kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Wird usere Freiheit bedroht? Desktop PCs am aussterben!

lima-city: kostenloser WebspaceForumSonstigesOff-Topic

  1. Autor dieses Themas

    paddy-herrmy

    Kostenloser Webspace von paddy-herrmy

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Büttler

    2377 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    paddy-herrmy hat kostenlosen Webspace.

    Achtung jetzt gibts viel zu lesen.
    Aber das Thema ist mir sehr wichtig, drum würd ich mich über ein Paar Antworten sehr freuen :-)

    Ich behaupte von mir ein PC-Crack" zu sein. Ich kenne mich mit Linux sehr gut aus, und auch Hardwaretechnisch kann ich einiges an können vorweisen.
    Folglich fahre ich auch sehr auf "leistungsstrake High-End PC`s ab, und liebe es diesse Selbst zu bauen, einstellen, installieren und teilweise auch selbst Programmieren zu können, sowie unabhängig zu bedienen.
    Wenn nun ein Unternehmen wie z.B. Apple daherkommt, und mir all diesse Freiheiten und "Abwechslungsreichheit" - Eigenbestimmung/entwicklung etc. Abnehmen will, fühle ich mich logischerweise sehr Bedrängt und fürchte in eine "seltene Nebenspaltenkathegorie" hineniuzrutschen..
    Dem "neuzeit-Normalouser" Ist dies völlig egal. Er ist bereits so verwöhnt, und freut sich jedes Jahr auf sein geliebtes Neues iPhone, dessen Technik er eh icht versteht. - Hauptsache er kann sein Facebook, und Angrybirds verwenden..
    Und um dem "Trend" nicht hnterherzuhinken, muss natürlich auch jedesjahrt das Neuste Iphone gekauft werden. Schließlich ist dies jetzt 3 gramm leichter.. WOW.

    Wenn ich so beobachte, wie Apple sich ausschließlich auf die "DAU`s" (dümmster anzunehmender User -_-) konzentriert, fürchte ich irgendwann nurnoch von solch vorgekautem Schnickschnack, der einen wie eine Zwangsjacke nur den einen Weg gehen lässt, umgeben zu sein.
    Nurnoch mit Statischen, verhältnismäßig leistungsschwachen Laptops/Tablets arbeiten/leben zu müssen, ist für mich eine eher unbefriedigende Vorstellung..

    Wenn der PC ausstirbt, worauf entwickeln wir dann die Programme/Systeme einmal für diesse Gerät und für das Web?
    Wird diesses Privileg dann nurnoch grösseren Unternehmen vorbehalten sein, die sich noch einen Normalen PC leisten können und wissen wie man einen solchen bedient?

    Man muss sich nun nur einmal Windows 8 aschauen, schon stellt man mit Schrecken fest, dass Microsoft den Dersktop PC nun auch aufgegeben hat, und nun die Menschheit quasi dazu nötigt,
    auf ein Laptop/Tablet umzusteigen, oder garnicht auf die Idee kommen lassen , sich noch einen Desktop-PC anzuschaffen..
    Apps.. Apps.. Was soll das? Diesses geradlinige vorgekaute Konzept ist mir dermasen unsympatisch.. Klar auf einem Smartphone - OK. aber jetzt fängt sogar Windows damit an?
    Eine individuelle Gestaltung/bedienung ist somit irgendwann kaum mehr möglich, und irgendwann wird jeder "normalo" quasi das standartisierte gleiche Gerät in der Hand halten,

    Es ärgert mich, dass der "Ottonormal-User" Immer fauler wird, und am liebsten hätte, dass sein Gerät Gedanken lesen kann, und alles von selbst macht.
    Und immer mehr Leute gänzlich auf PC etc. verzichten, da sie ja alles mit dem Smartphone machen können.. (facebook und co.).
    Bei diessem Punkt ärgere ich mich als gestrester Webentwickler sehr, da man Webaplikationen nun quasi "downgraden" muss, um sie auch für mobilgeräte komfortabel erreichbar zu halten..

    Kleine Abweichung:
    Ich bin bei Gott kein "Gamer" ich spiele so gut wie keine Spiele regelmäßig, -abgesehen von Minecraft. Trotzdem ärgert mich es, dass immer mehr Menschen vom PC auf eine Spielkonsole umsteigen...
    I.d.R. Haben Spielkonsolen wesentlich weniger Leisutung als die PC`s echter Hardware-Ethausiasten.. In diessem Pukt entsteht nun das immer größer werdende "Problem", dass Games nicht mehr für den PC, sondern ausschliesslich für Konsolen entwickelt werden, und somit quasi eine "Entwicklungsbremse" entsteht.. (bedenkt nur wie alt die PS3 mittlerweile ist, und jedes NEue Spiel muss darauf ausgelegt sein..)

