kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Suche auf lima-city

  • in: Bitcoin kaufen

    geschrieben von webfreclan

    fand schrieb:
    Kannst du mir sagen aus welchem Land die Auszahlungen kommen ?

    Kommt darauf an, wer die Bitcoins kauft. Bitcoin.de ist nur ein Marktplatz, welcher den Handel kontrolliert. Der Käufer zahlt direkt an den Verkäufer und dieser muss den Erhalt des Geldes bestätigen, erst dann bekommt der Käufer die Bitcoin (während des Prozesses werden die Bitcoins vom Verkäufer eingefroren).

    Man kann aber beim Verkaufen den Sitz der Bank festlegen und so z. B.: nur an deutsche Verkäufer verkaufen.
  • in: Was genau ist da eigentlich los? -Bitcoin, ETH, LTC, etc.

    geschrieben von webfreclan

    simple-otr-mirror schrieb:
    Das immer mehr Geschäfte Bitcoins als zulässiges Zahlungsmittel akzeptieren, erhöht den gesellschaftlichen "Druck" wenigstens ein paar davon zu besitzen.
    Der Hype könnte ziemlich schnell vorbei sein, indem der Bitcoin einfach verboten wird.

    Als Zahlungsmittel springen aber auch immer mehr große Anbieter ab: z. B. : Steam
    Und Bitcoin wird u. a. schon in China verboten, was der größte Markt für Bitcoin ist: siehe Artikel vom Handelsblatt

    Ich denke, der Kurs spiegelt weniger den wahren Nutzen von Bitcoin wieder (mit anderen Währungen wie Ethereum hat man mehr Nutzen), mehr haben jetzt auch die "großen" an der Wall-Street Bitcoin als Spekulationsobjekt entdeckt.
  • in: Bitcoin kaufen

    geschrieben von webfreclan

    fussballturnier schrieb:
    Gibt es eine gute Plattform BTC und andere Währungen zu kaufen?

    fand schrieb:
    bitfinex.com - wenn du mehrere Coins Kaufen/traden möchtest !!

    invalidenturm schrieb:
    Kannst es ja mal damit versuchen: https://www.etoro.com

    Ich würde dann doch eher auf einen deutschen Anbieter setzen: https://www.bitcoin.de/de

    Habe mit Bitcoin.de bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Neben Bitcoin kann man seit kurzem dort auch u. a. Bitcoin Cash und Ethereum handeln.
    Wenn man noch mehr Coins handeln will, ist Cryptopia nicht schlecht (ich kenne keinen anderen Ort, an dem man mehr Coins handeln kann).
  • in: Digitale Langzeitarchivierung

    geschrieben von webfreclan

    mein-wunschname schrieb:
    Wie macht ihr das mit digitalen Dokumenten / Daten, von denen ihr meint, ihr könntet die auch in 5-10 Jahren noch brauchen?

    Die habe ich immer auf zwei Festplatten. Eine wird als NAS genutzt und die zweite als Backup-Platte in einem anderen Zimmer. Wenn eine Festplatte defekt geht, kann ich die Daten noch immer von der anderen auf eine neue Platte schreiben ...
  • in: Was genau ist da eigentlich los? -Bitcoin, ETH, LTC, etc.

    geschrieben von webfreclan

    deen-developer schrieb:
    Meine eigentliche Frage zu dem Thema jetzt Bitcoin und andere Kryptowährungen die gerade in den Trend kommen Litecoin & Ethereum... was da jetzt genau los ist?
    Diese Rekordkurse schlagen ja täglich schon aus, ist es nur wegen dem ganzen Medien Hype der jetzt darum geht oder ist das ganze etwas umfangreicher ?

    Einer der größten Gründe, warum gerade Bitcoin jetzt so hohe Kurse hat, ist das der Handel mit Bitcoin an der Börse jetzt möglich ist: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/bitcoin-bitcoin-gibt-es-jetzt-an-der-boerse-1.3797012

    Bevor Bitcoin an die Börse gebracht wurde, haben viele darauf gewettet, das durch den Handel an der Börse höhere Kurse erreicht werden, da mehr professionelle Anleger Bitcoin handeln können und jetzt spekulieren mehr Leute damit, was zu einem höheren Kurs führt ...

    Allerdings bezweifle ich, das Bitcoin auf dem Höhenflug bleiben wird. Viele andere Kryptowährungen sind technisch besser nutzbar, da u. a. Transaktionen schneller abgewickelt werden, weniger Energie durch einen besseren Algorithmus benötigt wird, auch Daten übermittelt werden können, ....
  • in: Bitcoin kaufen

    geschrieben von webfreclan

    hbss schrieb:
    Wer jetzt Bitcoins zum Spekulieren kaufen will, der sollte warten bis sich ein Boden bildet.

    Ich wollte mir 2014 einen Bitcoin für 300 Euro kaufen, fand es aber zu teuer, wollte warten, bis sich ein Boden bildet und habe den Kauf abgebrochen. Aktuell wäre dieser Bitcoin 6400 Euro wert.

    Ich bezweifle, dass man mit der Strategie "warten, bis es billiger wird" bei Bitcoins langfristig erfolgreich ist.
  • in: [Biete] mealworm.shop Domain

    geschrieben von webfreclan

    Hallo,

    ich verkaufe die Domain mealworm.shop für nur 99 Euro.

    - Ideal für Seiten, die Futtermittel anbieten oder sich in einer anderen Weise um Mehlwürmer kümmern.

    - Die WHO empfiehlt den verzehr von Insekten: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/uno-empfiehlt-mehr-insekten-auf-den-teller-a-899496.html

    - Kann auch als Investition gesehen werden, da der Preis für gute Domains voraussichtlich steigen wird.


    Interesse? Die Domain kann über Sedo erworben werden: https://sedo.com/search/details/?domain=mealworm.shop

    Ihr könnt mir gerne auch Gebote / Fragen per PN schicken.
  • in: Passwort ertellen

    geschrieben von webfreclan

    horstexplorer schrieb:
    Hättet ihr eine Idee wie man das ganze System noch besser machen könnte?


    - Die hierfür gedachte Funktionen von PHP verwenden: password_hash und password_verify (die Wahrscheinlichkeit, dass eigene Funktionen besser sind, ist sehr gering)

    - Keinen bekannten Wert (Daum), sondern einen wirklich zufälligen String generieren (Datum kann man schließlich ermitteln)

    - Den "root"-User deaktivieren (ein Sicherheitsrisiko weniger, man sollte eigene Nutzer für jedes Projekt anlegen und deren Rechte auf die jeweiligen Datenbanken / Tabellen beschränken)
  • in: Mail hoster umziehen

    geschrieben von webfreclan

    kalb schrieb:
    Und ich bin mir nicht sicher wie ich die vorhanden Mails übertragen soll - ist das möglich? Hat das schon mal wer gemacht (diesmal hätte ich gerne alles als IMAP)

    Ich nehme mal an, dass es ein Angebot ist, beidem der Server vom Anbieter verwaltet wird und meinen keinen Zugriff über SSH, etc auf dem Server hat?

    Nachfolgend eine Beschreibung, wie ein Umzug möglich wäre, wenn man Zugriff auf die DNS-Einstellungen hat. (Wenn nicht, sollte man am besten beim alten und neuen Provider nachfragen, wie der Umzug gemacht werden kann)

    - Man kann bei vielen E-Mail-Programmen die E-Mails sichern - siehe Outlook: https://support.office.com/de-de/article/Sichern-der-E-Mails-e5845b0b-1aeb-424f-924c-aa1c33b18833 (Evtl. bietet der alte Anbieter auch die Möglichkeit zum Exportieren an ...)

    - Bevor das alte Angebot gekündigt wird, sollte schon das neue Angebot gekauft werden.

    - Wenn Zugriff auf die DNS-Verwaltung besteht, kann man der Domain einen zweiten Mailserver zuordnen (MX-Domains für Mailserver erlauben mehrere zugeordnete Mailserver) - so kann man für kurze Zeit beide Angebote als Mailserver zuordnen.

    - Dann kann man beim neuen Angebot den Mailserver mit den Postfächern einrichten und die E-mails importieren (Während dieser Zeit kommen die Mails noch immer beim alten Angebot an)

    - Anschließend kann man das alte Angebot kündigen und hat so keine E-Mail verpasst
  • in: Keine automatischen Updates bei Wordpress

    geschrieben von webfreclan

    rotuganda schrieb:
    Sonst noch eine Idee?

    Kennst du die Seite dazu von WordPress?!: https://codex.wordpress.org/Configuring_Automatic_Background_Updates

    Gerade dieser Code ist wichtig:
    define( 'WP_AUTO_UPDATE_CORE', true );

    Außerdem kannst du auch noch folgendes setzen (siehe: https://codex.wordpress.org/Editing_wp-config.php#WordPress_Upgrade_Constants):
    define('FS_METHOD','direct');
  • in: Neuer E-Mail Dienst

    geschrieben von webfreclan

    Ich hätte da ein paar Fragen:

    - Was für eine Domainendung willst du denn nehmen, die so teuer ist?

    - Wie willst du dein Geld wieder bekommen? Wenn du alles kostenlos und werbefrei anbietest verdienst du doch nichts? (Und in dem Fall ist es besser, wenn du mit deinem Geld anderes machst?)

    Edit:

    Was noch viel wichtiger ist:

    - Wie sicherst du deinen Dienst ab und wie oft aktualisierst du deine Software und Zertifikate? (Ich habe einen bekannten E-Maildienst schon mehr als 4 mal angeschrieben, da dieser Sicherheitsprobleme hatte ...)

    - Kann man bei dir auch eigene Domains aufschalten?
  • in: [Biete] populismus.info Domain

    geschrieben von webfreclan

    Hallo,

    ich verkaufe die Domain populismus.info.

    - Ideal für Seiten mit dem Thema "Populismus". Sollte durch den Namen durchaus gute SEO-Ergebnisse erzielen können.

    - Wenn man sich die Google Trends anschaut, erkennt man einen wachsenden Trend zu dem Suchbegriff "populismus": https://trends.google.com/trends/explore?date=today%205-y&q=populismus

    - Kann auch als Investition gesehen werden, da der Preis für gute Domains voraussichtlich steigen wird.

    Interesse? Die Domain kann über Sedo erworben werden: https://sedo.com/search/details/?domain=populismus.info


    Ihr könnt mir gerne auch Gebote / Fragen per PN schicken.
  • in: Oditor - Online Editor

    geschrieben von webfreclan

    Unter Extras > Lorem Ipsum kommt ein Colorpicker statt ein Lorem Ipsum Generator ...

    Außerdem hättest du dir einen Großteil deiner Arbeit sparen können, wenn du einfach CODIAD (http://codiad.com/) genutzt hättest.

    Ansonsten die übliche Frage: Warum sollte man deine Anwendung nutzen? Bzw.: warum sollte man einen neuen, unbekannten Anbieter seine gesamten FTP-Dateien anvertrauen?
  • in: Webseite zum angucken

    geschrieben von webfreclan

    sonok schrieb:
    Wäre nett wenn (technische) Probleme hier genannt werden :shaft:

    Das Hintergrundbild (http://www.clarafreund.de/stuff/background.jpg) wirkt nicht gerade hochauflösend und die weißen Punkte im Hintergrundbild mit weißer Schrift im Vordergrund finde ich nicht gerade optimal.

