kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Warum Modding?

lima-cityForumHeim-PCModding

  1. cuf-world schrieb:
    Ich denke das ist so etwas wie ein kleiner Penis-Ersatz für spät pubertierende Kiddies, die noch kein Führerschein haben, oder wo die Tinte noch nicht trocken darauf ist.

    Naja, so hart muß man da nicht urteilen. :
    Sinnvoll, im Sinne von Erweiterung der Funktionalität, ist Modding sicher selten. Als Hobby ist es aber nicht besser oder schlechter, als andere (wie z.B. das Sammeln von Kronkorken, Trainspotting oder was weiß ich).
    Ich habe durchaus schon Moddingprojekte gesehen, die wirklich toll ausgesehen haben und bei denen ich vor der handwerklichen Leistung, der Kreativität und der Energie des Modders meinen Hut ziehe.

    Soll jeder machen, was und wie es ihm gefällt, solange es niemandem sonst schadet.

    Ich brauch solch einen Quatsch definitiv nicht (mehr), mit meinen 50 Lenzen...

    In dem Alter sollte man aber auch über die Gelassenheit verfügen, über Sturm und Drang der relativen (Modder finden sich auch in höheren Altersrängen) Jugend freundlich gönnend hinwegzusehen. Abwertendes wie "Ersatz"oder Pubertätsvorwürfe sollte man da eigentlich nicht mehr nötig haben. :wink:

    Aber aus eigener Erfahrung weiß ich: "Alter schützt vor Torheit nicht." :biggrin:

    ... Dann lasse ich das noch mal aufleben.

    Ist das nicht auch ein Ausdruck von kindlichem Trotz? :tongue:

  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Ein typisches Talkshow-Ende. Wenn du nichts damit anfangen kannst, dann toleriere es wenigstens. Man könnte genau so über Sinn und Unsinn eines Hobbys sprechen, wie es fatfeddy schon erwähnt hat.

    Ich finde es selbst auch überflüssig, aber es ist doch schön, wenn gerade die jungen Menschen basteln und sich mit Technik und Materialien gern auseinander setzen. Also was soll dagegen sprechen. Es gibt bei weitem schlechteres, was man mit seiner Freizeit anfangen kann.

    Beitrag zuletzt geändert: 7.3.2014 5:58:13 von flockhaus
  4. Modding hat nicht nur Design-Apekte, ich hab letzte Woche zum Beispiel einfach mal wieder alle Lüfter meines Rechners ausgetauscht(welche mit LEDs, die ich mir damals geholt hatte) gegen viel leisere ohne LEDs, die einen ähnlichen Luftstrom fabrizieren. hat mich etwa 50€ gekostet, ich denke, das geben manche für ihr Gehäuse aus mit vorinstallierten Lüftern. Aber da in der IT, wie auch in anderen Bereichen des Lebens gilt: "Ohne Dampf keine Leistung!", muss der erzeugte "Dampf" natürlich abgeführt werden... das passiert gut in einem Durchdachten Gehäusedesign mit naträglich nach/umgerüsteten Lüftern.

    WEr nciht erkennt oder die Tatsache Ignoriert, dass modding nciht nur das Anbringen bunter LEDs an den Rechner ist, aus welchen Gründen auch immer, sei es eingeschränktes Denkvermögen oder konsequente Ignoranz, wird natürlich auch die vielen verschiedenen Aspekte dieses Thema nciht erfassen und sinnvoll bewerten können...

    und so vile Zeit nimmt es auch nciht in anspruch. 1h bauen und 50€ investition für 3 jahre flüsterleisen Rechnerbetrieb finde ich, steht in einer mehr als guten Relation. Andere geben wesentlich mehr Geld aus, um ein beschissenes Antennensignal auf einen 56" großen Bildschirm darzustellen, bei einem total trashigem TV-Programm. Rechtfertigen Tut man dann so eine Investition im 4stelligen Bereich mit den DVD-Abenden... rechnet man beide Hobbies auf nutzen Pro stunde runter, dann ist Casemodding aus Sicht der Wirtschaftlichkeit wesentlich sinnvoller... Ich weiß, der Vergleich hinkt etwas, aber ich denke, das ist nciht der einzige hinkende Gaul hier in diesem Thread.
  5. a*****k

    Es macht meinen PC doch auch nicht besser, wenn ich ein Gehäuse etc. für 100€ verbaue, als wenn ich ein Billig-Gehäuse für 30€ nehme. Ehrlich gesagt hat man beim PC-Kauf ja auch oft nur einen gewissen Preisspielraum, den ich persönlich lieber mit besseren Komponenten statt mit einem teureren Gehäuse fülle. Ach ja: Ich habe einen PC von CSL-Computer mit dem Standardgehäuse. Das ist zwar nicht sonderlich schön und komfortabel (im ein- und Ausbau der Komponenten), erfüllt aber trotzdem seinen Zweck.
  6. assbook schrieb:
    Es macht meinen PC doch auch nicht besser, wenn ich ein Gehäuse etc. für 100€ verbaue, als wenn ich ein Billig-Gehäuse für 30€ nehme. Ehrlich gesagt hat man beim PC-Kauf ja auch oft nur einen gewissen Preisspielraum, den ich persönlich lieber mit besseren Komponenten statt mit einem teureren Gehäuse fülle. Ach ja: Ich habe einen PC von CSL-Computer mit dem Standardgehäuse. Das ist zwar nicht sonderlich schön und komfortabel (im ein- und Ausbau der Komponenten), erfüllt aber trotzdem seinen Zweck.


