kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Was haltet ihr von den Neuerungen bei Facebook

lima-cityForumSonstigesReallife

  1. Autor dieses Themas

    tgbk

    tgbk hat kostenlosen Webspace.

    Hallo @all!

    Da ich aus geschäftlichen Gründen viel mit Facebook zu tun habe, beäuge ich die Neuerungen, die vom FB-Team gemacht werden immer sehr kritisch.

    Seit einiger Zeit ist es möglich, sich Emails direkt an username@facebook.com senden zu lassen. Diese Mails werden dann im Modul Messages eingepflegt und wie normale Nachrichten behandelt. Auch ist es möglich, sich Benachrichtigungen per SMS zukommen zu lassen.

    Ich finde das vor allem für junge FB-tag/nutzer">Nutzer bedenklich. Diese denken nicht darüber nach, was sie alles für Daten angeben und schon ist der Inhalt der Mails für Facebook und die Anteilhaber zugänglich. Auch die Handynummer muss ja nicht unbedingt jeder bekommen und schon gar nicht ein Riesenkonzern wie Facebook, mit seinen Teilhabern wie Microsoft, etc.

    Wie seht ihr diese "Gefahren"?

    tgbk.
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. s*************h

    Wie ich die Gefahr sehe. Ich habe zufällig vor ein paar Tagen einen Artikel darüber geschrieben.

    Ich selbst bin nicht bei Facebook da mich die ganzen Datenschutzlücken und Probleme aufregen. Ich möchte nicht all meine Infos einem sozialen Netzwerk überlassen welches irgendwann anfängt CD's zu brennen :biggrin:. Es gibt viele Junge Mitglieder bei Facebook die zu viel über sich und ihr Umfeld schreiben ohne Nachzudenken was für Konsequenzen das haben könnte.

    Das mit den E-mails wird jetzt immer schlimmer. Junge Nutzer möchten nun alles in einem haben und legen sich eine Facebook-Mail an. Doch wer sagt uns das Facebook die E-mails nicht auswertet oder für Kundenorientierte Werbung oder ähnlichem verwendet.

    Ein weiterer Punkt ist auch die Standortanzeige wo ein Freund gerade ist (nur wenn er gerade eingeloggt ist mit seinem Smartphone). Facebook könnte so Bewegungsprofile anlegen.

    Zum Artikel: Falls jemand noch Vorschläge hat was man in dem Artikel noch veröffentlichen könnte (natürlich zu diesem Thema) bin ich sehr dankbar.

    Gruß S.Brosch

    Beitrag zuletzt geändert: 9.5.2011 8:50:59 von software-brosch
  4. Autor dieses Themas

    tgbk

    tgbk hat kostenlosen Webspace.

    Ich finde es schade, dass sich nicht mehrere Nutzer zu diesem Thema äußern. Schließlich sind sicher sehr viele der hier angemeldeten User auch Facebook-Nutzer (mehr oder weniger intensiv).

    Auch die Einbindung von Facebook-Widgets in die eigene Seite bringt ja die eine oder andere Problematik mit sich.

    Hab deinen Artikel nur kurz überflogen, da ich die meisten Probleme schon kenne. Werd aber nochmal drüber nachdenken, was ich sonst noch so über das Thema weiß, damit du deinen Artikel möglicherweise noch ausbauen kannst.
  5. Nun ich halte es da mit der Vogel Strauß Taktik und denk mir, was ich nicht sehe, macht mir keine Angst oder besser:

    Was ich nicht nutze kann mich nicht gefährden...

    Ich kann nur jedem wärmstens empfehlen größtmöglichen Abstand von dearart sozialen Netzwerken zu nehmen, wer das nicht kann oder will wird wohl mit dem ein oder anderen Risiko für seine Privatsphäre leben müssen.

    Das ist aber nicht erst seit kurzem so sondern schon immer so gewesen und es spielt dabei auch keine Rolle ob die Datenkrake jetzt Facebook, Google oder Apple oder sonstwie heißt.
  6. fatfox schrieb:
    Nun ich halte es da mit der Vogel Strauß Taktik und denk mir, was ich nicht sehe, macht mir keine Angst oder besser:

    Was ich nicht nutze kann mich nicht gefährden...

