kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Festplatte macht Geräusche und PC hängt?

lima-cityForumHeim-PCHardware

  1. Autor dieses Themas

    krisi12345

    Kostenloser Webspace von krisi12345

    krisi12345 hat kostenlosen Webspace.

    Wenn ich seit paar Tagen z.B. ein Programm wie gedit öffne oder auf "Datei öffnen" drücke fängt meine Festplatte oft an komische Geräusche zu machen so ob auf ein drittel der Platte irgendwas wäre und so ein -----***-----***-----*** (leise, dann quietschen, wieder leise...) Geräusch entsteht.
    Gleichzeitig hängt sich das jeweilige Programm auf und das bis zu eine Minute lang.

    Das nervt furchtbar!!! Woran könnte das liegen?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Ich würde auf defekte Sektoren tippen. Unter Windows kann man seine Platte recht gut mit dem Befehl chkdsk prüfen, oder mal mit einem Programm wie CrystalDiskInfo analysieren, wie es da mit anderen Systemen aussieht weiß ich leider nicht. Öffnet das Programm denn nach einer Minute die Datei oder stürzt bei dir alles ab?
  4. das-koenigreich

    das-koenigreich hat kostenlosen Webspace.

    Das hat viel Ähnlichkeit mit meinem Problem: http://www.lima-city.de/thread/spiel-stuerzt-immer-wieder-ab/page%3A0/perpage%3A15. Einmal ist der Rechner nach ein paar Sekunden zurück gekommen, aber sonst ist er immer so lange hängen geblieben, bis ich ihn ausgeschaltet habe.
  5. Autor dieses Themas

    krisi12345

    Kostenloser Webspace von krisi12345

    krisi12345 hat kostenlosen Webspace.

    thedarkside schrieb:
    ...
    Öffnet das Programm denn nach einer Minute die Datei oder stürzt bei dir alles ab?

    Erst sieht es so aus als ob es eingefroren ist, das wird es grau (unter Windows blass/weiß?) aber dann funktioniert das Programm wieder wie ob nix wäre.
    Alle anderen Programme oder das OS selber sind davon übrigens nicht betroffen.
  6. das-koenigreich

    das-koenigreich hat kostenlosen Webspace.

    Ich hatte das Problem einmal mit FF (dass er schwarz wurde, für einige Sekunden) als meine Festplatte extrem ausgelastet war, da ich viel Inhalt der Systempartition auf eine andere Partition der selben Hardwarefestplatte kopieren wollte. Hattest du Kopiervorgänge laufen, als das Problem auf trat?
  7. Autor dieses Themas

    krisi12345

    Kostenloser Webspace von krisi12345

    krisi12345 hat kostenlosen Webspace.

    das-koenigreich schrieb:
    Ich hatte das Problem einmal mit FF (dass er schwarz wurde, für einige Sekunden) als meine Festplatte extrem ausgelastet war, da ich viel Inhalt der Systempartition auf eine andere Partition der selben Hardwarefestplatte kopieren wollte. Hattest du Kopiervorgänge laufen, als das Problem auf trat?

    Also ich habe zwei Partitionen:
    Windows
    Ubuntu
    und ich weis ob das ein grund sein kann aber meine Ubuntu Patition ist schon fast voll.
    Ich will jetzt meine ganzen Programme die ich nicht brauche löschen.
  8. Eine Festplatte die komische Geräusche macht ist immer ein schlechtes Zeichen. Falls du empfindliche Daten auf deiner Platte hast solltest du sobals als möglich ein Backup machen. Ggf. würde ich dazu raten die Platte zu tauschen, da diese verhältnismäßig ohnehin relativ billig ist.
  9. Hallo,
    es kommt eben auf die Geräusche an, es kann an fehlerhaften Dateien bis hin zu Hardwarefehlern gehen.
    Ich hatte schon Platten wo das löschen und neu Erstellen der Partitionen ausreichend war, damit die wieder normal und leise liefen, andere hatten aber auch schon Hardwarefehler, da hilft dann meist gar nichts mehr.

    Du kannst die Platte auf Fehlern testen, dafür gibt es von den Herstellern meist Tools, ich nehme gerne das Hitachi (IBM) Drive Fitness Test Tool, auch für andere Platten.
    Erstelle dir die UBC http://www.ultimatebootcd.com/ und versuche dein Glück......


    cu Oggy1
  10. also ich würde erstmal gern wissen wollen wie alt die platte schon ist (ists noch ne ide platte von 19xx), wie lange / oft ist sie schon im betrieb und wie heiß die so im durchschnitt wird (dazu gibt hier was -> http://www.tomshardware.de/foren/239967-78-tool-auslesen-festplattentemperatur) denn wenn die dinger ne gewisse zeit unter extremer hitze laufen, kann das schon gut angehen, dass die kurz vorm defekt ist.. und in dem falle würd ich gaaanz schnell nen backup davon machen, jedenfalls von dem was noch zu retten ist..

    aber die erfahrung mit dem löschen und neu erstellen der partitionen habe ich auch schon gemacht, danach wars flüster leise.. aber das waren dann auch keine komischen geräusche, sondern das typische rattern von total fragmentierten dateien..

