kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


wie entstand das leben?

lima-cityForumSonstigesReallife

  1. Autor dieses Themas

    michelbach

    Kostenloser Webspace von michelbach, auf Homepage erstellen warten

    michelbach hat kostenlosen Webspace.

    hi, wie sagt ihr entstand das leben auf der erde? wie der mensch? glaubt ihr an gott, oder dass die evulution das geschaffen hat?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. aus atomen wurden moleküle ... irgendwann gabs dann einzeller, dann zellhaufen usw.

    als ich verfolge die darwinsche lehre
    alles andere ist unlogisch bzw. wirft die frage nach der entstehung des anderen auf
    zB - wer schuf gott?
  4. Wenn es dich wirklich interessiert und du ein bischen Englisch kannst ist dieser Artikel vllt recht interessant:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Origin_of_life
    Wenn es etwas trivialer zugehen darf, empfehle ich \"Nachrichen aus einem unbekannten Universum\" von Frank Schätzing. Es ist sehr einfach geschrieben und den Naturwissenschaftlern wird ein bischen anders wenn man Evolution mit Handtaschen vergleicht und schreibt Miss Evolution dachte sich, aber egal. Sonst vllt mal wieder google benutzen. Ich bin mir sicher es gibt ein paar (hundert-?) tausend Hits die dir evtl weiterhelfen.

    Ansonsten kann ich nur mal wieder behaupten du hast dich nicht an die FAQ gehalten beim eröffnen des Threads:

    Ich denke wolltest eigentlich was anderes schreiben. Lies den Satz doch noch mal:
    glaubt ihr an gott, oder dass die evulution das geschaffen hat?

    meintest du:

    Glaubt ihr daran, dass Gott das Leben geschaffen hat, oder dass die Evolution das Leben geschaffen hat?


    Hier mal ein Auszug aus den Regeln zum schreiben in diesem Bord:

    Threads und Postings die in diesem Forum eröffnet/gepostet werden sollen:

    -> Möglichst direkt mit \"dem echten Leben\", also dem außerhalb des Internets, zu tun haben
    -> Die eigene Meinung oder Erfahrungen des Threaderöffners mit einbringen.
    -> Fragen, die im Eröffnungspost gestellt werden, möglichst ausführlich beantworten und mit eigener Meinung oder Erfahrung versehen sein

    Threads und Postings die in diesem Forum eröffnet/gepostet werden sollen NICHT:

    -> Nur aus Sinnlos-Postings ohne Begründung (\"Find ich echt gut!\" o.Ä.) oder ohne eigene Meinungs (ausgenommen Fachfragen) sein
    -> Schon (mehrfach) geposteten Threads oder Postings einfach nur wiederholen, ohne eine neue Frage/Anregung einzubringen
    -> Nur eine Frage/Fragen wie: \"Was hört ihr momentan für Musik\" oder sonstige Sammelthreads als einzigen Threadinhalt haben
    -> in der \"Hilfe\" beantwortete Fragen erneut stellen

  5. michelbach schrieb:
    meinst du, dass man soetwas nochmal entstehen lassen kann?


    Wohl nicht. Es spielen unglaubliche viele Faktoren die perfekt aufeinander abgestimmt sein müssen eine riesige Rolle. Im Labor ist es unmöglich soetwas nochmal zu erzeugen. Es ist zwar möglich die Ursuppe nochmal zu reproduzieren (in der Ursuppe befinden sich alle wichtigen Molekülketten die das Leben braucht) jedoch reicht das alleine noch nicht aus.

    Ich verweise mal wieder auf die passende Alpha Centauri Folge :)

    http://www.br-online.de/cgi-bin/ravi?v=alpha/centauri/v/&g2=1&f=001008.rm

    Gruß Tobi
  6. super!

