kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Bin Laden ist tot

lima-cityForumSonstigesPolitik & Wirtschaft

  1. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    Fast zehn Jahre nach den Anschlägen vom 11. September 2001 haben die USA den Gründer und Chef des Terrornetzwerks El Kaida, Osama bin Laden, getötet. Der Drahtzieher der Angriffe auf das World Trade Center in New York und das Pentagon in Washington mit fast 3000 Toten sei am Sonntag bei einer Kommandoaktion in Pakistan ums Leben gekommen, teilte US-Präsident Barack Obama mit. "Der Gerechtigkeit wurde Genüge getan."

    Obama sagte, er habe den geheimen Einsatz der Spezialkräfte angeordnet. "Ein kleines Team von Amerikanern hat die Operation mit außergewöhnlichem Mut und Fähigkeiten ausgeführt", sagte Obama. Bin Laden sei auf einem Gelände in der pakistanische Stadt Abbottabad nach einem Schusswechsel getötet worden, anschließend hätten die US-Kräfte die Leiche des El-Kaida-Chefs an sich genommen. "Kein Amerikaner ist zu Schaden gekommen", sagte Obama. Die Kommadoeinheit habe sich bemüht, zivile Opfer zu vermeiden.

    Aus Regierungskreisen in Washington verlautete, dass bei dem Einsatz drei weitere Männer und eine Frau getötet worden seien. Darunter habe sich offenbar auch ein Sohn bin Ladens befunden. Die Kommandoaktion dauerte den Angaben zufolge weniger als 40 Minuten.

    Erste Hinweise auf den Aufenthaltsort des El-Kaida-Chefs habe es im vergangenen August gegeben, erklärte Obama. Bin Laden war der meistgesuchte Mann der Welt und wurde in Verstecken in Afghanistan und Pakistan vermutet. Die Fahndung nach ihm war aber bis Sonntag erfolgslos geblieben.

    Mehr als zwei Jahrzehnte lang habe bin Laden "Angriffe gegen unser Land und unsere Freunde und Verbündeten" geplant, sagt Obama. "Der Tod bin Ladens markiert die bislang bedeutenste Errungenschaft in den Bemühungen unserer Nation, El Kaida zu besiegen. Sein Tod markiert aber nicht das Ende unserer Bemühungen." Der Präsident warnte, dass El Kaida weitere Angriffe vorbereiten werde. Daran gebe es "keinen Zweifel", sagte Obama. "Wir müssen und wir werden zu Hause und im Ausland wachsam bleiben."

    Bin Laden wurde als Sohn eines reichen saudiarabischen Bauunternehmers vermutlich im Jahr 1957 geboren. Er entwickelte die Idee, Muslime aus aller Welt zu einem Kampf gegen westliche Mächte und ihre arabischen Verbündeten zusammenzurufen. In Afghanistan kommandierte er 1984 gegen die Rote Armee mehr als 20.000 Kämpfer aus vielen arabischen Ländern. Ein Jahr vor Ende der sowjetischen Invasion in Afghanistan 1989 begann bin Laden mithilfe von Gefolgsleuten mit dem Aufbau des Netzwerks "El Kaida" ("Das Fundament"). Als 1991 eine internationale Koalition unter Führung der USA den Krieg gegen Irak führte, erklärte er Washington den "Dschihad", den religiös motivierten Krieg.

    Die USA machen bin Laden auch für weitere Anschläge vor dem 11. September 2001 verantwortlich, darunter die Attentate auf die US-Botschaften in Kenia und Tansania 1996, bei denen mehr als 200 Menschen starben, und der Angriff auf den US-Zerstörer "Cole" im November 2000 im jemenitischen Aden mit 17 Toten.

    Vor dem Weißen Haus in Washington feierten tausende Menschen bin Ladens Tod. Die euphorische Menge skandierte "USA, USA", auch die US-Nationalhymne wurde angestimmt. Einige Menschen schwenkten US-Flaggen. Auch auf dem Times Square in New York versammelten sich Bewohner der Stadt und Touristen, um das Ereignis zu feiern. Hunderte Menschen zogen zum Ground Zero, an dem einst das World Trade Center gestanden hatte.

