kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Welcher Laptop für die Universität?

lima-cityForumHeim-PCLaptops, Tablets & E-Reader

  1. Autor dieses Themas

    ork

    ork hat kostenlosen Webspace.

    Hallo Leute,

    ich brauch für die Uni einen Laptop, weiß aber nicht, welchen. Hauptsächlich werde ich es zum Mitschreiben, für Hausarbeiten, Präsentationen, Seminare usw. brauchen. Hier mal meine Ansprüche. Es soll

    - hardware- wie softwaretechnisch einwandfrei funktionieren
    - keine Treiberprobleme haben
    - sicher sein
    - eine lange Akkulaufzeit haben
    - Kompatibilität sichern
    - einen Anschluss für Beamer haben (VGA o. ä.)
    - stabil sein, wenn ich es jeden Tag mitnehme
    - eine vernünftige Tastatur haben
    - Tasturhintergrundbeleuchtung haben
    - ein gutes Display haben

    Also im Grunde genommen: einfach funktionieren.

    Was ich mir überlegt habe ist das da in 13": http://store.apple.com/de-edu/browse/home/shop_mac/family/macbook_pro?mco=MTAyNTQzMzk

    Allerdings habe ich noch nie mit Apple gearbeitet. Die Frage wäre, ob all meine Ansprüche damit komptatibel sind. Ich werde im Wintersemester loslegen, also ist noch Zeit, dennoch würde ich vorher das Ding noch gerne einmal ausprobieren. Da ich ja noch Schüler bin, kann ich mir das Ding theoretisch schon jetzt holen. Meine Angst ist nur, dass ein MacBook, das ich jetzt kaufe schon wieder zum alten Eisen gehört, wenn ich dann anfange. Wie das bei Apple ist, weiß ich nicht. Mit meinem 4 Jahre alten iPod bin ich immer noch zufrieden und er tut, was er soll.


    Wenn ihr noch eine gute Alternative wisst, zögert nicht zu schreiben.

    Liebe Grüße
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. sonok

    Moderator Kostenloser Webspace von sonok

    sonok hat kostenlosen Webspace.

    Hm, wenn Du den Mac nimmst brauchst Du sicherlich noch einen Displayadabter - ich glaub die sind inzwischen nicht mehr mit dabei.

    Ich hab einen Mac, der mich fast bei jedem Gang in die Stadt begleitet, da hab ich keine Probleme festgestellt bisher. Hm, okay, ein Lüfter ist ein wenig kaputt, aber das ist nur ein akustisches Problem. :smile:
    Treiberprobleme hatte ich bisher noch nie :biggrin:
    Was meinst Du mit Kompatibel? Es gibt eine Mac-Wordversion, Open-Office etc pp. Wenn es also nicht spezielle Nischenprogramme sind tauchen da auch keine Probleme auf. Und wenn es doch welche sind kann man ja Windows und Linux auf eine Extra-Partition ziehen.
  4. Du hast ja schon eine ganz passable Anforderungenliste gestellt, so dass hier einige Vorschläge abgeben können. Um das noch etwas einzuschränken frage ich einfach mal nach, wie es mit Spielen oder Multimedia auf dem Laptop aussehen soll. Willst du Spiele gar nicht nutzen, keine Videos schauen oder hast du da schon konkrete Vorstellungen?

    Grundsätzlich würde ich mich, als Alternative zu einem Mac, mal bei Lenovo umschauen (ehemals IBM).
    http://www.notebooksbilliger.de
  5. zwiebeldoener

    Moderator Kostenloser Webspace von zwiebeldoener

    zwiebeldoener hat kostenlosen Webspace.

    karpfen schrieb:
    Du hast ja schon eine ganz passable Anforderungenliste gestellt, so dass hier einige Vorschläge abgeben können. Um das noch etwas einzuschränken frage ich einfach mal nach, wie es mit Spielen oder Multimedia auf dem Laptop aussehen soll. Willst du Spiele gar nicht nutzen, keine Videos schauen oder hast du da schon konkrete Vorstellungen?

    Grundsätzlich würde ich mich, als Alternative zu einem Mac, mal bei Lenovo umschauen (ehemals IBM).
    http://www.notebooksbilliger.de


    Lenovo hat aber (ob gerechtfertigt oder nicht, kann ich nicht beurteilen) einen schlechteren Ruf als IBM damals. Gerade was die Verarbeitung und Stabilität angeht, ist Lenovo angeblich um Längen zurückgefallen.