    Außerdem werden bei der mobilen Ansicht die Links zu "HOME" giftgrün angezeigt. (Auf der Desktop-Ansicht wird giftgrün nicht verwendet, ist das so gewollt?!)

    Sonst top :thumb:
  • in: Ubuntu welchen kernel installieren

    geschrieben von webfreclan

    jcb schrieb:
    Der passende Kernel wird doch bei der Installation verwendet.

    Naja, viele Distros verwenden alte Kernel und die machen manchmal Probleme mit der Hardware.

    Ich habe damals einen neuen Kernel installiert, da der alte Kernel einen Bug mit meinem Prozessor enthalten hat und dieser Bug in einer neuen Version geschlossen wurde. (Mehr dazu)
  • in: Ubuntu welchen kernel installieren

    geschrieben von webfreclan

    xn--94h schrieb:
    Ist es Sinnvoll gleich auf den neuesten (4.12) kernel zu installieren oder sollte ich erst 4.11 installieren?

    Ich habe auf einem Laptop im Februar den damals aktuellen Kernel 4.8 ohne Probleme installieren können.

    Backup machen, neuen Kernel installieren (alten Kernel aber vorerst installiert lassen) und ansonsten kann man auch unter GRUB wieder auf den alten Kernel wechseln.

    Ich würde gleich den neusten Kernel nehmen. In der Regel werden diese ja nicht ohne Tests veröffentlicht ...
  • in: Suche Adblocker

    geschrieben von webfreclan

    hanabi-play schrieb:
    Ich hab' dazu mal eine andere Frage: Kann man 2 Adblocker gleichzeitig benutzen oder kommen die sich "in die Quere", sodass Werbung bzw. Tracking durchkommt?

    Ich habe zwei Adblocker in Verwendung (ein Proxy Plugin hat bei mir ebenfalls standardmäßig einen aktiv)

    Es ist etwas nervig, wenn man eine Seite whitelisten will (man muss es immer in beiden machen), aber sonst gibt es keine Probleme.
    Ich habe auch keine spürbaren Einbußen der Performance ...

    ggamee schrieb:
    uBlock Origin

    Kann ich ebenfalls empfehlen.
  • in: PHP - Whileschleife Ausgabe als Quellcode

    geschrieben von webfreclan

    muellerlukas schrieb:
    Du solltest auch die richtigen PHP-Tags nutzen: https://secure.php.net/manual/de/language.basic-syntax.phptags.php

    Es gibt hierzu eine Einstellung "short_open_tag" in der php.ini (wenn du darauf Zugriff hast - z.B.: bei einem eigenen Server, kannst du diese ändern).

    <?php wird aber so gut wie immer gehen ...

    muellerlukas schrieb:
    Die mysql_*-Funktionen sind mit PHP7 entfernt worden, besser also auf mysqli oder gleich PDO setzen.


    Und das aus guten Grund. Dein Code prüft nicht auf XSS, wenn ein User z.B.: als Name
    <script type="text/javascript">alert("XSS")</script>

    eingibt, wird es bei deinem Script einfach ausgegeben.

    Prepared Statements, welche bei PDO und mysqli verwendet werden, schützen zwar nicht vor XSS, aber zumindest vor SQL-Injection ...
  • in: (Typo3-) Neos CMS Plugins installieren

    geschrieben von webfreclan

    pojntfx schrieb:
    In Neos wird das in der dazugehörigen Dokumentation (https://neos.readthedocs.io/en/stable/) immer mit "composer" über die Linux Bash gemacht

    Ich kenne leider weder Neos, noch das Premium Paket. Allerdings habe ich den deutschen Wikipedia-Artikel zu Composer angelegt (bin dort als "Wronnay" unterwegs) und die Features-Seite von Lima-City gelesen.

    Unter https://www.lima-city.de/webhosting steht:

    Was wir nicht anbieten...

    ... und aus welchem Grund

    SSH-Zugang

    Ein SSH-Zugang ist ein Zugang zur Server-Konsole und für viele Admin-Tätigkeiten eine Voraussetzung. Bei dem shared hosting, das wir anbieten, setzen wir allerdings darauf, die Verwaltung des Webspace für einen Neueinsteiger einfach zu machen und Fehler schon von vornherein zu vermeiden. Ein SSH-Zugang steht diesem Prinzip entgegen, weil es viel zu lernen gibt. Weiterhin ermöglicht es eine andere Nutzung des Servers, z.B. durch das Starten eigener Programme, was weitreichende Folgen für den Administrationsaufwand, Supportumfang und Ressourcenverbrauch hat.


    Da Composer normalerweise über ein Terminal gesteuert wird, ist eine Installation mit Composer vermutlich nicht möglich.

    Du müsstest wahrscheinlich die Packages lokal auf deinen Rechner laden und dann via FTP auf deinen Webspace laden oder einen anderen Anbieter wie Uberspace nehmen (dort kannst du auch den Preis bestimmen und hast SSH-Zugang)
  • in: Fragen und Anregungen zu den V-Serverm

    geschrieben von webfreclan

    lordoflima schrieb:
    Was wäre denn ein Use-Case, in dem das benötigt wird?

    Wenn man z.B.: bei einem Upgrade von Debian das ganze System unbrauchbar macht und keine Befehle mehr funktionieren (auch kein reboot oder init 6), man aber auch kein Backup einspielen will, weil man das neue Debian verwenden will.

    Ok, vielleicht ziemlich speziell - ist mir aber vor ein paar Jahren mal passiert :biggrin:]
  • in: Qt Passwort mit Passwort Hash aus Datenbank vergleichen

    geschrieben von webfreclan

    muellerlukas schrieb:
    Auch wenn das viele Leute so machen: Es trägt zu erfolgreichen Passwort-Leaks bei und ist einfach fahrlässig.

    Warum? Ich schreibe ja nicht, dass keine Salts, etc verwendet werden, sondern nur, dass man die gleiche Funktion verwendet. Außerdem meine ich damit ja nicht die reine Hash-Funktion ...

    Optimalerweise baut man sich dafür eine eigene Funktion, welche für jedes Passwort einen neuen Salt generiert und verwendet keine weit verbreitete Lösungen, die mögliche Ziele für Hacker sein könnten und bald wieder veraltet sind ...
  • in: Qt Passwort mit Passwort Hash aus Datenbank vergleichen

    geschrieben von webfreclan

    uebungen-till schrieb:
    Das auslesen der Daten funktioniert und ich möchte wissen, wie ich das eingegebene Passwort mit dem gehaschten Passwort aus der Datenbank vergleichen kann.

    Normalerweise hasht man das eingegebene Passwort mit der gleichen Funktion und vergleicht die beiden Hashs.

    Wenn ich deinen Code richtig verstehe, musst du also QString passwort mit QString pass abgleichen und QString passwort davor mit der gleichen Funktion, die in der Registrierung der User verwendet wird hashen.

    Ich kann leider C++ nicht so gut, aber ein einfaches if (passwort == pass) sollte das doch machen?!

    Wenn du nicht weiterkommst, wäre es für uns evtl. hilfreich, den Code der Registrierung zu sehen (wegen der dort verwendeten Hash-Funktion).
  • in: Suche dringend cms

    geschrieben von webfreclan

    masshome schrieb:
    nwb schrieb:
    ich bin aber nicht sehr zufrieden damit benutze das seit 3 jahren suche aber was professionelleres

    ...
    Sogar Car2Go gehörend zum Daimlier Konzern nutzt für deren Unternehmensblog "Wordpress".

    WordPress wird unter anderem von CNET.de, den Times (Times.com), TechCrunch (techcrunch.com) und sweden.se (Offizielle Website von Schweden) als Haupt-CMS verwendet. Viele mittelständische Unternehmen und Weltkonzerne nehmen es ebenfalls

    Das sind meiner Meinung nach bessere Referenzen als nur der Blog eines Carsharing-Anbieters ...

    Durch die Erweiterbarkeit kann man aber eigentlich fast alles mit WordPress machen, ich finde aber das Template-System nicht so optimal (direkt auf PHP-Funktionen in den Templates zuzugreifen ist kein "Best practice" ...)
    nwb schrieb: leicht ein Nachrichtportal zu erstellen

    Gerade bei Nachrichten wird von sehr vielen der größten Medienkonzernen der Welt gerne WordPress eingesetzt. Viele, die noch andere Systeme einsetzen werden das vermutlich hauptsächlich machen, da sie das System vor WordPress eingeführt haben und eine Migration aufwendig ist.
  • in: Verschwundene Seiten

    geschrieben von webfreclan

    shadowdance schrieb:
    Es handelt sich um Bigace, ein relativ unbekanntes cms.

    Welches auch nicht mehr aktiv weiterentwickelt wird: http://www.bigace.de/news/bigace-development-paused.html
  • in: URL-Shortener, IP-Finder, Chat

    geschrieben von webfreclan

    Sehe das genauso wie die anderen: Warum sollte ich diesen Dienst nutzen und nicht einen der großen, welche das gleiche nur noch besser bieten?

    Außerdem hat die Seite kein Impressum (Infos: https://www.e-recht24.de/artikel/datenschutz/209.html) ...
  • in: Was ist die beste Geldanlage fürs Alter?

    geschrieben von webfreclan

    autonomestrading schrieb:
    [...] Tulpenzwiebeln [...]

    Sollte eine Katastrophe kommen, so muss man genau in dieser Zeit all diese Sachen einkaufen.

    Ich denke nicht, das man gerade Tulpenzwiebeln kaufen sollte, bis sich der Preis wieder erholt hat, kann man die doch nicht mehr verkaufen ... :biggrin:

    Mit einer Mischung aus Aktien, Fonds, Edelmetallen, Immobilien, Antiquitäten und Dosennahrung (für den Ernstfall) ist man relativ krisensicher, denke ich. Außerdem könnte man auch z.B.: in Domains investieren (gute Domains steigen in ihren Wert).

    Nur Geld in Euro auf der Bank wäre mir viel zu unsicher (Inflation, etc ...).
  • in: https bei .de.cool "Nicht Sicher"

    geschrieben von webfreclan

    cybercrack schrieb:

    Nur zur Info: cybercrack.de.cool verwendet ein StartCom Zertifikat, cybercrack.de eines von Let's Encrypt. Deshalb ist nur .de.cool betroffen ...

    Und wie kann ich das dann beheben?

    Das könntest du nur beheben, wenn du das Zertifikat austauschen könntest ...
    cybercrack schrieb:

    Nur zur Info: cybercrack.de.cool verwendet ein StartCom Zertifikat, cybercrack.de eines von Let's Encrypt. Deshalb ist nur .de.cool betroffen ...

    Wenn das an diesem StartCom Zertifikat liegt, warum ist dies dann von einem auf dem anderem Tag entstanden. Es hat nämlich noch vor 3 Tagen funktioniert.

    Vielleicht hast du deinen Browser aktualisiert oder Google hat diese Einschränkung erst vor Kurzem durchgeführt?
  • in: https bei .de.cool "Nicht Sicher"

    geschrieben von webfreclan

    cybercrack schrieb:
    Woran liegt das und wie kann ich das beheben.

    lorixon schrieb:
    Ich habe die Seite soeben geöffnet und keinen Warnhinweis erhalten. Besteht das Problem noch?

    Bei Firefox wird die Seite anscheinend als sicher angezeigt, bei Chrome als gefährlich ...

