kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Datenschutz durch 2. Identität

lima-cityForumDie eigene HomepageSicherheit im Internet

  1. Autor dieses Themas

    dtlo

    Kostenloser Webspace von dtlo, auf Homepage erstellen warten

    dtlo hat kostenlosen Webspace.

    Hallo zusammen

    Ich möchte gerne einen Teil diese Themas wiederbeleben.

    Es geht um die 2. Identität

    Meine Frage an euch richtet sich weniger auf den Bereich Programmregistrierung, Mailkonto aus dem oben stehenden Thema.
    Ich würde das Ganze gerne um den Bereich Kommunikation im Internet erweitern.

    Nutzt ihr eine 2. Identität in sozialen Netzwerken | Chats | Blogs?
    Tut ihr das? Warum? Mit Erfolg? Wie komplex ist die Identität angelegt? (Nur Name, oder weitgreifend, bis Geburtsort und Eltern?)

    Findet ihr eine 2. Identität gerechtfertigt?
    Hat man eine Alternative im Bereich Datenschutz wenn man nicht auf diese Netzwerke verzichten will? Ist es gegenüber Anderen OK?

    Ist eine 2. Identität in diesen Bereichen legal?
    Welche Strafen gibt es? Wo liegen Grauzonen? Eigene Erfahrungen?


    Ich persönlich habe derzeit keine Verwendung für eine 2. Identität.
    In sozialen Netzwerken bin ich nicht vertreten und meine Kommunikation im Internet läuft über Mail oder Skype. (ohne Angaben zur Person)

    Ich bin durch diverse Webseiten und Gespräche auf das Thema aufmerksam geworden und bin seit her neugierig.

    Auf eure Antworten und Ausführungen bin ich gespannt!


    LG
    DTLO

    Abstimmung (Nur eine Auswahl möglich)

    Ich nutze eine 2. Identität
    38,71 % (12 Stimmen)
    Ich würde gerne eine 2. Identität nutzen
    3,23 % (1 Stimme)
    Ich nutze keine 2. Identität
    58,06 % (18 Stimmen)
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. weissertiger2

    Kostenloser Webspace von weissertiger2

    weissertiger2 hat kostenlosen Webspace.

    Hhm, zweite Identität.
    Ne nutze ich nicht wirklich. Wenn man ein wenig nachforscht findet man schnell mal sogar meine Kontaktdaten.

    In Facebook bin ich mit meinen Richtigen Daten, bei verschiedenen Foren, Twitter, ect. heisse ich immer "weissertiger2".
    Mein Geburtsdatum ist vielfach auch angegeben.

    In vielen Foren Profilen ist aber meine Webseite verlinkt. Nimmt man von der die Whois Daten und man hat meine Adresse.
  4. century-craft

    century-craft hat kostenlosen Webspace.

    Ich benutze meine zweite Identität hauptsächlich für dubiose Webseiten und/oder für meinen Server.
    Aus diesem Grund habe ich auch auf Facebook einen Zweitaccount, den ich aber genauso wenig wie meinen richtigen nutze.
    In meiner Umgebung hat niemand ein Problem damit, da diejenigen, die mit meiner zweiten Identität in Kontakt kommen auch meine richtige kennen.
  5. Bei den meisten Diensten, bei denen ich Registriert bin, brauchte ich nicht meinen Vor und Nachnamen anzugeben. Bei Facebook usw. bin ich mit meinem Realen Namen Registriert und bei Webseiten, die schon gehackt worden sind, Spam-Mails versenden oder denen ich einfach nicht traue, bin ich mit einem Fake Namen Registriert.
  6. Eine richtige 2. Identität nutze ich nicht. Dafür habe ich mehrere Emailaccounts auch mit falschen Namen bei vielen Seiten gebe ich falsche Namen an oder auch so etwas wie geht euch nichts an wenn man nur mal einen Katalog haben will und die gleich die komplette Adresse haben wollen.
  7. wieso ZWEITE Identität? Ich bin viele! ;)
  8. Hm, haben wir nicht fast alle hier einen "Künstlernamen"?
    In sozialen Netzwerken bin ich logischerweise mit meinem echten Namen vertreten, dass man mich auch findet, wenn man Kontakt mit mir aufnehmen will?
    In allem anderen, beispielweise Diverse Foren etc. bin ich unter verschiedenen Künstlernamen angemeldet, bsp. mf-hd, in welchem jedoch mein Name wieder drin steckt...

