kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


2012 - ende der welt? oder doch nur mayaschwindel?

lima-cityForumSonstigesOff-Topic

  1. s***p

    lol die welt geht doch alle tag/paar">paar jahre unter haha

    ich versteh nicht das es immer wieder welche gibt die das tatsächlich glauben.
    Ich sollte versuchen den leuten noch schnell etwas abgepackte luft in tüten zu
    verkaufen. ich glaube das wird der hit :stupid:
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Kann es nicht einfach sein das sich irgendetwas im erdmagnetismus verändert und somit sich die Zeit auf der Erde so verändert dass der Maya Kalender nach 2012 einfach nicht mehr genau gewesen sei?...
  4. x***********g

    Dass 2012 Die welt untergeht galube ich net.
    Nur weil der Kalender der mayas es vorhersagt. Das ist doch quatsch.
    Nur weil ein Volk zu dumm ist ihren Kalender weiter zu schreiben.
    Aber wer ernstahft daran glaubt kann ja sparen und dann mit einer Rakete in den Weltraum fliegen.
  5. c******e

    Jooo.. 2012 wird die Welt untergehen! Die Illuminaten sollen noch irgendwann kommen! Der Antichrist soll ja auch kommen! Und, und, und... da muss aber noch viel passieren bis 2012!!

    Dem einzigen dem man da vertrauen kann ist der Nikolaus! Der kommt nämlich jedes Jahr!
  6. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    Ein Zitat aus H. G. Wells "Die Zeitmaschine"

    Eine Generation scheidet dahin und eine Neue kommt, aber die Erde wird ewig bestehn


    In gewisser Weiße hat H. G. Wells damit recht. Vor 65 Millionen Jahren hat ein Asteroid die Dinosaurier ausgelöscht, vor 10000 Jahren gabs eine Große Eiszeit und vor ca 120 Millionen Jahren gabs auch schon eine Klimaerwärmung was den Aufstieg der Dinosaurier verzögerte.

    Die Natur hat sich nach jeder Katastrophe erholt und neue Spezies hervorgebracht.
  7. c******e

    kalinawalsjakoff schrieb:
    Ein Zitat aus H. G. Wells "Die Zeitmaschine"

    Eine Generation scheidet dahin und eine Neue kommt, aber die Erde wird ewig bestehn


    In gewisser Weiße hat H. G. Wells damit recht. Vor 65 Millionen Jahren hat ein Asteroid die Dinosaurier ausgelöscht, vor 10000 Jahren gabs eine Große Eiszeit und vor ca 120 Millionen Jahren gabs auch schon eine Klimaerwärmung was den Aufstieg der Dinosaurier verzögerte.

    Die Natur hat sich nach jeder Katastrophe erholt und neue Spezies hervorgebracht.


    Jo, aber auch nur in gewisser Weiße, denn die Erde wirds nicht ewig geben. ^.^
    Solange es bei uns genug Wasser gibt, wirds immer Leben geben.
  8. Ich habe mir jetzt noch nicht alle 6 Seiten hier durchgelesen, aber falls es noch niemand geschrieben hat:

    Die Maya sagten nur eine "Große Veränderung" raus, das heißt nicht, dass die Welt untergehen wird :wink:
  9. Also ich halte es für unmöglich das die Welt 2012 untergeht ...

    die Welt soll für alle bestehen bleiben und nicht früher enden wie sonst...

    Wir werden es schonn schaffen die welt am Leben zu halten ;)

    es geht immerhin um unser eigenes :D

    Lg
    Plex
  10. Es ist allerdings auch nicht so, also würde der Maja Kalender einfach so enden. Zu dieser Zeit kommt es durch irgendwelche Zyklen der Himmelskörper zu einer besonderen Konstellation dieser Himmelskörper. Deshalb muss nicht unbedingt die Welt Untergehen, es soll eigentlich nur ein neues Zeitalter beginnen...
  11. industry-giant

    industry-giant hat kostenlosen Webspace.

    Ich hab mich da mal ein bischen mit beschäftigt:

    es gibt derzeit einige Theorien die ich hier mal schreiben werde könnt ja mal bissel drüber diskutieren:

    -Am Anfang der Geschichte der Raumfahrt rufte die Nasa ein junges Projekt ins Leben sie bauten ein infrarotweltraumteleskop und untersuchten das all nach planete, asteoriten etc die auf kolisionskurs mit der Erde waren. Dabei wurde der Planet "X" gefunden und es wurde berechnet, dass er die Erde im jahre 2012 vernichten würde.(Er soll 50ma so groß wie die Erde sein) Bis heute sind diese Angaben nicht bestätigt worden

    -Eine andere damalslebende Hochkultur errechnete für den 21.12.2012, dass das Zeitalter der Frauen angebrochen sei.

