Informatikern geschrieben, das ist vielleicht ein wenig zu krass gesagt aber der Kern der Aussage stimmt.

    Beitrag zuletzt geändert: 26.1.2011 7:04:39 von kaetzle7
  21. kanexo schrieb:
    Es ist natürlich eine lange Zeit vergangen, seit ich das geschrieben habe -damals war eine so schnelles Ende von Schwarz-Grün nicht abzusehen. Aber ist es nicht auch denkbar, dass Schwarz-Grün, eben genau wegen des Machtstrebens zerbrochen ist? So hoch wie jetzt waren die Umfragewerte noch nie, jetzt ist evtl. eine Koalition mit der SPD oder zumindst mit SPD und Linken möglich, vielleicht sogar als Seniorpartner . Ich halt den Bruch nicht für Ideologisch sonder rein Macht kalkulatorisch.

    Dies ist sicherlich zu überlegen, aber es ist eine grundfrage ob es nicht sinnvoller ist bestimmtes aufzugeben um überhaupt etwas zu ereichen. Außerdem gibt es innerhalb der grünen Landesverbände doch große unterschiede. Deswegen würde ich das nicht auf die grünen im allgemeinen beziehen.
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!