kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Suche auf lima-city

  • in: 2020

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Allen Usern von Lima ein gesundes, erfolgreiches neues Jahr!

    Grüße aus Spandau
  • in: 2TB USB Stick so billig ?

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Die Teile hatte ich auch bestellt und mich schon über den exorbitant großen Speicherplatz gewundert.
    Effektiv liegen die bei 32 GB. War auch n Chinamann aber Artikelstandort Hamburg. Hab ich postwendend reklamiert und ohne Probleme das Geld zurück erhalten. Die Sticks brauchte ich auch nicht zurück schicken.
  • in: Zum Thema "Fridays for Future"

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    mein-wunschname schrieb:


    Generell halte ich aber ohnehin das Thema Tempolimit in Bezug auf Klima für überbewertet.


    Wie jetzt? Zweifelst Du an das bei höheren Geschwindigkeiten mehr Schadstoffe ausgestossen werden?
    Spritverbrauch ist höher und demnach logischerweise auch der Ausstoß an Schadstoffen!
  • in: Zum Thema "Fridays for Future"

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    invalidenturm schrieb:
    . Vielleicht sollte man sich eher damit beschäftigen eine Leistungsbeschränkung für alle PKW Neuzulassungen ab 2025 in Erwägung zu ziehen, denn ein Auto mit >200 PS braucht man nicht wirklich.


    :approve:

    Gleiches gilt m.E. für die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten! Warum muss man in Deutschland als einzigem Land der EU so schnell fahren können wie man will? Halte ich für völligen Blödsinn zumal es genügend Unfälle auf deutschen Autobahnen gibt die durch Raser verursacht werden!

    Des Weiteren frage ich mich nach wie vor warum Herr (Be)Scheuer(t) vehement gegen die Nachrüstung der Dieselfahrzeuge war. Diese Nachrüstsätze können die Stickoxydbelastungen nachweislich um 95% verringern.
    Aber da hätte er sich ja mit der Automobilindustrie anlegen müssen :sauer:

    Am Meisten könnte ich :puke: wenn ich jetzt höre das eben diese Autoindustrie die Milliarden von Strafen für ihre Betrügereien "verheizt" hat ( und dennoch Milliarden Umsätze und Gewinne gemacht hat ) jetzt nach Förderungen vom Staat fpr alternative Antriebstechniken schreit! Da kann man nur mit dem Kopf schütteln!
  • in: Zum Thema "Fridays for Future"

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Er hätte besser schreiben sollen: "Wir verschwenden nur immer mehr"

    Das würde den Kern der Sache eher treffen!
  • in: wie groß darf der Anhang sein ?

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Eine E-Mail inklusive Anhänge darf bis zu 100 MB groß sein. Jedes Postfach selbst hat eine Größe von 10 GB. Nur in unserem Webmail-Programm für den Browser gibt es ein Upload-Limit pro Datei von 5 MB.


    So stehts in der Hilfe! Sollte demnach so stimmen. Notfalls musst Du mal ein Ticket an den Support schreiben und nachfragen ob die Angaben da noch stimmen!

    https://www.lima-city.de/hilfe/wie-viel-traffic-habe-ich

    und was den Postfachspeicher angeht:

    https://www.lima-city.de/hilfe/wie-viel-e-mail-speicher-habe-ich
  • in: Zum Thema "Fridays for Future"

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Wunderbar, es gibt keine umweltschonende Technologie also nutzen wir auf Teufel komm raus andere die auch nicht besser sind! Welche Logik!

    Schau Dir allein die Windkraftanlagen an. Egal ob OffShore oder auf dem Festland. Auch diese verursachen Schäden an der Umwelt und der Natur. Weißt Du wieviel Greifvögel allein jedes Jahr durch Windkraftanlagen erschlagen werden? Wieviele Wale jedes Jahr stranden und verenden weil ihr Orientierungssinn durch die Geräusche der Anlagen gestört wird? Wieviele Menschen durch die Geräuschimissionen dieser Anlagen jedes Jahr erkranken weil sie diesen Imissionen permanent ausgesetzt sind ( vergleichbar mit Fluglärm oder Anderweitigem Verkehrslärm wie beispielsweise Autobahnen oder Schnellstrassen )? Auch Tiere haben ein Recht auf Schutz und wir nicht das Recht deren Wohl zu ignorieren um unsere Standarts zu halten!

    Eine konkurrenzfähige und umweltschonende Technologie gibt es nun mal (noch) nicht.

    Wenn die Windkraftanlagen gebaut sind, dann kann man die seltenen Erden der Magnete wiederverwenden wenn eine Anlage erneuert werden muss. Die Akkus kann man auch zerlegen und das Lithium für neue Akkus wieder verwenden


    Heißt also im Umkehrschluss das wir den Teufel mit dem Beelzebub austreiben wollen! Von "Alternativ" kann hier also keineswegs die Rede sein, höchstens von "übergangsweise bis was Anderes gefunden ist".

    Und was das Recycling angeht: Toll, wenn es denn funktioniert und die Möglichkeiten nicht aus Kostengründen ignoriert werden. Schau sie DIr an die Milliarden von Tonnen Plastikmüll die in den Ozeanen schwimmen und so in die Nahrungskette gelangen oder die Millionen Tonnen Kunststoff und Elektronikschrott die in die 3. Welt verschifft werden um dort zu riesigen Halden zusammengeschoben zu werden Frei nach der Devise: Hauptsache nicht vor unserer Tür! Gleiches gilt für ausrangierte Frachtschiffe die dann in Asien unter menschenunwürdigsten Bedingungen von den dort lebenden Menschen zerlegt werden weil es einfach billiger ist! Solange unsere Wohlstandsgesellschaft auch dort nichts gegen die Umweltverschmutzungen und Zerstörungen zu Gunsten unseres Lebensstandarts und unserer Renditen unternimmt indem wir uns um die fachgerechte Entsorgung bzw. das Recycling UNSERES Mülls dort kümmern ist es tatsächlich der buchstäbliche Kampf gegen Windmühlen! Aber es ist durch und durch verlogen auf diese Länder zu zeigen und zu sagen: So lange die da nichts ändern ist alles was wir machen zwecklos! Wir sind doch diejenigen in unserem Wohlstand die ihren Müll kreuz und quer über die Kontinente derer verteilen die eh schon in Armut leben und behaupten dann noch das wir diesen Menschen helfen weil sie ja Geld dafür bekommen das sie unseren Wohlstandsmüll nehmen!

    Gleiches gilt doch für die Produzenten die ihre Waren in Billiglohnländern unter unmenschlichsten Bedingungen und jenseits jeglicher Umweltnormen für wenige Cent produzieren lassen damit wir hier das TShirt für 2,99 € kaufen können!

    Nicht diese Länder müssen bzw. können was tun! Wir sind die Verursacher und in der Pflicht etwas zu ändern das die Umweltbelastungen weniger werden indem wir dort in die Produktionsanlagen investieren um die Schadstoffemissionen zu verringern!


    Und das wir - massiv - investieren müssen in Alternative Formen der Energiegewinnung aber auch gleichzeitig schauen müssen das unser Energiehunger kleiner wird versteht sich von selber!


    Ich lege mich auch nicht auf irgend eine Technologie fest, man nimmt einfach was sich ergibt und was auch eine Zukunft hat.


    Nein? Komisch, es kommen von DIr aber immer wieder die gleichen "Vorschläge". Ich sage nur: "Energie-zu-Gas Methode.". Daraus Methan oder Methanol zu "gewinnen" kann ich eventuell noch nachvollziehen wenngleich unlogisch weil bei der Verbrennung wieder CO2 entsteht. Wie Du jedoch daraus "Kerosin" gewinnen willst ist mir rätselhaft. Ausserdem erzeugt auch die Verbrennung von Kerosin jeden Menge CO2 etc.

    Davon mal abgesehen sind Methanol und Kerosin Flüssigkeiten die nur unter bestimmten athmosphärischen Bedingungen ( Energeizufuhr in Form von Temperatur und Druck ) den gasförmigen Zustand einnehmen können!

    Kerosine sind jeweils ein enger Fraktionierschnitt aus dem leichten Mitteldestillat der Erdölraffination, versehen mit Additivpaketen zur Erreichung der jeweiligen Spezifikation.
    Quelle Wikipedia

    Die Luftfahrtindustrie würde sicher jubeln wenn das so einfach wäre wie Du Dir das denkst!
    Du schreibst das in Zukunft Autos mit 200kg Gewicht auskommen werden. Das kann sich aber nie im Leben auf Elektrofahrzeuge beziehen. Allein die Akkus bringen das schon auf die Waage!

    Dann stell Dir folgendes Szenario vor: Elektromobilität ist die Haupttechnologie. Winterferien auf der Autobahn in den Bergen. -10°C, schwerer Unfall. DIe Bergungsarbeiten ziehen sich über Stunden hin. Alle müssen über diese Zeit ihre Heizungen anlassen damit die Kinder nicht im Auto erfrieren. Was meinst DU wohl ist nach 5 Stunden passiert? Du hast ne Blechlawine über Kilometer Länge die keinen Meter mehr vorwärts kommt weil die Akkus leer sind! DAS kann in keinem Fall die Alternative sein!

    Und was die herkömmlichen Kraftstoffe angeht: im Jahre 2000 wurde schon damit begonnen schwefelarme bzw. schwefelfreie Kraftstoffe zu produzieren. Technisch machbar ist das demnach schon lange!

    Und was die Wasserstoffantriebe angeht bin ich sicher das diese Technologie sich mit entsprechender Forschung und Entwicklung durchaus als Alternative erweisen könnte. Die technischen Probleme dort sind relativ überschau- und auch lösbar!

    Wenn es aber natürlich niemand versucht weil das ja Geld kostet wird man auch keine Lösung finden!

    Und was Noxious angeht: Er hat das sicher etwas krass formuliert, Recht hat er aber allemal ! Und ich bin sicher das er nicht so unrealistisch ist als das er nicht wüsste das alle Lösungen Zeit fürs Finden brauchen!






  • in: Zum Thema "Fridays for Future"

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Anscheinend hast Du den Kern der Sache immer noch nicht erkannt! Was nützen uns Deine Li-Speicher wenn die Umwelt durch die Herstellung genau so stark oder eventuell sogar noch stärker belastet und zerstört wird? Das verlagert doch nur das Problem, löst es aber nicht!

    Ohne Frage ist es nötig alternative Energiequellen und Speicher zu entwickeln. Dass das nicht von jetzt auf Gleich geht ist eigentlich ALLEN klar! Wichtig ist aber hier auch sich nicht auf ein oder zwei Technologien festzulegen sondern weiter nach Alternativen zu suchen! Dennoch hat man durchaus mit Sicherheit in jedem Haushalt Potential Energie zu sparen wenn man bereit ist etwas zu tun!

    Was die Heizkosten beispielsweise angeht bringt bereits die Absenkung der Raumtemperatur um 1°C ein enormes Einsparpotential. Wenn man dazu noch einige kleine Regeln beim Lüften befolgt beträgt die Einsparung schon etliches mehr. Jeder kleine Schritt hilft aber auch den GAU hinauszuzögern und Zeit für die Entwicklung von Alternativen zu gewinnen! DAS ist der Punkt!

    Ich höre von Dir nur immer wie böse und verbohrt "die Grünen" sind. Da möchte ich mit DIr glatt eine Wette eingehen:

    Nicht jeder Wissenschaftler und Verfechter des Umweltschutzes ist "ein Grüner". Top - die Wette gilt!

    Recherchiere doch mal selber wieviele Wissenschaftler und Fachleute seit Jahren vor dem Klimawandel warnen! Diese Menschen kommen aus allen Schichten der Gesellschaft. Die jetzt als "kiffende Spinner" darzustellen wie Du es in Deinem Thread vorhin getan hast ist schlichtweg eine Frechheit.