    Ich kann nur jedem wärmstens empfehlen größtmöglichen Abstand von dearart sozialen Netzwerken zu nehmen, wer das nicht kann oder will wird wohl mit dem ein oder anderen Risiko für seine Privatsphäre leben müssen.

    Das ist aber nicht erst seit kurzem so sondern schon immer so gewesen und es spielt dabei auch keine Rolle ob die Datenkrake jetzt Facebook, Google oder Apple oder sonstwie heißt.


    Das dachte ich eigentlich auch immer. Leider ist dem nicht immer so. Ich habe Facebook schon einige Male ausprobiert zu Marketingzwecken, etc. Dabei ist mir aufgefallen, wie viele meiner Freunde da doch drinnen sind mit Bildern, obwohl die gar nicht bei Facebook angemeldet sind.

    Leider gibt es viel zu viele Menschen, die dort Fotos, etc. posten, wo Personen drauf sind, die davon nichts wissen. Wenn auch noch seltener der Fall, gab es ja auch bereits schon Profile von Leuten, die dies aber gar nicht real waren, sogenannter Identitätsklau.

    Alles kein Grund, sich deshalb anmelden zu müssen. Aber das schützt einen leider auch nicht unbedingt vor Mißbrauch!
  7. s*************h

    fatfox schrieb:
    Nun ich halte es da mit der Vogel Strauß Taktik und denk mir, was ich nicht sehe, macht mir keine Angst oder besser:

    Was ich nicht nutze kann mich nicht gefährden...


    Und genau das ist das Problem. Viele wollen halt alle Funktionalitäten haben ohne überhaupt zu wissen was da im Hintergrund läuft. Bei Apple wusste man auch eine zeitlang nicht das die Positionsdaten gespeichert wurden und plötzlich entdeckt ein Hobby-Entwickler eine Datenbank und die ist voll mit ungesicherten ortsbezogenen Daten. Apple hat sich dann rausgeredet es sei ein Bug und man entferne diesen Fehler schnellstmöglich. Entfernen? Wer glaubt denn wirklich das die Funktion abgeschaltet oder abgespeckt wird? Ich nicht, ich glaube eher es wird eine neue Datenbank geben welche ziemlich komisch heißt (z.B. sfdsdfsdfsfdsd.db) und diese dann irgendwo tief in das Dateisystem vergraben. So ist sie aus den Augen und somit auch aus dem Sinn.

    fatfox schrieb:
    Ich kann nur jedem wärmstens empfehlen größtmöglichen Abstand von dearart sozialen Netzwerken zu nehmen, wer das nicht kann oder will wird wohl mit dem ein oder anderen Risiko für seine Privatsphäre leben müssen.

    Das ist aber nicht erst seit kurzem so sondern schon immer so gewesen und es spielt dabei auch keine Rolle ob die Datenkrake jetzt Facebook, Google oder Apple oder sonstwie heißt.


    Auch ich empfehle aus solchen sozialen Netzwerken draussen zu bleiben, denn wenn man drin ist kommt man so schnell nicht mehr raus. Wenn man rauskommt, dann nicht zu 100%, es bleibt immer was übrig von den Daten die man eingegeben hat.

    Die Probleme gab es auch schon vor Facebook, allerdings würde ich mich eher bei Google anmelden als bei Facebook. Das beste Smartphonebetriebssystem kommt von Google: Android. auch das loggt alle Standortdaten mit, allerdings lässt sich hier die Funktion einfach abschalten und die Datenbank löschen, beim iPhone hingegen muss man erst eine Website aufrufen und das Löschen der Datenbank ist überhaupt nicht möglich (außer mit Jailbreak).

    tgbk schrieb:
    Ich finde es schade, dass sich nicht mehrere Nutzer zu diesem Thema äußern. Schließlich sind sicher sehr viele der hier angemeldeten User auch Facebook-Nutzer (mehr oder weniger intensiv).