    \"alles trocken .. *hust hust hust* \"
    \"Ursuppe .. so dünn wie Gemüsebrühe. \"
    \"Wie hatten ja früher mal ne Ozonschicht .. in australien sieht es schlecht aus mal sehen wie die sich weiterentwickeln\" LOL
    \"UV Strahlung zerhackt Moleküle zu Chunky Salsa\"

    Der macht echt Spaß!
    Für alle die keinen Real Player haben googelt mal nach \"real alternative\"
  7. meinst du, dass man soetwas nochmal entstehen lassen kann?

    nach dem derzeitigen wissensstand der menschheit erscheint es unrealistisch die exakt selben bedinungen erneut zu schaffen
    also \"man\" schon gar nich auch kein \"anderer\" - aber vielleicht schafft es ein anderes system (planet)
    wie will man auch die größe \"zufall\" erzeugen?
  8. a************d

    ich glaube das sich keiner der noch so schlauen wissenschaftler wirklich im klarem darüber ist wie das leben entstanden ist. wer an das konstrukt gott glaubt hat wahrscheinlich genausovielchancen der wahrheit näher zu kommen wie ein spatz der einer boing hiterfliegen will. für kinder gott ne super sache weil sie keine angst haben müssen in einem unkontrolliertem universum leben zu müssen, aber erwachsene menschen die über gott diskutieren können bei mir nur ein ähnliches mitgefühl, wie kinder bekommen, die angst im dunkeln haben.



    Beitrag geändert: 15.5.2008 17:52:32 von aroundtheworld
  9. ich glaube das sich keiner der noch so schlauen wissenschaftler wirklich im klarem darüber ist wie das leben entstanden ist.

    ich dächte schon, dass zu 99,999% feststeht woraus das leben entstanden ist.
    und jeder der sich ein wenig mit geschichte befasst dürfte einsehen, dass zumindest kein gott den menschen erschaffen hat.

    ... das konstrukt gott ... ... für kinder gott ne super sache weil sie keine angst haben müssen in einem unkontrolliertem universum leben zu müssen

    ich persönlich hatte als kind auch ohne gott keine angst. für kontrolle sorgen eh schon eltern, familie, gesellschaft und staat.
  10. Im Labor ist es unmöglich soetwas nochmal zu erzeugen.


    Hm, das Leben wurde meines Wissens vor ein paar Jahren neu erzeugt. Allerdings in digitaler Form und es nennt sich bezeichnenderweise „Second Life“. Man kann sehr genau feststellen, wie dieses Leben entstanden ist: Es gab einen Schöpfer. ;)

    Führt man diesen Gedanken weiter: Dieser Schöpfer (Philip Rosedale) ist kein aus digitalen Nullen und Einsen zusammengebautes „Etwas“. Wie vermessen wäre die Behauptung, die digitalen Nullen und Einsen hätten sich per Zufall so arrangiert, dass nach und nach „Second Life“ entstanden ist. Das ist absurd, denn „Second Life“ wird von den Wesen gestaltet und verändert, aber der Ursprung geht auf einen Schöpfer zurück (die Evolution setzt erst später ein). Warum sollte dies in der „ersten Welt“ anders sein?
  11. Hm, das Leben wurde meines Wissens vor ein paar Jahren neu erzeugt. Allerdings in digitaler Form und es nennt sich bezeichnenderweise „Second Life“. Man kann sehr genau feststellen, wie dieses Leben entstanden ist: Es gab einen Schöpfer.

    Führt man diesen Gedanken weiter: Dieser Schöpfer (Philip Rosedale) ist kein aus digitalen Nullen und Einsen zusammengebautes „Etwas“. Wie vermessen wäre die Behauptung, die digitalen Nullen und Einsen hätten sich per Zufall so arrangiert, dass nach und nach „Second Life“ entstanden ist. Das ist absurd, denn „Second Life“ wird von den Wesen gestaltet und verändert, aber der Ursprung geht auf einen Schöpfer zurück (die Evolution setzt erst später ein). Warum sollte dies in der „ersten Welt“ anders sein?

    aha - diesen schöpfer kennen wir also - können ihn anfassen
    außerdem geht es dort um künstliches leben
    wir reden über das reale leben
  12. aha - diesen schöpfer kennen wir also - können ihn anfassen
    außerdem geht es dort um künstliches leben
    wir reden über das reale leben


    Ich diskutiere über das reale Leben! Ich habe lediglich „Second World“ zum Vergleich gegenübergestellt. Und du hast nicht Recht, in der digitalen Welt ist der Schöpfer nicht fassbar (weil er nicht digital ist). Du musst quasi der digitalen Welt entfliehen und in die reale Welt zurückkehren, um den Schöpfer der digitalen Welt zu berühren.