    -Wissenschaftler vermuten das es zu einer Klimatischen veränderung kommt

    Sorry wenn das schonmal gepostet sein sollt verzeihts mir wollte mal was dazu schreiben jedoch halte ich von dem ganzen Quatsch nix jeder kann sich seine eigenen Geschichten erfinden ich sage der 21.12.2010 wird ein schöner Vorweihnachtstag an dem es schneit und viele Menschen kaufen sich nen schönen Tannenbaum ;)
  12. industry-giant schrieb:...

    -Am Anfang der Geschichte der Raumfahrt rufte (Anm.: du meinst vermutlich rief) die Nasa ein junges Projekt ins Leben sie bauten ein infrarotweltraumteleskop und untersuchten das all nach planete(n), asteorit(d)en etc die auf kolisionskurs mit der Erde waren. Dabei wurde der Planet "X" gefunden und es wurde berechnet, dass er die Erde im jahre 2012 vernichten würde.(Er soll 50ma(l) so groß wie die Erde sein) Bis heute sind diese Angaben nicht bestätigt worden...

    Nicht nur "nicht bestätigt" - das ist einfach nur eine dumme Lüge, die im Netz immer wieder auf diversen Eso-Seiten auftaucht.
    Haltloser Unfug, sonst nichts.

    Jeder Amateurastronom mit einem Teleskop hätte solch einen Planeten längst gesehen. Hat aber niemand, weil - diesen Fantasieplaneten gibt es nicht.
  13. industry-giant

    industry-giant hat kostenlosen Webspace.

    Ich persönlich halte das natürlich auch für Unfug ich ha e diese drei mal gepostet weil sie die am meisten verbreiteten waren und dieser XXL Planet ist zu89% durch einen Fehler im Kühlsystem niemals wirklich gesichtet wordn aufgrund dieses Fehlers musste das Projekt dann auch eingestellt werden
  14. lebanon-elzein

    Kostenloser Webspace von lebanon-elzein, auf Homepage erstellen warten

    lebanon-elzein hat kostenlosen Webspace.

    Also ich halte es für möglich das die Welt 2012 untergeht ...

    Das heisst nicht das sie nicht schon 2011 untergehen.

    Eigentlich hat der Film nichts mit der Realität zu tun wenn man ihn angeschaut hat

    Der Film ist nur erfunden und könnte auch 3012 heissen , oder nicht

    Der weltuntergang könnte an jedem Tag im Jahr passieren und und 2010 auch aber ich denke nicht das die welt so früh untergeht
  15. projectfreestyle

    Kostenloser Webspace von projectfreestyle, auf Homepage erstellen warten

    projectfreestyle hat kostenlosen Webspace.

    Das wird nur allen so erzählt obwohl nichts davon auf der Wahrheit basiert.
    Irgend welche Politiker wollen nur eine neue Geschichte auftischen damit die Leute wieder in ihre Projekte investieren.
    xD
  16. industry-giant

    industry-giant hat kostenlosen Webspace.

    Irgend welche Politiker wollen nur eine neue Geschichte auftischen damit die Leute wieder in ihre Projekte investieren.


    Hast du da ein Beispiel für?

    Wenn ich Regierender wäre würde ich keinen "Weltuntergang" ins Leben rufen und somit millionen in meinem Land lebende Menschen verunsichern das ist meiner Meinung nach Quatsch. Es könnte sein das sie damit aufsehen erregen möchten oder Feinde einschüchtern wollen aber wieso sollte man investieren wenn die Welt doch eh untergeht?
  17. webdesignerin

    Kostenloser Webspace von webdesignerin

    webdesignerin hat kostenlosen Webspace.

    Hallo! :wave:

    Also ich würde mich auch nicht auf einen Weltuntergang festlegen, denn ganz nüchtern betrachtet, haben die Mayas auch nicht das Ende aller Tage prophezeit oder gemeint, sondern - ihrem Weltenverständnis nach - das Ende einer Ära. Und wie wir alle wissen gibt es immerwiederkehrende Zyklen, die durch Niemanden auf der Welt aufzuhalten sind. Niemand kann den Gesetzen der Natur trotzen. Die Menschen lernen nie aus ihren Fehlern, weshalb sich Geschichte auch immer und immer wiederholt. Wäre ich ein Politikwissenschaftler oder Soziologe könnte ich das Folgende sicher fachmännisch ausdrücken. Da ich aber nur ein normaler Mensch bin, versuche ich es auch normal (wie gesagt "versuchen" ... :biggrin:)


    Und täglich grüßt das Murmeltier...