    Nehmen wir nur mal Crysis als Beispiel.. die Ersten Teile die nur für den PC erschienen sind, waren Grafisch dermaßen ausgereift, und teilweise mit Features, die Bis jetzt noch nicht eingeholt/nachgemacht wurden. Im internet ist man immernoch vorwiegend der Meinung, "das Grafisch beste Spiel ist immernoch "Crysis 1 Für PC."
    Als dann Crysis 2 erschinen ist, hat man auf dem PC sofort gemerkt, das sich Grafisch nicht viel getan hat, es wurde eher zum teil schlechter.. MAn hat sofort gesehen, dass der Schinken auf die PS3 Angepasst war.
    Hiermit will ich nur nochmal verdeutlichen dass solche "tendenzen" (immer das einfachste/kompakteste) in diessem Fall eine Konsole zu wählen, Die Hard/Softwaretechnische Enwicklung im Bereich PC eher ausbremst..

    ICh als Desktop-PC user brauche meinen Desktop einfach. Ich habe hier meine 2 24Zoll Monitore vor mir stehen, und könnte nichtmehr ohne sie..
    Jetzt kommt beispielsweise ein Windows8, welches absolut nichtmehr für sowas ausgelegt ist, und mich in meinem Arbeitsfluss mehr ausbremsen würde.
    Alees geht in richtung Mobil-Einfach-Schlicht.
    Meine Frage an euch:
    Spulen wir die Zeit einmal 10 Jahre vor:
    Mit meinen 2 24Zoll TFT´S kann ich nun nichts mehr anfangen.. ab auf den Müll damit.. Schließlich gibt es lengst keine Hardware mehr dafür, geschweigedenn ein BS, welches für meine 2 Desktops ausgelegt ist.
    Wie glaubt ihr, ist es möglich nun ein Programm zu schreiben? Welches Gerät wirst du dafür benutzen? dein gedankenlesendes Smartphone? eher nicht..
    Du hast nun keine Möglichkeit mehr dich mit diesser Materie auseinanderzusetzen- und lernst es somit schlussendlich auch nicht.. 1:0 für die Konzerne.. sie sind nun als einzige in der lage bzw. haben nun das alleinige Bestimmungsecht,
    Welche Software du wie und wo anzuwenden hast.

    Soo.. nun bin ich fertig, mit mich auskotzen ;-)
    Was meinst DU dazu? Fühlst auch du dich bedroht, oder blickst du wohlwollend in die Zukunft?
    Ich als Scripter/Programmierer und Technisch sehr bewandelter User fühle mich nunmal durch Konzerne wie Apple massiv eingeschränkt/Bedroht.
    Und beobachte, wie die Entwicklung immer mehr in einheitliche, Mobile, "zwangsjackenbestimmte" Muster gezwängt wird.

    Verstört, eure Hermine.

    Beitrag zuletzt geändert: 22.9.2012 4:52:23 von paddy-herrmy
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. sebulon

    Kostenloser Webspace von sebulon

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Drachentöter

    17824 Gulden

    132 positive Bewertungen
    0

    sebulon hat kostenlosen Webspace.

    du überreagierst...

    und warum soll der PC keine gedanken lesen können? nachdem meine Experimente mit sprachgesteuerte Computersteuerung vor 2 jahren gescheitert sind, finde ich eine gedankengesteuerte benutzerführung(auf Konsolenebene^^) natürlich genial.


    was stört ist dieses klickibunti was alles ja so vereinfachen soll und dabei einfach nur hässlich ist. Windows 8 ist einfach nur eine krankheit. damit kann man nicht arbeiten... Windowstaste + D ist das einzige, womit man auf einen halbwegs bekannten desktop kommt... der auch kastriert ist

    PC runterfahren mit Optionen... bald verstecken die die Option zum runterfahren in den energieeinstellungen und kommt da nur rein nach eingabe des adminpassworts...


    dein 2 monitorproblem hätte ich auch, weswegen es mir meine überlegung zum upgrade auf windows 8 auch sehr einfach macht... nein...


    ich hoffe es nur, dass es nicht mehr so lange dauert, bis otto-normal-DAU sich von PCs abwendet und auf ihren Tablets degeneriert, damit dieser klicki-bunti wahn für sämtliche bereiche, wo es nciht hingehört einfach verschwindet und die normalen leute wieder normale software bekommen...


    und wegen spielen, die nur konsolenoptimiert sind... mein gott. die spielehersteller sehen die letzten jahre den kaufrückgang im PC sektor und denken das kommt der piraterie zuschulden... dass nur kein mensch deren spiele auf PC spielt, begreifen die nicht...


    es gibt nur sehr wenige spiele, die wirklich für PC entwickelt wurden und die sind auch richtig erfolgreich... World of Tanks wäre so ein beispiel...


    und nur weil schrott software entwickelt wird, werd ich meine Hardware nicht wegschmeißen... man muss ja nicht umsteigen und wenn gibts immer noch alternativen...

    und desktop PCs werden aus dem grund nicht aussterben, weil sie eine extrem hohe gewinnspanne pro verkauf bringen, ich denke also nicht, dass da die produktion eingestellt wird, vor allem da es so viele leute gibt, die mehr anspruch an ein gerät haben... ansonsten würd ich sagen ist es wie mit dem Geld:

    80% der Anwenderintelligenz ist auf 20% aller computeruser verteilt ;-P

    somit ist es nur natürliche auslese...
  4. notinthetext

    Kostenloser Webspace von notinthetext, auf Homepage erstellen warten

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Stallbursche

    522 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    notinthetext hat kostenlosen Webspace.