    Sicher gibts auch da - wie in anderen Bereichen auch - auch radikale Aktivisten. Es mag auch einige geben die in der Tat nicht wissen wovon sie reden.

    Fakt ist aber auch das es doch eher so ist das sowohl in der Industrie als auch auf Seitens der Politik immer wieder "Bremsklötze"gibt die alles tun um ihre Gewinne und ihr privates Vermögen zu mehren. Schau nur nach Amerika und schau was der Trump dort von sich gibt der den Klimawandel ja komplett verleugnet. Logisch weil der ja als Präsident wiedergewählt werden will und auf die Wahlkampfspenden der Milliardäre die sich auf Kosten der Allgemeinheit die Säckleins vollstopfen angewiesen ist! Und so ist es nicht nur in Amerika, so ist es überall auf der Welt. Die Nationen werden schon lang nicht mehr von den "Regierungen" regiert sondern von denen die die Kohle haben. Ab und an werfen die mal ein paar Krumen damit die Bevölkerung besänftigt wird und dann wars das. Schau Dir nur die Energieversorger an die über Jahrzehnte Milliarden mit den Dreckschleudern von Atomkraftwerken verdient haben deren Abfall nun über Steuergelder "entsorgt" werden muss.

    In der Autoindustrie siehts ähnlich aus. Jahrelang hat man Investitionen in die Forschung zu alternativen Antrieben zu Gunsten der Dividende der Aktionäre und der Boni der Vorstände beiseite geschoben. Jetzt ist das Geschrei nach Fördermitteln für die Entwicklung alternativer Antriebe groß nachdem man Milliarden an Strafen für Betrug in Sachen Diesel zahlen musste.

    Auf einmal reden alle von Elektromobilität obwohl Fachleute lange davor warnen dass das nicht das Ei des Kolumbus ist da die Akkutechnologie nicht ausgereift ist und die Nachhaltigkeit und Sauberkeit der Stromerzeugung zweifelhaft ist. Von der mangelnden Reichweite und der hohen Ladezeiten mal ganz zu schweigen und der Sinnlosigkeit permanent das hohe Gewicht der Akkus auf jeder Fahrt "mit sich rum zu schleppen" da ja bekannterweise jedes zusätzliche kg an Gewicht zusätzlich Energie verbraucht!

    Man hat sich aber ausschließlich darauf konzentriert anstatt auch nach Alternativen zu forschen. H2 Antriebstechniken sind vernachlässigt worden und selbst beim Diesel wären ja Emissionseinsparungen bis zu 95% möglich. Aber da mussten kleine Firmen erst kämpfen damit ihre Erfindungen ernst genommen und entsprechend zugelassen wurden. Der Herr Verkehrsminister hat bis aufs Messer versucht die Einführung dieser Technologien zu verhindern und hat erst auf Druck von Aussen nachgegeben! Die großen Konzerne hätten dies schon vor Jahren machen können. Aber daran bestand mangels Rendite kein Interesse!

    Bist Du wirklich so blind um das nicht zu erkennen?

    Gab da mal nen schlauen Spruch der quasi den Nagel auf den Kopf trifft:

    Wenn viele Menschen viele kleine Schritte tun werden sie das Gesicht der Welt verändern!

    Nichts tun bringt nichts, wenn aber jeder ein bischen tut kann sich was ändern.
  • in: Zum Thema "Fridays for Future"

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    micropower schrieb:
    Was ich sagen will ...

    ....Speziell die Entwicklung der Elektronik hat dafür gesorgt dass wir die Energie so kostengünstig und effizient transformieren können.


    Und sorgt aber auch für noch größere Umweltbelastungen. Frag mal Google was allein die Gewinnung von Lithium an Wasserressourcen kostet ....

    https://edison.handelsblatt.com/23140064.html?share=mail

    Für die Herstellung von einer Tonne Lithiumsalz werden zwei Millionen Liter Wasser benötigt.



    micropower schrieb:
    @noxious
    Du verstehst nicht dass es nicht deine Entscheidung ist und es ist auch nicht mal die Entscheidung Deutschlands ob wir die Klimaerwärmung in den Griff bekommen. Fakt ist dass Deutschland in den nächsten paar Jahren immer mehr erneuerbare Energien nutzt. Die ganzen anderen Länder auf der Welt handeln aber nach ihrem eigenen Ermessen, da kann Deutschland oder auch Europa keinerlei Einfluss drauf nehmen. Fakt ist auch dass es erst mal mehr Kohlekraftwerke auf der Welt geben wird.

    Wenn du ernsthaft der Meinung bist dass wir alle sterben werden wenn der CO2 Ausstoß nicht gestoppt wird ... der wird in den nächsten 50 Jahren erst mal weiter ansteigen ... dann gibt es wohl nur ein mögliches Ergebnis auf welches du dich einstellen musst.


    NEIN, DU verstehst nicht das wir alle Kräfte mobilisieren müssen UM Einfluss zu nehmen! Dass das nicht einfach ist ist unumstritten!

    Andernfalls wird die Menschheit komplett "den Bach runtergehen" was logischerweise dazu führt das wir die Arbeitsplätze von denen Du immer schreibst eh nicht mehr brauchen!

    micropower schrieb:

    Wenn man jetzt einfach mal die Realität betrachtet und die Wahrscheinlichkeiten, dann fällt aber auf dass Deutschland allein den Klimawandel nicht stoppen kann. Nicht mal wenn ganz Europa und die USA zu 100% regenerative Energien nutzen würden könnte man es stoppen.


    Soweit richtig ABER so könnte man den Prozess zumindest verlangsamen und Zeit für die Entwicklung neuer Lösungen gewinnen! Nichts machen dagegen hilft noch weniger!

    micropower schrieb:
    Die Menschen benötigen immer mehr Energie und zusätzlich gibt es immer mehr Menschen in den verschiedenen Ländern. Man versucht diesen Energiebedarf mit regenerativen Energien und Hilfen bei der Transformation der Netze in die richtige Richtung zu lenken. Durch die instabile Situation in Afrika ist das aber schwierig, die Projekte könnten von heute auf morgen irgend welche Probleme bekommen die einen weiteren Betrieb unmöglich machen.


    Umso wichtiger ist immer mehr Aufklärungsarbeit und Sensibilisierung zum Einsparen von Energien.



    micropower schrieb:
    Wir können nicht genügen LiIon-Super-Akkus bauen um die Energie zu speichern. Wir haben weder genügend Geld noch Lithium. Das ist so eine Schwelle die überwunden werden müsste.


    Siehe meine Verlinkung oben! Deine viel gepriesenen Lithiumakkus sind alles Andere als Umweltfreundlich!

    micropower schrieb:
    Jetzt könnten die ganzen Grünen möchtergen-Helden natürlich daran forschen und eine Lösung für das Problem finden, aber anscheinend ist der Druck nicht zu sterben noch nicht groß genug ... denn sonst würden die ganzen Grünen ihre Arbeits-Energie da rein stecken und versuchen die Lösung zu finden.

    Leider haben die meisten Grünen-Politiker nicht mal studiert, sie fordern nur. Die sind keine Hilfe. Es werden Chemiker, Elektrotechniker und vor allem Praktiker gebraucht die echt forschen und entwickeln.


    Diese Aussage ist mehr als unqualifiziert! Deiner Meinung nach sind also nur Forscher und Wissenschaftler dazu prädestiniert auf Missstände hinzuweisen vorausgesetzt sie haben gleich die Lösungen parat? Oder steht neuerdings in der Satzung der "Grünen" das nur Parteimitglied werden darf der auch ein Studium in Technik, Umweltschutz etc absolviert hat? JEDER in der Gesellschaft sollte soviel Verantwortungsbewusstsein aufbringen das auch unsere nachfolgenden Generationen noch eine Lebensgrundlage haben!

    micropower schrieb:

    Von der Seite der Grünen habe ich noch nicht ein einziges umsetzbares Konzept gesehen welches beschreibt WIE man etwas realisiert und welches uns helfen würde das Klima zu verbessern.
    Das sind alles nur Leute die kiffen und sagen WAS gemacht werden soll. Nur das WAS ist allen klar, dazu braucht es keine Intelligenz. Die Leute reden immer sehr viel über Politik, Religion und neuerdings auch dem Klima. Nichts von dem Gequatsche hilft irgend jemanden. Die Grünen scheinen einfach Extremisten und Fanatiker zu sein die irgend einer Ideologie folgen und sich mit den Lorbeeren anderer schmücken. Diese Leute machen allerdings gar nichts gegen den Klimawandel, da machen die normalen Menschen Tag für Tag mehr.


    Diese Aussage ist einfach nur Arrogant und Unverschämt! Du solltest aufpassen das Dir das keine Klage einbringt! Fakt ist das von Dir bisher auch nur unqualifizierte Aussagen zu lesen waren die daraus schließen lassen das Dir alles was nach DIr kommt völlig egal ist! Eben frei nach der Devise: Was kümmert mich was in 50 Jahren passiert! Nach mir die Sintflut!
  • in: Zum Thema "Fridays for Future"

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    noxious schrieb:
    micropower schrieb:
    Deutschland wird vollkommen auf erneuerbaren Energien setzen können, aber nur wenn das Problem des Energiespeicherns gefunden wurde.
    Du verstehst noch immer nicht, was das Problem ist.
    ES IST NICHT UNSERE ENTSCHEIDUNG.
    Wir haben gar keine Wahl.
    Die Natur betreibt da so eine Art Geiselnahme: Entweder wir machen was sie verlangt, oder sie tötet uns alle. Und es gibt nichts, was wir ernsthaft dagegen tun können.


    :approve: Richtig! Leider ist das in den Köpfen von Vielen immer noch nicht angekommen! Die Augen werden einfach vor der Realität verschlossen oder die rosarote Brille aufgesetzt! :wall:

    Es wird nur für das Hier und Jetzt gelebt und entschieden frei nach der Devise "Nach uns die Sintflut" Was aber wird aus unseren Kindern , Enkeln, Großenkeln etc.? Denen rauben wir mit unserer rücksichtslosen exzessiven Lebensweise die Lebensgrundlage! Und nur weil das Generationen vor uns auch schon getan haben muss das nicht richtig sein und von uns weitergeführt werden!
  • in: Zum Thema "Fridays for Future"

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    micropower schrieb:

    Die Grünen meinen dass die Braunkohleenergie einfach weg kann. Leider hängen da direkt und indirekt Arbeitsplätze dran.


    Und was bitte nützen uns all die schönen Arbeitsplätze wenn die Lebensgrundlage an sich zerstört ist?

    Um mal nur auf einen Punkt von Dir einzugehen ..... :confused:
  • in: Upload erhöhen Wordpress

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Naja irgendwo müssen die Verantwortlichen von Lima Prioritäten setzen. Schließlich ist das ein Unternehmen was auch Gewinne erwirtschaften muss. Dementsprechend ist es doch legitim wenn man für die kostenlosen Sachen auch mal Beschränkungen setzt. Und so teuer sind die Bezahlpakete ja nun wirklich nicht wenn ich berücksichtige das sogar eine Domain inklusive ist und diverse andere Serviceleistungen.
  • in: Meine Webseite lädt nicht mehr vernünftig

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Etwas Geduld, sowie das Team die Störung behoben hat wird Deine Seite auch wieder erreichbar sein! Störungen kommen nunmal vor!
  • in: Kinder begeistern

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Zum Einen fand ich da immer die Sendung "Löwenzahn" gut. Da wurden auch immer kleine Experimente gemacht oder Dinge gebastelt. ( zu finden beispielsweise in der ZDF Mediathek oder bei Youtube )

    Zum Anderen gibts im Netz hunderttausende Seiten mit entsprechenden Anleitungen und Tips. Welche davon "gut" sind liegt immer im Auge des Betrachters. Was der Eine gut findet muss dem Anderen noch lange nicht gefallen!
    Da wird Dir eigene Recherche nicht erspart bleiben zumal der Altersunterschied von Deinen Beiden schon von vornherein unterschiedliche Interessen aber auch vor allem Fähigkeiten vermuten läßt!

