kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Werte von Domains bei Auktionen

lima-cityForumlima-city Allgemeinlima-city Allgemein

  1. Autor dieses Themas

    waytogermany

    waytogermany hat kostenlosen Webspace.

    Naja, das ist hier nicht eine Auktionsplattform, auf der Produkte und Dienstleistungen verkauft werden. Es ist eher ein Belohnungssystem. Den Sofortkauf, kannst Du mit Geld tätigen.
    Aber trotzdem ist es interressant den Wert der Gulden zu ermitteln!

    Übrigends scheint der Wert der Domains seit Beginn dieses Threads wieder runter zu gehen. Ich denke die jetzige wird unter 700 unter den Hammer kommen. Irgendwie scheinen sich doch viele zu überlegen, wieviel ein Gulden wert ist.

    Beitrag zuletzt geändert: 16.11.2015 9:52:44 von waytogermany
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. An sich ist es aber klar das der Preis auf Dauer steigt. In jedem System gibt es Inflation. Das ist hier nichts anderes
  4. Autor dieses Themas

    waytogermany

    waytogermany hat kostenlosen Webspace.

    Im allgemeinen stimme ich Dir zu. Inflation kommt dadurch, dass einem höherer Nachfrage ein gleichbleibendes Angebot gegenübersteht. Dies schein hier aber nicht der Fall zu sein. Bei Lima sind rund 8000 Nutzer registriert, die folglich nur Gulden sammeln könnten. Richtig aktiv sind eventuell 15 - diese wirst Du in den Themen immer wieder treffen. Weiter sind noch rund 250 Gelegenheitsaktiv und der Rest ist inaktiv. Damit kann man keine Inflation von 100% innerhalb von 2 Monaten erklären.
  5. Warum kauft man nicht einfach eine Domain, wenn sie schon so günstig sind?
  6. bruchpilotnr1

    Kostenloser Webspace von bruchpilotnr1

    bruchpilotnr1 hat kostenlosen Webspace.

    gansicast schrieb:
    Warum kauft man nicht einfach eine Domain, wenn sie schon so günstig sind?


    Das ist allerdings nicht das thema. Hier wollen wir uns eigentlich ein wenig über die domain werte bei Auktionen unterhlaten wie du wahrscheinlich schon gelesen hast.

    Kaufen kann sich jeder eine domain. Das ist klar. Einige nutzer verwenden die Ersteigerten Domaingutscheine gerne als überbrückung oder wollen ihre domains Jedes jahr kostenlos halten. Deswegen sind hier einige sehr fleißig und schreiben im Forum ihre beiträge.

    Der wert der Domain ändert sich jede woche (Gulden/Euro). Einen bestimmten Eurokurs für Gulden bei Lima gibt es nicht. Errechnen kann man sich vieles wie auch die Gutscheine der .de domains. Je mehr User eine Domain ersteigern wollen, desto mehr gulden werden eingesetzt, so ist der Auktionspreis in Gulden höher und die Gulden werden weniger wert. zb. wenn ich einen .de Gutschein für 300 Gulden ersteigern würde wären meine eingesetzten gulden mehr wert als wenn ich zb. bei soeiner auktion 800 Gulden einsetzen würde. Eigentlich egal ob MySQL oder de domain. Der wert der Gulden ist nie gleich und ändert sich stetig.
  7. davidmuc

    Co-Admin Kostenloser Webspace von davidmuc

    davidmuc hat kostenlosen Webspace.

    Nach dem Durchlesen des gesamten Threads, was meine Aufmerksamkeitsspanne mehrfach überfordert hat- oh ein Fussel in meinem Bauchnabel, wie interessant!!- möchte ich also festhalten, dass wir feststellen müssen, wieviel Gulden ein Big Mac kostet.
    Ich glaub ich hab den Faden verloren...worüber diskutieren wir hier?
  8. bruchpilotnr1

    Kostenloser Webspace von bruchpilotnr1

    bruchpilotnr1 hat kostenlosen Webspace.

    davidmuc schrieb:
    worüber diskutieren wir hier?