    Diese Diskussion ist in etwa so alt wie der PC, jedoch wird das jedes mal auf eine neue Ebene gebracht. Anfangs meckerten die Geeks über fertige Rechner, die nicht mehr selbst zusammen gelötet werden müssen, dann kamen die Betriebssysteme, Windows und nun endlich die iPhones, welche einen immer mehr in der "Freiheit" einschränken.
    Dabei muss man das ganze aus der Produzenten-Sicht sehen: Denen geht es darum, möglichst viel zu verkaufen. Und der größte potenzielle Käuferanteil ist nun mal nicht die Minderheit, welche sich die PC's am liebsten selbst zusammen löten würde, sondern der Normalverbraucher. Es ist also nicht verwunderlich, dass die Entwicklung eher in Richtung hochspezialisierter Hardware mit hochspezialisierter Software geht. Der Normalverbraucher will sich sein gerät nicht selbst zusammen löten und dem Ding mit Lochkarten ein Betriebssystem drauf hauen.

    paddy-herrmy schrieb:
    Dem "neuzeit-Normalouser" Ist dies völlig egal. Er ist bereits so verwöhnt, und freut sich jedes Jahr auf sein geliebtes Neues iPhone, dessen Technik er eh icht versteht. - Hauptsache er kann sein Facebook, und Angrybirds verwenden..
    Und ich dachte immer, dass die Hauptfunktion eines iPhones ist, telefonieren zu können. Oftmals werden Smartphones mit sehr kleinen PC's gleich gesetzt. Ich halte das für falsch. Smartphones sind hochspezialisierte Telefone mit Sonderfunktionen. Und da sind - sowohl Apples iPhone, also auch Android- oder sonstige Systeme ein klarer Sprung auf der Evolutionsleiter. Mein erstes Handy konnte noch nicht mal SMS lesen oder schreiben. Das "Betriebssystem" von diesen war auch nicht weniger propritär als das vom iPhone.

    paddy-herrmy schrieb:
    Wenn ich so beobachte, wie Apple sich ausschließlich auf die "DAU`s" (dümmster anzunehmender User -_-) konzentriert, fürchte ich irgendwann nurnoch von solch vorgekautem Schnickschnack, der einen wie eine Zwangsjacke nur den einen Weg gehen lässt, umgeben zu sein.
    Aber genau das ist der größte Käufermarkt, genau darauf zielt Apple ab: Sie wollen Geräte verkaufen - möglichst viele. Kaum jemand hat lust, sich stundenlang mit dem Gerät auseinander zu setzen.

    paddy-herrmy schrieb:
    Wenn der PC ausstirbt, worauf entwickeln wir dann die Programme/Systeme einmal für diesse Gerät und für das Web?
    Wird diesses Privileg dann nurnoch grösseren Unternehmen vorbehalten sein, die sich noch einen Normalen PC leisten können und wissen wie man einen solchen bedient?
    Ich kann auf meinem (leistungsschwachen!) Laptop genau so gut Programme entwickeln, wie auf meinem eher Leistungsstarken Desktop-PC. ( Der übrigens wesentlich günstiger als das neue iPhone war. )

    paddy-herrmy schrieb:
    Man muss sich nun nur einmal Windows 8 aschauen, schon stellt man mit Schrecken fest, dass Microsoft den Dersktop PC nun auch aufgegeben hat, und nun die Menschheit quasi dazu nötigt,
    Auch hier ist wieder der potenzielle Markt diie Entscheidungsmaxime. Wenn du Geld mit deiner Software verdienen willst, bist du darauf angewiesen, auf Trends einzugehen. Du wirst auch auf dem Kleidungsmarkt eher weniger reich, wenn du Ritterrüstungen verkaufst.

    paddy-herrmy schrieb:
    Eine individuelle Gestaltung/bedienung ist somit irgendwann kaum mehr möglich, und irgendwann wird jeder "normalo" quasi das standartisierte gleiche Gerät in der Hand halten,
    Weil es offenbar das ist, was der "normalo" haben möchte.

    paddy-herrmy schrieb:
    Es ärgert mich, dass der "Ottonormal-User" Immer fauler wird, und am liebsten hätte, dass sein Gerät Gedanken lesen kann, und alles von selbst macht.
    Witzige Anekdote: Mittwoch erst klebte an einem U-Bahn-Fenster ein Aufkleber mit dem Text "We live in the era of smart phones and stupid people.".