    Kukst Du zum Beispiel hier:

    https://www.google.de/search?client=opera&hs=HW&biw=1600&bih=796&ei=SrhZXa_KMpae1fAPhs-PCA&q=handwerken+mit+kindern&oq=handwerken+mit+kindern&gs_l=psy-ab.3..0l2j0i10i30.24345.26329..26873...0.1..0.129.1119.3j7......0....1..gws-wiz.......0i71j0i7i30j0i7i10i30j0i7i5i30.cUmF5pmBsC4&ved=0ahUKEwivl8-ipI3kAhUWTxUIHYbnAwE4FBDh1QMICg&uact=5

    oder hier:

    https://www.google.de/search?client=opera&hs=jW&biw=1600&bih=796&ei=ZrhZXbaqH8ehkwWJmpfwDA&q=basteln+mit+kindern&oq=basteln+mit+kindern&gs_l=psy-ab.3..0i131j0i7i30j0l8.316172.317758..319835...0.1..0.113.752.1j6......0....1..gws-wiz.......0i71.5s3gZ_14fnM&ved=0ahUKEwi29eivpI3kAhXH0KQKHQnNBc4Q4dUDCAo&uact=5

    Notfalls sieh DIch mal in der Buchhandlung Deines Vertrauens um! Gibt da auch einige gute Bücher mit Basteltips für Kinder unterschiedlicher Altersklassen!

  • in: von Subdomain auf eigne Domain

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Es wird ja nicht auf die Subdomain sondern auf das Verzeichnis auf dem Webspace zugegriffen :wink: Es muss halt eingestellt werden was bei Aufruf der Domain angezeigt wird, man könnte auch sagen die Domain muss mit - in Deinem Fall der WP Installation auf Deinem Webspace in der Deine Inhalte liegen - verknüpft werden.
  • in: von Subdomain auf eigne Domain

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Wenn Du die eigene Domain bei Lima hast kannst Du das einfach einstellen in der Verwaltung! Geh dort auf "Websites" und klick bei Deiner Domain auf "Inhalt ändern". Da kannst Du dann auswählen was unter Deiner Domain angezeigt werden soll.

    Wenn ich nicht irre gibts aber auch die Möglichkeit woanders gehostete Domains hierher "umzuleiten" da bin ich aber nicht 100% sicher und weiß auch nicht wie das geht.
  • in: Anwalt sucht Rat

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    meadmin schrieb:
    In übrigen gefällt mir deine Seite hast du gut gemacht.


    Lieben Gruß


    Danke für die Blumen! Hat mich - wie gesagt - auch etliche schlaflose Nächte gekostet! Aber es macht Spaß und die Besucherzahlen bzw. die Reaktionen die ich per Mail bekomme sprechen für sich!
  • in: Anwalt sucht Rat

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    meadmin schrieb:
    Die andere Frage ist das Budget und wie viel man selbst bereit ist zu investieren.


    Lieben Gruß


    Das hat mit dem Budget nicht unbedingt was zu tun! Meine Seite ( auch WP ) ist komplett mit kostenlosen Mitteln erstellt und läuft seit gut 3 Jahren problemlos und hielt bisher jedem Angriff stand!

    Das Einzigste was mich das gekostet hat waren einige schlaflose Nächte um alle relevanten Dinge zu recherchieren und dann entsprechend fachlich richtig umzusetzen! Dazu halt die Zeit für die regelmäßigen Updates. Aber auch da gibts feine kleine Helferlein die ein umgehend benachrichtigen wenn ein PlugIn etc. ein Update benötigt. Ich halte es bisher so das spätestens 2 Stunden nach Erhalt dieses Hinweises das Update auch ausgeführt ist! Damit bin ich bisher super gefahren!
  • in: Anwalt sucht Rat

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    meadmin schrieb:
    ....Wer eine einfach und selbst zu betreuende Seite sucht ist mit dem CMS Wordpress gut bedient die Themes sind leicht anzupassen. Kann da gern unterstützen. LG


    Das ist nur bedingt richtig! WordPress erfordert sehr viel "Pflege" und eine gute Absicherung! Hier sollte man sich wirklich intensiv mit beschäftigen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das gern versucht wird WP Installationen zu kompromittieren. Auf meiner Seite habe ich fast täglich unerlaubte Zugriffsversuche die von einem Sicherheitsplugin unterbunden werden! Wer da bei der Absicherung spart hat schnell mehr Probleme als ihm lieb sind!

    Auch die regelmäßige Installation von Updates für WP und PlugIns bzw. Themes ist unerläßlich für die Sicherheit!
  • in: Preisgünstig Tor Unterstützen

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    bruchpilotnr1 schrieb:

    muellerlukas schrieb:
    Prinzipiell erst mal drüber nachdenken ob du wirklich einen Exit-Node betreiben willst. Nicht nur dass einige Anbieter das entsprechend in ihren AGB verbieten.
    Wenn darüber straf- oder zivilrechtlicher Mist passiert bist du erst mal in der Schusslinie.


    Ja wenn man von Zuhause einen Exitnote Betreibt mit einem Raspberry Pi oder, oder, oder... dann ja. Weil die auch dein Haus durchsuchen wollen bzw. den Server. Aber in dem fall gehen die erstmal zum Hoster selbst, wenn dort die IP-Adresse registriert ist.


    Ach... und deshalb meinst Du strafrechtlich aus der Schusslinie zu sein? Irgendwie n bissel blauäugig! :wall:
    Da spielts doch wohl keine Rolle ob das Ding bei Dir zu Hause steht oder in irgendeinem Datenzentrum!
  • in: Forum-Restrukturierung

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    zumal ja der Weg ins Forum nur über Umwege führt! Findet ja kaum noch jemand!
  • in: Forum-Restrukturierung

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Huch, da komm ich doch eben online und sehe rechts eingeblendet die Mitteilung das es wieder Domains in den Auktionen zu ersteigern gibt :confused: Etwas überrascht hat mich das ja schon. In den letzten Monaten hatte ich eher den Eindruck als wenn das Forum bzw. die Community in absehbarer Zeit von der Bildfläche verschwinden wird aber dazu passt diese Ankündigung irgendwie gar nicht! Da bin ich ja mal gespannt was nun weiter passiert!
  • in: Forum-Restrukturierung

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Ich nehme an das die Geschäftsführung sich derzeit eher mit den wichtigeren Dingen die auch Geld einbringen beschäftigt - was ja auch verständlich ist! Dass das Forum hier fast tot ist liegt auch ein wenig an der Tatsache das es - so stellt es sich bei mir zumindest dar - keine direkte Verlinkung mehr zur Community gibt. Der Zugang zur Community ist eigentlich nur noch über den Umweg "Verwaltung - Community - Bildergalerie" möglich. Es erstaunt daher schon das sich überhaupt noch ein neu angemeldeter User hierher verirrt.
    Ich persönlich finde es schade da ich hier für mein Projekt sehr viel Hilfe und Unterstützung von anderen Usern erfahren habe. Mit Sicherheit gibt es noch mehr Leute die für diese Hilfe dankbar wären.

    Unterm Strich ist es aber eine Entscheidung der Geschäftsleitung was wann wie verändert wird. Ich befürchte allerdings dass das Forum eines Tages von der "Bildfläche verschwinden wird".

    Aber vielleicht gibts ja von Phillipp dazu noch mal einen Kommentar!
  • in: Zum Thema "Fridays for Future"

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    horstexplorer schrieb:
    Eventuell nicht das beste Beispiel aber doch relativ passend ist da das "BIO" Zeug. >>Natürlich ist man dafür, aber "hey 2kg Schwein für unter 5€" wieso also für 'das selbe' deutlich mehr bezahlen.<<


    Das ist denke ich sogar ein sehr gutes Beispiel! Jeder möchte immer mehr verdienen. Jeder möchte sich immer mehr leisten können. Das führt irgendwo aber auch dazu das sich niemand mehr Gedanken macht ob und unter welchen Bedingungen die Waren denn auch zu solch einem Preis angeboten werden können.

    Es fehlt einfach das Bewusstsein dafür das gute Qualität nicht für Centbeträge zu bekommen ist. Es schert sich niemand darum das auch der Landwirt der das Schweinefleisch produziert eventuell ein paar Euro im Monat mehr verdienen möchte um seine Familie zu ernähren. Der also muss dann bei den Produktionskosten einsparen . Das wiederum hat Auswirkungen auf die Lebensqualität der Tiere. Tiere sind aber für die meisten Menschen auch nur "Sachen" deren Wohl die Wenigsten interessiert. Hier müsste viel mehr Aufklärungsarbeit betrieben werden!

    Mit anderen Waren ist es doch ähnlich. Alles soll so billig wie möglich sein. Aber das all diese Dinge auch von anderen Menschen hergestellt werden müssen die auch einen angemessenen Lohn beanspruchen gerät in den Hintergrund. Dazu kommt die "Geldgeilheit" von Managern und Aktionären deren Boni und Dividenden ja auch noch irgendwie generiert werden müssen. Im Endresultat drehen wir uns da im Kreis! Billig, billig , billig, koste es was es wolle! :wall:
  • in: Lipo Ladegerät Spannung verringern

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Hm, stellt sich natürlich die Frage warum Du hier fragst und dann entgegen der Antworten doch das tust was Du meinst was richtig sei!

    Anscheinend bist Du Dir der Tragweite Deines Tuns nicht bewußt. Hoffen wir das Du im Schadensfall zumindest dann auch die Konsequenzen trägst!
  • in: Lipo Ladegerät Spannung verringern

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Wenn Du Deinen Akku noch ne Weile nutzen willst würde ich da keine Experimente wagen!
    Die Ladegeräte sind meist auf die Akkus abgestimmt. Eingriffe in die Ladetechnik erfordern ein hohes Maß an Fachkenntnis die DIr anscheinend fehlt!
    Also entweder Du findest jemanden der diese Fachkenntnis hat und DIr das Ladegerät entsprechend modifiziert oder Du besorgst Dir das passende Ladegerät für den 2. Akku und kannst somit sicher gehen das der Akku und auch das Ladegerät noch ne Weile "leben".

    Grad bei Akkus sind Kenndaten wie die Spannung und der Ladestrom enorm wichtig! Andernfalls kann es im Extremfall zur Explosion des Akkus und somit zu Bränden kommen! In solch einem Fall zahlt dann die Hausrat- oder gegebenenfalls Wohngebäudeversicherung keinen cent!
  • in: Zum Thema "Fridays for Future"

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    bladehunter schrieb:

    Natürlich gibt es immer noch genügend (bzw. zu viele) Jugendliche, die das von euch beklagte Verhalten aufweisen. Aber die Schnittmenge solcher Jugendlichen und derjenigen, die ein ausprägtes Umweltbewusstsein haben, dürfte vernachlässigbar klein sein.


    Das wäre zu schön um wahr zu sein! Das was ich beschrieb ist das was leider ständig auf der Tagesordnung steht! Ich selbst habe viel mit Jugendlichen zu tun. Regelmäßig haben wir vor allem in der Weihnachtszeit Schülerkonzerte. Und regelmäßig ärgere ich mich sowohl bei den Proben als auch bei den Konzerten über oben beschriebenes Verhalten.

    "Wozu hat eigentlich ne Tür diesen komischen Hebel da? Ach so, ohne den krieg ich die Tür ja nicht auf!"