    Auch die Einbindung von Facebook-Widgets in die eigene Seite bringt ja die eine oder andere Problematik mit sich.

    Hab deinen Artikel nur kurz überflogen, da ich die meisten Probleme schon kenne. Werd aber nochmal drüber nachdenken, was ich sonst noch so über das Thema weiß, damit du deinen Artikel möglicherweise noch ausbauen kannst.


    Dankeschön.
    Ja in diesem Thema sollten natürlich mehr Mitglieder mitschreiben, da es heutzutage ein sehr wichtiges Thema ist wo das wegschauen nichts mehr bringt. Man muss heute schon höllisch aufpassen was man im Internet, vorallem in sozialen Netzwerken, schreibt.

    Diese Facebook-Widgets haben es auch in sich, so werden die Informationen ebenfalls mitgeloggt und verknüpft. ich hatte da mal einen Artikel gefunden wo das etwas näher beschrieben war, kann diesen aber nicht mehr finden.

    karpfen schrieb:
    Leider gibt es viel zu viele Menschen, die dort Fotos, etc. posten, wo Personen drauf sind, die davon nichts wissen. Wenn auch noch seltener der Fall, gab es ja auch bereits schon Profile von Leuten, die dies aber gar nicht real waren, sogenannter Identitätsklau.

    Alles kein Grund, sich deshalb anmelden zu müssen. Aber das schützt einen leider auch nicht unbedingt vor Mißbrauch!

    Und genau das ist ein weiteres Problem. Im April 2011 hatte Facebook 665 Millionen Mitglieder (fast 1/10 der Weltbevölkerung). Doch man weiss natürlich nicht wie viele Menschen tatsächlich erfasst sind. Es kann natürlich sein das nocheinmal soviele in Facebook erfasst aber nicht registriert sind.

    Gruß S.Brosch

    Beitrag zuletzt geändert: 9.5.2011 13:08:31 von software-brosch
  8. Autor dieses Themas

    tgbk

    tgbk hat kostenlosen Webspace.

    lima-city hat auf der Startseite ja auch ein FB-Widget. Deshalb habe ich auch nen Browser für soziale netzwerke und einen anderen für Foren, Blogs, Recherchen. Somit minimiert sich die Wahrscheinlichkeit,dass Facebook, etc. Daten über mich erhält, die ich nicht explizit auf deren Seiten eingegeben habe.

  9. software-brosch schrieb:
    Und genau das ist das Problem. Viele wollen halt alle Funktionalitäten haben ohne überhaupt zu wissen was da im Hintergrund läuft. Bei Apple wusste man auch eine zeitlang nicht das die Positionsdaten gespeichert wurden und plötzlich entdeckt ein Hobby-Entwickler eine Datenbank und die ist voll mit ungesicherten ortsbezogenen Daten. Apple hat sich dann rausgeredet es sei ein Bug und man entferne diesen Fehler schnellstmöglich. Entfernen? Wer glaubt denn wirklich das die Funktion abgeschaltet oder abgespeckt wird? Ich nicht, ich glaube eher es wird eine neue Datenbank geben welche ziemlich komisch heißt (z.B. sfdsdfsdfsfdsd.db) und diese dann irgendwo tief in das Dateisystem vergraben. So ist sie aus den Augen und somit auch aus dem Sinn.
    Die Positionsdaten die an Apple übermittelt werden sollten allen Nutzern bekannt sein, denn sie haben dem ja bei Vertragsabschluss zugestimmt. Bei der entdeckten Datenbank handelt es sich um ein Backup einer Datei auf dem eigenen Rechner. Ein damit erstelltes Bewegungsprofil hat keine grosse Aussagekraft, siehe:
    Auch muss sich der Anwender nicht unbedingt in der Nähe dieser Orte befunden haben, besonders bei WLAN-Ortungen fanden sich bei den Untersuchungen durch die c't-Redaktion interessante Ausreißer: So sollte ein iPhone zum gleichen Zeitpunkt in Hannover, Düsseldorf, Barcelona, Darmstadt und Neu Delhi gewesen sein, und zwar bei genauem Hinsehen auf den Messegeländen in Hannover, Düsseldorf und Barcelona, in der Nähe einer Motorola-Niederlassung in Indien und in einer Hochschule in Darmstadt. Des Rätels Lösung: Der iPhone-Nutzer spazierte an diesem Tag über die CeBIT, sodass das iPhone möglicherweise in den Empfangsbereich diverser WLAN-Router kam, die noch mit falschen GPS-Daten in der Apple-Datenbank erfasst waren.
    Quelle: http://www.heise.de/mobil/meldung/iPhone-Positionsdaten-enthalten-kein-vollstaendiges-Bewegungsprofil-1233127.html

