kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Was verstehen wir unter Wahrheit

lima-cityForumSonstigesReallife

  1. Autor dieses Themas

    jop

    Kostenloser Webspace von jop, auf Homepage erstellen warten

    jop hat kostenlosen Webspace.

    Was ist Wahrheit!?

    Von wo kommt der Begriff her!?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Vote 4 Spamforum!

    Bin ich ein Spielverderber, wenn ich dir diesen Link ans Herz lege?
  4. Autor dieses Themas

    jop

    Kostenloser Webspace von jop, auf Homepage erstellen warten

    jop hat kostenlosen Webspace.

    fabo schrieb:
    Vote 4 Spamforum!

    Bin ich ein Spielverderber, wenn ich dir diesen Link ans Herz lege?


    Hallo und Danke!

    Nein kein Spielverderber, ich selbst kam nun gar nicht auf diese Idee, obwohl ich Wikipedia beruflich öfters nutze!?

    Dies ist schon mal eine gute Grundlage!

    Nun da steht eben genau das:

    Wahrheit (von westgermanisch wâra, das wie lateinisch verus zu indogermanisch uêro gehört; griechisch Aletheia; lateinisch veritas, wirklicher Sachverhalt) ist einer der wichtigsten philosophischen Grundbegriffe. Die Frage nach der Wahrheit gehört zu den zentralen Problemen der Philosophie und wurde von den verschiedensten Schulen und Denkern unterschiedlich beantwortet.
    Es sind die Fragen nach dem Begriff von Wahrheit (Wahrheitsdefinition) und nach deren Kriterium zu unterscheiden: Bei der Frage nach dem Begriff der Wahrheit kann man in einem ersten alltagssprachlichen Zugang die „Wahrheit“ grundsätzlich von der Falschheit, der Lüge oder dem Irrtum abgrenzen. Es lässt sich ein substantivischer („Ich sage die Wahrheit.“), ein attributiver („Das ist wahre Kunst.“) und ein prädikativer Sinn („Es ist wahr, dass es heute regnet.“) der Wörter „wahr“ und „Wahrheit“ unterscheiden.
    In der Aussagenlogik ist jeder Aussage ein Wahrheitswert zugeordnet. Bei zusammengesetzten Aussagen kann dieser nach formalen Regeln aus den Wahrheitswerten der Teilaussagen ermittelt werden. In der zweiwertigen Aussagenlogik gibt es die beiden Wahrheitswerte „wahr“ und „falsch“.
  5. Nietzsche sagt: Es gibt keine Wahrheit. Die Wahrheit ist eine Illusion, von der man vergessen hat, dass sie eine ist
  6. Wichtiger als die Frage was die Wahrheit ist, wäre doch die Frage wann die Wahrheit beginnt bzw. aufhört. Ist erst dann Unwahrheit, wenn man lügt oder auch schon wenn man selbige nicht sagt?
  7. Die Wahrheit ist subjektiv, d.h. sie hängt von dem Blickwinkel des Betrachters ab und kann also nicht exakt definiert werden. Aber wie viele andere grundlegende Begrife ist die intuitiv verständlich. Allgemein wird unter der Wahrheit die möglichst genaue Widergabe der Tatsachen und Geschehnissen verstanden.

    Beitrag zuletzt geändert: 5.6.2010 2:44:46 von lcorcunov
  8. In dem Zusammenhang ist glaube ich auch interessant, was Paul Watzlawick geschrieben hat: "Wie wirklich ist die Wirklichkeit". Wenn die Wirklichkeit relativ ist, ist es die Wahrheit ja auch!
  9. familie-becker

    familie-becker hat kostenlosen Webspace.

    "Wenn du selbst definieren kannst wer du bist,
    dann kannst du selbst auch die allgemeine Wahrheit definieren!"
    Zitat von ... dir selbst! ; )
  10. tasmanien-reisen

    tasmanien-reisen hat kostenlosen Webspace.