    Augenscheinlich scheinen die aber auch alle in einer S- oder U-Bahn geboren zu sein! Da hab ich ja an der Tür auch den Öffner, ZU geht die Tür von allein! Nur ist das bei vielen anderen Türen nicht der Fall. Das es aber auch jede Menge Geld und auch CO2 Emissionen kostet einen Raum warm zu haben das sehen die Schüler nicht.


    bladehunter schrieb:
    nikoklaus schrieb:
    Das bekam ich heute zugesandt und der Typ spricht mir aus der Seele!
    Ich bin Jahrgang 65
    und muss mir heute anhören, wir ruinieren der Jugend das Leben.
    Ich muss Euch enttäuschen, denn in meiner Jugend wurde nachhaltig gelebt.
    Strümpfe und Strumpfhosen wurden gestopft. An Pullover wurden längere Bündchen gestrickt. Hosen wurden mit bunten Borten verlängert. Zum Einkaufen und zur Schule musste ich mehrere Kilometer zu Fuß laufen, transportiert wurden die Einkäufe in einem Netz.
    [...]

    ...Aber dieser Text zeigt auch ganz klar, dass der gute Georg die Problematik leider nicht verstanden hat. Es geht nicht um die beschwerlichen Jahrzehnte nach dem Krieg.


    Na da befürchte ich aber das Du da was mächtig missverstanden hast! Der gute Georg ist Jahrgang 1965 ( ich bin Jahrgang 1966 ) - das war zwar durchaus "nach dem Krieg" aber immerhin 20 Jahre zum Zeitpunkt seiner Geburt!

    Heißt also das er Anfang der 1980er in dem entsprechenden Alter war um das es sich hier dreht!


    bladehunter schrieb:

    Georg schrieb [...]:
    So und wenn ihr dann einmal so nachhaltig lebt wie meine Generation gelebt hat, dann dürft IHR gerne streiken.
    Darf gerne geteilt & kopiert werden."

    Darüber sollte die Jugend mal nachdenken!


    Nun, es ist ironischerweise eure Generation, die es wirklich schwer gemacht hat, heute noch "nachhaltig" zu leben. Ihr seid die Generation, die die Wegwerf-Gesellschaft geschaffen hat. Aber okay, wir können trotzdem noch Freunde werden und die Probleme, vor denen wir stehen, gemeinsam angehen. Dafür ist es aber auch notwendig, dass wir versuchen gegenseitig die Position des anderen zu verstehen, anstatt einfach nur über das unangebrachte Verhalten der anderen zu schimpfen.


    Sicher sind in den früheren Jahren unserer Generation auch viele Fehler gemacht worden. Aber diese Generation waren auch die Gründer der "Grünen"

    Darum ist es nicht richtig nur den älteren Generationen Vorwürfe zu machen sondern wichtig auch sein eigenes Verhalten kritisch zu betrachten! Immer nur die "angesagtesten Klamotten" - Made in Bangladesch unter unwürdigsten Bedingungen hergestellt - zu kaufen, stundenlang irgendwelche Spiele am HighEnd GamerPC mit horrendem Stromverbrauch zu zocken etc. führen sicher nicht dazu das sich an der Situation irgendetwas ändert.
    Auch die Ablehnung von Windparks, Solarparks bzw. die Blockierung jeglicher Versuche entsprechende Energietrassen zu schaffen zu blockieren ohne eine nachhaltigere Alternative anbieten zu können kann auf Dauer nichts verbessern.

    Nicht zu vergessen die Klassen- oder ABI - Abschlussfahrten nach Paris, Rom oder London mit Billigfliegern für 99€ Hin- und Rückflug! Hurraa! Wir retten das Klima!


    "Energiewende/ Klimaschutz ja, aber bitte nicht vor meiner Haustür" ist keine zielführende Lösung!
  • in: Zum Thema "Fridays for Future"

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Ja, bissel differenzierter muss man das schon sehen! Aber ein Teil Wahrheit steckt auch drin! Ich seh es jeden Tag hier live. Die Jugend kommt aus dem Kino und hinterher liegen Popcorn- und Colabecher überall auf der Strasse verteilt. Und das obwohl hier bei uns in der Altstadt jede Menge Müllbehälter aufgehängt sind!
    Getränke wie Energydrinks werden Hektoliterweise hintergekippt und die Büchsen liegen dann überall auf dem Platz oder stehen auf den Fensterbänken. Für jede Büchse gibts 25 cent Pfand. Haben die es alle zu Dicke? Der Einwegpfand ist ja auch zum Schutz der Umwelt eingeführt worden wenngleich man sicher streiten kann wie sinnvoll die ganzen PET Verpackungen wirklich sind! Ich persönlich bevorzuge Mehrwegglasflaschen wenn sie auch schwerer zu transportieren sind!
    Und ja, die Eltern sind sicher auch nicht unschuldig da die ja die SUVs als Schultaxi fahren bzw. immer wieder die neuesten Smartphones kaufen. Nur hätten die Kids ja auch die Möglichkeit das abzulehnen!
    Ebenso den Klamottenkaufwahnsinn! Wer trägt heute noch Gebrauchtes von den Kids? Dann ist man ja OUT weils halt nicht das Modernste ist! Lieber rennt man zu H&M etc und kauft die angesagtesten Teile auch wenn die vielleicht unter unwürdigsten Bedingungen für Centbeträge von Frauen und Kindern in Bangladesh genäht wurden! Egal! Hauptsache man trägt das was in ist!

    Und so könnte man die Liste immer weiter fortführen!
  • in: Eigene .mp3 veröffentlichen

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    mukerbude schrieb:

    Hier auf Lima ist das hochladen von Audiodateien leider nicht gestattet.




    Das stimmt nur bedingt! Wenn Du keinen Freespace hast kannst Du das sehr wohl hochladen!
  • in: Fehlermeldung bei FTP Verbindung

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Hallo an Alle,

    habe seit heute wenn ich mich über FileZilla mit meinem FTP Account verbinde immer eine Fehlermeldung.

    Status: Auflösen der IP-Adresse für ************.lima-ftp.de
    Status: Verbinde mit ******************.
    Status: Verbindung hergestellt, warte auf Willkommensnachricht...
    Status: Initialisiere TLS...
    Fehler: Server sendete unter Verletzung der TLS-Spezifikationen eine unsortierte Zertifikatskette
    Status: Überprüfe Zertifikat...
    Status: TLS-Verbindung hergestellt.
    Befehl: USER t*************
    Antwort: 331 Benutzer t*************GEFUNDEN. Passwort erforderlich.
    Befehl: PASS *************
    Antwort: 230 Aktuelles, beschränktes Verzeichnis ist /.
    Befehl: SYST
    Antwort: 215 UNIX Type: L8
    Befehl: FEAT
    Antwort: 211-Extensions supported:
    Antwort: UTF8
    Antwort: EPRT
    Antwort: IDLE
    Antwort: MDTM
    Antwort: SIZE
    Antwort: MFMT
    Antwort: REST STREAM
    Antwort: MLST type*;size*;sizd*;modify*;UNIX.mode*;UNIX.uid*;UNIX.gid*;unique*;
    Antwort: MLSD
    Antwort: PRET
    Antwort: AUTH TLS
    Antwort: PBSZ
    Antwort: PROT
    Antwort: TVFS
    Antwort: ESTA
    Antwort: PASV
    Antwort: EPSV
    Antwort: SPSV
    Antwort: 211 End.
    Befehl: OPTS UTF8 ON
    Antwort: 504 Unbekannter Befehl.
    Befehl: PBSZ 0
    Antwort: 200 PBSZ=0
    Befehl: PROT P
    Antwort: 200 Data protection level set to "private"
    Status: Angemeldet
    Status: Empfange Verzeichnisinhalt...
    Befehl: PWD
    Antwort: 257 "/" ist das aktuelle Verzeichnis.
    Befehl: TYPE I
    Antwort: 200 TYPE ist jetzt 8-bit binary
    Befehl: PASV
    Antwort: 227 Entering Passive Mode (91,216,248,81,117,159)
    Befehl: MLSD
    Antwort: 150 Verbindung akzeptiert.
    Fehler: Server sendete unter Verletzung der TLS-Spezifikationen eine unsortierte Zertifikatskette
    Antwort: 226 14 Einträge gesamt.
    Status: Anzeigen des Verzeichnisinhalts für "/" abgeschlossen


    Kann mir jemand sagen was das zu bedeuten hat? :confused:
  • in: Selbstgehostete Website, die nur im eigenen WLAN erreichbar

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Ohne Nameserver wird das meines Erachtens nach schwierig! Irgendwie muß ja die Umwandlung der URL in die Zieladresse ( IP und entsprechendes Verzeichnis bzw. Name der Startseite ) erfolgen!

    Davon mal abgesehn frag ich mich wozu man sowas braucht! Der Sinn erschließt sich mir nicht. :eek:
  • in: Wie findet der Ablauf statt?

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Die rechtlichen Grundlagen kann DIr da nur ein Anwalt sagen! Es handelt sich ja immer um spezifische Fälle. Eine Pauschalantwort wirst Du da nicht finden!
  • in: Bild in Code einfügen

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Danke aber da fehlen mir einfach die Grundlagen um das zu verstehen geschweige denn umzusetzen!

    Naja dann muss ich es eben nach wie vor per Hand in jeden einzelnen Newsletter einfügen.
  • in: Skript für den Weltuntergang!

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Hast Du kostenlosen Webspace oder ein Bezahlpaket? Wenn Du den kostenlosen Webspace hast gibt es Beschränkungen bei den Dateiformaten die auf den Webspace hochgeladen werden dürfen!
  • in: Bild in Code einfügen

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Hallo an Alle die sich in php auskennen!

    Ich benötige bei einem Problem Eure Hilfe da ich mich mit php gar nicht auskenne!

    Zielstellung ist, in ein php Script ( Newslettersystem ) ein Bild einzufügen was immer im Newsletter angezeigt werden soll.

    Das Script sieht folgendermaßen aus:

    <?php

    //Die Zugangsdaten zur Datenbank

    $Datenbankpfad="xxxxxxxxxxxx.lima-db.de";

    $Benutzername="USERxxxxxx";

    $Passwort="xxxxxxxxxxxx";

    $Datenbankname="db_xxxxxxxx";


    //Der Link zum Abmelden der Newsletter


    $AbmeldeURL="http://turmfalken-nikolai-spandau.de/Newsletter/Abmelden.php?Ziel=";


    //Die Zugangsdaten zur Newsletterverwaltung


    $RichtigesPasswort="xxxxxxxxxxxxxxx";


    //Die EMail Vorlagen


    /*Ersetzungstext:


    [EMailAbmeldenLink] wird durch den Link zum Abmelden ersetzt


    [EMailAdresse] wird durch die Adresse des Empfängers ersetzt



    */

    $VorlageBetreff="Neuigkeit von \"Turmfalkennews\"";

    Hier hätte ich gern das Bild drin!

    $VorlageVorText="<html><head><title>Newsletter</title></head><body bgcolor='#F3F4F5'><style>img{width:100%;height:auto;}</style>Guten Tag! Die neuesten Nachrichten von den Turmfalken St. Nikolai:<div style='width:600px;magin:auto;padding:20px;background-color:white;'>";



    $VorlageNachText="</div>Viele Grüße von den Turmfalken!<br><hr>Wenn du diese Newsletter nicht mehr erhalten möchtest, klicke auf den Link:[EMailAbmeldenLink] </body></html>";



    $VorlageAbmeldeLinkText="Abo entfernen";


    //Header für die E-Mail


    $header = 'From: noreply@turmfalken-nikolai-spandau.de' . "\r\n" . //Absenderadresse



    'Reply-To: info@turmfalken-nikolai-spandau.de' . "\r\n" . //Antwortadresse



    'Content-type: text/html; charset=utf-8' . "\r\n" .