    paddy-herrmy schrieb:
    Und immer mehr Leute gänzlich auf PC etc. verzichten, da sie ja alles mit dem Smartphone machen können.. (facebook und co.).
    Bei diessem Punkt ärgere ich mich als gestrester Webentwickler sehr, da man Webaplikationen nun quasi "downgraden" muss, um sie auch für mobilgeräte komfortabel erreichbar zu halten..
    Als "Webentwickler" sollte dir klar sein, dass du Webseiten für den Kunden schreibst - nicht für dich. Dasselbe gilt für Apple und Microsoft. Sie entwickeln Software, welche auf den Kunden zugeschnitten ist. Wenn die Zielgruppe nun mal lieber Apps haben möchte, ist das so.

    paddy-herrmy schrieb:
    I.d.R. Haben Spielkonsolen wesentlich weniger Leisutung als die PC`s echter Hardware-Ethausiasten..
    Das halte ich doch für sehr weit her geholt. Ich erinnere mich da noch an Zeiten, als die Playstation II für rechenintensive Aufgaben benutzt wurde, weil die PC-Hardware einfach nicht hinterher kam.

    Da die Zeichenanzahl begrenzt ist, führe ich hier mal mein Fazit vor: Niemand zwingt dich, deinen Desktop-PC weg zu werfen. Wenn er so viel Leistungsfähiger als Smartphones, Laptops und Co ist, kannst du ihn ja auch in Zukunft weiter verwenden und bist dennoch auf alles vorbereitet, was der Markt dir so vorwirft. Im ernst: Ich bin auch kein Fan von dieser Appandemie. Aber was sollst: Ich habe meinen Desktop-PC, er läuft bestens und wird mir auch in Zukunft sicher noch sehr viel Freude bereiten. Ich muss auch nicht immer jedes neue Spiel spielen. Ich habe noch lange nicht alle guten alten Spiele gespielt und nur, weil sie alt sind, werden sie in meinen Augen nicht schlechter.

    Zudem bezweifel ich, dass der Desktop-PC vollends verschwinden wird.
  5. reimann

    Kostenloser Webspace von reimann

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Lanzenträger

    9345 Gulden

    10 positive Bewertungen
    0

    reimann hat kostenlosen Webspace.

    reimann besitzt 2 kostenlose Domains.

    Naja also ich kann diese Einwände sehr gut verstehen, aber es wird eben vor allem das Recht eingeschränkt was du mit dem PC machen kannst, nicht der Desktop PC selsbt wird verschwinden, sondern das General Computing.
    Siehe dazu auch der Vortrag ""The coming war on general computing" von Cory Doctorow:
  6. ggamee

    Kostenloser Webspace von ggamee

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Drachentöter

    16372 Gulden

    72 positive Bewertungen
    0

    ggamee hat kostenlosen Webspace.

    Jeder entscheidet selbst was er benutzen möchte. Ich benutze seit Jahren keinen Standrechner und erst recht kein Windows mehr, brauche ich auch nicht. Ich habe einen Laptop mit ordentlich Leistung, und dazu mein Ubuntu, welches alles bringt was ich brauche. Wenn ich konkret etwas spielen will, dann nutz ich meinen Laptop (ich Spiel halt OpenRA, Minecraft, Scrolls, oder Browsergames), oder ich nutz meine PS3 (was ich stark bevorzuge, denn wenn ich mir ein Spiel für die PS3 kaufe, dann läufts einfach, unzwar immer gleich, ohne Lags oder ähnliches).
    Einen DesktopPC im herkömmlichen Sinne benutze ich also schon ewig nicht mehr, und brauche ich auch nicht. Selbst im Büro wird NUR mit Laptops gearbeitet, es gibt keinen einzigen Standrechner, nur Laptops mit Bildschirm, Tastatur und Maus dran (hat aber einfach den praktischen Effekt, du kannst mit dem Arbeitsplatz schnell umziehen, bei Stromausfall kannst du noch speichern und runterfahren, und für Präsentationen hast du gleich alles dabei). Ein Laptop ist einfach das Praktischte, was man haben kann. Man kann ihn zu Lan-Partys mitnehmen, zu Präsentationen, wenn man Umzieht ist es schnell wieder aufgebaut, ein Laptop ist immer einsatzbereit, und bei Stromausfall (was für mich halt zb kritisch wäre, auch wenns nich so oft vorkommt), kann man doch noch normal runterfahren. Die Leistung ist stark, und um einen "Desktoprechner" draus zu machen schließt du einen Bildschirm an, Tastatur, Maus, und hast es wie vorher auch, nur, dass du ihn jetzt auch einfacher mit zu Freunden nehmen könntest. Mir hat der Laptop das leben stark vereinfacht.

    Tablets und Smartphones sind wieder etwas anderes. Wenn ich sehe, was viele Leute am Tag am PC machen, dann brauchen sie eigentlich garnicht mehr. Mein Smartphone kann alles, was ein Durchschnittsbürger auch tut: Word schreiben, Emails, Browsen,Chatten, YouTube (alles mit meinem alten kleinen Wave 2 mit Bada 2.0 drauf, nichtmal Android). Theoretisch würds reichen, aber praktisch find ich es dämlich. Auch ist mein Tablet ein super gimik, ich benutz es aber mehr um schnell Dinge zu prüfen, oder für Musik, als transportable Stereoanlage. Viel ists nicht, aber ab und an mal.