    Das Apple diese "Bugs" entfernt dessen bin ich mir sicher, da es sich auch Apple nicht leisten kann im Rampenlicht renommierter Zeitschriften zu stehen und ein gegebenes Versprechen nicht zu halten.
  10. Mir gefällt absolut nicht dieser Facebook-"gefällt mir" widget auf Webseiten. Facebook sagt zwar, der Betreiber der Webseite erhält keine Daten über die Besucher. Aber was nicht gesagt wurde, Facebook sammelt sehr wohl Daten auf welchen Webseiten man unterwegs war.

    Das merkt man auch, habe mal nach Javascripts gegoogelt und einige Tage später Java-Entwickler Werbung gesehen.

    Ein Grund unter vielen warum ich von Facebook weg bin, und würde es nur jedem empfehlen. Weg damit!
  11. Autor dieses Themas

    tgbk

    tgbk hat kostenlosen Webspace.

    badiya schrieb:
    Mir gefällt absolut nicht dieser Facebook-"gefällt mir" widget auf Webseiten. Facebook sagt zwar, der Betreiber der Webseite erhält keine Daten über die Besucher. Aber was nicht gesagt wurde, Facebook sammelt sehr wohl Daten auf welchen Webseiten man unterwegs war.

    Das merkt man auch, habe mal nach Javascripts gegoogelt und einige Tage später Java-Entwickler Werbung gesehen.

    Ein Grund unter vielen warum ich von Facebook weg bin, und würde es nur jedem empfehlen. Weg damit!


    Hmmm wie kommst du jetzt drauf, dass daran Facebook schuld gewesen ist? Google und Facebook sind wie Schwarz und Weiß - die können sich nicht wirklich leiden und tauschen da auch eher keine Daten aus...

    Ist die Werbung von Google (ads) oder Facebook geschalten worden?

  12. Facebook war daran bestimmt nicht Schuld. Ich bin nicht bei Facebook angemeldet und bekomme trotzdem auf den unterschiedlichsten Seiten Werbung bezüglich der Artikel, die ich mir in den letzten Tagen in Online-Shops angesehen habe. Das kommt aber von Google und von anderen Werbeunternehmen, nicht von Facebook.

    Ehrlich gesagt finde ich es aber nicht schlimm, dass ich auf mich abgestimmte Werbung zu sehen bekomme. Ich weiß gar nicht, was ihr so dagegen habt. Ich finde es sogar gut. Mit Werbung, die mich nicht interessiert, bepackte Seiten, finde ich nicht gut. Wenn mich die Werbung aber interessiert, sieht das schon ganz anderes aus. Wenn ich in vielen verschiedenen Online-Shops sehr lange nach einem Artikel gesucht habe, den ich so günstig wie möglich kaufen möchte, und dann auf einer anderen Seite einen Werbebalken zu Gesicht bekomme, mit dem dieser Artikel für einen niedrigen Preis beworben wird, kann ich mich doch nicht beschweren. Ich sehe wesentlich lieber Werbung für Artikel, die ich kaufen will, als für Artikel, die mich überhaupt nicht interessieren.

    Dass aber Standorte und E-Mail-Inhalte geloggt, bzw. ausgewertet werden, geht gar nicht.
  13. Die Javascript Werbung lief bei Facebook. Vorher hatte ich sie nie gesehen, erst als ich einige Abende nach Javascript Problemen gegoogelt habe und diverse Seiten zum Thema besucht hatte.