    Beitrag zuletzt geändert: 22.3.2010 11:10:48 von nick8719
  11. wenn die Platte quietscht -> Öl rein^^

    nein, mal im Ernst... wenn ne Platte anfängt zu quietschen ist das ein sicheres Zeichen, dass die Lager hin sind. anhand derSMART-Werte kann man das gut an den Suchzeiten erkennen...

    da kannst du nix mehr machen mit der PLatte... nur noch Daten runter retten und neue Kaufen... die alte PLatte läuft mit etwas glück noch ein paar monate, aber der Ausfall kündigt sich nicht an... da hast du glück, dass du das quietschen bemerkt hast... normalerweise bekommen die Leute es erst mit, wenn das teil zu kreischen anfängt und dann ist nix mehr mit auslesen...

    und mit dem alter hat das nix zu tun, sondern mit der Verarbeitungsqualität der Lager... das ist das empfindlichste Verschleißteil der HDD...
  12. sebulon schrieb:
    und mit dem alter hat das nix zu tun, sondern mit der Verarbeitungsqualität der Lager... das ist das empfindlichste Verschleißteil der HDD...


    also du hast schon recht, auch ne alte pladde kann noch gut laufen.. selbst wenn se jeden tag x stunden am rennen ist.. aber wie du schon sagtest, gehts da wohl um nen verschleißteil.. und auch nen gutes lager is iwann durch, und man weiß ja nich wie alt die schon is..

    Beitrag zuletzt geändert: 22.3.2010 11:39:06 von nick8719
  13. Autor dieses Themas

    krisi12345

    Kostenloser Webspace von krisi12345

    krisi12345 hat kostenlosen Webspace.

    Also ich hab jetzt mal paar Programme gelöscht (wollt ich eh machen) und das quietschen/Geräusche ist jetzt fast weg.
  14. bist du dir da sicher? wie kann das denn sein.. waren die programme einfach zu groß = zu schwer und dadruch hat die platte ne umwucht bekommen oder was ^^
    habt ihr ne idee wie sowas sein kann, bzw ob sowas überhaupt sein kann?? würd mich ja mal interessieren!!
  15. nick8719 schrieb:
    bist du dir da sicher? wie kann das denn sein.. waren die programme einfach zu groß = zu schwer und dadruch hat die platte ne umwucht bekommen oder was ^^
    habt ihr ne idee wie sowas sein kann, bzw ob sowas überhaupt sein kann?? würd mich ja mal interessieren!!



    ja, das wird die Unwucht gewesen sein... -.-
    hol dir ne Auswuchtungssoftware, krisi12345

    das ist nur ein zufall... wenn ein Lager anfängt zu quitschen, quietscht es nicht dauerhaft... es quietscht bei hohen belastungen oder dauerbelastungen... Die Festplatte muss bei wechseln zwischen innensektoren und Außensektoren ihre Drehgeschwindigkeit anpassen. also wenn du viele Daten hast und der muss von innen nach ganz außen wechseln passt der in sekundenbruchteilen die geschwindigkeit der scheibe an... dabei entstehen relativ große kräfte, die das lager belasten können... und wenns lager quietscht, ist es nur noch eine Frage der Zeit... ist wie mit einer alten bruchbude, wo die stahlträger in den tragenden wänden weggefault sind... es ist nur eine Frage der zeit und ein ungüstiges Ereignis kann für dessen einsturz sorgen...
  16. das heißt wenn ich.. ähm, sagen wir einfach ma ne 2tb festplatte habe (um's mal auf die spitze zu treiben) und da nur eine partition drauf machen würde (folglich 2tb, bzw geht das überhaupt? 1tb geht.. das hab ich gemacht) und da sind viele mittelgroße dateien drauf, die total fragmentiert sind, ist das dann auf dauer schlecht für das lager / andere bauteile? also wenn richtig viel auf die platte zugegriffen wird?