    Hier geht aber doch einiges durcheinander: Logik, Wahrheit, Wirklichkeit usw. Was Wahrheit ist, kann man an folgendem Beispiel ohne wenn und aber verdeutlichen: Angenommen, ein Ei wurde genau fünf Minuten gekocht. Peter antwortet Klaus auf die Frage, wie lange das Ei gekocht wurde: "Fünf Minuten". Das ist die Wahrheit. Fall gelöst.
  11. Wahrheit ist, was derjenige, dem man es sagt, meistens nicht hören will....
  12. ich bin der meinung, dass die wahrheit relativ ist. je nach auffassungsgabe nimmt der eine die wahrheit anders wahr als der andere. hatte schon oft den fall, dass duch missverständnisse, die schlichtweg der primitiven denkweisen des anderen zugrunde lagen, die wahrheit völlig verzerrt wurde.

    lg zarania
  13. Interessante Diskussion ;)

    Für mich ist Wahrheit nichts Subjektives, sondern eher das unumstößliche einer Sache, über das es nichts zu diskutieren gibt, das Objektive.

    Wenn du die ein und selbe Geschichte von fünf Leuten hörst, hörst du fünf verschiedene Geschichten, weil jeder etwas hinzufügt und interpreitert... Lässt du alle Gefühle, alle Interpretationen, alles Irrationale weg, dann ist das die Wahrheit der Geschichte.

    Ob das wahr ist, weiß ich nicht, aber vllt. ist es auch einfach nur meine Interpretation...
  14. Wahrheit ist das Märchen, was der Stärkste in einer Gesellschaft als Wahrheit definiert. Gefestigt wird diese "Wahrheit" durch das agressive Vertreten dieser Wahrheit durch den Stärkeren und dem schwachen willen der Lemminge, sich dieser "Wahrheit" zu beugen.

    Generell gilt:

    - nach Kriegen wird die Wahrheit des siegers durchgesetzt, um seinen sieg glorreicher erscheinen zu lassen.

    - der mit den meisten Atomwaffen bestimmt, wer der Schurkenstaat ist und somit immer im Unrecht

    - der mit der agressivsten Ideologie wird seine "Wahrheiten" den Leuten indoktrinieren

    - in der Wissenschaft defininiert der Wissenschaftler, der die Hirnrissigste Erklärung für seine Theorien darlegt, dass selbst seine gleichgesinnten konkurrenten da nciht mehr was dagegen sagen kann


    Mein Fazit:

    es gibt keine Wahrheit.
  15. @sebulon: Ja, des hab ich ich auch schon mal wo gehört, aber hieß des nicht:

    Die Geschichte ist die Vergangenheit des Siegers... (sinngemäß)

    natürlich kann er die Geschichte auch als Wahrheit darstellen, aber da ist wieder seine Interpetation der Geschichte drinnen...

    Folglich ist es (meiner Ansicht nach) nicht die Wahrheit...
  16. Warheit ist, was der Mensch durch seine Umwelt als Wahrheit diktiert bekommt. Der Mensch kann die Wahrheit nicht willentlich verändern, wenngleich er sie doch im gemeinschaftlichen Sinne stets und unbewusst beeinflusst.

    Die Wahrheit ist also das, was durch den Wahrheitsbegriff, den allein die Gesellschaft definiert und den man auch nicht absichtlich verändern kann, für den einzelnen Menschen als wahr empfunden wird. Der Wahrheitsbegriff kann sich auch verändern, denn vor 2000 Jahren war es noch wahr, dass die Erde eine Scheibe ist. Aus heutiger Sicht ist das nicht mehr wahr. Aber die Wahrheit lässt sich nicht durch Wissenschaft herausfinden, sondern nur ein schwer widerlegbarer Wahrheitsbegriff erschaffen.
    Aber charakteristisch für die Wahrheit ist: Niemand kann sicher gehen, sie jemals erfahren zu haben. Und wahrscheinlich wird die Wahrheit über den Wahrheitsbegriff niemals herausgefunden.
  17. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!