    'X-Mailer: PHP/' . phpversion();



    //Anpassen der Abonnierseite (Kasten)



    $TextVorEingabe="Abonnieren Sie unsere kostenlose Newsletter:"; //Text vor dem Eingabefeld



    $TextAbonnieren="Abonnieren"; //Beschriftung des Knopfes



    $MeldungAdresseGespeichert="Sie erhalten künftig die Turmfalkennews per E-Mail."; //Meldung wenn die Adresse gespeichert wurde



    $MeldungBereitsVorhanden="<strong>Bereits Abonniert!</strong>"; //Meldung wenn die Adresse bereits angemeldet ist



    //Anpassen der Abmeldeseite



    $MeldungEntfernt="Die E-Mail Adresse wurde entfernt."; //Das Abmelden war erfolgreich



    $MeldungDefekterLink="Ihr Link ist ungültig.<br>"; //Der Link enthält einen Fehler



    $MeldungTeillink="Bitte senden Sie den gesamten Link"; //Der hintere Teil des Links fehlt



    //Ab hier nichts mehr ändern

    $db=mysqli_connect($Datenbankpfad,$Benutzername,$Passwort,$Datenbankname) or die("<br />Es konnte keine Verbindung zur Datenbank hergestellt werden.<br />");

    //Lösche die Variablen

    $Benutzername="X";

    $Passwort="X";



    ?>


    Der Code für das Bild ist hier:

    <img class="alignnone size-medium wp-image-244" src="https://turmfalken-nikolai-spandau.de/wp-content/uploads/2017/01/img_1469-large-600x225.jpg" alt="" width="600" height="225">


    Kann mir jemand helfen das da einzubauen?

    Vielen Dank im Voraus!
  • in: Video Wiedergabe nicht möglich

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    invalidenturm schrieb:
    . In Sachen Sicherheit ist Kaspersky ebenfalls fragwürdig.


    Woher kommt diese Einschätzung? Habe grad einen interessanten Artikel dazu gelesen:

    https://www.heise.de/security/meldung/Analyse-EU-gegen-Kaspersky-Es-geht-um-Politik-nicht-Fakten-4084857.html
  • in: Video Wiedergabe nicht möglich

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    ich nutze Kaspersky Secure Connection. Funktioniert bisher wunderbar. Kostet allerdings für 5 Geräte 29,95 € / Jahr
  • in: WP Warum werden alle meine Links ungewollt weitergeleitet

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    invalidenturm schrieb:
    Nur aktuell halten bringt nichts, es sollte schon irgend ein Sicherheitsplugin mit am werkeln sein. .


    turmfalken-nikolai schrieb:

    Ich nutze das Wordfence - PlugIn was mich immer bei verfügbaren Updates für WP oder die genutzten PlugIns oder Themes per Mail informiert das Updates vorliegen! So kann ich keins verpassen! Ebenso empfehlenswert ist das PlugIn iThemes Security. Damit kann ich diverse Sicherheitseinstellungen vornehmen die einen Angriff erschweren ( bis hin zu IP Blocking von Angreifern ).



    @invalidenturm Das schrieb ich auch bereits!
  • in: Forum-Restrukturierung

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    @karpfen da hast Du wohl wahr!
    Ich würde mich nicht wundern wenn eines Tages das Forum plötzlich gar nicht mehr erreichbar ist!
  • in: WP Warum werden alle meine Links ungewollt weitergeleitet

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    horstexplorer schrieb:

    Sieht so aus als wäre die WP-Installation kaputt. Vermutlich ewig nicht geupdated und dann hat sich irgendwer da ner Sicherheitslücke bedient.


    Jep, Grad bei WP sollte man darauf achten ALLE verwendeten Komponenten regelmäßig zu updaten. Ich nutze das Wordfence - PlugIn was mich immer bei verfügbaren Updates für WP oder die genutzten PlugIns oder Themes per Mail informiert das Updates vorliegen! So kann ich keins verpassen! Ebenso empfehlenswert ist das PlugIn iThemes Security. Damit kann ich diverse Sicherheitseinstellungen vornehmen die einen Angriff erschweren ( bis hin zu IP Blocking von Angreifern ).

    Absolute Sicherheit bietet natürlich auch das nicht aber es erhöht diese um Einiges!

  • in: Ein freundliches hallo an alle

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Herzlich willkommen hier!

    Frag doch mal beim Support an ob es noch eine andere Möglichkeit gibt. Die Jungs da sind eigentlich ganz fit. Wenn Du denen Dein Anliegen schilderst können die Dir vielleicht helfen!
  • in: Webspace für Prestashop

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    waytogermany schrieb:

    Ich will das Produkt nur ausgiebig testen bevor ich investiere. .


    Was sind 3,50 EUR im Monat für ne Investition?

    Mit dem richtigen Shop gehe ich dann auf meinen Webhost.


    Und warum testest Du nicht auf Deinem Webhost?
  • in: Webspace für Prestashop

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Diese Mentalität ist sowas von nervig! Die Leute wollen alles gratis und das nach Möglichkeit auch noch werbefrei!! Als wenn die Betreiber eines solchen Dienstes keine Unkosten hätten oder die Wohlfahrt wären! :wall:
    Ich jedenfalls glaube kaum das Lima die Infrastruktur zur Bereitstellung ihrer Dienste unentgeltlich zur Verfügung gestellt bekommt!
  • in: keine Auktionen mehr?

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Naja wenn ich mir ansehe wieviele Beiträge es hier in den letzten 8 Wochen gab und das im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sehe kann man daraus schließen das schon Viele hier dem Forum den Rücken gekehrt haben!
    Aber das ist wohl normal. Foren kommen und gehen ....
  • in: keine Auktionen mehr?

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Auf den fehlenden Link zum Forum habe ich Philip auch schon mehrfach hingewiesen. Leider erfolglos! Anscheinend ist das also gewollt! Man könnte befürchten dass es das Forum in absehbarer Zeit gar nicht mehr geben wird! Wobei: Los ist hier eh nix mehr! Kaum noch Beiträge geschweige denn neue Themen!
  • in: Wer hat Erfahrung mit dem Freemail Anbieter mail.de

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Danke für den Hinweis! Immerhin tauchte meine Dienstmailadresse als Einzigste meiner 8 Mailadressen in der Datenbank auf! Habe daher sofort unseren Admin informiert und um Änderung meines Passwortes gebeten!

    Mit Freemail von mail.de habe ich allerdings keine Erfahrung. Meine Mailaccounts sind zum Einen bei Lima, zum Anderen bei 1&1 und die Dienstmail bei Strato
  • in: PHP Update 5.6 auf 7.0 free webspace

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Dann solltest Du mal ein Supportticket erstellen! Die Jungs da können Dir mit Sicherheit helfen!
  • in: Die Menschen in 3000 Jahren (Evolution)

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    hannes25 schrieb:
    Wenn ich lese, dass die Menschen Kiemen entwickeln sträuben sich mir ja die Nackenhaare. Wer hat schonmal einen einzigen Menschen mit Kiemen gesehen oder auch nur Ansätzen dazu. Und dass sich diese Mutation dann noch durchsetzt bei so einer dichten Bevölkerung ist einfach verschwindend gering.


    Was ist daran Deiner Meinung nach so unwahrscheinlich? Das Leben auf dem Festland ist ja schließlich auch mal aus dem Wasser gekommen. Die Evolution hat damals dafür gesorgt das aus Kiemenatmern im Laufe der Zeit Lungenatmer wurden. Wenn sich nun die Umstände ändern ist es durchaus möglich das die Lungenatmer sich wieder zurück zu Kiemenatmern entwickeln!´

  • in: Firefox - Suchmaschine auswählen?

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    hm, nutze ebendiese Version von Firefox allerdings unter Win10. Da läßt sich Google als Suche voreinstellen!
  • in: Günstige Domain-Adressen / Webhosting

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Ich weiß ja nicht wie das in der Schweiz ist aber in Deutschland gehört zum Impressum der vollständige Name des Betreibers ( Ladungsfähige Adresse ).

    Und was die Datenschutzerklärung angeht: Das Thema wurde vor geraumer Zeit lang und breit hier im Forum erörtert. Das was Du da auf Deiner Seite hast ist von einer rechtskonformen Datenschutzerklärung Meilenweit entfernt!
  • in: Günstige Domain-Adressen / Webhosting

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Also auf solch einem Portal würde ich - Gründe wurden ja oben schon genannt . auch nichts buchen!

    Wirklich Professionell wirkt es nicht! Impressum unzureichend, ebenso Datenschutzerklärung! AGB habe ich gar keine gefunden! Die Frage ist ob Du überhaupt ein Gewerbe hast!

    Und solche Aussagen
    Die Infrastruktur ist so sicher wie Fox Knox


    machen Dein Angebot auch nicht seriöser! Klingt eher nach ner Seite eines pubertierenden Teenagers!
  • in: Erfahrungen mit Umrüsten auf LED

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Es gibt aber auch unabhängige Institute die sowas testen und die Testergebnisse veröffentlichen wobei auch hier Vorsicht geboten ist da nicht alle davon wirklich seriös sind!
  • in: Erfahrungen mit Umrüsten auf LED

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Wo Philips fertigen läßt weiß ich nicht aber die Qualitätskriterien der Fertigung sind anscheinend wesentlich anspruchsvoller!

    "aus der Bucht" bedeutet Ebay!

    Ich habe auch nie behauptet das alle in Asien gefertigten Produkte schlechter Qualität sind! Wenn der Anbieter ein hochwertiges Qualitätsmanagement hat erfüllen die Produkte ja auch ganz andere Anforderungen egal wo gefertigt!
  • in: Erfahrungen mit Umrüsten auf LED

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Nunja OSRAM würde ich nun erfahrungsgemäß aber nicht unbedingt als Qualitätsprodukt einstufen! Wenngleich 8 Jahre schon ok sind wobei die Frage ist wie lang dieses LM in den 8 Jahren tatsächlich in Betrieb war!Ich habe mit OSRAM überhaupt keine guten Erfahrungen bisher gemacht. Meine LED Leuchtmittel sind alle von Philips und die funktionieren tadellos! Davon mal abgesehen war auch eher die Rede von Billiganbieterleuchtmitteln aus Asien.z.B. aus der Bucht!
  • in: Erfahrungen mit Umrüsten auf LED

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Die Lebensdauer der billigen Asienprodukte dürfte aber in der Regel um Einiges unter der normalen Lebensdauer liegen! Daher setze ich lieber auf Qualitätsprodukte wenn auch in der Anschaffung etwas teurer aber da kann ich mir dann auch relativ sicher sein das die Lichtfarben und die Lebensdauer den Angaben entsprechen!
  • in: Erfahrungen mit Umrüsten auf LED

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    treter schrieb:
    ja für jede Lampe lässt man sich ja aber auch nicht immer den Elektriker seines Vertrauens nach Hause schicken...


    Das muß man ja auch nicht! Wozu gibts Telefon? Mein Elektriker gibt mir auch darüber Tips wenn ich ihn frage :wink:
  • in: Ich wünsche allen frohe Feiertage

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Dem möchte ich mich uneingeschränkt anschließen!

    Schöne Feiertage, nen fleißigen Weihnachtsmann und einen guten Rutsch ins Neue Jahr an Alle! :prost:
  • in: Erfahrungen mit Umrüsten auf LED

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Also was die Qualität angeht verlasse ich mich da voll und ganz auf die Erfahrung des Elektrikers meines Vertrauens! Und dem vertraue ich voll und ganz da er mehrfach bewiesen hat das er dieses Vertrauen auch verdient!
    Bisher bin ich immer sehr gut gefahren wenn ich seine Ratschläge befolgt habe!
  • in: Haus Bauen oder Kaufen?