    Der frühere US-Präsident George W. Bush, der nach dem 11. September 2001 den Krieg gegen den Terror und die Jagd auf bin Laden ausgerufen hatten, sprach von einem "Sieg für Amerika". Das Außenministerium in Washington warnte unterdessen US-Bürger in aller Welt vor anti-amerikanischer Gewalt. Das Ministerium riet dringend dazu, in unsicheren Gegenden Aufenthalte außerhalb von Häusern und Hotels auf das Nötigste zu beschränken sowie sich von Menschenansammlungen und Demonstrationen fern zu halten.


    Quelle: Yahoo

    Endlich ists geschafft und die Welt ist ein Stück weit sicherer geworden.
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. fabo schrieb:
    Endlich ists geschafft und die Welt ist ein Stück weit sicherer geworden.


    Das ist doch ein riesen Irrtum. Für diesen Fall steht doch sicher schon der Nachfolger bereit, der sich zum Terrorfürsten ernennt. Das ist wie bei einer Hydra, schlägt man einen Kopf ab wachsen diverse Köpfe nach. Der Terrorismus ist nicht verknüpft mit einer Person sondern verbunden mit vielen Misstständen auf unserer Welt. Solange diese bestehen werden auch genug Leute sich dem Terrorismus hingeben.

    Außerdem wurden die Terrornetzwerke scheinbar sowieso so aufgebaut, dass sie alle unabhängig voneinander agieren (können).

    Man hat hier lediglich ein Symbol des Terrors getötet!

    Beitrag zuletzt geändert: 2.5.2011 8:26:33 von karpfen
  4. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    Ich denke schon, dass das ein seh großer Schlag war, der auch gezeigt hat, dass gewisse Dinge nicht in Vergessenheit geraten.

    Leider kann man den USA nicht immer alles glauben, sodass es hier wohl hieb und stichfesten Beweisen bedarf. Finde ich.
  5. sonok

    Moderator Kostenloser Webspace von sonok

    sonok hat kostenlosen Webspace.

    Da kann man ja vom Glück reden, daß erst vor kurzem ein Terrorzelle in Deutschland ausgehoben wurde ... jetzt gibt es ja einen weiteren "Grund" für Anschläge im Sinne von Vergeltungsmaßnahmen gegenüber der "westllichen Welt" ... hoffentlich gibt das keine Kette von Gründen, die in eine allgemeine Verschärfung der Sicherheitsmaßnahmen als Präventivmaßnahme rechtfertigen :slant:

    Die Warnung der amerikanischen Behörden an ihre Bürger im Ausland ist ja nicht aus der Luft gegriffen, und Aufgrund der Warnung und den zu erwartenden Konsequenzen dieser Meldung wird das wohl keine Ente sein.

    Beitrag zuletzt geändert: 2.5.2011 9:00:08 von sonok
  6. burgi

    Co-Admin Kostenloser Webspace von burgi

    burgi hat kostenlosen Webspace.

    fabo schrieb:
    Ich denke schon, dass das ein seh großer Schlag war, der auch gezeigt hat, dass gewisse Dinge nicht in Vergessenheit geraten.

    Ich denke, dass es ein großer Schlag war, jedoch ist karpfens Meinung sicher nicht von der Hand zu weisen, zumal ich davon ausgehe, dass es sicher zu gewissen Vergeltungsaktionen in Form von Terroranschlägen kommen wird. Die Frage ist nur, wie schnell und wann genau.
    Außerdem gehe ich davon aus, dass die Amerikaner Bin Laden nicht liquidiert haben, sondern irgendwo in ein dunkles Loch geworfen haben (Guantanamo oder sonst wo), und den Foltern, in der Hoffnung, dass er seine Struktur etc. Preis gibt.
  7. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    Außerdem gehe ich davon aus, dass die Amerikaner Bin Laden nicht liquidiert haben, sondern irgendwo in ein dunkles Loch geworfen haben (Guantanamo oder sonst wo), und den Foltern, in der Hoffnung, dass er seine Struktur etc. Preis gibt.


    So, oder so ähnlich denke ich das nämlich auch. Menschen wir Osama jedoch kann man warscheinlich totquälen. Da wird man nichts rausbekommen.

