kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Schadet die Piratenpartei liberaler Netzpolitik?

lima-city: kostenloser WebspaceForumSonstigesPolitik & Wirtschaft

  1. Autor dieses Themas

    yara

    Kostenloser Webspace von yara

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Stallbursche

    507 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    yara hat kostenlosen Webspace.

    Kein Witz, ich frage mich das mittlerweile wirklich. Dass die Piraten keine positive Rolle mehr dabei spielen, halte ich eh schon für eine Selbstverständlichkeit. :-|

    Ist es nicht so, dass ernsthafte, wichtige Themen, wie zum Beispiel die drohende Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung, nun mit einer Partei assoziiert werden, die sich in Grund und Boden blamiert hat und einfach nur noch peinlich ist? Und damit die PP sogar aktiv Schaden anrichtet? Möglicherweise steigt sogar die Skepsis gegenüber technikaffinen Menschen allgemein, als Fachidioten, nicht teamfähig und sozial inkompetent... wenn man das Kaspertheater mitansehen muss, ich kann es niemand verdenken!

    Was meint ihr?

    Beitrag zuletzt geändert: 24.2.2013 18:04:47 von yara
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. fatfox

    Kostenloser Webspace von fatfox

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinz

    25077 Gulden

    108 positive Bewertungen
    0

    fatfox hat kostenlosen Webspace.

    fatfox besitzt 2 günstige Domains.

    Die aktuellen Entwicklungen, insbesondere die "Programmdiskussionen" und die Aufstellung der Kandidaten und deren Auftreten in der Öffentlichkeit machen es den Piraten und Ihrer Vorstellung von Politik tatsächlich gerade nicht eben einfacher, ich sympatisiere grundsätzlich mit einigen der Dinge für die die Piraten stehen (nicht mit allem, aber zum wählen würde es reichen) aber derzeit ist die Partei für mich weder regierungs- noch oppositionsfähig und daher für mich nicht wählbar.

    Leider.
  4. artelier

    Kostenloser Webspace von artelier

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knecht

    1132 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    artelier hat kostenlosen Webspace.

    artelier besitzt 1 günstige Domain.

    Ich unterstützte die Meinung von Fatfox! Sie waren mal eine gute Innovation, doch haben es verspielt und mMn kann man das sehr schwer wieder gerade biegen...

    Vor allem frage ich mich, wie zum Beispiel das Ausland reagieren würde wenn wir einen aus der PP als Kanzler o.ä. an der Macht hätten? Allein diese Vorstellung ist so "verwirrend", dass ich sie nicht wählen würde ;)
  5. Autor dieses Themas

    yara

    Kostenloser Webspace von yara

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Stallbursche

    507 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    yara hat kostenlosen Webspace.

    Abgesehen von den "Personalproblemen" :-D, da wo das Programm ausnahmsweise mal konkret ist, hebt es sich wenig ab, anstatt den "Technoliberalismus" weiter auszubauen, haben sie hauptsächlich Positionen der Grünen und der Linken kopiert (wobei selbst letztere die bizarre Forderung nach dem BGE nicht im Programm hat).

    Es geht mir aber weniger darum, ob die PP noch wählbar ist, ich denke die Frage hat sich erledigt, sondern wie es nun weitergehen soll, wenn einem Themen wie Vorratsdatenspeicherung oder Internet-Zensur am Herzen liegen. Der Kampf ist nicht vorbei, ;-) ganz im Gegenteil.

    SOPA/PIPA wurde in den USA erfolgreich gekippt, es geht also auch ohne eine PP.

    Sollten sich Aktionsbündnisse/Organisationen sogar distanzieren von der PP?
    artelier schrieb:
    Vor allem frage ich mich, wie zum Beispiel das Ausland reagieren würde wenn wir einen aus der PP als Kanzler o.ä. an der Macht hätten?
    Du denkst zu viel, wie wahrscheinlich ist das? :-D
    Und vor dem Ausland sich genieren ist doch albern (und wäre in diesem Fall auch meine geringste Sorge): In Mexiko stellt die "Partei der Institutionalisierten Revolution" den Präsidenten. Könnte man sich auch drüber lustig machen...
  6. b******r

    14 positive Bewertungen
    0
    yara schrieb:
    Ist es nicht so, dass ernsthafte, wichtige Themen, wie zum Beispiel die drohende Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung, nun mit einer Partei assoziiert werden, die sich in Grund und Boden blamiert hat und einfach nur noch peinlich ist?
    Was meint ihr?

    Die CDU mit ihrer USA freundlichen Politik?
    oder meinst du die Piraten, die weil sie nicht gewählt wurden keine entscheidungsgewalt haben?
  7. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!