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    In der Regel kommen die Kosten für den Erwerb des Grundstücks dazu ( Kaufpreis, Notarkoste, Grunderwerbsteuer etc. )

    Es wäre mir Neu wenn die Baufirmen die Häuser komplett mit Grundstück anbieten würden!
  • in: grundausstatung zelten

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    naja aber wenn man das hier macht ist auch die Versuchung groß das in anderen Themen zu machen! :spammer:
  • in: Dropbox Kündigen

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    internetplattform schrieb:
    Ich finde, man soll NUR für was bezahlen, wenn man es auch wirklich braucht.
    warum sollte man weiter beahlen, wenn man es nicht braucht, da das projekt beendet wurde?


    Falsch! Man sollte nur buchen was man wirklich braucht und nicht andere hinterher für die eigenen Fehler verantwortlich machen!

    Wenn ich einen Vertrag eingehe habe ich Kündigungsfristen! Dementsprechend muß ich halt die Buchungen für Dienstleistungen so planen das ich mit meinen Projekten überein komme! Wenn dann mein Projekt aus welchen Gründen auch immer vorher endet kann ich nicht davon ausgenen das ein anderes Unternehmen mich aus Kulanz früher aus meinem Vertrag läßt! Dementsprechend muß ich für die gebuchte Leistung auch bis zum Ende der Vertragslaufzeit zahlen! Ich kann doch nicht ein anderes Unternehmen bei dem ich eine Dienstleistung gebucht habe dafür Verantwortlich machen das mein Projekt früher zu Ende gegangen ist!

    Im Übrigen muß man bei Buchung einer Dienstleistung den AGB zustimmen in denen das mit Sicherheit geregelt ist!

    Hinterher darüber zu diskutieren ist müßig! Man sollte halt das "Kleingedruckte" lesen bevor man zustimmt!

    Und wie Burgi schon schrieb: Der Rabatt für eine gewisse Laufzeit ist doch anscheinend auch gern genommen worden. Der ist aber an die Laufzeit gebunden und somit sehe ich keinen Grund für eine "Rückzahlung von nicht benötigten Zeiträumen"

    Seltsames Geschäftsgebahren was manche Leute an den Tag legen!! :wall:
  • in: Erfahrungen mit Umrüsten auf LED

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Wobei wir wieder beim Thema Falschbezeichnung wären! Auch das ist kein Trafo im herkömmlichen Sinne!


    Ein Transformator (von lateinisch transformare ‚umformen, umwandeln‘; auch Umspanner, kurz Trafo) ist ein Bauelement der Elektrotechnik. Er besteht meist aus zwei oder mehr Spulen (Wicklungen), die in der Regel aus isoliertem Kupferdraht gewickelt sind und sich auf einem gemeinsamen Magnetkern befinden. Ein Transformator wandelt eine Eingangswechselspannung, die an einer der Spulen angelegt ist, in eine Ausgangswechselspannung um, die an der anderen Spule abgegriffen werden kann. Dabei entspricht das Verhältnis von Eingangs- und Ausgangsspannung dem Verhältnis der Windungsanzahlen der beiden Spulen. So wird zum Beispiel bei einem Windungsverhältnis von 20 zu 1 eine Eingangsspannung von 240 Volt in eine Ausgangsspannung von 12 Volt transformiert. Je nach Auslegung des Transformators kann die Ausgangsspannung somit kleiner, größer oder gleich der Eingangsspannung sein.

    Transformatoren dienen vielfach zur Spannungswandlung in Energieversorgungsanlagen und in technischen Geräten, dabei insbesondere in Netzteilen zur Bereitstellung von Kleinspannungen in vielen Arten von elektrischen und elektronischen Geräten. Weiterhin werden sie bei der Signalübertragung und der Schutztrennung benötigt.
    Quelle: Wikipedia

    Im Übrigen: Jedes Netzteil oder jeder Trafo ist im "Ruhezustand" ( mal abgesehn von der Blindleistung ) solang kein Verbraucher angeschlossen ist da ein Strom nur dann fließen kann wenn der Stromkreis geschlossen ist! Auf der Primärseite ( Netzseite ) fließt somit immer ein Stromwenn der Trafo am Netz angeschlossen ist der allerdings im Leerlauf ( sprich wenn kein Verbraucher an der Sekundärseite angeschlossen ist ) welcher sich bei Belastung der Sekundärseite entsprechend dem dort herrschenden Stromfluß erhöht!

    Nun noch mal zum Thema "Blindleistung":

    hanabi-play schrieb:

    Außerdem benötigen LEDs beim Einschalten für ein Bruchteil der Sekunde mehr Leistung (-> Blindleistung), weshalb man, falls man ein neues Trafo kaufen möchte, ca. 20% stärker kaufen sollte. Sprich: Verbrauchen meine LEDS insgesamt 20 Watt, sollte der Trafo schon mindestens 24 Watt schaffen, sonst ist der Trafo "überfordert".



    Der Effekt den Du hier beschreibst hat mit Blindleistung nichts zu tun! Das ist der Einschaltstrom der etwa 10% höher sein kann als der Betriebsstrom. Übrigens: Bei herkömmlichen Glühlampen liegt eben dieser Einschaltstrom sogar bis zu 15% über dem Betriebsstrom! Bei den Angaben zur Leistung auf den Vorschaltgeräten ist aber dieser Spitzenstrom bereits berücksichtigt! Den mußt Du nicht extra einkalkulieren!

    hanabi-play schrieb:

    "Ältere" Trafos benötigen auch häufig eine Mindestlast, um zu funktionieren. Das bedeutet, dass die Lampen z.B. mindestens 50 Watt verbrauchen müssen, sonst funktioniert der Trafo nicht richtig.



    Und das ist nun ausgesprochener Quatsch! Eine Mindestlast ist nur bei modernen Vorschaltgeräten erforderlich! Ein "Älterer Trafo" funktioniert immer! Da gibt es höchstens eine Höchstlast die davon abhängig ist wie groß der Querschnitt des Kupferdrahtes auf den Spulen ist ( und noch ein paar konstruktiven Details ) .

    Und was nun Blindleistung ist kannst Du hier nachlesen:https://de.wikipedia.org/wiki/Blindleistung

    Eine Blindleistung tritt nur auf bei LED Leuchtmitteln die direkt an 240V Wechselspannung betrieben wird.Hervorgerufen wird diese durch die Vorschaltelektronik ( Kondensatoren etc. )
    Bei Niederspannungsleuchtmitteln auf LED Basis tritt die wenn überhaubpt nur durch die Vorschaltgeräte auf.
  • in: Erfahrungen mit Umrüsten auf LED

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    hanabi-play schrieb:

    Mir ist aber einmal vorgekommen, da war ein Gleichstrom-Trafo angeschlossen. Meines Wissens sind doch Halogen-Lampen nichts weiter als Ohm'sche Widerstände, weshalb es doch egal sein sollte, ob Gleich- oder Wechselstrom bei Halogenlampen, solange die Spannung stimmen sollte (?)


    Keine Ahnung wo Du im Halogenlampenbereich einen "Gleichspannungstrafo" gehabt haben willst! "Gleichspannungstrafos" gibt es gar nicht da ausschließlich Wechselspannung transformiert werden kann ( Wirkungsprinzip eines Transformators ). Wenn überhaupt wäre es dann ein Netzteil mit Gleichrichter!



    Und damit kommen wir zum Schluss, dass, wie ich auch vorher schon behauptet hatte, der Trafo zu den LEDs passen sollte und man aus diesem Grund nicht

    so einfach ein Halogenlampen-Trafo für LEDs benutzen kann.

    Die Halogenlampen-Trafos können ja auch stabilisierte Trafos oder Konstantspannungs-Trafos sein, die keine hohen Spannungsschwankungen haben.


    siehe oben!! Ein Trafo besteht aus 2 Spulen ( eventuell auf einem Spulenkörper oder bei manchen Trafos auch aus mehreren Spulen auf mehreren Spulenkörpern ) und einem Eisenkern! Punkt!

    Zum Stabilisieren bzw. Gleichrichten ( Stabilisieren bedeutet Konstantspannung ) wird eine zusätzliche Elektronik benötigt die dann aus dem Trafo ein stabilisiertes Netzteil macht!


    Das Brummen bezog sich auch nicht auf die LEDs, sondern indirekt auf den Trafo, weil ich das ganze System Trafo+LED betrachtet habe, um zu zeigen, dass beide miteinander passen müssen, da sonst Probleme auftreten können.


    hm, stimmt aber so auch nicht! Wenn am Trafo was brummt liegt das nicht an den LEDs sondern am Trafo selbst ( loser Eisenkern oder ähnliches , eventuell noch Überlastung )


    Ich stelle aber fest, dass du nichts zu der Blindleistung geschrieben hast, was ich auch geschrieben hatte, sondern dich nur auf den Part "LED" bezogen hast, was ich auch schon vorher aus der Schule wusste.


    Wie gesagt, ich wollte hier keine mehrseitige Abhandlung schreiben!


    Wenn der Trafo aber eine Grundlast von z.B. 30W benötigt, müssen die LEDs alle zusammen diesen auch erreichen, ansonsten die schon vorher genannten Probleme. Die LEDs könnten dann zwar weiter funktionieren, aber die Lebensdauer würde daran leiden. Ergo funktioniert der Trafo nicht ganz. Ist an dieser Aussage etwas falsches dran?


    Genau so ist es! Grundfalsch! Frag mich wie Du darauf kommst das ein Trafo eine Grundlast benötigt !
    Davon mal abgesehn leidet die Lebensdauer der LEDs wenn überhaupt durch zu hohen Stromfluß und den begrenzt man daher entsprechend mit extra ausgerechneten Vorschaltwiederständen!


    Wenn der Trafo jetzt durch den Einschaltstrom eine Überlast registriert, schaltet der sich doch ab (?) Deshalb wurde mir beigebracht, immer zur Sicherheit ein Puffer miteinzurechnen, also wenn die LEDs zusammen 4 x 6W = 24W verbrauchen, sollte man ein Puffer von mindestens 20% nehmen, ergo 24W x 1,2 = 28,8W, womit ein Trafo genommen werden sollte, der mit 28,8W klarkommt.

    Habe ich jetzt diese Sachen falsch verstanden?


    Dein grundlegendster Fehler ist das Du immer wieder Transformatoren mit Netzteilen verwechselst!
  • in: Erfahrungen mit Umrüsten auf LED

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Bedingt ja da es ja auch darauf ankommt was ich für Leuchten habe und ob die sich aus technischer Sicht überhaupt umrüsten lassen! ( Siehe alte Halogensysteme )
  • in: Erfahrungen mit Umrüsten auf LED

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Hab zwar keine Lust jetzt hier ne lange Abhandlung über den Betrieb von LED zu verfassen aber soviel soll es denn sein:

    Der Betrieb einer Leuchtdiode erfodert zum Ersten eine Gleichspannung. Ein herkömmlicher Halogentrafo jedoch liefert am Ausgang eine Wechselspannung. Ist nun im LED - Leuchtmittel kein passendes "Vorschaltgerät" wie zum Beispiel eine Gleichrichterschaltung vorhanden wird das Leuchtmittel an einer Wechselspannung nicht funktionieren.Des Weiteren habe ich an einem Transformator wesentlich höhere Spannungsschwankungen ( Ausgangsspannung immer anhängig von der Eingangs- oder Netzspannung ) . Eine LED funktioniert jedoch nur innerhalb eines bestimmten Spannungsbereiches. Daher benötigt man für den Betrieb eine stabilisierte Gleichspannung.