    Über den Wert der Domains bei den Auktionen bzw. wie man diesen am besten im Theoretischen fall" errechnen kann.

    wieso fragst du? Liegt es an den leichtabweichenden Threads oder woran ?
  9. hackyourlife

    Moderator Kostenloser Webspace von hackyourlife

    hackyourlife hat kostenlosen Webspace.

    waytogermany schrieb:
    Übrigends scheint der Wert der Domains seit Beginn dieses Threads wieder runter zu gehen. Ich denke die jetzige wird unter 700 unter den Hammer kommen. Irgendwie scheinen sich doch viele zu überlegen, wieviel ein Gulden wert ist.
    Nein. Es scheint einfach nur niemanden zu geben, den eine (.de-)Domain interessiert.

    waytogermany schrieb:
    Damit kann man keine Inflation von 100% innerhalb von 2 Monaten erklären.
    Dir ist aber schon klar, dass früher™ Domains um weit über 1000 Gulden unter den Hammer kamen? Wenn ich dann sehe, dass jetzt Domains um etwas mehr als 400 Gulden ersteigert werden, dann ist jegliche Diskussion zum Thema »Domain-Preis steigt« o.ä. hinfällig!

    waytogermany schrieb:
    Dann mache einen anderen Vorschlag, wie man den Wert der Gulden monetär bewerten könnte!
    Warum muss immer alles monetär bewertet werden?!

    Außerdem: Was glaubst du wohl, warum man Gulden nicht kaufen, verschenken oder verkaufen kann? Sie sollen die Aktivität eines Users wiederspiegeln, und nicht eine reine Währung sein. »Jemand schreibt nur um Gulden zu bekommen, um sich damit etwas zu kaufen« mag zwar für Neulinge zutreffen (wegen einer DB), und eventuell auch noch für gewisse hpatschen und Aviateure (die dann Domains erspammen), aber ansonsten sind Gulden nur ein netter Nebeneffekt, wenn man im Forum unterwegs ist … falls denn mal wieder genügend interessante Themen existieren würden, sodass man auch wirklich im Forum unterwegs sein will.

    Deshalb auch als Antwort auf diese Frage:
    bruchpilotnr1 schrieb:
    Über den Wert der Domains bei den Auktionen bzw. wie man diesen am besten im Theoretischen fall" errechnen kann.
    ein klares: »gar nicht«. Allein schon deshalb nicht, weil Datenbanken nicht immer 50 Gulden kosteten, und ich nicht einmal weiß, ob der Preis in € immer so war wie er jetzt ist (aber ich meine mich zu erinnern, dass er einmal anders war). Und, weil es einmal »Download-Volumen« gab, welches wieder nicht in die Rechnung passt. Und, weil Domains eben mal 400G und mal um 1000G kosten. Und dann war/ist ja noch bei einer Domain eine Datenbank dabei (ob das immer schon so war? keine Ahnung). Und und und …

    davidmuc schrieb:
    Ich glaub ich hab den Faden verloren...worüber diskutieren wir hier?
    Gute Frage :-D

    Wenn sich hier also weiter nur im Kreis gedreht wird und weiterhin nur nutzlose, uninteressante Meldungen zwecks Guldenspamming abgegeben werden (nach viel Anderem sieht das derzeit jedenfalls nicht aus), und weiterhin nicht wirklich klar ist, worum es hier überhaupt geht bzw was der TE will (außer 2 Gulden pro Beitrag + immer mal wieder 5 noch dazu), dann mach ich hier zu (oder verschieb das in den unvergüteten Bereich :-P).

    Beitrag zuletzt geändert: 20.11.2015 23:38:46 von hackyourlife
  10. bruchpilotnr1

    Kostenloser Webspace von bruchpilotnr1

    bruchpilotnr1 hat kostenlosen Webspace.

    hackyourlife schrieb:
    ein klares: »gar nicht«. Allein schon deshalb nicht, weil Datenbanken nicht immer 50 Gulden kosteten, und ich nicht einmal weiß, ob der Preis in € immer so war wie er jetzt ist


    Da hast du recht. Ich weiss nicht ob der Preis immer so war. der großteil der User ersteigern Datenbanken mit 51 gulden. Ich habe selten gesehen, dass mehr geboten wurde. Deswegen ging ich einst davon aus, dass 50 (bzw. 51) Gulden ca. 3,00€ Kosten, da die Datenbanken auch für 2,99€ Euro verkauft werden. So habe ich die frage im Prinzip beantwortet. Das Aktuelle gebot für eine .de domain ist 561 Gulden dies rechne ich so> 561 Gulden : 50 = 11,22 x 2,99€ = ~33,54€

    Es ist wie ich schon geschrieben habe nur der Theoriewert" was also Gulden bzw. die Gutscheine der .de domain wert wären. Ob jemand was damit anfangen kann ist fraglich.