    Also, ich nutze keine 2. Identität, nur hin und wieder Künstlernamen.
  9. Autor dieses Themas

    dtlo

    Kostenloser Webspace von dtlo, auf Homepage erstellen warten

    dtlo hat kostenlosen Webspace.

    mf-hd schrieb:
    Hm, haben wir nicht fast alle hier einen "Künstlernamen"?

    Ist ein Künstlername nicht etwas anderes wie eine zweite Identität?
    Wie du schon sagst, ist er meist mit dem realen Namen verknüpft.
    Entweder er kommt darin vor, oder spätestens auf dem Personalausweis eingetragen, ist er in einem Zug mit deinem Namen verbunden.

    century-craft schrieb:
    In meiner Umgebung hat niemand ein Problem damit, da diejenigen, die mit meiner zweiten Identität in Kontakt kommen auch meine richtige kennen.

    Das heist, du willst dich nicht vor neugierigen Nutzern, sondern vor den Anbietern der Dienste schützen?
    Ansonsten hätte es ja wenig Sinn, wenn alle die deine 2. Identität kennen auch die 1. kennen oder?


    LG
    DTLO
  10. dtlo schrieb:

    century-craft schrieb:
    In meiner Umgebung hat niemand ein Problem damit, da diejenigen, die mit meiner zweiten Identität in Kontakt kommen auch meine richtige kennen.

    Das heist, du willst dich nicht vor neugierigen Nutzern, sondern vor den Anbietern der Dienste schützen?
    Ansonsten hätte es ja wenig Sinn, wenn alle die deine 2. Identität kennen auch die 1. kennen oder?


    Ich glaub century-craft mein damit wohl, dass die Leute, denen er vertraut, auch seine 2. Identität kennen um Ihn im Facebook oder wo auch immer als Freund zu adden. Denke in erster Linie gehts hier um neugierige Leute UND die Anbieter.

    Wenn dann allerdings jemand ein Foto von dir in sein Album hochlädt, dich verlinkt und dann noch dazu schreibt wie du wirklich heißt, ist der ganze schöne Plan schon wieder für den A***h :biggrin:

    Das ist nicht zuletzt für mich Grund gewesen, mich dort gar nicht erst anzumelden.

    Ach so, ja, ich nutze auch multiple "Persönlichkeiten" im Internet :smokin:

    Lg
  11. d*********n

    Ich denke, wenn man mit Angaben zu seiner ersten Identität sparsam umgeht, benötigt man keine zweite. Bei sozialen Netzwerken etc. nutze ich Pseudonyme und gebe niemals empfindliche Daten wie Adresse usw. an. Ich habe kein Interesse daran, mich angreifbar zu machen oder sehr Privates mit mir unbekannten Menschen zu teilen.
  12. Autor dieses Themas

    dtlo

    Kostenloser Webspace von dtlo, auf Homepage erstellen warten

    dtlo hat kostenlosen Webspace.

    helgrind schrieb:
    Wenn dann allerdings jemand ein Foto von dir in sein Album hochlädt, dich verlinkt und dann noch dazu schreibt wie du wirklich heißt, ist der ganze schöne Plan schon wieder für den A***h :biggrin:

    Das stimmt, das ist durchaus die Gefahr.
    Mittlerweile ist aber bei richtiger Einstellung der ganzen Geschichte glaube ich eine Bestätigung der Markierung notwendig.

    Grundsätzlich finde ich es aber mehr als unverschämt, wenn Leute das Recht am eigenen Bild ignorieren. Wenn man Personen als Freunde bezeichnet, sollten diese soetwas respektieren und mögliche Folgen bedenken.
    Ach so, ja, ich nutze auch multiple "Persönlichkeiten" im Internet :smokin:

    Wenn du soziale netzwerke meidest, für was konkret nutzt du deine "Persönlichkeiten" wenn man fragen darf?

    LG
    DTLO
  13. dtlo schrieb:
    Wenn du soziale netzwerke meidest, für was konkret nutzt du deine "Persönlichkeiten" wenn man fragen darf?


    Ich denke mal du bist dir darüber im klaren, dass Helgrind nichts aber schon gar nichts mit meinem richtigen Namen zu tun hat :wave:

    Genause gibt es einige andere Foren in denen ich aktiv bin aber in denen ich wiederum jeweils einen anderen Nicknamen besitze. Da ich schlicht keine Lust habe anhand meines Nicks oder anderer Daten, die ich eingebe, identifiziert zu werden und ich auch nicht will dass von findigen Datenschnüfflern meine Profile verknüpft werden, habe ich das so gehandhabt.