    Das könnte ich jetzt noch über 3 Seiten fortsetrzen aber all das kann man auch bei Wikipedia nachlesen!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtdiode

    Davon mal ganz abgesehen habe ich noch nie von einem "Brummen" von LEDs gehört! Wenn überhaupt brummt da der Trafo!
  • in: Erfahrungen mit Umrüsten auf LED

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Zum Ersten habe nicht ich Dich negativ bewertet! Diese Bewertung stand da schon als ich Deinen Beitragt las!

    Zum Zweiten habe ich lediglich festgestellt das ein Teil Deiner Aussagen schlichtweg falsch und somit Blödsinn sind! Wenn Du das schon als Beleidigung ansiehst ...... :wazzup:

    Da gibt es eine ganz einfache Möglichkeit sowas zu verhindern: Gib keine Kommentare in Bereichen ab in denen Du augenscheinlich über kein Fachwissen verfügst!

  • in: kleiner Wohnwagen

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    invalidenturm schrieb:
    Falsch, odengaard hat diesen alten Thread 2018 wieder ans Licht der Welt geholt, und der fragt explizit nach Wohnmobilen.



    Sorry, den Beitrag hatte ich übersehen!
  • in: kleiner Wohnwagen

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    treter schrieb:
    ein Wohnwagen ist ja fast wie eine Wohnung, und darin muss man sich auch Wohlfühlen...was ich dir raten kann: sieh dich mal nach Mietangeboten von ähnlichen Wohnmobilen um und fahre damit für ein paar Tage auf Urlaub...so kannst du schon sehen, ob es sich um ein passendes Wohnmobil für dich handelt, oder ob du dir lieber ein anderes suchen sollst. :-)


    Meines Erachtens nach ging es dem Fragesteller um Wohnwagen sprich Wohnanhänger und nicht um Wohnmobile!!
  • in: Erfahrungen mit Umrüsten auf LED

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    hanabi-play schrieb:

    Folgenede Probleme können dabei auftreten und der Trafo muss dann gewechselt werden:
    - Flackern
    - Brummen
    - verzögertes Leuchten oder gar nicht


    Für LED Leuchtmittel im Niedervoltleuchtenbereich gibts spezielle Vorschaltgeräte auf elektronischer Basis. Nicht alle LED Leuchtmittel lassen sich ohne Weiteres mit den normalen Trafos von Halogenlampen betreiben!

    Wie Du auf Deine anderen Aussagen kommst ist mir allerdings schleierhaft weil völliger Blödsinn!
  • in: Dieselnachrüstung gegen Fahrverbote

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Bevor die Reichweiten nicht in einem annehmbaren Bereich liegen ist das Blödsinn! Kurzstrecken ok aber was ist wenn einer mit dem Auto von Norddeutschland in den Urlaub nach Spanien oder Italien fahren will? Wann soll der da ankommen??
  • in: Erfahrungen mit Umrüsten auf LED

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Welcher Anbieter soll denn das sein der Strom für knapp 10 ct / kWh abgibt??

    Eine Kilowattstunde (kWh) kostet in Deutschland durchschnittlich 29,16 Cent (Stand 2017). Im Jahr 2013 lag der Strompreis pro kWh noch bei durchschnittlich ca. 28,8 Cent, im Jahr 2014 stieg er auf den damaligen Rekordwert von 29,1 Cent, bevor 2015 ein leichter Rückgang zu verzeichnen war. Nach einer Stagnation 2016 erreicht der Strompreis pro kWh 2017 - getrieben von staatlichen Steuern und Umlagen - abermals einen neuen Rekord. Leider ist auch für 2018 mit steigenden Strompreisen zu rechnen, Preistreiber sind hier voraussichtlich die steigenden Netzentgelte.


    Quelle:https://www.strompreise.de/strompreis-kwh/

    Allein die EEG Umlage lag 2017 schon bei 6,88 ct / kWh, dazu Stromsteuer, Mehrwertsteuer etc. 10 ct. kann nicht stimmen!
  • in: Erfahrungen mit Umrüsten auf LED

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    waytogermany schrieb:
    Rein monetär lohnt sich ein Umstieg auf LED nur in den wenigsten Fällen, da diese bereits in den Anschaffungskosten die Stromkosten um ein vielfaches übersteigen - oder wie es mal ein Elektromeister ausgedrückt hat - So viel, wie der Kunde in die Umrüstung auf Stromsparlampen investiert hat, kann er in seinem ganzen Leben nicht an Strom sparen.


    Na da frag ich mich was der Herr Elektromeister seinen Kunden verkauft hat! Ich zahle derzeit 27,61 ct/kWh. Das ergibt im Jahr bei 2 Stunden täglicher Brenndauer ca. 1,93 EUR Einsparung was wiederum bedeutet das ich binnen 3 Jahren die Anschaffungskosten raus habe ( bei Verwendung qualitativ guter LED Leuchtmittel mit langer Lebensdauer ). Wenn ich nun noch berücksichtige das in einigen Räumen ( Küche, Wohnzimmer ) das Licht vor allem in der dunklen Jahreszeit länger als 2 Stunden am Tag brennt gehts natürlich schneller! Bei 3 Stunden durchschnittlicher Leuchtdauer am Tag macht das in 3 Jahren eine Betriebsstundenzahl von 3285 Stunden. Auf nur 10.000 Stunden Lebensdauer der LED gerechnet komme ich auf eine Lebensdauer von knapp 9 Jahren. Nun überleg selbst wieviel herkömmliche Glühlampen ich in dieser Zeit als defekt wechseln muß nämlich etwa 10 da die Lebensdauer einer normalen Glühlampe selten über 1000 Betriebsstunden liegt!
    Somit habe ich allein durch den Austausch in LED keine Mehrkosten und der Minderverbrauch steht unterm Strich als Ersparnis.Wohlgemerkt alles auf nur eine Lampe gerechnet!

    waytogermany schrieb:
    Rechnet man jetzt aber noch die Verringerung der CO2 Emmision mit dazu und die Folgekosten, lohnt sich der Umstieg sehr wohl.


    Da geb ich Dir uneingeschränkt recht!


    Über kurz oder lang wird aber niemand an der Umrüstung vorbei kommen da in naher Zukunft auch der Verkauf von Halogenleuchtmitteln ( auf dieser Basis arbeiten ja auch die Gühbirnen ) verboten ist lauf EU Verordnung wenn sie gewisse Effizienzkriterien nicht erfüllen!!
  • in: Erfahrungen mit Umrüsten auf LED

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Viele Markenhersteller produzieren aber auch für Billiganbieter unter anderem Namen. Insofern könntest Du da Glück gehabt haben das Du eben solche erwischt hast.

    Ist ja das Gleiche bei Hausgeräten. Constructa beispielsweise sind Bosch / Siemens - Geräte nur mit anderem Namen und anderer Optik! Das Innenleben ist das Gleiche wie bei Bosch / Siemens!
  • in: Erfahrungen mit Umrüsten auf LED

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Naja ich möchte jetzt keine Schleichwerbung machen aber schlechte Erfahrungen beispielsweise habe ich mit OSRAM aus dem Baumarkt gemacht. Dann habe ich mir von unserem Elektriker die Leuchtmittel vom Großhandel mitbringen lassen ( Philips ) und mit denen habe ich bisher Null Probleme! Klar sind die auch etwas teurer aber dafür eben auch Langlebiger!

    Früher habe ich viel mit LEDs gebastelt ( beleuchtete Namensschilder für LKW Fahrer ). Da hab ich den Unterschied zwischen BilligLED und Teureren schnell feststellen können! Die Schilder in denen ich die teureren LED verbaut habe laufen nach mehr als 9 Jahren noch problemlos! Die ersten Schilder mit den BilligLED haben Ausfälle!
  • in: Erfahrungen mit Umrüsten auf LED

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Mit etwas Googeln hättest Du Dir einen Teil der Frage selbst beantworten können.

    Selbstverständlich sparst Du einiges an Energie wenn Du die herkömmlichen Leuchtmittel durch LED Leuchtmittel ersetzt.

    Allein beim Austausch einer 100 W Glühlampe alter Bauweise gegen eine LED Glühlampe gleicher Lichtstärke sparst Du pro Stunde 85 W. Macht nach Adam Riese eine Einsparung in 10 Stunden von 0,85 kW / h.
    Bei einer täglichen Leuchtdauer von nur 2 Stunden sind das im Jahr 10 kW/h Einsparung bei nur einer Lampe!

    Allerdings werden die wenigsten Leuchtmittel in Deiner Wohnung so stark sein. In der Regel haben die 60W. Das entspricht bei LED Leuchtmitteln einem Verbrauch von etwa 9,5 W also einer Einsparung pro Leuchte von 6,9 kWh / Jahr!

    Dazu kommt die Lebensdauer wobei die durchaus Herstellerabhängig ist!
    Da bewahrheitet sich wieder der Spruch: Billig gekauft ist 3x gekauft!
    Meiner Erfahrung nach haben normale Glühlampen eine Lebensdauer von max. 1000 Stunden. LED Leuchtmittel dagegen liegen zwischen 10.000 und 30.000 Stunden Lebensdauer je nach Hersteller!

    Sinn machts also allemal!

    Achten sollte man auf die Lichtfarbe! Für Wohnräume wählt man in der Regel ein Warmweiß, für Arbeitsbereiche kann es auch schon mal ein kaltweiß sein! Aber das liegt auch immer daran was dem Nutzer besser gefällt!
  • in: Herzliches Hallöchen!

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Hallo und herzlich willkommen!

    Zu allererst solltest Du Dir die Forenregeln zu Gemüte führen und Dir vor allem abgewöhnen auf Uraltthreads zu antworten! Threadleichenfledderei ist hier nicht gern gesehn und führt unweigerlich zu Reaktionen der Moderatoren und Knights!

    Ansonsten viel Spaß hier!
  • in: Nebenkostennachzahlung

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Die Frage ist für welchen Zeitraum die Abrechnung erstellt wurde. Liegt der Zeitraum für die Abrechnungsperiode zum Beispiel vom 1.1.17 - 31.12.17 verjährt der Anspruch am 1.1.2019. Im Zweifelsfall mal zum Mieterverein gehen!
  • in: Objektiv für Produktfotografie mit APS-C

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    prinz-und-gloeckner schrieb:

    turmfalken-nikolai - zickt bei 6.3 nicht schon gelegentlich der Autofokus? Ich meine, jenseits der 1er-Modelle hatte Canon da immer Vorbehalte, wenn es dunkler als 5.6 wird.


    Bisher können wir uns zumindest bei diesem Objektiv in Verbindung mit der 80D nicht beschweren! Anders siehts schon mit dem Tamron 150 - 600 an der EOS 60D aus. Da gibts - wenns nicht hell genug ist - schon mal Probleme mit dem Autofokus!

  • in: Objektiv für Produktfotografie mit APS-C

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Ich habe mit dem Tamron 16 - 300 F3,5-6,3 sehr gute Erfahrung gemacht. Das ist ein relativ universell einsetzbares Objektiv!
    Eingesetzt wird es bei mir mit einer Canon EOS 500D und der EOS 80D.

    Bei Objektivkäufen halte ich es in der Regel so das ich meine Kamera mit in den Laden nehme und das Objektiv vor Ort ausprobiere bevor ich es kaufe. Mit dieser Verfahrensweise habe ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht!
  • in: Dieselnachrüstung gegen Fahrverbote

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Leider hat die Firma Twintec ( Baumot AG ) ihre früheren Aussagen zur EURO 4 Nachrüstung jetzt relativiert. Seit kurzem ist nur noch die Rede von Fahrzeugen ab EURO 5.

    Ein Schelm, wer böses dabei denkt!