    Es läuft doch so, ein Webseitenbetreiber bindet das Widget ein, wo man mit seinem Namen das Kommentieren kann oder das auf seiner Wand teilen kann. Es gibt ja unterschiedliche Widgets, aber bei vielen sieht man, sofern man eingeloggt ist bei fb, seinen Namen dort stehen.

    Facebook merkt sich das, das der auf den Seiten war und zeigt ihm dann passende Werbung.

    Ich finde das Datenschutzrechtlich sehr bedenklich. Facebook sammelt einfach viel zu viel Daten, und ich mag es nicht! FB muss nicht alles von mir wissen .

    Nehmen wir mal an so gut wie alle Webseitenbetreiber würden dieses Widget einbinden. Facebook könnte so ein umfassendes Surfprofil anlegen, wie was wann und wo man war.

    Ich bin gegen so eine Datensammlungswut, genauso wie ich z.B. niemals irgendwelche Dienste benutzen würde, um mehrere Accounts miteinander zu verbinden, z.B. den von Windows Live und Facebook. Oder das Igoogle von Google (gibts das überhaupt noch).
  14. Autor dieses Themas

    tgbk

    tgbk hat kostenlosen Webspace.

    Facebook führt schon ein eigenes Werbungsprogramm und das verkauft sich eben umso besser, umso besser die Schaltungen auf den Nutzer abgestimmt sind.

    Ich bin wirklich kein Freund der Datensammlung aber wenn wir mal drüber nachdenken, was es uns an Geld kostet, Facebook, Google, etc. zu nutzen.. 0,00€. Wir bezahlen also nicht mit Geld sondern mit persönlichen Daten.
    Gegen Werbung die mich interessiert habe ich nichts einzuwenden (lieber solche, als solche die nur Platz raubt).

    Wenn man die Nutzungsbedinungen der einzelnen Dienste genau durchliest sieht man sehr gut, was alles "bezahlt" wird.
  15. b******l

    Ich muss sagen Facebook wird immer "komplizierter". Das man sich jetzt eine SMS schicken lassen kann, das man eine neue Nachricht hat finde ich schwachsinn. Dann kann man sich genau so gut das App für das iPhone runterladen und ist unterwegs auf dem gleichen Stand der Dinge als würde man eine SMS von Facebook bekommen.

    Zu den Datenschutzlücken muss ich allerdings sagen, wer sich Facebook mal genau anschaut, sieht das Facebook kein deutsches Unternehmen ist und der eurpäische Sitz in Irland ist, daher auch die "nicht so guten" Datenschutzrichtlinien.
  16. Autor dieses Themas

    tgbk

    tgbk hat kostenlosen Webspace.

    Mich wundert es eh, dass Facebook noch nicht Opfer von Datenklau geworden ist. Sollte doch in den Hacker-Kreisen eines der Prestige-Objekte sein - Facebook knacken und n paar Millionen Nutzerdaten ziehen. Sollte sich auch finanziell als ganz guter Griff erweisen ;-)

    SMS: Naja, das hat insoweit Sinn, dass Facebook dann auch noch die Daten hat. Der Nutzen für den Nutzer dürfte sich eher in Grenzen halten. Facebook-Mail aber dürfte sich über längere Sicht vielleicht doch zu einem ernst zu nehmendem E-Mail-Provider entwickeln. Der Datenschutz dabei ist wohl auch eine Streitfrage aber es gibt sicher genug Leute die das nutzen werden.

    BTW: 1998 (ok eigentlich 1996) wurde Google gestartet, 2004 ging Facebook online, was kommt als nächstes? Es wäre ja an der Zeit... Was denkt ihr, was das nächste Mega-Internet-Unternehmen werden wird?
  17. Autor dieses Themas

    tgbk

    tgbk hat kostenlosen Webspace.