    Allgemein muss man immer sehen: Was will der Kunde, und da bist du nur ein kleines Lichtlein. Ich will Hardware ohne Betriebssystem, wo ich mein Linuxdeviarat draufspiele und damit arbeiten kann, muss aber bei 99% der Hardware ein Windows dazu kaufen, was das System um 100€ teurer macht, und welches ich nur in die Tonne trete. Einen Rechner selbst zusammenbauen tun nicht viele, mehr als ein System ohne OS kaufen, aber es tun halt nicht viele, für diese geht es hin zu einem fertigen System zum benutzen. In der Softwareentwicklung muss man immer an den dümmst anzunehmenden User denken, und nunja, wenn einige zu doof sind sich etwas runterzuladen aus vertrauenswürdigen Quellen, dann verbietet man das und bietet es über einen Store zum kaufen an. Dadurch hast du
    A) die Kontrolle, dass die Personen nicht suchen und vermutlich noch Konkurenzprodukte nutzen, sondern es gibt für sie nur dein Kaufangebot und fertig
    B) es ist einfacher für den User in Sachen "darf ich das" oder "wird das funktinoieren", einfach auf Kaufen klicken, downloaden, installieren, fertig
    C) man könnt bissel gegen Viren und Botnetze vorgehen
    Bei Ubuntu gibt es das Software-Center, also eigentlich einen Appstore, schon seit Ewigkeiten. Seit ich zurückdenken kann, ich weiß garnicht wann das eingeführt wurde. Du kannst ihn um Quellen erweitern, denne du vertraust, du kannst die Software runterladen aus dem Store, und sie ist vertrauenswürdig. Funktinoiert nicht immer, gibt mal ausnahmen, aber es ist leichter für einen neuling als sich die Software selbst zu kompilieren oder erst in einer der deb-Stores zu suchen. Doofheit, oder hier halt das neue, kann durch Einfachheit überwunden werden.
    Egal, darum gehts nicht: Wenn man sich die bedürfnisse vieler anschaut, dann kannst du die mit einem Tablet oder einem Laptop einfach super abdecken. Und warum sollte der Markt sich dann nicht nach der Anfrage richten? Angebot fließt dem Geld hinterher, und das Geld ist nicht mehr bei klobigen großen Rechnern zu machen.

    Liebe Grüße
  7. sebulon

    Kostenloser Webspace von sebulon

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Drachentöter

    17824 Gulden

    132 positive Bewertungen
    0

    sebulon hat kostenlosen Webspace.

    nochmal als ergänzung:

    ich sehe es wie bisher immer noch nicht, dass normale rechner aussterben, jedoch sehe ich, dass es ein extrem teures Hobby wird, sich einen normalen rechner zuhause hinzustellen, den man sich seinen bedürfnissen entsprechend anpassen kann.

    dadurch wird bildung unterbunden und zukünftige entwickler werden überwiegend solche flachwasserprogrammierer sein, die hochsprachen verwenden, aber keine ahnung haben, was sich auf der maschine tut... fazit: sie schreiben 5zeiler, wo andere vielleicht enen 10zeiler schreiben, wundern sich aber über die 10fache ausführungszeit...

    ich befürchte, dass man sich damit ein eigenes Grab schaufeln wird, was generell den Fortschritt in der modernen IT stagnieren lassen wird...


    und die leistungsfähigkeit eines standrechners mit demselben technischen stand wird man die nächsten 20 jahre noch nicht in einen Laptop oder tablet bekommen.


    ich hab einen Standrechner und einen laptop und das reicht, ich brauch kein smartphone und kein tablet für unterwegs... ein altes handy reicht völlig... die smartphones sind nichts anderes als eine sinnlose spielerei...

    und das hitzeproblem bei laptops besteht immer noch... das heißt ein coolpad wäre für einige modelle angebracht, wenn du nicht wahnsinnig aufgrund eines kleinen 40mm kreischers werden willst, der regelmäßig auf volle pulle aufdreht... vor allem im sommer

    sie sind praktisch, aber sie sind bei weitem nicht so skalierbar wie ein standrechner... wenn man auf einem lappi programmiert, ist das touchpad ein hindernis, das heißt, man muss es abschalten.
    Fazit: man braucht wieder eine maus. Die tastaturen in laptops sind alles andere als ergonoisch.
    Fazit, man braucht ne tastatur. dann würde die maus wegfallen, aber wer auf ergonomie bei der tastatur wert legt, wird das touchpad auch nicht ergonomisch finden, ergo bleibt die externe maus.

    wer ernsthaft arbeitet, braucht zwangsläufig einen brauchbaren Monitor... ein 24" laptop wär wieder alles andere als mobil und wäre auch anfällig für schäden(Deckelscharniere sag ich da nur...) somit musst du einen monitor anschließen...