    Ich persönlich habe einen Dell Vostro und bin zufrieden damit. Mit dem 9-Zellen-Akku (für 15,4'') habe ich locker 6 Stunden Laufzeit. Es fiele aber (bei mir zumindest) die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur raus. Ich weiß gerade leider nicht, ob Dell auch Modelle hat, in denen diese verfügbar ist.

    Was die Alterung des Laptops angeht würde ich sagen, dass es bei einem Arbeitsnotebook nicht eine so große Rolle spielt. Office-Anwendungen sollten auch problemlos auf einem älteren System laufen, genauso wie Browser, Kalendersoftware und Basiszeichensoftware.

    Hast du vielleicht Kumpels, die ein Notebook haben, das du mal ausprobieren kannst, bzw. die Verwindungssteifigkeit und sowas überprüfen kannst?
  6. zwiebeldoener schrieb:
    Lenovo hat aber (ob gerechtfertigt oder nicht, kann ich nicht beurteilen) einen schlechteren Ruf als IBM damals. Gerade was die Verarbeitung und Stabilität angeht, ist Lenovo angeblich um Längen zurückgefallen.


    Dafür soll aber Leistung bestens sein. Muss aber gestehen, das hab ich auch schon gehört.
  7. Autor dieses Themas

    ork

    ork hat kostenlosen Webspace.

    Spiele, Videos, Musik fällt quasi weg. Wenn ich eben mal ein Video für eine Präsentation brauche, ist das was anderes, aber prinzipiell soll das ein reiner Arbeitsrechner für die Uni werden, also brauche ich eine Officeversion. Ich weiß nicht, ob die Macversion genauso gut ist wie edie Windowsversion von MS Office, aber immerhin wird sie auch von Microsoft betreut und das gegen Geld von Apple.

    Dell habe ich mir auch überlegt, nur bin ich mit Vista gänzlich unzufrieden und XP wird nicht mehr unterstützt. Zurzeit probiere ich Windows 7 Ultimate auf meinem Rechner aus, das erste was nicht funktioniert hat, war WLAN, das geht mittlerweile ganz passabel. Vielleicht sagt ihr, dass ich vielleicht einfach zu blöd bin, alles richtig zu konfigurieren, aber genau das möchte ich nicht. Ich will einen Laptop, der sofort funktioniert, ohne dass ich erst einmal alles umstellen muss.
  8. sonok

    Moderator Kostenloser Webspace von sonok

    sonok hat kostenlosen Webspace.

    ork schrieb:
    Ich will einen Laptop, der sofort funktioniert, ohne dass ich erst einmal alles umstellen muss.


    Stimmt, das geht beim Mac in der Regel, allerdings ist meiner die Aluschnitte meiner Ansicht nach für reine Office-Verwendung ein wenig übertrieben. Vielleicht reicht ein normales MacBook, kp ob der Tastenbeleuchtung usw hat. Dazu kommt ja noch der Preis für das Office dazu, sozusagen. Bzw würde ich die Preisdifferenz in die Garantieverlängerung stecken.

    Die Macversion von Office sieht anders aus (aufgeräumter :tongue:), aber richtige Erfahrung hab ich damit nicht gesammelt. Die Kombatibilität mit anderen Officeversionen ist ja eigentlich eh nebensächlich, da Apple immer einen PDF-Erzeuger mit drinnen hat, den man auch nutzen sollte..
  9. zwiebeldoener

    Moderator Kostenloser Webspace von zwiebeldoener

    zwiebeldoener hat kostenlosen Webspace.

    ork schrieb:
    [...]
    Dell habe ich mir auch überlegt, nur bin ich mit Vista gänzlich unzufrieden und XP wird nicht mehr unterstützt. [...]


    Mein Dell ist jetzt etwas über ein halbes Jahr alt (Vostro 1510) und es sind noch alle Treiber für XP erhältlich. Geliefert wurde er auch mit Vista, aber ich habe es sofort runtergeschmissen und XP Prof. draufgespielt. Ich hatte keinerlei Treiberprobleme o.ä.
    Auch das neue Modell, der Vostro 1520 bietet Treiber für XP an. Klick mich.

    Solange du also eine XP-Version hast, solltest du die auch aufspielen und problemlos benutzen können.
  10. Autor dieses Themas

    ork

    ork hat kostenlosen Webspace.