    Karpfen und auch sonok haben aber schon Recht. Dass Osama "tot" ist, ist eine Sache. Was darauf folgt, eine andere. Man sollte von Glück sprechen, wenn dieser Vorfall das Ganze nicht nur noch schlimmer macht.

    Beitrag zuletzt geändert: 2.5.2011 9:26:34 von fabo
  8. Bin Laden the dead terrorist




    Ein paar Bedenken habe ich aber bei der ganzen Geschichte:

    Warum ist es plötzlich dazu gekommen, ist er wirklich überm Jordan?
    Bin Laden war nur der Kopf, war gut fürs "Marketing", aber es gibt noch genug andere dort, die genauso kranke Ideen haben.
    Welche Rolle wird Deutschland dabei spielen, wird es Racheakte geben?

    ich denke, soweit die Nachricht wirklich einen Wahrheitsgehalt hat, ist es auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung,
    aber es wartet noch genug Arbeit auf die westlichen Nationen in dieser Hinsicht.
  9. burgi schrieb:
    Außerdem gehe ich davon aus, dass die Amerikaner Bin Laden nicht liquidiert haben, sondern irgendwo in ein dunkles Loch geworfen haben (Guantanamo oder sonst wo), und den Foltern, in der Hoffnung, dass er seine Struktur etc. Preis gibt.


    Das glaub ich eigentlich eher nicht. Bevor der sich die amerikanische Gefangenschaft antut begeht er doch eher Selbstmord. Der weiß/wusste doch sicher ganz genau, was ihm da drohen würde!
  10. s*************h

    Ich glaube auch nicht das er lebend nach Amerka verfrachtet wurde. Wenn die Ihn lebend in die Hände bekommen hätten wäre er bei einem Unfall durch eine Schusswaffe gestorben oder einem sonstigen Versehen.

    Ich bin erstmal froh dass der Tod ist, die Amerikaner haben sich an Ihm die Zähne ausgebissen und auch Soldaten im Kampf um ihn zu töten verloren. Jetzt haben die Amerikaner Ihren Lohn bekommen.

    Allerdings wird es einen neuen Anführer geben der sich höchstwahrscheinlich rächen wird. Ich meine so eine Organisation ist wie ein kleiner Staat für sich. Wird der "Präsident" getötet so kommt einfach der "Vize-Präsident" an die Reihe. Also wird nun ein neuer Anführer welcher Bin Laden sehr nahe stand diese Terrorgruppe leiten (hoffentlich nicht lange).

    Eine solche Zelle kann man ja im Grunde nie restlos vernichten da es immer Anhänger gibt. Das ist wie in einer Religion, es gibt ein paar Gläubige die alles tun würden um ihren Gott (oder was auch immer) schützen und dienen würden. Von daher kann man die Gruppe nur einschränken und einschlafen lassen.

    Gruß S.Brosch
  11. malia

    Moderator Kostenloser Webspace von malia

    malia hat kostenlosen Webspace.

    Hallo zusammen!

    Ich denke Bin Ladens Tod wird eine Welle der Gewalt auslösen. Seine Anhänger werden ihn zum Märtyrer machen dessen Tod gesühnt werden muss. Die El Kaida ist so gut organisiert dass es wenig ausmachen wird dass er nicht mehr lebt.

    Ich denke die westliche Welt wird jetzt noch mehr von dieser Organisation terrorisiert - aufhalten kann man sie in meinen Augen nicht. Ich hätte momentan Angst in ein Flugzeug zu steigen oder Urlaub in moslemischen Ländern zu machen.

    Eine Lösung sehe ich im Augenblick nicht, je härter die westliche Welt gegen diesen Terror vorgeht umso mehr werden sie zurückschlagen, Geld und Waffen besitzen sie reichlich.

    Ich schaue in dieser Sache eher negativ in die Zukunft.