    Mal n kleiner Einwurf, der vielleicht nicht 100%ig zum Thema passt:
    Wikileaks gibt Daten von Behörden und Unternehmen kostenlos an alle weiter --> Julian Assange wird als Verbrecher beschimpft
    Facebook verkauft private Daten an Behörden und Unternehmen --> Mark Zuckerberg ist damit zum Milliardär und Mann des Jahres geworden.

    Irgendwie ist da was nicht ganz im Lot IMHO.....
  18. Auf die Gefahr hin hier von einigen Usern gesteinigt zu werden...

    Persönlich verstehe ich diese ganze paranoide Gesellschaft nicht mehr mal abgesehen von Facebook & Co. wer heute noch glaubt er sei nur annähernd anonym glaubt doch auch noch an Osterhasi, Weihnachtsmann & Co. Sorry!!! lassen wir doch vorerst mal die ganze Internet Geschichte außen vor... Es ist doch heutzutage schon bei Behörden, Ämter usw. gang und gebe für einige Euro Daten dritter zu "verkaufen" also nicht der böse mensch von Facebook nein das Bürgeramt in XY... Der betroffene dritte bekommt zwar eine Benachrichtigung per Post das seine Meldedaten abgefragt wurden jedoch nicht von wem oder warum und das finde ich persönlich etwas schlimmer wie wenn XY plötzlich eine meiner e-mail Adressen hat. Ich find den Begriff "Der gläserne Mensch" hier ziemlich passend und wie gesagt bisher hab ich dafür noch nicht einmal den PC hochgefahren... an Daten dritter zu kommen ist heute keine Kunst mehr egal wen, wann, wo, wie... es gibt mittel und Wege die meist recht simpel schon mit 1-2 Telefonaten zu realen Adressdaten führen, ich sag da einfach mal KFZ Kennzeichen -> Versicherung oder Meldedaten -> Bürgeramt ohne großen Aufwand oder Spezialtechnik stehe ich plötzlich vor DEINER Tür...

    Bewegungsprofile seit dem I-Phone Skandal ganz groß im Gespräch und jeder hat nun Angst das ein Unbekannter genau weiss wo ich wann war... also bitte meine Herren ist das denn wirklich etwas neues? wieviele von euch nutzenseit wievielen Jahren Handy, EC & Kreditkarten? hier wird natürlich kein Bewegungsprofil angelegt weil der Mobilfunkanbieter und/oder meine Bank ja vertrauenswürdige seriöse Unternehmen sind... hier kommt wieder der Osterhasi & Co. ins Spiel also ganz schnell alles ab in die Tonne denn mindestens genauso gefährlich wie ein Profil auf einem Social Network

    So dann gehen wir mal an den PC und ins Internet... Seite XY aufgerufen schon gehts los mit den Daten die ich hinterlasse obwohl ich mich doch garnicht auf der Seite anmelden will oder garnicht will das der Betreiber von XY weiss das genau ICH hier war... tja ist numal der Lauf der Dinge zwar hinterlasse ich ja hier NUR meine IP aber auch die ist gläsern oder wer von euch glaubt noch das er sich hinter seiner IP noch verstecken kann? und bevor nun mit Fremdwörtern wie Proxy & Co. um sich geschlagen wird wer betreibt denn wirklich diesen Aufwand und vorallem wofür? und weiter... wer hat denn versichert das dein Internet Provider nicht auch dein Surfverhalten aufzeichnet, analysiert oder gar an dritte zu Marketing / Markforschungs -zweken verkauft? stimmt halt "seriöses Unternehmen" *hust*
    So wem es bisher noch nicht aufgefallen ist... bisher hatte ich noch garkeine Möglichkeit selbst zu entscheiden welche Daten ich über mich preisgeben möchte... das haben andere entschieden... na dann gehen wir mal auf die Sete eines Social Networks und klicken Anmelden/Registrieren... ohhh wow ich kann alle meine Daten selbst eintragen und wählen wer diese sehen darf... sollte man vielleicht auch mal überdenken dieses Konzept warum nicht einfach einen einzelnen Button und der Rest wird über direkt Anfrage beim Provider oder der Behörde eingepflegt...
    Das ganze kann man nun bis in die Unendlichkeit mit jedem beliebigen Portal oder sonstwas weiterführen aber ich wills ja nicht übertreiben. Es soll und muss jeder für sich entscheiden wo er weshalb sein möchte oder eben auch nicht... aber dieser paranoide "Hype" der sich egal wo in den letzten Jahren verbreitet ist meiner Meinung nach nur noch Krank "Oh mein Gott ich habe gerade über mein Smartphone all meinen Facebook Freunden meinen GENAUEN Standort mitgeteilt" in der zeit ist dir aber auch Herr Müller und Herr Huber entgegengekommen die du aber nicht gesehen hast weil du ja mit meinem Smartphone zu Gange warst... mist die beiden wissen nun auch das du dort warst obwohl es doch nur deine X freunde auf Facebook wissen dürfen...