    Das Problem liegt daran, dass Google die Zertifizierungsstelle als Unsicher einstuft: https://security.googleblog.com/2016/10/distrusting-wosign-and-startcom.html

    Es gibt hier schon ein Thread damit: https://www.lima-city.de/thread/startssl-wird-nicht-mehr-vertraut-was-nun

    Nur zur Info: cybercrack.de.cool verwendet ein StartCom Zertifikat, cybercrack.de eines von Let's Encrypt. Deshalb ist nur .de.cool betroffen ...
  • in: TOR - Noch sicher?

    geschrieben von webfreclan

    htmlwerbung schrieb:
    gehst du in deinen Rooter und suchst dir einen DNS - Server aus Polen oder Rumänien diesen stellst du dann ein(damit umgehst du die datenüberwachung von GOOGLE[denn im normalfall ist der Standart DNS-Server 8.8.8.8 und der Gehört google])

    Wie kommst du darauf, dass der Standard DNS-Server der von Google ist? Normalerweise ist dieser doch der Nameserver deines ISP - also z.B.: Telekom, 1&1, etc?

    (Gut, die ganzen Root DNS-Server sind von amerikanischen Einrichtungen, aber nicht von Google ...)


    PS: Kleiner Tipp: Absätze machen den Text lesbarer :wink:

    htmlwerbung schrieb:
    Das Tor - Netzwerk ist eig. Anonym aber es gab vor ca. 1 Jahr schon enthüllungen


    Da gibt es immer wieder "Enthüllungen" - sinnvoll wäre es evtl. auch mal alternativen wie I2P anzuschauen, welche von den Behörden noch nicht primär überwacht werden.
  • in: Nebenjob Webdesigner für Schüler

    geschrieben von webfreclan

    wodka-gorbatschow schrieb:
    Nun frage ich mich, wie ich am besten an Kunden komme.


    Nach meiner Erfahrung ist es meist so:

    - Sehr kleine Betriebe nutzen gerne etwas wie einen Homepagebaukasten.

    - Kleine bis mittelständige Unternehmen gehen lieber zu einer Agentur, welche die Website auch auf langer Dauer pflegt (welches ein Komplettpaket über SEO, Hosting, Webdesign und Support anbietet).

    - Große Unternehmen suchen sich die besten und größten Agenturen heraus (wie WPP, etc).

    - Vereine (der kleine Fußball- / Feuerwehrverein von nebenan) nutzen gerne Schüler oder eigene Mitglieder.

    => Versuch es doch mal bei einem Verein?
  • in: SSL - Zertifikat

    geschrieben von webfreclan

    Ich habe 2014 mal einen Artikel dazu geschrieben. Dieser ist aber eigentlich noch immer aktuell.

    Im Grunde gibt es drei große Anbieter: StartSSL.com, CAcert und Let’s Encrypt.
  • in: 3D Drucker kaufen

    geschrieben von webfreclan

    qnavry schrieb:
    Dieser sieht von der Qualität und vorallem vom Preis sehr vielversprechend aus. Er kommt zwar nicht aus Deutschland, aber das werden die wenigsten für diesen Preis.

    Wenn wir schon gleich bei Druckern unter 200 Euro sind:

    Habe diesen: http://www.101hero.com/ über Kickstarter für gut 109 Euro mit Versandkosten nach Deutschland in der Luxus-Variante (mit USB neben SD-Karte) bestellt. Bisher haben mich meine Modelle überzeugt, allerdings zweifle ich, ob der Drucker wirklich auch ABS druckt.

    Alternativ ist dieser: https://www.tiko3d.com/ auch ziemlich günstig und hat ein paar Features mehr ...
    maxdr44e schrieb:
    ... aber er soll von Deutschland kommen und soll sicher sein!

    Schätzt du deutsche Wertarbeit oder warum soll er aus Deutschland kommen? (Die meisten Modelle aus Deutschland dürften wohl im oberen Preissegment sein ...)
  • in: Myqsl CMS System

    geschrieben von webfreclan

    alica1 schrieb:
    Kennt ihr so ein System?

    Im Ernst?

    Fast jedes CMS-System erfüllt deine Anforderungen. (WordPress, Contao, Joomla, ...)

    Bitte die Regeln lesen. Sammelthreads sind hier nicht erwünscht ...
  • in: Fiverr.com Erfahrungen

    geschrieben von webfreclan

    sex schrieb:
    In bestimmten Bereichen gibt es billigere und umfangreichere Angebote, im Bereich smm* könnte ich das belegen.

    Ich habe gegen solche Dienste generell eine negative Einstellung.

    Wenn man Dienstleistungen wie der Gestaltung eines Logos international auf einer Plattform mit Geld als Kriterium vergleicht, führt das meiner Meinung zu Hungerlöhnen und qualitativ schlechter Arbeit.

    Warum nicht zu einer lokalen Agentur gehen?
  • in: Performance Datei lesen vs. Datenbank lesen

    geschrieben von webfreclan

    all-in1 schrieb:
    Bei kleinen Datenmengen ist das Filesystem oder eine SQLite Datenbank schneller. Bei größeren Datenmengen ist eine MySQL oder Maria Datenbank schneller.

    Ich würde auch NoSQL Datenbanken (MongoDB, Cassandra, etc) mit einbeziehen.

    Wenn es um Geschwindigkeit geht, sind diese in manchen Fällen um einiges schneller wie SQL-Datenbanken.

    (Es kommt allerdings auf das System an. Manche Datenbanken machen schnellere Inputs und langsame Selects, andere schnellere Selects, ...)

    Allerdings sind NoSQL Lösungen aktuell fast nur realisierbar, wenn du einen Server und kein Webspace hast ...
  • in: Wordpress Installation gut absichern gegen Hacks

    geschrieben von webfreclan

    tintetoner schrieb:
    Wie kann ich effektiv vorbeugen?

    Am Besten WordPress immer aktuell halten (automatische Updates aktivieren), ein sicheres Passwort verwenden und auch alle Plugins und Themes immer aktuell halten.

    Ich betreibe einen Blog schon seit 2011 ohne auch nur einen Hack. Ohne irgendwelche Sicherheitsplugins, nur mit aktuellen Updates.

    Externe Plugins / Themes sind mit das größte Sicherheitsrisiko neben alten WordPress Versionen.
  • in: Plugin Besucherzähler für WordPress

    geschrieben von webfreclan

    Counterize und Piwik sind echt gut.

    Bei Piwik benötigt man allerdings eine externe Installation und muss Piwik dann einbinden und bei Counterize sollte man Einstellen, dass die IP-Adressen anonymisiert werden (auf Grund deutscher Datenschutzbestimmungen ...), außerdem scheint Counterize leider im Moment nicht komplett auf Deutsch verfügbar zu sein.

    Piwik hat zwar einen kleinen Mehraufwand, aber dafür ist es professionellen Tools wie Google Analytics am nächsten.
  • in: Mit Tor mehr als 3 Knoten benutzen

    geschrieben von webfreclan

    justplayerde schrieb:
    aber die ip ist eh anders

    Die IP ist auch durch einen normalen VPN oder Proxy anders, aber dadurch bist du schon lange nicht sicher.

    Angenommen, du hast einen Eingangsknoten und einen Endknoten (also keine Zwischenknoten), diese gehören allerdings der NSA und diese loggen deine Ziel- und Quell-IP mit, dann bringt dir deine Verschleierung fast nichts, da die NSA deinen Weg nachvollziehen kann und dich somit enttarnen kann.

    Je mehr Knoten zwischen dir und dem Endknoten sind und je zufälliger diese ausgewählt werden, desto besser ist es, da es einen potenziellen Gegner wie der NSA schwerer macht.
    bruchpilotnr1 schrieb:
    Meine frage ist; kann man die Anzahl der Relais irgendwie erhöhen oder sonst wie einstellen sodass ich zb. mit 10 Relais surfe?

    Bei I2P kann man das Einstellen, bei Tor weiß ich es leider nicht.
  • in: Webmail Software? Welche ist Empfehlenswert?

    geschrieben von webfreclan

    n3tcode schrieb:
    Gibt es so eine Software?
    Eine art "Baukasten"

    Ich benutze seit Jahren Mailcow und habe bisher keine bessere kostenlose Software zum einfachen Betreiben eines ganzen Mailservers gefunden.

    Allerdings benötigst du dafür einen richtigen Server (keinen lima-city Webspace) und min. 1 GB RAM wären empfehlenswert, außerdem solltest du deinen Server trotzdem regelmäßig aktualisieren und absichern (Linux Kenntnisse sind also auch notwendig).

    Wenn du nur E-Mail-Konten für deine eigene Domain haben willst, kann ich Pawnmail empfehlen.
  • in: "Passwort anzeigen" Button/Checkbox

    geschrieben von webfreclan

    Hier: http://stackoverflow.com/questions/17398409/change-input-type-text-to-input-type-password-onfocus wurde so etwas ähnliches mit onfocus gemacht.

    Du solltest für dein Vorhaben einfach mittels OnClick auf dem Button dann das andere Feld (kannst du über getElementById() ansprechen) ändern.

    Allerdings könnte es auch so zu Problemen kommen - siehe: https://www.tutorials.de/threads/passwort-anzeigen-button.293570/#post-1514484
  • in: htaccess mal wieder

    geschrieben von webfreclan

    lutz-bathe schrieb:
    jetzt wird schon beim Aufruf meiner Seite Lutz-bathe.de der Login abgefragt , gedacht war es ja nur für den Adminbereich . Was ist hier Falsch ?

    In welchen Ordner hast du die .htaccess abgelegt und in welchen Ordner ist der Login?

    Kann es sein, dass du die .htaccess im Root-Verzeichnis deiner WP Installation und nicht unter /wp-admin abgelegt hast?
  • in: onion Domain bestellen?

    geschrieben von webfreclan

    c22 schrieb:
    Warum preist du eigentlich das Tor-Netzwerk immer so als super "anonym" an? Tor-Nutzer werden zB bei den Geheimdiensten gezielt verfolgt und in separaten Datenbanken angelegt

    Ich werfe an dieser Stelle mal I2P in den Raum.

    I2P ist nicht so bekannt wie Tor und wird nach meiner Kenntnis auch nicht so stark von Geheimdiensten überwacht, außerdem ist es in der Theorie sicherer (siehe: http://www.golem.de/news/invisible-internet-project-das-alternative-tor-ins-darknet-1502-112316-3.html - es gibt nicht wie bei Tor einen zentralen Directory Server).

    Anleitung zum Erstellen einer Website mit I2P: https://linuxsecurityblog.com/2015/04/20/setting-up-a-darknet-website-with-i2p-on-ubuntu/
  • in: onion Domain bestellen?

    geschrieben von webfreclan

    n3tcode schrieb:
    aber wo genau bekommt man die Domain her und ist sie Kostenlos oder wie ?

    hackyourlife schrieb:
    Eine onion-Domain »kauft« oder »bestellt« man nicht, und du kannst dir den Namen auch nicht wirklich aussuchen. Stattdessen berechnest du einen kryptographischen Hash (oder RSA-Key?

    Man kauft keine .onion Domains.

    Du lädst dir Tor auf deinen vServer herunter und generierst mit diesen die Domain. Das Einzige, was dir dabei etwas kostet, ist der Server.