    Beitrag zuletzt geändert: 20.11.2015 23:54:33 von bruchpilotnr1
  11. waytogermany schrieb:
    Im allgemeinen stimme ich Dir zu. Inflation kommt dadurch, dass einem höherer Nachfrage ein gleichbleibendes Angebot gegenübersteht. Dies schein hier aber nicht der Fall zu sein. Bei Lima sind rund 8000 Nutzer registriert, die folglich nur Gulden sammeln könnten. Richtig aktiv sind eventuell 15 - diese wirst Du in den Themen immer wieder treffen. Weiter sind noch rund 250 Gelegenheitsaktiv und der Rest ist inaktiv. Damit kann man keine Inflation von 100% innerhalb von 2 Monaten erklären.


    Die meisten Webseiten werden über Winter erstellt und gepflegt. In den Sommermonaten liegen die meisten dann in der Sonne.

    Und witzigerweise wollen viele Leute immer noch ein paar Tage vor Weihnachten mit einem neuen Onlineshop noch Kasse machen. Das man aber, damit der Shop überhaupt gefunden wird mindestens ein halbes Jahr Online sein muss, das versteht dann keiner. Also wenn die Leute in der Sonne liegen wollen und sich am Grill ihr Essen zu bereiten, dann müssten diese eigentlich aktiv werden.

    Wenn ich mir das dann alles so anschaue, dann muss man nicht Gulden=€ rechnen, sondern Datenbank=€ und Domain=€.

    Um es dann mal in Wechselkursen auszudrücken, verhält sich das ganze dann wie an der Devisenbörse.
    Datenbank = z.B. dänische Kronen
    Domain= z.B. US-Dollar
  12. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    waytogermany schrieb:
    Gerade alte Diskussionen sind doch schon lange abgeschlossen und es ist fraglich, ob dem TE nach 3 Jahren noch geholfen werden kann. Folgerichtig werden diese Beiträge ja von den Moderatoren regelmäßig gelöscht.

    Ich stelle auch nicht das Geschäftsmodell von Lima-City in Frage. Der Zusammenhang zwischen Promotion und Ertrag sowie zwischen Aktualität und Werbeeinnahmen ist mir durchaus klar und ich würde es genauso machen.

    Was mich wundert, und nur darum dreht sich hier das ganze Thema, wieviel die Nutzer für eine Domain bereit sind zu bieten!


    Kann es sein, daß du den Sinn und Zweck eines Forums nicht verstehst? Es geht nicht prinzipiell nur um Probleme und Problemlösung. Ein Forum jhat den übergeordneten Zweck Meinungen über verschiedene Themen auszutauschen. Und es gibt durchaus Themen, die nach 3 Jahren noch lesens- und diskutierenswert sind, auch wenn die Diskussion ne Zeit lang versandet ist.

    Und was hat man nun davon wenn man einen theoretischen Wert hat wieviele Millionen Euro ein Gulden wert ist? Bedenke doch die Inflation, die es hier im System gibt denn viele Leute schreiben mehr als sie hier ausgeben.

    Mich juckts nicht ich schreibe hier nur um mich über solche Gedankenkonstrukte wie den Wert eines Guldens zu amüsieren :blah: Im Prinzip ist das nur ein Service den Lima anbietet um die Schreiberlinge bei Stange zu halten, durch die Lima seine Inhalte kriegt, die es in Klickzahlen vermarkten kann. Und ob das so viel ist was der Cheff daran verdient ist mal dahingestellt. Ich gehe mal stark davon aus, daß das ein Minusgeschäft ist, was er nebenher betreibt um vielleicht Ausgaben zu generieren, die nicht unter die Steuerlast fallen.

    Außerdem entzieht es sich meiner Logik Gulden in Geld umrechnen zu wollen. Da müßte ich ja (ich spiele seit fast 30 Jahren Pen and Paper Rollenspiele) die Erfahrungspunkte meiner Helden auch in Geld aufgewogen kriegen, nach der Zeit die ich da schon in das Spiel, was ja im Endeffekt eigentlich Freizeit ist (wie einen Beitrag auf Lima zu posten) in der ich selber nicht produktiv bin.