    Grüsse Malia
  12. m******s

    Naja wers glaubt.
    Wer sagt das es nicht ein Doppelgänger war, der da gemetzelt wurde.
    Und wer sagt, dass es nciht schon tausende höhere Tiere gibt als ihn.
    Ist doch klar, er ist der Pressesprecher, aber andere ziehen die Fäden.
    Das verändert gar nichts denke ich.
  13. geht ja plötzlich alles recht fix bei denen :D

    Nach einem Bericht des Senders CNN unter Berufung auf US-Regierungskreise wurde Bin Laden bereits im Meer bestattet. Ein amerikanischer Beamter hatte vor Journalisten erklärt, es werde sichergestellt, dass der Umgang mit der Leiche "im Einklang mit islamischen Praktiken und islamischer Tradition" stehe. Das sei "etwas, dass wir sehr ernst nehmen, und deshalb wird das in einer angemessenen Weise gehandhabt".

    weiter lesen: http://www.gmx.net/themen/nachrichten/ausland/107k8s2-bin-laden-leiche-beigesetzt#.A1000146

    Na, das endet ja wie bei der Mondlandung...

    Beitrag zuletzt geändert: 2.5.2011 13:43:55 von sneppa
  14. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    Tjoar... Wäre nurnoch eine Sache zu klären: Wann ist Osama Bin Laden nun wirklich gestorben? Am 16.12.2001 (an meinem Geburtstag) oder am 01.05.2011?

    Bin Laden ist nämlich laut vielen Berichten zum o.g. Zeitpunkt an einer langen und gut dokumentierten krankheit verstorben und nicht erst gestern.

    Aber naja... Was man für den Wahlkampf nicht alles tut ;) Und genau das sind diese Dinge, die mich dazu bewegen, irgendwelchen Politikern nicht immer das zu glauben, was sie von sich geben.

    Gut in Deutschland brauchen unwillige forensische Institute im Schnitt immer ein bis zwei Tage bis sie über DNA-Analyse einwandfrei die Identität klären können. Aber mitten in Pakistan stand natürlich sogleich ein ganzes Team von DNA Spezialisten bereit, die sofort und ohne jeden Zeitverzug auf dem Acker die Agarose-Gelelektrophorese durchführten und dann in Sekunden den gewünschten Erfolg melden konnten.

    Natürlich waren die us-amerikanischen Angriffstruppen auch so gut vorbereitet, dass sie Vergleichsproben von Osama DNA gleich dabei hatten. Welch eine schöne Welt. Dumm nur, dass sie dem ollen Osama nicht eine Betäubungsspritze in den Hintern schießen konnten, sondern ihm stattdessen mit einem Kopfschuss das Gesicht zerstören mussten. Aber egal. Die USA jubeln und alle haben sich wieder lieb. Wie CNN meldet haben sie die Leiche übrigens gleich in der See entsorgt. So kann wenigsten keiner mehr den Lügen widersprechen.

    Obamas Wiederwahlchancen steigen, die Schuldenlast der USA drückt gar nicht mehr und die vielen Arbeitslosen sind auch egal wenn man doch den Staats- und Hauptfeind Nummer 1 erlegt hat. Aber halt. Weshalb hat man ihn überhaupt zum zweiten Mal erledigen müssen. Nein, nicht wegen den Flugzeugen im World Trade Center, wegen dem 11. September wurde niemals nach Osama bin Laden gesucht. Es ging um völlig andere Themen:


    Im unteren Teil, unter CAUTION, wird im Detail erklärt, wessen Bin Laden beschuldigt wurde: Bombenanschläge auf US-Botschaften in Tansania und Kenia. Und es wird auf eine Opferzahl von 200 verwiesen. Dann steht noch zu lesen, dass Bin Laden als Verdächtiger für andere Terroranschläge rund um die Welt gelte. Sollte nicht zu erwarten sein, dass die Anschläge vom 11. September zweifelsfrei angeführt wären – mit einer Opferzahl von 3.000?

    Wenn wir uns erinnern, wäre die afghanische Regierung kurz nach den Anschlägen sogar bereit gewesen, Bin Laden auszuliefern, sobald Beweise für seine Beteiligung erbracht wurden. Die gibt es offensichtlich bis heute nicht. Doch Präsident Obama ließ sich trotzdem nicht davon abhalten, die Emotionen genau in diesem Zusammenhang zu schüren.