    Das bedeutet, wir müssten der realen Welt entfliehen und in die Welt xy eintreten können, um den Schöpfer der realen Welt zu verstehen oder ihn berühren zu können.
    Vielleicht können das alle Lebewesen (und man nennt diesen Übergang gemeinhin Tod).

    Auch hier ist die Parallele interessant: In „Second Life“ mag der digitale Körper noch vorhanden sein, aber er bewegt sich nicht mehr, weil der digitale Geist derweil in einer anderen Welt verweilen wird, um mit Philip Rosedale zu sprechen. Allerdings kann der digitale Geist wieder in seinen digitalen Körper zurückkehren. Mag sein, unser Schöpfer erlaubt dies nicht und verlangt eine Neuanmeldung nach einer Abwesenheit. ;)
  13. ich meine wer schuf gott ist die billigste frage die es gibt denn wie sind die atome entstanden lieber robin?
    es muss etwas zuerst da gewesen sein ob atome oder gott
    die evolution ist immernoch eine theorie da sie nicht bewiesen werden kann nur ist sie bis jetzt am besten belegt;)
    es gibt mehrere bücher darüber
    zum beispiel auch \"das leben wie ist es entstanden - durch evolution oder durch schöpfung?\" von den zeugen jehovas
    und ehe ihr buh ruft
    das buch ist nich schlecht;)
  14. Also ich würde sagen das dieses Leben (wie wirs kennen ^^) einfach gesagt nur aus reihnen zufall entstanden ist.
    Das es irgendwo anderst, im unvorstellbaren Kosmos, Leben gibt ist trotzdem nicht auszuschließen.
    Denn man hat schließlich auch schon organisches Material in Asteroiden festgestellt, also Eiweiße etc.... keine Zellen oder so :lol:.

    # Muss mal Fragen wo Alpha Centauri läuft? (hab das früher nähmlich immer schon gern geschaut, aber letzter zeit nicht mehr, weis deshalb auch nich mehr wo das läuft -.-)
  15. Das ist eigentlich unvorstellbar.
    Dass dieses ganze komplexe System mit Molekülen, Atomen, Naturgesetzen, Gasen, Organismen und Stoffen einfach so durch Zufall entstanden ist.
  16. kleiner zwischenruf:
    ich möchte hier niemanden persönlich angreifen oder verärgern!
    ich akzeptiere jeden der an einen oder mehrere götter glaubt.
    wir ihr merkt glaube ich nicht an die ganze sache.

    ich bezeichne mich mal als atheist, ohne eine höhere intelligenz oder ordnung auszuschließen - das kommt dann dem agnostiker vielleicht näher
  17. Autor dieses Themas

    michelbach

    Kostenloser Webspace von michelbach, auf Homepage erstellen warten

    michelbach hat kostenlosen Webspace.

    Also, ich möchte mal zu dem Vergleich mit der 2., digitalen welt kommen. es heißt, dass alle lebewesen nach dem tot zu dem schöpfer gelangen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die digitalen lebewesen einmal zu dem erfinder gelangen, nachdem sie im rechner gestorben sind..
  18. Also, ich möchte mal zu dem Vergleich mit der 2., digitalen welt kommen. es heißt, dass alle lebewesen nach dem tot zu dem schöpfer gelangen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die digitalen lebewesen einmal zu dem erfinder gelangen, nachdem sie im rechner gestorben sind..


    Na ja, das kommt auf die Sichtweise an. Man könnte durchaus sagen, dass alle Lebewesen nach dem Tod zu ihrem Schöpfer zurückkehren. Gemeint ist damit, dass sie nach wie vor real existent bleiben, aber nur für den Schöpfer.
    Im Vergleich zu „Second Life“: „Stirbt“ dort eine Figur, wird sie vermutlich aus dem aktuellen „Second Life“ entfernt und ist nur noch beim Schöpfer auf der Datensicherung vorhanden.


    Edit: Ich möchte den Vergleich zu „Second Life“ nicht überstrapazieren. Im Kern geht es mir um die Tatsache, dass sich in „Second Life“ Schöpfer und Evolution nicht gegenseitig ausschließen sondern eine durchaus logische Symbiose bilden. Dieses Modell funktioniert also in „Second Life“ und ich halte es nicht zuletzt deshalb für denkbar, dass die reale Welt ebenfalls aus einer Kombination von Schöpfer und Evolution entstanden ist. Auf diese Weise könnten die Antworten auf die Ausgangsfrage lauten (und mit „Second Life“ begründet werden):

    Frage: Wie entstand das Leben auf der Erde?
    Antwort: Durch einen Schöpfer.