    Ja, ich weiß, ein wenig paranoid :holy:
  14. Autor dieses Themas

    dtlo

    Kostenloser Webspace von dtlo, auf Homepage erstellen warten

    dtlo hat kostenlosen Webspace.

    helgrind schrieb:
    Ja, ich weiß, ein wenig paranoid

    Würde ich nicht als paranoid bezeichnen.
    In gewisser Hinsicht auf das, was mit unseren Daten und ähnlichem im Netz geschieht, kann man das auch einfach nur als gerechtfertigt und vorsichtig bezeichnen.

    Es ist Fakt, dass ein Passwort heutzutage in vielen Bereichen nicht mehr schützen kann.
    Wie also wollen wir dann verhindern, dass nicht geschützte Daten missbraucht, verknüpft oder gesammelt werden.

    Daher finde ich es durchaus im Rahmen, wenn hier die Rede von einer 2., 3., oder auch 4. Identität ist.

    LG
    DTLO
  15. Ich halte einesolche zusätzliche Idnetität sogar für sehr wichtig, um sich selbst zu schützen. ollte sowas verboten werden, wäre das Internet auf jeden Fall um einiges ärmer.
  16. Autor dieses Themas

    dtlo

    Kostenloser Webspace von dtlo, auf Homepage erstellen warten

    dtlo hat kostenlosen Webspace.

    dingo44 schrieb:
    ...[s]ollte sowas verboten werden...

    Wie kann man sich denn ein Verbot von 2. Identitäten vorstellen im Internet?

    Es ist ja bereits so schon nicht zu kontrollieren und legal zu halten das Internet.
    Zudem sehe ich da eine fehlende Rechtsgrundlage das verwenden einer 2. Identität strickt zu untersagen.
    Kann natürlich sein das ich mich hier irre. Kennt sich jemand diesbezüglich aus?

    dingo44 schrieb:
    ...wäre das Internet auf jeden Fall um einiges ärmer.

    Um was wäre das Internet deiner Meinung nach denn ärmer, wenn ein Verbot von 2. Identitäten umgesetzt werden würde?

    LG
    DTLO
  17. century-craft schrieb:
    Ich benutze meine zweite Identität hauptsächlich für dubiose Webseiten und/oder für meinen Server.
    Aus diesem Grund habe ich auch auf Facebook einen Zweitaccount, den ich aber genauso wenig wie meinen richtigen nutze.
    Ich bin zwar nicht bei FB aber nach meinem Wissen sind dort reale Angaben genauso wie bei Google+ Pflicht. In Foren wie LC habe ich diverse Nicks, der aufmerksame Leser wird aber trotzdem dahinter kommen welche ich benutze.
    Dienste wie FB (welches ich meide und auch ber AdBlock plus gesperrt habe) kämen da noch viel schneller dahinter da sie neben der IP auch die Daten der Browserkonfiguration auswerten und dadurch ist man (fast) immer identifizierbar.
  18. Ich persönlich nutze eine zweite Identität über einen VPN-Provider. Dadurch erhalte ich zunächst eine neue IP-Adresse, meist auch im Ausland. Über das Programm openVPN läuft die Kommunikation mit dem VPN-Provider ab.

    Hier ist natürlich darauf zu achten, dass man die beiden Identitäten nicht vermischt. Bin ich beispielsweise an meinem PC zu Hause gerade mit meiner "echten" Identität unterwegs und möchte schnell etwas ansehen, wofür ich meine zweite Identität benötige, sollten immer erst alle laufenden Programme, die aufs Internet zugreifen (Firefox, Steam, Internet Explorer, irgendwelche Downloader, Online-Spiele oder Sonstige) geschlossen werden. Anschließend heißt es Spuren beseitigen, z.B. mit einem Cleaning-Tool, wie dem CCleaner.

    Ich halte die Nutzung einer zweiten Identität für sinnvoll, denn man muss es den Datenkraken Google, Facebook & Co. ja nicht zu einfach machen, die persönlichen Daten auszuspähen.