    Siehe auch die Anleitung im Hidden Wiki:

    Once you have installed your own server, (which is recommended) and you have installed the Tor browser software, Tor automatically generates the .onion address for your website for you.

    Quelle: http://www.hiddenwiki.org/how-to-register-onion-domain.html

    Im Übrigen ist der Server auch der Knackpunkt an der ganzen Geschichte. Server bekommt man nur schwer komplett anonym ...
  • in: Webspace vs. vServer, was sind die Vorteile bzw Nachteile?

    geschrieben von webfreclan

    onlinevideorecorder schrieb:
    frankbecker schrieb:
    In der heutigen Zeit sieht man ja auch schon vServer für um die 2€. D.h. preislich ist der Unterschied zu einem Webspace nur sehr gering.
    Was sind die bedeutendsten Merkmale eines vServers bzw Webspaces?

    MfG

    Nicht wirklich. Ein guter Server kostet schon 10 € im Monat.

    vServer mit ausreichender Leistung für eine normale Website (also min. 1 GB RAM, 10 GB HDD und > 95 % Verfügbarkeit im Jahr) bekommt man im Schnitt für 2-4 Euro und das sogar von bekannten Anbietern wie OVH.
    mein-wunschname schrieb:
    Die spannendere Frage ist für mich eigentlich eher, wodurch sich ein gutes vServer-Angebot auszeichnet.

    Bei heutigen Stand für eine normale Website würde ich folgendes empfehlen:

    - Linux oder BSD Distro als OS
    - min. 1 GB RAM (eher 2)
    - min. 10 GB HDD (eher SSD)
    - Prozessor mit min. 2,4 GHz (leider geben billige Anbieter eher etwas wie "1 vCore" ohne Taktrate an)
    - min. 95 % Verfügbarkeit im Jahr (eher 99,99%, da 1 Prozent schon einen Ausfall von 3,65 Tage bedeutet)
    Optional: Backup (kann man aber auch selber realisieren) und DDoS-Schutz (durch kostenlose Drittanbieter möglich)

    Viele machen den Fehler und denken sie bräuchten einen High-End-Server bei einer normalen Website. Dank der Sparsamkeit von Linux und BSD reichen aber kleine Server auch bei 400 oder mehr Besuchern am Tag aus, wenn man den Server richtig konfiguriert.
  • in: BND wird zu NSA

    geschrieben von webfreclan

    bruchpilotnr1 schrieb:
    Telegram ist der sicherste Messanger.
    Im Gegensatz zu WhatsApp und vielen anderen Messengern ist Telegram cloudbasiert und alle Chats sind stark verschlüsselt.


    Du scheinst dir da ziemlich sicher zu sein ...

    Once a session has been established, clients exchange messages
    that are protected with a Message Key using AES256 in CBC
    mode for encryption and HMAC-SHA256 for authentication

    Quelle: https://www.whatsapp.com/security/WhatsApp-Security-Whitepaper.pdf

    Our encryption is based on 256-bit symmetric AES encryption, 2048-bit RSA encryption, and Diffie–Hellman secure key exchange. You can find more info in the Advanced FAQ.

    Quelle: https://telegram.org/faq#q-so-how-do-you-encrypt-data

    Beide nutzen AES256. Somit ist WhatsApp auch ziemlich gut verschlüsselt und "cloudbasiert" ist jeder normale Messenger.
    but its default settings store your messages on Telegram’s unencrypted servers.

    Quelle: http://gizmodo.com/the-best-and-worst-encrypted-messaging-apps-1782424449

    => Wenn man diesen Artikel trauen kann, ist Telegram sogar schlechter als WhatsApp und man sollte lieber Signal nehmen.

    Ich denke nicht, dass der BND es mit der NSA in den nächsten Jahren aufnehmen kann und wenn es der BND schafft, WhatsApp zu knacken, dann kann das eine große, kriminelle Organisation auch.

    Somit sollte das Ziel nicht sein, Hacks zu verhindern, sondern die Systeme sicherer zu machen.
  • in: Wordpresss Medien auslagern

    geschrieben von webfreclan

    computergottshomepage schrieb:
    In dieser Anleitung wird lediglich der Speicherort geändert. Ich will aber die Mediendateien auf einen komplett anderen Server auslagern.

    In der Anleitung wird beschrieben, wie man die Dateien auf eine Subdomain zeigen lassen kann und eine Subdomain kann man auf eine andere IP zeigen lassen, also ist es durchaus mit dieser Anleitung möglich, die Dateien auf einen anderen Server auszulagern.

    Außerdem könntest du ja statt der Subdomain einfach eine komplett andere Domain angeben.
  • in: de.vu für immer tot?

    geschrieben von webfreclan

    Wie du ja bereits vor ein paar Jahren auf meinem Blog gelesen hast, wurde de.vu zum Kauf angeboten.

    Ich denke, es könnte sein, dass ein anderer Anbieter die Domain aufkauft und wieder so einen Dienst startet. Wer allerdings eine zuverlässige Domain haben will, sollte sich eine richtige kaufen. Ich kenne keinen Anbieter (weder Freenom mit .tk noch nic.de.vu), der wirklich zuverlässig gute Domains anbietet.

    Firmen wie die QE GmbH & Co. KG (u.a. kilu.de), asnetworks GmbH (u.a. npage.de) oder evtl. sogar TrafficPlex GmbH (also unsere lieben Anbieter) haben eigene Hosting-Dienste für die diese meist gute Domains haben wollen und kämen evtl. als Käufer in Betracht.
  • in: Dot.TK/Freenom Wildcard & Multisite Webseite via Wordpress

    geschrieben von webfreclan

    k3y schrieb:
    Dann ich im DNS dann einfach *.neuername.meinedomain.ld und die ip von lima nutzen ?

    Theoretisch schon - allerdings habe ich das nie probiert :wink:

    file-dl schrieb:
    Was ist eine Wildcard bei dot.tk?

    Eine Subdomain mit * - also *.domain.de.

    Das * bedeutet, dass alle Werte / Namen an dieser Stelle an die IP-Adresse / Domain weitergeleitet werden sollen, die angegeben ist.

    Domains wie lima.domain.de, sdfdsf.domain.de 1234sdgsd.domain.de werden also an die angegebene IP-Adresse ("A-Record") oder Domain ("CNAME") weitergeleitet.


    PS: Freenom ist dafür bekannt, nach einer gewissen Zeit die Domains einfach wieder dem Registrierenden zu entfernen und auf andere Seiten umzuleiten (z.B.: Porno-Seiten, ...). Das ist mir mal passiert.
    Zudem ist Freenom nicht der zuverlässigste Anbieter. Lima-city hat sich auch wegen Problemen von Freenom abgewendet ...
  • in: Fy7.de URL Shortener / Custom Links

    geschrieben von webfreclan

    vapenation schrieb:
    Sehr ich auch so bis da was kommt muss die Website schon mehrere tausend Besucher täglich haben^^

    Falsch. Es muss nur einer in diesem Thread keine Lust mehr auf deine Behauptungen haben und Herr Lennart D* wegen Verstößen gegen die Impressumspflicht verklagen.

    Da du - wie mit diesem Thread nachweislich - von der Pflicht wusstest und nichts ändern wolltest, kommst du damit den bis zu 50.000€ Bußgeld (Quelle: http://www.impressum-recht.de/abmahnung-bei-verstoss-gegen-impressum-pflicht.html) deutlich näher.

    Sei vorsichtig, was du im Internet anstellst. Domaindaten kann man fast immer über WHOIS nachfragen und deutsche Hoster geben in der Regel auch die Logdaten und Adressen raus, wenn Sie davon staatlich aufgefordert werden.

    Edit: Da waren wohl ein paar Posts, die ich nicht gelesen habe :biggrin: (Jemand war schneller)
  • in: Yoosung - Discord Sticker Bot

    geschrieben von webfreclan

    test-lg schrieb:
    https://www.thawte.de/ssl/web-server-ssl-certificates/
    Vieleicht hilft dir das bzgl des Zertifikats [...]

    Ich glaube kaum, dass er ein kostenpflichtiges Zertifikat haben will, wenn er eine kostenlose .ga Domain nutzt ...

    chunkxel schrieb:
    Leider ist er nur nicht immer online, da ich nicht 24 Stunden am Tag Internet habe :/

    Hostest du bei dir daheim? Warum nutzt du nicht einfach einen billigen Server von einem guten Provider?
    Oder habe ich das falsch verstanden und man muss das Skript im Client einfügen?

    chunkxel schrieb:
    Hallo, leider will Let's Encrypt mir kein SSL-Zertifikat ausstellen

    Liegt vielleicht daran, dass die kostenlosen Domains von Freenom keinen guten Ruf haben ...

    Zusammengefasst: Interessantes Projekt, aber bei einem Server, der nicht immer online ist und einer Domain von einem Provider, der dafür bekannt ist, diese schnell wieder wegzunehmen, wird die Projektseite vermutlich nicht lange online bleiben ....
  • in: Woher kommen die Rohdaten für Aktien?

    geschrieben von webfreclan

    test-lg schrieb:
    Na Klar hier bitte schön. Die haben dafür sogar Tools etc.
    http://www.mds.deutsche-boerse.com/mds-de

    So wie ich das sehe, kostet das aber etwas.

    Ich habe mal die API von Yahoo genutzt. Diese ist kostenlos: http://wern-ancheta.com/blog/2015/04/05/getting-started-with-the-yahoo-finance-api/
  • in: modernes Task Listen tools als self hosted lösung

    geschrieben von webfreclan

    Es gibt dazu genug Listen im Netz: http://codecondo.com/to-do-list-open-source-web-apps/

    Ergänzend noch: http://www.mytinytodo.net/, https://kanboard.net/ (Nutze ich), http://todotxt.com/, http://orgmode.org/
  • in: Fy7.de URL Shortener / Custom Links

    geschrieben von webfreclan

    vapenation schrieb:
    Danke für die zahlreichen Antworten das mit der Werbung werde ich auf jeden Fall umsetzen, und ja die Seite ist noch im Aufbau

    Ich muss muellerlukas und ga0815 zustimmen. URL Shortener gibt es wie Sand am Meer, es ist nicht leicht einen neuen aufzubauen und du wirst vermutlich wenig Erfolg haben.

    Leute nutzen gerne URL Shortener, die lange am Markt sind und Geld verdienen, da man da eher davon ausgehen kann, dass die URLs nach ein paar Jahren noch gehen als bei einem Newbie mit schlechten Design und ohne Mehrwert (Mehrwert heißt z.B.: Plugins für Browser, API, ...).

    Außerdem werden die meisten URLs automatisch über APIs gekürzt. Da du keine hast, fallen die meisten Anwendungsfälle schon einmal weg.

    Wenn ich heute einen Link bei deinen Dienst kürze und auf Twitter poste, wird dieser auch in 5 Jahren noch funktionieren?
  • in: Eig. Tracking durchführen?

    geschrieben von webfreclan

    orena schrieb:
    Gibt es eine Möglichkeit ein eig. Tracking durchzuführen um die Angeben von Affiliate Netzwerken zu überprüfen?

    Was meinst du damit genau? Besucherzahlen oder Klicks auf einen Link des Affiliate Netzwerks?

    Besucherzahlen sind mit Piwik oder Google Analytics kein Problem, bei Klicks wird es schon schwieriger, da viele Affiliate Netzwerke das vermutlich u.a. auch verbieten werden.