    Frage: Wie ist der Mensch entstanden?
    Antwort: Du bist das Produkt einer Evolution über viele Generationen hinweg.

    Frage: Hat Gott oder die Evolution diese Welt erschaffen?
    Antwort: Die Symbiose aus Gott und Evolution hat diese Welt geschaffen.



    Beitrag geändert: 15.5.2008 22:04:15 von jacquesjanda

  19. ich meine wer schuf gott ist die billigste frage die es gibt denn wie sind die atome entstanden lieber robin?
    es muss etwas zuerst da gewesen sein ob atome oder gott
    die evolution ist immernoch eine theorie da sie nicht bewiesen werden kann nur ist sie bis jetzt am besten belegt;)
    es gibt mehrere bücher darüber
    zum beispiel auch \"das leben wie ist es entstanden - durch evolution oder durch schöpfung?\" von den zeugen jehovas
    und ehe ihr buh ruft
    das buch ist nich schlecht;)


    Jaja, schön sowas....
    \"es muss etwas zuerst da gewesen sein\"

    wirklich?
    ..Ist vllt ausgelatscht die Nummer, aber wir könnten auch in einer Matrix leben. Die Matrix definiert vllt dass wir keine Erkenntnis über Gott, die Matrix, Atome, die Gedanken der anderen (und alle mögliche andere Dinge) erreichen können.
    Wissenschaftlicher wäre es das Universum in einer Nussschale als Teil eines größeren Systems.

    Wie wärs denn wenn Atome schon immer da waren? Ist irgendwie öde.
    Aber wenn es einen Schöpfer gab, wo hatte er die Atome her? (Das Soll kein Gottes Gegenbeweis sein, dass geht genauso wenig wie Gottesbeweise, aber trägt der Verdeutlichung/Unterhaltung evtl. bei)

    Es kann natürlich sein, dass Gott eigentlich alle Atome war und aus sich das Universum gebastelt hat und nun \"tot\" ist (vergleiche Nietzche .. der meinte das aber was anders ;) ) .. Und siehe da .. auch hier war kein Massenverlust *Ernie lach*

    Die Zeugen können sicher schöne Bücher schreiben, aber ganz unbefangen sind sie nicht, wenn sie das Wort Gottes verkaufen. Wär schon doof wenn die selber ein Büchlein schreiben würden, wo sie sagen Gott gibt es nicht. Unterhaltsam ist das bestimmt! Kann man das kostenlos beziehen, oder muss man da seine Seele verkaufen oder sich ne Stunde mit denen unterhalten?

  20. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    Einige Wissenschaftler diskutieren ja die Theorie, nein Theorie nicht, eher die Hypothese oder Annahme, daß bestimmte Molleküle bzw. Einzelligen Lebewesen vor 3 bis 3,5 Milliarden Jahren, meinewegen auch vor 4 Milliarden Jahren mit nem auf der Erde einschlagenden Kometen, Asteroieden oder sonstwas auf die Erde kamen, die die initialzündung zur Evolution brachten.

    Aber jetzt wirft sich bei mir die Frage auf: Wie konnten jene Molekühlketten oder Einzeller auf jenem Asteroiden oder ähnlichem entstehen?
  21. öhm... was redet ihr immer von Molekülen ? :P
    Moleküle werden Verkettungen von Atomen genannt die durch ein gemeinsammes elektronenpaar gebunden werden (auch Atombindung genannt). Moleküle bestehn immer aus Nichtmetallen (z.B. Ozon = verkettung von 3 Sauerstoffatomen) bzw. selten auch aus einen Nicht- und Halbmetal.

    So fällt euch was auf? :eek:

    Was haben Moleküle mit den Aufbau von Organischen Leben zu tun? ;) ... nIxXx

    Und wenn ich höre Molekülketten dann schauerts mir ^^ Moleküle sind doch schon Ketten !!! aber ich will hier auch gar kein zitieren oder kalinawalsjakoff? ;)


    grüße Clemens ^^




    Beitrag geändert: 15.5.2008 23:24:29 von mlax
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!