    netzwerk ist erforderlich, damit du auf ressourcen zugreifen kannst(netzwerkdrucker, Fileserver, domain, etc)


    so, dann hast du eine kleine kompakte kiste auf dem Schreibtisch stehen, aus der aus 2 seiten kabel rausschauen, die du jedesmal, wenn du den laptop auch unterwegs nutzen willst, entfernen und wieder anklemmen musst, wenn du wieder am arbeitsplatz bist... ich weiß ja nicht, wie es bei dir um platz auf dem schreibtisch bestellt ist, ggamee, aber ich kann nicht so verschwenderisch umgehen... da ist der PC unter dem tisch eine praktische lösung...
  8. php-test1

    Kostenloser Webspace von php-test1

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Narrenkönig

    4265 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    php-test1 hat kostenlosen Webspace.

    Also ich finde, das Desktop PCs nicht am aussterben sind. Es nutzen viele Leute zuhause auch noch Desktop PCs, und z.b. in Schulen werden auch keine Laptops o.ä. genutzt. Weil man z.b. mit Desktop PCs den Schülern besser erklären kann wie ein PC aufgebaut ist.
  9. lol-search

    Benutzer, kostenlos Webspace Bettler

    128 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    lol-search hat kostenlosen Webspace.

    Es ist und wird immer so sein, das es noch irgendwo Leute gibt, die Desktop PC's benutzen. Von Grundaus schon, da diese PC's meistens besser ausgestattet sind als Laptops. Man kann z.B. bei einem Mac mehrere Prozessorkerne auswählen. Wenn ich mich recht erinnere geht dies rauf bis zu 32 GB RAM. Die Gamer werden dann doch eher auf einen Gamer-PC achten, der eine oder mehrere qualitativ hochwertigere GraKa's besitzt. Mir reicht momentan der Laptop, an dem ich sitze. Ich mache noch nichts wirklich großes an meinem Lappi. Das einzige worüber ich mal nachgedacht hätte, wäre per VM Mac draufzuknallen, aber das will ich ehrlich gesagt nicht riskieren.

    Daher würde ich sogar noch Desktop PC's bevorzugen.
  10. all-in1

    Kostenloser Webspace von all-in1

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knappe

    6533 Gulden

    67 positive Bewertungen
    0

    all-in1 hat kostenlosen Webspace.

    all-in1 besitzt 4 günstige Domains.

    Aufgrund von Platzmangel arbeite ich nur noch auf Laptop.

    Hast aber im Grunde recht. Die neuen sogenannten Desktop PC sind mittlerweile so klein geworden, dass diese bequem hinterm Monitor befestigt werden können. Da wurde ja schon das System von Apples iMac übernommen. Genauso ist es jetzt mit Windows 8, vom Aufbau her nur noch eine Kopie von Apple. Ja selbst Android, dass man als Desktop Version installieren kann hat den gleichen Aufbau.

    Mich ärgert an der ganzen Sache nur die immer kürzen Lifetimes, andauern kommt ein neues BS, das mit dem alten nur sehr eingeschränkt kompatibel ist. Heisst da muss dann die gewohnte Software, die man so lieb gewonnen hat, auch gleich neu kaufen. Und das dann meist wieder in schlechterer Qualität, weil, das BS auch wieder einen Rückschritt gemacht hat, wie zum Beispiel von XP auf Vista.

    In der Webentwicklung ist es etwas anders, man macht keinen Schritt vorwärts, weil die Industrie im PC Sektor mit den Browserentwicklungen hinterher hinken. Und nicht nur die, die Firmen hinken meist noch weiter hinter her mit Ihren Updates auf neue BS und damit auf fortschrittlichere Browser. HTML 5 könnte bereits umgesetzt sein, wenn Industrie, Handwerk und Dienstleistung endlich mal neue Technik benutzen würden. Allerdings kann nicht jede Firma (mal abgesehen von den Kosten) auf ein neues BS setzen, weil deren Software auf neueren BS gar nicht funktioniert, und neue Versionen gar nicht mehr entwickelt werden.

    Egal auf welchem Sektor, man muss immer einen Kompromiss eingehen.

    Es wird allerdings auch viel entwickelt, dass gar nicht wirklich auf den Kunden zugeschnitten ist. Es wird einem einfach vor die Nase gesetzt, ob man will oder nicht. Als Beispiel mal etwas aus dem Bereich Webagenturen. Die Versuchen auch einem Kunden Typo3, Joomla oder einen der Shopsysteme vor die Nase zusetzen, wo man sich erst Wochenlang drauf einarbeiten muss. Da könnte sich der Kunde ebenso gleich selbst damit beschäftigen sich einen Shop oder CMS zu installieren. Bei einfacheren Webseiten sogar programmieren. Auch hier ist die Entwicklung an den Kunden vorbei gegangen, und dieser muss zwangsläufig damit klar kommen, egal ob er will oder nicht.