    Ja und nein, mann kann sich auch Schrott teuer kaufen... ansonsten macht es den PC besser vom Qualitativen. Vor allem beeinflusst das Gehäusedesign immens die Lebenserwartung der verbauten Teile. Bestes Beipiel war dieses Gehäuse der Firma Maxdata:

    http://www.ebay.de/itm/MAXDATA-PCMD-70061-Weiss-mATX-Desktop-Gehaeuse-mit-250W-Netzteil-/161229191510

    Es wurde mit Serviceverträgen in sehr großen Stückzahlen ausgeliefert, hatte aber einen gravierenden Designfehler. in der Frontansicht siehst du auf der linken Seite einen kleinen Einschub. drüber war die Festplatte installiert, dahinter das Netzteil(mit sehr schwachem lüfter, glaub 40mm. der einzige andere Lüfter war der 80mm CPU-Lüfter, der die luft von oben(an der oberseite siehst du ein ausgestanztes Gitter) in das gehäuse hineinblies. wenn man das gehäuse seitwärts stehend betrieb, war der Designfehler nciht mal so gravierend. Im liegenden betrieb sorgte der Designfehler dafür, dass die Platten bereits nach 6 monaten massenhaft ausgefallen sind. in Kombination mit den Serviceverträgen war das eine immense Belastung für die Firma...

    Wenn man also den Faktor Langlebigkeit berücksichtigt, greift das Gehäusedesign entscheidend in die Qualität eines PC ein. Deswegen hab ich auch ein paar euro mehr locker gemacht, um mein altes Chieftec Miditower durch einen CoolerMaster Cosmos 1000 auszutauschen.

    Außerdem spielen bei gehäuse Stabilität und Windungsversteifigkeit eine große Rolle. wenn das ding sich durch das eigengewicht shcon durchbiegt, dann ist das EInbauen von platten unter umständen schon ein Gewaltakt...

    Und als letzter und am gravierendster Punkt die Lautstärke. wenn das Gehäuse so angelegt ist, dass du da drin massig Luftverwibelungen hast, dann ist auch die betriebslautstärke für manche Einsatzbereiche ungeeignet, wie Homeoffice oder als MediaCenter im Wohnzimmer. Niemand will neben einer Gasturbine sitzend versuchen, produktive Arbeit zu leisten... beim zocken mag es noch gehen... und 150 für gehäuse und 50 für Lüfter ist für ein gehäuse, welches 5 Jahre min betrieben werden soll, kein schlechter Preis. Was für Bauteile in 5 Jahren da einbegaut sein werden, weiß ich jetzt noch nciht, aber ich denke, ich habe da eine gewisse Planungssicherheit...
  7. fensterbretter

    fensterbretter hat kostenlosen Webspace.

    Ich finde das sieht nacher einfach total cool aus. Irgenwie lässt es den Computer leistungsstärker wirken. Ist aber nur was für Leute die auch wirklich das Geld dafür haben, denn eigentlich kommt es nur auf Innere an...
  8. creamimpact schrieb:
    Naja wenn man den PC auch dann herzeigt und angeben will lohnt es sich.
    Oder man macht es als Hobby.


    vielleicht ja auch - man hat zum hobby modding noch das hobby angeben und herzeigen - win win massive

    Beitrag zuletzt geändert: 14.7.2014 14:19:55 von flamm
  9. Wenn man schon einen guten (Gaming-) PC hat kann man auch auf das äußere und nicht nur auf das innere achten, sollte als Case Modding betreiben
    Wenn man mit dem PC bei Bekannten ist, können diese nicht nur die Power sondern auch das Aussehen des Rechners bestaunen.
    Außerdem ist es für einen selbst auch schöner, wenn der PC nicht nur ein langweiliger grauer Klotz ist.

    Beitrag zuletzt geändert: 14.7.2014 15:24:34 von meyerstim
  10. o*********g

    all-in1 schrieb:
    Ist das beim PC-Modding nicht genauso wie beim Auto-tuning?

    Jeder will es "schöner" haben als sein Nachbar.


    Ein "bisschen" angeben hat noch nie geschadet :biggrin: ...