    Natürlich hat das Ganze auch eine Grenze, und zwar da, wo die zweite Identität nicht mehr zum Schutz der eigenen Person bzw. der eigenen Identität benutzt wird, sondern dazu, illegale Machenschaften im Internet unbestraft durchzuführen. So sollte man beispielsweise darauf achten, dass man in der zweiten Identität niemals Namen eingibt. Denn entweder, man gibt seinen echten Namen ein, und vermischt dadurch die beiden Identitäten, oder man gibt einen falschen Namen ein, betrügt damit den Anbieter, bei dem man den Namen eingetippt hat.

    Deshalb sollte man sich an den Grundsatz halten, im Internet nur seinen eigenen Namen einzugeben, und auch nur auf seriösen Seiten mit seiner echten Identität.
  19. Autor dieses Themas

    dtlo

    Kostenloser Webspace von dtlo, auf Homepage erstellen warten

    dtlo hat kostenlosen Webspace.

    mermadalis schrieb:
    Ich persönlich nutze eine zweite Identität über einen VPN-Provider. [...]
    Deshalb sollte man sich an den Grundsatz halten, im Internet nur seinen eigenen Namen einzugeben...

    Das verwirrt mich jetzt ein wenig...

    Du sprichst von einer zweiten Identität über VPN-Provider.
    Das heist, du definierst deine IP-Adresse als Identität im Internet?

    Als zweite Identität waren, wenn leider auch noch nicht definiert worden, Namen und ähnliches gemeint.
    Denn was hilft es dir, wenn du deinen richtigen Namen in Verbindung mit einer "falschen" IP im Internet verbreitest?
    Dadurch ist deine Identität nicht wirklich geschützt...

    Von daher ist mir der Sinn und Zweck deines Handelns schleierhaft.

    LG
    DTLO
  20. Ich sehe in einer zweiten Identität keinen Sinn.
    Facebook oder Google+ nutze ich nicht. Twitter ist für mich eher ein Newsreader und da nutze ich einen Nickname.
    Wenn ich im Netz anonym sein will, reicht mit TOR in Verbindung mit NoScript und einem Cookieblocker. Für anonymen Mailverkehr nutze ich eine privatdemail Adresse in einem eigenen Thunderbirdprofil. Die ist anonym, speichert keine Verbindungsdaten und der Server sitzt im Ausland.
    Dazu noch pgp verschlüsselung und mein Emailverkehr ist für meine Zwecke anonym und sicher genug.
    bei allen Anderen Seiten, bei denen ich angemeldet bin, bin ich mit der öffentlichen Nutzung meiner Daten einverstanden (eventuell Vereinshomepage, Arbeitsstelle etc.) oder hab mich nur mit einem Nickname angemeldet und nutze eine seperate Mailadresse für die Kommunikation.

    ...und sich eine zweite Identität für Facebook zuzulegen, wo man gefakte Infos, wie Job, Schulausbildung, Freunde, Partys auf denen man war, Hobbies oder ähnliches angibt ist schon ein bisschen eigenartig. Hat was von einer gespaltenen Persönlichkeit :wink:
  21. usernr5 schrieb: Für anonymen Mailverkehr nutze ich eine privatdemail Adresse in einem eigenen Thunderbirdprofil. Die ist anonym, speichert keine Verbindungsdaten und der Server sitzt im Ausland.
    :confused: das sollte nicht möglich sein, und widerspricht dem Sinn und Zweck einer DE_Mailadresse.
    Das Hauptziel von De-Mail ist es, Zustellungen über das Internet verbindlich und sicher vornehmen zu können, wobei die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gemäß der Technischen Richtlinie[2] eine zusätzliche Option darstellt. Der Staat erbringt den De-Mail-Dienst nicht selbst, vielmehr werden zertifizierte Provider damit betraut. Diese sind beliehen, werden also hoheitlich tätig.
    ...
    Unmittelbar nach Entgegennahme der Nachricht vom Absender überprüft der De-Mail-Provider die mit der Nachricht übermittelten Metadaten. Unter anderem muss die in der Nachricht als Absenderadresse angegebene De-Mail-Adresse dem De-Mail-Konto zugeordnet sein, von dem der Absender die Nachricht verschickt.Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/De-Mail


    Was nützt eine 2.Idendität bei FB? Nichts, denn FB kann dich trotzdem identifizieren, siehe dazu: http://www.heise.de/security/artikel/Facebooks-Schutzbehauptung-1395316.html

    Frohes, glückliches neues Jahr
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!