    Beitrag zuletzt geändert: 22.3.2010 16:40:25 von nick8719
  17. wenn die Fragmende fast auf denselben Zylindern sind, spielts fast keine Rolle... aber wenn die sich auf äußerster Zylinder und innerer Zylinder verteilen, dann wirkt sich das extrem aus...

    man Partitioniert ja, um die zahl der Zylinder der Partition ja zu verringern... damit erhöht man auch die Zugriffsgeschwindigkeiten...
  18. die Daten haben in der Regel keinen Einfluss auf die Haltbarkeit der Lager, wie auch und das die Platten die Umdrehungen/Rotationen dem Lesearm anpassen wäre mir auch neu (lerne aber gerne dazu, wenn möglich mit link zum nachlesen), eine Platte mit 7200U/min dreht dauerhaft mit 7200U/min, außer bei den neuen WD Platten http://www.hartware.de/review_757_2.html

    Wenn das Lager einer Platte defekt ist, dann ist dies lautstark zur hören und meist wird von der Platte dann nichts mehr gelesen, weil die Rotation nicht mehr stimmt und wenn eine Platte bzw. die Daten total fragmentiert sind, dann wird das System extrem langsam und die Platte rattert etwas lauter......



    cu Oggy1
  19. oggy1 schrieb:
    die Daten haben in der Regel keinen Einfluss auf die Haltbarkeit der Lager, wie auch und das die Platten die Umdrehungen/Rotationen dem Lesearm anpassen wäre mir auch neu (lerne aber gerne dazu, wenn möglich mit link zum nachlesen), eine Platte mit 7200U/min dreht dauerhaft mit 7200U/min, außer bei den neuen WD Platten http://www.hartware.de/review_757_2.html

    Wenn das Lager einer Platte defekt ist, dann ist dies lautstark zur hören und meist wird von der Platte dann nichts mehr gelesen, weil die Rotation nicht mehr stimmt und wenn eine Platte bzw. die Daten total fragmentiert sind, dann wird das System extrem langsam und die Platte rattert etwas lauter......


    Moment, geht es hier um das Motorlager oder das Lager des Lesekopf-Arms? Während sich fast alle Posts auf den Arm zu beziehen scheinen gehts in dem hier offenbar um den Motor.

    Und "quietschende" geräusche können auch durchaus nur schnelle kurze Bewegungen der Köpfe sein, die bei bestimmten Konstellationen von Zugriffen oder bei zig Leseversuchen von defekten Sektoren auftreten können.

    Tipp: Heutige Festplatten haben ein paar "Reservesektoren", in die defekte Sektoren "remapped" werden, wenn sie geschrieben werden. Einmal komplett durchformatieren (nicht Schnellformatierung!) kann die also oft verschwinden lassen, was aber nicht heißt dass nicht ein paar Tage später die nächsten Sektoren kaputt gehen. Spätestens wenn eine größere Anzahl Sektoren kaputt ist (ich sag mal 2-stellig) oder mehrfach Probleme mit defekten Sektoren waren, würde ich die Platte austauschen (oder ihr zumindest keine wichtigen Daten mehr anvertrauen).
  20. Jede Festplatte gibt irgendwann ihren Geist auf, manche schneller, manche erst nach ein paar Jahren.
    Da sich in aller Regel ein Defekt z..B. auf dem Nullsektor nicht ankündigt, lässt sich der Datenbestand meit
    nur mit erheblichem finanziellen Aufwand retten.
    Ich würde auf keinen Fall selbst dran rumschrauben sondern umgehend zum Fachmann bringen.
    Auch mir ist vor Jahren wertvoller Datenbestand verlorengegangen, weil die Festplatte plöthlich verstarb.
    2 GB Rettung sollten 2000 EUR kosten.
    Ich habe draus gelernt und mache täglich mit Acronis eine Datensicherung auf externer Festplatte.
  21. Hallo!
    Ein ahnliches Problem hatte ich auch und habe dazu auch Hilfe im Forum gefordert (Hier der Thread dazu). Beim Öffnen von Programmen (vor allem Windows Explorer), hatte ich lange Wartezeiten und viele Abstürze. Dann das Desaster: Eine Woche später konnte ich teilweise nicht mehr auf meine Festplatte vom BIOS aus zugreifen (Thread dazu), dann gar nicht mehr. Einige Daten konnte ich noch sichern, bevor gar nichts mehr ging, der Rest ging leider verloren. Die Festplatte habe ich, da ich noch Garantie hatte, zurückgeschickt und mir eine billige Festplatte (20€) als Übergangslösung bestellt. Diese werde ich später, wenn ich von Seagate eine neue Festplatte bekommen habe, als Datensicherungsfestplatte nutzen und davor den jetzigen Inahlt auf die Seagate klonen.
    Also meine Empfehlung: Wenn du nicht eindeutig feststellen kannst, dass es ein Softwarefehler ist - Schnell neue Platte kaufen, jetzige klonen und wenn möglich Garantie einreichen.

    MfG. Simon D.

    EDIT: Danke an alle, die mir in den beiden Threads, in denen ICH ein Problem hatte, geholfen haben!
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!