    Ich find beides extrem interessant (nicht nur um Anzugeben). Umso mehr man sich von den anderen Abhebt, umso besser. Wenn alle den selben trostlosen Klotz im Zimmer stehen hat wer es etwas langweillig.
  11. Hallo zusammen,

    für mich gibt es da 2 Gesichtspunkte:
    a) ich ändere technische Gegebenheiten, um z.B. bessere Kühlung zu erhalten
    b) ich ändere die Optik für das persönliche Wohlbefinden

    Und bei b) schaut es für mich so aus: wenn mir mal ganz langweilig ist und ich Dinge, die mir wichtiger als das PC Gehäuse sind, alle erledigt habe, mach ich auch den Kasten noch hübsch :biggrin:

    Gruß
    R.K.
  12. Für mich hat es vor allem optische Gesichtspunkte. Durch modding kann ich mein PC Gehäuse zum Beispiel einzigartig und individuell gestalten und somit einen echten Hingucker schaffen.
  13. p***********r

    Ist zwar eigentlich nur für schönheit gedacht aber bei mir hat das Case Modding einen sinn gehabt, ich kann mehrere Lüfter einbauen darunter ist ein 20 cm Lüfter und 2x 5cm lüfter, ^^ Kühlt wunderbar!
  14. Modding betreibe ich auch aber Stromfresser wie licht röhren und co sind nur dann an wenn ich Besuch habe sonst frisst es zu viel Strom aber ansonsten ganz nett zu zeigen "guck mal das hab ich"
  15. mylonky schrieb:
    Modding betreibe ich auch aber Stromfresser wie licht röhren und co sind nur dann an wenn ich Besuch habe sonst frisst es zu viel Strom aber ansonsten ganz nett zu zeigen "guck mal das hab ich"


    Würde ich auch machen ...

    Ich persöhnlich hab schon hab auch schon daran gedacht das "Case" ein "bisschen" zu verändern. Mein Problem bisher: ich weiß nicht welche Idee ich umsetzen soll ... Im Allgemeinen finde ich Case Modding eine gute Idee.Die "normalen" Gehäuse sehen ja sonst eher drist und grau aus. Am meisten Rspeckt hab ich vor den "Moddern" die nicht nur einfach das Gehäuse ändern. Sondern dem Rechner gleich ein voll kommen anderes Design geben. An ein Beispiel kann ich mich noch gut erinnern. Im Netz hätte ich mal ein Bild gesehen von einem Rechner der direkt so umgebaut wurde das die Hardware im Schreibtisch angeordnet war. Zum Protzen war dann als "Schreibunterlage" noch eine Glasscheibe montiert. Das ganze wurde schön durch Neonröhren beleuchtet. Na gut ffür mich wäre diese Variante nichts, ich möchte immer sehr schnell an der Hardware sein, aber gerade was die Platzsparsamkeit betrifft ist es eine interessante Idee.

    Gruß

    Beitrag zuletzt geändert: 20.8.2014 17:35:41 von schlackerdam
  16. Modding kommt von Modifizieren - ob das nun optisch oder funktional ist ...

    Klar, die *Bling Bling* Mods sind einfach zu erkennen, aber wenn jemand hingegen ein ATX board in ein mATX Gehäuse quetscht oder ähnliches - da bekommt der normalo den "Mod" visuell garnicht mit.


    Entsprechend ist die Antwort auf "warum" sehr einfach: Weil man es anders haben will als es ist.


    Und nebenbei waren ganz früher die PC Gehäuse so mieserabel konstruiert was belüftung angeht das man die geradezu zersäbeln musste um schnelle Hardware kühl zu halten - Heutzutage bekommt man Gehäuse die "ab Werk" wie damalige "Mods" aussehen.
  17. Für mich ist die Optik bei einem Destop nicht so wichtig, da er ja sowieso nur unterm Schreibtisch. Bei Laptops ist das schon ein wenig anders, da der ja nicht nur unterm Schreibtisch steht sondern mobil ist.
  18. Für mich ist nur wichtig, das ein Rechner das tut, was er soll, zur Not auch ohne Gehäuse:thumb::wave:
  19. Ich betreibe kein Case modding.
    Ich finde es unnötig, weil mein Case keiner außer mir sieht.
    PS: Mein Gaming PC läuft im offenen aufbau ohne Case wegen den Luftströmen.
  20. Ich persönlich betreibe kein modding und sehe es auch als eine Art Kunst. Wieso sollte ich meinen PC verzieren wenn er sowieso nur in der Wohning steht?

    Wenn der PC aber auf LAN-Partys vorgezeigt wird oder auf Messen vorgestellt wird sollte er schon vorzeigewürdig sein. Dann aber sollte das modding selbst gemacht sein und echt toll aussehen.

    Das ist halt meine Meinung, das ist bei Kunst allgemein Geschmackssache
  21. planetwordpress

    planetwordpress hat kostenlosen Webspace.

    Es kommt natürlich auf das Gesamtpaket an. Was nützt es mir, wenn das Ganze nach dem Prinzip "aussen hui, innen pfui" entlarvt wird, also sich hinter dem Super auffälligen Kleid nur eine alte Krücke versteckt.

    Wenn, dann kommt das eh nur für einen normalen Computer in Frage, nicht aber für einen Laptop ...
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!