    Das mit dem Dell ist glaub ich echt eine gute Idee, ich glaube nach allem was ich bisher gehört habe, werde ich zwischen Dell und Mac abwägen müssen. Hab gerade gesehen, dass die Macversion auch eine Outlookvariante dabei hat, sogar in der Studentenedition. Das ist natürlich schon sehr gut, auch OneNote ist dabei, aber in Word integriert, was viel besser ist. Ich glaube also eher, dass ich mir ein MacBook kaufe, ich wollt das schon immer mal haben, ich hoffe Apple hält da, was es verspricht.

    Das führt mich zu einer anderen Frage: Das ist ja ein komplett anderes Betriebssystem, sollte ich mir das dann schon vorher holen oder ist das wie bei PCs, dass die Hardware schon wieder steinalt ist? Gibts eigentlich noch die Aktion, dass man noch einen iPod touch dazu kriegt?

    Liebe Grüße
  11. Ich hab für mein Studium ein Sony VAIO Notebook gehabt, dass ich mir bei einer Aktion beim Media Markt gekauft habe. Das hat mich immer treu begleitet! :biggrin:

    Nur ein einziges Mal hatte ich eine Hardware-Defekt. Das DVD-Laufwerk war im Eimer. Beim Support angefragt, die haben UPS geschickt. Der Paketdienst hat den Laptop einen eigens dafür vorgesehenen Karton sicher verpackt und mitgenommen. Zwei Tage später hatte ich mein Notebook wieder. Der Support ist wirklich lobenswert.
  12. sonok

    Moderator Kostenloser Webspace von sonok

    sonok hat kostenlosen Webspace.

    Wenn einen Mac, dann erst mit Studentenausweis ... das macht die Sache billiger (wie das Office, sozusagen). Dann mußt Du halt gucken, ob es gerade irgendein Studentenprogramm im Angebot gibt.
    Alt ist so ein Mac in der Regel nicht, meiner kann es immernoch mit den Meisten Rechnern aufnehmen, glaub ich.
  13. b******a

    Hallo,
    für die Uni würde ich dir eher zu einem Mac raten. Allerdings besitzen, wie schon gesagt, Macs keinen direkten VGA-Ausgang. D.h. du brauchst einen Adapter, welcher aber nicht viel kostet und relativ leicht ist. Die MacBooks/MacBook Pros sind auf jeden Fall flüsterleise und auch gut verarbeitet. Gerade für Benutzer, welche einfach sorglos mit ihrem Gerät hantieren wollen und sich nicht viel damit beschäftigen wollen (sprich: "Es soll laufen"), dann kann ich dir wirklich nur ein Mac empfehlen. Dadurch das Mac OS X nur auf ausgewählter Hardware (also von Apple produziert) läuft, gibt es keine Treiberprobleme und auch sonst musst du dich relativ wenig um dein System kümmern. Die Office-Version für Mac ist eigentlich vollständig mit dem Office für Windows kompatibel. Allerdings solltest du dir gesagt sein lassen, dass der iPod Touch/das iPhone wunderbar mit Apple Keynote zusammenspielen und sich z.B. für eine Präsentation in diesem Falle besser eignen.
    Zum Thema neues Betriebssystem: Auf einem Mac laufen nur Anwendungen, welche dafür entwickelt wurden sind. Du kannst also keine Programme installieren, welche für Windows auslegt sind. Allerdings ist das meiner Meinung nach auch nicht nötig. Es gibt mittlerweile eine sehr sehr große Anzahl an Anwendungen für Mac OS X, sodass du in dieser Hinsicht eigentlich keine Probleme feststellen wirst. Allerdings musst du selber für dich wissen, ob ein Mac das richtige für dich ist. Am besten du gehst mal zu Gravis oder in einen Apple-Store, lässt dich da beraten und probierst einfach mal rum. Du wirst ein bisschen von deiner Windows-Denkweise wegkommen müssen, aber sobald du das geschafft hast, wirst du dich fragen warum das bei Windows nicht auch so einfach geht.
    Um das nochmal zusammenzufassen: Ich kann dir zu einem MacBook/MacBook Pro für das Studium nur raten.