    Also was unternehmen wir nun gegen diese ganzen Gefahren? sämtlichen Technikkram in die Tonne treten und sich im Wald in nem Loch verstecken? nein lasst uns weiter die Paniktrommel drehen... übrigens dein Nachbar verkauft auch Bewegungsprofile von dir und deine Katze/Hund hat eine Kamera implantiert um dich auszuspionieren... so und nun muss ich mir ein paar Euro verdienen indem ich Daten über DICH verkaufe... Ich weiss ja jetzt, das du geboren wurdest, das du lebst, das du einen PC mit Internet benutzt, ein Telefon/Handy hast und das du das hier gerade liest... wow schon ne ganze menge sehr interessante Infos die ich einfach so raus gefunden habe ohne etwas dafür tun zu müssen.

    Lasst euch nicht in den Wahnsinn treiben Leute... eine gesunde Portion Verstand sollte in allen Lebenslagen eingesetzt werden auch wenn dort auf dem Button "Klick mich JETZT" steht.

    P.S: Verschwörungstheorien gibt es schon länger wie wir alle denken können und diese ganzen Mutmaßungen wer denn was wem verkauft haben auch schon nen langen Bart.

    Wenn hier noch was fehlen sollte oder ich was vergessen hab... macht nichts ich denke jeder hat meinen Standpunkt kapiert und weiss auf was ich hinaus wollte.


    edit: bevor ichs doch wieder vergesse möchte ich noch ganz kurz auf das Szenario von software-brosch eingehen:

    Sie haben in diesem Jahr erfolgreich Ihren Schulabschluss als Klassenbester abgeschlossen und möchten nun in die Berufswelt einsteigen. Nachdem Sie sich nach einigen Stellen umgesehen haben, bewerben Sie sich bei verschiedenen Firmen. Nach einiger Zeit bekommen Sie ein Antwortschreiben, allerdings nicht die von Ihnen erhoffte Einladung zum Bewerbungsgespräch, sondern eine Absage. Was könnte passiert sein?


    Natürlich haben es die Untenehmen heutzutage durch das Internet leichter sich ein zweites Bild neben den Bewerbungsunterlagen zu machen... aber auch hier die Frage ist das neu? in dieser Art und Form JA aber bedenken wir doch einmal das auch der Geschäftsführer oder Personalleiter der Firma XY ein privat Leben hat und sicherlich auch mal auf der ein oder anderen Veranstaltung anzutreffen sein wird... also ob er mir nun in einer Kneipe oder zb. auf einem Weinfest, Kärwa o.ä. wo ich 1,2,3 Gläschen zuviel hatte über den weg läuft oder er mich Googelt macht keinen Unterschied natürlich ist die Wahrscheinlichkeit das er mich besoffen unter seinem Tisch im Bierzelt findet weitaus geringer aber nicht unmöglich. also auch hier gilt es seinen Verstand einzusetzen und wenn ich mich irgendwo als "Saubermann" ausgebe mich aber auf der anderen Seite als das "Arschloch" oder "Supermacker" oder sonstiges hinstelle muss ich mich nachher nicht wundern wenn meine "reine Weste" plötzlich garnicht rein ist.


    Beitrag zuletzt geändert: 8.6.2011 12:51:13 von ch-lange
  19. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!