    Des Menschens Grundbedürfnisse nach Sicherheit, Wohlstand und Nahrung haben zur Folge, dass jeder Mensch bestrebt ist, diese Grundbedürfnisse möglichst gut zu erfüllen. Allerdings ist der Mensch ein Individuum und so versucht es jeder auf seine Weise. Und genau das finden alle ersteinmal toll. Jeder kann tun und lassen was und wie er es will. Aber irgendwann erkennen die Menschen, dass das nur im Chaos endet, also beschließen sie Ordnung zu schafen, ein Oberhaupt zu ernennen. Das ist die Entstehung der Diktatur. Dieses Oberhaupt beschließt Gesetze und sorgt für Recht und Ordnung. Da aber auch dieses Oberhaupt auch nur ein Mensch ist, wird er Hunger nach mehr Macht bekommen un alle unter seiner Machtgier leiden lassen. Das Volk wird sich das eine Weile mitansehen - bis es auf die Idee kommt Widerstand zu leisten, zu revolutionieren und eine Änderung zu bewirken. Das ist die Entstehung der Demokratie. Und die Menschen werden um ihre Meinung auszudrücken, sich Gruppieren und miteinader oder auch gegeneinader wirken. Sie wollen, dass nicht mehr Einer alle Fäden in der Hand hält und möchten als Gruppe agieren (Partei). Soweit so gut. Es werden Vertreter der Gruppen festgelegt, die regieren und die Meinung der anderen vertreten sollen. Das läuft auch ganz prima, bis wieder viel zu viele Menschen auf die Idee kommen und Gruppierungen formen, sodass es keinen roten Faden mehr gibt und sich alle in der Masse verlieren. Aus dem Gedanken mehr Freiheit und Mitspracherecht zu erlangen ist die Realität des unübersichtlichen Chaos geworden, in der keiner mehr weiß, was er selbst will. Da es keine klaren Linien mehr gibt, verlangen die Menschen wieder nach einem Anführer, der das Chaos ordnet und ihnen sagt wo es langgeht. Und genau an diesem Punkt könnt ihr wieder von vorne anfangen zu lesen.


    Ich habe natürlichen die religiösen und wirtschaftlichen Aspekte herausgelassen, aber selbst mit ihnen kommt man auf den selben Nenner. Was ich damit sagen will ist, dass die Maya sehr gute Beobachter und Wissenschaftler waren, die diesen Ablauf bereits kannten. Die Gesetze der Natur und der Menscheit folgen immer einem bestimmten Schema und wer Augen hat, der sehe - wer Ohren hat der höre! Momentan ist unsere Gesellschaft an dem Punkt angekommen, an dem das Chaos die Freiheit bestimmt. Es gibt keine klaren Gesetze, Vorbilder und Moralvorstellungen. Alles ist aus dem Ruder gelaufen und wer auch nur ein bisschen gebildet ist, wird erkennen, dass es wieder auf eine Dikatur und einen Überwachungsstaat hinausläuft. Aber auch dieses System wird sich nicht halten können und wenn sich dann Menschen dagegen wehren, rummst es so richtig. Je mehr Sprengstoff, desto lauter der Knall. Ich hoffe ihr könnt mir noch folgen. :wink:

    Die Maya haben also einfach das Ende einer Ära vorhergesehen/ermittelt/wasauchimmer und wollten den Menschen in der Zukunft ihre Weisheiten mitgeben, damit sie aus ihren Fehlern lernen und sich die Geschichte nicht wiederholt, aber wie man erkennen kann, läuft der Mensch wieder in die falsche Richtung und kann nicht Maß halten. Die hohe Selbstmordrate heutzutage, die Umweltktastrophen auf Grund der Rücksichtslosigkeit der Menschen gegenüber der Natur, die Finanzkrise und die Machtspielchen der Politiker sind die ersten Anzeichen für das Kollabieren des aktuellen Systems. Nein, ich will hier keine Angst verbreiten oder Verschwörungstheorien anzetteln - ich möchte Euch nur meine Sicht der Dinge und den immerwiederkehrenden Ablauf der Geschichte aufzeigen, damit ihr versteht, was die Mayas gemeint haben. Denn diese waren weder Lügner noch Gurus, sondern einfach Gelehrte und sehr sehr Weise. Wir haben verlernt auf die Nuancen zwischen den Tönen zu hören und dürfen uns jetzt nicht wundern, dass uns das Trommelfell platz, wenn der Musiklehrer endlich mal auf die Pauke haut, damit wir zuhören.