    Wenn es um z.B.: ein Partnerprogramm geht, bei dem nur Geld gezahlt wird, wenn der Nutzer etwas gekauft hat, wird es noch schwieriger und noch wahrscheinlicher, dass das über die AGB verboten ist.
  • in: Erfahrungen mit http://aliexpress.com/

    geschrieben von webfreclan

    autobert schrieb:
    webfreclan schrieb:Ich glaube, dass Alibaba in Zukunft wirklich erfolgreich werden könnte, aber nur, wenn sie sich westlichen Standards annähern (z.B.: bessere Übersetzung) und der Preis billig bleibt. Solange das noch nicht so ist, bestelle ich dort auch nichts.
    webfreclan schrieb:
    Insgesamt ist AliExpress bei meinen Bestellungen sogar zuverlässiger als Amazon. Geld zurück ist auch kein Problem (Ähnliches Prinzip wie bei Amazon).
    Ja wie Hüh oder Hott? Die -1 hast du dir redlich verdient!

    Es ist 1 Jahr zwischen meinen beiden Beiträgen. Seitdem hat sich Aliexpress auch gebessert. :biggrin: (Ich bestelle auch erst seit diesem Jahr bei Aliexpress ...)
  • in: Erfahrungen mit http://aliexpress.com/

    geschrieben von webfreclan

    namiichi schrieb:
    Hat hier jemand neulich dort eingekauft?

    Ich muss meinen Betrag in diesem Thema korrigieren. Unseriös ist AliExpress nicht.

    Insgesamt ist AliExpress bei meinen Bestellungen sogar zuverlässiger als Amazon. Geld zurück ist auch kein Problem (Ähnliches Prinzip wie bei Amazon).

    Das einzige Problem ist die lange Lieferzeit (bei mir im Schnitt über 45 Tage pro Bestellung) - aber wenn man bedenkt, dass manche Produkte für teilweise 20 Cent inklusive Versand nach Deutschland verschickt werden, lohnt sich es. Es gibt auch genügend Händler, die bei Alibaba einkaufen und es 10x teurer auf Amazon wieder verkaufen.
  • in: eigenes Wordpress Theme erstellen

    geschrieben von webfreclan

    So viele Antworten und die Besten Tutorials fehlen?!

    Erstelle einfach ein neues Theme, kopiere deine CSS Datei, füge in deinen kopierten HTML-Code mittels PHP die entsprechenden Funktionen ein und du bist fertig. So habe ich es gemacht.

    Tutorials zum Erstellen von Themes:

    http://wordpress.lernenhoch2.de/handbuch/eigenes-wordpress-template-erstellen/ - Ziemlich gut, damit habe ich mein erstes Theme erstellt.

    http://www.elmastudio.de/wordpress-theme-mit-bootstrap-entwickeln-tutorial-fuer-einsteiger/ - Bekannte Agentur für WP Themes.
  • in: Wordpress Blog mit eig. Layout

    geschrieben von webfreclan

    Erstelle einfach ein neues Theme, kopiere deine CSS Datei, füge in deinen kopierten HTML-Code mittels PHP die entsprechenden Funktionen ein und du bist fertig. So habe ich es gemacht.

    Zum Erstellen von Themes: Google ist dein Freund.

    Tutorials zum Erstellen von Themes:

    http://wordpress.lernenhoch2.de/handbuch/eigenes-wordpress-template-erstellen/ - Ziemlich gut, damit habe ich mein erstes Theme erstellt.

    http://www.elmastudio.de/wordpress-theme-mit-bootstrap-entwickeln-tutorial-fuer-einsteiger/ - Bekannte Agentur für WP Themes.
  • in: Dot.TK/Freenom Wildcard & Multisite Webseite via Wordpress

    geschrieben von webfreclan

    k3y schrieb:
    Was meinst du mit der Änderung des Formates ?

    Der Name der Websites. Also statt deinedomain.tdl/nameDerSite/ sollte ja nameDerSite.deinedomain.tdl dort stehen :wink:
  • in: Dot.TK/Freenom Wildcard & Multisite Webseite via Wordpress

    geschrieben von webfreclan

    Antwort 1:

    Bei dem Nameserver von Dot.tk gibst du eine neue Domain in Form von *.deinedomain.tld an. Diese lässt du dann auf den Server - also z.B. die bei lima-city angegebene IP zeigen. Dann schaltest du diese Domain (*.deinedomain.tld) auf.

    Ich weiß nicht, ob Freenom das unterstützt. Sollte Freenom das nicht unterstützen, kannst du die Domain aber z.B.: hier aufschalten und hier die DNS-Einträge setzen.

    Bei mir sieht das z.B.: so aus:
    *.anaads.de 	A 	92.222.181.86


    Antwort 2:

    Erstelle bei der Domain von lima-city wie oben beschreiben eine Wildcard. Diese lässt du auf das WordPress-Verzeichnis zeigen. Dann änderst du in den Multisite-Netzwerk-Einstellungen das Format entsprechend.
  • in: SSL mit LetsEncrypt auf eigenen Server

    geschrieben von webfreclan

    Also bei mir wird im Browser nur ein selbst zertifiziertes Zertifikat angezeigt. Bei Zertifikaten von Let's Encrypt wird aber Let's Encrypt (bzw. Let's Encrypt Authority ...) auch als Aussteller angezeigt.


    https://rlopane.de/

    Der Zertifikat-Aussteller der Gegenstelle wurde nicht erkannt.

    HTTP Strict Transport Security: false
    HTTP Public Key Pinning: false

    Zertifikatskette:
    -----BEGIN CERTIFICATE----- MIICujCCAaKgAwIBAgIJALwumSctKqMOMA0GCSqGSIb3DQEBCwUAMBUxEzARBgNV BAMMCnJsb3BhbmUuZGUwHhcNMTYwNDExMDYxOTQxWhcNMjYwNDA5MDYxOTQxWjAV MRMwEQYDVQQDDApybG9wYW5lLmRlMIIBIjANBgkqhkiG9w0BAQEFAAOCAQ8AMIIB CgKCAQEAxnX1jU0USs9PPDcNGob/sbmyEqpoVAnJN3cGlpk1S27bPntmQ0wMic1a Xr9bhZCPEPmAIOaQid6r+FSaS3kzGbfkEcksqAjPMjxmQXq2z2/LZFZyvK9svNjP tfp5uwvoTURPqoSLwuAelsEFdzyr+D1ESjmwBT38lo+9KxILFtjRwPzfz4XsUrfh qf8VoqpELV7K3Atadd/IaZBGPU2qak95bxeHXH8nUVQ/cd9Qal+Cca1dcopsZTcj drF8kipjxOESuDQNjOl44VOD7cDLK4LsPRklXe6ZwKTIWuxscFYlsuF7se3yuhT7 dlb+qnDG8xGmGmmyALMr8ArWYwkkowIDAQABow0wCzAJBgNVHRMEAjAAMA0GCSqG SIb3DQEBCwUAA4IBAQBDuyPogr2jlI1DmuJVJE40RNyKlUo0WqY8fq/SlukNojVe 0W+9v+dDk6A78SEjolQu1xmqluZOmS/DCf4IwXYCfWWyV0e8cnAjr0m3wYxUKBFI 6pCiNTaixLNJqItlgo5MeSScogJWKJR9dc04CjHHArGJi6IDCBcCkb2VocMaWKN+ Epb3a6YUK+qy2e7y/psiHA7hwFcwVHra2FeFRR7U2jlP8ewLQlp3sNgTfNjYC/V2 I0Y3r4hZoCmTVsoMGu/zvwXmiq6fKNpNiWFdmbdRq8vDST0m19PoDmFFd5iwyIqF QjZ8KVwKoklHQMwAZ53Hn3HMdgvaQHUKPxVLwQd8 -----END CERTIFICATE-----


    Hast du vielleicht noch irgendwo - vielleicht in der apache.conf / httpd.conf / etc - ein altes Zertifikat hinterlegt?

  • in: SSL mit LetsEncrypt auf eigenen Server

    geschrieben von webfreclan

    strlcp schrieb:
    Die schreiben aber das die certificate woanders liegen, hast du die kopiert?

    Ich kann aus Erfahrung sagen, dass die Zertifikate normalerweise auch unter NGINX und Apache eingetragen werden (man kann entweder NGINX oder Apache als Option angegeben oder sie werden nicht eintragen, je nachdem, was man auswählt)

    Der Pfad zu den Zertifikaten wird dabei in der jeweiligen vHost bzw. Config-File der Domain hinterlegt.

    Siehe:
    https://certbot.eff.org/docs/using.html#apache
    https://certbot.eff.org/docs/using.html#nginx
  • in: SSL mit LetsEncrypt auf eigenen Server

    geschrieben von webfreclan

    Es wäre hilfreich, wenn du den Link zu deiner Website posten könntest.

    (Man kann in Firefox und Chrome Informationen zum Zertifikat ansehen - über den linken "Info"-Button neben der Adressleiste - und evtl. ist es ja nicht richtig hinterlegt.)

    PS: "PHP, MySQL & .htaccess" ist nicht passende Forum. "Homepage Allgemein" oder "Betriebssysteme" würde eher passen ...
  • in: Tabelle mit allen Sprachen der Welt

    geschrieben von webfreclan

    ck111 schrieb:
    Hat Google Übersetzer alle Sprachen drin?

    Wohl kaum.. Fränkisch z.B.: Fehlt. Außerdem sterben jährlich etliche Sprachen aus. Siehe: http://www.endangeredlanguages.com/
  • in: SMSKönig.de - Dein Gratis SMS Versand

    geschrieben von webfreclan

    cmx schrieb:
    Vielen dank! Ich freue mich auf eure Kritik & oder Verbesserungsvorschläge


    Lohnt sich so etwas überhaupt noch? Kann man in Zeiten von Adblockern noch Geld mit Werbung verdienen?

    Ich fände eine API nicht schlecht - so könnte ich mir z.B.: bei einem Ausfall meiner Server eine SMS schicken lassen :thumb:
  • in: Lima City angreifbar?

    geschrieben von webfreclan

    computergottshomepage schrieb:
    Nun. Wäre ein solcher Angriff auf den Lima-Servern überhaupt möglich und kann man sich (z. B. eigener Server (nicht bei Lima-City)) auch dagegen schützen?

    Die meisten Programme wie z.B.: PHP haben eine maximale Script-Laufzeit -> Das Skript würde also theoretisch einfach abgebrochen - so etwas hat Apache bestimmt auch ...

    Ich denke, sobald eine größere Auslastung durch einen Webspace festgestellt wird, wird der Nutzer von lima-city gesperrt ...

    Es gibt übrigens zur XML-Bombe auch einen Artikel auf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Entit%C3%A4tsexpansion

    Abwehrmöglichkeiten (aus Wikipedia):

    - Begrenzung des zugeordneten Speichers für den jeweiligen Parser (wenn der Verlust des Dokuments durch das nicht vollständige Prozessieren akzeptabel ist)
    - Problemerkennung durch den Parser wenn Entitäten zu Entitäten aufgelöst werden und Stopp der Auswertung mit Ausnahmebehandlung
    - Behandlung von Entitäten als Symbole (ohne Auswertung)
    - Lazy Evaluation
  • in: Mini Blog

    geschrieben von webfreclan

    Könnest du bitte den Quellcode und eine Demo online stellen?