    Es scheint mir so als würde das KBA als eine dem Verkehrsminister unterstellte Behörde die Zulassung des Systems für EURO 4 Fahrzeuge nicht erteilen "dürfen".

    Es liegt in der Natur der Dinge das grade die Besitzer der EURO 4 Diesel es sich nicht leisten können sich trotz "attraktiven Umtauschprämien und Leasingmodellen" sich ein schadstoffärmeres Fahrzeug zu kaufen. Man denke nur mal an die hunderttausenden Geringverdiener die ihren kargen Lohn mit ergänzenden Leistungen vom JobCenter aufstocken müssen! Deren Autos dürfen ja auch laut Richtlinie "Einzelfragen zu Einkommen und Vermögen im SGB II und SGB XII" den Wert von 7500 EUR nicht übersteigen. Stellt sich mir die Frage wo ich für dieses Geld ein schadstoffarmes Fahrzeug bekommen soll bei dem ich Fahrverbote nicht zu fürchten habe!!

    :wall:
  • in: Forum-Restrukturierung

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    burgi schrieb:
    bladehunter schrieb:
    Kann bitte jemand wieder einen Direktlink zum Forum einbauen?

    Stimmt, ads ist gar ein wenig umständlich:
    - man muss erst links oben auf das Lima-Logo klicken
    - dann ist im Footer wieder der Link zum Forum da


    :confused: Bei mir ist da auch kein Footer und entsprechend natürlich kein Link :slant:
  • in: Kettkar betreiben mit 24V Akkuschrauber und 2 Autobatterien?

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Naja auf öffentlichen Strassen soltest Du ohne Zulassung nicht fahren! Das wird teuer! Ne Zulassung wirst Du dafür aber nicht bekommen!

    Bei 25 € für solch einen Motor schrillen bei mir alle Alarmglocken! Davon würd ich die Finger lassen! Du weißt nicht in welchem Zustand der Motor ist ( Kolbenfresser etc ).

    Dann schau lieber nach nem Motor von nem E-Bike mit passendem Akku und Steuerelektronik! Sowas hat n Kumpel von mir schon für 50 EUR auf m Flohmarkt bekommen! Der mit entsprechender Übersetzung ist vermutlich zweckdienlicher! Sollte da der Akku defekt sein kann man die einzelnen Zellen immer noch relativ preisgünstig austauschen!
  • in: Dieselnachrüstung gegen Fahrverbote

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Heute las ich einen interessanten Beitrag auf den Seiten der Baumot AG. Diese hat ein Nachrüstsystem für Dieselmotoren entwickelt welches den Schadstoffausstoss um bis zu 95% reduzieren kann. Nachrüstbar sind Fahrzeuge ab der Euronorm 4.

    Da die Politik anscheinend nicht Willens und in der Lage ist endlich Entscheidungen zu treffen hat sich ein Aktionsbündnis zur Hardwarenachrüstung gegründet. ( http://www.spiegel.de/auto/aktuell/dieselskandal-neue-initiative-zur-hardware-nachruestung-a-1222236.html ).

    Auf den Seiten der Baumot AG können sich nun interessierte Dieselbesitzer unverbindlich für eine Hardwarenachrüstung registrieren. ( https://dieselnachruestung.eu )

    Ich könnte mir gut vorstellen das es auch hier in der Community den Einen oder Anderen Diesel - PKW - Besitzer gibt den das interessiert und der es sich nicht leisten kann seinen Euro 4 oder Euro 5 Diesel für einen Spottpreis abzugeben und sich ein neues Auto zu kaufen!

    Je mehr Interessenten es gibt umso größer wahrscheinlich die Erfolgsaussichten!
  • in: Firefox langsam

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    xn--94h schrieb:

    Warum benutzt du eigentlich Firefox portable installieren einfach Firefox dann solltest du keine probleme mehr haben


    Ich habe ähnliche Probleme mit Firefox. Das blockiert mir teilweise auch den halben Rechner.
  • in: Kettkar betreiben mit 24V Akkuschrauber und 2 Autobatterien?

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Darauf wollte ich hinaus als ich die zu erwartenden Schwierigkeiten beschrieb :wink:

    Wobei ein Bekannter von mir auf nem Flohmarkt auch schon Antriebe von E-Bikes für knapp 50 Euronen bekommen hat. Aber auch da gehört eine entsprechende Steuerelektronik dazu und vor allem die passenden Akkus! Ohne die wirds auch schwierig!
  • in: Kettkar betreiben mit 24V Akkuschrauber und 2 Autobatterien?

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Rasenmähermotor wäre einfacher!
  • in: Kettkar betreiben mit 24V Akkuschrauber und 2 Autobatterien?

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Sicher ist das möglich wenn Du erstens die Batterien in Reihe schaltest und zweitens tunlichst darauf achtest das alle Kontakte an den Batterien gut isoliert werden! Ansonsten könnte es im Falle eines Kurzschlusses ( Masseschluß ) zum bösen erwachen kommen! Die Autobatterien haben soviel Power das beispielsweise ein Schraubenzieher anfängt zu glühen wenn er denn beide Pole gleichzeitig berührt! Das könnte auich zur Explosion der Batterien führen!

    Probleme beim Umsetzen in die Praxis dürfte aber auch zum Ersten das Befestigen der Batterien am Kettcar sowie der mangelnde Platz sein! Schließlich sind die Dinger ziemlich groß!

    @horstexplorer:

    Die Idee mit dem Wandler und nem Waschmaschinenmotor ist eher nicht praktikabel! Erstens benötigst Du dann auch noch Platz für den Wandler und zweitens dürfte eine Autobatterie da nicht lang halten bei dem zu erwartenden Stromverbrauch auf Grund der Belastung ( Gewicht ) . Ausserdem wirst Du ohne die entsprechende Elektronik den Motor nicht mal zum Laufen bekommen! Schau Dir mal den Stecker von solch einem Waschmaschinenmotor an. Da sind 6-12 Kontakte dran ( je nach Hersteller ) ! Die Drehzahl wird da über die Elektronik gesteuert! Ohne technische Schaltunterlagen des Herstellers hast Du da schlechte Karten! Glaub auch nicht das die von der Leistung her ausreichend sind!

    Ich würde da eher nach nem alten Antrieb von nem Elektrorad suchen! :wink: Gibts ab und an auf m Trödelmarkt für nen schmalen Taler!
  • in: Server Kosten

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Das wird Dir am Besten der Support erklären können! Schreib doch mal ein Ticket!
  • in: [Biete] Vermiete Baustromverteiler + Baustromzählerschrank

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Häuslebauer / Bauherren / Marktbetreiber in Berlin und Umland aufgepasst:

    Vermiete preisgünstig ab 1€ / Tag Baustromzählerschrank ( bis 100A ) und Baustromverteiler EV63 zusammen oder einzeln. Der Baustromverteiler verfügt über 1x 63A, 1x32A, 2x16A CEE Dosen sowie über 6 Schukodosen.Zuleitung bis zu 35m 6x10mm² Selbstverständlich mit gültiger Prüfung gemäß den gesetzlichen Vorschriften!

    Mietpreis zzgl. Anlieferung / Abholung! Anschluß des Zählerschranks kann durch den zugelassenen Elektrofachbetrieb Ihres Vertrauens erfolgen!

    Auch Kurzzeitmiete!

    Kaution 300 €!

    Genaue Konditionen erfragen Sie bitte per PN!

    Auch kleinere Baustromverteiler ( 32/16A ) verfügbar!
  • in: Sperrung wegen Proxy?

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Ich kann Deine Kritik auch nicht nachvollziehen! Wenn ich mal ein Problem hatte hab ich auf ein Ticket in kürzester Zeit Antwort und Hilfe erhalten! Der Support funktioniert hier schon sehr gut! Es reicht natürlich nicht ein Problem im Forum zu schildern. Man muß sich schon die Mühe machen den Support per Ticket in der Verwaltung zu kontaktieren!
  • in: Abstimmung Sommerzeit

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    mein-wunschname schrieb:
    Ne, ne, nicht hier, sondern hier
    https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/2018-summertime-arrangements
    Die Mehrzahl wird es sicher wissen, aber ich wollte einfach noch einmal darauf hinweisen. Ich habe übrigens für die Beibehaltung gestimmt:wave:
    Ich mag es einfach, wenn es immer Sommer lange hell ist.
    .


    Ich habe dagegen gestimmt! Diese Umstellungen sind ungesund und nerven! Meinetwegen sollen sie die Zeit generell auf Sommerzeit stellen, dann aber das ganze Jahr so lassen!
    Rein Volkswirtschaftlich ist diese Hin- und Herstellerei schon Blödsinn! Das ganze Anpassen von Fahr- und Flugplänen etc. kostet jedes Jahr Unsummen!
  • in: Es ist Fußball WM 2018

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    naja und 2 korrektere Entscheidungen des Schiedsrichters! Der Freistoß war ja nun definitiv KEINER und der Elfmeter wäre nachvollziehbar gewesen wenn die Hand nach oben gegangen wäre. Die ging aber nach unten zum Körper! Hier Absicht zu unterstellen fand ich unfair! Das es an der Kraft gelegen hat glaub ich eher nicht wenn man gesehen hat wie die noch in den letzten Minuten gekämpft haben!
  • in: Es ist Fußball WM 2018

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Hat nix mit Frust zu tun, wenn dann eher mit Schadenfreude auf Grund der "großen Töne" die wieder mal vorher "gespuckt wurden". Und die Belgier waren ja nunmal definitiv die Besseren! :wink:
  • in: Es ist Fußball WM 2018

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    :thefinger: Belgien : England 2:0 :thefinger: Das war dann wohl der ganz harte BREXIT :megarofl:
  • in: Es ist Fußball WM 2018

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Wenn der kroatische Trainer es so wie gestern gut einteilt und alle Auswechslungen soweit wie möglich nach hinten zögern kann denke ich das die das durchaus schaffen können! Ich glaube, die Kroaten haben mehr Reserven als alle denken!
  • in: Es ist Fußball WM 2018

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Also bei Belgien England tippe ich eher auf die Belgier 2:1 n.V.
  • in: Es ist Fußball WM 2018

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    Wenn Kroatien so kämpferisch spielt wie gestern in der 2. Halbzeit und in der Verlängerung haben die durchaus Chancen Frankreich in die Schranken zu weisen! Auf jeden Fall wird das für Frankreich kein Selbstläufer! Ich würde vermuten das es auch im Finale zur Verlängerung kommt! Und natürlich würde ich mich auch über einen Sieg für Kroatien freuen! Das würde dann die Serie von Überraschungen bei dieser WM komplett machen!
  • in: Es ist Fußball WM 2018

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    richtig! Beide Mannschaften haben sich relativ schwer getan. Und das 1:0 für die Franzmänner kam durch eine Ecke zustande. Die Belgier hatten auch ihre Chancen , haben diese aber nicht verwerten können!
  • in: Es ist Fußball WM 2018

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    mukerbude schrieb:
    @turmfalken-nikolai,
    Auf meinen EndspielTipp vom 0:27, 24.6.2018.

    hast Du geantwortet:
    1:20, 24.6.2018 - also da würde ich fast jede Wette eingehen dass das nicht so sein wird

    Heute sagst Du:
    “Ich lehn mich mal weit aus dem Fenster und sage: Finale : Belgien : Kroatien“
    Woher der plötzliche MeinungsUmschwung ?



    Ganz einfach, weil ich in der zwischenzeit einige Spiele der Mannschaften gesehen habe und daher zu einem anderen Schluß kam als vorher! Sowas soll vorkommen!
  • in: Es ist Fußball WM 2018

    geschrieben von turmfalken-nikolai

    hm, ich habe da eher die Kroaten auf m Schirm! Gönnen würd ich es ihnen allemal!

Login zum Webhosting ohne Werbung!