kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


"Das wahre Office" - geht´s?

lima-cityForumHeim-PCSoftware

  1. Autor dieses Themas

    v****x

    Hat einer von euch erfahrungen mit "dem wahrem office" gemacht, welsches office ultimate für schülr/studenten darstellt und nut 52 Euro kostet?Gibt es da irgendwelche Einschränkungen?

    Beitrag zuletzt geändert: 30.7.2009 14:54:20 von vernox
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. thundersystem

    Moderator Kostenloser Webspace von thundersystem

    thundersystem hat kostenlosen Webspace.

    Ehm also du meinst das hier, richtig?
    http://www.microsoft.com/student/discounts/daswahreoffice/default.aspx

    Hmm, also soweit ich das jetzt gelesen habe musst du halt eben Student sein, und von deiner FH, Uni, etc bestätigen lassen das du auch Student bist, bzw u.U. deine Immutrilukationsbescheinigung vorweisen können.

    Dann bekommst du soweit ich das laß das ganz normale MS Office 2007 Ultimate.
  4. l*n

    Auch als Schüler und Lehrer bekommst Du meines Wissens die Version - SSL Version -

    Gruss
  5. Autor dieses Themas

    v****x

    Ja, microsoft benennt "schüler" auch als studenten, wie man es bei dreamspark bemerkt hat (dort bin ich angemeldet und verifiziert)

    Aber es ist nicht irgendwie eine eingeschränkte Version?
  6. vernox schrieb:
    Ja, microsoft benennt "schüler" auch als studenten, wie man es bei dreamspark bemerkt hat (dort bin ich angemeldet und verifiziert)

    Aber es ist nicht irgendwie eine eingeschränkte Version?


    Denke nicht dass es eine Eingeschränkte Version ist!

    lg
  7. also ich nutze die Stundent Version.
    Man hat Word,Excel und Power Point in der Version.

    Mfg Apo-llo
  8. vernox schrieb:
    "das wahrem office"...


    kommt bestimmt nicht von Microsoft. OpenOffice.org kann mehr als MS Office. Und kostet nichts, egal ob für Studenten oder andere Menschen. Ich würde auf MS-Office pfeifen und stattdessen von den 52€ nett in die Kneipe gehen. Da bleibt dann wahrscheinlich sogar noch was übrig ;)
    Wenn du dich aber doch für MS entscheidest, bekommst du das "volle" Ultimate-Programm. Ohne irgendwelche Beschränkungen.

    Gruß
    Tim

    Beitrag zuletzt geändert: 31.7.2009 12:46:11 von tibel
  9. tibel schrieb:
    vernox schrieb:
    "das wahrem office"...


    kommt bestimmt nicht von Microsoft. OpenOffice.org kann mehr als MS Office. Und kostet nichts, egal ob für Studenten oder andere Menschen. Ich würde auf MS-Office pfeifen und stattdessen von den 52€ nett in die Kneipe gehen. Da bleibt dann wahrscheinlich sogar noch was übrig ;)
    Wenn du dich aber doch für MS entscheidest, bekommst du das "volle" Ultimate-Programm. Ohne irgendwelche Beschränkungen.

    Gruß
    Tim


    Die Standartdiskussion. Erfahrung hat gezeigt (min 5), dass alle erstmal behaupten, dass Open Office ja voll cool ist und genauso gut ist wie das "echte" Office, wenn sie sich aber dann doch eins besorgen, vergessen sie ihre vorherige Meinung nur allzu schnell. Ich frag mich nur immer wieder, die man das Leuten beibringen kann, bevor sie es sich besorgen...

    Die vorsichtlige Formulierung "besorgen" deshalb, weil ich mal schätze, dass ein Großteil der Office Installationen illegal oder halb illegal erfolgt. Ausnahme sind da wohl nur größere Unternehmen. Das liegt daran, dass ein Office Ultimate iwie 600 € oder so ähnlich kostet. Aber wenn man eins für 50€ bekommt, sollte man die Gelegenheit nutzen.
  10. nikic schrieb:
    Die Standartdiskussion. Erfahrung hat gezeigt (min 5), dass alle erstmal behaupten, dass Open Office ja voll cool ist und genauso gut ist wie das "echte" Office, wenn sie sich aber dann doch eins besorgen, vergessen sie ihre vorherige Meinung nur allzu schnell. Ich frag mich nur immer wieder, die man das Leuten beibringen kann, bevor sie es sich besorgen...

    Die vorsichtlige Formulierung "besorgen" deshalb, weil ich mal schätze, dass ein Großteil der Office Installationen illegal oder halb illegal erfolgt. Ausnahme sind da wohl nur größere Unternehmen. Das liegt daran, dass ein Office Ultimate iwie 600 € oder so ähnlich kostet. Aber wenn man eins für 50€ bekommt, sollte man die Gelegenheit nutzen.


    Welche im alltäglichen Leben sinnvolle Funktion hat MS Office, die OOo nicht hat? Wie sieht es mit PDF-Export aus? Wie sieht es mit den Computer-Ressourcen aus? Wie sieht es mit Dateitypenkompatiblität aus?