    P.S.: Eine Sache wär da noch: Das Display. Wenn du ein 15"-Modell von den MacBook Pros nimmst, dann kannst du ein spiegelfreies Display auswählen (kostet leider nochmal 45€). Dies wird deine Augen nicht so schnell ermüden lassen und ermöglicht dir auch besseres Arbeiten im Freien.
  14. Hi,
    Ich würde dir den neuen Laptop von Medion empfehlen (gibt´s bei Aldi für 700€)
    Ich hab den selber und der funktioniert einwandfrei hat elektronische Wörterbücher von Berlitz gratis dabei sowie gute Anti Virus Software und Office Programme(Microsoft Office, Works, Corel). Gleichzeitig wird sogar noch ein
    CD R/RW/DVD R/RW Brenner mitgeliefert da kein Laufwerk enthalten ist. Er ist sehr leise hat einen sehr großen Arbeitsspeicher und richtig gute Bilschirmauflösung und den jeweiligen Zubehör (HDMI, USB, MicroSD uvm.

    Dein Jan123
  15. Ich habe ein LENOVO Netbook, und zwar das S10e (Linux, oder Windows), welches ich sehr empfehlen kann. Sieht edel aus, und besticht durch zahlreiche Schnittstellen.
  16. Ich würde an deiner Stelle auch ein MBP holen oder halt, wenn der Geldbeutel nicht so groß ist ein Acer Timeline 3810 oder so.
    Hab bisher nur gutes über die Timeline gehört und die Akkulaufzeit ist mit 8h auch schon enorm. Im Chip test hatte der im OfficeLaufzeittest glaube sogar 12h durchgehalten.

    Allerdings kann ich dir auch die Thinkpads empfehlen. Hatte bisher nur gute Erfahrungen mit denen gemacht und mein Lappi war mir schon auf ca30cm höhe auf den Boden geklatscht. Gab nur nen Bluescreen und überhitzt hat sich auch noch nicht, obwohl er teils mal paar Stunden unter nem Kopfkissen gelegen hatte xD

    Aber ka wie die Qualität von den Thinkpads nun bei Lenovo ist - glaube aber dass sich die vorangegangenen Aussagen zu Lenovo auf die Casual Serie von lenovo bezogen hatte.
    Da ist die Qualität auch bei vielen anderen herstellern grausam, zB HP
  17. Ich habe keine Ahnung ob das IPad als Office-Rechner ernst zu nehmen ist.
    Ich arbeite jetzt schon seit ca. einem Jahr (als Lehrer) ziemlich erfolgreich mit einem 12" Toshiba Tablet-PC der gerade in Verbindung mit einem Beamer alles vereint (und speichert) wofür man vorher eine Menge Papier brauchte. Sprich Vorlesungsmitschriften, die ja auch mal Skizzen benötigen könnten sind da anders als bei normalen Klapprechnern durchaus möglich. Und in Punkto Robustheit, hat der dem täglichen Schuleinsatz bisher auch anstandslos standgehalten.
    Mir erscheint das auch nicht ganz verkehrt für deine Anwendung.
    Gruß
    SF
  18. s***p

    Hi also ich habe einen Compaq 615... ich weiß einige (die ihn kennen) werden sagen er ist laut und hat nur 2-3h Laufzeit ohne Strömlinge aber die Ausstattung für den Preis ist unglaublich. 2x2,4GHz; 4GB Ram; 15,6 " Bildschirm und das ganze ohne BS zu einem Preis von 389,- €. Also ich finde das ist zur Zeit das beste für wenig Geld was auch neu ist ;)

    Ich kann mich nicht beklagen :D
  19. lokishomepage

    Kostenloser Webspace von lokishomepage

    lokishomepage hat kostenlosen Webspace.

    Ich glaube man kann sich über die Marken streiten.

    Ich hab ein HP, bin super zufrieden damit. Laufzeit, Qualität TOP (Linux und Windows Treiber beide unterstützt).

    Aber zu einem MAC oder einen DELL würde ich auch nicht nein sagen :)
    An deiner stelle würde ich einfach die Laufzeiten und Preis untereinander vergleichen. So viel Leistung wirst du ja nicht benötigen.

    MFG Loki
  20. Autor dieses Themas

    ork

    ork hat kostenlosen Webspace.

    OK, danke für die vielen Ratschläge. Weiß jemand, ob es die Aktion MacBook + ipod wieder gibt?
  21. v*****e

    Wenn du an einigen Testberichten interessiert bist kann ich dir die Seite: http://www.notebookcheck.com ans Herz legen.
    Man findet auf dieser Seite sehr ausfühliche Testberichte über Mobile PC Systeme die vielleicht deine Kaufentscheidung erleichtern.
    Außerdem ist eine Tabelle mit Testberichten verfügbar, welche du auch filtern kannst.
    Gruß vinlife
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!