    Das der amerikanische Präsident Barack Obama versucht Bin Ladens zweiten Tod als einen Erfolg in der Sache 9/11 zu verkaufen versucht, ist nur logisch, zumal immer weniger Menschen die offizielle Lügengeschichte glauben. Der Zeitpunkt ist auch gut gewählt. Weitere Bin Laden Videos made by USA würden keinerlei Reaktion in der Bevölkerung mehr erzeugen, die meisten lachen ja schon lange über diese Machwerke.

    Man kann den schon lange toten Osama also nochmal und diesmal endgültig sterben lassen und das schönste ist, das die jämmerliche USA wie ein Sieger aussieht, solange man nicht nachdenkt. Aber auch dieser gelogene Sieg wird schnell verblassen und am Ende bleiben die Probleme wie sie waren. Neben dem Krieg im Irak, Afghanistan und Pakistan den die USA nicht gewinnen können, möchten sie eigentlich noch den Iran um sein Öl bestehlen und lassen die Europäer in Libyen das Mordgeschäft für sich erledigen, während die USA in Schulden ertrinken und der Dollar verfällt.

    Vielleicht noch ein Wort zu Libyen. Nachdem Sadam Hussein im Irak ja noch fahrende Giftgasfabriken von den USA angedichtet wurden, reichte die Dichtkunst bei Muammar al-Gaddafi nur zu einer Story darüber, dass der feige Machthaber Viagra an seine Soldaten verteilt haben soll um denen mehr Ausdauer beim Vergewaltigen zu verschaffen. Die CIA ist auch nicht mehr das was sie mal war.

    Auf jeden Fall bekommen wir nun keine Osama bin Laden Videos mehr, aber vermutlich hat die CIA schon einen Nachfolger gefunden, der nun zum neuen Hauptfeind werden kann. Es ist einfach nur lächerlich.


    Beitrag zuletzt geändert: 2.5.2011 15:06:48 von fabo
  15. immerhin geht ein 10 jahre langer krieg in welchem unmengen an unschuldigen personen gestorben sind zu ende...
  16. thaminder schrieb:
    immerhin geht ein 10 jahre langer krieg in welchem unmengen an unschuldigen personen gestorben sind zu ende...


    Das musst Du mir genauer erklären. Welcher Krieg geht denn zu Ende? Der Kampf gegen den Terror geht mit großer Sicherheit weiter!
  17. naja ich hoffe zumindest dass sich jetzt die amis endlich ausm irak zurückziehen...

    der grund wieso sie so lange dort waren is ja jetzt eigentlich tot ;)
  18. thaminder schrieb:
    naja ich hoffe zumindest dass sich jetzt die amis endlich ausm irak zurückziehen...

    Wovon träumst du, bei dem Krieg ging es doch um ganz andere Dinge.

    Für mich wird die Sache mit dem Tod immer fragwürdiger...

    Warum so plötzlich?
    Stimmen Gerüchte über einen früheren natürlichen Tod?
    Stehen nicht auch irgendwelche Wahlen an?
    Warum gibt es keine Bilder?
    Warum wurde er im Meer versenkt und nicht an einen geheimen Ort gebracht?
    Wie konnte man sein Identität so schnell feststellen?

    Viele Fragen und keine Antworten, wie bei der Mondlandung :)
  19. naja der hauptgrund des krieges dürfte ja ganz klar eine ankurbelung der eigenen wirtschaft sein...

    nur nach außen wurde es immer als friedenswahrung dargestellt - diese sollte jetzt allerdings zu ende sein - wobei wenn ich dann solche news lese wie dass jetzt die terroristen auf einmal wieder mit etwas drohen... wirds wohl doch weitergehn ;)
  20. Dass Ruhe ist, wenn man der Schlange den Kopf abschlägt, funktioniert nur, wenn die eigentlichen Terroristen, die sich in die Luft sprengen, dies unter Zwang tun. Da sie das aber freiwillig und für ihren Glauben tun, funktioniert das hier nicht. Dass ihr Kopf tot ist, verbessert die Lage also keineswegs. Ich gehe eher davon aus, dass das ganze die Lage verschlimmern wird.
  21. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    thaminder schrieb:
    naja ich hoffe zumindest dass sich jetzt die amis endlich ausm irak zurückziehen...

    der grund wieso sie so lange dort waren is ja jetzt eigentlich tot ;)


    Was hat der Irak mit Osama Bin Laden zu tun?!
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!