    Eigentlich sollte die Entwicklung, doch so sein, dass es dem Anwender einfacher gemacht wird. Nur ist es heutzutage nicht mehr so. Es wird etwas entwickelt, der Entwickler kommt damit zurecht, also auf den Markt damit. Und wenn dann Namen wie Apple, Microsoft usw. ins Spiel kommen, dann kauft der Kunde das schon.
  11. Autor dieses Themas

    paddy-herrmy

    Kostenloser Webspace von paddy-herrmy

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Büttler

    2377 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    paddy-herrmy hat kostenlosen Webspace.

    Soo.. melde mich mal wieder..

    Erstmal danke, und es freut mich dass sich doch ein paar User dazu erbarmt haben, sich den langen Text zu geben ;-)

    sebulon schrieb:
    du überreagierst...

    Du hast natürlich recht, ich habe das ganze leicht überzogen, mehr oder weniger um deutlich zu machen, wie wichtig mir das im Grunde ist :-) (Das ein oder andere Bier an dem Abend hat sein übriges getan ;-))


    all-in1 schrieb:
    Egal auf welchem Sektor, man muss immer einen Kompromiss eingehen.

    Ja, das ist wohl das auf was es im Grunde hinauslaufen wird.
    Man wird es nie allen recht machen können. Und genau darin sehe ich mein Problem :-) da sich die Industrie auf die Breite Masse konzentriet, wird die tendenz richtung "ein-Knopf-Für-Alles" Technik tendieren.. Und das ist das was mich persönlich stört, und worauf ich im grunde hinaus wollte ;-)

    lol-search schrieb:
    Es ist und wird immer so sein, das es noch irgendwo Leute gibt, die Desktop PC's benutzen. Von Grundaus schon, da diese PC's meistens besser ausgestattet sind als Laptops. Man kann z.B. bei einem Mac mehrere Prozessorkerne auswählen. Wenn ich mich recht erinnere geht dies rauf bis zu 32 GB RAM. Die Gamer werden dann doch eher auf einen Gamer-PC achten, der eine oder mehrere qualitativ hochwertigere GraKa's besitzt. .

    Ja, ich habe jedoch das leichte Gefühl, das genau diesse Sparte momentan stark am aussterben ist. Als Indiz nehme ich hierzu einfach nochmal das besagte Win8 als Beispiel, welches meiner Ansicht nach momentan völlig ungeeignet für highend-PC`s ist, und diesse somit auf kurz oder Lang ihren Reiz verlieren.?

    Ich danke nochmals für die Resonanz :-)

    Gruss, Hermine
  12. vampiresilence

    Kostenloser Webspace von vampiresilence

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Haudegen

    5930 Gulden

    1 positive Bewertung
    0

    vampiresilence hat kostenlosen Webspace.

    Also ich kann diese Angst sehr gut nachvollziehen, da ich sie auch selber habe. Diverse aktuelle Bedienkonzepte wie von Apple und Windows 8 (um nur 2 Beispiele zu nennen) sind in meinen Augen eine ausgesprochene Beleidigung an deren Kunden. Apple und Microsoft halten ihr eigenes Clienté scheinbar für mehr als minderbemittelt und wer klüger ist, muss mitmachen.

    Denn der Mechanismus ist ganz einfach. Die Masse kauft Apple, Apple verdient damit Geld. Und Geld verleiht Macht. Vllt werden die Geräte/Software durch Massenverkäufe billiger, aber auf jeden Fall werden High-End-Lösungen seltener und damit teurer. Folglich werden sich in Zukunft nur noch immer reichere Menschen ebendiese Dinge leisten können. Und diese werden somit auch immer Wenigere. Bis es irgendwann darin gipfelt, dass solche Produktionen völlig eingestellt werden und nur noch Apple-Zombies durch die Straßen wandeln, womit die Weltherrschaft von Apple besiegelt wäre.

    Letztlich ist es doch so: Die Masse gewinnt. Und die Masse ist dumm.
    Tut mir leid, ich will niemanden beleidigen, aber wer sich angesprochen fühlt, ist in diesem Fall selber Schuld.

    sebulon schrieb:
    80% der Anwenderintelligenz ist auf 20% aller computeruser verteilt ;-P

    Pareto in Ehren, aber heutzutage dürfte es wohl sogar auf 90/10 hinauslaufen.

    sebulon schrieb:
    somit ist es nur natürliche auslese...

    Ich bete zu Gott, dass soetwas wie natürliche Auslese nochmal eingeführt wird, denn dann stünde Apple vor dem Bankrott, die Übervölkerung wäre gestoppt und wir bräuchten diese Diskussion nicht führen.