    Gruß,
    Webdeisgnerin :angel:

    Beitrag zuletzt geändert: 16.2.2010 14:31:32 von webdesignerin
  18. Das ist einfach unrealistisch. Daran zu glauben ist wie, panisch herummzurennen wenn Scientologie sich auf die straße stellt und sagt, dass gleich ein riesiger Komet auf die Erde fliegt.:redface:
    Die Maya hatten einfach keine Lust den Kalender weiterzuführen, weil sie wussten, dass es bis dahin keine von ihnen mehr geben wird. Da muss ich Webdesingerin zustimmen.
  19. lebanon-elzein

    Kostenloser Webspace von lebanon-elzein, auf Homepage erstellen warten

    lebanon-elzein hat kostenlosen Webspace.

    Ich weis nicht aber es kommt mir so vor als glauben einige an den Weltuntergang 2012

    Natürlich wird die Welt so wie ich das sehe nicht mal in den nächsten 8Jahren untergehen

    Es ist einfach viel zu unrealistisch
  20. webdesignerin

    Kostenloser Webspace von webdesignerin

    webdesignerin hat kostenlosen Webspace.

    Hallo! :wave:

    Irgendwie habe ich hier das Gefühl einer Kuh das Fliegen beizubringen. Hört ihr überhaupt zu bzw. lest ihr mit? Es geht nicht darum, dass die Welt untergeht oder alle aufeinmal sterben werden, sondern die Gesellschaft bzw. das politische System und die Ethik - darin sind sich auch Soziologen, Politik- und Geschichtswissenschaftler einig. :wink:

    Aber für die Menschen, die eine Hochkultur mit einer Sekte vergleichen oder nur an das glauben, was sie sehen oder wissenschaftlich bewiesen wurde, ist sowieso keine Hoffnung mehr. Solche wollen nicht begreifen, weil sie nicht alle Gehirnregionen aus Überanstrengungsgründen auf einmal beim Denken benutzen wollen, ist halt eh alles dasselbe - die Welt, die Gesellschaft, ein anderer Kontinent oder ein anderer Planet. *seufz* :rolleyes:

    Man hat früher auch nicht geglaubt, dass die Erde eine Kugel ist. Einfach Etwas als unrealistisch oder falsch abzustempeln, nur weil es gerade nicht hip (in) oder noch nicht wissenschaftlich widerlegt ist, ist nicht nur naiv, sondern auch äußerst dumm. Das gleicht es für unwahr zu halten, dass die Erde sich dreht - nur weil man es nicht sieht oder spürt (oder es der eigene Kleingeist nicht erfassen kann).


    Gruß,
    Webdesignerin :angel:

    Beitrag zuletzt geändert: 16.2.2010 15:31:35 von webdesignerin
  21. webdesignerin schrieb:
    ...Da es keine klaren Linien mehr gibt, verlangen die Menschen wieder nach einem Anführer, der das Chaos ordnet und ihnen sagt wo es langgeht. Und genau an diesem Punkt könnt ihr wieder von vorne anfangen zu lesen.
    ...

    Das ist eine höchst interessante These, die Du da in den Raum platziert hast.

    Um den Faden mal kurz vor dem Ende (bevor er wieder an den Anfang knüpft) zu Ende zu spinnen, würde ich mal orakeln, dass kurz nach dem Entstehen einer globalen Regierung, die rhetorisch bestens geschulten, sesselpupsenden Planetenvertreter auf den Geschmack kommen, ihr eigenes kleines Wandlitz zu kreieren.
    Und nachdem der hochqualifizierte Mob aus Wirtschaft und Kommunalpolitik dahintergekommen ist, geht wieder das Geschrei los, welches nach EINER Stimme verlangt.
    Doch halt STOP!
    So einfach ist das nicht. Heutzutage erklärt sich die Menschheit für besonders aufgeklärt.
    Weltuntergang? Nie im Leben!
    Reinfall auf nationalsozialistisches Paradigma? Ach woher denn!

    Die Zahl 2012 ist mit Sicherheit fiktiv und lässt praktisch ungezügelten Spielraum für allerlei Interpretation. Meinetwegen auch die von den Mayas.
    Der Untergang muss aber nicht physischer bzw. tektonischer Natur sein. Der Untergang kann durchaus auch in diesen unseren Köpfen stattfinden.
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!