    Beitrag zuletzt geändert: 21.11.2015 20:05:45 von kalinawalsjakoff
  13. Autor dieses Themas

    waytogermany

    waytogermany hat kostenlosen Webspace.

    Nachdem das Thema jetzt eine Weile eingeschlafen war, scheint es doch wieder einen regen Gedankenaustausch zu geben und daraus schließe ich einfach mal, das es doch interessant für viele ist. Nach Ende des Mittelalters mit dem Aufkommen des industriellen Zeitalters ist Geld das einzig allgemein anerkannte Tauschmittel. Warum sollte man sich deshalb nicht Gedanken machen, wie man Gulden, Datenbanken oder Domains monetarisieren kann? Meinetwegen können wir sie auch in Burger umrechnen, da Burger auch einen Umrechnungskurs haben.

    Was viel früher war, kann ich nicht sagen. Ich beobachte das ganze noch nicht so lange. Aber irgendwie scheint diese Diskussion auch einen Einfluß auf die Domainpreise zu haben. Sollte die Theorie stimmen, dass viele versuchen, noch kurz vor Weihnachten eine Domain zu installieren, sollte der Wert höher sein.
  14. bruchpilotnr1

    Kostenloser Webspace von bruchpilotnr1

    bruchpilotnr1 hat kostenlosen Webspace.

    kalinawalsjakoff schrieb:
    Außerdem entzieht es sich meiner Logik Gulden in Geld umrechnen zu wollen. Da müßte ich ja (ich spiele seit fast 30 Jahren Pen and Paper Rollenspiele) die Erfahrungspunkte meiner Helden auch in Geld aufgewogen kriegen.


    Kommt darauf an, wenn du mit diesen Punkten kostenpflichtige inhalte erwerben kannst ohne echtes geld auszugeben, dann ja. Die Gulden bei Lima oder bei Pen and Paper die Punkte sind währungen und währungen egal ob € oder $ sind umwandelbar. Inflation kann auch vorkommen sowie bei jeder Währung.

    naja es muss jeder selbst wissen wie man den wert der auktionsgutscheinen für .de domains berechnen will bzw. ermitteln will. Ich habe hier einpaar Theoretische beispiele genannt.

    waytogermany schrieb:
    Nachdem das Thema jetzt eine Weile eingeschlafen war, scheint es doch wieder einen regen Gedankenaustausch zu geben und daraus schließe ich einfach mal, das es doch interessant für viele ist. Nach Ende des Mittelalters mit dem Aufkommen des industriellen Zeitalters ist Geld das einzig allgemein anerkannte Tauschmittel. Warum sollte man sich deshalb nicht Gedanken machen, wie man Gulden, Datenbanken oder Domains monetarisieren kann? Meinetwegen können wir sie auch in Burger umrechnen, da Burger auch einen Umrechnungskurs haben.

    Was viel früher war, kann ich nicht sagen. Ich beobachte das ganze noch nicht so lange. Aber irgendwie scheint diese Diskussion auch einen Einfluß auf die Domainpreise zu haben. Sollte die Theorie stimmen, dass viele versuchen, noch kurz vor Weihnachten eine Domain zu installieren, sollte der Wert höher sein.


    Ich bin ganz deiner meinung und es ist auch genau das was ich auch ansprechen wollte.