    Ich lade generell nichts herunter, was bei Hostinger gehostet wird und keine Demo hat :biggrin:
  • in: Warum Jahreszahl in Lizenzfile

    geschrieben von webfreclan

    ggamee schrieb:
    Wofür ist eigentlich das Jahr, welches ich in meinem Lizenz-File angebe?

    Ich denke, das hat damit zu tun, dass manche Copyrights ja nach einem gewissen Zeitraum auslaufen aber auch mit einer genauen Festlegung des Erschaffungsdatums, etc.

    -> Man gibt es ja auch in der Form Copyright (c) <year> <copyright holders> an.

    -> Auch deutsche Urheberrechte laufen nach einen bestimmten Zeitraum aus: http://anwalt-im-netz.de/urheberrecht/dauer-urheberrecht.html

    -> Man benötigt es also, um festzulegen, wann das Werk nicht mehr geschützt ist und dementsprechend evtl. die Lizenz nicht mehr greift?!

    Edit: -> Nach 100 Jahren ist deine Software vielleicht nicht mehr unter der MIT, sondern gemeinfrei ...
  • in: Ubuntu 16.04: Tasten selber mappen?

    geschrieben von webfreclan

    invalidenturm schrieb:
    Ich zitiere einfach mal eine Bewertung bei Amazon:

    Diese Bewertung stammt von mir :megarofl:

    herweck schrieb:
    Dei Problem ist mir vollkommen unbekannt, versuch mal auf der Hersteller Seite deiner Tastatur, ob es dort vielleicht Hilfe gibt.


    CSL bietet für diese Tastatur leider nur Windows Treiber an.
  • in: opencart

    geschrieben von webfreclan

    1. Das wäre eine ziemlich schlechte Software. Aber wenn jemand eine Lücke findet, ist das - wie überall - möglich.
    2. Es gibt viele Videos auf Deutsch: https://www.google.de/search?q=opencart&oq=opencart&aqs=chrome..69i57j69i60&sourceid=chrome&ie=UTF-8#tbm=vid&q=opencart+deutsch
    3. Kann ich nicht sagen, da ich es nicht verwende, allerdings kann man auch von Englisch auf Deutsch umstellen ;-)
    4. Egal welche es ist, du solltest aus Sicherheitsgründen immer auf die neueste aktualisieren :biggrin:
  • in: Business meets Emotion

    geschrieben von webfreclan

    Du hast bei beiden Seiten die gleiche Domain angegeben und ich kann diese nicht erreichen (ERR_TIMED_OUT).

    Ich kann mir unter "Build the connections You've been Dreaming of." und "Business meets Emotion" nicht wirklich etwas vorstellen. Das Erste könnte man für die Telekom nehmen, das Zweite für Apple.

    Warum schreibst du bei der Vorstellung deines Unternehmens mehr über deine Freizeit, als über das, womit du dein Geld verdienen willst? :wazzup:
  • in: Kleines Linux gesucht

    geschrieben von webfreclan

    Puppy Linux und Tiny Core Linux wurden noch nicht genannt.
    Tiny Core Linux benötigt nur 15 MB Speicher.

  • in: Ubuntu 16.04: Tasten selber mappen?

    geschrieben von webfreclan

    Hallo zusammen,

    ich habe das Problem, dass meine Tastatur (CSL NEBUKAD) unter Ubuntu 16.04 LTS nicht richtig gemappt wird.

    Die Tasten "Strg", "Windows", "Alt" sowie "Alt Gr" reagieren alle wie Caps Lock. Ich wollte schon die Keycodes neu setzen, allerdings haben alle auch denselben Keycode (den von Caps Lock). Unter Windows 10 werden alle Tasten richtig gemappt.

    Hatte das schon einmal jemand hier?

    Gibt es einen einfachen Weg, die Scancodes den Keycodes zuzuordnen? Wie kann ich prüfen, ob die Scancodes wenigstens unterschiedlich sind - bzw. gibt es einen Befehl, die Scancodes und Keycodes zu den jeweiligen Tasten anzuzeigen?
  • in: Auszahlung in BTC

    geschrieben von webfreclan

    duschek54321 schrieb:
    1.) Da im Grunde Bitcoin keine staatlich anerkannte Währung ist und zusätzlich nicht kontrolliert werden kann, währe es legal, Werbeeinnahmen auf einer Website in BTCs auszahlen zu lassen, wenn dies theoretisch möglich währe?
    Wenn man Bitcoins wieder in Euro tauschen will, muss man ja sowieso Kapitalertragsteuern zahlen.

    2.) Gibt es Werbeanbieter, die in Bitcoins zahlen?

    Zu 1:

    Die Bitcoins willst du bestimmt mal in Geld umwandeln?

    -> Der größte Marktplatz in Deutschland (bitcoin.de) arbeitet mit einer Bank zusammen.
    -> Da kontrolliert sicher auch das Finanzamt mit und wenn du da Einnahmen hast, will dieses auch wissen, wo diese herkommen und kommt auf dich zu, wenn du "vergessen" hast etwas zu versteuern.
    -> Da Staaten den Bitcoins eher kritisch gegenüberstehen, würde es mich nicht wundern, wenn gerade solche Marktplätze stark kontrolliert werden.

    => Immer, wenn du einen Gewinn hast, der hoch genug ist, musst du das auch versteuern. Und Gewinn hast du spätestens, wenn du es in Euro umwandelst. Es wäre also - aus meiner Sicht - nicht legal, damit die Steuern und die Gewerbepflicht zu umgehen. (Ich bin allerdings auch kein Jurist)

    Hättest du aber ein Gewerbe und würdest alles wie vorgegeben versteuern, wäre das bestimmt legal.

    Zu 2:

    Der bekannteste Anbieter - und der Einzige, der mir einfällt, ist A-ADS.com
  • in: Technische Hilfe für ein Internetcafè

    geschrieben von webfreclan

    darkfire schrieb:
    und ich frage mich jetzt was für eine Leistung der Server bräuchte um dies alles zu verwalten ?

    Hauptsächlich sollte dort einige Webseiten, Anwendungen und kleine Gamingservern laufen.

    Mir wären auch noch einige Tipps zur Software Verwaltung lieb.

    Man kann nicht einfach anhand deiner 5-8 Client PCs berechnen, was der Server leisten muss. Ein paar Infos mehr wären nicht schlecht.

    Wie z.B.:
    - Sollen die Webseiten, Anwendungen und kleine Gamingserver auch von extern erreichbar sein? (Dann nützt dir deine Angabe von "5-8 PCs" gar nichts, da diese ja keinen Einfluss auf den Zugriff von außen haben)

    - Welche Anwendungen sollen auf dem Server laufen? (Zwischen Word und z.B.: Blender gibt es große Unterschiede der benötigten Performance)

    - Was für Gamingserver möchtest du betreiben? (Ähnlich wie bei den Anwendungen gibt es große Unterschiede bei den Spielen)

    Im Übrigen müsstest du keine leistungsstarken PCs kaufen, wenn alles über den Server laufen soll. Dann reichen "dumme" Computer ohne viel Leistung wie Chromebooks aus ...
  • in: Paar fragen über den Raspberry Pi 3B

    geschrieben von webfreclan

    bruchpilotnr1 schrieb:
    Das erste ist, wieviel unterstützt der Raspberry Pi 3b maximal an speicher ?

    Ich habe an meinem RaspPi (noch B ohne eine Zahl davor) schon eine externe 1 TB HDD angeschlossen.
    bruchpilotnr1 schrieb:
    Auch software mäßig bräuchte ich auch was. Für mich ist die Sicherheit am wichtigsten. Klar wen ne Cloud betreibt will ja auch das die Dateien sicher sind. (Basierend auf OwnCloud)

    Welche Software die zum Download bereit stehen erfüllt meine anforderung?

    Ich würde dir die Standard-Software (Raspbian) empfehlen, damit das ganze sicher ist, solltest du es allerdings auch richtig konfigurieren können. Lese dir also am besten ein paar Tutorials zur Sicherheit in Debian bzw. Raspbian durch :wink:
  • in: Neues Logo für mich designed - Feedback erwünscht

    geschrieben von webfreclan

    all-web schrieb:
    Zudem habe ich noch ein bisschen weiterexperimentiert und ein durchgehen geschwungenes und rundes Logo entwickelt. Was hält ihr hiervon im Vergleich zum "eckigen"? http://all-web.lima-city.de/thoeni_logo_genau_v4_2D_eineLinie.png

    Finde ich viel besser. In der Mitte sieht es jetzt so aus, als würde ein Mensch, der sich zwei Fühler angezogen hat, die Hände heben :smile:

    Auf der anderen Seite sieht es jetzt aber mehr nach Spielzeughersteller aus ... :biggrin:
  • in: Neues Logo für mich designed - Feedback erwünscht

    geschrieben von webfreclan

    all-web schrieb:
    - Wirkt das Logo ausbalanciert?
    - Wie ist der Ersteindruck?
    - Erkennt man intuitiv, dass ich design- und technikbezogenes Produkte mache?
    - Was sagt euch die Bildsprache?
    - Fällt es auf, dass das Logo pseudo-symetrisch aufgebaut ist?
    - Wirkt der Schriftzug "Digital Design" hier harmonisch?


    - Ich finde, es wirkt nicht gerade ausbalanciert. Für meinen Geschmack eher ein bisschen übertrieben. Das "T" ist zu sehr schräg und die Buchstaben "n" und "i" gehen zu weit nach unten. Ich hätte es abschließend zu dem "DIGITAL DESIGN" gemacht.

    - Ersteindruck: Zu überladen, ich mag eher schlichte Logos.

    - Design erkennt man, Technik nicht

    - Den Schriftzug würde ich auch eher weglassen (wie schon erwähnt mag ich es simpel ^^)
  • in: MaxiAd - Das neue AdWords?

    geschrieben von webfreclan

    daygame schrieb:
    Wenn man MaxiAd-Anzeigen auf seine Seiten stellt, kann man dafür eigene Anzeigen auf anderen Seiten platzieren.

    Das bringt dann aber auch nur etwas für Leute, die kein Geld durch Anzeigen verdienen ...

    Es gibt übrigens einen Namen dafür: Bannertausch (Bekannte Plattformen: bannerchange.net, vipbanner.de).

    Der Name ist auch schlecht gewählt: wenn ich nach MaxiAd unter DuckDuckGo suche, finde ich eine norwegische Firma (maxiad.com) ...

    Die deutsche Website sieht auch nicht gerade seriös aus.

    Zusammenfassung: MaxiAd wird nach meiner Auffassung nie ein ernsthafter Konkurrent zu AdWords.
  • in: Sollen Halter von Spritschluckern die E-Prämie finazieren?

    geschrieben von webfreclan

    all-in1 schrieb:
    Zum größten Teil wird eine solche Finanzierung wieder Menschen aus den unteren Lohngruppen am meisten treffen.

    Die Autos, die am meisten Sprit verbrauchen - Sportwagen und SUVs - sind doch keine Autos, die sich Menschen aus den unteren Lohngruppen leisten können.

    Die fahren meistens spritsparende oder ältere Autos (Youngtimer), die zwar viel Sprit verbrauchen, aber für die man bestimmt auch eine Ausnahme einrichten könnte.
  • in: [Biete] christoph.work Domain

    geschrieben von webfreclan

    Hallo,

    ich verkaufe die Domain "christoph.work" auf Sedo.de für weniger als 100 Euro.