    Und eben weil viele Menschen kein Geld für Office ausgeben wollen, rate ich zu OOo. Und die Fragestellung "50€ - günstig" zeigt mir, dass der Threadsteller auch nicht teures Geld ausgeben möchte. Es ist jetzt ihm überlassen, ob er "wenig" Geld für die Microsoft-Suite ausgibt oder gar keins für die mindestens genauso gute OpenOffice-Suite.
  11. OpenOffice ist schon ein geiles Ding. Also die nichts ausgeben vollen ist das Perfekt.
  12. Für MS-Office würde ich keinen Cent ausgeben, vor allem weil Open-Office auch alle Funktionen bietet, die man so braucht.
    Ausserdem, versuch mal mit MS-Office dateien zu öffnen, die mit Open-Office erstellt wurden (und im Open-office Standardformat gespeichert wurden), und dann mal umgekehrt.
    Versuche mit MS-Office Dokumente im PDF-Format zu speichern, oder Multimediadateien in ein Textdokument einzubetten, sodass man sich z.B.: ein Video im Textdokument ansehen kann.

    Aber jeder wie er will.
  13. maggo-nicole schrieb:
    Für MS-Office würde ich keinen Cent ausgeben, vor allem weil Open-Office auch alle Funktionen bietet, die man so braucht.
    Ausserdem, versuch mal mit MS-Office dateien zu öffnen, die mit Open-Office erstellt wurden (und im Open-office Standardformat gespeichert wurden), und dann mal umgekehrt.
    Versuche mit MS-Office Dokumente im PDF-Format zu speichern, oder Multimediadateien in ein Textdokument einzubetten, sodass man sich z.B.: ein Video im Textdokument ansehen kann.

    Aber jeder wie er will.


    Oh, du scheinst wohl nicht mehr auf dem aktuellsten Stand zu sein. Wenn man natürlich ein uraltes Office von 1990 verwendet, dann ist man logischerweise selber schuld. Du nutzt doch auch nicht die erste Version von OpenOffice. (Oder doch?)
    MS Office 2007 hat sehr wohl Unterstützung für OpenOffice-Dokumente (obwohl ich es dennoch für eine ungeheuerliche Frechheit von OO-Nutzern halte, Dateien in .odt zu speichern. Allein der Weiterverwendung willen, meistens muss man für Anschlussprogramme auch noch in doc(x) konvertieren, weil diese das odt-Format nicht unterstützen)
    Welchen Zweck Multimediadateien in einem Dokument erfüllen sollen kann ich mir nicht denken, aber ich bin mir sicher Office unterstützt dies (ich seh später mal nach...)
    PDF-Erstellung ist mit Office möglich.
  14. nikic schrieb:
    Oh, du scheinst wohl nicht mehr auf dem aktuellsten Stand zu sein. Wenn man natürlich ein uraltes Office von 1990 verwendet, dann ist man logischerweise selber schuld. Du nutzt doch auch nicht die erste Version von OpenOffice. (Oder doch?)


    Bei dem Preis den Microsoft für seine Office Produkte aufruft, tendiert bei mir die Update Bereitschaft so ziemlich gegen 0, allerdings kann Open Office.org auch leicht mit den aktuellen Microsoft Produkten konkurieren.

    MS Office 2007 hat sehr wohl Unterstützung für OpenOffice-Dokumente (obwohl ich es dennoch für eine ungeheuerliche Frechheit von OO-Nutzern halte, Dateien in .odt zu speichern. Allein der Weiterverwendung willen, meistens muss man für Anschlussprogramme auch noch in doc(x) konvertieren, weil diese das odt-Format nicht unterstützen)


    Eine Frechheit ist es seine marktbeherrschende Stellung auszunutzen um freie Standards zu blockieren, eine Frechheit ist es das ISO Kommitee umbesetzen zu müssen um den eigenen Standard durchgedrückt zu bekommen, eine Frechheit ist es Programme zu verwenden die keinen OOo Importfilter anbieten, all das sind Frechheiten und an keiner ist Open Office der Schuldige. Eindeutig KEINE Frechheit ist es wenn man Dokumente in einem freien (nach ISO zertifizierten) Standarddateiformat zu speichern, und das Argument das eine Weiterverarbeitung nicht möglich ist, ist schlicht unwahr.

    Welchen Zweck Multimediadateien in einem Dokument erfüllen sollen kann ich mir nicht denken, aber ich bin mir sicher Office unterstützt dies (ich seh später mal nach...)


    Gut je nachdem in welcher Art und Weise man Multimedia Inhalte in Office-Dokumenten verwendet können die schon Sinn haben, obgleich das für mich kein Entscheidungskriterium für oder gegen eine Software wäre, aber im Zweifel ist es "nice to have"

    PDF-Erstellung ist mit Office möglich.