    Beitrag zuletzt geändert: 22.11.2015 15:41:41 von bruchpilotnr1
  15. Auch wenn dieses Thema schon älter ist: Dass es sich für den User alles andere als lohnt, möglichst viele Gulden zu verdienen, sieht man beispielsweise daran, dass lima-city .de-Domains für 2,98 € netto im 1. Jahr und für 1,98 € netto jährlich danach einkauft: Egal ob 1000 oder 400 Gulden – in jedem Fall steckt eine Arbeit von viel mehr als einer halben Stunde dahinter – die nach dem neuen Mindestlohn 4,25 € wert wäre, wofür man bei anderen Anbietern bereits locker eine .de-Domain bekommt.
  16. funnyweb schrieb:[...]dass lima-city .de-Domains für 2,98 € netto im 1. Jahr und für 1,98 € netto jährlich danach einkauft[...]
    Hier würde mich mal eine Quellenangabe interessieren - woher kommen diese, für mich scheinbar aus der Luft gegriffenen, Preise?
  17. davidlw schrieb:
    funnyweb schrieb:[...]dass lima-city .de-Domains für 2,98 € netto im 1. Jahr und für 1,98 € netto jährlich danach einkauft[...]
    Hier würde mich mal eine Quellenangabe interessieren - woher kommen diese, für mich scheinbar aus der Luft gegriffenen, Preise?
    Zugegeben: Es ist nur eine Vermutung, dass es genau diese Preise sind – aber sie liegt nahe, denn lima-city ist offenbar Domain-Reseller als Kunde von Antagus bzw. der Vautron AG – und die Preisliste findet sich hier: https://www.antagus.de/preisliste/preisliste-gesamt.php.
    Offenbar heißt: Es ist beispielsweise aus den WHOIS-Daten der .org-, .net- und .com-Domains zu entnehmen, die lima-city hat registrieren lassen.
  18. Vergessen wird hier auch, dass das der reine Preis für die Domain ist.
    Andere Gimmicks wie unbegrenzte Mailaccounts, der Webspace, ggf Speziallösungen wie Modulinstallationen sind da nicht mit drin.
    Einem Hoster wie Strato wirst du so viele Vorschlagsmails schicken können wie du willst, für Otto-Normal-User wird da keiner den Finger rühren. Und hier kannst du sogar ganz offiziell im Forum über die Preise diskutieren. ;)
  19. waytogermany schrieb:
    Im allgemeinen stimme ich Dir zu. Inflation kommt dadurch, dass einem höherer Nachfrage ein gleichbleibendes Angebot gegenübersteht. Dies schein hier aber nicht der Fall zu sein. Bei Lima sind rund 8000 Nutzer registriert, die folglich nur Gulden sammeln könnten. Richtig aktiv sind eventuell 15 - diese wirst Du in den Themen immer wieder treffen. Weiter sind noch rund 250 Gelegenheitsaktiv und der Rest ist inaktiv. Damit kann man keine Inflation von 100% innerhalb von 2 Monaten erklären.


    da gibts noch leute für mich, die mitbieten, damit es andere nicht so billig bekommen, weil ich es nciht sehe, dass die leute es für so wenig verdienen.

    Des Weiteren ist Communitybeteiligung keine Arbeit, für die die Domains als Entgeld ausgezahlt werden, sondern ein Hobby... du kannst meinungen austauschen, dich informieren, anderne auf den Sack gehen...

    um dir ein Beispiel zu geben: ich habe 10 meiner 11 Domains für 1000-1400Gulden gekauft... gegen 2009 lag der preis für eine Domain noch teilweise bei 2400-2600 Gulden...

    Also ist hierkeine reale Inflation. Des weiterne heißt es auktion, weil man drauf bietet... entweder es ist dir so viel wert, oder nicht...
  20. Autor dieses Themas

    waytogermany

    waytogermany hat kostenlosen Webspace.

    Mitbieten, damit andere es nicht so billig bekommen ist für mich unsinnig. Da ich nicht weiß, wo die Obergrenze der anderen liegt, könnte es sein, dass man die Domain ersteigert. Was will man dann mit der Domain?
    Wenn ich mir jedoch die Auktionen ansehe, scheint es doch einige zu geben die dieses Prinzip verfolgen.
    Ob es Arbeit ist, hier zu schreiben, ist ein anderes Thema. Es geht nur darum, durch den Vergleich eine Möglichkeit der Monetarisierung zu finden.
  21. ich sehe nicht, dass die Domains zu teuer sind oder zu selten angeboten werden. Im Gegenteil. 600 Gulden (wenn ich jetzt mal den momentanen Preis nehm) ist finde ich fast zu wenig. Wenn man ein bisschen aktiv am Forum teilnimmt, weiß man eh schon nach kürzester Zeit nichtmehr wohin mit seinen Gulden.
    Wenn man aufrechnet wielange man hier für eine Mysql Dantenbank oder eine Domain "arbeiten" muss, ist man hier sowieso fehl am Platz... Dann sollte man vielleicht lieber wirklich in die Arbeit gehen und die Domain einfach kaufen - ist ja dann eine Win-Win Situation.
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!