    Und ja: Wir sind bedroht ! Und jeder der das nicht sieht, ist naiv, blauäugig und sollte sich am besten direkt ein Smartphone kaufen.

    mfg
    - VampireSilence
  13. p******g

    0 positive Bewertungen
    0
    Ich glaube auch nicht das Desktop PC`s aussterben, da hersteller wie Nvidia , Intel und AMD ihre teuren High-End Komponenten nicht mehr loswerden, und die Spiele Industrie viel weniger Games loswird da auf Ultrabooks die nichtmal eine Grafikkarte haben und Tablets Spiele wie Call of Duty nicht oder nur mit sehr sehr schlechter Grafik laufen. Und zu der Kritik an Windows 8 , jeder kann es halten wie es will manche können nicht damit Arbeiten und hassen das Design ich persönlich nutze Windows 8 seit der Consumer Prewiev und finde es Prima , abgesehen davon gibt es eine Funktion mit der ein zweiter Bildschirm angeschlossen werden kann.
  14. fatfreddy

    Kostenloser Webspace von fatfreddy

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinz

    26790 Gulden

    204 positive Bewertungen
    0

    fatfreddy hat kostenlosen Webspace.

    pwgaming schrieb:
    Ich glaube auch nicht das Desktop PC`s aussterben, da hersteller wie Nvidia , Intel und AMD ihre teuren High-End Komponenten nicht mehr loswerden,

    INTEL, AMD & Co. haben sich dieser Entwicklung anzupassen, sonst werden sie untergehen. Das ist in den letzten 20.30 Jahren auch schon anderen passiert und von daher kein Argument für den Desktop.
    Die sogenannte "Hochleistungshardware" von heute ist morgen nur noch Sondermüll. Jede Waschmaschine besitzt heute leistungsfähigere Prozessoren als mein erster Rechner. :wink: Große Namen sind in derEntwicklung auf Dauer wenig wert, zumindest kein Kriterium für eine Entwicklung. Meist ist es sogar gegenteilig. Große Firmen werden träge und verpassen neue Entwicklungen. Warum ist IBM heute kein Marktführer mehr im Bereich der PC-Technik? Warum geht es Nokia heute eher schlecht? Wo ist Siemens bei der Haushaltselektronik?

    Plötzlich kommt Apple, ursprünglich ein mittelmäßig bis wenig erfolgreicher Hersteller von Computersystemen, hat eine gute Idee und krempelt die Musikindustrie und kurz daruf den Handymarkt um, Begeistert mich nicht und deren Produkte brauche ich auch nicht, trotzdem beeinflussen sie die Entwicklung und damit auch mein Leben. Die Angst um den sterbenden Desktop-PC (nicht um meine Freiheit! Die sollte eh nicht am Rechner, egal welcher Art, hängen) kann ich von daher durchaus nachvollziehen.

    Ich mußte bereits lernen, daß man Computerprogramme plötzlich nicht mehr ausschließlich mit der Tastatur bedienen konnte, weil irgendwer das, alles vereinfachende Werkzeug "Maus" auf den Markt gedrückt hat. Ok, die Maus ist ein tolles Werkzeug, aber bei der Arbeit mit einer Textverarbeitung kriege ich auch nach Jahren noch das Kotzen, wenn ich die Finger von der Tastatur nehmen muß, weil sich gewisse Arbeitsschritte, mit vertretbarem Aufwand, nur noch mit der Maus erledigen lassen. (Einige User meines Baujahres werden sich sicher noch an das gewohnte/geliebte CTRL-K-Commandset erinnern) Bei der aktuellen Touchmanie befürchte ich Ähnliches.
    .

    Beitrag zuletzt geändert: 12.2.2013 1:01:18 von fatfreddy
  15. voloya

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Drachentöter

    11827 Gulden

    37 positive Bewertungen
    0

    voloya hat kostenlosen Webspace.

    Hallo :wave:

    vampiresilence schrieb:
    Bis es irgendwann darin gipfelt, dass solche Produktionen völlig eingestellt werden und nur noch Apple-Zombies durch die Straßen wandeln, womit die Weltherrschaft von Apple besiegelt wäre.


    Naja, das kann man schon beliebig ausweiten und muss es nicht nur an einem Produkt festmachen. Konsolen "braucht" zum Beispiel auch kein halbwegs versierter Mensch, trotzdem sind nicht alle, die eine Konsole besitzen automatisch dumm. (auch wenn ich wirklich nicht den Sinn dahinter verstehe, solange es keine Wii ist)

    Ja, du hast Recht. Es wird alles auf die konsumierende Masse zugeschnitten, die keine Ahnung von irgendetwas hat, wie zum Beispiel der Vorschlag für eine gesetzliche Regelung, dass Besucher auf Webseiten dem Setzen eines Cookies erst zustimmen müssen (ist das jetzt nicht in UK so?). Viel dümmer geht es dann auch nicht mehr.

    Dass Desktop PCs bald aussterben ist wohl nicht so wahrscheinlich, vor allem zum Arbeiten sind sie einfach unersetzlich. Zu Apple Produkten gibt es ja auch genügend Alternativen, vor allem da Apple es teils echt drauf anlegt (Akkus in allen Produkten nicht herausnehmbar, etc. ).

    Das momentane Sterben im Desktopbereich ist natürlich einerseits Smartphones/Tablets geschuldet, andererseits ist Windows 8 auch wirklich eine Katastrophe.

    Die Welt wird deswegen aber wohl nicht untergehen.

    mfg :wave:
  16. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!