    Das sollte richtigerweise heißen " PDF-Erstellung ist mit Office nun endlich auch möglich." vergleiche doch mal seit wann Open Office PDF Export out of the Box anbietet und seit wann das bei MS Office der Fall ist, dann hast du eine zeitliche Einschätzung wie lange eine gute Idee bei Microsoft für die Umsetzung benötigt und wer es hier wem nachmacht.

    Ich behaupte jetzt mal frech das kaum einer der hier anwesenden OOo oder MS Office soweit ausnutzen kann, das er die spezifischen Leistungsunterschiede objektiv bewerten kann, soll heißen es bleibt eine Geschmacksfrage, das ist auch ok aber unterlasst dann bitte das Verbreiten von Halbwahrheiten und falschen Vergleichen.

    @ topic:

    Hat einer von euch erfahrungen mit "dem wahrem office" gemacht, welsches office ultimate für schülr/studenten darstellt und nut 52 Euro kostet?Gibt es da irgendwelche Einschränkungen?


    Es handelt sich meines Wissens nach um die Standardkomponenten die man völlig ohne Einschränkung nutzen kann, es fehlen halt die professionelleren Werkzeuge wie Outlook oder Access, das braucht Otto Normal Student aber eh nicht, zumal man freie Datenbanken über ODBC einbinden kann und Mails am besten mit Evolution oder Thunderbird + Lightning versendet.



    Beitrag zuletzt geändert: 31.7.2009 21:13:55 von fatfox
  15. schrotti12

    Moderator Kostenloser Webspace von schrotti12

    schrotti12 hat kostenlosen Webspace.

    Und jetzt bitte gepflegt zurück zum Thema:
    Nämliche der Ultimate-Version von Microsoft Office für € 52,--

    Bitte. Ich wäre euch echt dankbar, wenn ihr dabei bleiben würdet und OpenOffice aus dem Spiel lassen könntet.

    Ich hab OOffice auch schon bei einigen installiert und nach zwei Wochen waren sie wieder bei MS und das nur darum, weil bei OpenOffice nicht jeder Button genau dort war, wo er bei Microsoft Office ist. Und da die Leute nicht denken wollen, nehmen sies nicht. Ganz einfach...

    Und jetzt bitte zurück zum Ursprünglichen Thema.
  16. Mit der Student MSOffice version habe ich schon erfahrungen gemacht: Es fehlen wie fatfox schon geschreiben hat die "proffisionellen" Pramme wie Outlook, Acces und visio, der rest ist wie in der Ultimate Version. Aber es zum glück gibt es für alles ersatz Thunderbird, OO und Dia, das einzinger was beim OO fehlt sind meiner Meinung nach die neuen funktionen vom MSOffice wie smart-Grafiken und die neue Version von Wordart aber ansonsten kann ich auch OO nichts aussetzten!
  17. sonok

    Moderator Kostenloser Webspace von sonok

    sonok hat kostenlosen Webspace.

    ja, also wenn man sich den link anschaut, dann bekommt man eigentlich den eindruck, das ms hier an studenten sein dickstes office-paket für 52 € verkloppt, eben mit outlook, acces usw usf. das bekräftigt auch ein mouse-over über "wie kann ich office erwerben", da steht es explizit, dass man sich als student das ultimate für 52 € kaufen kann.
    wenn man dann nur das gegenstück zur home-ausgebe bekommt, wie das eigentlich auf der normalen hp ausgewiesen ist, dann wäre das schon ein dickes ding wenn nicht gar betrug.

    hm, da kommt man schon ins grübeln, wieso die studenten das so billig bekommen sollen. also zumindest als normalsterblicher, der viel geld ausgegeben hat für die ultimate-version könnte sich fragen, wieso eigentlich.

    ach ja, lustig ist auch, daß man bei einer cd (bzw dvd) noch mal 13 € drauflegen muß ... hier stehts
  18. sonok schrieb:


    hm, da kommt man schon ins grübeln, wieso die studenten das so billig bekommen sollen. also zumindest als normalsterblicher, der viel geld ausgegeben hat für die ultimate-version könnte sich fragen, wieso eigentlich.



    tja, studenten haben kein Geld. Wer kein Geld hat, besorgt sich kostenlose Software. Man gewöhnt sich an diese Software. Wenn man Fertig ist mit Studium und viel Geld hat ist man immernoch an diese Software gewöhnt und sieht es nicht ein, auf kostenpflichtige Programme umzusteigen.
    Clevre Taktik von Microsoft: Binde deine zukünftigen Kunden frühzeitig an dich. Gewöhn die schonmal an Microsoft Produkte, damit sie später schön dafür blechen und nicht umsteigen wollen.
    Deshalb werden bei uns an der uni auch sämtliche Microsoftprodukte (incl Betriebssysteme) kostenlos an die Studenten rausgehauen (außer office).
  19. Autor dieses Themas

    v****x

    Jao, dass was allyouhonks angesprochen hat nennt sich dreamspark, hab das auch ^^

    Ich möcht lieber ms office, obwohl ich finde, dass 72 euro für 1 stunde support sehr hoch sind....


    Danke für eure antworten!

    Beitrag zuletzt geändert: 4.8.2009 21:25:16 von vernox
  20. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!