    - Sie ist perfekt für Menschen mit dem Namen Christoph. z.B.: als Portfolio-Seite oder als private Website.

    - Christoph kann der Name des Betreibers sein und Work deutet an, dass dieser auf der Website seine Arbeit vorstellt.

    - Kann auch als Investition gesehen werden, da die .work Domain noch recht neu ist und der Preis für gute Domains voraussichtlich steigen wird.

    Der Link zum Angebot auf Sedo: https://sedo.com/search/details.php4?domain=christoph.work

    Bei Fragen kann man mir gerne eine PN schreiben.
  • in: PieRegister noch zu empfehlen

    geschrieben von webfreclan

    Warum verwendest du nicht die WP-Interne Userverwaltung?

    Es ist durchaus verdächtig, dass das Plugin nicht mehr über WordPress.org verfügbar ist. Vermutlich verstößt das Plugin gegen Regeln von WordPress.org ...

    Es kann aber auch sein, dass der Hersteller einfach das Plugin nicht mehr über WordPress.org anbieten will ...

    => Meine Empfehlung: Verwende das WP-Interne System oder ein anderes Plugin. Plugins, die nicht von WordPress.org geprüft worden haben oft Probleme mit der Sicherheit ...
  • in: Sterben Foren aus?

    geschrieben von webfreclan

    kamakura schrieb:
    Naja, die Formulierung als Frage ist eigentlich unnötig. Foren befinden sich wie im Zustand der Dinosaurier als der Komet eingeschlagen war.

    Wie kommst du darauf?

    Ich habe eigentlich nicht das Gefühl, dass Foren aussterben. Es kommen mit Facebook und Twitter sowie Stack Exchange und anderen Frage-und-Antworten-Seiten wie Gutefrage neue Dienste dazu. Allerdings sind Gruppen auch ziemlich ähnlich wie Foren und auch nicht wirklich neu. Nach meiner Meinung werden Foren auch in Zukunft weiter existieren, allerdings werden Tags eine größere Rolle spielen.

    Es haben sich Alternativen entwickelt - anstatt eine Frage zu einem Code in einem Forum zu stellen, schreibt man nun auf Stack Overflow oder meldet einen Bug auf GitHub. Statt einer privaten Nachricht in einem Forum schreibt man per WhatsApp, etc. Für das, was wir hier aber machen - das Diskutieren in einem Fachforum - gibt es außer vielleicht in LinkedIn oder Facebook-Gruppen keinen wirklichen Ersatz und ich bezweifle, dass die Gruppen die Foren ersetzen können. Foren haben viel mehr Views durch Besucher und somit vermutlich auch mehr Umsatz durch Werbung, da man sie über Google findet. Bei "Gruppen" ist das nicht so - die findet man nicht über Google, da sie meist auf Mitglieder beschränkt sind. Diskussionen in Foren können auch Besuchern helfen, in Gruppen finden meist nur Mitglieder Hilfe.
  • in: Suche nach Datei mit glob()

    geschrieben von webfreclan

    fuerderer schrieb:
    Die Funktion glob() gibt für die gefundenen Dateien den gesamten Pfad zurück. Wenn du also einen bestimmten Pfad festlegst, dann treffen die case-Ausdrücke nicht mehr, da dort nur die Dateinamen ohne Pfad stehen.

    Danke, das wars.

    Es geht jetzt :smile:
  • in: Suche nach Datei mit glob()

    geschrieben von webfreclan

    Hallo,

    ich möchte mittels einer selbstgeschriebenen Funktion nach einer Datei suchen. Dabei soll man der Funktion den Pfad zum Verzeichnis mitgeben können und die Funktion soll sagen, ob die index.* - Datei eine php oder html - Datei ist.

    Leider funktioniert meine Funktion nur im aktuellen Verzeichnis, sobald ich ein anderes Verzeichnis angebe (das auch existiert), funktioniert meine Funktion nicht mehr. Egal ob ich dabei den absoluten oder relativen Pfad angebe.

    Nachfolgend der Code meiner Funktion:

    <?php
    
    	function get_endung($dir = ''){
    		$file = $dir."index.*";
    		
    		foreach (glob($file) as $indexfile) {
    			switch ($indexfile) {
    				default:
    				case 'index.html':
    					return 'html';
    					break;
    				case 'index.php':
    					return 'php';
    					break;
    			}
    		}
    	}
    	
    echo get_endung('/var/www/html/test/test/testdir/');


    Hat jemand eine Idee, was falsch ist?
  • in: Mein Tool zur automatischen Rankings-Überprüfung

    geschrieben von webfreclan

    krisvader schrieb:
    Nicht umsonst gibt es bereits Tools die Ähnliches Leisten wie unser, jedoch zu einem weitaus höheren Preis.


    Ich finde die Idee nicht schlecht, allerdings ist der Service viel zu teuer.

    Euer Service fängt bei 11,50 EUR an, dafür bekomme ich locker eine Domain, einen vServer und kann nebenbei noch ein bisschen Werbung für den Rest schalten.

    -> Warum sollte man für das Überwachen der SEO-Keywords mehr ausgeben, als für die Domain, Marketing und den Server?
  • in: Suche günstigen Domain-Anbieter

    geschrieben von webfreclan

    domainssaubillig.de ist recht günstig (.de für 0.19 € im Monat) und ich bin schon länger zufriedener Kunde (allerdings sind die Reaktionszeiten vom Support, etc recht lang ...)

    Ansonsten ist inwx.de nicht schlecht. Zwar nicht ganz so billig wie domainssaubillig.de, allerdings sehr viele Einstellungsmöglichkeiten (die Adresse für den WHOIS-Eintrag kann man z.B.: öfter kostenlos ändern) und auch sehr lange am Markt (1998 gegründet).
  • in: Mein Problem mit der Impressumspflicht

    geschrieben von webfreclan

    mdots schrieb:
    bruchpilotnr1 schrieb:
    ...
    was wie gesagt auch noch gehen würde, wenn man einen ausländischen server verwendet zb. square7.ch. Die server sind in der schweiz und da wird das kaum auffallen ob du in deutschland bist oder in der schweiz. Da sollte man dann wenn man sich dort registriert einen schweizer proxy verwenden. Dann fällt es dem serverhoster nicht so auf.


    ... und damit (also Standort Schweiz) würde die Impressumpflicht wegfallen? :confused:

    Nein. Seit 2012 gibt es auch in der Schweiz eine Impressumspflicht: http://www.startwerk.ch/2011/11/09/recht-fur-startups-die-kommende-impressumspflicht/ und https://www.adiheutschi.ch/27-aktuell/302-impressumpflicht - diese gilt aber natürlich für Schweizer. Du, als Deutscher, hättest auch schon 2007 ein Impressum auf einem Server in der Schweiz führen müssen. Es kommt nicht nur darauf an, wo du hostest, sondern auch, wo du herkommst und welche Besucher du ansprichst.

    Eigentlich müssen wir uns nicht über WHOIS Guards und VPN-Verbindungen zu VPS in anderen Ländern unterhalten, denn Fakt ist: ein deutscher Bürger muss die Impressumspflicht achten, auch wenn er eine .to Domain mit WHOIS Guard hat und in Panama hostet. Außerdem ist so gut wie nichts sicher. Tor hatte schon ein paar Sicherheitslücken und Probleme mit Exit-Knoten, die vom FBI überwacht werden, normale VPN-Verbindungen gelten sowieso schon länger nicht so sicher wie Tor ...

    Ich gebe natürlich keine Gewährleistung auf meinen Text und weise darauf hin, dass es spezielle Rechtsseiten im Internet gibt, auf denen man - teilweise sogar kostenlos - einen Rechtsanwalt fragen kann. :wink:
  • in: Reactos für Oldschool Windows Fans

    geschrieben von webfreclan

    muellerlukas schrieb:
    Wie kommst du da drauf? Ubuntu basiert btw auf Debian.
    Hier rannte das Debian auch erst mal auf minimaler Auflösung und ich musste den Treiber nachinstallieren.
    Und dafür reichts ein non-free Repo zu nutzen.
    Unterstützen != mitinstalliert

    Ja, Ubuntu basiert auf Debian, aber Debian nennt dir nur die Treiber, die fehlen und Ubuntu liefert sie dir mit. :wink:
    Gut, "unterstützen" ist vielleicht nicht das passende Wort ...
    Für das non-free Repo müsste ich aber erst die Sources.list bearbeiten, bei Ubuntu (und übrigens auch Elementary OS, welches auf Ubuntu basiert) werden proprietäre Treiber nativ installiert.

    muellerlukas schrieb:
    On-Topic: Reactos ist ne nette Spielerei, aber nicht wirklich produktiv einsetzbar. Basiert auch auf Wine,interessant ist höchstens die GUI für Umsteiger.


    Die meisten bekannten Windows-Programme (z.B.: putty, etc) sollten relativ gut nutzbar sein. Das ReactOS auf Wine basiert ist so nicht ganz richtig. Es verwendet Teile von Wine, allerdings hat ReactOS auch einen angepassten Kernel und sollte daher (in der Theorie) Windows-Anwendungen performanter laufen lassen als Linux mit Wine. ReactOS ist kein Linux, sondern hat einen eigenen Kernel!
  • in: Reactos für Oldschool Windows Fans

    geschrieben von webfreclan

    tchab schrieb:
    Ubuntu ist übrigens alles andere als Anfängerfreundlich - auf jeder Maschine, wo ich das OS getestet habe wurde ich von "wichtige Systemkomponente ist abgestürtzt"-Fehlermeldungen geplagt (so oder so ähnlich). Wenn das einem Anfänger passiert dauert es keine 2 Minuten, bevor der wieder zu Windows möchte.

    Auch, wenn das nicht das eigentliche Thema ist:
    Welche Ubuntu Version war das?

    Ich kenne das noch von älteren Ubuntu Versionen auf älteren Systemen aber bei allen aktuelleren Laptops (BJ > 2010), auf die ich (ohne mich davor zu informieren, ob die Hardware Ubuntu unterstützt) Ubuntu 14.04 LTS installiert habe, gab es keine Probleme.

    Anders als z.B.: Debian, unterstützt Ubuntu auch proprietäre Treiber und somit auch viel mehr Systeme. Ich kenne es nur zu gut, dass ein Treiber von Debian nicht unterstützt wird und man ihn heraussuchen und auf einen Stick packen muss, während Ubuntu automatisch den Treiber installiert.

    webcity schrieb:
    PS: Die Linux Mint Website wurde gehackt, dort nichts herunterladen es befinden sich Schadware also Linux MInt Distros also CD im Umlauf mit einer Hintertür über die Schädlinge geladen werden.

    Die Website wurde am 20. Februar gehackt, am 21. Februar wurde es bemerkt und die Links wurden ausgetauscht. Du hast den Betrag am 25. Februar geschrieben. Er machte also schon am Tag deines Betrages keinen Sinn mehr. :wink:

    webcity schrieb:
    im Windows99 Style

    Was soll bitte Windows99 sein? Ich kenne nur Windows 98 und den Nachfolger Windows ME. Ein "Windows 99" wurde nach meinem Wissen nie veröffentlicht.
  • in: ARM Laptops - Linux noch Salonfähiger?

    geschrieben von webfreclan

    arcardy schrieb:
    [...]
    Opensource ist was anderes?
    http://www.opensource.apple.com
    [...]
    Warum er sich trotzdem ein Macbook holen soll? Weil dort UNIX drauf läuft und Unix stabiler läuft als Linux/GNU und MacOSX extrem Akkusparend ist, das Teil läuft dir 12h durch.


    Also alle Apple Macs, die ich jemals in den Händen hatte, sind öfter mal eingefroren oder brauchen ewig zum Hochfahren - und das trotz 8 GB oder mehr RAM und einen nagelneuen Prozessor ...

    Mein alter MSI Laptop von 2010 mit 4 GB RAM ist mit elementaryOS noch nie eingefroren und in ein paar Sekunden oben ...

    Das das Teil 12 h läuft, liegt an den hochwertigen (nicht austauschbaren) Akku, den Apple dein Macbook spendiert hat und mit Linux auf deinem Macbook würdest du das sicher auch haben (mit sparenden Distros wie Puppy Linux sicher auch viel länger).

    Zu deinem OpenSource Link: kannst du mir mal verraten, wo genau ich hier z.B.: Darwin OS herunterladen kann? (Ich probiere gerne auf BSD basierende Distros aus ...)
  • in: Error Log im Background PHP

    geschrieben von webfreclan

    Hier zwei nützliche Links zu dem Thema Error Handling in PHP:
    http://php.net/manual/de/function.set-error-handler.php
    http://www.w3schools.com/php/php_error.asp
  • in: günstige Bezahlmöglichkeit für Webshop

    geschrieben von webfreclan

    bruchpilotnr1 schrieb:
    Wie wäre es denn, wenn du sowas wie ein minimumbeitrag einführen würdest? Zb. das man erst zb ab 30€ oder 35€ mit paypal bezahlen kann und per überweisung immer? Sowas machen ja auch viele verkäufer. Die meisten gestatten erst zb. ab einen warenwert in höhe von 10€ die möglichkeit des Bankeinzuges an.

    Ich glaube kaum, dass die Kunden so viele Add-ons kaufen würden, bei 10 Euro wären das ja dann 20 Add-ons ...
    waytogermany schrieb:
    Es sind Add-ons für Navisysteme. So ähnlich wie die Klingeltöne früher. Auswählen, Bezahlen, Runterladen, Installieren. Die Wettbewerber haben teilweise Preise von 0,5 EUR. Das deckt kaum die Bezahlkosten. Gechweige denn den Kosten von Servern, Webspace, Verwaltung, Abrechnung, Steuererklärung und ähnlichem.

    Ich sehe da ein ganz anderes Problem als die Bezahlmöglichkeit: Warum steigst du in einen Wettbewerb ein, bei dem du so gut wie nichts verdienst? Ich würde eher versuchen, viel bessere Produkte zu erstellen und dafür einen höheren Preis zu verlangen oder eine Marktlücke zu finden aber so wirst du so oder so Probleme bekommen, ob es nun die Zahlungsmethode ist oder sonst irgendwas ...

    Dein Problem ist nicht die Zahlungsmethode, sondern das Problem ist, dass du bei deiner Kalkulation keinen Spielraum hast.
  • in: ö,ä,ü werden komisch dargestellt

    geschrieben von webfreclan

    internetplattform schrieb:
    was meint ihr mit "wie die datei gespeeichert ist"?
    ich kann nirgends beim speichern sagen in welcher codierung er es speichern soll.

    Verwendest du Notepad++ als Editor?

    Hier ein Screenshot, der zeigt, wo du die Zeichenkodierung siehst und ändern kannst: http://www.gimp-werkstatt.de/galerie/eibauoma/upload/Hilfe/zeichenkodierung.jpg

    (Der Screenshot ist nicht von mir, da ich unter Ubuntu kein Notepad++, sondern Geany verwende ...)
  • in: ö,ä,ü werden komisch dargestellt

    geschrieben von webfreclan

    internetplattform schrieb:
    <meta content="text/html; charset=utf-8" http-equiv="Content-Type" />
    <meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=ISO-8859-1">

    was habe ich falsch gemacht?

    Hast du dir den Code mal angeschaut? :biggrin:

    Wenn du erst sagst, es soll utf-8 verwendet werden, dann aber doch ISO-8859-1 willst, klappt das bestimmt nicht.

    Verwende bitte nur eines von beiden, außerdem solltest du die Zeichenkodierung deiner Datei in einen guten Editor (z.B.: Notepad++) checken, meistens passt die Kodierung der Datei nicht ....
  • in: Standort der Webseite

    geschrieben von webfreclan

    bruchpilotnr1 schrieb:
    10 Nameserver? ich denke das werden wohl mehr an die hundert oder tausend sein. Das nur 10 Diese leistung erbringen werden, möchte ich bezweifeln.

    Ich denke, er meint die Root-Nameserver. Von denen gibt es 13 (verteilt auf über 123), diese haben aber nur Informationen über TLD - also z.B.: de.

    bruchpilotnr1 schrieb:
    Mich würde es interessieren, wo von es abhängig ist, dass eine webseite in einem Bestimmten land angezeigt wird?

    Die RIPE NCC vergibt die IP-Adressen in Adressblöcken an Länder und große Provider bestimmter Länder. Ich nehme an, das Tool checkt, in welchen Block sich die IP befindet und ermittelt so, wo der Server mit der IP stehen muss.

    Es bezieht sich also auf die IP-Adresse des Servers.

    Edit: Du solltest dir mal diesen Artikel durchlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Geotargeting

    Es gibt übrigens auch Anbieter wie z.B.: MAXMIND, die Datenbanken mit Land und IP-Adressen zur Verfügung stellen.
  • in: günstige Bezahlmöglichkeit für Webshop

    geschrieben von webfreclan

    bruchpilotnr1 schrieb:
    Ja gut allerdings hab ich noch kein SMS Tan eingerichtet deswegen werd ich wahrscheinlich ein TAN Gerät kaufen. Und falls ich mein Handy verlieren sollte brauch ich mir dabei ja keine sorgen machen.

    Was ist mit der klassischen TAN-Liste auf Papier?

    muellerlukas schrieb:
    Untersagt PP wie viele Dienstleister nicht die Weitergabe der Kosten an Kunden?


    Egal, ob PP die Weitergabe untersagt oder nicht, der Betreiber eines Shops wird so oder so den Preis auf das Produkt aufschlagen. Das ist gängige Praxis. (Ich wüsste nicht, wie PP das überprüfen könnte)

    waytogermany schrieb:
    Rechnung geht leider nur bei Bestandskunden und die Einnahmeverluste durch Verkauf an Inkassounternehmen machen dies wohl zur teuersten Art der Bezahlung.
    Barzahlung schränkt den Kundenkreis sehr stark auf die Region ein. Überweisung hat den Nachteil, dass es zeitverzögert ist.
    Wie erfolgt die Zahlung per Bitcoin? Wie erfolgt die Zuordnung zum Kunden? Welche Gebühren fallen beim Umtausch in reale Währungen an?
    Wasmist Skrill?


    Bei Bitcoin gibt es bei dem Umtausch über z.B.: bitcoin.de ziemlich hohe Gebühren. Außerdem schwankt der Preis für Bitcoins sehr stark. Man kann sehr schnell Verluste machen. Deshalb würde ich es nicht empfehlen.

    Skrill hat ebenfalls hohe Gebühren:

    Falls Ihre Webseite e-Commerce Lösungen in Partnerschaft mit Skrill verwendet, wird Ihr Konto mit einer monatlichen Mindestgebühr belastet, wenn der Gesamtbetrag der Gebühren für Empfang von Geld und für Transaktionen, die im vorigen Monat fällig waren, EUR 10,00 unterschreitet. Die Höhe der monatlichen Mindestgebühr ist unterschiedlich und richtet sich nach dem Gesamtbetrag der Gebühren für Empfang von Geld und für Transaktionen im vorigen Monat.
    [...]
    Falls Sie in den letzten sechs Monaten keine Transaktionen aus Einzahlung, Abhebung, senden oder Empfang von Geld hatten, wird Ihr Konto mit einer Gebühr für Inaktivität in Höhe von EUR 19,95 monatlich belastet.

    Quelle: http://help.skrill.com/de/Article/business/skrill-basics/fees

    bruchpilotnr1 schrieb:
    Schnell und sicher, aber von den Gebühren etwas teuer.
    Günstig und Sicher, Langsam aber kaum Gebühren.

    Sehe ich genauso.
  • in: So verwendet ihr euren Raspberry Pi

    geschrieben von webfreclan

    kronos197 schrieb:
    Was mir so auf die schnelle noch einfällt, was man noch machen könnte ist ihn für Bitcoin-Miner zu nutzen ;)

    Aktuell wäre das eher eine blöde Idee, da das Minen von Bitcoins durch die ganzen Rechenzentren und Supercomputer, die extra dafür gebaut wurden, für den kleinen Mann enorm schwer ist (auch in Mining-Pools).

    Ich verwende meinen für die Versionsverwaltung über Gitolite und u.a.: für ein DokuWiki, als kleine NAS, mehrere Cronjobs, Lighttpd, SQLite usw ...
  • in: Erfahrung mit Sponsorads.de?

    geschrieben von webfreclan

    Ich habe auch noch einen Account bei SponsorAds aber habe den wegen den vielen AdBlockern schon lange nicht mehr genutzt. SponsorAds hat bei mir immer ausgezahlt, BinLayer war früher auch ein guter Anbieter, wie er heute ist, kann ich aber nicht sagen (der Besitzer hat sich gewechselt) ...

    Contaxe war frühers eine Alternative zu Google AdSense (Google AdSense wird von vielen gemieden, da man dort ziemlich schnell gesperrt wird ..) hat aber den Betrieb aufgegeben. Es gibt auch noch zanox, dort bekommt man allerdings erst Geld, wenn jemand auch das angeworbene Produkt nutzt ...

    Es gibt auf cash4webmaster.de eine Übersicht von Anbietern. Vielleicht schaust du da mal ...

    PS: Es gibt schon etliche Threads zu dem Thema:
    https://www.lima-city.de/thread/erfahrung-mit-www-sponsorads-de
    https://www.lima-city.de/thread/sponsorads-1
    https://www.lima-city.de/thread/google-adsense-vs-sponsorads-de
    https://www.lima-city.de/thread/geldverdienen-mit-anbietern-wie-sponsor-ads

    => Bitte in Zukunft die Suche nutzen!
  • in: Minecraft server Kaufen?

    geschrieben von webfreclan

    bruchpilotnr1 schrieb:
    EIne GmbH haftet höchstens mit einem vermögen von 25.000€ mich hat dies in der schule sehr interessiert. Wirtschaft, politik. Dafür war ich immer sehr neugierig.

    Nicht höchstens, sondern mindestens. So gut hast du wohl nicht aufgepasst :wink:

    bruchpilotnr1 schrieb:
    Aber ich würde mir lieber einen richtigen server bestellen der dann direkt bei mir angeschlossen wird. So ist man wirklich gesichert, dass der server ein ganzes leben und darüber hinaus online bleiben wird.


    Dafür musst du aber auch eine entsprechende Anbindung haben ...

    Ob man nun das Angebot hätte nutzen sollen, wird man aber wohl erst in ein paar Jahren sehen -> Mal schauen, ob es ZAP-Hosting noch in 20 Jahren gibt ...

Login zum Webhosting ohne Werbung!